Microsoft schafft öffentliche Vorab-Informationen zum Patch-Day ab

Jeden zweiten Dienstag im Monat verteilt Microsoft im Rahmen des Patch-Days seine Sicherheits-Updates, üblicherweise werden Nutzer am Donnerstag zuvor informiert (ohne konkrete Details), welche Lücken per Windows Update geschlossen werden sollen. ... mehr... Microsoft Patch Day, Windows Logo, Pflaster Bildquelle: PC Games Patch-Day, Microsoft Patch Day, Windows Logo, Pflaster Patch-Day, Microsoft Patch Day, Windows Logo, Pflaster PC Games

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich habe sie zwar manchmal gelesen, kann aber MS durchaus verstehen. In unserer Branche (IT), war das Interesse bei Berufskollegen praktisch bei Null. Denn eigentlich waren die Information so dürftig, dass sie kaum relevanten Aussagekraft hatten. Insbesondere deshalb, weil man sich nach der Veröffentlichung vollständigen Patch-Informationen nachlesen muss(te).
 
nuja, ich tu eh niemals automatisch updaten...wegen möglicher probleme...ich warte meist einge tage, um die rückmeldungen zu sehen wenn es probs gibt.

die vorab infos waren eh immer zu dürftig um irgendwas daraus zu schliessen.
 
@anon_anonymous: Dies ist aber eine schlechte Vorgehensweise. Denn unmittelbar nach der Veröffentlichungen werden meist die Lücken ausgenutzt und du begibst dich unnötig in Gefahr. Mach lieber vorher ein Backup und installiere die Updates unmittelbar nach der Veröffentlichung. Sollte es Probleme geben, dann einfach das Backup zurückspielen.

Aber mal ehrlich, klar liest man immer wieder, dass mal ein Updatet Schwierigkeiten macht, aber bei mir und ich kann dir sagen, bei uns gibt es Dutzende verschiedene Rechner, kommt es sehr selten vor, dass ein Update Probleme macht. Das Problem ist nur, dass die Medien solche "Probleme" schnell veröffentlichen, aber sobald das Problem analysiert wurde, stellt sich nicht selten heraus, dass es ein User, oder Drittsoftware Problem ist und gar nicht von MS. Dies wird aber von den Medien später nicht mehr richtig gestellt.
 
@anon_anonymous: Insbesondere auf Server-Systemen sollte man niemals automatisch Updates installieren, egal auf welchem OS. Dazu gehen zu oft Sachen schief. Häufig sind es nicht die Updates selbst die die Probleme machen, sondern Anwendungssoftware. Aber egal wer für den Show-Stopper verantwortlich, man muss es beheben. Daher Updates nur manuell installieren. Aber andererseits sollte man Updates auch nicht liegen lassen, da gerade Lücken mit sicherheitsrelevanten Updates manchmal innerhalb von sehr kurzer Zeit angegriffen werden.
 
muß ja nicht jeder wissen wieviel fehler das betriebssystem immer noch hat. also was solls.
 
@snoopi: ?? Das hat doch damit überhaupt nichts zutun! 2 Wochen später wurde und wird auch Zukünftig genau beschrieben welche Lücken geschlossen wurden.

Das was nun weggelassen wird, hat weniger Information preisgegeben als die am Patch-Day! Einfach mal die News lesen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen