Manager-Exodus bei AMD, da man Intel immer mehr hinterherhinkt

Der US-Halbleiter-Hersteller galt einst als ernsthafter Konkurrent von Intel und machte dem Marktführer auch lange das Leben schwer. Davon ist heute nichts mehr viel zu spüren: Seit 2011 hat Advanced Micro Devices seinen Börsenwert halbiert. ... mehr... Logo, Amd, Chiphersteller Bildquelle: AMD Logo, Amd, Chiphersteller Logo, Amd, Chiphersteller AMD

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
10.00 Mitarbeiter sind aber nicht viele... ;)
 
wenn man so in Prospekte und bei den meist verkaufen PCs schaute, sind ganz vorne eig. immer ein paar AMD-Systeme. Gerade die APUs laufen doch eig. nicht schlecht. Die Tatsache, das ein A10 BF4 schafft lies auch viele Nachdenken. Schade das das nur mein Eindruck ist. Ich werde immer bei AMD bleiben.Würde mich sehr über einen ARM-SOC für Smartphone/Tablet freuen mit ordentlicher Grafikleistung.
 
@shriker: Wollte ich eigentlich auch, aber beim i5 bekomme ich mehr Leistung fürs gleiche Geld bei weniger Abwärme und Stromverbrauch ... das kann man auch mit sehr viel mehr Sympathie für die Firma nicht rechtfertigen. Zum Glück war vor einem halben jahr die Entscheidung für eine neue R9 290OC von HIS sehr einfach.
 
@Bautz: Naja nen FX-9590 oder FX-8350 bekommt man so fürs gleiche Geld, von der Leistung her ist da AMD vllt besser, aber wer auf Stromverbrauch schaut.. ist da falsch.
 
@shriker: Ja, der i5 4960S kostet das gleiche, hat allerdings ne TDP von 65W, der AMD weit mehr als das dreifache 220W. Selbst mit Übertaktung bekommst du den i5 da nicht hin, rechnet dann aber auch weitaus schneller als der AMD und bleibt trotzdem kühler und sparsamer
 
@EffEll: FX8320 (8Threads) 130€, Xeon E3-1231v3 (8Threads) 240€
 
@NaiZyy: Der Xeon spielt aber auch in einer anderen Liga. Schau dir mal sunspider Benchmarks mit dem FX8350 (ist der 8320 noch langsamer?) an, da siehst du den Preisunterschied. Der Xeon verbraucht dann 110W der 8350 >200W. Man braucht keinen Octcore von Intel um die Leistung zu erreichen und die Leute vergessen immer, dass Strom nicht billig ist.
 
@EffEll: der FX-8350 hat aber nur eine TDP von 130W..
 
@frust-bithuner: Und der Xeon nur 80W, EffEll meint wohl den FX-9590 mit 220W. Sorry aber wer sich nen AMD holt, denkt soweit wie ein Kleinkind. Selbst das Argument, das AMDs billiger sind, zieht nicht, da man die Kosten von einem Intel nach spätestens 1-2 Jahren nochmal drin hat durch Stromsparen. Und das die AMDs mehr Leistung fürs Geld bieten ist auch völliger Unsinn, ein Xeon E3-1231v3 steckt mit seinen 3,4 Ghz selbst einen AMD FX-9590 mit 4,7 Ghz in die Tasche.
 
@Shiranai: Nichtnur das Rechne mal ein AMD-FX 9590 Kit gegen ein i7 4790k Kit durch mit allem drum und dran. Da ist der i7 4790k im einkauf mit board, ram etc günstiger und man kann sogar schnelleren Ram nutzen. Der 9590 braucht ja auch zwingend eine Wakü.
 
@frust-bithuner: Ok, da hab ich mich wohl vertan. Aber man sieht es doch schon bei den Systemanforderungen für GTA: Intel Core i5 3470 @ 3.2GHZ (4 CPUs) / AMD X8 FX-8350 @ 4GHZ. Wer spielen will, kommt um Intel nicht herum. Da kommt man sogar billiger bei weg. Vom Stromverbrauch und Übertaktbarkeit mal ganz abgesehen.
 
@EffEll: "In einer ganz anderen Liga" soso http://us.hardware.info/reviews/5156/20/amd-a10-7850k-kaveri-review-amds-new-apu-benchmarks-igpu-tech-arp-x264-hd-501-pass-2
 
@NaiZyy: Mit in einer ganz anderen Liga war der Xeon gemeint, den du mit dem FX verglichen hast. Der Xeon kann in deinem APU Benchmark gar nicht auftauchen, da er keine integrierte GPU hat und ja, in dem APU Benchmark ist der FX8350 sogar schneller als ein i5, aber nur, weil man da mit der integrierten GPU bencht und wer spielt bitte ernsthaft mit der APU GPU. Stell denen ne GPU zur Seite und der FX hat keine Chance und verbrät im warsten Sinne nur Strom
 
@EffEll: Der FX ist keine APU und hat somit keine integrierte GPU. x264 ist auf x86 optimiert
 
@shriker: FX-9590? Das ist doch die CPU, für die AMD 750 Euro nahm, die sich 250 Watt genehmigt, die allerdings in den meisten Benchmarks bestenfalls vergleichbar mit einem damals weniger als halb so teuren 4770k ist. Und sorry, selbst im P/L-Bereich kann AMD eher schlecht als recht konkurrieren.
 
@Niccolo Machiavelli: des Kosten mittlerweile 240€ :)
 
@shriker: Und den Intel gibts für 280. Braucht ein Drittel des Stromes, womit sich der Aufpreis nach rund 1.000 Stunden mit hoher Last amortisieren dürfte. Sollte in einem Prozessorleben locker möglich sein. Dazu gibts viel die bessere Übertaktbarkeit und der niedrigere Verbrauch ermöglicht eine Kühlung, ohne dass einem die Ohren abfallen. Sorry, aber zu sowas greift kein vernünftiger Mensch.
 
@Niccolo Machiavelli: Wer Übertaktet noch viel bei 5GHZ?? Aber ja, so vernünftig ist das nicht, mir ging es um die Leistung für sein Geld.
 
@Niccolo Machiavelli:
newine, ein händler hat 750€ als platzhalter eingetragen, so teuer waren die im verkauf aber nie...
 
@Elkinator: Klar. Und den haben dann alle übernommen, völlig ohne Absprache mit AMD. Übrigens war das eine OEM-CPU.
 
@shriker: 5 GHz sind bei AMD leider nicht so viel wert.
 
@Niccolo Machiavelli:
fakt ist, diese CPU hat nie soviel gekostet, es ist nich unoblich das manche händler produkte die noch nicht verfügbar sind zu fantasiepreisen in ihrem shop anlegen...
 
@Niccolo Machiavelli:
gibt aber leute die nur darauf achten, genau deswegen wollten die OEMs diese CPU haben.
das man versucht einige fanboys auch mit einer retailversion zu bedienen finde ich jetzt nicht so schlimm.

die teile werden geklauft und es ist besser als die chips im lager verstauben zu lassne.

auch wenn es oft behauptet wird, es gibt keinen "Centurion", das sind ganz normale Visheras!
 
@shriker: Was hast du von deiner Treue? Habe das damals schon nicht verstanden. Alle schauten mich blöd an, weil ich es wagen konnte, den Athlon 64 gegen einen (viel schnelleren) Core 2 Duo zu ersetzen. Paar Jahre später zogen alle nach. Recht so! Warum treu sein, wenn es woanders mehr Leistung fürs hartverdiente Geld gibt? Sollen sie sich doch anstrengen. Laut einer Roadmap von 2011 hat AMD ja schon 2012 20nm und seit letztem Jahr die 14nm Fertigung bei ihren Chips und was ist daraus geworden?? Wir haben 2015 und stehen bei 28nm und Intel schlägt denen ihren passiv gekühlten Core M um die Ohren - traurig aber wahr...

Edit: Und die FX8/9 sind immer noch bei 32nm und >200W TDP
 
@EffEll: Weil sie billig sind, halten und ich noch nie Probleme oder zu wenig Leistung hatte.
 
@EffEll:
gut das leute wie du eben NICHT der massenmarkt sind!

AMD braucht aktuell keinen i7-Killer, der weg mit mittelklasse APUs ist schon der richtige.
 
@Elkinator: Und der Weg der <4W TDP SoCs noch viel wichtiger, ebenso wie der Weg deiner angesprochenen Mittelklasse APU, für Note- und Ultrabooks. AMD ist in Tablets, Note- und Ultrabooks schlicht nicht existent, da sie Leistungsaufnahme-technisch überhaupt keine Alternative sind. Da ist der Massenmarkt, ebenso wie im Hardware-Enthusiasten Bereich. Denn ein Mainstream Desktop hält heutzutage mehr als 5 Jahre, da neue Betriebssysteme immer ressourcenschonender werden und diese Nutzer nicht die CPU aufrüsten.
 
@EffEll: und wieder lag ich richtig, wie uns die aktuelle entwicklung zeigt...
 
@Elkinator: Welche meinst du konkret?
 
@shriker: Schön für dich. AMD wird bestimmt an dich und die schlecht von dir in sie investierten Euros denken, wenn es dir mal schlecht geht. Und dir unter die Arme greifen. Oh wai... AMD ist ja auch nur ein kapitalistisches Unternehmen.
 
@Niccolo Machiavelli: Genau und wenn man mal n Meter weiter denkt kann man sich vllt sogar ausmalen was passiert wenn Intel die Preise diktieren kann. Und mit den Zeiten von damals als der Athlon64 dem Pentium 4 und seiner scheiß Netburst Architektur haushoch überlegen war aber AMD dank Intels schmutziger Methoden trotzdem keinen anständigen Gewinn machen konnte fang ich jetzt lieber nicht an. Die Milliardenstrafe schon wieder alles vergessen oder? Möglicherweise würde es sonst heute ganz anders aussehen. Die FXen sind bei den richtigen Anwendungen sogar richtig gut. Intel zeichnet vor Allem eine gute IPC aus aber bei Anwendungen die mehr Kerne gut verwenden können sind die AMDs alles andere als schlecht. Stromverbrauch ist kein Argument, wer hat schon 24/7 seinen 4 Moduler @ 100% CPU Last.
 
@ceramicx: Intel könnte schon seit 10 Jahren die Preise diktieren... Zudem ist ARM die weit größere Konkurrenz als AMD. Wird x86 zu teuer, schwenkt die Industrie halt weiter auf ARM/MIPS, wie sie es eh schon seit Jahren macht. Ein paar Meter weiter gedacht muss in der Tat. Allerdings von ein paar Kindern, die denken, der Markt bestünde aus x86-CPUs und sonst nichts.
 
@Niccolo Machiavelli: Achsoo Intel hat bisher keine Preise diktiert weil sie so nette Menschen sind na da frag ich mich werd das Kind ist :D. AMD ist für jeden Officenutzer (Kaveri APU) bis Gamer (FX8350) voll tauglich als Alternativlösung. ARM und Leistung haha ich lach mich tot. Naja Kinder kennen halt nur noch ARM nicht mehr das gute alte x86. Außerdem hab ich nie gesagt der CPU Markt bestünde nur aus x86 aber dazu müsste man lesen..
 
@ceramicx: Nein. Intel diktiert keine Preise, nicht weil sie nett sind, sondern weil sie es auch ohne AMD nicht könnten. Sieh dir mal eine Op-Code-Tabelle von x86 an: http://ref.x86asm.net/coder32.html Wildwuchs sondergleichen. Die Kompatibilität ist wirklich der einzige Grund, warum man x86 überhaupt noch einsetzt. Und einerseits reicht AMD für Office, ARM ist dann aber wiederum zu langsam? Der Tegra K1 liegt je nach Benchmark schon mal vor dem kommenden Broadwell Core M. Was spricht denn deiner Meinung nach dagegen, ARM-CPUs in der gleichen Größenordnung wie aktuelle x86-Prozessoren zu bauen. Ich erinnere daran, das die IBM Power-Architecktur wie ARM ebenfalls RISC-Basiert ist und lange Zeit die Super-Computer dieser Welt dominiert hat. Selbst x86-CPUs arbeiten intern immer mehr wie RISC-CPUs. Das Kind hier bist vermutlich du. Die versuchen sich in der Regel durch solche Aussagen krampfhaft um Autorität zu bemühen.
 
@Niccolo Machiavelli: Achso na dann frag ich mich wenn der Tegra so toll ist wieso benutzt ihn denn dann keiner? ARM kannste auch nur mit Low End Gurken vergleichen und abseits davon? Nen moderner x86 braucht im normalen Betrieb auch fast nix hat aber trotzdem wesentlich mehr Leistung nach oben. Was will ich dann mit so nem mickrigen SoC. Aha ich brauche also Autorität aber du bezeichnest andersdenkende als Kinder na dann :D
 
@ceramicx: Erst das Kind ins Spiel bringen, weil "Kinder ja nur ARM" kennen, und dann schmollen? Wenn AMD so großartig ist, warum benutzt denn kaum jemand AMD? Und eine Erklärung, warum RISC-Architekturen wie ARM außerhalb von Embedded-Devices nicht funktionieren soll, bist du immer noch schuldig. Abgesehen davon kann man seit dem Aufkommen von Smartphones den Umbruch deutlich erkennen. Chromebooks sind die am stärksten wachsende neue Geräteklasse. http://www.googlewatchblog.de/2013/12/marktforscher-jeder5-laptop-chromebook/ Und die sind fast alle mit ARM-CPUs ausgestattet. Wenn ich es mir recht überlege: Ja, du bist ein Kind und hast nicht im geringsten Ahnung was ARM und x86 überhaupt ist. Aber mit viel Meinung bist du ausgestattet.
 
@Niccolo Machiavelli:

Kinder hast du als erstes "ins Spiel" gebracht:

"Allerdings von ein paar Kindern, die denken, der Markt bestünde aus x86-CPUs und sonst nichts."

Relativ vielleicht ja toll weil ungefähr jeder schon ne x86 hat und sich vllt zusätzlich so ein günstiges Ding holt ja und weiter? Sogar die aktuellen Verkäufe sind noch WEIT über ARM. Wer hat gesagt das was nicht funktioniert was interessiert mich das überhaupt? Meinst jetzt drehst alles so hin wies dir passt und lenkst die Diskussion in ne absolut sinnfreie Richtung die mit dem eigentlich Thema überhaupt nichts mehr zu tun hat und fühlst dich? ARM kann nicht x86 in ALLEN BEREICHEN ersetzen zumindest nicht jetzt und auch nicht in naher Zukunft. Daher wäre Intel sehr wohl in der Lage Preise zu diktieren. ARM wächst aber das muss nichts aber auch gar nichts heißen. Ich kenne keinen einzigen Menschen der arbeitet der nur ARM benutzt.
 
@ceramicx: Warum kann ARM x86 nicht ersetzen?
 
@Niccolo Machiavelli: Weil es nicht nunmal nicht leistungsfähig genug ist um x86 in all seinen Bereichen zu ersetzen. Software wäre das 2. Argument
 
@Niccolo Machiavelli:
weil es nicht in sein weltbild passt!
 
@ceramicx:
unsinn, informier dich doch mal bevor du behauptungen aufstellst!
 
@ceramicx: Also hältst du es für undenkbar, dass man ARM-CPUs mit 65 TDP baut, welche in Leistungssphären heutiger Desktop-CPUs vordringt? Und da Software ein so großes Problem darstellt, dümpeln iOS und Android auch so vor sich hin.
 
@Niccolo Machiavelli: Chromebooks sind fast alle x86 :D:D:D:D:D, gibt nur 2 mit ARM, eins von Samsung und eins von HP, beide haben schlechten Absatz.
 
@shriker: Habe selbst derzeit nur AMD Systeme von der CPU bis zur Grafik. Wer unbedingt dieses Jahr aufrüsten möchte, dem rate ich entweder den Intel Sockel 2011 Prozessor I7-5820K zu kaufen, wobei die Mainboards durch das 4 Channel RAM Interface ziemlich teuer sind, oder besser auf den neuen Sockel 1151 zu warten. Beide Systeme verwenden DDR4 Ram der Anfangs recht teuer sein wird. Der Sockel 1151 wird wohl nur maximal 4 CPU Kerne unterstützen, allerdings wird er durch das schmalere DDR4 Interface deutlich günstiger bei den Kosten für das Mainboard. Mein HTPC ist derzeit mit dem AMD A10-7850K ausgerüstet, den ich nur bestens empfehlen kann. Wer wie ich derzeit, im Desktop einen AMD FX8350 hat, der könnte diesen noch bis 2016 behalten und danach auf ein neues AMD System umrüsten. Der FX8350 Ist am oberen Ende der leistungsfähigsten CPUs von AMD noch die vernünftigste Wahl, alle CPUs drüber sind einfach zu Stromhungrig. Ich persönlich werde mit einem Rechnerwechsel bis Ende 2016 warten, dann kommen die neuen AMD CPUs (Zen) hoffentlich auf den Markt. Außerdem dürfte bis dahin der Preis für DDR4 Riegel wieder etwas gefallen sein.
 
Nicht das ich ein großer AMD Fan bin, aber trotzdem brauchen wir den Laden sehr dringend. Ohne AMD wäre Intel komplett Konkurenzlos und könnte nur noch machen was sie wollen.
 
@Sam Fisher: AMD kann man wohl kaum noch als Konkurrenz zu Intel betrachten, eher zu nVidia. Intel's Konkurrent ist momentan ARM.
 
@mlodin84:
konkurrent ist AMD schon, aber halt aktuell nur ein kleiner und nicht in allen bereichen.

Intel hat alle ARM-Hersteller als konkurrenz udn dann noch die OpenPOWER Foundation!
 
@mlodin84: Es gibt im APU Bereich derzeit schon noch Lücken, in die AMD Systeme hineinpassen. Schon aufgrund der wesentlich leistungsfähigeren Grafik. Carrizo als Desktopversion dürfte dieses Jahr kommen und wahrscheinlich noch in die FM2+ Mainboards passen, bei dem ist sowohl die CPU als auch GPU nochmals deutlich verbessert worden, auch beim Stromverbrauch. Wie gesagt ich bin mit meinem derzeitigen Kaveri A10-7850K mehr als zufrieden, ich habe derzeit noch keine Schwächen ausmachen können, die ein vernüftiges Arbeiten mit dem Teil negativ beeinflusst hätten. Man sollte nicht immer nur auf den Gamingbereich schauen, es gibt noch viele andere Einsatzbereiche. Bei meinem derzeitgen Desktop AMD FX-8350 sehe ich derzeit eher die alte AMD HD6970 Grafikkarte als Flaschenhals als den Prozessor selbst. Ich werde dieses Jahr auf eine neue AMD oder Nvidia Karte aufrüsten auch wenn dann der Flaschenhals zur CPU wandert. Ich kann auch noch bis 2016 auf eine neue AMD CPU warten.
 
@X2-3800: Ich hoffe AMD kriegt die Kurve. Meine letzte AMD CPU war ein Phenom II 1090. Hab mir letztes Jahr zwar eine R9 270X geholt, aber meine nächste GPU wird wohl auch eine nVidia GTX 980. Bei AMD läuft momentan einiges schief, leider.
 
@Sam Fisher: AMD ist schon seit fast zehn Jahren keine ernst zu nehmende Konkurrenz mehr für Intel. Und trotzdem sind die CPUs schneller und günstiger denn je. Meinen 4770k habe ich neu für 260 Euro bekommen. Für den C2D E6700, eine der CPUs, welche AMDs Ahtlon-Hochzeit beendeten, durfte ich noch fast 600 Euro auf den Tisch legen.
 
@Sam Fisher: Außerdem würde ich die Zukunft von AMD nicht gennerell so schwarz malen wie es durch die News herüberkommt. In jedem Unternehmen muss irgendwann auch Personal eingespart werden oder durch anderes ersetzt werden. Auch kann ich nicht erkennen das AMD schon Pleite ist wie es der folgende Satz suggeriert Zitat "AMD hatte "zuletzt??" "versucht??", neue Märkte zu erschließen, darunter Spielekonsolen (man beliefert sowohl Sonys PlayStation 4 als auch Microsofts Xbox One) sowie Niedrig-Energie-Server. Trotz einiger Stärken, darunter im Grafikkarten-Segment (Radeon-Karten sind für ein sehr gutes Preis/Leistung-Verhältnis bekannt), konnte sich der Erfolg früherer Jahre noch nicht einstellen."
-------Korrektur: Amd hat in den letzten Jahren relativ erfolgreich neue Märkte erschlossen zB. im Bereich der Spielekonsolen und im Niedrigenergie-Serverbereich. Auch im Grafikbereich wurden gute Ergebnisse erzielt.
Dennoch konnten sich Erfolge früherer Jahre, vor allen im Desktop und Serverbereich noch nicht einstellen. Eine mögliche Kehrtwende im CPU Bereich kann erst wieder für das jahr 2016 angenommen werden, wenn AMD seine von Grund auf neu entwickelten X86 (x64) und ARM CPUs auf den Markt bringt. Korrektur Ende.------
 
@X2-3800: Von den in 2016 kommenden CPUs wusste ich nichts, danke für dne Hinweiß. Ich bin mal gespannt was da auf uns zukommt.
 
@Sam Fisher: Nun man sollte vieleicht nicht übermäßig viel Hoffnung in diese neuen Zen CPUs stecken, allerdings gehören solche positiven dinge ebenfalls in eine News, nicht nur negative. http://tinyurl.com/ktqp5wy
Hier ist mal ein link wo man sich ein wenig informieren kann, was derzeit geplant ist, man kann nur hoffen das AMD seine eigenen Erfindungen in den nächsten Jahren auch mal selber voll nutzen kann. (APUs, X64, integriertes Speicherinterface alles AMD entwicklungen) Problem ist fast immer die zu grobe Fertigung gewesen, das dürfte sich aber mit 16 oder 14nm FinFET ändern, bleibt abzuwarten ob AMD das Risiko endlich eingeht und diese Fertigung auch wirklich verwendet.
 
@X2-3800: Danke für die Infos!
 
@X2-3800:
gibt kaum ein risiko, GF und SamSemi bieten 14nm FinFET an.

bei SamSemi läuft die fertigung bis jetzt ohen probleme und GF hat auch keine probleme.
Samsung hat AMD auch als kunden genannt, also sollten spätestens 2016 produkte in FinFET kommen!
 
die überschrift ist aber schon sehr fanboymässig, wir wissen nicht warum das personal ausgetauscht wird.
 
Zum Thema "Komkurrenz": Ja, es wäre wünschenswert, wenn AMD wieder in die Gänge kommt.
Zum Thema "Leistung": Danke aber nein Danke - das macht Intel "deutlich" besser.
Stromverbrauch und Gesamtleistung sind bei AMD ein NOGO - da hinken sie "Meilenweit" hinterher.
 
Ich sehe das Problem nicht, da ja die Manager mit Sicherheit weder die Chips designen, noch die selbigen fertigen.
 
@gandalf1107:
da will man einfach nur wieder AMD schlecht machen und die leute durch so dumme meldungen "beeinflussen":\

so viel kann AMD nicht falsch machen, auch Nintendo kauft für die kommende konsole bei ihnen ein.
 
@Elkinator: Tja, alle Konsolenherstell können nur falsch liegen, wenn 4 Leute auf Winfuture das sagen.
 
Wenn ein Konzern Manager ausmistet, ist das also ein Exodus. Der Fisch fängt vom Kopf her das stinken an. Wenn ein Betrieb Mitarbeiter abbauen muß, und dazu gleich das Management entschlackt ist die Last wenigstens gleich verteilt. Die Bedingungen sind für AMD härter geworden. Ist nur natürlich, daß man bei den Führungskadern dann nur noch Leute braucht, die 100% hinter den strategischen Vorgaben stehen und den Herausforderungen der Marktposition AMDs gerecht werden können. Für Philantropen, Individualisten, Leuten, die irgendwelche Fehden meinen austragen zu müssen hat AMD derzeit nicht die Mittel. Die Meldung, die AMD am meisten Image gekostet hat, war die Geschichte mit dem DX12-Patzer. Jeder hat sich gefragt, was das nun wieder gewesen war. Immerhin hat man es ja mit Profis zu tun und nicht mit zweibeinigen PR-Fails. Dadurch wirkt der Geschwächte Konzern noch Schwächer und wenn das ein paar mal vorkommt, beginnen die Geier zu Kreisen und dann ist es meist zu spät.
 
Hoffentlich hauen Sie mal eine super Generation raus wie zu den XP2000+ Zeiten mit dem Sockel A. Leider musste auch ich zu Intel wechseln. AMD sind leider im Mainstream-Markt die Argumente ausgegangen. Fanboy zu sein kann ich mir leider nicht leisen, trotzdem drücke ich AMD die Daumen gegen die Windmühlen von INTEL.
 
@Purple1991: AMD-Fanboy zu sein ist immer noch billiger als Intel-Kunde zu sein. ;)
 
Was soll das eigentlich immer mit Führungskräften?
Stellt bessere Ingenieure und Entwickler ein und behandelt sie gut, dann macht ihr auch wieder bessere Produkte.
 
@Freudian:
was passt dir an der entwicklung nicht?

und ausserdem hat AMD keine eigene fertigung, auch Qualcomm hat aktuell probleme mit den fertigern!

intel hat den fertigungsvorteil aber eh schon verloren, aber über solche dinge wollen die deutschen medien ja leider nicht berichten.
 
@Elkinator:
Was? Lies mal richtig!
Wo habe ich von Fertigung gesprochen???
Und es ist nunmal kein Geheimnis dass AMDs CPUs seit Jahren auf keinen grünen Zweig mehr kommen.
 
@Freudian: und ich hatte nachweislich recht...
 
@Elkinator:
Meine Güte, wie erbärmlich muss man sein, einen 9 Monate alten Post hoch zu holen, nur um "ich hatte recht!" zu plärren...
Und ich weiß nichtmal mit was du recht haben willst.
 
@Freudian: du weist also nicht um was es hier geht.
ich habe nunmal immer recht, warum das erbärmlich ist muß ich zum glück nicht verstehen.

wahrscheinlich wäre es weniger erbärmlich, wenn ich wie die meisten anderne immer falsch liegen würde, so denkst du wohl...
 
@Elkinator:
Ich weiß worum es geht, nur leider nicht worum es dir geht mit deinem neuen Kommentar. Der sagt leider nichts davon. Es geht ja um mehrere Dinge.
Beweise für deine Behauptung hast du auch nicht geliefert. Und natürlich hast du immer recht, ganz ohne Beweise, sonst wärst du ja nicht so erbärmlich.
Geh mal zum Onkel Doktor.
 
Es gibt, aus meiner Sicht, drei Probleme bei AMD:

1.) Sie haben nichts brauchbares im höheren Notebooksegment/kein Hersteller verbaut sie
2.) Sie haben nichts in den aufstrebenden Märkten (Tablets und Telefone)
3.) Sie werden im Desktopbereich nicht verbaut (warum auch immer)

Im Desktopbereich scheinen sie ganz gut und brauchbar zu sein, wenn man aber mehr Leistung im Notebookbereich will, bleibt nur Intel. Bei Telefonen und Tablets habe ich gar keine andere Wahl bei x86.
 
@Knerd:
1. HP verbaut sie, AMD und HP haben da eine partnerschaft.

2. für tablets haben sie bald etwas, dieses jahr kommen noch ARM-SoCs.
und wir wissen auch noch nicht welche hersteller sich chips bei AMD bestellt habne, ewin kunde ist nintendo, es gibt aber laut AMD noch ein produkt!

3. weil intel die eigenen chips teilweise verschenkt, auf die art können sie die ARM-SoCs von AMD aber nicht verdrängen.
das schaffen sie auch bei den chinesen nicht, weil dort niemand etwas mit AMD64 anfangen kann!
 
@Knerd: ich setze gerne AMDs ein... also im Desktop-Segment machen sich die APUs ganz gut. Also für Photoshop und so... Performance ist sehr gut. Im Serverbereich werden auch sehr viel die großen Opterons eingesetzt. Da würde ich mich auf neue Chips freuen. DDR4 wird auch langsam Zeit bei AMD... gerne auch mit neuen Sockel
 
habe selber einen AMD FX 8350 und ich bin sehr zu frieden das einzige woran das Problem liegt das ich nicht an den i7 komme ist das AMD am Cache speicher spart und ram AMD schaft bis jetzt nur leider dual wobei intel schon bei tibbel chanel ist .... ein Motherboard von MSI mit einem AMD FX 9590 mit mehr Cache und tribble chanel und dann darf Intel hinter herschauen..
 
@SAD-Heizer: Intels Desktop-CPUs haben auch nur DUAL-Channel Speicher. Nur der I7-9xx hatte Tripple-Channel bzw der i7-39xx, 49xxx und 59xx auf Sockel 2011 haben Quad-Channel.
Aber was ist an den Cache des AMD-FX-8xxx zu wenig? 4x2 MB L2 + 8 MB L3 reichen doch. Lieber schnelleren Ram einsetzen.. das lohnt sich eher
 
Bin ewig bei AMD gewesen, aber jetzt wieder Intel, da die Teile einfach wesentlich weniger Strom verbrauchen bei mehr Leistung.
Stromverbrauch steht bei mir an erster Stelle.
 
AMD spielte schon immer 2. Geige und das dürfte sich wohl kaum ändern. Viele Innovationen hat sie Intel im Laufe der Zeit einfach abgekupfert, aber das reicht nunmal nicht. Denke da z.B. an den Überhitzungsschutz den AMD damals erst viel später nachgebaut hat.
 
@Devcon3: Du bist anscheinend noch zu jung. K7 sagt dir etwas? Zu meiner Zeit war es das Mass aller Dinge. Viele Gamer schworen auf das Teil.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Preisvergleich Phenom II X4 965 BE

AMDs Aktienkurs in Euro

AMDs Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles