Bettina Wulff beendet Streit um Googles Vorschlagsfunktion

Nach dem Google die eigenen Richtlinien für die Vorschlagsfunktion bei der Eingabe von Suchergebnissen geändert hat, wird die Klage der ehemaligen First-Lady Bettina Wulff nun fallen gelassen. Die Parteien haben sich außergerichtlich geeinigt. mehr... Google, Suchanfragen, Bettina Wulff Bildquelle: Google / Screenshot Google, Suchanfragen, Bettina Wulff Google, Suchanfragen, Bettina Wulff Google / Screenshot

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Danke das da noch mal drauf hingewiesen wurde.
Hätte ich fast vergessen. Dann muss ich Bettina Wulff und Prostituierte bzw Callgirl eben so eintippen um mich über ihre ehemaligen Arbeitsstätten zu informieren.
Aber auch was. Da ist natürlich nichts dran. Ich sage nur: " Ich gebe euch mein Ehrenwort".
" Niemand hast die Absicht eine Mauer zu bauen". " Die Mauer wird auch noch in 50 oder 100 Jahren stehen". Und Schröder färbt seine Haare natürlich nicht. ist doch klar.
Hat noch jemand einige Beispiele für die Absolute Wahrheitstreue sogenannter Volksverterter?
 
@Trabant: Und da ist mal eine volksnah und dann will sie nicht daß die Leute davon erfahren. ;)
 
@Trabant: Wäre es nicht sinnvoller alle Aussagen aufzuzählen, die danach tatsächlich so eingehalten bzw. umgesetzt wurden?
 
@Trabant: Bekommst du:

"Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe."
 
@Slurp: Genau das würde ich als Atheist auch jederzeit schwören.
 
@Trabant: Guttenbergs Doktorarbeit, Schäubles Koffer, Merkels Maut, Blüms Renten, Schäubles Schuldenschnitt, Maizières Instrumentalisierung eines so schrecklichen Mordanschlages für die eigenen Zwecke sei schäbig.

Ich denke und hoffe, sie kannte den Streisand-Effekt nicht und schämt sich nun. Leider fallen solche Leute dank der Medien immer auf die Füße.
Wäre ich Herr Wulff, würde ich versuchen, daß Frau Körner und die Medien mit dem Namen Bettina Wulff, Geld kein Geld mehr verdienen.
 
@Trabant: "Mit mir wird es keine Pkw Maut geben."
 
@Trabant: Die Rente ist sicher.
 
@JanKrohn: Na der wird vielleicht so gar nicht erlogen sein....und seine Gültigkeit behalten. Von der höhe der Rente hat natürlich keiner was gesagt....
 
@Trabant: Bettina Wulff ist keine Volksvertreterin!
 
Lasst uns alle nach "bettina wulff prostituierte" suchen, damit es wieder im Index gespeichert wird :D
 
Also da war mal einer, der hat gesagt: " Ich höre grundsätzlich erst 5 Minuten nach 12 auf."
Hat er gemacht!
 
Ach ich liebe menschen die sich immer über leute auslassen nur weil die medien etwas berichten. Egal ob politiker oder deren frauen. In dem fall ist jeder meiner vorredner wohl ein bild/rtl fan. Wen intressiert es was die olle gemacht hat und wen intressiert es ob der knilch kohle genommen hat. Immer diese mist pseudo hetze
 
Schade das Google diesen Weg gegangen ist. Schöner wäre es, wenn man in den Einstellungen der Suchseite die zwielichtige "autocomplete Funktion" unter der Zustimmung einer Nutzungsinfo aktivieren kann. In der Nutzungsinfo steht dann, dass es sich um bei den vervollständigten Begriffen lediglich um häufige Nutzereingaben handelt und dies nicht bedeuten muss, dass es sich bei der Kombination aus Suchwörtern und Autovervollständigung um eine wahrheitsgemäße Aussage handelt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen