Fast eine Milliarde Android-Nutzer erhalten keinen Patch von Google

Der Suchmaschinenkonzern Google scheint sich hinsichtlich der IT-Sicherheit zunehmend wie die Axt im Walde zu benehmen. Gerade erst stellte das Unternehmen den Konkurrenten Microsoft mit der Veröffentlichung von Informationen über eine ... mehr... Google, Android, Logo, Android 4.4, KitKat, Mountain View Bildquelle: Google Google, Android, Logo, Android 4.4, KitKat, Mountain View Google, Android, Logo, Android 4.4, KitKat, Mountain View Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Finde Google trifft da keine Schuld, sondern eher die Hersteller die unbedingt ihre eigene Oberfläche draufmachen müssen.
 
@Buster2k9: Das kommt noch von Android 2.x wo das ganze nicht so einfach war wie jetzt. Und ja wer ein "fast" eigenes OS auf den Markt wirft wie zb Samsung, muss sich auch um die Updates dafür kümmern.
 
@Buster2k9: Es ist ein Fehler im Android, welcher von Google selbst nicht behoben wird.
Was das mit den Oberflächen von anderen Herstellern zu tun haben sollte, verstehe ich nicht. Selbst wenn diese die Version herausbringen wollten, Google stellt sie ja nicht bereit, daher trifft auch diese die Schuld.
 
@glurak15: Doch tun sieh, das nennt sich Android 4.4 oder 5.0
 
@glurak15: der Fehler ist ja behoben mit Version 4.4, warum soll Google für jede Version noch eine rausbringen ? Die Hersteller müssen einfach updaten, fertig.
 
@Buster2k9: Trotzdem ist es ein inhärentes Problem von Android dass die Updatepolitik so katastrophal ist. Daran sind nicht nur die Hersteller schuld, sondern auch Google hat sich hier nicht mit Ruhm bekleckert. Das ist mit der wichtigste Grund, warum ich dem regulären User Android niemals empfehlen würde.
 
@Buster2k9: Aus dem gleichen Grund, weshalb Windows 7 bis ca. 2020 mit Sicherheitspatches versorgt wird. Oder wäre dir eine Aussage lieber à la "Hey, wenn Sie nicht von dieser Lücke betroffen sein wollen, dann upgraden Sie doch auf Windows 8.1!"
 
@davidsung: Da wär hier (und anderswo) echt ganz schön was los, wenn das so passieren würde. Wobei man schon ein wenig differenzieren muss, Windows 8.1 kostet schließlich Geld, aber auf neue Android-Versionen könnte jeder Hersteller prinzipiell seine Handys upgraden, ohne für die neue Android-Version bezahlen zu müssen. Allerdings kommen da natürlich Entwicklungskosten hinzu.
 
@davidsung: Windows läuft aber auf jedem PC ohne das es entsprechen angepasst werden muss. Wäre ja schön wenn das mit Android auch gehen würde. Nur leider kann man nicht einfach Android nehmen und das auf jedem x beliebigen Gerät installieren...
 
@adrianghc: So auch nicht ganz richtig. Nimm mal ein 3 Jahre altes Mid-Range-Phone und installiere da Android 5.0 drauf. Ich bin mir zu 99% sicher, dass es kaum noch nutzbar ist, weil es so lahm ist.
 
@Siniox: Zugegeben kenne ich mich nicht zu gut mit Android-Updates aus, aber ich gehe mal stark davon aus, dass Google die Möglichkeit hat, sicherheitskritische System-Komponenten zu patchen, ohne einen Versionssprung zu erzeugen. Also komplett am Hersteller vorbei.
In diesem Fall weigert sich Google dies für drei Jahre alte Geräte zu tun. Ist ihr gutes Recht, aber bei einer noch so hohen Reichweite absolut fahrlässig.
Oder ist dies überhaupt nicht möglich? Ich weiß es nicht besser, aber das würde mich sehr schockieren.
 
@davidsung: Nicht wirklich. Ein wenig geht zwar über die Google Play Dienste, das ist ne App, aber das war es auch schon...
 
@davidsung: Der Unteschied ist, dass Firmen sich Windows 7 kaufen und dieses gerne länger einsätzen. Immerhin ist die Verwendungszeit eines Windows-PCs um einiges länger als die Verwendung eines Smartphones... das wechselt man eh alle paar Jahre. Android-Updates stehen den Herstellern gratis zur Verfügung. Die Hersteller könnten bei ihren Telefonen gerne eine neue Version verwenden. Selbst wenn Google einen Patch veröffentlicht heißt das noch lange nicht, dass die Hersteller den für jedes Smartphone auch wirklich weitergeben.. Immerhin muss der Patch ja immer noch in die Herstellersoftware eingebaut werden und dann wieder verteilt werden über ihre eigenen OTA Services oder PC-Updates... da könnten sie auch gleich auf Android 4.4 oder 5.0 setzen..
 
@paul1508: Denkst du, dass ein Smartphone im Unternehmen nach nem Jahr im Schrott landet?
 
@Knarzi81: Nach 3 Jahren ja. Sich über die Android Update Politik zu ärgern ist wie sich darüber zu Ärgern, dass Microsoft die Sicherheitslücken nicht für Windows 7.0 patcht sondern nur für 7.1....
 
@paul1508: Ich denke du meinst 8.0 und 8.1 und das ist falsch. 8.0 wird noch parallel bis Januar 2016 neben 8.1 gepatcht.
 
@Knarzi81: Nein ich meine Windows 7 und 7.1 bzw. Service Pack 1. Immerhin reden wir hier ja von Windows 7 welches noch so lange gepatcht wird obwohl es schon der Vorgänger ist.
 
@paul1508: Und wen interessiert hier ein 7 ohne SP1? Was hat das hier zu suchen? SP1 ist schließlich für jeden verfügbar und nicht nur für die, die glück hatten und einen Hersteller mit Lust und Laune erwischt haben.
 
@Knarzi81: Zudem wurde Windows 7 ohne SP1 noch über ein Jahr nach erscheinen des Service Packs gepflegt. Einzig bei den Windows 8.1 Update Rollups (die neuen Service Packs?) ist Microsoft deutlich rigoroser geworden, hier sind es jetzt nur noch wenige Wochen wenn ich alles richtig im Kopf habe.
Die Idee dahinter ist, dass sich ein Service Pack wie ein ganz normales Update anfühlen soll.
Bei Windows 10 geht das ganze sogar in eine 'Rolling Release' Richtung, wie man es von einigen Linux Distributionen kennt.
Sprich: Ein mal installieren, bis zum Tod des Systems nicht neu installieren weil selbst Major Upgrades möglich sind.
Bei Windows brauchte man dafür bisher ein 'Upgrade' und das lief alles andere als gut... Microsoft kann man daher nicht wirklich etwas vorwerfen, sie agieren hier wirklich vorbildlich seit einigen Jahren
 
@Knarzi81: Nicht ganz richtig. Das System bei meinen Eltern wurde vor kurzen Zwangsgeupdatet auf Windows 8.1 von Windows 8. Und dass sogar so frech ohne eine Meldung zu geben. Der Rechner wurde heruntergefahren und hat es einfach dabei gemacht! Wie das aber so ist, aber der Rechner dann die nächsten Tage nicht zu verwenden!
Blöd war nur, dass ich zu diesem Zeitpunkt nicht in der Nähe war und auch per Handy nicht erreicht werden konnte (Defekt) und somit hatten sie keine Möglichkeit irgendwas mit dem Rechner zu machen. Was wäre gewesen, wenn sie wichtige Sachen hätten machen müssen zu diesem Zeitpunkt? Nee, das war von Microsoft daneben. Dieser Zwang...

Grüße

Forster
 
@Knarzi81: Ist ja nicht so als könnte sich nicht jeder selbst CM installieren.
 
@paul1508: Ohja... CM, das Totschlagargument gegen Systemunzulänglichkeiten...
 
@Knarzi81: Gerne auch andere Roms... Ist nicht so als würde ein Hersteller das aktiv verhindern.
 
@paul1508: Okay, dann mache ich meine Aussage allgemeiner: CustomROMs, das Totschlagargument gegen Systemunzulänglichkeiten...
 
@Knarzi81: Ich weiß, das sich theoretisch der Hersteller selbst darum kümmern sollte das OS aktuell zu halten. Ich mein ja nur man braucht hier Google nicht den schwarzen Peter zuzuschieben. Die gepatchte Version ist da, die Telefonhersteller bringen kein Update raus. Vielleicht kommt ja durch die etwas striktere Updatepolitik bei Google etwas Bewegung in die Romentwicklung bei den Herstellern.
 
@paul1508: Natürlich muss man Google hier den schwarzen Peter zuschieben! Sie - und nur sie - haben dieses System so designt. Sie und nur sie haben den Herstellern alle Freiheiten eingeräumt. Und warum? Nur damit sie ganz schnell von jedem Hersteller unterstützt werden. Es gab damals schon Windows Mobile und das war ganz genau das Gleiche! Das System hatte für die Hersteller alle Freiheiten und es war genau die gleiche Situation wie über 10 Jahre danach immer noch bei Android. Während MS aus der Situation in der sie damals waren lernte, hat Google schön die Fehler kopiert und sitzt es nun aus, da der Rubel ja rollt...

Nebenbei patcht Google die Fehler nicht mal auf seinem eigenen Galaxy Nexus, für das kein 4.4 möglich ist.
 
@Buster2k9: Wenn Microsoft sagen würde, in Win7 ist ein Fehler, kauft euch Win 8(.1) - wie viele Leute würden da schreien? :D
 
@glurak15: Google hat das Problem behoben, aber eben nicht für eine veraltete Version des OS.
Es ist die Aufgabe der Hersteller dafür zu sorgen daß ihre Kunden damit versorgt werden. Aber gerade durch die oft umfassenden Änderungen der Hersteller kommen Updates nur sehr spät wenn überhaupt auf den Markt, weil sie die damit verbundenen Kosten scheuen.
 
@Johnny Cache: Die Android Version 5.0 wird nicht auf allen älteren Geräten laufen. Für diese müsste Google auch Patches in der älteren Android Versionen bereitstellen. Dann sind die Hersteller am Zug diese auf die Geräte zu verteilen.
Bei iOS und WP gibt es eine recht klare Supportstruktur und man bekommt für einen definierten Zeitraum auch noch Sicherheitsupdates. Wenn ich sehe wie viele Updates es für das iPhone 3s oder die WP7 Geräte gegeben hat....
 
@Spacerat: Bei WP gibt es glaube ich aber Richtlinien wie das Gerät "bestückt" werden darf und diese Hardware wird dann unterstützt und über iOS und Apple mit ihren aktuell 6 Geräten muss man nicht reden. Das macht Google mit der Nexus Serie ja auch (aktuell 7 Geräte)
 
@Siniox: Naja Mit Windows schafft es Microsoft ja auch Millionen unterschiedlicher Geräte zu aktualisieren. Bei Linux ist das Ganze auch kein Problem. Warum soll das mit Android denn prinzipiell nicht gehen?
 
@Spacerat: Liegt an der Hardware. Es mag zwar den Linux-Kernel nutzen. Aber das ändert nichts daran, dass Treiber für den Lautsprecher, Treiber für die gesonderte CPU, Treiber für die Kamera, etc. dabei sein müssen.
Nun könnte man Android aufbauschen, so dass sämtliche Hardware schon unterstützt wird. Aber das schlägt sich dann auf den Speicher nieder. Beides hat also seine Vor- wie Nachteile.

Grüße

Forster
 
@Johnny Cache: Und spätestens jetzt wissen wir, warum Microsoft die Hersteller in so ein enges Korsett zwingt. Weil sie genau wissen dass die regelmäßigen Softwareupdates einem Hardwarehersteller scheißegal sind, sollen sich die Leute doch neue Smartphones mit dem aktuellen Android kaufen.
 
@Chiron84: Die Frage ist ob nicht genau diese Einschränkungen der Grund für ihren geringen Marktanteil sind. Nah, den meisten Leuten ist das wahrscheinlich scheißegal.
 
@Johnny Cache: Ich bezweifle dass das daran liegt. Der Hauptgrund für den niedrigen Marktanteil sehe ich im viel zu späten Marktstart. Wenn sich ein anderes System schon etabliert hat, dann ist es schwer da rein zu kommen... 95% der Leute ist doch die Vorteile, die Android für technikaffine Leute bietet schon zu viel. Mit einem geschlosseneren Windows-Smartphone wären die mindestens genauso gut bedient, wegen der konsequenteren Politik was Hardwarevorgaben und Patches wahrscheinlich sogar besser. Ich seh das ja bei meiner Mutter, ich will gar nicht wissen welche Android-Version die auf ihrem Samsung hat. Weils mich jedes mal graust wie das Ding ruckelt wenn ich es in der Hand halten muss.
 
@Johnny Cache: Naja, die Einschränkung ist den meisten Leuten zwar egal, weil die das wahrscheinlich auch gar nicht wissen. Aber die Androiden hatten ja wesentlich mehr Power und das macht sich auf dem Produktschild schon ganz schön bemerkbar.
 
@Chiron84: Spät dran waren die ganz sicher nicht, schließlich hatten sie in den 00'ern (oder wie nennt man das Jahrzehnt?) zumindest in der ersten Hälfte ganz unangefochten die Marktführerschaft. Hätten sie damals nicht so energisch stagniert sähe es heute wahrscheinlich ganz anders aus.
 
@Johnny Cache: Naja als es noch keine vernünftigen Alternativen gab war es nicht schwer, große Marktanteile zu haben, damals haben ja die Smartphones auch noch keine Rolle gespielt. Aber Windows Phone ist einfach zu spät gestartet.
 
@Johnny Cache: Google hat nichts behoben, da die Komponente in 4.4 gar nicht mehr vorhanden ist. Da ist es nämlich Chromium. Also können die Hersteller auch nichts zurückpatchen.
 
@Knarzi81: Nenn' es wie du willst, die aktuelle Versionen von Andoid haben dieses Problem nicht mehr. Nur weigern sich die meisten Hersteller diese auch ihren Kunden zukommen zu lassen.
 
Wie glurak15 bereits ausführt: Es ist durchaus möglich, das die Smartphone-Hersteller kein Update für ihre Geräte bereitstellen würde, selbst wenn es einen Bugfix von Google gäbe - dann läge die Verantwortung bei den Smartphone-Herstellern.

Da aber Google selbst schon gar keinen Bugfix bereitstellt, können die Smartphone-Hersteller im gegebenen Fall auch grundsätzlich kein Update bereitstellen - selbst wenn sie es wollten. Daher liegt hier die Verantwortung bei Google (es sei denn man erwartet von den Smartphone-Herstellern, dass sie selbst Hand an die von ihnen verwendeten OS-Varianten anlegen und jeder Hersteller den Bug im Code von Google selbst behebt)
 
@FenFire: es gibt doch updates ,nennt sich Version 4.4 !
 
@Buster2k9: Und alle Geräte, die mit Version 4.4 versorgt sind, haben den Bug ja auch nicht :)

Welche Forderung wäre denn an die Smartphone-Hersteller zu stellen? Dass sie ein Update auf Android 4.4 für jedes jemals von ihnen veröffentlichte Gerät entwickeln und bereitstellen? Falls nicht für jedes, nach welchen Kriterien wären die mit Update zu versorgenden Geräte auszuwählen? Letztendlich machen sie dieses "wir wählen bestimmte Geräte aus und versorgen diese mit Updates" ja bereits, nur werden Aktualisierungen i.d.R. nur für die High-End-Modelle über einen halbwegs längeren Zeitraum zu Verfügung gestellt (ein Hersteller wie Samsung würde sich narrisch aktualisieren, wenn sie für ihre gefühlt drei Millionen Modelle der letzten zwei Jahre alle Updates bereitstellen würden - hier kann man natürlich bemängeln, dass diese Produktpolitik nicht so das Gelbe vom Ei zu sein scheint...).
 
@Buster2k9: Das ist aber mehr arbeit, als eine einzelne Komponente zu fixen! Und Google hat diese Freiheit so gewollt, also sind genau sie an dieser Situation schuld und kein anderer!
 
@Knarzi81: und es ist trotzdem nicht das Problem von Google, wenn die Hersteller unbedingt ihre eigene Version rausbringen müssen, dann müssen sie auch mit den Nachteil leben, immer selbst die neusten Versionen anpassen zu müssen. Alle Geräte mit reinen Android, sind ja davon nicht betroffen.
 
@Buster2k9: Doch, weil Google dieses System so erdacht hatte und seitdem nichts dafür tut, dass sich an dieser Situation was ändert!
 
@Buster2k9: "Alle Geräte mit reinen Android, sind ja davon nicht betroffen." - glaube kaum das jetzt alle Geräte ein Update auf Android >=4.4 erhalten werden bzw. Costum Roms geben wird und dies dann auch "anständig" läuft.
 
@FenFire: Klar können sie das. Einfach das System auf den aktuellen Stand bringen oder, falls ihnen das zu teuer ist, den Fix aus 4.4 backporten.
 
@nicknicknick: Lass mich raten, Du hast mit Softwareentwicklung im professionellen Rahmen nichts zu tun, und keine tatsächliche Kenntnis davon, welch ein Rattenschwanz an Verwaltung, Planung, Qualitätssicherung, Rollout etc. bei einer derartigen Software selbst bei vergleichsweise kleinen Codeänderungen dran hängt? "Einfach das System auf den aktuellen Stand bringen" ist beinahe erfrischend naiv formuliert ;)
 
@FenFire: Da es Hersteller gibt, die das zeitnah erledigen, ist es durchaus legitim davon auszugehen, dass es sich um eine bewältigbare Aufgabe handelt.
 
@nicknicknick: Durch Einsatz entsprechender Ressourcen lässt sich durchaus eine gewisse Zeitnähe erreichen, das stimmt. Aber Ressourcen = Kosten. Und die werden nur dort eingesetzt, wo "es sich lohnt", zumindest aus Sicht des Herstellers.

Für ein zwei Jahre altes Mittelklassesmartphone lohnt es sich einfach nicht, ein Update zu Verfügung zu stellen - zum einen steckt da sicher ein Gedanke "solange der Anwender die Kröte schluckt, sparen wir" drin, zum anderen könnte man als Hersteller hier auch Unmengen von Geld versenken - bis hin zu Kosten, die kein Anwender mehr bereit wäre zu bezahlen (Fantasiebeispiel: "Unser neues Mittelklassesmartphone kostet 600 EUR. Klar, es leistet das selbe wie die Geräte für 300 EUR anderer Hersteller, aber dafür finanzieren wir damit zeitnahe OS-Updates für mindestens 3 Jahre." - wie sich so ein Gerät wohl verkaufen würde? Und in kleiner Stückzahl verkauft wird es dann irgendwann auch wieder zum Verlustgeschäft).
 
@FenFire: Nichts anderes habe ich geschrieben. Ich habe bisher bis auf eine Ausnahme nur Nexus gekauft und wurde was die Updates anging nicht enttäuscht.
 
@Buster2k9: Hast du einen anderern Artikel gelesen? Selbst wenn die Hersteller ihre alten Versionen patchen würden, so gäbe es von Google keinen Patch! Also hier kann man echt nur noch den Kopf schütteln!
 
@Knarzi81: Wieso soll Google einen extra Patch für eine veraltete Version zur Verfügung stellen? Die Hersteller haben alle eigene Entwickler die an den eigenen "Erweiterungen" und hässlichen Interfaces arbeiten. Wenn sie also den Aufwand scheuen ihre Geräte auf einem aktuellen Stand zu halten dann sollten sie gefälligst selber Patches erstellen. Immerhin stellt Google ja aktuelle Versionen zur Verfügung, bei denen der Fehler gefixt wurde.
 
@nicknicknick: So lange diese Version in diesem Umfang im Umlauf ist sie nicht veraltet! Bei XP wurde nach 14 Jahren noch rumgeheult und hier ist nach einem Jahr nach den ersten Geräten das System veraltet. Da kann man sich nur an den Kopf fassen. Sie zwingen die Hersteller nicht zu Upgrades, stellen keine Fixes für Herstellerpatche bereit, sie machen gar nichts, aber trotzdem werden sie als unschuldig hingestellt.
 
@Knarzi81: Sie haben einen Fix entwickelt, dieser ist in >4.4 vorhanden und kann von jedem Hersteller eingesehen und genutzt werden, da Android im Gegensatz zu XP Open Source ist.
 
@nicknicknick: Es gibt keinen Fix, da ab 4.4 Chromium gernutzt wird und nicht mehr die Engine die im WebView genutzt wird. Wie wäre es, wenm du dich darüber erst mal richtig informierst? Somit kann der Hersteller nichts einsehen. Es sind 11 Lücken in der Komponente offen!
 
@Knarzi81: Tja dann müssen die Hersteller eben updaten wenn ihnen ihre Kunden nicht egal sind. Sehe immer noch nicht, wo jetzt die Verantwortung von Google sein soll!
 
@nicknicknick: http://www.giga.de/smartphones/google-galaxy-nexus/news/galaxy-nexus-erhaelt-kein-offizielles-update-auf-android-4.4/
 
@Knarzi81: Ja weil TI aus dem Smartphonegeschäft ausgestiegen ist und keine Treiber mehr entwickelt hat, die die neuen Funktionen ab 4.4 unterstützen. Zum Glück ist Android OS und man kann sich mit CM und Co behelfen. Was mit den Lumias aus derselben Zeit ja leider nicht möglich ist ;)
 
@nicknicknick: Welche Sicherheitslücken der WP7 Geräte sind den derzeit offen und noch nicht gepatcht?
 
@Spacerat: Vermutlich jede Menge, wie in jeder Software. Mangels Interesse an diesem Nischensystem bekommt davon nur niemand etwas mit ;)
 
@nicknicknick: Danke für die qualifizierte Antwort.
 
@Spacerat: Man hilft wo man kann :)
 
@Knarzi81: Also die Jungs und Mädels von CM schaffen es ja auch Sachen zu patchen bevor Google es macht. Die einzelnen Hersteller haben einfach kein Bock dazu einfach auf 4.4 zu gehen oder den Bug selbst zu patchen.
 
@Siniox: Kindergartenkram wie Bufferoverflows sind ja wohl auch was anderes, als die Fehler die dort drin klaffen. Das sind Designfehler und dafür braucht es mehr Ahnung.
 
@Buster2k9: Seit Jahren ist diese Fragmentieren vorhanden und irgendwie sehe ich nicht, dass Google oder Handyhersteller etwas dagegen machen. Allerdings würde ich hier Google nicht als unschuldig bezeichnen. Mich nervt es auch ehrlich gesagt, dass ich jedes mal ein halbes Jahr ab Release warten muss, bis der Hersteller und dann noch der Handynetzbetreiber das Update an mich weiterreichen. Ändert sich das nicht in Kürze, werde ich auf jeden Fall auf ein anderes System wechseln.
 
@elbosso: Vielleicht solltest du einfach den Hersteller wechseln?
 
@nicknicknick: Ja, das würde den Prozess sicherlich etwas beschleunigen, das prinzipielle Problem aber nicht lösen. Und dann weiß ich beim Kauf auch nie, wie lange das Gerät unterstützt wird.
 
@elbosso: Nexus? 18 Monate offiziell, inoffiziell so lange es technisch möglich ist.
 
@elbosso: du solltest zu Windows Phone wechseln. Da bekommt jedes Gerät zeitnah die Updates. Selbst Windows Phone 10 bekommt jedes Windows Phone 8 Gerät. :)
 
@Turkishflavor: Ja so zeitnah, das alle WP7 User noch auf das Update auf WP8 warten ;)
 
@Overflow: zeigt doch, dass Microsoft hier auch gelernt hat und den Upgradepfad von WP8 flexibel hält. WP7 war halt der erste Versuch im Smartphonemarkt mitzumachen und immerhin konnte auf 7.5 und 7.8 aktualisiert werden. Anteilsmäßig is WP7 aber wohl wie "Froyo" zu sehen ;-)
 
@Overflow: Da wurde der ganze Kernel getauscht. Das ist wie ein Sprung von DOS zu Windows NT 4.0. Hier schafft es Google nicht mal ein Security Fix für sein eigenes OS bereit zu stellen. Egal wie alt es ist. Es wird ja sogar noch verkauft. Dann muss ein Fix her bei der Verbreitung.
 
@FreddyS: Einen Security Fix gibt es ja von Google, nennt sich Android 5.0. Natürlich würde es Google schaffen einen Fix für die alten Versionen bereitzustellen, nur die Anzahl der Hersteller, die den dann auch für ihre eigenen Android-Versionen einpflegen und ausliefern würde, tendiert wohl gegen Null. Hier ist eben das große Problem von Android, das der Hersteller im Endeffekt für das Betriebssystem verantwortlich ist, und Google wichtige Komponenten in den älteren Versionen noch nicht in den PlayStore ausgelagert hat.
 
@scar1: Es wird ja nur immer gerne behauptet, das WP quasi unendlich support erfährt ;)
Und klar, was die Updatefähigkeit betrifft, ist das bei WP deutlich besser geregelt (zumindest für den Endkunden).
 
@Buster2k9: Was hat die Oberfläche Mit Sicherheitsupdates zu tun? Microsoft kann z.B. Kritische Sicherheitsupdates bei WP ohne die Zustimmung der jeweiligen Gerätepartner oder Provider machen. Das ist ganz klar die Schuld von Google, denn ansonsten würden Sie die Hersteller dazu verpflichten solche Updates einzuspielen. Google Stellt ja nicht einmal mehr Updates zu Verfügung.
 
@Edelasos: Man muss sich nur das anschauen und schon ist Google genauso schuld. Aber das will ja keiner sehen:

http://www.giga.de/smartphones/google-galaxy-nexus/news/galaxy-nexus-erhaelt-kein-offizielles-update-auf-android-4.4/
 
@Buster2k9: Was ist denn mit dem Galaxy Nexus? Hat Google da auch keine Schuld dran?

http://www.giga.de/smartphones/google-galaxy-nexus/news/galaxy-nexus-erhaelt-kein-offizielles-update-auf-android-4.4/
 
@Knarzi81: wahrscheinlich aus dem selben Grund, warum das iphone 4 auch kein ios 8 bekommt !
 
@Buster2k9: Tja, das iPhone 4 wurde über 3 Jahre supportet, das Galaxy Nexus 18 Monate.
 
@Knarzi81: genau wie versprochen, wo ist also das Problem ?
 
@Buster2k9: 18 Monate ist ein Witz!
 
@Knarzi81: wenn dir das zuwenig ist, musst du dir eben ein anderes system suchen. Ist ja nicht so als würde man das Ur Nexus immer noch verkaufen.
 
@Buster2k9: Danke, hab ich schon Windows Phone. Für jede Version gibt es da feste Supportzeiten. 8.0 3 Jahre, ab Release von 8.1 hat dies wieder 3 Jahre bekommen. Mit dem Update auf 10 wieder 3 Jahre garantierte Sicherheitsfixes. Kann also mein 920 und 1020 noch Jahre nutzen...
 
@Knarzi81: Das ist auch löblich, trotzdem möchte keiner WP. Bei den Unzulänglichkeiten im System auch kein Wunder.
 
@iSpot: Tja, lieber ein paar Features weniger, als ein gewolltes Scheunentor!
 
@Knarzi81: Mein Nexus 4 wird schon länger als 18 Monate suportet. Sogar länger als versprochen. Trotzdem versteh ich nicht warum Google die Schuld gegeben wird? Die Hersteller wie Sony und Co. arbeiten doch selbst am AOSP mit und Google suportet ja eigentlich nur die aktuelle Version und ihre Geräte. Die Firmware die auf bspw. Galaxies läuft, wird durch Samsung angepasst und das auch bis in den Kernel. Also entwerder sollten Sie updaten oder es selbst fixen. Zum ersten sehe ich in der News auch nicht, was das für ein Sicherheitsproblem ist und zum zweiten kommt's mir gerade deshalb so vor als will man den Ball zurückwerfen. Nur leider fliegt dieser nicht weit genug. Dadurch wird WP auch keine Marktanteile gewinnen... Die News ist ein Witz.
 
@blume666: Oh, 0,001% aller Geräte wurde länger als 18 Monate supportet. Ist ja Wahnsinn!
 
@Knarzi81: 0,001% aller Nexus, Google Play Edtions und Android One Geräte wurden nur 18 Monate supported? Wenn das so ist frage ich mich warum MS Windows XP Support einstellen möchte und der IE immer noch Jahre alte Lücken aufweist. Im Endeffekt ist das nichts anderes. Wobei da MS wirklich was zu tun hätte, wenn der Kunde so viel Vorrang hat. Im Windows Code rumfummeln kann ja nun mal nicht jeder.
 
@blume666: XP hat 14 Jahre auf dem Buckel. Was hat das in diesem Zusammenhang zu suchen? Und im Android-Code kann auch nicht jeder rumfummeln, auch nicht wenn er offen ist. Des weiteren hast du nur ein Gerät genannt und mehr als 18 Monate sind die Ausnahme.

Folgende Grafik veranschaulicht das ganz gut:

http://www.smartdroid.de/android-die-aktuelle-fragmentierung-mit-grafiken-visualisiert/
 
@Knarzi81: Der Android-Code kann sehr wohl geforked werden, sodass eigene Änderungen umgesetzt werden können. Und die Hersteller machen es auch nicht anders, um ihre Versionen anzupassen. Gut, dann nenne ich nochmal das Nexus 10 oder 7 als Vertreter. Deine Grafik zeigt hauptsächlich die Geräte auf, die nicht von Google supported werden, sondern von ihren Herstellern, was meine Aussage untermauert. Danke dafür. Das Nexus 4 wurde von LG Produziert und von Google Supported. Dei Galaxy Reihe wird von Samsung hergestellt und erhält auch die Updates über Samsung.
 
@iSpot: also ich vermisse eigentlich nichts.... Allerdings musste ich vorher auch weder mit android noch ios arbeiten :-)
 
@Buster2k9: ist klar, google trifft keine schuld. LOL Android ist einfach ein Haufen SoftwareMÜLL. DAS ist das Problem.
 
@Turkishflavor: nein, die Hersteller mache daraus Softwaremüll. Zumindest die meisten.
 
@Turkishflavor: Richtig, 10 Jahre nachdem Windows Mobile bewiesen hatte, das Herstellerupdates nicht funktionieren, ist das bei Google immer noch nicht angekommen und es wird auch nichts daran geändert, weil es ihnen scheißegal ist, was mit den Endkunden ist. Hauptsache deren Geldgeber, den Werbekunden gehts gut.
 
@Knarzi81: also zwingt Google die Hersteller das sie unbedingt Android verunstalten müssen ?
 
@Buster2k9: Google bietet diese Möglichkeit. Sie haben diese bei Einführung explizit beworben! Also ist es ihre Schuld. Man kann nur nutzen was ermöglicht wird!
 
@Knarzi81: dann müssen sie sich aber darum bemühen, diese auch auf dem aktuellen Stand zu halten, vorallem wenn die Geräte immer noch verkauft werden.
 
@Buster2k9: Wer sagt, dass sie müssen? Google? Nein! Die Anwender? Nein!

Da gabs mal kurzzeitig einen Hauch von bemühen von Google, das hat man dann aber dann doch lieber gleich eingestampft. Und die anvisierten 18 Monate hätten auch nichts gebracht, da 4.3 da nämlich in 3 Monaten auch rausfällt.

http://www.engadget.com/2011/05/10/google-clarifies-18-month-android-upgrade-program-details-far-f/
 
@Knarzi81: in wirklichkeit sind die hersteller verpflichtet 18 monate zu supporten, sonst dürften sie android gar nicht für ihre geräte nutzen - kümmert sich nur niemand drum. http://www.androidpit.de/Google-I-O-Google-verspricht-18-Monate-lang-aktuelle-Android-Versionen-mit-ausgewaehlten-Partnern und dieser artikel ist vom mai 2011. schon vorher stand in den grundregeln für die nutzung von android die 18 monatsregel drin.
 
@otzepo: Ich weiß, irgendwo ist hier ein Engadget-Link von 2011 von mir, wo das drinsteht.

Aber es wurde nicht in den Android-Lizenzbedingungen für die Namensnutzung verankert. Da steht nur jede Menge anderer Quatsch drin, der unbedingt erfüllt werden muss. Zum Beispiel die 20 nichtentfernbaren Google-Apps.
 
@Knarzi81: ich habe auch mal nach der quelle gesucht aber nichts gefunden. war mir sicher da gab es diese regel. angeblich gibt es aber keine grundsatzregeln sondern für jeden hersteller selbst ausgehandelte - was ich aber auch nicht bestätigen kann, habe doch schon mal die richtlinien zu cupcake-zeiten gelesen damals.
früher war von 18 monaten die rede, da bin ich mir sehr sicher (und einen ganzen berg gruselregeln, wie geld zahlen damit der playstore genutzt werden darf und kosten für den androiden aus werbezwecken - somit war android von anfang an alles andere als kostenlos)
 
@otzepo: Es sollte mal kommen, wurde ja dick angekündigt, es wurde aber scheinbar ganz flott wieder fallen gelassen. Scheinbar haben da die Hersteller gesagt, kein Zwang, sonst nehmen wir Android ohne Store und Co..
 
@Knarzi81: Kann ich vollstens zustimmen. Erst den Kunden der Konkurrenz das Betriebssystem madig machen wollen in dem man sagt die kriegen es nicht hin das Update in 90 Tagen zu machen und nun kriegen sie es selber nicht hin. Alles dem Hersteller zu überlassen wird nie funktionieren. Deswegen bin ich froh Windows Phone zu haben. Da kann wenigstens ein Update kommen in Sachen Sicherheit.
 
@Buster2k9: Google trifft die Schuld, da sie die Hersteller nicht an die Leine nehmen. Wäre ganz einfach: Zugriff auf den Playstore und den Namen "Android" an die Bedingung hängen, zumindest Sicherheitsupdates auszuliefern.
 
@Kirill: Würde hier ja nicht mal funktionieren weil es kein Sicherheitsupdate gibt sondern nur Upgrade auf 4.4 bzw. 5.0
 
@FreddyS: Ich weiß. Aber wenn man schon am überlegen ist, was Google machen kann, dann gehört eine Trennung von Featureupdates und Sicherheitsupdates dazu.
 
@Kirill: Es muss einfach ein Sicherheitsupdate-Pfad da sein da stimme ich dir zu. Es kann nicht sein wenn die Nutzerbasis fast eine Milliarde Smartphones betrifft das dann der Support nicht weiterläuft. Vor allem wenn sogar noch Geräte damit im Verkauf sind. Da muss Google halt in den sauren Apfel beißen und weiter Updates liefern oder die Hersteller durch Ausschluss aus dem Play Store zwingen die Geräte zu aktualisieren.
 
Wieso lässt Google irgendjemanden im Stich? Android ist Open Source und die Hersteller sind für Updates verantwortlich. Das ist bei jedem System so (auch bei WP) und wenn Samsung und Co. ihre Hausaufgaben nicht machen, sollte man diese Unternehmen eben meiden!
EDIT: Immerhin kann man als Nutzer ein mehr als 3 Jahre altes Galaxy Nexus auch heute noch mit dem aktuellen Android versehen. Wer sich zur gleichen Zeit ein Lumia gekauft hat, hat das letzte Update im März 2013 erhalten und AFAIK auch keine Möglichkeit, etwas daran zu ändern.
 
@nicknicknick: +
Volkommen richtig.

Was soll der Vergleich mit einen BS das noch Sicherheitsrelevante Updates bekommt, insbesondere wo doch von der absoluten Mehrheit der Medien, Microsoft gerade wegen ihren "Vorsätzlichen" Untätigkeit kritisiert wird, außer von WF natürlich?
 
@Kribs: Hätte MS ihre Sicherheitslücke nur in 8/8.1 behoben, häts ein riesen Theater gegeben, aber bei Google scheint das ja völlig in Ordnung zu sein, nur die Aktuellste Version zu korrigieren.
 
@glurak15: Microsoft beliefert auch keine >Windowsversionen< mehr deren Zeit abgelaufen ist!
Egal wie viele Millionen damit noch aktiv unterwegs sind.

Die einzige Kritik der ich zustimmen würde wäre das Google Hersteller verpflichtet, sobald sie keine Updates mehr einspielen, die Technischen Daten (z.B. Treiber) ihrer Geräte offenzulegen um andere Updates einspielen zu können!
 
@Kribs: Google veröffentlicht Sicherheitsupdates nicht als Backport für alte Versionen. Anstatt die Sicherheitslücken, die in 5.0 geschlossen wurden, auch für 4.x zu fixen, wird der Hersteller zusätzlich - anstatt eben schnell nur das Sicherheitsrelevante zu aktualisieren - mit neuen Gimmicks konfrontiert, die er anpassen muss.
 
@glurak15: Du hast ja völlig Recht, aber MS ist in den Augen gewisser Leute aus Prinzip böse, selbst wenn sie einen komplizierten Fehler nicht (in mancher Augen) schnell genug fixen, während Android der Heiland ist, selbst wenn Fehlerkorrekturen nur für die neuesten Systeme verfügbar sind. Deshalb sollte man es sich abgewögnen die Trolle auch noch zu füttern.
 
@nicknicknick: Google lässt die Leute im Stich, weil sie für ihre eigene Komponente kein Update mehr liefern.

Es wäre jetzt also jeder einzelne Hardware-Hersteller, der Geräte mit 4.1 bis 4.3 ausgeliefert und nicht auf 4.4 aktualisiert hat, dazu gezwungen, einen eigenen Patch für eine Google Komponente zu bauen und auszuliefern. Dank OSS könnten sie das vielleicht. Nur wer wird das wirklich machen?

Kann man so machen, ist dann halt scheiße. ;-)
 
@der_ingo: Und was hindert die Hersteller dran auf die aktuelle Version von Android zu wechseln?
 
@Johnny Cache: Der Aufwand / die Kosten. Ggf. in Kombination mit der Produktpolitik.
 
@FenFire: Das ist dann aber nicht wollen und hat nichts mit können zu tun.
 
@Johnny Cache: Es ist meiner Ansicht nach beides.

Zu einem gewissen Grad wollen sie natürlich Kosten sparen / Gewinne optimieren, und verzichten gern auf Updates, auch wenn diese "eigentlich drin wären" = nicht wollen.

Aber irgendwo wäre auch bei gutem Willen eine Grenze zu ziehen, weil die Kosten das, was die Anwender bereit sind zu bezahlen, übersteigen würden = nicht können.
 
@FenFire: Natürlich können die..nach 2 Jahren nur noch Vanilla updates oder gar nichts. Das ist nicht viel Arbeit! Aber die wollen nicht, damit wir uns ein neues Gerät kaufen sollen...
 
@FenFire: und das ist die Schuld von Google? Mir gefällt es auch nicht ewig zu warten bis ein Update kommt, aber ich könnte ja auch auf eine CR umsteigen und müsste keine Angst haben wenn ich im Offizellen Store was kaufe gebannt zu werden wie zb bei IOS. Soweit ich weiß gibt es bei Windows Phone nicht mal ne CR, also wer hat die bessere Politik. Da es soviele unterschiedliche Handys mit Android gibt ist klar das nicht jede Hardware ein Update aushält. Das liegt aber auch eher am Hersteller als an Google
 
@Johnny Cache: die werden ihre Gründe haben. Aber am Ende hat der User das Problem und Google könnte ihm helfen, will aber nicht.
 
@Johnny Cache: Das es Hardware gibt, welche für die Aktuelle Android Version zu schwach ist?
 
@Edelasos: Halte ich für ein Gerücht. Ich würde sogar so weit gehen zu behaupten daß KK schneller als JB oder ICS ist. Und das auf meinen 3,5 Jahre alten Geräten.
 
@Edelasos: Auch wenn es bislang nur ein Proof-of-Concept ist: http://www.giga.de/smartphones/htc-hd2/news/htc-hd2-android-5.0-lollipop-portierung-fuer-smartphone-urgestein
 
@der_ingo: Wie kommst du auf diese merkwürdige Schlussfolgerung? Google hat sogar das gesamte System geupdatet, es liegt einzig und allein an den Herstellern, die ihre Geräte nicht mit der aktuellen Version ausstatten! Wie war das denn mit dem WP 8.1-Update und Samsung sowie einigen gebrandeten Lumias? Auch dort ist es Aufgabe des Herstellers bzw. Carriers und nicht von MS, die Updates bereitzustellen!
 
@nicknicknick: Sehe ich nicht so. Android wird ja von Google bearbeitet und entwickelt. Sollten sich Fehler tief im Inneren von Android entdeckt werden, so sollte auch Google dafür ein Patch entwickelt. Sollte allerdings ein Hersteller genau an den entsprechenden Dateien eigene Modifikation vorgenommen haben, kann dies natürlich so Problem führen.

Letztendlich ist es den Herstellern eh egal. Die möchten eher, dass man ein neues Gerät kauft mit einem aktuelleren Android. Und die Firmen installieren Android nur, weils kostenlos ist (die Firmen müssen doch nichts zahlen an Goggle, oder doch??)
 
@airlight: Google stellt den Herstellern immer aktuelle Versionen zur Verfügung, bei denen die Fehler selbstverständlich gefixt sind. Ob der Hersteller diese Fixes "backported" oder seine Geräte mit der aktuellen Version ausstattet liegt in seiner Verantwortung.
WP ist für die Hersteller real auch kostenlos, insofern kann man wohl davon ausgehen, dass es andere Gründe für den Erfolg von Android gibt.
 
@nicknicknick: Das ist keine Entschuldigung! Nicht jedes Android Gerät ist imstande Android 4.4 oder höher auszuführen!
 
@Edelasos: Das ist leider Bullshit, die Systemanforderungen von 4.4 sind sogar niedriger als bei 4.3 (512 MB Arbeitsspeicher reichen)
 
@airlight: Den Patch gibt es doch nennt sich dann 4.4 oder 5.0, wenn die Hersteller diesen Patch nicht verteilen ist das nicht die Schuld von Google
 
@nicknicknick: "Android ist Open Source"

Ach komm, ein nahezu nutzloses Grundgerippe ist AOSP...
 
@nicknicknick: Der ENTWICKLER von ANDROID IST GOOGLE nicht Samsung!!!! Falls es Kritische Lücken gibt, welche die UI von Samsung betreffen, ist es Sache von Samsung diese zu beseitigen ansonsten NICHT. Google ist selber schuld wenn Sie die Hersteller nicht dazu verpflichten, Updates von Google weiterzugeben. Bei Microsoft klappt das also noch sehr gut mit 2 Jahre alten Geräten.
 
@Edelasos: Relativ am Anfang der Entwicklung sagte mir jemand von o2, der bei Samsung in Südkorea war, dass Samsung mehr Entwickler habe die an Android arbeiteten als Google selbt. Wenn die sich nur mit hässlichen UIs befassen statt sicherheitsrelevante Probleme zu lösen ist das eine Entscheidung von Samsung.
Wie gut das bei MS klappt sah man ja am 8.1 Update des Ativ S ;) Und die Lumias der ersten Generation bekommen ebenfalls keinerlei Updates mehr, während man ein aus der gleichen Zeit stammendes Galaxy Nexus ohne Probleme auf Lollipop updaten kann.
 
@nicknicknick: Die Lumias der ersten Generation bekamen keine Updates, weil der Kernel nicht kompatibel war. Wenn du schon die Update-Politik von Microsoft anprangerst, dann recherchiere besser!
 
@William: Ach und man kann den also nicht kompatibel machen, weil es absolut unmöglich ist? ;) Nein, es ist wie immer eine Kosten-Nutzen-Rechnung und die drei Kunden waren MS den großen Aufwand nicht wert!
 
@nicknicknick: Der neue Kernel war wesentlich leistungshungriger. Klar hätte man diesen auch portieren können, nur wären die alten Lumias dann nicht mehr bedienbar gewesen. Das ist Fakt. Und auch im Netz recherchierbar, wenn man sich denn die Mühe macht!
 
@William: Tja dann hat MS wohl bei der Entwicklung geschlampt. Nichtsdestrotz wäre es ja auch möglich gewesen, WP 7 parallel zu WP 8 weiterzuentwickeln. Warum hat MS das nicht gemacht?
 
@nicknicknick: Weißt du überhaupt was du da schreibst? Oder versuchst du mit allen Mitteln dein geliebstes Android zu verteidigen? Einfach mal ruhig sein ist auch nicht falsch.
 
@Unglaublich: Ja, Nein, Stimmt genau! Hast du auch irgendwas zum Thema zu sagen? Sonst beherzige doch mal besser deinen eigenen Ratschlag!
 
@nicknicknick: Lustig, technische Gründe prangerst du an, Googles Unwillen Druck zu machen redest du schön. Was von beiden ist wohl leichter zu beheben?
 
@Knarzi81: Ach ja, bei MS sind es dann angeblich "technische Gründe", die die Bereitstellung eines(!) neuen Systems für eine handvoll Geräte verhindert aber wenn Google nicht die Geräte tausender Hersteller direkt mit Updates für veraltete Versionen von Android versorgt ist es also "Unwillen". Alles klar :D
 
@nicknicknick: Du vergleichst Äpfel mit Birnen. Es geht hier um eine beschissene Sicherheitslücke die schnell behoben wäre. Mich wundert es jedenfalls nicht dass Samsung sich für Windows Phone wieder mehr interessiert. Kunden merken nun denke ich öfter das sie aufs falsche, günstige Pferd gesetzt haben.
 
@fraaay: Als ob Samsung sich einen Dreck um die Belange seiner Kunden scheren würde :D Die einzigen Kunden die merken, dass sie aufs falsche Pferd gesetzt haben sind die WP-Käufer. Oder wie sonst erklärst du dir die mickrigen Marktanteile, die trotz enormer Marketinganstrengungen sogar rückläufig sind?
 
@nicknicknick: Eine hoher Marktanteil sollte auf jedenfall den Hersteller Verantwortung zeigen lassen und Sicherheitslücken schließen. Evtl. bin ich da aber auch von Apple verwöhnt da dauert das nämlich nicht lange und Support geht länger als 4 Jahre. Was Google da mit seinem Android macht ist das letzte und der Marktanteil auch nur so groß weil die meisten sich ein 200 Euro Real Android Phone kaufen und genau die haben die Sicherheitslücken um die es hier geht.
 
@fraaay: Du sagst es, DEN HERSTELLER! Kleiner Tipp: Das ist nicht Google!
 
@nicknicknick: Doch die sind Hersteller ihres Betriebssystems. Du kannst es ja nicht mit Apple vergleichen wo beides aus einer Feder stammt.
 
@fraaay: Ähem, der Vergleich mit Apple stammt von dir. Und auch bei WP ist es Aufgabe der Hersteller, Updates zu testen und auszuliefern. Durch die beschränkte Zahl der Anbieter und enge Hardwarevorgaben ist das sogar einfacher als bei Android.
 
@nicknicknick: Hat MS doch gemacht. WP 7.8 kam nach WP 8 raus. Also haben die WP 7 Nutzer auch noch Updates bekommen. Nicht auf die neueste Version, aber einige Features wurden auch für sie entwickelt. Mittlerweile müssten es 12-13 Updates sein, die ich auf meinem WP7 Gerät installiert habe. Also über die Update-Politik kann ich mich dort nicht beschweren.
 
@Spacerat: Ja MS nannte den Sprung von 7.10.8783.12 auf 7.10.8858.136 in seiner Werbung 7.8, damit die Nutzer sich nicht komplett verarscht vorkommen. Das waren dann so revolutionäre Dinge wie größenverstellbare Kacheln, mehr Akzentfarben, das "Bing-Bild des Tages (hihi) und die Unterstützung chinesischer und arabischer Schriftzeichen. Anscheinend hat es bei manchen funktioniert :D
 
@nicknicknick: Niemand der WP gerne nutzt prangert MS an für den Schritt von WP7 zu WP8. WP ist und bleibt für mich das intelligenteste System. Nach Android und iOS bin ich bei WP super zufrieden. Soll doch jeder Nutzen was er will.
 
@psyabit: Ich hab auch gar nichts angeprangert, sondern mehrfach Verständnis dafür geäußert, dass MS sich diesen Aufwand gespart hat. Aber man muss es doch erwähnen, wenn hier einige WP-Fans Google dafür anprangern, dass sie eine veraltete Version von Android nicht noch zusätzlich zu den verfügbaren Updates auf neuere Versionen mit Patches versorgen.
 
@nicknicknick: Das sind grundsätzlich andere Situationen.
 
@psyabit: Weil?
 
@nicknicknick: Sicherheitspatch vs Majorrelease...
 
@psyabit: Sicherheitspatches für nicht mehr unterstützte Versionen gibt es auch bei MS nicht...
 
@nicknicknick: Der Support für WP7 wurde aber auch erst vor kurzem eingestellt, bis dahin gab es Sicherheitsupdates.
 
@PakebuschR: Du kommst ein bisschen spät diesmal, das haben wir schon ausdiskutiert und tatsächlich kam das letzte Update im März 2013.
 
@nicknicknick: Support Ende aber erst Sep. 2014, bis dahin kamen Sicherheitsupdates wenn es denn Lücken gab.
 
@PakebuschR: Lücken gibt es immer, man muss nur suchen
 
@nicknicknick: Bei Andriod wurden eben welche gefunden und das sind sicher auch nicht alle man muss nur weiter suchen aber dann auch patchen und da reicht es auch nicht einfach auf neuere Versionen zu verweisen die teilweise nicht überall laufen, hier ist der Supportzeitraum seitens Google schon etwas knapp bemessen insbesondere da immernoch neue Gerät mit diesen Versionen auf den MArkt kommen bzw. gekommen sind.
 
@PakebuschR: Unverantwortlich von den Herstellern ihre Geräte nicht auf den neusten stand zu bringen, aber was das mit Google zu tun haben soll...?
 
@Edelasos: Samsung ist für das, was sie veröffnetlichen vernatwirtlich. Der Code ist offen, jeder Hersteller kann mitwirken.
 
@nicknicknick: Ist da Google auch nicht Schuld? http://www.giga.de/smartphones/google-galaxy-nexus/news/galaxy-nexus-erhaelt-kein-offizielles-update-auf-android-4.4/
 
@Edelasos: Wieso, die 18 Monate wurden mehr als eingehalten und es ist nach wie vor inoffiziell möglich, das GN auf die aktuelle Android-Version upzudaten. Was für die gleich alten Lumias übrigens nicht gilt. Informier dich besser mal bevor du dir ins Knie schießt ;)
 
@nicknicknick: Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen. Mach dich mal schlau, warum es für die erste Generation der Lumias kein Update auf WP8 gab, bevor du immer wieder denselben Müll tippst!
 
@William: Auch wenn du immer wieder den selben Müll behauptest wird es nicht richtiger. MS hat eine wirtschaftlich nachvollziehbare Entscheidung getroffen, aber alternativlos war diese nicht!
 
@nicknicknick: Du hast keine Ahnung vom Windows Phone Ökosystem und unterstellst mir, ich schreibe Müll! Du hast kein Lumia 800 gehabt, kein Lumia 920 gehabt und erst recht kein Lumia 930. Wenn jemand hier keine Ahnung hat, dann du. Du legst dich leider mit dem Falschen an.
 
@William: Natürlich habe ich keins davon gehabt, niemand hat Windows Phone! Ändert nichts daran, dass es eine wirtschaftlich begründete Entscheidung von MS war, die Entwicklung für die erste Generation der Lumias einzustellen.
 
@nicknicknick: Wenn du da so sicher bist, beweise es mit einem Link, der deine These untermauert.
 
@nicknicknick: Gibt es kritische Sicherheitslücken in WP7/7.8?
 
@William: Das ist keine These sondern unbestreitbarer Fakt. MS wollte für die paar Nutzer keinen unverhältnismäßig großen Aufwand betreiben und insofern ist diese Entscheidung nachvollziehbar, aber dass es technisch nicht möglich gewesen sein soll, zwei parallele Entwicklungslinien zu unterstützen ist ja wohl offensichtlich Unsinn!
 
@Edelasos: Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ja, wie in jeder Software. Nur mal ehrlich, wer interessiert sich denn für ein System mit minimaler Verbreitung?
 
@nicknicknick: Es ist deine Meinung aber kein Fakt. Die paar Nutzer waren immerhin einige Millionen User. Das kehrst du aber schön unter dem Tisch, um deine Meinung zu untermauern. Diese macht diese aber nicht wahrer. Auch wenn du sie versuchst zig mal an den Mann oder Frau zu bringen. Fakt ist einzig, dass du keine Ahnung vom WP Ökosystem hast!
 
@nicknicknick: gib es doch zu du liebst doch Windows Phone und willst es nur nicht zugeben.
 
@William: Einige Millionen würde ich stark bezweifeln, aber wenn das wirklich so wäre dann wäre es natürlich eine umso größere Sauerei von MS, diese Nutzer einfach von weiteren Updates auszuschließen ;)
 
@rooness: Ja du hast mich erwischt, ich liebe es wirklich. Vor allem wegen der immer verzweifelteren Fanboys, einfach zu possierlich :D
 
@Edelasos: gab es nicht poodle so ziemlich überall wo es nicht gefixt wurde? Demnach müsste WP7/7.8 davon ebenfalls betroffen sein.
 
@nicknicknick: Es war technisch halt nicht möglich! Klar habe ich mich damals auch geärgert und war stinksauer. Aber ich habe wie viele andere WP 7.8 User auch auf WP8 gewechselt und bereue es keinen Tag.
 
@William: Es war technisch genauso möglich wie es möglich wäre, das Google alle Android-Versionen seit 1.5 mit Patches versorgt. Nur eben nicht wirtschaftlich. Was anderes wollte ich gar nicht sagen :)
 
@nicknicknick: Es war hardwaretechnisch nicht möglich. Ich streite mich aber nicht länger mit dir, verstehe aber deine Rechthaberei nicht. Besonders, da du nicht mal ein WP gehabt hast. Das wäre genauso, wenn ich über Android herziehen würde, wobei ich das OS nicht kenne und nie benutzt habe.
Du kannst nur deine Meinung zum Besten geben. Fundierte Kenntnisse sind leider Fehlanzeige in dieser ziemlich einseitigen Diskussion!
 
@William: Du willst mir also aufgrund deiner "fundierten Kenntnisse" erzählen, dass es hardwaretechnisch nicht möglich gewesen sei, das OS auf den WP7-Geräten weiterzuentwickeln? Merkst du selbst wie lächerlich das klingt, oder? ;)
 
@nicknicknick: Nenne mir einen Grund warum WP7 weiterentwickelt werden sollte, wenn alle Programmierer auf WP8 umgeschwenkt sind? Das wäre genauso blöd, wenn heute noch jemand für Windows 95 programmieren würde. Merkste was?
 
@William: Und das ist deiner Meinung nach also keine wirtschaftlich begründbare Entscheidung, sondern ein "hardwaretechnischer Grund"... Merkste was? ;)
 
@Edelasos: "Der wohl entscheidendste Grund dafür, dass Android 4.4 nicht mehr für das Galaxy Nexus entwickelt werden wird, dürfte aber schlicht sein, dass Chiphersteller Texas Instruments, Lieferant des OMAP 4460-SoC des Smartphones, sich aus dem Geschäft zurückgezogen hat. Android 4.4 ist stärker als bisherige Versionen von der zugrundeliegenden Hardware abhängig — die Sprachsuche kann man etwa nur auf Geräten mit Snapdragon 800 vom Homescreen aus starten. Und so wäre es schwer oder gar unmöglich, KitKat ohne Zusammenarbeit mit dem Chiphersteller in zufriedenstellender Weise auf dem Galaxy Nexus lauffähig zu machen."

Lesen Bildet!
 
@nicknicknick: was erzählst du da bitte für einen Müll? Diese Geräte (mit Windows Phone 7.8) ERHALTEN SEHR WOHL weiterhin Updates, nämlich SICHERHEITSUPDATES (!!) Keine Featureupdates mehr, weil es ein Kernel-Wechsel gab. Aber SICHERHEITSUPDATES werden WEITERHIN ausgeliefert, wenn es denn eine Sicherheitslücke geben sollte. Google ist einfach die Sicherheit der eigenen Kunden egal, die wollen lieber die Kunden dazu zwingen die neueste Lagdroid Version zu wählen.
 
@Turkishflavor: Hast du dafür auch einen Beleg? Alles, was ich dazu gefunden habe ist, dass die letzte ausgelieferte Version 7.10.8862.144 ist und das war Anfang 2013. Ob die Hersteller selbst zusätzliche Patches für Sicherheitslücken ausgeliefert haben steht auf einem anderen Blatt. Google stellt seinen Kunden jedenfalls immer die aktuelle Version mit allen Patches zur Verfügung, von daher geht deine Kritik ins Leere.
 
@nicknicknick: Patche kann es nur geben, wenn der Bedarf dafür besteht. Und bei Android wäre der Bedarf gegeben, weil 11(!) bekannte Lücken im WebView stecken!
 
@Knarzi81: Es besteht aber kein Bedarf da es mittlerweile 2 neue Versionen von Android gibt die sogar geringere Hardwareanforderungen haben, demzufolge also von den verantwortlichen Herstellern auf den aktuellen Stand gebracht werden könnten. Und nach wie vor arbeitet nicht nur Google am AOSP mit, es wäre also für die beteiligten Hersteller ein leichtes, selber einen Patch zu erstellen.
 
@nicknicknick: Klar, die Hersteller haben auch so richtig Ahnung vom Programmieren einer Rendering Engine, darum fixen die die mal so nebenbei... warum sollte Google auch was machen, hauptsache der Rubel rollt.
 
@Knarzi81: Dann sollten sie eben ein Update auf eine unterstützte Version bereitstellen! Google bietet ihnen alles, was sie dafür benötigen. Wo genau ist jetzt nochmal das Problem?
 
@nicknicknick: Was ist Geräten wie dem Galaxy Nexus, für die keine neue Version möglich ist? Was sollen die machen? Wegschmeißen?
 
@Knarzi81: Ich hatte eins. Offensichtlich ist es doch möglich, allerdings mit funktionalen Einschränkungen. Dass es offiziell nicht mehr unterstützt wird finde ich allerdings verständlich, immerhin ist es ein mehr als 3 Jahre altes Gerät
 
@nicknicknick: Der WP7 Support endete am 9. September 2014, bis dahin gab es Sicherheitsupdates. Link: http://www.windowscentral.com/windows-phone-78-mainstream-support-ends-september-9

Aber bei Android werden noch neue Geräte mit dem alten System verkauft im Gegensatz zu WP wo man nur noch das 8er und höher bekommt.
 
@PakebuschR: Unverantwortlich von den Herstellern. Übrigens gibt es auch noch jede Menge neue WP7-Phones bei Amazon, die werden also auch noch verkauft. ;-)
 
@nicknicknick: Sind aber wohl auch viele gebrauchte darunter. Bei Android erscheinen aber auch noch ab und an ganz neue Geräte mit teilweise deutlich älteren Versionen als 4.4
 
@PakebuschR: Ja wie gesagt, ziemlich verantwortungslos von den Herstellern die sowas tun. Und schön blöd wer sowas kauft. Bei Amazon kann man aber trotzdem immer noch Neugeräte mit WP7 kaufen die keinerlei Updates mehr erhalten, 7.8 ist auch seit zwei Majorupdates veraltet also sollte MS dafür auch noch Sicherheitsupdates anbieten?
 
@nicknicknick: Die Geräte mögen neu sein sind aber nicht neu bzw. vor kurzem erschienen, zumindest sollte man bei solchen Geräten darauf hinweisen das der Support beendet ist (egal welches OS), verkauft ja auch keiner mehr neue Rechner mit XP.
 
@PakebuschR: Google verkauft keine neuen Geräte mit Android <4.4, da bist du wohl falsch informiert.
 
@nicknicknick: Habe ich auch nie behauptet.
 
@PakebuschR: Okay, hörte sich nur so an.
 
@Turkishflavor: Das sieht Microsoft aber etwas anders: "Microsoft stellt nach dem Lifecycle-Startdatum über einen Zeitraum von 18 Monaten hinweg Updates, einschließlich Sicherheitsupdates, für das Betriebssystem Ihres Telefons zur Verfügung."
Das "Lifecycle-Startdatum" ist der 09.02.2013, die 18 Monate sind somit um.
 
@nicknicknick: Es ist erstaunlich wie die Google-Apologen alles irgendwie schön reden, was Google so richtig verbockt.

Und was soll die Bemerkung über die Lumias? Der ist erstens falsch, und zweitens in diesem Zusammenhang irrelevant.

Google ist der Hersteller von diesem OS und kümmert sich einen Sch*** drum. Aber auf der anderen Seite keine zwei Tage mit der Veröffentlichung warten können, wenn MS an einem Patch arbeitet. Das ist einfach mal richtig schlecht! Sicherlich hast du für dieses Verhalten auch vollstes Verständnis und kannst dem Forum erklären warum Google sich so verhalten muss.
 
@paulchen_panther: Google stellt den Herstellern immer aktuelle und gefixte Versionen von Android kostenlos zur Verfügung. Ob und wann diese dann an die Kunden weitergegeben werden liegt wie bei jedem mobilen OS einzig und allein in der Verantwortung des Herstellers!
Dein kindisches Fanboytum in Ehren, aber ich lasse mich nicht in diese Schublade stecken: http://winfuture.de/comments/thread/#2554149,2554149
bekomme ich jetzt ne Entschuldigung für deine haltlosen und sachlich falschen Anschuldigungen?
 
@nicknicknick: Sorry, ich lese nicht alle Artikel der letzten zwei Wochen durch, bevor ich schreibe oder antworte. Ich nehme meine Bemerkung bzgl. dieses Punktes zurück. Aber mit dem Rest hast du auch dann nicht recht!

Ich kann nicht erkennen, an welcher Stelle ich kindisch oder wie ein Fanboy wirken sollte. Dein mehrfaches Lumia-Gebäsche zeigt eher stereotypisches Fanboy-Verhalten.
 
@paulchen_panther: Tja du hast dich einfach blamiert was deine Einschätzung meiner Position angeht, denn diese beruht eben nicht auf kindischem Fanboytum sondern auf den Fakten. Und wenn deine Prämisse schon falsch ist sind es deine Schlussfolgerungen eben auch.
 
@paulchen_panther: Ehm...?
Apologen (Mehrzahl) von Apolog
Bedeutet: DER APOLOG IST EINE HUMORISTISCHE ERZÄHLUNG, FABEL
Leicht zu verwechseln mit Apologetik: Verteidigung, Rechtfertigung vornehmlich einer Religiösen Anschauung.
 
@Kribs:
http://de.wikipedia.org/wiki/Apologie_(Platon)
 
@paulchen_panther: Leider hast du es nicht verstanden, Apolog/Apologen oder Apologie sind Tätigkeit´s Bezeichnungen bzw. Sachbezeichnungen, keine Personenbezeichnungen!
Es gibt dafür keine Personenbezeichnung!
In deinen Link ist Apologie auch eine Sachbeschreibung, und zwar für die Form dieses Literarischen Werkes Platons.
Damit geht, die durch Fremdwort versuchte Beleidigung auf einen Google-"Gläubigen", fehl.
 
Das mit Android ist schon ne komplexe Struktur was Google da gemacht hat, Aber es ist Besserung in Sicht. Denn bei Sony zb sind die Anpassungen nur durch Apps da, so kann man neue Android Versionen schnell liefern, sobald die Hardware Hersteller die Treiber herausgegeben haben.
 
@shriker: Und du glaubst, dass der Hersteller auf alle Ewigkeit immer die neueste Version verteilt? Google hat selbst 4.4 nicht für das Galaxy Nexus und die davor verteilt. Die sind genauso betroffen!
 
@Knarzi81: Und WP7 Phones haben auch kein Update auf 8 bekommen....Wenn du schon den eigentlichen Grund bei GN außer Acht lässt.
 
@iSpot: Hey, super. Da hast du genau eine Version, welche nicht Upgegraded wurde, verschweigst dabei aber, dass der Support von erscheinen bis zum Supportende vom 29.10.2010 bis September letzten Jahres lief. Mein Omnia 7 hat 4 Jahre lang support und Updates erhalten. Kannst du mir ein einziges Androidgerät nennen, welches das geboten hat?
 
@Knarzi81: Nun, wenn du mir so quer kommst. Inoffiziell fast jedes halbwegs beliebte Modell?
 
@iSpot: :D Das ist jetzt nicht dein Ernst, oder? Inoffiziell und halbwegs beliebt? Jetzt hab ich mich vor lachen doch etwas nass gemacht...
 
@Knarzi81: Gratuliere. Sammel dir halt deine Körner zusammen und lauf weiter mit dem Tunnelblick durch die Gegend. ;-)
 
@iSpot: Argumentativ wirklich unschlagbar, da steige ich doch morgen glatt auf Android um...
 
@Knarzi81: Ich werfe mal "Lumia 900" in den Raum...
 
@nicknicknick: Wow, ein Gerät. Und weiter? Soll ich jetzt mal anfangen die ganzen Androiden aufzuzählen, die im Auslieferungszustand hängengeblieben sind? Dann bin ich ja morgen noch nicht fertig, geschweige denn diese Woche.
 
@Knarzi81: Naja die anderen Lumias aus dieser Zeit sind ja nur unwesentlich länger unterstützt worden. Ist nur deshalb so peinlich, weil WP damals großspurig als zukunftssichere und updatebare Alternative zu Android angepriesen wurde.
 
@Knarzi81: Wenn es dir Spaß bereitet, nur zu. Vergiss aber nicht die Relation zu den paar Windows Phone Geräten herzustellen, wenn du schon dabei bist.
 
@nicknicknick: Und trotzdem sind die paar Geräte eben kein Beispiel für die 1000te Androide. Soll das Beispiel auch noch genutzt werden, wenn dann alle das 10er bekommen haben?
 
@Knarzi81: Stimmt, es ist unvergleichbar einfacher ein paar Geräte auf dem neuesten Stand zu halten. In dieser Hinsicht ist Apple vorbildlich, MS hingegen hat es trotz überschaubarer Modellpalette nicht geschafft, die WP7x-Geräte wenigstens so lange zu unterstützen wie es bei Android-Flagshipphones üblich ist. Und was zukünftige Updates angeht: Abwarten, die großspurigen Ankündigungen gab es bei WP7 auch schon ;)
 
@nicknicknick: Apple ist da genauso, da blieb das erste iPad auch einfach auf Auslieferungsstand fest. Bei WP7 gab es überhaupt keine Ankündigung! Ich nenne dir noch mal mein Omnia 7! 4 Jahre, nenn mir mal ein Androidflagschiff mit 4 Jahren support. Es wird immer von den Lumias geredet, was ist mit den vorhergehenden WP7-Geräten mit längerem support als alle anderen?
 
@Knarzi81: Wenn du dir nur ein Gerät wieder herauspickst, kann man das auf der Gegenseite genauso. Iphone 4s..Nexus 4....
 
@Knarzi81: Das Lumia 900 war auch ein Flagship und wurde nur ein einziges mal nach ein paar Monaten geupdatet. Du pickst dir ein einziges Gerät raus das besonders früh rauskam und rechnest dir die Supportzeit noch schön, denn soweit ich weiß (kannst mich gerne korrigieren, aber so steht es auf der Seite von MS) kam das letzte Update für WP 7 im März 2013, was bedeutet, dass dein Omnia real 2 1/2 Jahre Updates erhalten hat. Da kann beispielsweise das Nexus 4 auch noch mithalten.
 
@nicknicknick: Und? Und du pickst dir das letzte Gerät raus, damit Android nicht so scheiße dasteht. Willst du mir jetzt vorhaltungen machen? Wenn du schon von WP sprichst, dann solltest du da auch das gesamte sehen. Aber auch bei Android pickst du dir nur Flagschiffe raus. Mittelklasse und Lowend lässt du da ja auch bewusst aus. Und auch wenn das letzte Update 2013 kam endete der offizielle Support für Sicherheitsfixes, also das was Android nicht bietet, im 14.10.2014. Wenn aber keine Lücken gefunden wurden, dann gibts in dem Zeitraum eben auch keine Fixes.

http://support2.microsoft.com/lifecycle/search/default.aspx?alpha=windows+phone

Mal ein Zitat für 8.0:

"Microsoft wird ab dem Startdatum des Support Lifecycle mindestens 36 Monate lang Updates für das Betriebssystem zur Verfügung stellen, darunter auch Sicherheitsupdates. Es handelt sich dabei um inkrementelle Updates, die jeweils auf den vorhergehenden Updates aufbauen. Die Kunden müssen jedes Update installieren, um weiterhin Support zu erhalten. Die Verteilung dieser inkrementellen Updates kann durch den Mobilfunkanbieter oder den Telefonhersteller, von dem Sie das Telefon erworben haben, gesteuert werden, und die Installation setzt voraus, dass das Telefon über alle vorherigen Updates verfügt. Die Verfügbarkeit der Updates ist zudem je nach Land, Region und Hardwarefunktionen unterschiedlich."

Solche zusagen gibt es weder vom Hersteller bei Android noch von Google, und mit 8.1 ging es für jedes Telefon von vorne los. Wieder mindestens 36 Monate.
 
@Knarzi81: Wenn man nicht nach Lücken sucht, findet man auch keine. Oder willst du ernsthaft behaupten, dass es keine Sicherheitslücken in WP 7 gibt?
Du hast doch damit angefangen ein einziges Gerät rauszupicken nur um WP nicht ganz so schlecht dastehen zu lassen. Dass du dich jetzt darüber aufregst wenn ich (übrigens auf deine Aufforderung hin) dasselbe mache, ist reichlich albern!
Edit: Doch, es gibt die 18 Monate Mindestsupport, die Google für seine eigenen Geräte einhält (und überschreitet) und die die Hersteller zugesagt haben einzuhalten.
 
@nicknicknick: Natürlich kann es die geben, aber da es diese nicht gab, gab es bis zum Supportende eben keine Fixes. Das ändert aber nichts an den festen Zusagen des Supportzeitraumes!
 
@Knarzi81: Hier stand Müll. :-P
Je nach Argument legst du dir schön jeden Baustein zurecht. Wir nehmen dir dein geliebtes WP schon nicht weg. ;-)
 
@Knarzi81: Was bringt eine feste Zusage wenn niemand mehr an dem System arbeitet um etwaige Lücken zu finden? Augenwischerei, sonst gar nichts. Davon, dass Android dank OS dauerhaft supported wird hat man als Anwender in der Praxis doch wesentlich mehr
 
@iSpot: Das letzte Gerät ging an nick und bezog sich auf das Lumia 900 und WP7.
 
@nicknicknick: Denkst du die 11 WebView-Lücken wurden von Google gefunden? Das waren Sicherheitsforscher. Feste Supportzusagen heißt nicht, dass man intern danach suchen muss, das heißt, dass es behoben wird, wenn gemeldet wird.
 
@Knarzi81: Leicht verlesen. :-) Der Rest bleibt dennoch bestehen.
 
@iSpot: Ihr seit es, die sich die Situation bei Android hinbiegen wie es beliebt. Von Google hat keine Schuld bis der User kanns selbst beheben ist alles dabei.
 
@Knarzi81: Natürlich trifft Google auch eine Schuld. Nichts desto trotz wurde im vergangenen Jahr viel für die Sicherheit getan. Apps vom System entkoppelt, sodass es Updates über den Play Store gibt. Über Play Services gibt es in Zukunft auch Sicherheitsupdates und dass man als User die Möglichkeit hat, ein System zu updaten, obwohl der Support vom Hersteller eingestellt wurde, sehe ich persönlich als Bonus.
 
@iSpot: Es bringt einer Milliarde aber nichts, dass letztes Jahr endlich mal ein paar unzulänglichkeiten der Architektur angegangen wurden.
 
@Knarzi81: Den Windows Phone 7 Nutzern noch weniger. Da gibt es ja nicht mal die Möglichkeit eines Updates. Ja, ich weiß, dein Omnia 7 ist der Updateking.
 
@nicknicknick: Auch das Lumia 900 hat nach der Auslieferung noch Updates bekommen.
 
@Knarzi81: Nur, weil die OS Version bei 4.4 hängt heißt es also nicht zwingend, dass keine Lücken geschlossen werden. AUch wenn die Statistik es so ausdrücken möchte.
 
@iSpot: Na ja, du kannst ja dann in 1 - 2 Jahren, wenn dann schon jedes Lumia 10.1 bekommen hat, auch weiterhin auf WP7 zeigen, nur damit du dich nicht mit den Unzulänglichkeiten von Android auseinandersetzen musst. Denn auch dann wird Android immer noch die gleichen Probleme haben...
 
@iSpot: Bei den 4.3er und kleiner werden die 11 Lücken definitiv nicht geschlossen.
 
@Knarzi81: Wieviele Sicherheitslücken werden bei Windows XP nicht geschlossen? Windows Phone 7.8 Geräte haben auch schon lange keine Updates mehr gesehen? ... liegt vielleicht einfach daran das Support irgendwann auch ausläuft. Vielleicht ist das ja bei Android auch so und man muss halt auf 4.4 updaten, wenn man weiter supportet werden möchte.
 
@Knarzi81: Und wenn ich das richtig gelesen habe, dann bekommen alle WP 8.1 Geräte ein Update auf WP10. Ich liebe mein Lumia 630.
 
@klarso: Mit was für einem Mist hier Argumentiert wird. :D Kennst du den Unterschied zwischen 14 Jahren (!) und 1,5 Jahren? Keiner würde was sagen, wenn die nach 5 Jahren sagen würden, wie fixen daran nichts mehr. Aber aktiv sind es sogar gerade mal nur 12 Monate, weil Geräte erst Ender 2013 kamen.
 
@Knarzi81: Das Galaxy Nexus wurde Dezember 2011 verkauft, bis August 2014 sind mehr als 2 Jahre vergangen, d.h. man bietet keinen Support mehr an. Google bietet auch keinen Support für Android, so wie es Windows macht. Klar kann man das schlecht finden, aber Herstellen von Geräten bieten selten länger als 2 Jahre Support(Auch Apple!). Notebook von (hier PC-Hersteller einfügen) bekommen auch keine neuen Treiber nach 2 Jahren, wenn Windows dann noch läuft toll, wenn nicht, dann halt nicht. Es verbietet dir auch niemand andere Software wie vom Hersteller zu installieren, da werden bugs gefixt und auch neue Versionen zur Verfügung gestellt.
 
@shriker: naja .. bei apple bekommst du zumindest 2 jahre software updates.. ios 8 wurde auch für das iphone 4s freigegeben welches 2011 erschienen ist.
 
@Balu2004: Bei Google bekommt man auch 2 Jahre Software Updates. Und man hätte sogar das Galaxy Nexus geupdatet, nur leider konnte/wollte der Hersteller keine Treiber mehr bereitstellen (Ich glaube der Netzwerkchip war das). Das kann sogar die Custom-Rom Gemeinde bestätigen.
 
@shriker: ios 8 kam im oktober 2014 und iphone 4s 2011 .. sind bei mir 3 jahre.

das älter hardware oftmals mit aktuellen androids klarkommt zeigen ja die ganzen android versionen ohne touchwiz und co... aber wir drehen uns im kreis :)
 
@Balu2004: Du hast geschrieben Apple mindestens 2 Jahre -> macht Google auch. Und ja beim 4s warens mehr, aber google wollte ja auch nur waren keine Treiber da.
 
@shriker: ach schau an...da kommt jeder Androidfanboy mit wp7 daher und prangert an das es kein update auf wp8 gab, das es bei einem nexus gerät aber hardwareseitig nicht klappte ist dann wieder ok und kein Problem?
Aber he, ist ja android... hat ja auch jeder honk, da muss es ja gut sein...
 
@shriker: Microsoft sichert 3 Jahre Support zu.
 
@shriker: Naja das hatte HTC schon mit dem HTC One gestartet. Nicht umsonst sind die in der Regel die ersten die Updates veröffentlichen (abseits von Stock Android)
 
Muss halt jeder selbst wissen was er sich und seinem Mobilgerät antut. Gibt ja zum Glück Alternativen, auch günstige, dank Windows Phone. Bei mir kommt kein Android ins Haus, so einfach ist das. Über solche Lücken kann ich nur müde lächeln, und Google ist sowieso meist eine Lachnummer, also nix neues.
 
@Islander: ganz deiner Meinung. Gestern das LUMIA 535 für gerade mal 79 EUR meilenweit jedem Android in der Preisklasse überlegen.
 
@Islander: Ich bin von Android auf Windows Phone umgestiegen und kann über Android lachen. Mein Lumia 930 hat 380€ gekostet. Das ist unschlagbar für ein Flaggschiff. Wer ist denn schon so deppert und kauft ein Handy für 700€ mit kurzer Support Zeit ;-) joah die realität sieht wirklich so aus, als wenn es jede Menge Leute davon gibt. Naja, ich teile gerne meine positiven Erfahrungen mit anderen und hoffe, dass auch mehr Leute, Windows Phone ausprobieren.
 
@flooce207: Lumia800 war mein erstes WP momentan mit einem Lumia925 unterwegs. Habe ich im Juli 2013 gekauft, WindowsPhone 10 wird drauf laufen. Wären dan schon 2 Jahre Update Support. Was will mann mehr?
 
@psyabit: Ist halt Windows Phone. Android User bekommen doch schon nach einem Jahr kein Update mehr.
 
@flooce207: Ich hatte ein Omnia (Windows Phone), ist beim Updaten kaputt gegangen, weil das Update von MS einen Defekt hatte.
 
@klarso: Das ist ein generelles Feature bei Samsung-Geräten.
 
@klarso: Kommt überall mal vor, wenn es ein offizielles Update war gab es doch sicherlich einen Patch oder war durch Rest oder schlimmstenfalls durch neu flashen wiederzubeleben bzw. Garantiefall.
 
@Islander: Man kann ja problemlos von Android 4.3 auf Android 4.4 updaten und ist sicher. Wer nicht updaten will, ist halt selbst schuld. Das ist immerhin einer der großen Vorteile von Android gegenüber Windows Phone, da bleibt man halt bei 7.8 hängen oder eben bei 8.0/8.1 hängen wenn man das falsche Windows Phone erwischt hat. Übrigens wenn man einem Updates wichtig sind, dann hat man sich sowieso ein Nexus gekauft und erhält das Update mit einem Klick automatisch und ganz bequem von Google.
 
@klarso: sry aber soviel dünnpfiff auf einmal wie du hier verbreitest schmerzt schon gewaltig!
 
@kluivert: Jetzt hast du es mir gegeben und auch noch so stichhaltig argumentiert, rofl. Und ja das ist nun mal ein großer Vorteil von Android, Android ist Open Source, ich kann mir eine neue Version herunterladen und selbst auf mein Smartphone installieren. Wer es bequem haben will, installiert sich eine freie Android Distribution wie z.B. CM. Wer es ganz bequem haben will kauft sich gleich ein Nexus Gerät und erhät seine Updates direkt von Google.
 
@klarso: Custom ROMs sind keine Lösung, da sie nicht offiziell sind und auch nicht für alle Android Geräte verfügbar sind.
 
@Unglaublich: Zumal es für WP auch schon Custom ROMs gibt, z.B. für das Huawei Ascend W1 ein WP8.1 mit SD Patch da die Preview kleinere Probleme machte, soweit mir bekannt sind Huawei aber die einzigen wo 8.1 nicht fehlerfrei läuft.
 
@PakebuschR: Hast Du zufällig den Link dafür? Wäre nett. Danke.
 
@DK2000: http://forum.xda-developers.com/showthread.php?t=2686053
 
@PakebuschR: Danke. :)
 
@klarso: bei WP 7.8 sind alle hängen geblieben weil WP8 überhaupt nix damit zu tun hat. Die Gemeinsamkeiten kommen über den Namen gar nicht erst hinaus. Schon der Kernel ist ein völlig anderer. Fast vegleichbar mit dem Versuch sein Android 4.3 auf iOS8 upgraden zu wollen.

Und wieso bleibt man bei WP8/8.1 hängen? Also ja stimmt schon, es gibt derzeit noch keine neueres also hängen quasi alle auf dem Stand fest. Bei Apple ist man auch bei iOS8 hängen geblieben.
 
@Islander: Wenn ich mir den App Store von Windows Phone anschaue dann würde ich es nicht als alternative zu Android sehen.
 
Dieser Beitrag ist schon etwas peinlich.
 
@XeS: ...für Google
 
Ich hege ja die Hoffnung daß sich dieses Problem mit der Entwicklung von Project Ara irgendwann in Luft auflöst.
Aber zur Zeit ist der fehlende Support durch die Hersteller wirklich zum heulen. Zwei Jahre Support dürften wohl eine absolute Ausnahme sein.
 
@Johnny Cache: naja, Windows Phone ist jetzt schon da. Und jedes Windows Phone erhält eigentlich immer die neuesten Updates. Z.B. erhält jedes Windows Phone 8, dieses Jahr noch Windows Phone 10. Dabei geschieht alles zeitnah, egal welcher Hersteller.
 
@Turkishflavor: Falls du es noch nicht mitbekommen haben solltest, sei es nochmal extra für dich ventiliert... Windows Phone interessiert gerade mal 3% aller Leute. Ich kenne nur eine die ein Windows Phone hat und auch die wird sich sicher nicht nochmal eines kaufen.
Aber schön daß die das Problem nicht haben, auch wenn es kaum jemanden betrifft.
 
@Johnny Cache: Nur aus Neugier, wieso will sie sich sicher nicht nochmal eins kaufen?
 
@adrianghc: Weil sie mit der seltsamen Bedienung mehr als unzufrieden ist. Sie finde sowohl ihr iPad als auch das Android-Smartphone von ihrem Mann deutlich besser.
Aber ich mußte ihr unbedingt Windows auf ihr Macbook Air machen... ;)
 
@Johnny Cache: Was findet sie an der Bedienung denn eigentlich seltsam? Ich frag dich jetzt wirklich nur aus reiner Neugier, ich möchte Meinungen kennenlernen. ^^
 
@adrianghc: Keine Ahnung, ich kann nur wiedergeben was sie mir gesagt hat.
Ich kann auch nicht wirklich festmachen was mich an den Windows Phones stört, wahrscheinlich bin ich einfach von Android verwöhnt. Das war ein deutlicher Fortschritt zu den Windows Mobile Geräten die ich davor hatte, welche aber natürlich nichts mit den aktuellen Geräten gemein haben.
 
@Johnny Cache: Komisch. Ich kenne nur Windows Phone nutzer, die sich 100% niemals wieder Androiden-Käse andrehen lassen ^_^
 
@Johnny Cache: Nur 3 Prozent? In Deutschland sind es sogar über 7%!
 
@William: War die erstbeste Statistik die ich gefunden habe. Aber selbst wenn es 7% wären würde ich das noch als praktisch bedeutungslos einstufen.
Aber ganz gleich wie viele es in Endeffekt auch sein mögen, es ist vollkommen egal wie toll MS beim Support ihrer Mobilgeräte ist wenn die überwältigende Mehrheit etwas anderes einsetzt.
 
@Johnny Cache: Erzähl das mal den Mac OS Usern die auf einem Betriebsystem mit ähnlich hohem Marktanteil seit Jahre zufrieden arbeiten.
 
@Spacerat: Die dürfen ja auch gerne zufrieden sein, aber das ändert nichts an der Tatsache daß sie im Großen und Ganzen praktisch bedeutungslos sind.
Allerdings möchte ich es nicht ausschließen daß ich auch in Zukunft auf OSX umsteige, schließlich entwickelt sich Windows in eine Richtung die OSX zumindest für mich von Version zu Version attraktiver macht.
 
@Johnny Cache: 7% bedeutungslos?

Erzähl das mal den 0,04% PEGIDA-Teilnhemern jeden Montag. :>
 
@crmsnrzl: Die sind so bedeutungslos daß ich noch nicht mal den Drang verspüre es ihnen klar zu machen. Das betrifft aber auch die Minderheit gegen die sie protestieren.
Es ist erstaunlich was einem alles völlig egal sein kann wenn man sich nur genug Mühe gibt.
 
@Turkishflavor: *Hust* Windows Phone 7.8 ... nicht mal alle Windows Phone 8 Geräte haben bis heute das 8.1 Update bekommen. Die Updatesituation bei Windows Phone sieht aber derzeit tatsächlich etwas besser aus, was aber nur daran liegt das 99% der Geräte von Microsoft selbst verkauft werden. Bei den Windows Phone Geräten von Samsung, HTC, Huawai und Co sieht es genauso wie bei den Android Geräten von den Herstellern aus, es gibt u.U. hier keine Updates mehr. Wenn du dagegen auch zu Googles eigener Smartphone-Marke (Nexus) greifst, dann hat man Updates genauso wie bei Microsofts Lumia Marke.
 
@klarso: Mit 8 folgte ein Kernelwechsel aber Sicherheitsupdates für WP7 gab es noch bis Sep. 2014 und bis auf Huawei Ascend W1/?W2? haben soweit mir bekannt alle Geräte ein Update auf 8.1 erhalten. (für das W1 gibt es aber ein Custom ROM) Und alle die nun WP8.1 haben, haben gute Aussichten auf WP10.
 
die frage ist zum einen wie kritisch das ganze ist und zum anderen, sollte die news zutreffen, wieso google solche dinge nicht über die so hochgelobte play services selbst verteilt.. wurde google in der letzten zeit kritisisiert für seine updatepolitik , so wurde stets dagegen gehalten das kritische updates mit den play services verteilt werden können.. das scheint die erste echte bewährungsprobe für diese neuerung zu werden.
 
@Balu2004: was Google nicht mehr programmieren will, können sie auch nicht über die Play Services verteilen. Sie wollen dafür keinen Patch liefern.
 
@der_ingo: Für dich auch nochmal: Google will es programmieren, google hat es längst programmiert. Es nennt sich 4.4. Wenn die Hersteller ihren eigenen Mist nicht updaten ist es der Hersteller schuld. Mit einem Nexus wäre das nicht passiert. Das bekommt die Updates von Google ja.
 
@Driv3r: Es gibt auch Windows 8.1, trotzdem liefert Microsoft noch Patches für Windows 7. Die könnten ja auch einfach sagen, dass sie Probleme in Windows 8.1 behoben hätten und man ist ja noch nicht einmal von irgendjemandem abhängig beim Upgrade.

Oder noch besser vergleichbar: es gibt noch Updates für Ubuntu 12.10, obwohl schon längst mehrere Nachfolger draußen sind und das Upgrade auch noch kostenlos ist. Trotzdem wird die alte Version über einen gewissen, definierten Supportzeitraum weiter gepflegt.

Und warum? Weil es genügend Gründe geben kann, an einer bestimmten Stelle nicht auf eine neuere OS Version upgraden zu können. Sicherheitsupdates möchte man aber trotzdem haben.
 
@der_ingo: Das ist für mich kein Vergleich. 8.1 zu 7 kostet Geld. Wenn sie das machen würden können sie gleich Windows einstampfen. Ubuntu 14.10 zu installieren ist etwas aufwändiger als ein Patch. Bei Android von 4.3 auf 4.4 ist der Sprung kein Weltsprung. Ist gefühlt wie ein Patch. Bei Android 5.0 sieht es natürich auch wieder ganz anders aus. Also ich denke das muss man da schon unterscheiden.
 
@Driv3r: sicherlich ist das nicht direkt vergleichbar, aber der Sprung von 4.3 zu 4.4 ist eben doch für diejenigen ein riesiger Sprung, die noch drauf warten - und das scheinen ja eben noch einige hundert Millionen Nutzer zu sein.
 
@der_ingo: Richtig aber eben auch nicht weil Google sie warten lässt sondern die Herstller wie HTC, Samsung, Sony, LG usw.. Und Google soll deswegen zusätzlich noch kleine Bugfixes aus der 4.4 in die 4.3 einbauen einzelner Sicherheitslücken und Fehler betreffend.. nee also da kann ich Google verstehen wenn sie irgentwo aufhören das zu tun. Es sei denn es geht um ein SPrung wie zu 5.0 weil das die Hardware nunmal nicht immer mit macht. auf 4.4 schon. :) Aber so oder so gibts was zu bemängeln. Auch bei IOS wo die Patches teiweise fehlerhaft sind. Deswegen hoffen wir einfach auf Besserung.
 
@Driv3r: Und wieso fixxen sie es nicht einfach ohne ein Update auf 4.4 zu verlangen? Soll ja auch Geräte geben die durch schwache Hardware kein 4.4 nutzen können. Aber nein Google ist natürlich die Heiligkeit in Person.
 
@picasso22: genau so sieht es aus.
 
@picasso22: Warum bietet Microsoft keine Updates mehr für Windows XP, soll Laptops geben auf denen kein neueres Windows mehr läuft.
 
@klarso: Weil WinXP im Gegensatz zu Android 4.3 bereits 14 Jahre alt ist (WinXP SP3 7 Jahre alt).

Dass Google Android 1.x nicht mehr supportet, beschwert sich keiner.
 
@der_ingo: im ernst .. sollte die oben genannte zahlen stimmen und knapp 1mrd kunden noch aktiv mit älteren geräten unterwegs sein so ist dies sehr wohl ein grund.
 
@Balu2004: Die Frage hier ist ja, ob diese Componente überhaupt durch die Google Play Services ersetzt werden kann? Immerhin hat Google ja erst in KitKat / 4.4 diese Web View Componente mit einer anderen (Chrome) ersetzt. In 4.3 und älter basierte das noch auf einer sehr alten Technik.
 
@Balu2004: Laut Golem gibt es aktuell 11 ungefixte Lücken im WebView von kleiner gleich 4.3
 
@Knarzi81: Google bietet hierzu ja Updates an, man muss halt nur seine Version auf mindestens 4.4 updaten und gut ist. Für Windows XP erhalte ich auch keine Updates mehr. Irgendwann läuft halt nun mal ein Supportzeitraum aus.
 
@klarso: Klar, und wenn das Gerät so wie Googles eigenes Galaxy Nexus kein 4.4 unterstützt? Hier ist der Zeitraum nach 18 Monaten ausgelaufen! 18 Monate ist ein Witz!
 
Nach den 2 jahren kannste dir doch nen Custom Mod installieren.Cyanogenmod installieren und fertig ist der Hase.Haste nen Aktuelles Android drauf und diese Bug geschichten haben ein Ende.
 
@RedBaron: Naja, eine wirkliche Alternative sind die selbst für fortgeschrittene User oftmal nicht.
Ich hab z.B. zwei alte Xperias ein Ray und ein Mini, und während das Ray absolut problemlos über vier Tage mit dem ROM läuft, dreht mit dem gleichen ROM für das Mini immer der Play Service durch und killt den Akku in weniger als 10 Stunden.
Eine Lösung hab ich bisher noch nicht gefunden, wenn man mal von einem Verzicht auf die Google Play Services absieht.
 
@RedBaron: Dafür hat man mit CM als Beispiel leider sehr viele andere (teilweise gravierende) Sicherheitslücken
 
@RedBaron: bullshit. Es lässt sich weder auf jedes Kackdroid CM installieren, noch kann das jeder... von den 930 Mio nur ein Bruchteil. Guck dir doch mal die Foren an und wie viele sich hier Kackdroid dabei zerschossen haben! ;)
 
@Turkishflavor: Tschuldigung, nicht persönlich nehmen, aber diese Namensvergewaltigungen sind nicht grad ne tolle Art, das gilt für Windoof, Microschrott oder eben auch Kackdroid. Es ist immer besser bei sowas etwas sachlich zu bleiben, sonst zerschießt man seine Argumente durch sowas.
 
@RedBaron: erzähl das mal tante erna das sie ein custom mod installieren soll.
 
@Balu2004: tante erna macht aber auch keine updates, solange nicht erzwungen
 
@iSpot: richtig. und dann wundert sich tante erna das jemand in ihrem namen mails schreibt oder sonstwas ..
 
@Balu2004: Und mir unanständige Links sendet... ;-)
 
@iSpot: Das ist dann Ernas schuld und von den Leuten, die ihr nicht verklickert haben, dass nicht nur Windows Lücken hat und Updates braucht, sondern nur sagen, dass ja alles ganz toll läuft. Die Android-Fans und Schönredner also...
 
@Knarzi81: Oh man, du bastelst dir auch alles zurecht. Tante Erna hat vielleicht maximal ein AntiViren Programm und fühlt sich dadurch sicher. Windows Updates würde die niemals selbst anstoßen, aber gut, dass das in den Standardeinstellungen ja auf automatisch steht.
 
@RedBaron: Wo gibt es aktuelles Android als Cm für mein HTC Sensation und mein Huawai G525?
 
@iPeople: Auf XDA. "CyanogenMod 12 Lollipop"
 
@iSpot: Is nicht offiziell CM und läuft weder rund noch ist es fehlerfrei. Die letzte offizielle CM für HTC Sensation war CM9. Von CM10 gibts nur ne Nightly und fürs G525 von Huawei gibts gar nichts, vom zweifelhaftem Vorgehen zum Rooten des Huawai will ich gar nicht reden.
 
@iPeople: Naja von offiziell hattest du nichts geschrieben. Du hast beim Sensation aber theoretisch schon die Möglichkeit auf die neueste Version zu gehen. Auch für's Huawei habe ich eine Lollipop gefunden...halt kein CM, aber immerhin.
 
@iSpot: Ich haue mir doch keine Bastelware aufs Handy. Entweder was offizielles oder gar nicht. Also ist der Ausgangspost einfach falsch, denn auch in der C-ROM-Szene werden eben nicht alle Geräte supported und somit ist das ausweichen auf C-ROM, um Updates am Hersteller vorbei zu bekommen, eben nicht die einfachste Lösung. Das Lollipop für HTC Sensation hat übrigens Alpha-Status und läuft auch dementsprechend.
 
lol, wenn man sich mal hier die Kommentare durchliest... Kein Wunder, dass Andriod so beliebt ist, die Leute sind ja echt blind geworden und lassen sich von Google ALLES gefallen. Google baut totalen Mist und wird sogar IN SCHUTZ genommen. What the F***?! Was ist denn mit euch los? Oder sind hier nur Google-Mitarbeiter unterwegs? lol
 
@Turkishflavor: bei anderen anbietern ist es so das hier draufgedroschen wird :)
 
@Turkishflavor: Leute die Android verteidigen ("Fanboys") sind verblendet und haben einfach keine Ahnung von anderen Systemen. Android ist so unsicher, uneffizient und fragmentiert. Jeder (Hersteller) darf damit machen was er will. Wer so etwas mag, ist für mich dumm.
 
@Unglaublich: Was ist denn das für ein Quatsch? Vielleicht haben andere Menschen andere Ansprüche und Bedürfnisse als du, schon mal daran gedacht? Manch einer möchte z.B. die hohe Anpassbarkeit von Android, die iOS oder WP einfach nicht ansatzweise bieten können, nicht mehr missen. Meine Güte, es ist ja vollkommen okay, wenn man ein System bevorzugt, es ist auch okay, wenn du dir persönlich kein Android-Handy holen würdest, aber von dort dazu überzugehen, Android-Nutzer zu beleidigen, ist es nochmal ein Schritt. Mit Beleidigungen disqualifiziert man sich jedenfalls für objektive und sachliche Diskussionen.
 
@adrianghc: Ich beleidige hier niemand mit Absicht. Mit "dumm" meine ich Leute die keine Ahnung von anderen Systemen haben (und diese nur schlecht machen) und nicht die Wahrheit aktzeptieren können. Und was soll bei Android für den Nutzer groß anpassbar sein? Das Hintergrundbild und viele Icons auf vielen Startbildschirmen zu verteilen?
 
@Unglaublich: Unglaublich, wie offen Du darüber redest, keine Ahnung von Android zu haben. Respekt.
 
@Unglaublich: Alles ist anpassbar O.o http://www.android-user.de/android-oberflaechen-dem-eigenen-geschmack-anpassen/
 
@Unglaublich: Echt keine Ahnung !!
Ich bin 62 Jahre alt und habe auf mein S4 19505 Lollipop Version 5.02.
Seit dem 11.01.2015 gibt es die ersten offiziellen Nightlie-Builds von CyanogenMod 12
und AntwaresOne ist nun offizieller Entwickler der CM12-Builds für das GT-I9505 (jfltexx).

Ich liebe die Flexibilität des Android Systems wenn es Gerootes ist.
Mann kann damit fast alles machen.
Ich habe in der Schule auch noch gelernt 5+3 im Kopf zu Rechnen und brauchte dafür keinen Computer,der nach falschbedienen anstatt Richtig 8 16 ausgibt.
 
@eichixpk: Diese Frickel-Lösungen interessieren mich nicht.
 
@iPeople: Ich weiß genug über Android. Soviel das ich es NIE wieder in irgend einer Weise verwenden werde und es auch niemand weiter empfehle.
 
@Unglaublich: Und eine solche Aussage halte ich für "dumm". Um mal bei deinem Sprach-Wortschatz zu bleiben. Mir gefiel WP7 auch nicht. Hab mir trotzdem das 8er angeschaut und ne zeitlang auch (Zusammen mit den anderen 2 Systemen und BlackBerry) verwendet. Das 10er werde ich mir sicherlich auch anschauen. Jedes System hat seine Vor- und Nachteile dich aber für alle ewigkeiten in ein System zu "verlieben" und zu binden macht dich, genau wie Turkishflavor/0711/Edelanos/bluetooth, zu einem Windows Fanboy. Mein Beileid.
 
@movieking: Warum? Dein Beleid kannst du dir sparen. Ich habe Android mehrere Chancen gegeben und es hat mich immer wieder enttäuscht. Mit der Zeit habe ich schnell gesehen welches das bessere System ist. Versuch du nur weiter Fakten & Erfahrungen unter den "Fanboy Mantel" zu vertuschen. Wenn du gerne zwischen Systemen wechselst ist das deine Sache. Ich habe mich für Windows Phone entschieden und bin glücklich damit.
 
@Turkishflavor: Wir alle wissen, das wer nicht das Produkt vom Heiland kauft, ist blind und lässt mit sich alles machen. Oh Microsoft gelobt sei dein Windows, dein Blue-Screen komme so im Secure- als auch im Legacy Mode, amen.
 
Rooten -
Xposed Framework installieren -
Fake-ID Fix (http://new.2bridgestech.com/?p=2594) installieren. Alle anderen halt entweder aktuelle Firmware aufspielen, auf Custom Rom wechseln (z.B. CM) oder neues Vertragshandy holen.
 
@Tanis64: Das ist doch keine Lösung. Die Garantie ist schon mal weg ;-)
 
@Unglaublich: Nicht in der EU.
 
@blume666: Die Gewährleistung bleibt, die Garantie geht!
 
@Tanis64: genau .. an der vhs: rooten für dummies
 
Die Fragmentierung und die Tatsache, dass Hardwarehersteller ihr eigenes "Android" kochen können (und in SW ohnehin wenig investieren möchten), macht die ganze Platform nicht Zukunftssicher. Bin auf Windows Phone gegangen und habe einfach ein besseres Gefühl damit.
 
@dicks: Oh ja, welch ein Gefühl dass sämtliche Kontaktdaten direkt erstmal auf die Server von Microsoft landen. TOP!
 
@iSpot: Wo den sonst? In einer temporären Datei? Man merkt das du wieder nur trollen wolltest ;-)
 
@Unglaublich: Auf dem Telefon vielleicht?!
 
@iSpot: Damit man sich für den PC oder Website Login wieder ein neues Konto machen soll? Deine Witze werden immer schlechter...
 
@Unglaublich: Ich möchte jediglich entscheiden dürfen, ob meine Kontakte auf irgendwelche Server heraufgeladen werden oder nicht. Unter Android und iOS möglich. WP nicht. Ganz simpel.
 
@iSpot: Es ist schon indirekt möglich, indem du ein Outlook-Account anlegst, dich mit dem auf dem Handy anmeldest (als Zweitkonto) und dann in den Einstellungen die Server-Adresse für das Konto verfälschst. Dann bleiben die Kontaktdaten, für die du als Speicherort das "kaputte" Outlook-Konto wählst, gezwungenermaßen offline auf dem Handy und man wird nicht einmal mit Fehlermeldungen gestört (es steht nur "Aktion erforderlich" unter dem Zweitkontonamen in den Einstellungen, aber das sieht man ja nur, wenn man in diese Einstellung geht). Das ist aber natürlich nicht optimal und es wäre mir auch lieber, wenn man direkt und ohne Umwege alle Daten offline speichern könnte. Na, mal sehen, bis zum 21.1. kann man ja noch alle seine Hoffnungen und Wünsche in das Windows-Event projizieren. :P
 
@adrianghc: i love you windows phone
 
@iSpot: http://www.lumia-smartphone.de/2012/08/07/usb-datenabgleich-fur-outlook-und-nokia-lumia-smartphones-ohne-cloud/
 
@adrianghc: Danke, schön, dass wenigstens mit ein wenig Bastelei möglich ist. :-)
 
@iSpot: Ist vielleicht eine dusselige Frage, aber andere Anbieter wie z.B. Google kann man mit einem Windows Phone nicht nutzen?
 
@Johnny Cache: Für Kalender und Mail schon. Für den Store brauchst du halt zwingend einen Microsoft Account, aber ein WP Nutzer kann dir sicher mehr Auskunft geben. :-)
 
@iSpot: Ok, dann geht das ja noch mal. Von Stores halte ich ohnehin nicht viel.
 
@iSpot: Und für den Playstore nen Google-Account. Was ist das für ne Aussage?

Und komm mir nicht mit anderen Quellen, denn da heißt es immer, man wäre ja selbst schuld, wenn man andere Quellen nutzt und sich was einfängt.
 
@Knarzi81: Was soll der Beißreflex? Ich habe eine ganz normale Antwort gegeben.
 
@iSpot: Tschuldigung. Hab etwas zu schnell gelesen und hatte dabei nen anderen Ton im Kopf, war mein Fehler.
 
@Knarzi81: Anscheinend mit Anti WP Tonlage. ;-)
 
@iSpot: Ich war geistig noch in der Diskussion von oben. ;)
 
@Knarzi81: Man muss den Google Store nicht nutzen. Gibt zig andere Stores. Bei MS hat man nur die wahl zwischen einem Store oder gar keinem Store/Appsl. Nur mal so.
 
@movieking: Klar, und wenn dann über einen alternativen Store wieder Trojaner verteilt werden, heißt es wieder, man wäre ja selbst schuld, wenn man alternative Quellen nutzt. Argumente, so wie sie gerade benötigt werden...
 
@Knarzi81: Machst du und die anderen WP Fanboys doch genauso. Wann habt Ihr (Edelanos, 0711, Turkishflavor und wie sie alle heißen) mal was negatives über WP geschrieben ? Pickt euch auch nur die besten Seiten raus. Ich habe eigentlich alle Systeme (Außer Firefox OS :) ) und JEDES hat seine Vor- und Nachteile. Das die Updates bei Google nicht toll sind ist mir bewusst. Oben habe ich NUR die Möglichkeit alternativer Stores genannt...ein Pluspunkt meiner Meinung nach von/für Google. Schon wird von euch die Trojaner-Keule ausgepackt. JA, das Risiko ist vorhanden. Aber wer meint "Datenkrake Google mimimimim" der kann das so machen. Bei Datenkrake Apple und MS kann man das nicht.
 
@Johnny Cache: Kann man.
 
@Johnny Cache: Natürlich, ist im Grunde wie bei Android.

Für den Store muss man sich natürlich bei MS registrieren. (dazu kann man auch eine bereits bestehende E-Mail Adresse z.B. von GMail verwenden)

Kontakte können mit Google synchronisiert werden, Mails abgerufen usw.
 
Ich denke mal die Schuld liegt sowohl bei Google als auch bei den Herstellern für diese Misere.
Die Hersteller tragen ihren Teil dazu bei dass sie einfach zu viele Billigsgeräte auf den Markt werfen die nie updates irgendeiner art erhalten werden. Zudem murksen viele ihre eigene GUI mit dazu.
Und Google ist auf grund der Vielfältigkeit unterschiedlichster Geräte und Fragmentierung einfach überfordert.
Das ist der Nachteil davon dass keine Mindestanforderungen an die Hardware gestellt werden.
Bei den HighEnd-Smartphones unter den Androiden wird es in Sachen OS und Updates wohl kaum Probleme geben; und dfas über mehrere Jahre hinweg.
Nur - 90% der Android-Geräte werden im untersten Preissegment verkauft und dementscprechend schwachbrüstig sind die auch.
Das wird sich auf absehbare Zeit auch nicht ändern.
Die Lösung wäre wenn die Kunden Android einfach ignorieren und die Plattform wechseln. Die Android-Fraktion wird erst reagieren wenn sie erhebliche Verluste einfährt.
 
Das spricht ja regelrecht FÜR dieses System.... Gut gemacht Google! :-D :-/
 
Ich finde es ist eher eine Unverschämtheit eine gefundene Sicherheitslücke erst noch 90 Tage vor den Nutzern geheim zu halten, so dass diese davon nichts erfahren und daher ihr Nutzungsverhalten nicht anpassen können, als eine bekannt zu machen und danach ungepatched zu lassen. Insofern weiss ich nicht, was das ganze Gezeter von Microsoft soll. Gogle hatte schon 90 Tage zu lange gewartet.

Wer in Zeiten in denen man Sicherheitslücken gleich mit Exploit kaufen kann, wenn man etwas Malware verteilen oder den Leuten Daten von ihren Geräten klauen möchte, noch glaubt, dass ein einziger Patch mehr oder weniger irgendwas an der ohnehin nicht vorhandenen Datensicherheit auf Geräten in einem öffentlichen (Funk-)Netz ändert, dem ist scheinbar nicht mehr zu helfen und der kann dann meinetwegen auch weiter dagegen protestieren, dass sein Gerät einen Patch weniger hat als die neueren Geräte und das ja sooo gemein ist.

Ich finde diese ganze Security-Patch-Geschichte ist ohnehin eine reine Verarsche für technisch ungebildete Nutzer. Windows XP wurde von Microsoft über 12 Jahre lang gepatcht. Ergebnis: Ich kann immer noch an jeder Ecke funktionierende Exploits dafür kaufen. Warum sollte man da Patches einspielen, zumal immer häufiger fehlerhafte Patches dabei sind, welche die Installation beschädigen und so zu Nutzungsausfällen führen? Die Windows-Rechner (also Windows 7 und 8) meiner Bekannten sind mittlerweile häufiger bei mir zur Reparatur, weil ein Patch oder Update schiefgelaufen ist, als wegen einer Malware auf dem Rechner und da soll ich meine Geräte patchen? Im Leben nicht!
 
@resilience: Genau, Updates sind nur für technisch unversierte, schlaue Leute lassen sogar Ihre Haustür offen, so denken Langfinger das es eh nichts zu holen gibt und suchen sich ein anderes Opfer. Rein kommen die doch eh wenn sie nur wollen und das auf-/abschließen macht eh nur Probleme z.B. volle Hände oder Schlüssel verloren und wie Unverschämt lange der Schlüsseldienst dann braucht, der könnte doch einfach die Tür eintreten.
 
@PakebuschR: Um im Bild zu bleiben ist Windows wohl eher ein Haus mit mehreren tausend offenen Haustüren mit komplett unterschiedlichen Schließzylindern und jeden Monat fertigt der Schlosser eine Hand voll Schlüssel, mit denen man wieder ein paar davon absperren kann, was natürlich der Sicherheit nicht viel nützt, da Diebe sicherlich mehrere Haustüren ausprobieren werden um hereinzukommen.

Einige der neuen Schlüssel sind noch dazu immer häufiger so ungenau gefertigt (= fehlerhafte Patches), dass sie das Schloss in der Haustür für die sie gedacht sind nicht abschliessen, sondern sich darin verklemmen und im Schloss abbrechen, so dass man den abgebrochenen Teil erst mühsam wieder herausfrickeln und auf einen neuen Schlüssel warten muss, der dann möglicherweise endlich passt.

Schlaue Leute verkaufen ein solches Haus und wenn das keine Option ist, schliessen sie alle ihre Wertsachen (= Daten) in einen grossen, dickwandigen Safe (= Offline-Gerät ohne Internetverbindung und ohne WLAN etc.) ein und giessen den versteckt in das Betonfundament (= komplette Massenspeicherverschlüsselung auf Sektorbasis auf dem Offline-Gerät) des Hauses ein, damit ihn möglichst niemand entdeckt und erst recht niemand ihn wegtragen kann. Weil die Hausbesitzer ja wissen, dass es viel länger dauert als es braucht bis das Haus baufällig ist, bis für jede Tür ein Schlüssel da ist und der Schlosser zudem nach 10 Jahren die Lust verliert kostenlos Schlüssel für die Masse der dann immer noch schlüssellosen, offenen Haustüren zu fertigen.

Da die schlauen Bewohner das alles wissen, geht es ihnen aber immer noch besser als der ganzen Nachbarschaft, die baugleiche Häuser haben, aber dem Schlosser bei jeder neuen Schlüssellieferung glauben, dass ihr Haus erstmal wieder sicher ist, weil die Diebe ja erstmal an den schon abgeschlossenen vorbei eine weitere offene Tür finden müssen (was aber dummerweise bei noch tausenden offenen Türen nicht so schwer ist). Bei denen ist das Hab und Gut nämlich jedes Mal weg (= z.B. durch Ransomware auf dem Rechner die alle MS-Office-Dateien, Bilder und Videos auf Niemehrwiedersehen verschlüsselt), sobald ein Dieb mal wieder eine der vielen offenen Türen gefunden hat.

Die schlauen Leute machen sich also erst gar nicht die Mühe jeden Monat mit den neuen Schlüsseln aufgeregt ein paar weitere Haustüren abzuschliessen, sondern lassen die Türen lieber gleich alle aufgeschlossen, damit sich die Diebe im Haus umsehen und feststellen können, dass es nichts zu holen gibt und daher schnell wieder verschwinden bevor die Bewohner wieder zurück sind.

Und die Moral von der Geschicht': Bleibt ohnehin eine Tür offen, lohnt sich's Abschliessen der anderen nicht. ;-)

(Gut, gut, meine Fähigkeiten als Dichter liegen wohl eher im Bereich Wasserrohre oder Kühlwasserleitungen. :-D)
 
Bei der Update-Politik, die Android so mit sich bringt, wird mein nächstes Smartphone sehr wahrscheinlich ein Windows Phone. Mit Apple werde ich nicht warm. Oder aber, ich warte auf das neulich vorgestellte Megateil und hoffe, dass da ein Fork von Android drauf lauffähig ist. Oder ich werf einfach alles mobile ins Klo und bin mal einfach nicht erreichbar, wenn ich unterwegs bin.
 
@SunnyMarx: Du kannst Android auch manuell auf die neuste Version updaten, wenn dein Hersteller kein Updates anbietet oder du kaufst dir direkt ein Smartphone von Google (Nexus) und bekommst automatisch updates. Google stellt völlig zurecht den Support für eine veraltete Android Version ein, man kann problemlos updaten, wenn hier einige Hersteller (z.B. Samsung) ihren Kunden unnötig Steine in den Weg legen, so das die Kunden manuell eine neure Android Version installieren müssen, ist das ja nicht Googles Schuld. Google bietet Updates an.
 
@klarso: Dann aktualisiere mal ein Android Gerät auf einen sicheren und offiziellen Weg. Und Custom ROMs zählen nicht, da sie nicht für jedes Android Gerät verfügbar sind und nicht offiziell sind.
 
Google wird mir immer unsympathischer...
 
@Pirate: Mir auch. Ein widerlicher Konzern.
 
Microsoft scheint sich was IT-Sicherheit angeht zunehmend wie die Axt im Walde zu benehmen. Aus purer Sturheit bietet Microsoft seinen Kunden keine Sicherheitsupdates für Windows XP mehr an. Damit lässt Microsoft Millionen seiner bisherigen Kunden im Regen stehen. .... Seltsam das ich sowas noch nie hier gelesen habe, dabei ist ja genau das gleiche, irgendwann läuft nun mal ein Supportzeitraum aus.
 
@klarso: +
Mit zwei wichtigen Unterschieden, die jeder "Informationswillige" wovon es zu wenige gibt, Erinner,- und Nachvollziehbar verinnerlichen könnte:

1. Google bietet mit Android im Gegensatz zu Windows kein für den Privatmann/frau käufliches BS an, sondern eins für Gerätehersteller die wiederum für die Pflege verantwortlich sind.

2. Google bietet im Gegensatz zu Windows darum auch keine einzelnen Fixes an, sondern erstellt grundsätzlich für Gerätehersteller neue Versionen.

Kauft man ein Gerät mit Android geht man keinen Vertrag mit Google ein (Außer bei Google eigenen Geräten), sondern einzig mit dem Gerätehersteller (Zwischenhandel mal außen vor).

Das Google kein "Heiliger" ist versteht sich von selbst, nur ist die im Artikel Pauschalisierende Kritik faktisch falsch und vorsätzlich verunglimpfend.
 
@klarso: 13 Jahre Support für Windows XP ist ein sehr langer Zeitraum für ein Betreibssystem. Für die Embedded-Versionen läuft der Support sogar noch bis 2016. Bei diesen Zeitraum hat das nichts mit "Sturheit" zu tun, sondern ist der ganz normale Fortschritt der Technologie.
 
Geschrieben von einem microsoft fanboy. Mal im ernst. Wenn mein gerät läuft und alle apps ohne problem funktuonieren ist mir die version sowas von egal. Hatte auf meinem note ne customrom die auf 4.2.2 basierte und habe jetzt 4.1.2… ganz am rand logisch gibt es nicht die neuste version für alte geräte. Dann würde nächstes jahr kaum einer noch n neues gerät kaufen weil wo sollen die nch besser werden. Nur noch software macht den unterschied. Und versuch mal 100000 verschiedene hardware kombinationen mit einem gut laufendem update zu versorgen. Das mit ios zu vergleichen grenzt an geistiger behinderung
 
lol wieso regt ihr euch auf?
selbst schuld wenn ihr euch schrottige samsung phones ohne updates holt.

google macht das schon richtig, wieso die alten versionen noch anrühren? wer von den herstellern nicht mitzieht soll einfach kein android nutzen.
 
Wie bereits erwähnt woanders erwähnt, sehe ich das Problem auch eher darin das jeder Hersteller sein eigenes Süppchen kochen kann, und man dann keine Updates mehr bekommt. Meins läuft immernoch mit 4.0.4, und ein Update wird es nie geben. Ich glaube die Hersteller wollen so vor allem mehr Geräte verkaufen, aber ich seh's nicht ein das jetzt schon zu wechseln und mehr Müll zu produzieren weil es keine Möglichkeit gibt, einfach, und ohne flaschen/rooten mein Telefon zu upgraden.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles