Cameron will Obama vom Verschlüsselungs-Verbot überzeugen

Der britische Premier David Cameron, derzeit voll im Wahlkampfmodus, hat Anfang der Woche angekündigt, dass er bei einer Wiederwahl ein "Verschlüsselungsverbot" durchsetzen werde. Messenger wie WhatsApp sollen gezwungen werden, Hintertüren für die ... mehr... Politik, Großbritannien, David Cameron Bildquelle: DFID - UK Department for International Development Politik, Großbritannien, David Cameron Politik, Großbritannien, David Cameron DFID - UK Department for International Development

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Da fehlen einem schon die Worte
 
Eine riesen Mauer um die Insel ziehen, sie möchten doch sowieso nicht dazu gehören.
 
@happy_dogshit: Oder den Stöpsel aus der Insel ziehen und absaufen lassen
 
@happy_dogshit: Der Cameron hat wohl paar mal zuviel V for Vendetta angesehen und will das Szenario bei sich nachbauen, anders kann ich mir das nicht erklären. Der muss doch irgendwelche IT-Berater haben, die dem erzählen, was für nen Schwachsinn er sich da ausgedacht hat, aber wahrscheinlich ist der so im Größenwahn, dass er seine Gedanken für pures Gold hält...
Wenn die Engländer dem nicht bald in den Arsch treten dürfen die von mir aus gerne aus der EU, die ganzen Sonderrechte, die er sich jedesmal für Great Britain raus nimmt wären dann auch erledigt und dann darf er von mir aus 1000 eigene offizielle Programme speziell für die englische Bevölkerung programmieren lassen um auch jeden Schwachsinn mitlesen zu können. Es lebe die Freiheit! o_O
 
Cameron sollte mal ein paar Bücher seines Landsmannes George Orwell lesen, z. B. "1984" oder auch "Animal Farm". Gerade solche Szenarien wie in diesen Büchern würde er züchten, wenn seine Forderungen wahr würden.
 
@departure: Lieber nicht, der sieht das doch als Anleitung ...
 
@departure: Die Welt hat 1984 in Sachen Überwachung doch schon lange überholt. Der einzige Unterschied ist, dass noch keine Gedankenverbrechen beschlossen wurden
 
@Niccolo Machiavelli: Ja das stimmt wohl.Aber Gehrinforscher sind auf dem besten wege auch dieses Problem zu lösen.
 
@departure: Hey mal ganz ehrlich,über 1984 sind wir doch schon lange hinaus.
 
Willkommen im Jahr 1984 (by George Orwell)!
 
@dodnet: Da gibts nun wirklich bessere Bücher. Sorry, ich finde dieses total überbewertet und... ja, auch ziemlich schlecht. Ein unverdienter Hype.
 
@knirps: Das mag sein, aber wenn man bedenkt, das er den Schinken 1948 geschrieben/veröffentlicht wurde.
 
@Roger_Tuff: Was soll man da bedenken? Es gibt Menschen die haben vor 500 Jahre gewusst das sich die Erde um die Sonne dreht und nicht umgekehrt...
 
Wenn ich so etwas lese, dann Frage ich mich schon, wie viel "wussten" die Geheimdienste und Datensammler bevor die Anschläge in Paris verübt wurden? Haben sie die "Terroristen" einfach machen lassen?

Denn dieser Eindruck entsteht, wenn ich solche Forderungen hier lese.

Es scheint definitiv auch in der westlichen Welt sehr viele Personen bzw. Politiker zu geben, denen der Anschlag in Paris gerade recht kam. Der britische Premier David Cameron scheint zu dieser Personengruppe zu zählen.
 
@seaman: Nö, nur ist es eben genau so, wie alle Gegner der Überwachung immer gesagt haben: Gegen kleine Gruppen oder Einzeltäter, die sich konspirativ verhalten, hilft alle Überwachung nichts.
 
@seaman: welche Anschläge? glaubst du etwa wirklich irgendwas was in der Kiste läuft ist echt? ahahahahaha
 
@NaiZyy: solche Typen wie Dich sollte man einfach mal für ein paar Stunden den Familien der Ermordeten in die Hand geben...

Erbärmlich und niederträchtig ist Dein Kommentar!
 
@Bengurion: wirklich? so überzeugt wär ich da nicht. Aber der Masse von Lemmingen fehlt ja sowieso der Blick fürs Detail. Kommt schon... wo bleibt jetzt der obligatorische Aluhut-Spruch ;)
 
@marex76: weißt Du, jemand, der wie NaiZyy sogar den Holocaust leugnet (Kommentar von ihm am 12.01.), der sich dadurch strafbar gemacht hat und dessen Nick sicherlich nicht zufällig N a i z (Nazi) yy heißt, dem wirst Du wohl nicht beispringen müssen bzw. wollen.

...soviel zum Aluhut...
 
@marex76: Das Problem mit solchen Leuten ist, dass sie NIE irgendwelche brauchbaren Beweise oder wenigstens Anhaltspunkte haben.
Und wenn man sie darauf anspricht, werden sie aggressiv und beleidigend.

Wie man an den gelöschten Kommentaren gesehen hat.
Ich habe noch niemanden von der "Aluhut"-Fraktion gesehen, mit dem man eine brauchbare Diskussion frühren konnte...
 
@marex76: Wenn das in England statt in Frankreich passiert wäre, würde ich mich dieser Ansicht eventuell sogar anschließen.
Aber bei der Sachlage sind eure Kommentare nur lächerliche Verschwörungstheorien, welche auf mangelnde Reife hindeuten.
 
@Bengurion: falsch Mustererkennung ungenügen, setzen 6
 
@NaiZyy: ach, da ist er ja: die "6" nehm ich von so jemandem wie Ihnen liebend gern. Zu Ihrem Kommentar am 12.01. gibt es EXAKT zwei Möglichkeiten (Email an Winfuture ist schon raus) Entweder erstattet Winfuture Strafanzeige gegen Sie oder ich werde dies tun.

Wer den Holocaust leugnet, gehört verurteilt!
 
@orioon: wenn ich hier sehe wie sie alle hysterisch mit den Flügeln flattern weil einige nicht mit betonierten Weltbildern mitschwimmen, kann ich da wohl eher von Unreife ausgehen. Aber man muss sich ja irgendwie selbst bestätigen, dazu im gesellig herbeigeilten Mob der zur "Hilfe" kommt.. kann man sich ja jetzt gegenseitig auf die Schulter klopfen ;)
 
@marex76: Und wieder ein Beweis meiner Theorie....

Beleidigungen....aber KEINE Argumente...immer das gleiche "Wenn ihr das nicht seht seid ihr dumm" Geblubber...
 
@Draco2007: Deine Theorie? Wenigstens da sagst du mal was wahres, nämlich das es nur eine Theorie ist. Was deine kindischen Sprüche aber nicht weniger lächerlich macht. Meine "Beleidigungen" zeig mir dann mal bitte... oder was du darunter verstehst. Vllt. mach ich mir dann die Mühe dir das näher zu erklären was Beleidigungen sind. Vllt. aber auch nicht, weil es mir ziemlich egal ist was Leute wie du von mir halten ;)
 
@marex76: Du unterstellst anderen Unreife und dass sie hysterisch handeln. Im weitesten Sinne ist das eine Beleidigung, wenn auch keine bösartige.
Von dem Herrn Naizyyy gab es aber noch einige deutlich heftigere Dinge, die allerdings (aus gutem Grund) gelöscht wurden...

Und nur weil es dir egal ist, was andere Leute über dich denken, heißt das nicht, dass du wild um dich schlagen kannst. Wenn du willst, dass deine Stimme gehör findet, solltest du etwas mehr Respekt zeigen.

Wie gesagt, nicht bösartig, trotzdem respektlos und keine sinnvolle Diskussionsgrundlage...
 
@Draco2007: Das mit der Unreife kam von jm. anderem, ich habe das nur erwidert wie ich das sehe. Das andere ist eine Feststellung, keine Beleidigung. Wenn jemand kindisch, albern, unreif oder scheisse handelt/redet, dann sag ich das auch. Das hat nix mit beleidigen zu tun. Das nennt man freie Meinungsäusserung. Da finde ich geht "dumm geblubber" weil sich das auf mich bezieht deinerseits, schon eher beleidigend... wenns mir nicht egal wäre ;) Ansonsten ist das was "ihr" hier zelebriert nichts anderes als den Mund verbieten wollen und unterstellen. Mir passt deine Meinung und Sichtweise nicht, also halt die Schnauze. Verdächtig similar zu etwaigen Politikern die ähnlich handeln würden wenn die "Wahrheit" ans Licht kommt!

Die Härte aber ist, ich glaube nicht das es so passiert ist wie geschildert. Ich glaube das ganze wurde inszeniert, zugunsten politischer Vorteile. Regierungen sind skrupellos und korrupt. Damit leugne ich also autom. nach eurer Logik die Todesopfer. Aha. Wie kommt man eigentlich auf so einen Schmuh? Die Opfer sind also weniger tot, nur weil ich glaube das Motivation und Ursache eine andere sind? Ich bin respektlos weil ich was anderes glaube. Katholischer sagt zum Evangelischen: du bist respektlos. Übrigens: für die Existenz von Gott gibts keinen Beweis, glauben aber Milliarden? Menschen dran. Weil ich das glaube was ich glaube bin ich ein respektloser Spinner der "Beweise" liefern soll. Gehts noch?
 
@Bengurion: Er hat nur das gesagt, was die meisten denken. So wie unsere Politiker sich gerade präsentieren, kommt einem vor als ob die auf diesen Anschlag nur gewartet haben. Die nächste Frage kommt dann automatisch. Sollte die Elite von diesem Anschlag gewusst haben, bestand da überhaupt ein Wille den zu verhindern? Wenn ich Merkel oder Cameron anhöre, dann bin ich unsicher. Die schlachten diesen Anschlag so gnadenlos aus, als ob da eine Chance gekommen ist, auf die diese schon lange gewartet haben.
 
@seaman: Auch 9/11 kam nicht ungelegen, wenn man so mancher Verschwörungstheorie glaubt, wonach man endlich mal ein starkes Argument brauchte (und durch 9/11 auch bekam), um alles viel stärker einschränken/überwachen/reglementieren zu können. Und die Verschwörungstheorie dazu besagt dann logischerweise, daß die Anschläge von der CIA geplant und ausgeführt wurden (genauso wie John F. Kennedy von der CIA ermordet wurde, weil er keinen Krieg in Kuba und Vietnam wollte). Naja, das kann man dann glauben, oder es bleiben lassen. Ich weiß bis heute nicht, was ich von 9/11 halten soll. Und zu Paris habe ich auch überhaupt noch keine Meinung (zu den möglichen Hintergründen).
 
@departure: Ich könnte mir folgendes Szenario vorstellen:
Geheime Krisensitzung: Wir haben hier in Frankreich aufgrund unserer VDS Hinweise, daß es demnächst knallt. Wir könnten jetzt den Anschlag verhindern und Medienwirksam durch VDS eine Verhinderung des Anschlags für ganz Europa werben, dann kriegt Ihr die alle bestimmt auch durch. Oder sind 5-50 Menschen zuwenig, um das dem Volk anzudrehen und wir lassen es scheppern und ihr könnt dann hinterher mehr Überwachung fordern? Und dann wurde die Euromünze in die Luft geworfen ....
 
@departure: Warum glaubst du denn, habe ich das Wort "Terroristen" mit Anführungszeichen geschrieben? ;-)

Ich persönlich war kurz nach den Anschlägen sehr bestürzt und dachte auch: Scheiß IS. Auch vor dem Hintergrund, dass ich aus familiären Gründen Paris als meine zweite Heimat (nach Berlin) bezeichne und ich mehrmals im Jahr in Paris bin. Aber je mehr Zeit verstreicht, desto mehr kommen bei mir Zweifel auf, ob ich den Medienberichten wirklich Glauben soll, denn auch hier gibt es doch so einige Ungereimtheiten! Z.B. die Tatsache das die Straße total leer schien und keine Autos zu sehen waren und die Terroristen vollkommen allein waren bzw. schienen, als sie in ihr Auto stiegen (das Video ging ja auch um die Welt, ich glaube es wurde von einem Journalisten von Charlie Hebdo aufgenommen). Wenn man Paris kennt, dann ist die leere Straße wirklich merkwürdig.

Meine folgendes Video:
https://www.youtube.com/watch?v=wnGlX_0fIZ8&bpctr=1421344657&hd=1
 
@seaman: Ich kenne das Video. Nicht zuviel hineininterpretieren. Ist keine Hauptverkehrsstraße, und selbst in einer solchen kann es manchmal "Lücken" von wenigen Minuten mit etwas weniger Verkehr geben. Oder denkst Du - andersherum -, daß Leute (Polizei, Geheimdienst, sonstwelche aus dem Staatsapparat ...), die die Macht dazu gehabt hätten, die Straße gesperrt oder eine Menge Verkehr umgeleitet hätten, damit der Anschlag ganz sicher auch gelingt (also im Sinne einer Verschwörung "von oben")?
 
@departure: Der Knackpunkt ist halt der - von der US-Regierung was mann dass da schon mehr als ein Krieg/Einmarsch/Systemsturz zu eigenen Interesse fingiert wurde.
 
Diesem Menschen muss dringend - und zwar schnell - ein Maulkorb angelegt werden!
Wie passend, dass gerade Terroristen wieder die Drecksarbeit erledigt haben, um so den Weg für solche "Ideen" freizulegen.
 
@Blackspeed: Die Mama Merkel schreit ja auch schon wieder nach der VD-Speicherung!
 
Dass diesen Affen das vorher nicht eingefallen ist. Statt Mrd. von Dollar in einen riesigen Überwachungsapparat mit tausenden von Angestellten zu stecken, hätten sie doch einfach Verschlüsselung verbieten müssen. Jeder der dann im Netz in irgend einer Art und Weise verschlüsselt kommuniziert, ist ein Terrorist und wird per Drohne aus dem Verkehr gezogen.
 
@gutenmorgen1: Solche Versuche gab es schon in den 90ern. http://de.wikipedia.org/wiki/Kryptographie#Kryptographie_und_Recht
 
@mlodin84:
Würde sich die Geschichte dann nicht normalerweise wiederholen?
Damals war es ja z.b. der Finanzsektor der gesagt hat das es ohne Kryptographie nicht geht - die bekamen dann eine Extrawurst z.B. bei Browsern damit Onlinebanking halbwegs sicher durchgeführt werden konnte. Über kurz und lang gab es da dann Exploits und zumindest dort wurde an der Front aufgegeben (bzw. zu den Keys mit Regierungszusatz übergegangen).

Oder wird das hier ein sehr selektives Verschlüsslungsverbot werden - z.B. nur Messenger oder "alles ausser Wirtschaft"?
 
@gutenmorgen1: Das geht heute nicht mehr. Schau Dir nur mal die verschlüsselten Nachrichten auf Facebook an, die durch uns unbekannte Regeln, rechtschreibtechnisch wie grammatisch überhaupt keinen Zusammenhang mehr ergeben. Die Kids werden alle eingesperrt, wegen unerlaubter Verschlüsselung! :-D
 
als ob solche terroristen wie die in paris whatsapp nutzen um ihre anschläge zu planen. cameron ist nur ein weiterer terrorist gegen die bevölkerung.
kreaturen wie cameron sind genauso verachtenswert wie alle anderen terroristen.
 
Die Überwachung in China wird kritisiert, aber hier in Europa und Nordamerika ist es nicht besser. Es lebe die Doppelmoral!
 
Es hat schon seinen Grund warum das Völkchen auf einer Insel lebt.
Und welcher Idiot meinte daß es eine gute Idee sei auch noch einen Tunnel dort hin zu bauen!?
 
@Johnny Cache: und das auch noch von Frankreich aus!! ;DD
 
Seit Fawkes haben die Briten ja die übelste Paranoia.
 
Süß, wie alle denken, daß nur der Cameron und seine Inselbewohner nicht mehr alle Latten am Zaun hätten. Mutti ist schon ganz aufgeregt wenn Ihr Chef, also der Herr Obama sie demnächst zum Rapport einlädt, oder sich selbst hierher, und ihr schöne neue Gesetze aus dem Koffer als Zeichen der Deutsch-Amerikanischen Besatzung zur Durchsetzung überreicht.
 
@Candlebox: Aber keine Sorge. Mutti wird die Sachen einfach bei der EU einkippen und Durchdrücken und anschließend "zähneknirschend" den EU Vorgaben folgen. Klappt ja sonst auch.
 
Bin ich sofort dafür. Sobald sie mir beweisen können, dass es keinen einzigen Politiker mehr gibt, der korrupt ist und die Sache ausnützt.
 
Kein Wunder, dass er auf solche Ideen kommt, bei dem exzessiven Alkoholmissbrauch während seinem Studium sind wohl die Gehirnzellen für Moral und Anstand auf der Strecke geblieben.
 
is mir egal, ich machs trotzdem.
 
Guter Zeitpunkt, wo doch jetzt große Verunsicherung wegen Paris herrscht. Ist doch schließlich alles nur für unsere Sicherheit ;-)
 
" Der britische Premier David Cameron, derzeit voll im Wahlkampfmodus, hat Anfang der Woche angekündigt, dass er bei einer Wiederwahl ein "Verschlüsselungsverbot" durchsetzen werde. Messenger wie WhatsApp sollen gezwungen werden, Hintertüren für die Behörden einzubauen, andernfalls sollen sie verboten werden" Warum werden solche Menschen nicht Verboten!!!
 
Politisch ist Verschlüsselungsverbot eine groteske Menschenrechtsverletzung; nichts anderes sagt sie aus als "Schließt eure Haustüren nicht ab; schließt eure Tresore nicht ab; Zieht keine Vorhänge vor; Verschickt keine Briefe im Umschlag. Wir ändern jetzt das Menschenrecht auf Privatsphäre um in ein Verbot von Privatsphäre"

Technisch ist sie ein Schuss in den Ofen, wie es auch die Vorratsdatenspeicherung ist, wo es doch auch so fortschrittliche Software gibt, die derartig anonyme Kommunikation und Zensur-Resistenz sichert, dass noch nicht einmal registrierbar ist, dass ihre Nutzer die Software benutzen, und die es darüber hinaus ermöglicht, E-mails zu verschicken, bei denen nicht nur der Inhalt, sondern auch die Meta-Daten verschlüsselt sind. Das bekannteste Beispiel hierfür dürfte wohl das Freenet sein: https://de.wikipedia.org/wiki/Freenet

Aber man merkt, wie dieser Kampf gegen das freie, offene Internet und Anonymität im Internet immer groteskere Formen annimmt; die Verbote werden immer abstrakter:
Erst ist verboten, nicht-kommerzielles Filesharing von urheberrechtlich geschützten Werken zu betreiben, dann wird der Tatbestand der Beihilfe zur Urheberrechtsverletzung geschafft, und jetzt wird auch noch Verschlüsselung/Anonymität versucht, zu kriminalisieren. Was kommt als nächstes ? Beuge-Haft, wenn man sich weigert, das einem ein Chip in den Kopf gepflanzt wird ?
 
Die Politiker in jedem einzelnen Land sollten sich vielleicht mal fragen, wieso so viele Menschen das Bedürfnis verspüren sich und ihre Daten schützen zu müssen.
Das Tracking, Sammeln, Speichern und Auswerten der Userdaten, usw. hat mittlerweile ein Ausmaß angenommen, das es praktisch schon mit Totalüberwachung vergleichbar ist. Man hat schon gar keinen Überblick mehr darüber was alles von einem geloggt wird, wo meine Daten überall landen und wie diese von den ganzen Unternehmen "missbraucht" werden. Durch allerlei komischer Geschäftsmodelle und Outsourcing diverser Dienste zu zig weiteren Unternehmen landen meine Daten u. U. mit nur einem Seitenaufruf bei unzähligen weiteren Unternehmen.
Dabei gibt es ja so gut wie keinerlei Grenzen oder Beschränkungen von Seiten des Gesetzgebers für die Unternehmen, so daß man sich selbst drum kümmern muß.
Vielleicht sollte der Staat mal an dieser Stelle ansetzen und vor allem die zur Verfügung stehenden Überwachungskapazitäten auf die bereits bekannten bösen Buben und Gruppierungen beschränken, was unterm Strich wahrscheinlich auch wesentlich günstiger wäre.
Aber solange sich in dem Bereich nichts tut werde ich auch weiterhin Script- und Werbeblocker einsetzen, keine Cloud-Dienste nutzen und so wenig wie möglich echte und private Daten im WWW verwenden.
 
Dumm + Dümmer
 
Hoffentlich verliert dieser, entschuldigt die Wortwahl, Vollidiot ordentlich Stimmen dafür. Ich kann nicht glauben, dass der wiedergewählt wird, wobei die Engländer sind immer noch die Mehrheit im Vereinigten Königreich... Mal hoffen das von denen keiner zur Wahl geht.
 
@Knerd: Er hält den Joker EU-Austritt in den Händen. Der kann sich ne Menge erlauben. Und die Briten sind, im Gegensatz zu den Deutschen, nicht gegen Überwachung.
 
@knirps: interessiert keinen. Sollen die doch austreten - dann isoliert man sie einfach und die können zusehen, dass sie mit den Staaten klarkommen. Ich kenne auch kaum nennenswerte Produkte aus GB.
 
Wie kann man das eigentlich als "Wahlkampfmodus" bezeichnen?
Wer wählt denn sowas freiwillig? Oder sind die Briten wirklich so blind um die Folgen dieser Dinge abschätzen zu können?
 
@Draco2007: Ich kann es mir bei den Engländern vorstellen und die haben mehr als eine Zweidrittelmehrheit im Königreich...

EDIT: Kurz, die haben die Torys auch schon davor gewählt wie die Bekloppten, das waren nicht die Schotten, Waliser oder Nordiren ;)
 
@Knerd: Wie sagte Obelix schon treffend: "Die spinnen, die Briten!"
 
@Draco2007: Wie wahr wie wahr, ich frage mich noch immer, was die Schotten letztes Jahr geritten hat...
 
@Knerd: stimmt und dabei hatte ich schon den schottischen Single Malt und die Braveheard-DVD für meine private Unabhängigkeitsfeier bereitgestellt...
 
@Draco2007: Man muß ihm aber schon zugute halten, daß er nicht sagt: Mit mir wird es keine Mau äh unverschlüsselten Messenger mehr geben.
 
@Draco2007: Merkel wird doch hier auch immer wieder gewählt ;-)
 
Na dann alle politiker und behörden fordern wir die veröffentlichung aller eurerer kommunikation ohne wenn und aber in den medien ......
 
Wer braucht schon Terroristen, wenn eine solche Premierminister gibt...
 
Das mit Whatsapp scheint ihn ja schwer getroffen zu haben...
 
@doubledown: Wie sonst kommt man legal mit dem Deckmantel des Terrors an die ganzen Teenie-Bildchen?
 
Cameron ist einfach nichts zu peinlich. Ich erinnere mich an die Worte von Cameron, wie er der englischen Presse mit Konsequenzen gedroht hat, sollte diese weiterhin unabhängig arbeiten, jetzt will er Dienste verbieten, die Verschlüsselungen nutzen. Wir stürzen uns hier auf Erdogan oder Putin, aber hier sitzt der wahre Diktator.
 
Wie Blöd das Obama fast nix mehr zu sagen hat im eigenem Land.
 
und wir werden sehen, es wird kommen egal wie sie s machen sie werden es machen.
neue Weltordnung alles gar nicht mehr so science fiction
 
Mach das Cameron oder Obama, dann lösch ich mich von Whats app, anstatt in 3 jahren wo meine app ausläuft der umleitungsapp, die erst meine
mail nach USA ins white House schickt,

Wer mich dann erreichen will muß halt auf Hoccer XO, und Sims me umsteigen.
Zumindest bei sims me gibts net ständig sicherheitslücken. server abstürze, und die mails gehn net erst nach Amerika laut Betreiber...

Man kriegt auch keine Kettenbriefe und erfährt nix über einen Marcel Hohmann das der einem das Handy löscht und der restlcihe spam Mist den jeder glaubt und weiter schickt...

Und der Mist kostet nix.
Man brauch keine Kreditkarte Visa etc.. mist angeben..

;-)
 
Sehr clever der Mann sooooooooooooo clever, dumm nur das sich die wirklich bösen Jungs dann noch besser verschanzen... und selbst die richtig Dummen es dann besser wissen wie er. Witzfigur.
 
china kritisieren..aber grundsätzlich jeden bespizeln, mit dem "kinderpornofilter" und deep packed inspection zensur betreiben... england ist was zensur des internets angeht viel weiter als china!

cameron will damit das ehr das die "westliche" demokratie zu diktatur wird.

allein wegen dem bespizeln von eu bürgern, müßte england sofort aus der nato und eu geschmissen werden...auf staatsebene sind die engländer asoziale menschen, die irgendwo im mittelalter in ihrem denken stecken geblieben sind.

bei dem was weltpolitisch und wirtschaftlich vorgeht..steht world war 3 vor der tür..es ist 5 vor 12...dann ham wa wieder krieg überall...das zeigt auch der dax...heute über 10000...die blase in deutschland ist größer als die us imobilien blase!
 
Das wäre DIE Chance für Obama, mal zu beweisen, dass er Arsch in der Hose hat und wenigstens ein klitzekleines Bisschen für das einsteht, was viele beim Amtsantritt von ihm erwartet haben. Der soll dem eine gepfefferte Abfuhr erteilen, schließlich kann er eh nicht noch mal zur Wahl antreten und hat deswegen sowieso nix zu verlieren. Wird aber wohl leider ein Traum bleiben...
 
jetzt tickt er völlig ab...
 
@legalxpuser: bisher nicht erkannte BSE Spätfolge würde ich sagen
 
Nur mal rein zum Verständnis..bei Android wäre es ja sowieso obsolet oder? Sagen es gäbe ne Hintertür in der whatsapp-App. Würde das nicht sowieso schnell entdeckt werden und n findiger Hacker könnte somit ne modifizierte apk erstellen, in der die backdoor rausgepacht ist?
 
@legalxpuser: Die Whatsapp-App ist doch closed source oder? Wie sollte man da sowas entdecken?
 
@wertzuiop123: nee die müsste sich decompilieren lassen, so wie jede apk... Stichwort, WhatsappPlus!
 
@legalxpuser: Weiß nicht, wie gut das funktioniert - hab mich damit leider nicht beschäftigt, danke für die Info :)
 
Cameron ist wirklich nur eine Person für die Repräsentierung der Regierung. Seit er an der Macht ist hat er nur England gekostet. Sinnlose Gesetze, abstruse Äusserungen, eine nicht fassbare Person, also eine ohne wirklichen Ecken und Kanten.

Daher verwundert mich der Vorschlag überhaupt nicht. Passt irgendwie zu dieser Person.
 
Na ja, Leute, ganz klar. Da Mutti nicht mal das Wort Verschlüsselung aussprechen kann, findet sie ein Verbot der Privatsühäre auch total supi. Der Chef von der Insel ist doch auch nur eine Marionette. USA und GB sind im prinzip ein Land. Die sprechen die selbe Sprache und werden komplett von den Geheimdiensten gelenkt. Letztendlich wird er sich durchsetzen, da die Menschen auf dieser Insel jeglichen Widerstand aufgegeben haben. So wirds hier auch kommen, die Staatsmedien werden uns schon in diese Richtung "berichten". Cameron nutzt doch schon seit Jahren jede Möglichkeit um seinen Traum eines totalitären Staates voran zu bringen. Schritt für Schritt kommt er diesem näher.
Er hat sich längst von der Demokratie, von den Menschenrechten und das Recht auf Privatsphäre verabschiedet. Er ist eigentlich eine armseelige Figur. Bleibt zu hoffen das er Europa schnell verläßt. Ehrlich gesagt würde der Rest von Europa ohne diese englischen Parasiten leben. Wenn dort irgendwann man die Banken zusammen brechen, haben die eh keine Wirtschaft mehr. Dann kommen sie wieder betteln.
 
@Pia-Nist: ich mache mir keine Sorgen - das ist purer Populismus. Ein Verzicht auf Verschlüsselung ist untragbar, denn wie in meinem Post weiter unten ausgeführt ist, können selbst die Geheimdienste nicht gewährleisten, dass nicht auch Verbrecher dieselben "Lücken" ausnutzen, um dem Unternehmen und/oder den Nutzern zu schaden. Solange nicht bei jeder Lücke das Land in voller Höhe für die Schäden aufkommt, wird es einen Verschlüsselungsverzicht niemals geben.
 
Haha! Na dann viel Erfolg dabei. Niemand mit einem Fünkchen Gehirnmasse im Kopf wird auf Verschlüsselung verzichten, denn diese soll ja nicht nur staatliche Verbrecher (=Geheimdienste) fernhalten, sondern auch echte. Weder Cameron noch Obama können gewährleisten, dass Verbrecher diesen Umstand nicht ausnutzen würden. Online-Banking z.B. ist selbst mit Verschlüsselung zumindest zum Teil unsicher; ohne Verschlüsselung wäre es nicht nutzbar. Außerdem würde man es so den Schurkenstaaten einfach machen potentielle Oppositionelle aus dem Verkehr zu ziehen - wobei ich mir mittlerweile nicht sicher bin, ob nicht Großbritannien und die USA nicht eher die Schurkenstaaten sind.

In jedem Fall werden die Unternehmen sicher nicht einmal daran denken auf Verschlüsselung zu verzichten - es sei denn es gibt entsprechende Gesetze und richterliche Beschlüsse. Und selbst dann werden Unternehmen, die auf Online-Tätigkeiten angewiesen sind, bestimmt ihre "Lobbyisten"-Möglichkeiten nutzen, um die dummen Politiker auf ihren Platz zu verweisen. Diese sollten das Vordenken Menschen überlassen, die Ahnung von der Materie haben. Allerdings befürchte ich, dass Politiker gut darin sind Blödsinn zu machen (hat die Vergangenheit ja oft genug gezeigt), denn scheinbar kann nur jemand, der dumm ist, Politiker werden.
 
Hmmm... Wahlkampfmodus... nun, er stellt sich hin und fordert das öffentlich. Die Kommentare hier gehen in die Richtung "der hat wohl nicht alle Tassen im Schrank", aber ist das so? Er hat sich ja offensichtlich irgendwelche Ziele gesetzt (entweder weil er persönlich der Ansicht ist damit Gutes zu bewirken und glaube dadurch entstehender Schaden könne in Kauf genommen werden, oder weil er sich irgendwelche anders gearteten Vorteile für wen auch immer davon verspricht, oder beides), und wenn er diese durch mehr Überwachung zu erreichen glaubt, dann setzt er sich für diese ein... die Reaktion "der spinnt wohl" sehe ich daher als nicht zielführend an, eher sollte die Frage "warum fordert er das" gestellt werden. Und ich glaube dass ein "er kriecht XY in den Arsch/will mehr Macht" Teil der Antwort sein mag, aber auch nicht alles ist. Die Bevölkerung ist durch Panikmache in den Medien manipulierbar, aber ich vermute es besteht auch eine umgekehrte Manipulation - wenn ein Politiker glaubt, die Wähler erwarteten von ihm, für "Sicherheit" zu sorgen, und würden "Sicherheitsmaßnahmen" in der Wahl "belohnen", dann wird er eben Sicherheitstheater veranstalten. Auch wenn er damit mittel- bis langfristig Schaden anrichtet (Taktik/Planung bis zur nächsten Wahl tendiert eher zu kurzfristiger Ergebnisbetrachtung).

Nehmen wir mal an, nach einem Amoklauf oder einem Anschlag mit Toten stelle sich ein Politiker hin und sage "Tragisch und schrecklich, ja. Was wir in Zukunft tun werden, um so etwas zu verhindern? Nicht mehr als jetzt schon, wird also genau wie soeben geschehen wieder passieren können. Aber dieses Risiko müssen wir tragen, alles andere wäre zu viel Beschnitt Euerer Freiheit." Und ein anderer Politiker stelle sich hin und behaupte "Tragisch und schrecklich, wir haben derzeit nicht genug Werkzeuge um so etwas zu verhindern. Aber wenn wir mehr überwachen, dann können wir für mehr Sicherheit sorgen, und wir nutzen das auch nur um die Bösen zu fangen." Welcher der beiden wird wohl in der Wahl mehr Stimmen erhalten?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles