Google Maps: Update bringt teilbare Routen und Aus für Nerv-Pop-Up

Der Kartendienst des kalifornischen Suchmaschinenriesen ist zweifellos eine der beliebtesten Anwendungen überhaupt und das auf allen Plattformen. Google hat nun Maps-Version 9.3 für Android veröffentlicht und der App auch einige neue Funktionen ... mehr... Google, Maps, Google Maps, Kartendienst, Material Design, Neudesign Bildquelle: Google Google, Maps, Google Maps, Kartendienst, Material Design, Neudesign Google, Maps, Google Maps, Kartendienst, Material Design, Neudesign Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Der Kartedienst des kalifornischen Suchmaschinenriesen ist zweifellos eine der beliebtesten Anwendungen überhaupt..."

Laut wem? Erste was ich gemacht hab als Here Maps auf Android in die Open Beta ging war es Maps runterzuschmeissen...
 
@Slurp: Aber auch du bist nicht der Nabel der Welt.
 
@Slurp: Laut Android-Downloads z. B.: Google Maps-Installationen:
1.000.000.000 bis 5.000.000.000. Here Maps: 1.000.000 bis 5.000.000.
(Edit: Zeichenfehler)
 
@witek: Oh, welch Wunder. Eine App, die auf den meisten Androiden vorinstalliert ist, erfährt mehr Downloads (wir wissen ja: jedes automatische Update zählt trotzdem als Download in der Statstik) als eine Drittanbieter-App, die erst seit nem Monat etwa überhaupt verfügbar ist. Durch reine Downloadzahlen auf die Beliebtheit zu schließen, ist irgendwie... gewagt.

Vgl: "Die bei den Nutzern beliebte App Samsung Push...."
 
@Slurp: Nein, ist es nicht. Und das ist weder ein Urteil über die Qualität noch über die Gründe für die Verbreitung bzw. Beliebtheit.
 
@witek: Da haste dir doch selbst die Diskrepanz gezeigt. "Verbreitet" mag sie sein.. da stimm ich dir zu. Aber Samsung Push, Google Kiosk und Co sind auch verbreitet. Deswegen sind sie aber noch lang nicht "beliebt" (was ja eine reine Wertung ist)
 
@Slurp: Das ist jetzt ganz scharf an der Grenze zu Haarspalterei. Sorry, ich bleib dabei.
 
@witek: Na dann... Ich leg mich wieder hin, da ich mich momentan an der beliebten Krankheit Sinusitis erfreue (oder doch eher "verbreitet"?)
 
@Slurp: Gute Besserung!
 
@witek: danke
 
@Slurp: Selbst wenn du im Ansatz recht hättest, ändert das was am Wahrheitsgehalt des von dir zitierten Satzes?
 
@hundefutter: Verbreitet vs Beliebt. Das eine ist ein objektiver Fakt, das andere eine subjektive Wertung.
 
@Slurp: Du willst ernsthaft bestreiten das Google Maps eine der beliebtesten Anwendung von Google sei? Die Basis auf der du das ganze aufziehst ist doch lächerlich. Ich glaube du nimmst deine Präferenzen etwas zu ernst. Die Downloadzahlen im Apple App Store widersprechen deiner Theorie etwas, sorry. Als Google Maps da veröffentlicht wurde, wurde die App innerhalb 48h über 10 Millionen mal runtergeladen
 
@witek: das wiederum ist gefaked... weil keiner meiner bekannten (mit Android Smartphone) Google Maps installiert, weil es schlichtweg bei den meisten (wenn nicht sogar bei allen) schon vorhanden ist.

> und nur weil es vorhanden ist, muss man es ja nicht zwingend wollen... bzw. wenn man es 2 mal im Jahr braucht, nimmt man eben was da ist.
 
@witek: frag dich mal wie beliebt die "ask toolbar ist" die mit java mitkommt ;) die ist auch sehr oft installiert, aber auch beliebt?
wobei ich auch denke das googlemaps sehr oft verwendet wird, aber von den downloadzahlen würde ich das nicht abhängig machen wollen.
 
@rocknob: Naja auf iOS muss man Maps immer noch freiwillig installieren. "Google Maps for iOS was downloaded more than 10 million times in less than 48 hours after its release." Also kann man "eine der beliebtesten Anwendungen" schon gelten lassen
 
@wertzuiop123: ja das bestreite ich ja nicht, ich würde es halt nur nicht an downloadzahlen festmachen ;)
 
@Slurp: auch wenn ich selbst here maps auf meinen WindowsPhones vorziehe, läuft das (laut meinen erfahrungen) auf android nicht wirklich so gut...

ich denke, das damit die Allgemeinheit gemeint ist... und das sind sicher ein vielfaches von den HERE Nutzern!
 
@Slurp: Du bist ein Held. Sieht aber wohl so aus, dass die Mehrheit es behalten hat und es ihnen gefällt. Mir übrigens auch...
 
@Slurp: Here Maps ist ganz nett aber die Android-Version kann Google Maps bisher nicht einmal ansatzweise das Wasser reichen.
Nichts gegen ideologisch begründete Entscheidungen, aber dann sollte man sich das auch eingestehen ;)
 
@Slurp: Hab ich auch gemacht, und das erste was mir aufgefallen ist: Wenn ich über Internet eine Adresse suche, und ich diese ins Navi eingeben will, ist Maps doch die "beliebteste" App.
 
@Slurp: Danke für den Tipp. Kannte ich bisher nicht. Der erste Eindruck ist auch garnicht mal so schlecht (find ich persönlich schöner als Google Maps). Mal sehen wie sich Here Maps im Feldeinsatz macht.
 
Bedeutet das jetzt, dass Maps automatisch zwischen den Standortmodi (Hohe Genauigkeit, Energiesparmodus, Nur Gerät) umschalten kann? Sprich wenn ich sonst nur "Energiesparmodus" aktiviert habe Maps dann automatisch auf "Hohe Genauigkeit" schaltet und wieder zurück?
 
@Demondudi: afaik nein, da die System-Einstellungen übergeordnet sind, also so bleiben, wie man sie im OS bestimmt hat.
 
@Demondudi: Meinem Verständnis nach kann man die hohe Genauigkeit nun anschalten und nicht mehr nachfragen lassen - dann bleibt die bei App-Start immer an. (Oder dies wieder manuell deaktivieren) Ein Grund warum ich dann lieber immer fragen lassen möchte
 
Naja dann kann man sich dieses Popup ja getrost schenken. ;) Mich nervt es immer nur, dass ich von "Energiesparmodus" zu "Hohe Genauigkeit" wechseln muss, wenn ich Maps starte und umgekehrt, wenn ich es wieder schließe...
 
@Demondudi: geht mir exakt genau so :)
 
Hallo Bing! Wir würden auch eine etwas neuere Oberfläche und bessere Funktionalität begrüßen. Naja irgendwann 2020 ist dann auch mal diese sinnlose Trennung bei der Maps Suche zwischen Standorten und Unternehmen aufgehoben...
 
Ich vermisse immernoch eine funktion, bei der ich die Route vorher offline bequem verfügbar machen kann. Vor reiseantritt habe ich meistens ja noch Wlan und habe die Route eingegeben. Das würde einiges an Datenvolumen einsparen. Aber die Funktion Route teilen habe ich auch schon ein paar mal vermisst.
 
@FatEric: Geht leider nur, wenn du im WLAN z.B. bereits die Route/Navigation startest. Danach kannst du offline sein und es wird offline navigiert. Darfst die Geschichte aber nicht mehr unterbrechen...

Ansonsten nehme ich für solche Dinge OsmAnd (Basiert auf OSM - auch auf Kreta usw. super funktioniert) Here hab ich noch nicht getestet
 
@FatEric: Man kann den benötigten Kartenabschnitt offline herunterladen.
Meine Orte > Offline Karten
 
@mreb: Den muss ich aber von Hand auswählen und der ist von der Größe limitiert. Zumindest war das früher so. Am Besten wäre es halt, wenn das automatisch vonstatten geht.
 
@mreb: Und dann hast du zwar die Karten aber keine Routenführung, die ja erst online errechnet wird. Komplett offline geht also auch nicht mit vorher geladenen Karten
 
Google soll endlich die 30 Tage sperre für offline maps aufheben und auch größere Bereiche erlauben mind. Bundesländer sollte man offline machen können!
 
Google Maps ist bei mir runtergeflogen seit here.com für Android da ist. Offline Navigation ist einfach ein unschlagbares Feature. Die Maps sind gut, das Navigieren funktioniert bisher ohne Probleme bei mir.
 
wie sie alle weinen lol, google maps ist das beste gratis navi was es gibt und internet verbindung ist wie luft zum atmen, hat man keine macht man was falsch oder ist zu geizig aka eigene schuld...
 
"Power Toggles" aus dem Google Play Store erlaubt es, das GPS mit einem Touch ein- oder auszuschalten, ohne dafür extra in die Systemeinstellungen gehen zu müssen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter