Xbox One vs. PS4: Microsoft gewinnt auch den Dezember 2014

Im Laufe des Jahres 2014 haben wir uns an regelmäßige Meldungen gewöhnt, dass die Sony-Konsole PlayStation 4 als Sieger der allmonatlichen US-Verkaufscharts hervorgegangen ist. Im besonders wichtigen Endspurt des Jahres, dem Vorweihnachtsgeschäft, ... mehr... Xbox One, PS4, Test, Vergleich Xbox One, PS4, Test, Vergleich Xbox One, PS4, Test, Vergleich

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Cherrypicking at its best. Im Jahr 2014 gabs keine einzige Woche in der die xbox one weltweit die nase vorne hatte (vgchartz)
 
@Mihpares: Und? Der Artikel sagt doch eindeutig, dass es sich um US-Zahlen handelt.
 
@Max...: Aber nicht die Überschrift. xD Die lässt anderes erahnen.
 
@Mihpares: So what? Die Aussagen sind aber dennoch korrekt und haben nicht wirklich was mit Cherrypicking zu tun. Es sagt ja auch niemand, dass die One jetzt plötzlich den Markt übernommen hat. Aber wer weiß, vielleicht holt sie jetzt nach und nach auf?

Die Zahlen zeigen in meinen Augen nur eines: es kommt bei vielen überhaupt nicht mehr auf's Produkt an, sondern nur noch auf den Preis.
 
@HeadCrash: Das war aber schon immer so. Nur wenn die Konsolen über einen Zeitraum gleich viel kosten kann man genau bestimmen, welche vorgezogen wird. Bei den extremen Preisnachlässen der Xbone, ist es kein Wunder dass sie die Nase vorn hatte (Teils 429€ mit Kinect, 2.Pad, 5 Spielen). Im Grunde sind beide Konsolen sehr ähnlich, man macht mit keiner etwas falsch.
 
@DerTürke: Sehe ich genauso. Obwohl sich Xbox und PS bzgl. der Preisnachlässe nicht wirklich viel tun. Auch bei Sony gibt es immer wieder recht beeindruckende Bundles.

Und natürlich sind sich die Konsolen sehr ähnlich, haben sie ja fast dieselbe Hardware. Sie haben nur andere Schwerpunkte gesetzt. Sony mehr auf's reine Gaming, Microsoft mehr auf alles rund um Multimedia. Gerade letzteres hat mich eher zur Xbox greifen lassen (und der Controller, den ich bei der Playsi noch nie wirklich mochte). Und ich muss sagen, dass ich die Box mittlerweile zu geschätzt 80% für Dinge wie Video- und Musikstreaming verwende und relativ selten spiele.
 
@HeadCrash: Bei dem PS4 Paket für 399€ haben wir auch zugeschlagen. 2 Pads, Kamera, Last of Us. Ich hatte fast alle PS Konsolen (die Vita fehlt). Ich bin in Sachen Spiele recht zu frieden aber die Multimediafähigkeiten, in Bezug auf die PS3, lassen zu Wünschen übrig (ganz besonders weil ich die "ich kann alles"-60 Gbyte PS3 von 2007 habe). Eigentlich wollte ich eine Xbone (Skygo) aber meine miesere Hälfte, wieso auch immer, die PS4 (Sie ist von Anfang an Xbox Mädchen, orginal Xbox, Xbox 360 UNSC Version, alle Halo teile). Schon lustig wie die Schwerpunkte sich geändert haben. PS3 das Multimedia Monster, X360 die Spielemaschine. PS4 nun für Spiele und Xbox One Multimedia. PS4 steckt Kritik ein (finde ich persönlich berechtigt) weil sie nicht soviel kann wie die PS3 und die Xbox One, wegen dem MS auftreten, Kinect zwang (wobei die Sprachbefehle manchmal praktisch sind, kann mir vorstellen dass sie auf der Xbox besser sind) und dem damit verbundenen Preisaufschlag. Microsoft hat schon viel getan, viel geändert und das meiste positiv. Sony ruht sich auf den Lorbeeren aus, schon etwas zulange. Youtube upload, verkürzte Menüliste, etc. haben 1 Jahr gedauert.
 
@DerTürke: Stimmt, wobei ich die Entwicklung der One einfach nur als nächsten Schritt sehe. Die 360 hat sich zum Ende hin ja auch sehr stark in Richtung Multimedia-Konsole bewegt und hatte ggü. der PS3 eigentlich nur den Nachteil, dass sie kein Blu-ray-Laufwerk hatte. Bei Sony wundert es mich ein bisschen, dass sie in dem Bereich wohl bewusst einen Schritt zurück gemacht haben.

Aber was soll's, sind sicher beides gute Konsolen (auch wenn ich immer noch nicht auf ner PS4 gespielt habe). Mir fehlen im Moment eher gute Spiele, die man OFFLINE mit mehreren vor einer Konsole zocken kann. Das ist für mich echtes Konsolen-Feeling, nicht dieses anonyme Headset-auf'm-Kopp-online-Geballer. Versuche mich gerade mit The Evil Within (geht so) und seit gestern mit Sunset Overdrive (total abgedreht) über Wasser zu halten.
 
@HeadCrash: Lokale Koop Spiele werden auch auf der PS4 vermisst. Kollege von mir hat da nicht viel Auswahl. Zur Zeit nur Diablo 3 und Dynasty Warriors (beides geht an mir vorbei). Denke die "Dude-Bro boom boom" Spiele sind auch noch Lokal, bin mir aber nicht sicher. Mit den neuen Konsolen ist das Lokale Koop wirklich verkümmert. Ich will auch mit meiner Frau sitzen und was gegen sie zocken, haben eine kleine geringe Schnittmenge und diese ist dann nicht Lokales Koop oder Versus. Anonymes zocken stört mich nicht wirklich, aber ich bin kein Shooter typ. Eigentlich bin ich nicht der Typ der für Nur-Download Sachen zahlt oder eben online zocken. Die Spiele die ich auf der PS3 online gezockt habe kann man an einer Hand abzählen und definitiv nie mehr als 3 mal pro Spiel. Naja wie auch immer, wird wohl eh die letzte Generation die ich mir gekauft habe, falls die nächste nur noch Streaming ist.
 
@HeadCrash: Wenn 2 Produkte sich kaum unterscheiden, entscheidet eben der Preis. Oder welchen Vorteil hätte die PS4?
 
@iPeople: In meinen Augen hätte sie keinen Vorteil. Aber darum geht es nicht. Es geht eher darum, dass ja vielerorts die PS4 als die absolut überlegene Konsole dargestellt wird. Wäre dem so, würden ja logischerweise alle zur PS4 greifen. Und das lässt zwei Schlüsse zu:

a) Die PS4 ist gar nicht wirklich überlegen, so dass es den Käufern prinzipiell egal ist, welche Konsole sie kaufen und sie zur günstigeren greifen.

b) Die PS4 ist überlegen, aber es juckt niemanden, solange die Xbox günstiger ist.

Gerade letzteres würde viel mehr über unsere Gesellschaft als über die Konsolen aussagen ;-)
 
@HeadCrash: Die Überlegenheit der PS4 wird aber meist nur von den Fans suggeriert, die dann mit irgendwelchen Specs umsich werfen. War schon bei der PS3 so.

Und machen wir uns nichts vor, Konsolenspieler interessiert es nicht, ob eine Konsole 3 FPS mehr bringt. Die wollen einfach was zum Zocken haben. Und wenn eben die XBOX mit 2 Kontrollern und 5 Spielen kaum 30 Euro mehr kostet, als die PS4, dann greifen die da zu.

Und dann gibt es ja noch die leute, die vorher ne XB360 hatten und einfach "modernisieren" wollen, auch die interessiert es nicht, welche Kosole nun wirklich besser wäre (PS3>PS4 das Selbe).
 
@Mihpares: vgchartz ist keine Quelle sondern nur eine Schätzung.
 
@Lex23: Dazu ist die VGChartz in ein Nintendo online Magazin und einem Playstation Magazin eingebunden, sie verlinken ihre News Artikel gleich zu ihren Schwester Magazinen. Es tummeln sich in der Cummunity die "Die Hard" Playstation und Nintendo Fans herum, was der Objektivität der VGChartz nicht sonderlich gut tut.
 
@Mihpares: Es werden überhaupt keine Wochenzahlen ermittelt. Also ist Deine Aussage auf jeden Fall Unsinn.
 
Der Preis ist alles. War von Microsoft keine gute Idee den Preis höher anzusetzen.
 
@hhgs: Der Fehler war mMn das anfängliche sture Beharren auf Kinect bzw. dem Bundle...
 
@witek: Richtig ....
 
@witek: Die feste Bindung an Kinect war für mich ein Argument die XBox One zu holen, mit der Hoffung, dass Kinect sich in allen Spielen wiederfindet. MS hätte den Preis mit Kinect dem der PS4 gleich setzten sollen.
 
@Spacerat: Das wäre wohl ein zu hohes Verlustgeschäft gewesen, Kinect zum gleichen Preis anzubieten. Aber du lieferst ja gleich das zweite Argument: Du hast gehofft, dass MS alle Spiele mit Kinect-Features ausstattet. Was ist passiert? Nix. Entweder man hat gleich von Anfang an eine fixe Vorstellung davon, wie man die Technik (breit) in Games einsetzt oder man lässt es bleiben (Und nein, ich persönlich will mich nicht mit meiner Konsole "unterhalten"...)
 
@witek: Ach, ich muss sagen, die Steuerung per Sprache ist wirklich klasse, ich nutze allerdings auch nur rudimentäre Features wie "Xbox einschalten/ausschalten, Ton an/aus/laut/leise", aber da kann man sich schon dran gewöhnen. Ob es einem nun den Aufpreis wert ist, muss natürlich jeder für sich entscheiden, ich bereue es definitiv nicht, allerdings steckte mir die Kohle zum Kaufzeitpunkt auch recht locker in der Tasche (Weihnachtsgeld)... :)
 
@DON666: Für Sprachsteuerung hätte es wohl auch ein simples integriertes Mikro getan ;)
 
@witek: Ja, sicher, aber das ist da nun mal leider nicht verbaut ^^ (Ich mag aber auch nicht ausschließen, zukünftig noch mehr über Kinect zu machen, insofern...)
 
@Spacerat: Und ich bin froh, dass Kinect weiterhin optional bleibt. Wenn ich Sport machen will, besteige ich meinen Crosstrainer ... beim Zocken will ich genütlich auf der Couch lümmeln ;)
 
@iPeople: Das ist ja gerade der Vorteil der neuen Kinect. Mann kann auf der Couch sitzenbleiben und dennoch Kommandos via Gesten oder Sprache geben.
In Ansätzen ist das ja auch schon in Spielen wie Ryse umgesetzt worden.

Für Gesten mit den Händen war die Kinect der Xbox 360 zu ungenau. Die neue Version kann das aber auswerten.

Schade eigentlich, aber jetzt werden die Entwickler lieber die paar % Rechenleistung, die für die Kinect reserviert waren, für die Spiele nutzen.
Somit ist Kinect bis auf die Sport- und Tanzspiele wieder ziemlich tot.
 
@Spacerat: Auf der Couch rumhampeln ist aber genau das Gegenteil von "chillig auf der Couch sitzen und 2 Knöppe drücken" ;)
 
@witek: Die Presentation war ja allgemein katastrophal. Ihr dürft das nicht das müsst ihr und ohne kinect geht nix. Ich dachte nur omg was für *****. So stellt man doch kein Produkt vor. Sony musste nichts machen und sie standen besser da :D
 
Major Nelson: The Xbox One deals were quite popular and have inspired a new promotion starting January 16 where fans in the U.S. can buy an Xbox One for $349 at their preferred retailer.

Some interesting statistics about 2014:

• Xbox 360 became the best-selling seventh generation console of all time in the U.S.

• In 2014, users logged nearly 8 billion hours globally in apps across Xbox 360 and Xbox One, a
50 percent increase from time spent in 2013.

• Xbox One became the best-selling console in the U.S. in November and December and weekly average sales during these months outpaced Xbox 360 by 50 percent at the same point in its lifecycle.*

• Xbox One also sold more games throughout November and December in the U.S. than any other current-generation platform.*

• From November 24 to January 3, fans spent more time playing on Xbox than they ever have before, at any point in the history of Xbox.

• In the Halo 5: Guardians Multiplayer Beta alone, 18 million games have been played to date.

http://majornelson.com/2015/01/15/xbox-one-closes-record-breaking-holiday-looks-ahead-2015/
 
Immer diese Statistiken wer "besser" ist und wer nicht. Irgenwie sind die alle ziemlich sinnfrei.

Kleines Beispiel:
Warum gab es hier z.B. diesen Monat keine News zu den Marktanteilen der Betriebssystemen von Netmarketshare? Ganz einfach: Sie hätte lauten müssen: Windows XP gewinnt massiv an Marktanteilen, Windows 8.1 verliert - Trend der Vormonate umgekehrt. siehe: http://tinyurl.com/3lc3l7c

Ich habe keine Ahnung wie alle diese Statistiken gemacht werden, nur das sie häufig vorne und hinten nicht passen ist ziemlich eindeutig!
 
@Givarus: Haha. XP hat innerhalb eines Monats 5 Prozent gewonnen? Nicht schlecht....
Und MacOS hat seit September die Hälfte seines Marktanteiles abgeben müssen? :D
 
@Givarus: Ich würde den Gewinn von XP zwar nicht "massiv" nennen, aber es ist sehr interessant. Würde mich mal interessieren, wo das herkommt, denn ich kann mir nicht vorstellen, dass irgendjemand noch neue XP-Rechner installiert. Dann würde man wohl eher zu Windows 7 greifen. Schade finde ich auch, dass Windows 10 nicht vorkommt bzw. wohl einfach unter Other zusammengefasst wird. Denn ich bin sicher, dass ein großer Teil der Windows 8.x-User auf die Technical Preview umgestiegen ist. Die Zahlen der TP-Nutzer sind ja gewaltig, wenn man sich überlegt, dass es sich eigentlich um eine Alpha handelt.
 
@HeadCrash: Die angesprochene Statistik war völlig borked und wurde später auch korrigiert.
 
@witek: Ah, gut zu wissen :)
 
@Givarus: Diese Statistik sagt nicht, welche Konsole besser ist. Sie sagt, welche öfter verkauft wurde. Und das hat sich im Laufe der Monate ja geändert. So what?
 
deutschland ist noch ein playstation land. ich gönne ms den erfolgt, die sollen mal schön aufholen. das ist gut für den kunden. in deutschland kommt mal als "mit freunden online spieler" an der ps4 aber nicht vorbei.
 
@Matico: Ich bekomme jetzt nur das deutsche Marketing mit aber das ist einfach gut gemacht, wie sie sich platzieren usw.. Und es scheint auch zu fruchten
 
@Matico: Deutschland ist ein Playstation Land weil bei uns die Geiz ist Geil mentälität bestens passt und immer ausgereifter wird. Und ich arbeite in der Hotelerie und weiß wie die Leute um jeden Cent in der Tasche feilschen! Wir werden ja als Großverdiener angesehen in der Welt und bezahlen daher auch gut und gerne 30-50 % mehr für Sachen als die Leute im Ausland! Das aber kaum einer Geld in der Tasche hat sieht man gut daran wie viele Leute sich ne PS4 gekauft haben einfach aus dem Grund das sie 100 Euro billiger war bei VÖ. Das sind gut und gerne 30-40 % der verkauften PS in Deutschland (Meine Meinung). Und mir ist das schnuppe ob ich mit meinen Freunden online spielen kann. Entweder die Leute haben das was ich habe oder sie haben pech gehabt. Gibt genug andere mit denen man Online zocken kann. Führt halt dazu das ich MS helfe, den nen Kumpel der sich eigentlich ne PS kaufen wollte hat jetzt ne One im Wohnzimmer stehen weil sie seiner Meinung nach mittlerweile besser ist als die PS4! ;)
 
@Matico: Warum kommt man dann an der PS4 nicht vorbei?
Kann man nicht auch über Wii U oder PC (oder gar XBOX One) zusammen online spielen?
Geld kostet es sowohl bei der PS4 als auch bei der XBO. Beim PC und bei der Wii U funktioniert es ziemlich gut.
Was genau zeichnet die PS4 an dieser Stelle so aus?
 
@hezekiah: die ps4 zeichen 2 millionen geräte in deutschland aus. es gibt nur gut 200.000 one in deutschland. wenn ich also mit meinen freunden spielen will (die meisten leben in deutschland) bin ich mit der ps4 besser dran. das meinte ich.
 
Die PlayStation 4 verkauft sich Monat für Monat deutlich besser als die Xbox One
Microsoft gewinnt nur in den USA
Die Überschrift ist unpassend
 
Gibt es eigentlich auch halbwegs verlässliche Statistiken für die Absatzmenge der Spiele auf den Systemen?
 
@hezekiah:
vgchartz.com
 
@Freudian: Zählen leider keine Downloads (EDIT: zu langsam - siehe BufferOverflow)
 
@wertzuiop123:
Stimmt.
 
@Freudian: besser als garnichts :)
 
@hezekiah: Gibt es leider nicht, da wenn überhaupt nur die Disk Verkäufe kommuniziert werden und auch Bundle Games nicht gezählt werden.
 
Was war das mal wieder für ein Herumgeeiere mit PS4 und XBone Fanboys (nicht nur hier).
Egal was ich sagte, es war immer falsch für beide Seiten.
Ich sagte 18.5 Millionen verkaufte PS4 am ersten Januar... Und die PS4 Fanboys sagten ich wäre ein Idiot, die würde mindestens 20 Millionen, eher 21 Millionen verkauft haben bis dahin. Nun haben wir 18.5 Millionen und kein einziges Eingeständnis dass sie falsch lagen.

Bei der XBone sagte ich etwas über 10 Millionen. Die XBone Fanboys haben mich deswegen angesprungen und sagten das wären viel mehr (weil ja MS schon viel früher gesagt hat, dass sie 10 Mio. verkauft haben), nämlich bis zu 16 Millionen bis dahin. Nun haben wir 11 Millionen. Und auch wieder kein Eingeständnis ihrer Fehler, obwohl es schon lange absehbar war.

Ist echt traurig... Das ganze zeigt sehr schön wieso die Welt so im Eimer ist, wenn nichtmal irgendwelche anonymen Typen bei so einem unwichtigen Thema ihre Fehler eingestehen... Dann werden es nicht anonyme Menschen, an der Spitze von mächtigen Ländern, auf die viel mehr Leute schauen, erst recht nicht machen.
 
"Umso überraschender waren die Mitte Dezember 2014 veröffentlichte November-Zahlen, wonach sich die Xbox One erstmals besser als die PlayStation 4 verkaufen konnte."

Die plötzlich höheren Verkaufszahlen in den USA waren aus meiner Sicht doch „keineswegs wirklich überraschend, nachdem MS nach monatelangen Absatzproblemen fast schon gezwungenermaßen dazu überging, ihre XB one mit einer weiteren Preissenkung und zusätzlich noch reichlich Dreingaben an den Kunden zu bringen.

"Und das war nicht nur eine einmalige Sache: Denn auch im Dezember setzte sich die Xbox One in den USA an die Spitze [...]"

Nun, Tatsache ist jedoch trotzdem, (wenn man sich die entsprechenden Zahlen mal genauer ansieht) dass die XB one-Verkäufe im Dezember, gegenüber denen des Vormonats bereits wieder deutlich rückläufig waren, während die PS4-Verkäufe in den USA weiterhin zulegen konnten, trotzdem Sonys offizielle Preissenkung bisher noch immer aussteht. :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Xbox One S, 500 GB im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles