Mark Zuckerberg findet aktuelle Wearables merkwürdig und albern

Facebook-Chef Mark Zuckerberg absolviert derzeit eine Reihe an Frage-Antwort-Sessions, gestern fand die erste internationale Variante davon statt. Und der Gründer des sozialen Netzwerks machte einige interessante Aussagen, etwa zur immer wieder ... mehr... Facebook, Social Network, Mark Zuckerberg, Zuckerberg Bildquelle: Facebook Facebook, Social Network, Mark Zuckerberg, Zuckerberg Facebook, Social Network, Mark Zuckerberg, Zuckerberg Facebook

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
so, so, die Leute verbringen also nicht den ganzen Tag auf Facebook. ich habe mir schon Sorgen gemacht. Eher wahrscheinlich ist aber, dass Facebook in den nächsten 10 bis 15 Jahren wohl keine Rolle mehr spielen wird.
 
@notme: Bin zwar selbst nicht auf Facebook aktiv, aber ich denke nicht, dass Facebook sooo schnell untergehen wird. Facebook kauft sich gute Dienste hinzu, verknüpft das ganze mit den hauseigenen und macht sich so mehr und mehr abhängig. Man kann nicht behaupten dass sich Zuckerberg auf seinen Lorbeeren ausruht.
 
@blume666: Facebook wird "finanziell" nicht sterben, aber der eigentliche Sinn geht flöten. Mittlerweile bin ich dort kaum noch unterwegs, denn statt "Posts" meiner Bekannten und (regional entfernten) Freunde sehe ich nur noch Werbung, irgenwelche Facebook-Pages die Ihre Video Shares promoten und eben News Beiträge...
 
@notme: Glaube ich nicht. FB ist mittlerweile zu mächtig. Und wie oft hat man schon den Untergang von MS vorhergesagt? Die lassen sich schon was einfallen.
 
Wenn er schon Google Glas (und andere Wearables) merkwürdig und albern findet, wie hätte er denn über Oculus Rift geurteilt, wenn FB die nicht gekauft hätte? ;)
 
@tomsan: Oculus Rift ist ja kein Wearable
 
@doubledown: Sieht trotzdem bescheuert aus.
 
Der sollte aber auch mal bedenken das nicht jeder 2000 freunde hat und man eventuell news seiten liked und die auch sehen möchte.
Ich finde dieses nicht chronologische sowas von ätzend auch bei den kommentaren.
Und die option das auf chronologische timeline zu stellen hält den algorythmus nicht davon ab mir beiträge gar nicht anzuzeigen oder erst in ein paar tagen...
 
@Finsternis: Wenn ich nicht irre nutzt auch die chronologische Sortierung der Timeline eine "Relevanzgewichtung" um zu entscheiden, ob ein gegebener Beitrag angezeigt wird oder nicht. Wenn Du alle Beiträge einer Quelle sehen möchtest, musst Du meines Wissens mit Listen (heissen die so? habe gerade Facebook nicht zur Hand um nachzusehen) arbeiten, sprich die Seite bzw. die Person einer Liste zuordnen und dann die Beiträge aus dieser Liste anzeigen lassen. Ein wenig umständlich, aber auf die Weise hast Du auch Kontrolle darüber, wessen Beiträge Du ungefiltert sehen möchtest, anstatt einfach "alle".
 
@FenFire: jo nutzt sie, dein tipp mit den listen ist goldwert (kannte ich bisher nicht ) ich werd das mal ne zeitlang beobachten. Dennoch finde ich ne timeline sinnlos die keine chronologische reihenfolge hat und abos nutzlos wenn diese nicht angezeigt werden.
Aber gegen das problem bei den kommentaren hilfts leider nicht.
 
der kann doch albern und merkwürdig finden was er will, wen intressiert denn dass
Was für Top News
 
Ich hab kein Facebook und bin glücklich! Meine Freunde rufe ich wenn möglich an, und zur Not mal ne Whatsapp. Ich hab den ganzen Tag beruflich mit dem Mist zu tun, da halte ich meine Freizeit möglichst Technikfrei!
 
@LivingLegend: Ich bin froh, wenn ich nicht angerufen werde (telefon). Whatsapp nervt auch nur und habs wieder rausgeschmissen. Ich bin froh, wenn ich meine private Kommunikation komplett über Skype, Facebook und Blackberry Messenger abwickeln kann. Unterwegs will ich auch nicht vollgequatscht bzw -getextet werden. Die Leute sollen sich gefälligst melden, wenn ich zu Hause und kommunikationswillig bin.
 
ich bin kein feind von fb. ich bin da auch angemeldet und möchte es nicht missen. wenn jemand aber sagt "as er am liebsten am Image von Facebook ändern würde, ist der Umstand, dass Leute glaubten, dass das Unternehmen alles durch die "Geld-Brille" sieht: "Sie erkennen nicht, wie wichtig für uns die Community ist", so "Zuck"." dann tut er mir schon leid. er ist noch jung, ich glaube ihm tatsächlich was er sagt. für die usa und die nsa ist facebook aber etwas ganz anderes. ich glaube so ganz hat er noch nicht erkannt wie er benutzt wird, fühlt er sich doch so wichtig mit all den leuten die er so trifft. ich glaube er wird hart benutzt.
 
@Matico: dem geht es nur um geld, alles andere ist schmarren...
 
@snoopi: es geht nicht jedem menschen um geld, speziell nicht jedem der soviel hat das er nie wieder arbeiten muss. um macht vielleicht, dazu braucht man auch geld. aber geld als motor für alles funktioniert nur solange man die leute kurz hält. so wie normale arbeiter.
 
facebook wird genauso untergehen wie icq. aim, myspace
 
@wirtie: Ganz bestimmt sogar. Ich fürchte nur, dass die sich damit wohl leider noch ein paar Jahre Zeit lassen werden.
 
Sie können sich freilich damit Zeit lassen (Facebook). Irgendwann werden die Leude schon merken das sie mit Informationenen überrand wurden.

Ich muss nicht bei Facebook sein um minutenschnell über Anschläge in Paris informiert werden.
 
Was hat denn der Titel mit dem Inhalt des Artikels zu tun? Verstehe ich gerade nicht..
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebook-Film im Preis-Check

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Interessante Links zu diesem Thema