Google bereitet für Android Echtzeit-Übersetzung von Sprache vor

Microsoft hat Mitte Dezember die Skype Translator Preview gestartet, diese erlaubt es (per Stimme vorerst nur zwischen Englisch und Spanisch), live und "simultan" zwischen zwei unterschiedlichen Sprachen zu übersetzen. Auch Google arbeitet offenbar ... mehr... Google, Translate, World Lens Bildquelle: Google Google, Translate, World Lens Google, Translate, World Lens Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Und sie werden es vermutlich noch vor Skype anbieten :O
 
@-adrian-: Früher heisst nicht besser. Wie man gut an Cortana sieht. Da ist die Alpha Version in Deutschland schon fast besser als Google Now.
 
@Edelasos: Naja, ich habe bisher noch keinen einzigen Test gesehen, in dem Cortana Google Now geschlagen hätte. Klar bietet es ein paar Funktionen die Now nicht besitzt, aber alles in allem hat Google die viel leistungsfähigere Datengrundlage und ist damit deutlich alltagstauglicher.
 
@nicknicknick: Ich habe gesagt: "Fast" Und das mit 2 Jahren Vorsprung. Und die Tests beziehen sich auf Wer, Wie, Was fragen. Dort ist Google besser.
 
@Edelasos: Die Tests beziehen sich auf unterschiedliche Bereiche, Cortana ist nur in einigen Assistenzfunktionen besser, die sich - wenn Google das wollte - in kürzester Zeit implementieren lassen würden. Sowohl die Datenbasis als auch die Spracherkennung ist bei Now deutlich besser.
Wenn du jetzt davon ausgehst, dass Google die Weiterentwicklung einstellt, dann mag Cortana eine Chance haben, irgendwann näher zu kommen. Ich kann mir das angesichts des derzeitigen Fokus der Android-Entwicklung auf Autos und Wearables aber kaum vorstellen.
 
@nicknicknick: Da habe ich andere Erfahrungen gemacht. Ich möchte dazu einige Quellen haben. Bitte beziehe dich aber dabei auf die US Versionen. Und das die Spracherkennung besser ist bezweifle ich extrem Stark. :) Und bitte nicht die Fragestatistik von Stone Temple.
 
@Edelasos: Wieso schließt du Stone Temple expizit aus, gibt es dafür irgendwelche handfesten Gründe oder gefällt dir einfach nur das Ergebnis nicht? Aber egal, es gibt tonnenweise Youtube-Videos die zeigen, dass die Spracherkennung bzw. Fehlerkorrektur von Now akkurater und vor allem schneller ist als bei Siri und Cortana. Ein Beispiel für eine übersichtliche Darstellung der Vor- und Nachteile ist dieser hier: http://www.phonearena.com/news/Google-Now-vs-Siri-vs-Cortana-showdown_id59877
Ich nutze Now seit Beginn an und mit personalisierter Spracherkennung, deshalb habe ich ungelogen selbst in unruhiger Umgebung eine Fehlerquote nahe Null :)
Cortana hat in Sachen Nützlichkeit Siri sicherlich überholt, aber Now profitiert einfach davon, dass Google eine viel bessere Datenbasis und die offensichtlich überlegene Technologie einsetzen kann.
 
Wer braucht English <-> Kauderwelsch oder Deutsch <-> Kauderwelsch ??? Erstmal bitte die Qualität verbessern!
 
@HerrAnleiter: es gibt da draußen u.A. mehr behinderte Leute, die so etwas begrüßen würden, als du denkst ;)
 
@sibbl: Er hat nicht ganz unrecht. Sobald der Text etwas komplexer wird, kommt häufig Unsinn raus. Dies wird dadurch noch schwerwiegender, wenn Wörter mehrere Bedeutungen haben und im entsprechenden Kontext dann das Falsche gewählt wird. Ich vermute mal, dass in einem frühen Stadium die Software ganz häufig nicht zu gebrauchen sein wird. Dennoch ist die Entwicklung natürlich eine tolle Sache.
 
@HerrAnleiter: ich denke wenn man sich an die benutzung beim diktieren gewöhnt hat klappt das schon recht gut. ich nutze siri oft zum diktieren von whatsapp/imessage/email und bin erstaunt wie gut die trefferqualität ist.

unter android war ich nicht ganz zufrieden da man hier keine satzzeichen diktieren konnte.

unter windows phone konnte ich noch nicht testen
 
@HerrAnleiter: Immer noch besser als die Sprachkenntnisse der Großteil der Bevölkerung in den allermeisten Sprachen dieser Welt. In den meisten Fällen wirst du keine übereloquente Übersetzung eines Textes benötigen, es reicht zu wissen, worum es geht. Und den Punkt hat die Übersetzungsfunktion von Google schon lange überschritten.
 
@HerrAnleiter: Das ganze ist ja nicht dafür gedacht, dass irgendjemand von Siemens in Saudi-Arabien einen Kaufvertrag detailliert bespricht oder sich ein französischer Wissenschaftler sich mit seinem chinesischen Kollegen über ein Fachthema austauscht. Für normale Gespräche, wo zwei Personen mit unterschiedlicher Sprache zufällig aufeinander treffen, reicht es aber schon. Z.B. das "Translate Now" auf Facebook funktioniert eigentlich ganz gut, auch wenn manchmal Wörter nicht oder falsch übersetzt werden, oder die Grammatik etwas seltsam wird.
 
Universaltranslator ... :)
 
Schön zu sehen dass Microsoft endlich wieder vorn dabei ist. :)
 
Vielleicht geht das von Google weiter, aber sowas hab ich am Windows Phone schon seit Jahren...
 
@Tintifax: Die reden hier von Echtzeituebersetzung statt nur von Speech to speech Uebersetzung. Das hast auch du nicht auf Windows Phone
 
@-adrian-: ok, dann hab ichs falsch verstanden. Danke
 
Nun braucht man das ganze nur noch in einen kleinen gelben Ohrenstöpsel zu gießen und man hat einen Babelfisch. ;)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!