Golden Globes: Netflix und Amazon feiern Triumph in "TV"-Kategorie

In der Nacht auf heute wurden die Golden Globes vergeben, die sind die wichtigste Auszeichnung für Filme hinter den Oscars. Im Gegensatz zu den Academy Awards werden Globes aber auch gleichberechtigt in der Kategorie Fernsehen vergeben. mehr... Netflix, TV-Serie, House of Cards Bildquelle: Netflix Netflix, TV-Serie, House of Cards Netflix, TV-Serie, House of Cards Netflix

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich begrüße die Entwicklung sehr! Jahrelang, ach was sag ich, jahrzentelang hat uns Hollywood mit stupider, immer gleicher Standardware abgespeist. Klar, es gab immer mal wieder Ausnahmen, aber die waren selten. In letzter Zeit gibt es haufenweise toller Serien, die 99,99% der Kinoware weit in den Schatten stellen. Allen voran auch HBO mit The Wire (hab ich vor einer Woche angefangen, was für eine geile Serie), GOT, True Detective. House of Cards ist auch klasse, so etwas hätte man vor 10 Jahren wohl niemals in der Serienlandschaft erwartet.

Wer heute noch regelmäßig ins Kino geht und sich den redundanten Blödsinn anschaut, der nur noch aus Computereffekten und dümmlichen Dialogen besteht, der tut mir leid.

Ich richtig geilen Dramen gibt es schon seit einiger Zeit nur noch im Pay TV.
 
@Skidrow: Man merkt es auch daran das Serien im Aufwind sind weil immer mehr Stars mitspielen. Die von dir genannten Serien finde ich auch klasse. Und es gibt noch viele weitere.
 
@Skidrow: Einige Serien sind tatsächlich extremst aufwändig produziert. Ich denke da auch an the walking dead. Und die Zielgruppe für diese Serie ist dann auch noch relativ überschaubar. Momentan gibt es auch eine richtige Serienschwämme bei der man schon gar nciht mehr weiß, was man sich noch anschauen kann, weil einem die Zeit fehlt. Breaking Bad ist ja auch sehr empfehlenswert. Früher war ich Serien gegenüber eher kritisch gegenübergestanden und habe eigentlich gute Filme bevorzugt. Das Blatt hat sich aber radikal geändert, weil Serien einfach sehr viel mehr Zeit haben, eine Geschichte zu erzählen, Charaktere eintwickeln zu lassen. Und das funktioniert eben seit neuestem nur deswegen, weil es Streaming gibt und man sich die Serien dann ansehen kann, wenn man Zeit hat. Bei den neuen Serien darf man nämlich kaum eine Folge verpassen, weil alles zusammenhängt und eben eine ewig lange Geschichte erzählt wird. Bei den Serien aus den 90ern und früher war jede Folge nur eine einzelne Geschichte und nur selten wurde auf eine längere Entwicklung eingegangen, die es zwar fast immer gab, aber man musste da nicht jede Folge gesehen haben.
 
@FatEric: So geht es mir auch. Vor zehn Jahren war ein Kumpel schon auf Serien getrimmt. Ich hatte da keine Lust drauf, hab lieber Kinofilme geschaut. Aber irgendwann habe ich festgestellt: Bei 10 FIlmen gefallen mir im Schnitt höchstens 2. Und dann hab ich mich lange Zeit gar nicht mehr damit beschäftigt. Bis Game of Thrones kam, und seit dem bin ich im Serienfieber :)

Aber du hast Recht, man wird gerade bombardiert und man muss aussieben. Ich hab auch schon einige Serien angefangen, die mir nicht zusagten und die ich wieder abbrechen musste. Aber selbst dann waren die deutlich besser als der Kinoscheiss, wo ich fast durchweg enttäuscht wurde.
 
@Skidrow: Ich empfehle noch "Sopranos". Die Serie ist schon ein bisschen älter und somit auch "langsamer" erzählt. Für mich bleibt sie dennoch die vielleicht beste Serie aller Zeiten.
 
@Matico: Damit liebäugele ich auch schon. Aber erst mal ist The Wire dran, für die ich gerade die deutschen Untertitel berichtige/verbessere. Das nimmt viel Zeit ein, aber man hat ja sonst keine Hobbies ^^
 
@Skidrow: wenn du the wire magst dann gefällt dir auch sopranos. sag ich jetzt mal so :)
 
@Matico: Ja das hab ich auch schon gehört. Aber das dauert noch, mir fehlt die Zeit um so viele Serien zu schauen.
 
@Skidrow: Kann ich voll zustimmen.
Mein Eindruck ist:
mit dem Durchbruch der Computer-Animationen in den 90ern glaubte man in den Filmstudios man braucht keine guten Drehbücher mehr wenn man geile CGI-Effekte hat.
Die guten Drehbuchautoren sind daher alle zu den Serien abgewandert (und mittlerweile folgen die Schauspieler), während Hollywood noch immer nicht begreift, dass gute CGI-Effekte heutzutage auch keinen Hund mehr hinter den Ofen hervorlocken.
 
@moribund: Absolute Zustimmung. Und abgesehen von Interstellar hat mich 2013 und 2014 im Kino nichts begeistern können.
 
@Skidrow: Es gibt übrigens einen schön Artikel zu dem Thema: http://www.serienjunkies.de/news/axelzucken-1x18-serien-besseren-filme-62858.html
 
@Skidrow: Danke für den Link.
Exzellenter Artikel.
 
@Skidrow: Ich mag House of Cards ebenso sehr gerne sehen. Jedoch solltest du bei deinen Aussagen berücksichtigen, das HoC "nur" ein Remake ist.
http://de.wikipedia.org/wiki/Ein_Kartenhaus
 
@Skidrow: The Wire habe ich auch erst angefange, da kürzlich in den USA die remastered Versionen im TV liefen. Habe bisher "nur" die erste Staffel gesehen und bin auch sehr begeistert. Schade das ich die Serie erst jetzt anschaue.
 
@Seth6699: Genau, allerdings ist die deutsche Synchro mehr als übel. Nicht nur viele Sprecher passen überhaupt nicht, auch gibt es viele Übersetzungsfehler die teilweise die Geschichte unverständlich machen.
 
@Skidrow: Volle Zustimmung. Insbesondere von House Of Cards und dem (wie schon fast gewohnten) genialen Kevin Spacey kann ich gar nicht genug bekommen. Habe mir gestern erst mal wieder American Beauty angesehen und finde ihn immer wieder atemberaubend! Aber was wäre House of Cards und American Beauty ohne Kevin Spacey?

Darüber hinaus finde ich aber auch Game Of Thrones genial. Seit kurzem verfolge ich auf Sky Atlantic (HD) die neue Serie "The Knick" mit Clive Owen und irgendwie kann ich immer kaum die nächste Folge erwarten! ;-) Da fühlt sich eine Woche echt endlos an! ;-)
 
@seaman: The Knick schaue ich auch :) Schau dir aber auf jeden Fall auch True Detective an! American Beauty finde ich auch Hammer. Alleine der Soundtrack....ein Traum.
 
Wieso hat Netflix nur einen Golden Globe? Fargo ist doch auch von Netflix, damit wären es dann mit dem von Billy Bob Thornton (auch für Fargo) ja wohl 3, oder seh ich das falsch?
 
@ecce: Nein, Fargo wurde vom FX Network produziert. Das ist ein Kabelsender, der zu FOX gehört.
 
@ecce: Ich meine, Fargo startete bei Fox. Bin mir aber nicht ganz sicher. Aber auch ne geile Serie :)
 
@ecce: Fargo wird hierzulande als "Netflix-Serie" bezeichnet, weil man die Exklusivrechte dafür hat, ist aber mMn nach etwas sehr irreführend, das so zu nennen...
 
Ahhh, o.k., danke für die Info ;)
 
... und 2016 kommt die Mutter aller Qualitätsserien..."I'll see you again in 25 years," Laura Palmer promised in the Red Room.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Original Amazon-Preis
58,99
Im Preisvergleich ab
49,00
Blitzangebot-Preis
44,99
Ersparnis zu Amazon 24% oder 14

Amazons Aktienkurs in Euro

Amazons Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Kindle Oasis im Preis-Check