OS-Anteile: Android dominiert, iOS holt auf, Windows schwächelt

Das Marktforschungsunternehmen Kantar Worldpanel hat seine vierteljährlichen Statistiken zur Verbreitung mobiler Betriebssysteme veröffentlicht: Diese zeigen in fast allen erfassten Märkten, dass Apple mit dem iPhone 6 sowie iPhone 6 Plus einiges ... mehr... Smartphone, Android, Windows Phone, iOS, Marktanteil, Marktanteile Bildquelle: Kantar Worldpanel Smartphone, Android, Windows Phone, iOS, Marktanteil, Marktanteile Smartphone, Android, Windows Phone, iOS, Marktanteil, Marktanteile Kantar Worldpanel

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
traurig das immer noch so viele so dumm sind, das sie sich ein iphone kaufen. für den Preis gibt es Besseres.
 
@cs1005: das trifft aber auf jedes "os" zu. leute kaufen sich auch 6-800€ smartphones mit android, nur für whatsapp ;)
 
@Mezo: Naja aber bei allen anderen (Android, WP,...) hat man aber die Wahl zwischen billig (Moto G, Lumia 520,...) oder teuer (HTC One, Lumia 930,..)
Bei Apple gibt's nur friss oder stirb.
Deswegen Empfehle ich meistens auch kein iPhone. Wäre bei einer billigeren Version bestimmt anderes.
Nur für Whatsapp und bisschen Telefonieren zu überdimensioniert.
 
@Vietz: Alleine deine Mails, Kalender, Erinnerungen, Apps auf allen Devices auf den gleichen stand zu halten ohne zusätzliche Software kann - kein anderer!!!

Also ganz objektiv: was Apple innerhalb seiner Welt die Geräte snchronisieren kann und auch macht ist einmalig in der IT-Welt. Und vor allem ist es massentauglich.
 
@LastFrontier: Warum sollte das mit anderen nicht funktionieren?
Bekomme auf meinem Windows 8, WP8 und meinem Android alles synchronisiert und Benachrichtigungen kommen mit einem Unterschied von 5 sec.

Das es nur mit Apple funktioniert ist wohl reines Wunschdenken.
 
@Vietz: du bekommst einiges synchronisiert und das ist nicht vergleichbar.

Ich will nicht schon wieder die 10 Hauptdienste der iCloud mit Ihren zahlreichen Funktionen aufzählen müssen. Informier dich einfach drüber. Und du bekommst auch keine vergleichbare Mediensynchronisation hin. Oder Arbeitssynchronisation. Stichworte: Handoff, Continuity.

Es ist also kein Wunschdenken.
 
@SteffenB: Das hat er nicht angesprochen.
Manche gehen wirklich nicht. Wie SMS weiter schreiben.
Ob aber nun meine Filme und Fotos nun automatisch wie bei iOS in die richtigen Ordner gespeichert werden oder wie bei WP u. Android in dem Cloud-Ordner und von dort aus zugegriffen wird ist mir ziemlich egal.
 
@Vietz: lies dir Infos zur iCloud durch. Es geht um die Sync. Features, die deutlich umfangreicher und besser abgestimmt sind und so nirgends vorhanden sind. Dabei geht es überhaupt nicht um Speicherorte - meine Filme, Bücher, Hörbücher, TV-Sendungen, Musik hängen auch in der Cloud, nur weniges lokal. Alleine die Familienfreigabe ist total genial und wird seit der Einführung bei und im Familien- und Freundeskreis sehr intensiv genutzt.
 
@SteffenB: Ich kenne die iCloud und hatte selber mal ein iPhone und außer der Familienfreigabe und das hindernislose Weiterschreiben auf allen Geräten kann den Rest auch andere Geräte.

Z.b. Zitat: "Fang auf deinem iPhone an im Web zu surfen und mach auf deinem Mac oder iPad weiter..." kann man mit einem reinem Windows Ökosystem auch.
 
@Vietz: die iCloud wird - natürlich auch die anderen Systeme - ständig weiterentwickelt. Dein Kenntnisstand ist - wenn du nicht mehr Unterschiede kennst - sorry, alt.

Natürlich gehen die Basics auch woanders. Allein aber die Sync des gesamten Systems unter iOS, so dass alles, wirklich alles (auch Anrufverläufe, SMS, sämtliche Einstellungen, die Liste ist endlich) beim Wechsel des Telefons wieder ist wie vorher. Oder die "Find My phone" Dienste. Die Sync. Von Medien inkl. Abspielstand, das Sync. Beim lesen oder Bearbeiten von Büchern, das Sync. aller geöffneten Tabs aller Geräte.
 
@SteffenB: -"Beim Wechsel des Telefons wieder ist wie vorher"
Bei WP auch so SMS, APPs, Bilder, seit dem letzen Update wird der Whatsapp-Verlauf sogar wiederhergestellt,...
-"Find My phone"
Das kann jedes OS...
-"Die Sync. Von Medien inkl. Abspielstand, das Sync. Beim lesen oder Bearbeiten von Büchern"
Kann man bei Android und WP auch.
Jedes Dokument das man in die Cloud lägt wird von jeder App als lokales Dokument erkannt und muss nicht gesucht werden.

Der Lesestand/Arbeitsvorschritt hab ich aber oben schon gesagt, dass das einer der zwei Punkte ist das nur iCloud kann.

-"das Sync. aller geöffneten Tabs aller Geräte."
Das hab ich doch noch eine Antwort oben noch als Beispiel genannt, dass das 1:1 mit Windows Ökosystem auch geht.
 
@Vietz:
Noch einmal: Einiges geht auch wo anders, in Teilen auch viel.
Bei iOS wird ALLES synchronisiert zur Wiederherstellung. da geht es nicht nur um SMS, Apps und Bilder...ich meine AAAALLLLLLESSSSS.

Find my Phone mit den eingebauten Funktionen gibts so gerade erst bei Android und Windows. und - meines Wissens nicht für Desktop und Co. und Ohne Lösch- sondern nur mit Sperrfunktion.

Die Sync. von Medien über Accountgrenzen hinweg geht nicht bei anderen.

das mit dem sync aller geöffneten Tabs aller Geräte ist etwas anderes als am anderen Gerät weitersurfen.

Aber wir verzetteln uns....Es geht ja um Marktanteile.
 
@Vietz: hmm, das tut also den unangemessen hohen preis von apple entschuldigen? real kostet das iphone 30-40% des ladenpreises...also nix gehobene klasse..ist nen mittelmaß an technik.

das einiges besser geht, liegt an der propatären symtomatik, da iphones ebend nur icloud usw zulassen...das iphone ist sehr beschrenkt in seinem funktionsumfang (wie auch der mac)...beim iphone sei genannt das man keinerlei speicherkarte verwenden kann...und andere sehr schwerwiegende (für mich) leistungseinschrenkungen.
 
@SteffenB: -"ich meine AAAALLLLLLESSSSS"
Das geht bei WP doch auch. Alle Einstellung, Apps,... wird bei WP gesichert.
Die App Entwickler können sogar noch sagen welche Dateien von Ihrer App gesichert werden soll. Wie jetzt bei Whatsapp der Verlauf.

-"Find my Phone mit den eingebauten Funktionen gibts so gerade erst bei Android und Windows. und - meines Wissens nicht für Desktop und Co. und Ohne Lösch- sondern nur mit Sperrfunktion."

Ich kann eine Nachricht schicken, Sperren, Alarm schalten, Orten und Löschen.
Wieso sollte das nicht gehen?

-"Die Sync. von Medien über Accountgrenzen hinweg geht nicht bei anderen."

Wenn ich bei Onedrive eine Ordner mit jemand Teile werden die Dateien die enthalten sind bei allen immer synchronisiert. PC, Smartphone, Tablet,...

-"das mit dem sync aller geöffneten Tabs aller Geräte ist etwas anderes als am anderen Gerät weitersurfen. "

Ich sehe dort keinen Unterschied. Wenn ich auf meinem PC google, winfuture und youporn auf habe, kann ich auf meinem WP ohne Probleme weiter surfen.

Ich bitte dich mal einfach mit anderen System mehr auseinanderzusetzen. Viele was du denkst stimmt einfach nicht.

Noch eine Gegenfrage. Kannst von jedem Browser ohne dein iPhone mit dem PC zu verbinden eine App installieren?#
Das kann z.b. Android und WP

@anon_anonymous
Ich verteidige den Preis doch nicht. Das ist SteffanB. ;)
 
Hey, Ihr WindowsLeute: habt ihr schon mal was von MightyText gehört? Was man nicht kennt, kann man auch nicht vermissen.

Eine anständige Offline-Verwendung (wie DropSync) für Dropbox hab ich nicht bei WP, IOS, und BlackBerry gefunden.
 
@nayooti: Was heißt hier jetzt Windows-Leute? Wenn du mal alles gelesen hättest, würdest du sehen, das ich WP und ->Android<- mit iOS verglichen habe.

Und deswegen werde ich mit einem Troll wie dir nicht anfangen zu diskutieren.
 
@Vietz: du, es geht doch nicht um eine Onlinefestplatte zum teilen, es geht um das automatische Teilen, Synchronisieren, Nutzen von fast allem - ohne Links zu schicken, ohne manuelle Aktionen und für alles - wenn man es möchte, ohne zusätzliche Freigaben oder Einstellungen vorzunehmen.

Es geht auch nicht wirklich nur darum, wer was kann, sondern wie es umgesetzt wird. Und bei Apple steht im Vordergrund, dass es möglichst einfach und automatisch geht, das der Aufwand für Einrichtung und Nutzung minimal ist. Das ist auch Teil der Aussage von LastFrontier (der ein ziemlicher Kritiker der neuen Applesachen ist) "Also ganz objektiv: was Apple innerhalb seiner Welt die Geräte snchronisieren kann und auch macht ist einmalig in der IT-Welt. Und vor allem ist es massentauglich."

Die Gegenfrage hab ich leider nicht ganz verstanden. Sorry. Wozu sollte das gut sein. Eine App installiere ich auf dem Gerät selbst, wenn ich sie auf anderen Geräten automatisch haben will kann ich das einstellen oder ich installiere kabellos über iTunes (was dann natürlich eine Rechnerverbindung wäre). Mir erschließt sich der Sinn nicht.

Das ist immer so ein Problem: Android kann in Teilen sogar mehr als iOS. Nur nicht jede Funktion macht Sinn.

Wenn bei WP alles so toll ist, warum kauft die Geräte dann kaum jemand? Das ist ja Ausgangspunkt aller Diskussionen hier?
 
@SteffenB: "Wenn bei WP alles so toll ist, warum kauft die Geräte dann kaum jemand? Das ist ja Ausgangspunkt aller Diskussionen hier?"

Nein es ging einfach darum, das du viele Punkte als iOS exklusive hingestellt hast und sie sehr wohl auf Android und WP auch gibt. ;)

Und es keiner kauft? Keine Ahnung. Es gibt viele was sehr gut ist. Unter WP kannst du deine iCloud ohne App einfach Verbinden und hast deine Kontakte,... jetzt als Beispiel. Mach das mal wo anders ohne App oder viel suchen. Außer jetzt iOS ;).
 
@Vietz: noch einmal: es geht vor allem auch um die Umsetzung und die Vollständigkeit der Dinge. Vergleich das mal. Aber: Microsoft hat in diesem Jahr zügig zu Android und iOS aufgeschlossen.

das mit den Kontakten hab ich schon wieder nicht verstanden?! ich kann doch in jedem mobilen OS ohne App einfach meine Kontakte haben?

Zum Marktanteil: ich kenne (leider) genau eine Person (aus mehreren hundert (Kunden, Familie, Freunde, Kollegen) der ein WP Phone hat und überhaupt keinen mit Windows Tablet. Warum ist das so. Ich hoffe ja auf Microsoft, um die Datenverkäufer von Google zurückzudrängen und sich dann einen Innovationswettstreit mit Apple zu liefern. Das Google und Android nicht kritischer hier gesehen wird?! Seltsam, sind doch alles kluge Leute!
 
@SteffenB: Du hast doch deine Kontakte, Kalender, Notizen,.. bestimmt in der iCloud gespeichert.
Probier die mal ohne externe App auf einem BB oder Android zu laden und synchron zu halten.
Mit WP geht das direkt nur mit der ID und deinem Passwort.
 
@Vietz: ach so, also sind WP und iOS mittlerweile sehr ähnlich, gut so.

wenn Microsoft nur diesen blöden Fehler mit Windows 8 nicht gemacht hätte. Ich glaube WP würde sich besser verkaufen deutlich besser. Aber wäre und hätte. Windows 10 hat ja bisher gute Ansätze.

Ich hoffe jedenfalls, dass Firmen wie Google oder Facebook langfristig NICHT das Rennen machen!
 
@SteffenB: Seit wann funktioniert das den mit der icloud? Außer das man von dort an die erotischen Bilder von den Stars rankommt höre ich die Leute darüber nur am fluchen weil mal dies mal das nicht geht O.o Zu den Verkaufszahlen, Verkaufszahlen haben zwangsläufig nichts mit der Qualität eines Produktes zutun.
 
@Clawhammer: ich kann nicht klagen. Bin ziemlich begeistert. Wie gesagt, gerade über Familienfreigabe und so, aber auch über Sync.

Warum man bei iCloud die erotischen Bilder der Stars findet (der amerikanischen Stars) hat damit zu tun, dass die fast alle iPhones haben und vielleicht beim Passwort-Schutz nicht die Schauesten sind. ;-)

Natürlich fällt auch mal ein Dienst aus - ist ja bei Windows vor allem, aber ja auch bei Android, Facebook, WhatsApp usw. auch so. Ansonsten läuft es tadellos: In dem Moment, wo ich einen Termin im Büro eintrage ruft meine Frau schon von unten, dass sie da nicht kann. Wir haben eine Reihe Kalender dort, auch für Familiensachen usw, funktioniert sehr, sehr zuverlässig.

Die Mediensynchronisation über die iCloud ist toll. Wir haben eine gemeinsame App, Film,Bücher, Musik, TV-Mediathek für uns Eltern, Schwiegereltern und Freunde - jeder hat seine Sachen eingebracht, alle können alles LEGAL nutzen, lesen, schauen. Schon gut.
iCloud Drive funktioniert auch recht schnell - nur leider wie die meisten Dienste -werden die Sachen erst in die Cloud und von da auf einen anderen Rechner geladen. Ich hatte jahrelang einen Dienst (Livedrive), da ging das im selben Netzwerk direkt von Gerät zu Gerät was natürlich viel schneller war.

Und ich kenne keinen mit Problemen. Außer ein Familienmitglied, dass 6 (!) Cloud-Dienste auf einmal laufen hat (OneDrive, Box, DropBox, GoogleDrive, iCloud und noch Livedrive. Und da gibt es immer mal wieder Probleme.
 
@SteffenB: Naja, hatte ich doch recht mit "Meiner Meinung nach ist ein IPhone was für Leute die nicht viel nachdenken wollen und auch nicht wirklich viel Ahnung haben. Das Perfekte Mutti, Pappa, Oma phone, aber ist es dafür halt nur zu teuer". SRY aber der musste noch einmal sein.

Übrigens ist das nicht mal abwertend gemeint, im Gegenteil es spricht sogar in gewisser weiße dafür.

Ich denke nicht das du jemand bist der sich seine Eigene Server aufbauen kann oder kleinere Skripte bastelt. Ich denke du willst das Dinge einfach Funktionieren und ein zu richten sind.

ICh weiß heut zu tage hat jeder Ahnung von Computern ;)
 
@daaaani: nun ja, ich habe bereits 1989 eine Ausbildung zum Elektroniker für Gerätetechnik gemacht, seit dieser Zeit immer und in großer Menge an Computern gebastelt (auch an Macs), immer installiert, immer mal wieder kleinere Netzwerke aufgebaut oder Server eingerichtet, im Studium eine Computerfirma gehabt, in der wir sogar für die Uni Dinge gebaut haben, all die Jahre technische Projekte als Projektmanager betreut, Leiter eines Softwarehauses (Immobiliensoftware, Lohnabrechnung-SW) und seit 2 Jahren als IT-Berater, Schulungsleiter und Computer Club Bereiter unterwegs. Ein bisschen Ahnung hab ich vielleicht ja doch...deine Entscheidung.

Und nur weil jemand Dinge gerne funktionieren hat und nicht an jedem Mist rumbasteln muss - das muss ich bei meinen Kunden mit Windows jeden Tag beruflich - muss ich das nicht auch noch in der Freizeit haben. Technik soll für mich da sein, nicht ich für die Technik. Die freie Zeit nutze ich für Familie und Freunde.
 
@SteffenB: Dann scheinst du ja doch ein Gewisses maß Wissen zu haben und gehörst nicht zu den Ahnungslosen auf die ich mich bezog. Und darum ist es um so unverständlicher für mich, dass du die von mir angebrachten Punkte nicht verstehst. Sind sie doch nur die Logische Konsequenz der Allgemeinen Technischen Entwicklung und Gesellschaftlichen Gegebenheiten.

All das was du da oben beschreibst ist zum Beispiel ohne Cloud möglich. In der Tat nicht so bequem wie mit ICloud. Aber Mediatheken, Videotheken, Bibliotheken mit automatischer Indizierung, Kontakte und Kalendersync, Automatische Backups von eigentlich allen mit Einstellungen. Geht alles und sogar sobald du im Eigenem Netzwerk bist dann bevorzugt da und viel schneller. Eventuell noch verschlüsselt und über VPN, vielleicht auch noch mit eigenen Email Server (wenn man einmal dabei ist). Und mit Terrabytes an Platz.

Nicht dass die ICloud etwas schlechtes wäre. Aber würdest du ans andere Ende der Stadt gehen, und jemand den du nicht kennst all diese Daten geben, die du über die ICloud Transferierst?

Im wesentlichen Nervt mich beim IPhone dass, die einfachsten Sachen nicht direkt gehen. Aber ich habe mich zugegebener maßen noch nicht mit jailbreaken beschäftigt.

Das IPhone ist nichts schlecht aber eben auch nix besonderes. Das war es mal.
 
@daaaani: klar geht das im Netzwerk oder Firmennetzwerk auch anders, hab ich alles auch so schon selbst daheim gehabt. Meiner Frau insbesondere ist aber wichtig, dass die Dinge auch noch funktionieren, wenn: die Geräte (der eigene Server) geklaute werden, abbrennen, Festplatten defekt sind, ein Virus da ist, das Internet ausfällt usw. Daher das Setzen auf die Cloud - und als zusätzliche Sicherung, denn meine Frau würde ich wohl trennen, wenn all die Kinderfotos und Videos weg wären ;-) Und all das kann ich mit lokaler Technik nicht leisten und will es - wie gesagt auch nicht - ich muss jetzt kein NAS mehr warten, nicht schauen warum der E-Mail-server nicht läuft, die Daten selbst sichern usw. Bei Apple weiß ich wenigstens - genau wie bei MS - dass sie nicht von den Daten leben wie Google. Schon daher kommt Android überhaupt nicht in Frage.

Zu Deinem Stadtvergleich: Sämtliche Daten werden verschlüsselt übertragen, die Daten auf dem iPhone sind verschlüsselt und auf den Macs auch. Natürlich kann immer irgendwer da einbrechen - aber das kann jemand daheim auch...in der Nachbarschaft jetzt einige Male vorgekommen, alle Geräte mitgenommen: NAS, externe Festplatten, Laptops, Kameras....alle Daten weg, weil nur daheim gesichert.
 
@LastFrontier: Ich glaube, du lebst in einer weit, weit entfernten Galaxis.
 
@Skidrow: so wie etwa 190 Millionen andere iPhone Käufer (Prognose) dieses Jahr?
 
@SteffenB: Ich akzeptiere deine Meinung nicht das wir uns da falsch verstehen. Und mir geht es auch nicht darum welches System besser oder schlechter ist.

Als zusätzliche Sicherung Instanz ist die Cloud nicht verkehrt. Aber sie ist nichts übernatürliches geheimes. Es sind server von Menschen gebaut, eingerichtet und gewartet. Verschlüsselt übertragen oder nicht die haben da zugriff drauf. Und die Greifen auch darauf zu. So wie in jedem Service und Technik Abteilung darauf zugegriffen wird. Da wird kopiert, getauscht, verkauft. Und klar ist das teils illegal. Aber wer sich was anderes einredet ist einfach dumm!

Persönliche Daten gibt man nicht weg, und um die Sicherung kümmert man sich immer selbst das gehört einfach dazu. Ein NAS ist ja keine Sicherung. Genauso wie eine Cloud keine Sicherung ist. Und ja im Idealfall gibt es eine Sicherung außerhalb.

Die Clouds sind riesige Angriffsvektoren für Machenschaften aller arten, egal ob Terroristische Gruppierung, Politisches Regime oder Cyperkriminelle. Unternehmen, Politische Systeme und Privatpersonen sind Darüber erpressbar. Nur weil heute nix passiert ist heißt es nicht dass es nicht morgen oder nächstes Jahr passiert. Was in der Cloud versehentlich gelöscht ist halt weg ohne Sicherung. Auch unternehmen haben schon private Daten ihrer Kunden verloren.

Eine eigene Server Lösung ist nicht sicherer. Aber dass jemand gezielt dich angreift ist unwahrscheinlicher.
 
@daaaani: da sind wir privat eben unterschiedlicher Meinung. mir ist Relativ egal, wer mit meinen Daten tauscht - sie sollen nur nicht weg sein. Das in Datenzentren auf Daten geguckt wird - das haben wir schon in der Ausbildung gemacht - da hast du recht. Aber noch mal: mir lieber so als keine Daten mehr zu haben.

Die cloud ist selbstverständlich nix übernatürliches - für viele noch ein bisschen unheimlich, das merke ich bei Vorträgen. Ein NAS (Platten kann man ja rausnehmen ) ist schon eine ganz gute Sicherung. Nur: es gab zu viele Einbrüche mit Datenverlust hier und bei einem meiner Server vor Jahren hat ein defektes Netzteil - festhalten - 4 von 6 Platten zerstört, dass das mir die Spiegelung auch nix genützt hat. Und bei Kunden hab ich schon oft erlebt, dass die Festplatte oder externe Sicherungsplatte defekt war (in einigen Fällen beides). Lokale Sicherungen sind aus meiner Sicht eben auch nicht sicherer.

Das es keine 100% Sicherung und Sicherheit gibt ist klar. Ich verteile wichtige Dinge auf 2 Clouds - können die die Daten wenigstens mit einander tauschen ;-)
Und lokal haben wir die Daten ja auch.
 
@Skidrow: Also in meiner Galaxis gebe ich nur meine ID ein und alle Geräte werden synchronisiert (AppStore, Playlisten, Muik, Video, Mail, Terminplaner, Kalender und noch ein paar Sachen).
Und zwar ohne dass ich mene Systemwelt verlassen muss oder Software von Drittanbietern nutzen muss.
Gerade bei Mail spielt es keine Rolle wieviele und von wem die Accounts sind. Auf einem Gerät eingeben (egal ob OSX oder iOS) und innerhalb sekunden habe ich den /die neuen Account(s) auf allen Devices.
Da macht es richtig Spass wenn neue Geräte hinzu kommen - die sind innerhalb weniger Minuten konfiguriert.

Milionen von anderen Usern machen das ebenso. Was denkst du denn warum iPad und iPhone gerade im Businessbereich mit über 75% vertreten sind?

Meines erachtens hat Apple da das beste Ökosystem über alle Devices hinweg, welches dir kein anderes System bietet.
Microsoft hat erst mit W8 so richtig angefangen auf diesen Zug aufzuspringen und hängt sich da auch mächtig ins Zeugs.
Irgendwie scheint das aber noch richtig zu funktionieren (zumindest im Massenmarkt) da WP und Surface Pro ja immer noch unter ferner liefen rumkrebsen - und das bei 90% WIN-Marktanteil. Ich glaube mehr gibt es dazu nicht zu sagen.
 
@SteffenB: In bestimmten Teilen sind sie sich sehr ähnlich in anderen nicht.

Bin ja momentan selber mit Android unterwegs und hab noch ein Lumia 920 und ein iPhone 4 (leider keine Updates mehr :( ).

Und mir hat vom Gesamt Konzept eigentlich mein Lumia am besten gefallen.
Vieles gab es einfach von Haus aus. Quiet Houers der das Smartphone sogar bei Terminen im Kalender leise schalten. Gibt's bei iOS (soweit ich weiß) nur nach Zeiten und bei Android auch. Obwohl es eine App bei Android gibt, die das selbe macht.
Danach kam mein iPhone, da hatte man fast alles. Aber iTunes ein Schrott von Software unter Windows war zu 80%-90% Schuld, dass ich keine Apple Produkte mehr kaufe.
Android kann zwar am meisten, aber man muss für viele was es bei anderen von Werk ab gibt eine App laden. Z.b. die Quiet Hours mit Terminen.

Ich hoffe ja, dass das Lumia 940 mit WP10 Glance Screen und gute Hardware hat.
Würde ich mir echt kaufen.
 
@Vietz: zu iTunes unter Windows kann ich nicht viel sagen. Die paar Mal wenn wir im Computer Club mit den (teils alten) Laptops meiner Senioren damit gearbeitet haben gab es keine Probleme. Unter OS X habe ich da über 1.100 Filme (600 gekaufte, der Rest DVD oder aufgenommene), über 100 TV-Sendungen mit teils 8 Staffeln, 22.000 Musiktitel (die meisten legal reinkopiert), viele Podcasts und Hörbücher drin und selbst auf meinem alten Mac Pro (2006) und schwachbrüstigem Mac Mini (2010) läuft alles flüssig und ohne Probleme.

"Nicht stören" oder "Quiet hours" geht bisher tatsächlich nur zu festgelegten Zeiten oder manuell in iOS. Automatisches Stummschalten wäre fein. Bin ja schon froh, dass ich Wegzeiten im Kalender automatisieren kann und mich dran erinnern lassen kann. Das ist eine echte Hilfe - geht bestimmt auch in jedem OS.

Die Lumia find ich auch nicht schlecht. Bin aber (siehe oben, Filme, TV, Bücher) "Gefangener" meines Ökosystems. Das wäre ich aber bei MS und Google auch. Schon deshalb wage ich die Prognose, dass es leider mit WP nix wird, weil MS viel, viel zu spät dran ist und fast alle in ihrem Ökosystem sind. Und die neuen Funktionen wie Familienfreigabe machen es unter iOS noch sehr viel schöner mit Medien, setzen aber natürlich - dessen bin ich mir bewusst - die Hürde für einen Ausstieg nochmals höher.
 
@SteffenB: Hab auch schon von vielen gehört, das iTunes unter OS X echt gut ist.
Aber ich hatte irgendwann keine Lust mehr wegen einer PDF immer iTunes zu starten.
 
@Vietz: dazu hätte ich auch keine Lust...ist ja jetzt aber mit dem iCloud Drive auch unter Windows kein Problem mehr. Gibt ja einen Ordner für jede App mit den Dokumenten.

Ja, unter OS X läuft iTunes auf jeden Fall schneller. Aber auch meine Adobe Creative Cloud Programme, die unter Windows echt langsam sind. Ich habe hier schon mal - ohne Programmierer zu sein - die Vermutung geäußert, dass das eher an Windows liegt als an iTunes. Wie gesagt: mir fällt der Leistungsunterschied auch bei anderen SW-Herstellern auf. Selbst bei solchen wie Fotokasten oder Rossmann - stürzen unter Windows dauernd ab und OS X nicht. Einer der Gründe für den Umstieg meiner Frau die viele Fotobücher erstellt und dann oft Probleme hatte.
 
@SteffenB: Es gibt einfach Sachen die will ich nicht die Cloud legen und da ist ein USB-Kabel und der Dateimanager einfach praktischer als iTunes. ;)

Naja die Geschwindigkeit Vorteil halt ich seit Windows 8 auch für hinfällig.
Mir hat auch einer immer verzählt wie langsam Windows doch ist.
Aber als er dann mal keine Windows auf einer HDD und ein OS X auf einer SSD verglichen hat kam er ins Stauen.
Trotz Bitlocker war mein Windows 8 Rechner genau so schnell an und manche Programme gingen schneller auf und liefen flüssiger.
Kommt halt immer auf die Programmierer der Programme an, was sie aus W8 oder OS X rausholen.
 
@Vietz: ich hab auf einem MacBook Pro Windows 8.1 und OS X 10.10.2 (Beta 3) laufen (als BootManager "Boot Camp") und die Unterschiede bei den genannten Programmen sind einfach da. Und das OS X mein Arbeitssystem ist laufen dort sehr viel mehr Hintergrundprozesse (alle iCloud-Dienste, DropBox, OneDrive z.B.) und unter Windows nicht (nur iCloud Systemsteuerung). Und das MacBook gilt ja allgemein als einer der schnellsten Windows-Rechner am Markt.

Eingebaut ist übrigens eine 1TB SSD und 8 GB Arbeitsspeicher.

Aber da werden wir uns nicht einigen können. Ich habe auf dem gleichen Rechner verglichen und große Unterschiede festgestellt, Du nicht. Alles persönliche Erfahrungen.

Zu den Kabeln: will ich nicht mehr haben, nervt mich sehr, Kinder rupfen die raus, ständig weiß meine Frau nicht wo sie ihre Kabel hat und die Daten sind halt automatisch auf allen Geräten und gesichert. Ob da jemand draufguckt im Rechenzentrum ist mir egal. Hauptsache sie sind nicht Teil der Vermarktung wie bei Google. Schlimm wäre, wenn alle Fotos und so der Kinder weg wären....
 
@cs1005: Was soll dass immer mit dem "Dumm". Vielleicht bietet den Leuten das IPhone doch das was sie wollen und es informieren sich mehr Menschen über die Produkte als so manch hier einer denkt. Und viele Androidanhänger haben sich mittlerweile ein IPhone zugelegt (vor allen Dingen dann als das IPhone 6 rauskam)
 
@airlight: ich kenne alle apple geräte...selbst besitzen tu ich aus prenzip keinerlei apple müll: da mir das preis leistungsverhältnis zu beschrenkt ist.

[ich selber verwende ein altes nokia 3210 ;)...man kann telefonieren und sms schreiben...was soll man den mehr mit som ding machen? der rest den smartphones "können" ist spielerei...hat aber mit notwedigkeiten nix zu tun]
 
@cs1005: Sowas am Preis festzumachen, das finde ich dumm! Ich würde mir auch kein iPhone kaufen, aber am Preis liegts nur bedingt. Mein Androidgerät hat auch 600€ gekostet. Aber du kannst ja mal zu einem Proschefahrer gehen und ihm sagen, wie dumm er doch ist, da es ja einen Dacia für 8000€ gibt.
 
@cs1005: Dumm? Nix für ungut, aber da nehme ich selbst als jemand, der Apple nicht mag, lieber ein iPhone als ein gleich gutes WP Phone für 50 Euro. iPhones haben sehr wohl ihre Daseinsberechtigung, wie auch der Erfolg Apples zeigt. Genauso wie Android-Telefone. Nur bei WP kann einem keiner so genau sagen, warum man ausgerechnet dazu greifen soll. Oder willst du die Deutsche Autoindustrie dichtmachen, weil man sich auch mit einer indischen 1.500-Euro-Karre von A nach B bewegen kann?
 
@Niccolo Machiavelli: jo..klar... dt autos sind leider mitlerweile nichmal mehr mittelmaß (incl mercedes, den ich selber fahre)...ein golf unterscheidet sich in nix von nem dacia...der nur ein bruchteil eines golfes kostet...und in europa nur wegen strafzöllen (schutzgeld der autoindustrie) über 8000 euro kostet.
 
@cs1005: Nein gibt es nicht. Es gibt viele Leute, bei denen das iPhone bei den gegebenen Ansprüchen das beste Smartphone ist. Bei vielen, wie dir, eben nicht, aber es lohnt sich, mal über den Tellerrand zu schauen ;)
 
@cs1005: Was du meinst ist, für den Preis gibt Alternativen, die je nach Einsatzzweck besser sein können. Das iPhone hat zurecht seinen Preis. Und auch entsprechende Samsung, HTC, Sony usw. Flaggschiffe haben zum Start Preise die dem des iPhones entsprechen.

Und wenn jemand sagt er zahlt 50 euro mehr, weil er das iPhone schon seit Jahren benutzt, es super zu dem rest seiner Hardware passt und Kompatibilität bietet, dann ist dass doch seine Sache?

Ich bin selber Android user der ersten Stunde und ich will hier nur nochmal darauf hinweisen, dass viele Funktionen oft vom Durchschnittsuser nicht gewünscht sind. Viele Androidgeräte kommen z.B. schon beim Start mit bloatware (Facebook, irgendwelche social hubs usw.). Der Android Fanboy kommt dann immer gleich her und sagt "Du musst nur rooten und custom rom usw." . Das viele Endanwender nicht die Zeit ins Basteln stecken wollen daran denken dann aber nur die wenigsten.
 
@cs1005: Das traurige ist, dass es teilweise sogar stimmt. Ich weiß viele wollen das anders sehen und bei vielen trifft es auch nicht zu. Aber für die meisten ist es wirklich ein Status Symbol, (ich habe ein IPhone ich gehöre zu den Besseren). Und einige haben sogar ein IPhone von Anfang an und kennen auch nix anderes. Wissen teilweise Garnicht wo es bessere Ansätze gibt. Wenn man dann bei den simpelsten Sachen fragt wieso geht das nicht, bekommt man meistens ein Gesicht mit zwei riesen großen ungläubigen Augen zu sehen. Und man bekommt das gefühl man hat mit dieser Frage etwas sehr sehr böses getan. Als Antwort dann meistens weiß ich nicht, brauch ich nicht, habe ich nie benutzt.

Ich bin immer an verzweifeln wenn ich im Safari hinten an der URL etwas ändern will (page1.html zu page2.html) versuch mal die Adresse zu scrollen. Oder man steigt von ein aufs andere Phone um und möchte von seinen Androiden ein paar Bilder oder Ordner aufs IPhone kopieren. Da fängt man mit der Synchronisation kacke an die man ja eigentlich nicht will. Dann stellt man fest dass man vom Computer aufs iPhone synchronisierten (nicht kopierten) Bildern nicht löschen kann, das geht dann nur aufn Computer. Wenn man fragt wieso so was simples nicht geht, kommt als Antwort hab ich nie gemacht brauch ich nicht, kopiere nur von IPhone aufn Computer. Wie kann man bei einem neuen Kontakt angaben wo er gespeichert werden soll? Wie lässt sich bei whatsapp die Favoriten liste Alphabetisch sortieren? Benachrichtigung LED gibt's keine. Und wenn die Apps ein zurück gehen zufällig nicht vorgesehen haben, muss man wieder ganz raus und von vorne anfangen, denn einen zurück Button gibts ja nicht. Je nach dem wo man sich befindet gibt es mal oben ein menü zum navigieren etc. oder unten oder beides. Oder kontakte Importieren, geht nur von sim oder über irgend eine Cloud. Generell geht fast alles nur über Cloud. Man wird dahin gezwungen.

Lustig sind auch Kommentare im Store zu Apps die es auf Android auch gibt z.B. zu einem NAS, bei Android relativ gute Bewertungen bei IPhone alle schlecht. Liest man die Kommentare bemerkt man, dass welche die apps als Müll abstempeln die das zugehörige NAS gar nicht besitzen.

Meiner Meinung nach ist ein IPhone was für Leute die nicht viel nachdenken wollen und auch nicht wirklich viel Ahnung haben. Das Perfekte Mutti, Pappa, Oma phone, aber ist es dafür halt nur zu teuer.
 
@daaaani: na das ist ja mal eine ausgewogene Meinung von jemanden der behauptet, die Leute mit iPhone haben keine Ahnung.

Das das OS-Konzept ein grundsätzlich anderes ist hast Du schon verstanden, oder? Das man keine Blöde LED für Benachrichtigungen benötigt, weil diese im Sperrbildschirm angezeigt werden, auch? Das die Cloud durchaus der modernste Weg ist, Daten auszutauschen und zu synchronisieren?! Und natürlich kannst du sämtliche Bilder auf dem iPhone auch wieder löschen.
 
@SteffenB: Ich rede nicht von allen sondern von vielen, musst dir das ja nicht ans Bein nageln. Und schon die Aussage mit dem OS konzept zeigt ja nur wie verblendet du bist. Den das Konzept ist gleich! IOS und Android sind sich sogar sehr ähnlich, ähnlicher wie manch einer wahrscheinlich glaubt. Schon wenn man in die Einstellungen geht sieht IOS und Stock Android sich ähnlicher wie manche Android Hersteller Roms untereinander! Und die LED ist nicht so dumm wie man denkt, das merkt man natürlich erst wenn man sie hatte und dann vermisst. Wenn man ohne dass das Phone an geht, vibriert oder Klingelt sieht ob jemand anruft, man eine whatsapp Nachricht bekommt eine Email oder eine SMS.

Bilder die ich vom Computer Synchronisierte konnte ich nicht löschen, man kann ja nicht mal mehrere Ordner Synchronisieren oder gar kopieren. Wenn man das versucht dann löscht er immer den vorhergehenden Ordner. Weil er eben ein Ordner mit unter Ordnern will, was aber der Sache nicht immer dienlich ist. Und genau aus diesem Ordner konnte man nichts Löschen. Aus dem im Iphone erstellten schon.

Und die Cloud hälst du für den Modernsten weg. Es gibt aber nicht unbedingt und in jeder Situation einen Grund das zu tun. Und führt auch zu vielen folgenden Nachteilen, hohen Datenvolumen, kann bei Roaming scheisse sein, Und der Tatsache dass man die Kontrolle seiner Daten ab gibt.
 
@daaaani: das du das angeblich gleiche Konzept an den Einstellmöglichkeiten sagt ja einiges. ich ma heute ausnahmsweise nicht stundenlang die Unterschiede aufzählen....und bin ja sowieso verblendet, da ich deine Meinung nicht teile. Super Argument! Aber so was hab ich mir als Antwort schon gedacht.

Die Themen Roaming und Co. werden immer weniger ein Thema. In allen Innenstädten, in fast allen Hotels, bald in der Bahn und im Flugzeug und daheim sowieso hast du Wlan. Ich geniesse die Cloud sehr - sie macht viele Dinge viel einfacher: Terminabsprachen zum Beispiel.

Ich weiß auch nicht, wie Du Ordner mit dem iPhone synchronisieren willst, da du ja gar nicht an die Ordnerstruktur - bis September letzten Jahres jedenfalls - rankommst. Man scheint die Bilderordner (bei Windows) des Fotostreams oder erstellt einen Ordner und all die erstellten Ordner und Bilder werden dann synchronisiert und auf irgendeinem Gerät gelöscht oder verändert.

Bitte hör übrigens mit den Kraftausdrücken auf - wir sind im Technikforum und nicht im Klärwerk!
 
@SteffenB: Achso unter Technikern verwendet man solche Begriffe wohl nicht, überhaupt sind sie nicht umgangssprachlich. Ich entschuldige mich dafür, dass ich nicht deinem hohen Niveau entspreche.

Und du bist nicht verblendet weil du meine Meinung nicht teilst, sondern weil du 2 Offensichtlich gleichen Bedienkonzepten unterstellst anders zu sein. Nur weil es Unterschiede gibt ist das Konzept trotzdem gleich.

Das ist schön für dich wenn du die CLoud sehr genießt, sie sollte aber Optional bleiben und einen nicht aufgezwungen werden weil es anders keinen Weg gibt. Mich Interessiert das Thema Roaming auch nicht, was ja offensichtlich ein Problem ist welches du ja indirekt zu gibst. Denn es gibt einfach mal Gegenden da Gibt es kein WLAN, ob auf irgendwelchen Autobahnen in irgendwelche Plätzen im Urlaub, oder an Stränden, und die Liste ist unendlich lang. Abgesehen davon, dass man nicht in jedem Öffentlichen WLAN seine Daten rumsenden sollte.

Und du brauchst die auch nicht an Kleinigkeiten versuchen Auf zu hängen. Außer , dass du einen weiteren Nachteil von IOS aufdeckst, tut es der Diskussion überhaupt nix dienliches bei. Denn du weißt ja ziemlich genau, wie du ja selber beweist, dass es um Bilder Ordner geht. Und auch hier wieder das selbe Unverständnis wie es mir bei IPhone Besitzer öfters entgegen kommt. Denn es geht nicht um Erstellte Fotostreams oder mit dem IPhone erstellte Bilder. Es geht darum ausgewählte Bilder oder BILDERORDNER ohne CLoud aufs IPhone zu kopieren. Und ich kann da schlecht den Bilder Ordner von Windows Auswählen oder glaubst du über 700 gig Bilder passen auf ein 16 gig IPhone?

Und du brauchst mir auch nicht mit einer Unausgewogenen Meinung zu kommen. Schließlich bin ich ein Techi der sich mit allem beschäftigt, Vor- und Nachteile sieht und sich seine Meinung Bildet. Und meine Meinung ist mir ja wohl noch gestattet.

Vorbildlich dass man unter IOS CALDAV und CARDDAV auswählen kann nur wie kann man auswählen, dass z.b. kontakte nur dahin gespeichert werden?

Und die Anfangs von mir genannten Sachen sind nur ein Paar, ich könnte so weiter machen, und ich habe auch noch eine Menge Vorteile aufgrund derer ich meine Meinung bilde. Und darüber kann man meinetwegen auch Sachlich Diskutieren und das geht sogar mit Kraftausdrücken (Stell dir mal vor). Aber die Argumentation geht dann immer dahin dass alles Blödsinn ist. Und zwar so lange bis die entsprechenden Funktionen oder Spezifikationen Plötzlich dann doch umgesetzt sind, egal bei welchem OS.
 
@daaaani: dir ist aber schon aufgefallen, dass es in der Diskussion um Marktanteile geht, oder?

Und dein Einwand war ja: "Meiner Meinung nach ist ein IPhone was für Leute die nicht viel nachdenken wollen und auch nicht wirklich viel Ahnung haben. Das Perfekte Mutti, Pappa, Oma phone, aber ist es dafür halt nur zu teuer." Denn das ist eine ziemliche Unverschämtheit!

Darauf habe ich versucht zu reagieren. Wird aber nichts führen. Nur soviel: Jedes Konzept, jedes OS hat Vorteile, aber auch Nachteile - und was zu meckern wirst DU sicher überall finden.

Wie gesagt. Es geht hier gerade um Entwicklungen bei den Marktanteilen und nicht, ob man Fotos kopieren kann. Also bleib beim Thema, beleidige keine anderen und alles ist gut. OK?
 
@SteffenB: Und dir ist aufgefallen, dass ich mit meiner Meinung auf einen Kommentar reagiert habe? Du kannst ja nicht einen Punkt, den ich erwähnt habe aufgreifen, die Diskussion in diese Richtung weiter führen, und mir dann vor werfen ich würde vom Thema ab kommen.

Und ob diese meine Meinung in deinen Augen eine ziemliche Unverschämtheit ist oder nicht ist mir dabei Herzlichst Egel, denn damit musst du klarkommen. Genauso wie es deine Sache ist ob du dir diesen Schuh anziehst oder nicht. Und beleidigt habe ich Niemanden. Wenn du dich beleidigst fühlst ist das wiederum deine Sache. Allgemein solltest du diese Diskussion nicht all zu persönlich nehmen denn ich denke dass ist keine gute Charakter Eigenschaft, Allgemeinheiten auf sich zu beziehen. Meine Absicht war nie dich zu beleidigen denn ich kenne dich ja nicht mal.

Und ja ICH finde überall Vor- UND Nachteile. Das passiert automatisch wenn man Neutral an Sachen ran geht. Hätt ich z.b. bei einem Windows Phone, für mich keine Nachteile gesehen dann hätte ich heute eins. Denn vor der Wahl stand ich, und ich hätte gerne eins, und werde ich auch wieder tun wenn mein Jetziges Phone in ARSCH geht oder der Sache nicht mehr dienlich ist.

Und sry für die langen Texte, das ist definitiv eine schwäche meiner Person!
 
@daaaani: alles gut.

Ich wollte nur nicht - mein letzter Kommentar - das wir alle uns hier wieder in "Klein-Kein" verzetteln.

Und persönlich nehme ich hier allgemein wenig (ansonsten müsste man hier immer mal wieder in die Tischkante beißen ;-) - hab ich auch bei Dir nicht. Also alles gut.
 
@daaaani: Äh, natürlich kann man auswählen, wohin die Daten gespeichert werden? Ich habe z.B. alles so eingerichtet, dass die Daten auf meinem eigenen CardDAV-(und auch CalDAV)-Server landen, in irgendwelchen Clouds von Apple und Google speichere ich mal grundsätzlich möglichst nichts. Und es geht alles auch ohne iCloud, die muss man nicht nutzen.
Aber ich weiss jetzt immerhin, dass ich ein Oma-Telefon habe, Danke dafür ;-)
 
@RayStorm: Ja man kann die Server einrichten, aber wie stellst du ein wo ein neuer kontakt landet? Ich konnte nie Auswählen Sim, Telefon oder Carddav! Übrigens hatte ich das mit einem Google Account. Kann sein dass Sim und Telefon gar nicht geht, und da nur ein Account da war es dadurch auch keine Option zur Auswahl kam.

Wenn du eine Oma bist xD
 
@daaaani: Das kann man in den Einstellungen festlegen. Unter Kontakte, usw. gibt es "Standardaccount"...
 
@RayStorm: OK danke das Hilft mir schon mal weiter.
 
@RayStorm: Kennst du noch zufällig eine app zum Synchronisieren von Bildern. Videos und Musik auf ein beliebiges ziel, Server, Netzwerk, meinetwegen auch mit jailbreak?
 
@daaaani: zumindest Fotos und Videos: photosync.(lokal auf nas z.b. sftp/ftp)
 
@Balu2004: oder eben mit jeder App, die das kann über iTunes Dokumente übertragen (das geht bei mir u.a. mit dem MS Office, ScanBot, ScannerPro, GoodReader, PhotoSync. und vielen anderen Apps)

Edit: Wer gibt eigentlich für diesen Kommentar ein Minus? Erstaunlich.
 
@SteffenB: Daaaani meint ja drahtlos übertragen. ansonsten hast du recht
 
@Balu2004: sorry. stimmt.
 
@SteffenB: OK danke euch werde ich mal anschauen. :)

übrigens die - war nicht ich.
 
@daaaani: dachte ich auch nicht ;-)

schönes Wochenende!
 
@SteffenB: Du reist nicht viel, oder? Bin grad einige Wochen in Südamerika. Nichts wäre hier hinderlicher als so ein beschissener Cloudzwang à la Apple.
Und zur Status-LED: Ich muss mein Telefon nicht berühren, um zu sehen, ob ich eine Mail, SMS, Threema-Nachricht oser Viber-Nachricht bekommen habe. Das kann ich anhand der LED unterscheiden.
 
@TiKu: nein, ich reise - wegen Kindern eher in Europa. Da ist das kein Problem. Das es immer Ausnahmen gibt ist klar. Es gibt im Übrigen keinen Cloudzwang. Du kannst all diese Dienste ausstellen.
 
@TiKu: Ich verstehe nicht, was ihr mit der blöden LED habt? :-/ Ohne zu berühren kann ich auf dem iPhone sehen, wenn eine Nachricht eingeht, sie wenn ich das will, sogar lesen und gar beantworten. Da vermisse ich überhaupt nicht so ne Funzel... Ich denke, wenn diese LED blinkt ist man eh interessiert, wer da angefunkt hat. Spätestens in diesem Moment muss man dann das Gerät doch berühren. ;-)
 
@wingrill4: du kannst ja das iPhone (oder den Mac) auch blinken lassen bei Nachrichten. Ich will diese zusätzliche LED auch nicht.
 
@SteffenB: Ja isses denn.... Ist das wirklich möglich? Bei Anrufen weiß ich das... Unter "Bedienungshilfen" Aber für Nachrichten.... Egal, schön, dass man es machen kann. Ich habs nicht vermisst. :-)
 
@wingrill4: ich hab's nicht vermisst (LED-Blitz bei Hinweisen) und werd es auch weiterhin nicht einstellen ;-).
 
@wingrill4: Soso, beim iPhone bleibt das Display nach Eingang einer Nachricht also an? Mein Handy liegt oftmals irgendwo und ich bekomme nicht immer mit, wenn eine Nachricht eingeht. Durch die LED sehe ich aus der Ferne "Ah, eine Mail ist reingekommen. Les ich später." oder "Ah, eine Threema-Nachricht. Könnte xyz sein, les ich besser gleich."
 
@SteffenB: Ich stelle in meinem Alltag immer wieder fest, dass diese massive Abhängigkeit von Clouddiensten in der Regel Nachteile hat und nur in Ausnahmen Vorteile.
Man kann also den Cloudkram deaktivieren. Fein. Welche Ersatzlösungen sieht Apple denn dann vor? Oder heißt es auch hier wieder "friss oder stirb" und das iPhone ist ohne Cloud noch nutzloser als mit?
 
@TiKu: was meinst du mit Ersatzlösung? es ist wie bei WP und Android auch: deaktiviert man was, kann man es nicht nutzen? häh??? Das iPhone ist ohne Cloud genauso gut oder schlecht nutzbar wie jedes andere Smartphone. Du würdest ja auch nicht das GPS ausschalten und meckern, dass die Navigation nicht geht, oder? Komische Diskussion!
 
@TiKu: eine SMS zum Beispiel erinnert dich mit Signalton in Abständen daran, dass sie eingegangen ist und wird gleichzeitig angezeigt irgendwie besser als ein Lämpchen, dass fast nicht aussagt, oder?
 
@SteffenB: Cool, dann kann jeder fein mitlesen, wenn man bspw. sein Telefon am Arbeitsplatz liegen lässt. Ja, eindeutig besser als eine LED, die noch dazu zu wenig Strom verbraucht.
Zur Cloud: Ich meinte damit, wie gut sich bspw. Daten ohne Cloud zwischen Geräten hin- und herschieben lassen.
 
@TiKu: das kann man natürlich - wie übrigens alles bei Apple - ausschalten, wenn dich das stört und nur einen ton haben.

Ich weiß, dass die clouddienste nicht magst - gewöhn dich dran. Alle stellen um, sonst wirst du bald nix mehr nutzen können - jedenfalls nicht in den Industrieländern. Du kannst - zugegebenermaßen mit Apps - natürlich auch das iPhone als USB-Stick nutzen oder mit iTunes Daten drauf und runterholen. Alle Apps, die das können werden in iTunes angezeigt.

Das ist aber ein theroretischer Fall und wenn du in einem Gebiet ohne Funkverbindung jeglicher Art bist hast du ganz andere Sorgen.
 
@TiKu: Entweder eigenen Server, oder einfach lokal nutzen? Meine Güte, TiKu versucht sich wieder daran, Apple-Geräte schlecht zu reden, ohne sie wirklich zu kennen. Wird das nicht irgendwann langweilig?
Ich poste doch auch nicht unter jeder Android-News, wie besch...eiden ich dieses System finde? Und ja, ich habe hier in der Schublade noch einen Androiden rumliegen und kenne das OS von Google...
 
@wingrill4: du kannst ja das iPhone (oder den Mac) auch blinken lassen bei Nachrichten. Ich will diese zusätzliche LED auch nicht.
 
@daaaani: Lustig deinen langen Kommentar zu lesen und festzustellen, dass du iOS schlicht und einfach nicht bedienen kannst, weil du es mit Androiden-Augen betrachtest. Z. B.: WENN es keinen Zurück-Knopf gibt, schon mal versucht, zu swipen? Das ist Teil des Konzeptes seit iOS 7.

Nichts ist lästiger, als am Rand angebrachte Sensor-Knöpfe mit Home und Back, die man immer wieder versehentlich berührt, besonders gerne beim Daddeln, oder auch nur, wenn man es von Hand zu Hand weiter reicht.

Jetzt magst du kommentieren: "Alles eine Frage der Gewöhnung!" - aha, merkste was?
 
@ZappoB: Nein ich sehe es nicht mit Android Augen. Ich sehe es wie jemand der, mittlerweile in laufe der Jahrzehnte, sich immer wieder an die verschiedensten Systeme eingewöhnt, deren Vor- und Nachteile sieht, und auch zurecht miteinander vergleicht. Das und nix weiter. Und solche Kommentare wie deiner Kommen immer von Hochnäsigen Leuten, egal ob man was über Android, Windows /Phone, IOS, OSX, oder irgend einen Linux Derivat sagt. Es gibt so zu sagen eine breite Wand an User die schlicht Fortschritt oder Verbesserung Ablehnt oder Fehler nicht eingestehen will. So lange bis es ja dann doch kommt oder geändert wird, sei es Dinge die IOS hatte und dann in Android/Windows Phone übernommen wurden und und und.

Und du liegst falsch ich kann IOS bedienen, nur finde ich diese bescheuert (Vorsicht meine Meinung). Und ja ich habe auch swipen versucht. Manchmal geht nur der Home Button. Wobei ich es schon recht dämlich finde wenn es in einige Menüs geht es den zurück knopf/schrift gibt und geht man noch eine eben tiefer dann plötzlich nicht mehr, dann soll man auf einmal swipen und das geht auch nicht immer. Abgesehen davon, dass es völlig inkonsistent ist mal mit swipen zurück zu kommen und mal mit Button.

Und vor allem aus meinen Dingen die ich nenne immer nur einen Punkt raus nehmen und mit dem alle anderen zu entkräften. Ich wäre echt dankbar wenn mir einer ne Lösung zeigt die Adresszeile im Safari zu scrollen. Bin einfach zu doof dafür.

Und zu deinen Sensor Button (was immer das sein soll) bei IOS hast du sehr oft oben und unten Funktions Button und, unter den unteren dann noch mal den Hardware Home Button. Aber seit der Letzten Generation ist es wenigstens nicht mehr so schlimm wenn dadurch Bildschirm Inhalt verloren geht. Allgemein sind die größeren Displays eine Wohltat.

edit: Manchmal sollte man sich von Menschen die über den Tellerrand schauen auch einfach mal was sagen lassen.
 
@daaaani: Im Safari die Adresszeile zu scrollen geht wie immer unter iOS: Einmal zusätzlich draufklicken, um das voreingestellte "Alles ausgewählt" in einen normalen Cursor zu verwandeln, und dann gedrückt halten und nach links/rechts bewegen?!? Extra gerade nochmal ausprobiert, um sicher zu sein...
Soooo schwer kann das doch für jemanden, der über Tellerränder guckt und iOS bedienen kann nicht sein? ;)
 
@RayStorm: Und genau das ging nicht. Nichtmal den Cursor konnte ich an die stelle bringen wo ich wollte.
 
@daaaani: Ich habe das schon sehr oft gemacht und es war noch nie ein Problem.
 
@daaaani: Bei mir geht das genau, keine Ahnung, was du da anders machst.
 
@RayStorm: Hmm komisch hatte das auf nen 4s und nen 5s, und wenn den Eigentümer des 4s gefragt habe kam nur ein Schulterzucken und der Spruch hab ich nie gemacht. Ist ja wie bei Android am ende och.
 
@cs1005: echt was den? Kamera? Möp
App vielfalt? Möp
Features? Möp
 
@cs1005: Dumm ist, wer für dumm hält, was er nicht versteht.
 
@cs1005: Noch erstaunlicher ist, daß die Leute gar nicht wissen wollen, wie sie ist Android verarscht werden. Für den Otto-Normal-Anwender ist Android unsicher und ineffizient. Die Gerätehersteller lassen auch keine Konkurrenz mehr hochkommen. Android sorgt einfach durch ineffiziente Ausnutzung der Hardware für stetig neue Nachfrage. Ich finde es immer wieder erheiternd, wenn ich mein Lumia 820 mit 2 Jahre alter Technik mit einem aktuellen 400.- Androiden vergleiche das deutlich stärkerer Hardware in der Bedienung nur hinterherzuckeln kann. Im Vergleich dazu ist der Kauf eines iPhones noch ein Akt der Vernunft.
 
@cs1005: traurig ist das es immer noch genug dumme gibt die immer und ewig den gleichen mist verzapfen ..
 
Das war doch letztes Jahr genau so. Es ist ja auch die wahnsinns Überraschung, dass der Marktanteil bei Apple steigt, nachdem ein neues Modell rausgekommen ist. in den nächsten 3 Quartalen wird Apple wieder jeweils 1-2 Prozentpunkte verlieren, bis dann eben wieder ein neues Modell rauskommt.
 
@FatEric: leider stimmt das so nicht: iOS hat den höchsten - und deutlich höheren als im vergangenen Jahr - Marktanteil seit 2012 (2013: 17,3; 2014: 21,4).

Windows hat nicht nur nichts gewonnen, sondern im Jahresvergleich noch verloren (7,5 im Februar zu 7,1 im November). Im vergangenen Jahr gab es hier sogar mal 8,5 %.
 
@SteffenB: was trotzdem üblichen schwankunen entspricht
2012 - doll neu
2013 - aufguss
2014 - doll neu

;)
 
@0711: das trifft es ganz gut ;-)

allerdings sind die Verkaufszahlen auch im "Ausgussjahr" gestiegen. Nur der Markt wächst im Vergleich sehr viel rasanter.

Besorgniserregend ist eher Windows - das sich wohl nicht so bald als 3. Kraft etablieren wird.

Siehe auch Statista vor 2 Tagen (Marktanteile mobil und Desktop bis 2018)
 
@SteffenB: Ok, das stimmt. Aber schaut man sich dieser Grafik hier an.
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Smartphone-Markt-Android-ueber-alles-2293237.html?view=zoom;zoom=1 ist deutlich zu erkennen, wie iOS zuverlässig im 4ten Quartal dazugewinnt und dann in den nächsten Quartalen abgibt. Aber der Sprung jetzt ist schon gigantisch. Zeigt eindeutig, dass 4 Zoll doch nicht die "optimale" größe zu sein scheint.
 
@FatEric: Klar, das Hauptverkaufsquartal ist das Weihnachtsquartal. Aber echt besorgniserregend finde ich die Entwicklung bei Windows. Ich hatte schon gehofft, dass sich Windows ein bisschen als 3. Kraft etabliert und vor allem im Androidlager bei der Datenspionier- und verkaufsfirma die Leute zu Windows holt. Gerade auch, weil man ja - wie zwischen iOS und OS X - zwischen Desktop und Phone mittlerweile ganz gut synchronisieren kann.
 
@SteffenB: Naja, das Weihnachtsgeschäft zählt ja für alle. das hat also keine Auswirkungen auf Marktanteile. Da dürften eigentlich sogar eher die kleineren profitieren, denn Weihnachtsgeschenke in der Preisregion eines iPhones macht jetzt auch nicht jeder.
 
@FatEric: das stimmt - ich hab meiner Frau auch keins geschenkt. Sie muss immer meine abgelegte Technik nehmen (im Moment iPhone 4s). Allerdings kommt ja alle paar Tage im Moment eine Meldung über ein neues Smartphone mit Windows und ich hätte schon erwartet, dass es etwas aufwärts geht.
 
@SteffenB: "wie zwischen iOS und OS X - zwischen Desktop und Phone mittlerweile ganz gut synchronisieren kann" Das interessiert nur nicht die Bohne. Und die, die sowas machen/brauchen schieben ihre 3 Dateien über Dropbox oder als externen Datenträger auf ihr Android Device drauf.
 
@wertzuiop123: das ist wohl so. Mich interessiert's, aber wenn ich drüber nachdenke, wirklich wenige Leute. Einzige Ausnahme Fotos.
 
@FatEric: In deiner Quelle sind das aber weltweite Verkaufszahlen, hier in der News sind es nur einige ausgewählte Märkte (per Marktforschung). Ob der Sprung weltweit gesehen auch noch so groß erscheint, wird sich erst zeigen müssen.
 
Verstehe ich nach wie vor nicht !
Ich hatte mehrere Jahre ein HTC mit Android am laufen.
Ein furchtbares OS. Gut, es gibt für Hintz und Kuntz eine App und prinzipiell ist die Idee dahinter top.
In der Ausführung mangelt allerdings, die Bedienung ist eine Katastrophe und es ist eine Scheinentor ohne Tor.
Ich musste das Gerät mehrmals am Tag neu starten, da sonst Apps sich kontinuierlich aufhängten, das OS einfach streikte und ruckelte(nix ging mehr) und ich einen Softreset durchführen musste.
Auch die Optik gefällt mir, genauso wie bei IOS, überhaupt nicht.
Das ist Geschmacksache und deshalb geh ich da auch nicht weiter drauf ein.
Ich hab mir im Anschluss ein Lumia 920 mit WP 8.0 geholt.
Und siehe da, es läuft und läuft und läuft...Ich kann an einer Hand abzählen wie oft mir das
Gerät oder eine App abgestürzt ist.
Zugegebenermaßen war WP8 in der Ausstattung Android und IOS unterlegen.Es war teils umständlich zu bedienen und für mich wichtige Funktionen fehlten(Datenverbindung in der Schnelleiste)
Alle von mir erwähnten fehlenden Funktionen sind aber mittlerweile in WP8.1 verankert und funktionieren zum Teil besser als bei Android(Schnellleiste, BT, Sync mit Outlook,OneDrive und OneNote etc.)
Die Kacheln für meinen Teil finde ich grandios. Natürlich ist das im Vergleich zu IOS und Android was anderes aber mal ehrlich.....Ist das Automatisch schlecht?!
Ich vermisse keine einzige App und bekomme einen fortlaufenden Support(Alle Lumias bekommen WP10).
Wenn ich da an Andriod denke....Ok, ich fange erst gar nicht erst an.
Zu IOS kann und möchte ich auch wenig zu sagen.optisch gefällt es mir aber kein bisschen und die Firmenpolitk bzw. das seit Jahren als Statussymbol herangezogene IPhone ist und wird auch einfach nie was für mich werden !!!
IOS hat wie Android aber genauso ihre Problemchen.
Solange WP die Qualität beibehält bleib ich denen treu.
 
@VolleKanneHoschi: Ich finde WP auch super, aber bei deiner Darstellung in Bezug auf Android muss man sich schon fragen, wie viel ist da übertrieben, oder ganz einfach gelogen? Das mit dem Support muss ich dir aber zustimmen, ist bei Android eine Katastrophe, aber auch Hersteller abhängig.
 
@Rumulus:
Man muss natürlich auch berücksichtigen, dass z.B. Samsung ihre Geräte mit WP kein bisschen supporten!
Ich glaube das Ativ S hat noch nicht mal offiziell WP8.1.
Aber die haben ihr Lager, wieso sollten sie eine Randgruppe supporten die keinen Gewinn abwirft.
Allerdings hab ich bei Android unter jeder Herstellerflagge keine guten Erfahrungen gemacht.
Meine Freundin hatte ein Xperia und ein Kollege ein Huwei.
Beide haben sich in Sachen Handling und auftetenden Fehlern nichts gegeben.
Ich bin der letzte der eine freie Meinung nicht berücksichtigt.Wenn einer mit Android klar kommt, wieso soll er es dann nicht weiterhin nutzen.
Mich nerven nur die dauernden "Klickbunti" und "es funktioniert doch eh nix" Kommentaren von Leuten die noch keine 2min mit einem WP rumgespielt haben.
 
@VolleKanneHoschi: in manchen ländern gibt's 8.1 offiziell fürs ativ s....
 
@0711: Bei uns in DE auch nur leider noch keine Cortana wegen Firmwarebug oder so.
 
@VolleKanneHoschi: Nach S3, S4, Nexus 10, Nexus 7 (2012) und Nexus 7 (2013) fallen mir spontan keine großartigen Softwareprobleme ein. Klar gibt es immer wieder Büchsen die nicht richtig zu Ende entwickelt wurden. Mit denen hat man dann Pech.
 
@VolleKanneHoschi: "Ich vermisse keine einzige App"
Oh schon wieder einer der das sagt. Wenn wieder irgend eine News zu einer App erscheint die für Android und iOS erscheint, ist der erste Kommentar meistens: "Und was ist mit WP8?"

- und bekomme einen fortlaufenden Support(Alle Lumias bekommen WP10).
Oh ja, so wie mein Lumia 900 auch WP8 bekommen hat, oh wait.
 
@FatEric: wahre worte

Ich komm aus dem stehgreif direkt auf über 10 apps, die auf wp nicht zu finden sind die ichntäglich nutze
 
@FatEric:

Falsch gedacht.
Für alles was ich persönlich als wichtig erachte gibt es eine passende App.
Die Qualität derer ist eine andere Geschichte.Da ist zum Teil noch Nachsitzen angesagt.

Ähem, Moment....Informierst du dich bevor du dir ein Handy kaufst?
Beim L900 stand von Anfang an fest dass es keinen WP8 Support bekommt.
Wenn dir das zu dem Zeitpunkt des Kaufs egal war würde dich das jetzt nicht stören ;)

Quelle:http://www.chip.de/artikel/Nokia-Lumia_900-Handy-Test_56321674.html
 
@FatEric: das eine schließt das andere nicht aus. Ich vermisse auch keine app, trotzdem finde ich es gut wenn populäre apps (auch wenn ich sie nicht nutze) verfügbar gemacht werden.

Das beim L900 war schon bekannt und bei den wp8 lumias gibt es auch eine offizielle zusage...wies bei anderen herstellern aussieht ist ja mehr oder minder ungewiss aber auch hier ist im gegensatz zu "damals" das dp programm im zweifel ja da.
Das ist doch eine etwas andere Situation, wenngleich die geschichte um wp7 keine schöne war (andererseits aber auch nicht schlimmer als beim größten konkurrenzsystem)
 
@VolleKanneHoschi: Lustig ist ja auch, dass immer gerne hervorgehoben wird, dass in der Apple-Welt alles zusammenarbeitet (keine Frage, das stimmt und taugt auch was). Dass das in der MS-Welt nicht anders ist, fällt scheinbar keinem auf. Ich möchte jedenfalls auf das Zusammenspiel zwischen WP, Windows 8.1 und mittlerweile Xbox One nicht mehr verzichten, das spielt auch alles wunderbar zusammen. Mir unverständlich, wieso solche Informationen bei den Usern scheinbar irgendwie nicht ankommen. Es ist wahrscheinlich wirklich so, dass die große Masse jedes Gerät (Computer, Smartphone etc.) meist nur einzeln betrachtet, und da ist dann eben so ein iPhone für den Durchschnittskonsumenten so was wie ein "Statussymbol", obwohl der passende Computer im Haushalt gar nicht vorhanden ist, und wird demzufolge auch nur als Insellösung genutzt. Aber das soll jeder selbst wissen, solange die technische Entwicklung bei Microsoft so weitergeht, soll mir persönlich der Rest ziemlich egal sein, ich weiß, was ich daran habe.
 
@DON666: es gehen einige Dinge mittlerweile auch bei Microsoft in der Zusammenarbeit der OS / Geräte: die Synchronisation vieler Dinge geht, das Speichern von Dokumenten und Einstellungen in der Cloud - was sonst noch?

die Weiterleitung und das Beantworten von Telefonaten und SMS geht nicht, eine Aufgabe am Surface anfangen und an der gleichen Stelle ohne manuelle Eingriffe am Desktop weitermachen geht nicht, eine einheitliche Schnittstelle für Gesundheit -und SmartHome gibts nicht, eine Synchronisation aller offenen Tabs aller Geräte gibt's nicht, das gemeinsame Nutzen von Apps, Filmen, TV-Sendungen, Musik, Büchern, etc. mit unterschiedlichen Accounts (Familienfreigabe) gibts nicht, ein Geräteübergreifendes Schlüsselbund für Passwörter und Kreditkarten wäre mir auch neu, usw.

Für dich als xBox-Gamer fungiert natürlich alles - für Menschen ab 30 mit Familie und Freunden hat Apple deutlich mehr zu bieten (siehe oben). Wir nutzen mit Eltern, Schwiegereltern und Freunden legal ein gemeinsames Film, TV, Musik, Bücher, Hörbücher, etc. Archiv zu dem jeder was beigesteuert hat und das immer bei jedem aktuell ist. Wir nutzen einen Familienkalender (neben eigenen Kalendern) und ein Familienfoto- / Videoalbum (neben individuellen Geschichten - und jeder mit seinem Account! Ohne Passwortweitergabe. Einmal gekauft und alle anderen können es nutzen.
 
@DON666: Aber alle reden jetzt schon wieder von Vor- und Nachteilen der einzelnen OS oder wie Blöd Leute sind Android oder iOS-Geräte zu kaufen.

Erschreckend sind die Zahlen für Windows Phone und ich hatte schon gehofft, dass sich Windows mal als 3. mobile Kraft etabliert. Schließlich leistet MS massive Unterstützung für Hardwarehersteller und schlecht ist Windows Phone ja nicht.
 
@SteffenB: Ich habe doch - wie du hoffentlich bemerkt hast - ganz bewusst versucht, die anderen OS nicht schlechtzureden, denn irgendwie ist so was wirklich albern.
 
@DON666: das hab ich bemerkt, auch mir ging nicht darum, ok?

aber mir - und vielen iOS /Mac-Nutzer fehlt eben einiges im Zusammenspiel was die Arbeit erleichtert und den Spass-Faktor erhöht. Und die Funktionen finde ich halt bei iOS und muss mir eben über viele alltägliche Dinge - anders als in den 20 Jahren Windows vorher - keine Gedanken mehr machen. Läuft einfach.

Und du hattest ja sinngemäß gefragt, warum das bei den Nutzern nicht ankommt. Die können da schon unterscheiden, was geht und was nicht.
 
@DON666: Windows verhält sich zum Smartphone nun mal so wie Linux zum Desktop. Ich glaube, es liegt nicht an den Funktionen, sondern einfach nur am Image bzw. an bestimmten Marken. So gut ein WP auch sein mag. Ich möchte keins, genauso wenig wie ich ein iPhone möchte. Und auch gute Dienste und Produkte wurden wegen geringem Erfolg schon eingestampft. Zudem kommt, dass MS nun mal auch spät dran war und zu dem Zeitpunkt schon fast jeder ist in einem Ökosystem gefangen war. Eine gleichmäßige Verteilung würde dem Markt sicher gut tun. Aber ich denke nicht, dass das noch was in den naechsten 10 Jahren wird.
 
@blume666: naja, 10 Jahre sind in der IT ein langer Zeitraum und ich hoffe nicht, dass die Bedienkonzepte dann noch die heutigen sind! Aber Du hast Recht, dass sich in den nächsten Jahren nicht groß was verändern wird und Microsoft zwar das Windows Phone weiter pflegen und entwicklen wird. Der Erfolg wird aber wohl sehr bescheiden bleiben.

Drei OS-Anbieter am Markt wären definitiv besser. Zumal MS ein gute Desktop-System mit Windows hat und sich so mit Apple ein Rennen um die beste Gerätevernetzung liefern könnte. Das würde bestimmt einige Innovationen zutage fördern.
 
@DON666: echt du kannst am tablet sms schreiben? Du kannst am tablet anrufe entgegen nehmen? Dunkannst am pc anruf annehmen und wenn du weg musst das telefonat wieder aufs tablet schieben?

Nur als eines der bsp derzeit

Sorry aber vonnder verzahnung wie es apple bietet ist ms lichtjahre hinterher
 
@Razor2049: Das mit dem SMS schreiben (Wer macht das heut zu Tage noch), verstehe ich ja noch. Aber wieso sollte man am Computer telefonieren wollen, kann man nicht einfach das Phone nehmen? Oder hältst du dir den Computer ans Ohr?
 
@daaaani: mein iPhone liegt im Haus immer irgendwo: im Flur, im Wohnzimmer, auf der Ladestation. Ich sitze am Tablet oder MacBook im Büro, im Garten, sonstwo. Kommt ein Anruf rein, muss ich nicht durchs / ins Haus stürmen, um das Telefon zu suchen - da bin ich meist zu spät. Ich bleib entspannt sitzen und nehme das Telefonat eben am Tablet oder Notebook an - oder klicke auf erinnern oder, oder. Oder du suchst im Internet eine Telefonnummer raus und muss nicht zum iPhone laufen und sie dort eingeben, sondern drückst am PC nur auf "....mit iPhone anrufen".

Jeder Computer hat ja einen (oder mehrere Laufsprecher) und ein Mikro. Man muss also nicht das Notebook oder den Desktop-PC ans Ohr halten. Ist dann wie eine Freisprecheinrichtung.
 
@SteffenB: das verstehen windoofis nicht, ausser wenn nach 10 jahren das feature dann auch mal für windoof kommt, dann ist es natürlich top. Siehe auch win 10 und multi desktops, was ja jedes andere os schon x jahre hat:)
 
@Razor2049: ja MultiDesktops sind wirklich eine große Neuheit und werden für Microsoft sicher ein großer Erfolg ;-)

Was man aber sagen muss: Microsoft baut seit 2013 für ihre Verhältnisse rasant neue Funktionen ein und schließt Lücken zu OS X, iOS und Android. Da ist nicht eine Innovation dabei gewesen, nur Nachgemachtes. Aber immerhin. Das Tempo ist für MS - vergleicht man das mit der Vergangenheit.

Wollen ja jetzt auch das jährliche Major Release von Apple einführen. Bin gespannt.

Nun kommt allerdings Apple mit zentralen Schnittstellen für Gesundheit und SmartHome...mal sehen wie lange MS dafür braucht.
 
@SteffenB: da geb ich dir recht, der schlafende riese ist in der letzten zeit wirklich erwacht und gerade windows und xbox mausert sich so richtig zu was feinem, für wo und die tablets seh ich leider allerdings immer noch schwarz
 
@Razor2049: Tablets und Smartphones wird nix mehr, das sehe ich genauso. Die vielen, vielen Gründen sind in den vergangenen Monaten vielfach beleuchtet worden. Selbst wenn MS die Smartphone-Sparte von Samsung kaufen würde, würde sich ein Erfolg für WP nicht einstellen.

Windows bin ich gespalten...windows 8 Desktop finde ich gut, Windows 10 bisher auch - mal von der News heute abgesehen. Modern UI finde ich für daheim einfach nur grausam, auch das ständige Auftauchen von Modern UI Dialogen und leisten im Desktop.
 
@Razor2049: Was hat das mit Windows zu tun? Gibt halt Leute die kommen sich doof vor sich mitn Computer zu unterhalten. Ich bin zum Beispiel jemand der sehr viel Sport treibt und sehr viel läuft, gehöre also nicht zu den gemütlichen. Wenn irgendwo das Telefon klingelt und ich einen wichtigen Anruf erwarte bin ich ratz fatz dorten. Und alles andere rufe ich zurück wenn ich bock habe. Und des weiteren Setze ich auch Linux ein wo es Sinn macht. Mit Mac OSX würde ich nur einen kleinen teil abdecken können wenn überhaupt.

Also für mich würde es nur bei Emails Sinn ergeben. Aber selbst die fängt man ja nicht irgendwo an zu schreiben um sie wo anders zu beenden. Macht man das überhaupt mit irgendeiner Nachricht??? Und wer beim telefonieren nicht mal den Arsch hoch kriegt... naja... ich lass es lieber
 
@daaaani: die Leute sind halt unterschiedlich. Für dich macht es keinen Sinn, für mich aus erwähnten Gründen ja. denn bis ich durch den Garten durch und beim Handy bin hat derjenige aufgelegt. Und dass, obwohl ich auch regelmäßig jogge ;-) Natürlich kann man auch zum iPhone rennen, aber so sehe ich gleich am iPAd oder MacBook wer anruft, muss meine Arbeit nicht unterbrechen (für mich als Selbständiger durchaus wichtig) und zum Handy laufen, sondern nehme an oder klicke an, dass ich später erinnert werden möchte.

Und bei den E-Mails: Ich beginne oft längere E-Mails in der Bahn am iPAd (z.B. Freunde, denen ich lange nicht geschrieben habe und wo es viel zu erzählen gibt) und schreibe dann am MacBook weiter an der Mail. Könnte ich natürlich auch am iPad, aber es schreibt sich so einfach besser und ich habe Zugriff auf alle Fotos und spezielle Funktionen im Mailprogramm, die ich am iPad nicht habe.
 
Eins sollte klar sein, wären die AppleBesserwisserManager nicht so borniert könnten die den Markt dominieren. So dümpeln die auf sehr niedrigem Level in Deutschland und es ist wirklich erstaunlich das sich so viele gegen das angeblich beste OS und Smartphone entscheiden. Das trotz dem höheren Wiederverkaufswert und das man langfristig mit Androidden teurer fährt. Man braucht jetzt aber nicht denken das sich die oben erwähnten Besserwisser darüber Gedanken machen. Nein es wird weiter gedacht: Wir wissen es besser als die User und machen einfach weiter so. Gut dann wird's eben immer nur der Marktanteil da unten bleiben.
Ich saß jetzt ein paar mal an einem Mac. Unglaublich was das für ein eigenartiges OS ist. Mit einem Win ist man ja verwöhnt zu wissen wo alles liegt, alle Dateiendungen usw. zu sehen, aber das was die da fabrizieren ist übel. Mein IpadMini beeindruckt mich übrigens nur mit Akku. Alles andere kann mich nie zu einem Wechsel überzeugen.
 
@mulatte: Dateiendungen kannst du einblenden. Bei OS X weiß man auch, wo alles liegt.
 
@mulatte: was erzählst du da über OS X? Daeteiendungen kann man einblenden oder ausblenden - genau wie bei Windows. Das Konzept der Ordner und des Dateiexplorers ist ziemlich gleich - nur das der Finder Tabs kann. Hab noch keinen Umsteiger von Windows erlebt, der nicht klargekommen ist.

Ach ja: es gibt eine rechte Maustaste, ein Kontextmenü, so etwas wie eine Taskleiste (Dock) nur dass die mehr kann.
 
@mulatte: So geht mir, auch wenn ich knapp 10 Jahre nur Windows hatte, jetzt. Wenn ich wieder an einem Windowsrechner sitze, fehlen mir diese und jene Dinge, die das OS X Wert sind zu nutzen. Ich hätte es selbst nicht gedacht. In den Mac-Anfängen habe ich mich regelrecht gefreut an den Rechne zu setzen um damit zu arbeiten. Diese Freude ist erstaunlicherweise bis heute geblieben, nur dass ein Teil sich in den mobilen Bereich verlagert hat. Aber auch da, kann ich mich nur schwer von iPad & Co trennen. So ist das; jeder hat seine Vorlieben.
 
@wingrill4: endlich mal jemand, der es versteht. Danke! Ist aber auch wirklich sehr. Ich kann mich noch gut an meine 20 (!) ausschließlich Windows erinnern. Was hab ich (ohne es zu kennen) auf Apple und seine Produkte geschimpft - teils weil es alle gemacht haben und dazu gehören wollte, teils weil ich wusste, ich kann mir das als Student eh nicht leisten. Die große Liebe war Windows nie. Ich fand schon OS2/Warp damals deutlich fortschrittlicher und besser als Windows.

Und mit meinem ersten iPhone 2008 kam das Umdenken. Vergleichbares gab es nicht und ich war begeistert und habe begonnen, mich mit den Produkten von Apple zu beschäftigen - ich bereue keine Minute und habe bis heute Spass, am Rechner, am iPad, am iPhone.
 
@wingrill4: Naja, direkt schimpfen.... Ein OS das von seinen Machern mit vielen amazings bedacht wird, wie eigentlich alles von der Bude, sollte zB. intuitiv bedienbar sein. Ich saß 2x mehrere Stunden dran und es war mir ein Grauen. Wenn ich Win seit meinem ersten PC 1994 (386er) nutze dann kann man sich einiges denken und zusammenreimen. Ich kann sagen das da gar nichts intuitiv ist an einem iOS. Ist mir jedenfalls nicht aufgefallen und die amazing-Sprüche (in jedem Satz gefühlte 3x auf deren Produktvorstellungen) sind eben nur Sprüche, weil nicht mal die SmartphoneUser das so sehen und deswegen Apple mit seinem Marktanteil nicht so viel mehr als WindowsPhone hat. Der Abstand zu Android sind da schon eine andere deutliche Größe. Google nähert sich immer mehr Apple mit seinem "Ich weiß was für den User gut ist an". Das muß man auch sagen. Das gelobte Land bzw. OS sieht anders aus.
 
@mulatte: 1) iOS gibt es nicht für Macs. Das System heißt OS X (im Moment 10.10.1)

Ein komplettes Desktop-OS in ein paar Stunden im Detail bedienen zu wollen ist gewagt. Wenn Du seit 1994 einen Windows-PC benutzt, musst Du sicher umdenken. Wäre ja anders herum auch so. aber wie immer: ist das Grundprinzip- und das ist schnell erklärt - aus Dock, Menüleiste, Finder und Co. klar lässt sich alles sehr schön erschließen. Das hat meine Frau - die kein IT-Profi ist und seit 1996 nur mit Windows arbeitet - nach einigen Stunden Einarbeitung gut raus und muss kaum noch fragen. Aber es ist auch immer eine Frage des Wollens.

Noch zu Deiner Theorie mit den Marktanteilen: Dir ist schon klar, dass der Androidmarktanteil aus (neulich gelesen) über 16.000 verschiedenen Geräten kommt? Die müssen sich alle Marktanteil, Umsatz und Gewinn teilen. Dass Apple mehr Gewinn macht als alle anderen zusammen haste bestimmt auch gehört, oder? Und zusätzlich über 10 Milliarden Umsatz mit dem App-Store im Jahr. Was zum Henker interessiert der Marktanteil? Die Geräteverkäufe steigen jedes Jahr, das hat bisher keiner geschafft. Die Gewinne steigen jedes Jahr - was zum Teufel ist ein Marktanteil wert, der nichts einbringt? Apples Marktanteil ist etwa so hoch wie der von Samsung - mit dem Unterschied, dass der Gewinn viel, viel höher ist - seit Jahren. Was interessiert der auf 16.000 Geräte aufgeteilte Marktanteil???
 
@SteffenB: Marktanteil ist für mich die Akzeptanz der User. Wenn etwas besonders toll ist wollen es natürlich viele haben. Ist etwas nicht so toll kaufen es nicht viele. Was schlussfolgern wir daraus? Apple weiß wie man Geld macht, hat aber lange nicht die Akzeptanz im Markt und das liegt nicht allein am hohen Preis. Die meisten können rechnen und merken schnell das ein teurer Androide auf Dauer teurer wird als ein Iphone. Trotzdem und immer wieder greifen sie zu den Androiden.
 
@mulatte: du hast meinen Kommentar aber gelesen, ja?

auf der einen Seite 1 Hersteller für den sich über 1/5 der Nutzer entscheiden, auf der anderen Seite Hunderter Anbieter die sich 3/5 teilen müssen. Die meisten dieser Geräte rechnen sich gerade so eben, viele Hersteller im Android Lager - obwohl sie gar kein Geld für die Entwicklung eines OS investieren müssen - machen Verluste. Die meisten verkauften Androidgeräte werden nicht wegen Android verkauft - da könnte sonst was drauf sein, der Verkauf - das höre ich auch immer wieder von meinen Kunden - läuft ausschließlich über den Preis. Google hat nicht mehr Akzeptanz, den Leuten ist Google Android völlig schnuppe, die wollen ein billiges Smartphone und das bekommen sie dank Googles kostenlose OS und Googles Zuschüssen. Den Weg geht MS ja jetzt auch. Gewinnen tut hierbei nur Google, die die Daten absaugen und verkaufen. Alle anderen verlieren: Hersteller, Kunden, die Vielfalt. Hoffe sehr, dass MS langsam mal Marktanteile gewinnt, glaube es aber leider nicht.
 
@SteffenB: Komisch, wenn ich hier die Jubelarien über die iPhone-Verkaufszahlen damit relativiere, dass sich diese Zahlen bei bspw. Samsung auf viel mehr Geräte aufteilen und dadurch zwangsläufig pro Gerät niedriger sind als bei Friss-oder-stirb-Apple, werde ich immer totgeminust und mehr oder weniger freundlich drauf hingewiesen, dass das Humbug sei.
 
@TiKu: soviel mehr Geräte als Apple mit relevanten Verkaufszahlen im SmartphoneBereich hat Samsung ja nun nicht...welche vielen Modelle gibt es denn aktuell bei Samsung? Es gibt die Galaxy A, die S und die Note. Bei Apple das 6 (=Galaxy S), das 6 Plus (= Galaxy Note), das 5s. Aber es sind natürlich viel mehr Modelle, weil einige eine Ecke haben, weil eines eine bessere Kamera hat oder weil eines einen besseren Funkstandard hat.
 
@SteffenB: Interessant, jetzt hat Samsung plötzlich kaum mehr Modelle als Apple. Es wird immer besser...
 
@TiKu: von mir hast du nie was anderes gehört...16.000 Geräte, hunderte Hersteller, samsung am meisten Marktanteile.
 
@SteffenB: Ich hoffe ja, du meinst mit "Apples Marktanteil ist etwa so hoch wie der von Samsung", das dieser gut doppelt so hoch wie der von Apple ist.

Das MS auch Daten "absaugt" und verkauft, sollte man auch nicht verschweigen, denn die holen sich die Entwicklungskosten von WP bestimmt nicht damit rein, in dem sie es kostenlos abgeben...
 
@Overflow: na ja, prognostiziert werden für Apple im Weihnachtsquartal etwa 71 Millionen Stk., Samsung hatte im Herbstquartal 73 Millionen und das Weihnachtsquartal (zumal mit den massiven Absatzproblemen in 2014) ist traditionell schwächer. Denke also, man kann (Momentaufnahme) tatsächlich von einem ungefähr gleichem Marktanteil ausgehen. Allerdings ist bei Samsung das 1. Quartal des Jahres das stärkste, so wie bei Apple das 4. Quartal - jeweils wegen der neuen Modelle....

Ob MS Daten absaugt, ist mir nicht bekannt. Ich jedenfalls nicht diesbezügliches irgendwo gehört oder gelesen. Microsoft spekuliert mit einem steigenden Marktanteil (und der kostenfreien Abgabe des OS für kleine Tablets, billige Handys und Desktop / Laptops) auf eine größere Attraktivität der Windows-Plattform für Kunden und Entwickler. Glaube nicht, dass Microsoft beim derzeitigen Umsatz und Gewinn auf ein paar hundert Millionen aus Daten angewiesen ist - wäre auch für den angekratzten Ruf tödlich. Man will sich ja von Google (genau wie Apple) abheben.
 
@SteffenB: Erstmal die Zahlen abwarten, da ist bei den Analysten ja von 60Mio, bis 75Mio alles zu finden. Aufs Jahr gesehen wird der Marktanteil vom iPhone aber wohl nicht deutlich gestiegen sein.
Samsung ist ja wieder ne eigene Geschichte. Ob man die überhaupt noch mit Apple vergleichen sollte, ich weiß es nicht.

Dann ließ dir mal die ToS der Microsoft-Dienste durch, die Unterscheiden sich kaum von denen von Google. Und es ist doch auch bekannt, das Microsoft gerne stärkeren Gewinn aus dem Datengeschäft holen möchte, in Windows 8 sind ja standardmäßig auch schon viele Dinge aktiviert, die Daten nach MS senden.
Das soll jetzt kein MS-Bashing sein, nur man sollte sich nicht zu sehr darauf verlassen, das nur Google an den Daten interessiert ist ;)
 
@mulatte: Ich habe freiwillig 20 Jahre mit Windows gearbeitet, seit 2 Jahren MUSS ich es noch für meine Kunden, bin selbst auf OS X umgestiegen und: JA, es ist eigenartig, wenn man mit Windows-Denken versucht, einen Mac zu bedienen. Einziger Ausweg: Brain-Reset. Einen Mac nehmen, wie er ist und neu lernen, was anders ist. Und es ist VIEL anders! Und nach der Eingewöhnung nicht nur anders, sondern BESSER! Ich zeige dir auf einem frisch installierten OS X Möglichkeiten, die du unter Windows nur mit (teilweise teuren) Apps hinbekommst! Und vieles ist dermaßen einfach, dass man sich als Windows-User nicht mal vorstellen kann, das es so einfach geht. Ich habe selbst lange gebraucht, alle Details kennenzulernen - wenn es denn nach zwei Jahren schon alle waren.

OS X ist intuitiv auf einer reinen Benutzerebene: Surfen, Mailen, Briefeschreiben, etc. - alles ist klar strukturiert. Und alles andere wurde -bewusst, wie ich meine- ein klein wenig versteckt, um nicht vom Wesentlichen abzulenken.

Welcher Windows-User, der mal schnell einen Mac bedienen möchte, kennt Quicklook? Welcher WinUser weiß, dass man mit der Vorschau (ja, die App heißt so) Bilder und PDFs bearbeiten kann? Wer von denen weiß, dass man mit Quicktime Screenrecording durchführen kann? Etc., pp - mir fällt gerade nicht mehr ein, aber wenn ich vor einer Windows-Kiste sitze, fällt mir immer mehr auf, was nicht geht. Und ich bin kein Gelegenheits-User...
 
@ZappoB: Gibt sicher gute Beispiele OSX zu nutzen. Ich lese aber viel zu häufig die Fragen ob es dieses Tool oder jenes Tool auch für MacOS gibt oder ich kann nicht auf die Mac-SMB-Freigabe zugreifen was denn da los usw. Ist genau wie bei den IPhones, lebe mit Einschränkungen und komme damit klar.
 
@mulatte: das erste, was ich beim Umstieg lernen musste: Vergiss die ganzen Tools, möglichst auch die, die förmlich in den typischen Zeitschriften ständig als Heilsbringer angepriesen werden. Dadurch hat es sich bis heute recht ruhig gelebt. ;-)
 
@mulatte: welche Tool meinst du? Ich mir ziemlich sicher, dass alles im OS eingebaut ist - was man normalerweise braucht. Und die SMB-Freigaben funktionieren eigentlich gut, es gab vor - ich meine 2 Jahren - mal einige Fehlerhäufungen. Ich hab hier eigentlich jeden Tag mehrere Mac und Windows Rechner laufen und Freigabe-Probleme gibt es eigentlich in keine Richtung.
 
eigentlich entwickeln sich die Kommentare bei solch einer news wie immer und es wird erst mal auf apple eingedroschen, windows phone ist ja eh scheisse usw.

ich habe die letzte 2 Jahre android (Nexus 4/5, Samsung Galaxy Note 3) und windows Phone (Lumia 920/925/1520) ausgiebig getestet und denke jedes System hat seine Vor- und Nachteile:

- Windows Phone: Das Bedienkonzept von Windows Phone finde ich nach wie vor sehr genial. An das System mit den Kacheln muss man sich erst mal gewöhnen, hat man das aber dann findet man eine sehr intuitive Bedienung vor. Insbesondere die Live Kacheln finde ich sehr gelungen. Mir hat das Angebot im Allgemeinen schon genügt, allerdings ist es oftmals so das Apps nicht gut gepflegt werden beispielsweise Spotify, WhatsApp usw. Es fehlten zu anfangs auch solche Apps wie zum Beispiel Threema, Flipboard . Letzteres hatte sogar Steve Ballmer dazu veranlasst das anzukündigen.

- Android: mit Android hat man sämtliche Freiheiten die es bei einem Smartphone gibt, mit all seinen Vor- und Nachteilen. Allerdings ist das mit dem Bedienkonzept nicht immer konsistent so dass man manchmal Nicht intuitiv auf gewisse Einstellungen kommt.

- IOS: IOS finde ich in der Bedienung und in Bezug auf Sicherheit am ausgewogensten. Viele neue Apps kommen des Weiteren zuerst Für iOS und Android. Die neuesten Gadgets Erscheinen ebenfalls erst mal nur für iOS beziehungsweise Apple.

Wenn jemand nicht auf neuste Apps , aktuellste Hardware usw aus ist, so empfehle ich meist ein Lumia 630 als Smartphone da es aus meiner Sicht ein absoluter Preis-/Leistungskracher ist.

In der Summe der Eigenschaften lande ich immer wieder bei Apple da ich das Zusammenspiel zwischen Macbook pro, Ipad und Iphone genial finde (was es allerdings auch in einem reinen Windows Ökosystem genauso ist - mit Abstrichen von Handoff/Continuity)

Man sollte ebenfalls noch Bedenken das der Branchenprimus derzeit massive Probleme beim Absatz von Smartphones hat was sich auch auf den Marktanteil auswirken kann.
 
Die Entwicklung ist nicht verwunderlich: Microsoft hat die Entwicklung schlickt verpennt. Selbst Microsoftprogramme ( Skype , Office ) laufen auf iOS und Android tlw. runder als auf der eigenen Plattform Windows Phone. Man ist eben da zuerst wo die Kunden sind. Die Hardware ist ( dank Nokia ) Top, das OS ist eigentlich auch nicht schlecht. Man ist aber der Nachzügler der sein OS dann blöderweise "WINDOWS Phone" nennt. Marketingtechnischer Supergau. Windows kennen zwar die meisten Menschen ist aber kein Must-Have.
 
@Matthias1a: Mit Skype habe ich keinerlei Probleme, Office ist derzeit auf Android minimal weiter, warum sollte man die App für Android auch bewusst in der Entwicklung bremsen, das Update für Office auf WP wird dann vermutlich auch einiges neues bieten.

Der Name Windows ist vielen ein Begriff und die Erfahrung damit war bei den meisten wohl positiv, da her eigentlich eine Gute Wahl, es wirkt sich zwar nun leider auf WP aus das es derzeit mit Windows 8 nicht so gut läuft aber ich denke Windows 10 wird wieder ein Erfolg.
 
@Matthias1a: Ich denke auch das Hauptverantwortlich dafür der versäumte Marktstart ist.

Ich bin mir ganz sicher das sich der Massenmarkt nicht seine Mobilphones ohne Simkarte für 700 bis 1000€ kauft, sondern dass das Neue oder nächste Smartphone über den Vertrag angeschafft wird.

Bei den Verkaufsgesprächen der Provider wird Windows Phone zunächst erst mal nicht angeboten oder in Vordergrund gestellt, da es für den Provider kein vorrangiges Smartphone ist, wodurch auch ein Dau zu einem neuen Vertrag geködert werden könnte. Iphone und Galaxy sind gängige Modelle, von denen jeder was gehört hat. Ein halbes Jahr vorm Ende des laufenden Vertrages ruft für gewöhnlich der Provider Zuhause an und sagt, sie zahlen das gleiche wie vorher auch und wir geben ihnen das neue iPhone. Wenn der Kunde kein Apple will, dann sagt der Provider, dann haben wir das neue Galaxy für sie. Windows Phone wird hier überhaupt erst mal nicht angeboten, so kann Windows Phone noch so toll sein, Microsoft kann die beste Software entwickeln aber wenn die Provider kein WP anbieten wird es auch nicht mit der Verbreitung im Massenmarkt. Dies passiert eben deshalb, weil Microsoft zu spät in den Markt eingestiegen ist und der Kuchen schon aufgeteilt wurde.

Der Vertrag läuft aus und der Provider macht ein neues Angebot mit iPhone oder Galaxy, so kommen die Leute an ihre Smartphones. Dies hat aber überhaupt nichts mit der Produktqualität zu tun. Zahlen Sie weiterhin 60€ für Internet DSL mit 50MB Leitung, 15GB Datenvolumen Flat und sie bekommen für den Vertrag auf 2 Jahre ein iPhone6 für 0€ dazu.

Wenn meine These zutreffend ist, das die meisten Leute im Massenmarkt eher nicht ihre Smartphones im Laden kaufen, sondern über einen Provider Vertrag beziehen, würde dies im Bezug auf die Statistiken (Oben siehe WinFuture News) bedeuten, dass das Windows Phone von den Providern immer weniger mit Smartphone / DSL Kombi oder Mobile Flat Solo Vertrag angeboten wird. Wir stellen fest das die Provider sich auf weniger Modelle beschränken und den Kunden eigentlich nur oder überwiegend iPhone oder Galaxy anbieten, vielleicht noch mal das Sony Xperia, das war es aber dann schon.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles