Spartan: Der mysteriöse Microsoft-Browser zeigt sich (nun wirklich)

Unter dem Codenamen Spartan entwickelt Microsoft derzeit einen neuen Browser, das dürfte feststehen. Dieser stellt bisher aber so etwas wie ein Mysterium dar, es taucht zwar immer wieder die eine oder andere Information auf, ein echtes Bild von ... mehr... Microsoft, Browser, Spartan, Spartan Browser Bildquelle: Neowin Microsoft, Browser, Spartan, Spartan Browser Microsoft, Browser, Spartan, Spartan Browser Neowin

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sieht schon realistischer aus als dieser vorherige Screenshot mit den komischen überlappenden Icons und dem Herz. Könnte echt sein.
 
Schaut aus wie Chrome, aber sogar etwas besser (schöner). Was versteht man unter "Schnell"? Das Rendering oder das Öffnen/Schließen von neuen Window-Instanzen/Tabs. Letzteres ist nämlich das was mich derzeit am IE wirklich stört.
 
@Manuel147: Schöner finde ich vor allem die nichtrunden Tabs und die fehlenden Schattierungen für den Pseudo-3D-Look der Adressleiste und Co.. Wirkt auf den ersten Blick wesentlich dezenter und weniger ablenkend. Das gefällt mir am aktuellen IE schon besser. Die GUI nimmt sich völlig zurück.
 
@Manuel147: Also nen Tab dauert bei mir keine 100MS
 
@-adrian-: Mega-Siemens?
 
@Klaus-Bärbel: jap.. Mega Siemens
 
@Klaus-Bärbel: Microsoft ;)
 
@Klaus-Bärbel: neee Microsoft-Sekunden :D
 
@-adrian-: freu dich. dann dauerts mit chrome nur noch 50MS bei Dir :-)
 
@Manuel147: Eher anders rum. Chrome hat zwar teilweise die bessere Performance, aber die UI ist imho 3-5 mal langsamer als der IE :) Zumindest bei mir so (Win8.1 64bit). Allerdings gibt's beim IE immer mal wieder Websites/Tabs die ungewöhnlich lange zum schließen brauchen... Edit: Fenster resizen geht in IE11 auch schnell und bei Engadget.com in Chrome flackert sogar die Topleiste beim Scrollen mit, ich versteh den Hype um Chrome nicht (mehr) ... Chrome war lange zeit mein Favorit, aber das ist seit Win8.1/IE11 vorbei.
 
@SiTHiS: Der IE ist bei mir sowohl von der Darstellung von Webseiten als auch von der UI der langsamste Browser, den ich je benutzen musste.
 
@klarso: Kann ich überhaupt nicht bestätigen, Was sind denn deine Betriebssystem Version CPU und RAM, SSD ?
 
@Manuel147: Also Tabs öffnen im aktuellen IE genauso schnell wie bei Chrome. Ich kann da keine Verzögerung feststellen. Aber ja, er war schonmal deutlich langsamer...
 
Sieht halt aus wie ein Browser. Viel interessanter wird eigentlich die Performance sein.
 
@aecro: oder noch interessanter wird wie die Sicherheit ist
 
@Balu2004: Nun der Grad der Sicherheit hängt zu 99% von dem Individuum vor dem Bildschirm ab. Der Browser hat da einen deutlich geringeren Einfluss.
 
@!ce8lue: Das stimmt so nicht ganz. Es kommt drauf an, auf welchen Seiten man unterwegs ist. Da kann man noch so vorsichtig sein, wenn der falsche Browser eingesetzt wird, hast du dir deutlich schneller etwas eingefangen, als mit einem sicheren.
Klar, ist man nur auf wenigen und bekannten Seiten unterwegs, tuts eigentlich jeder Browser, aber es gibt halt auch andere Ecken im Internet und die fangen bei Boerse erst an.
 
@FatEric: Dein Informationsstand ist ziemlich veraltet: Es kommt schon lange mehr drauf an, auf welchen Seiten man unterwegs ist, da auch auf "seriösen" Seiten Schadsoftware lauern kann. Ob die gehackt wurden oder Werbebanner von gehackten Ad-Servern ausliefern, ist dabei unerheblich. Und es ist auch kein Schutz mehr und bietet auch kaum mehr Sicherheit, wenn eine Seite wenig bekannt ist, da Angriffe längst über automatisierte Scans angestoßen werden, welche auf Bekanntheit keine Rücksicht nehmen.

Man kann das Risiko aber tatsächlich noch steigern, wenn man sich Warez wie Keygeneratoren usw. besorgt, wo dann nicht selten auch Malware mit drin steckt. Aber das ist dann shcon wieder eine andere Kategorie ...
 
@Drachen: 100% schutz gibt es sowieso nicht. Und klar wurde auch schon über eBay Malware verteilt, weil eben durch Werbebanner Malware verteilt wurde. Aber das ist absolute Ausnahme. Wenn man aber auf Warez Seiten unterwegs ist, ist das Risiko ungleich Höher. Und da ist gerade der Internetexplorer sau gefährlich. Firefox zum Beispiel deaktiviert unsichere Software. Wie den Flashplayer oder Java. Das macht der internetexplorer nicht.
Was jetzt aber das herunterladen von Keygeneratoren mit der Sicherheit des Browsers zum tun haben soll, musst du mir noch erklären.
 
@FatEric: "100% schutz gibt es sowieso nicht." Korrekt.
Die "Bösen" finden sowieso immer neue Wege, Malware zu verteilen. Daher gibt es schon lange keine guten oder bösen Seiten mehr.
 
@!ce8lue: das durchschnittliche Individuum ist aber unabhängig vom Browser relativ gleich unsicher. Das ist also kein Grund den Browser wie ein Scheuentor offen zu halten.
 
@Wuusah: Ich geh schwer davon aus, dass der neue Browser genauso sicher vor konfiguriert ist wie der IE. Das Problem ist dann eher was der Endanwender und Administrator daraus macht. Wenn man natürlich die Sicherheitsstufe generell auf Niedrig schaltet kann Microsoft auch nix dafür wenn sich Schadsoftware auf dem Rechner einnistet.
 
@Simsi1986: wichtig ist eben was standardmäßig eingestellt ist. Gutes Beispiel sind die gespeicherten Passwörter. In Chrome und FF ist es mMn so, dass Außenstehende, die kurz Zugriff auf deinen Rechner bekommen, in dem Browser einfach die gespeicherten Passwörter nachschauen können, falls kein Masterpasswort eingestellt ist (was standardmäßig nicht der Fall ist) und wenn es ein Windowsaccount ohne Passwortschutz ist (was beim durchschnittlichen Nutzer wohl standard ist). Sicherheitsvorkehrungen sind nutzlos, wenn sie nur optional und erstmal ausgeschaltet sind und der Nutzer keinen Plan hat, dass es sie überhaupt gibt UND dass es da ein großes Risiko gibt, wenn man sie nicht einstellt. Als durchschnittlicher Nutzer, der von Technik keine Ahnung hat und ein Programm nutzen möchte, welches "einfach funktioniert", geht man eben davon aus, dass es standardmäßig bestmöglich eingestellt ist.
 
@aecro: die Performance ist doch inzwischen bei allen Browsern weitgehend uninteressant

Echte Vorteile bringen resourcenverbrauch und ähnliches
 
@0711: Kommt auf den Rechner an, auf Tablets und Notebooks ist das sicher relevanter. Auf meinem Heimrechner interessiert es mich nicht, wenn wegen Chrome die CPU 5W mehr aufnimmt oder er mal wieder 2,5GB RAM belegt.
 
@aecro: natürlich richtig dass der Stromverbrauch nur mobil wirklich relevant ist aber bezüglich resourcenverbrauch wäre eben auch die Abdeckung von schwächeren rechnern....wenn man mal schaut wie ein eeepc auf normalen internetseiten zu schwitzen hat und so alt sind die dinger ja auch noch nicht.
 
@aecro: Die seit dem Erfolg von Chrome alle diesem nacheifern. - Traurig!
 
@DRMfan^^: Geschmackssache. Ich benutze Chrome und finde ihn schick.
 
Egal wie es aussieht. Hauptsache Bookmarksync auf alle Geraete wie Phones sowie Tracking Protection Lists incl Sync und ich bin happy
 
@-adrian-: mit WP synct es ja schon. Auch wenn Microsoft in letzter Zeit bei vielen Dienste auch an iOS/Android denkt, denke ich nicht dass da eine offene API oder etwas in der Art kommen wird. Überraschen lasse ich mich aber trotzdem sehr gern :)
 
@sibbl: Ja funktioniert sogar fast. Leider kann ich die Favs nicht bearbeiten auf dem Phone. Falsche gelaufene Syncs sorgten jetzt dafuer dass ich 2-3 instanzen von Sync ordnern da drin habe die ich nur durch nen Hardreset geloescht bekommen wuerde.
 
@-adrian-: strange, klappt bei mir alles wunderbar. Nur der Sync der Tabs ist nicht wirklich Echtzeit. Ansonsten keine Probleme.
 
@sibbl: Ja. Der hat bei mir 4 verschiedene Ordner erstellt mit unterschiedlichen Namen und meine Booksmarks dort jeweils rein geschrieben. Jetzt klappt samit gar nichts mehr :) http://www.winfuture-forum.de/index.php?showtopic=208024&st=0&p=1907834&fromsearch=1&#entry1907834
 
@-adrian-: LastPass und Konsorten werden das schon richten. Da ists doch wurscht, ob der Browser das auch selbst kann.
 
Sieht sehr aufgeräumt und gut aus, gefällt mir tatsächlich.
 
@kuchengeschmack: Wenn man keine Funktionen hat oder diese ausblendet sieht es natürlich aufgeräumt aus. Blöd wird es dann eben wenn man wieder mehrfach klicken muß um an bestimmte Funktionen zu kommen weil sie in irgendwelchen Untermenüs verstecht sind anstatt sie direkt anzuzeigen.
 
@Johnny Cache: Das entspricht doch dem aktuellen Zeitgeist: Schön und simpel aussehen soll es. Dass man damit nicht so effizient arbeiten kann, wie mit "alten" Lösungen, spielt doch keine Rolle. ^^
 
@Runaway-Fan: wobei es nicht effizienter ist die Leiste mit hundert Buttons vollzuklatschen, damit man möglichst alles in einem klick erledigt hat. Wald vor lauter Bäumen und so ;)
 
@Wuusah: Solange man das als User noch entsprechend anpassen kann ist mir das auch ziemlich egal, aber der Trend die Kunden ohne jede Option abzuspeisen ist inzwischen unübersehbar.
 
@Johnny Cache: Weil die Kunden ein Produkt nutzen und nicht einrichten wollen. Das ist ein großes Problem, was viele hier auf Winfuture nicht verstehen, da hier eher technikaffine Leute vertreten sind, die gerne die Kontrolle über ihre Technik haben und sie voll ausreizen. Dem normalen durchschnittlichen Nutzer ist das vollkommen irrelevant. Er will ein Produkt haben, welches auf ihn zugeschnitten ist, nicht eines, welches er selbst auf sich zuschneiden muss.
 
@Wuusah: Niemand sagt daß man ein Produkt einrichten muß, aber wenn man es möchte sollte zumindest die Möglichkeit gegeben sein. Alles andere ist einfach nicht mehr zeitgemäß.
 
@Johnny Cache: Lass mich raten. dein Browser sieht so aus: http://www9.pcmag.com/media/images/96670-too-many-toolbars.jpg
:-)
 
@wolftarkin: Ha, das waren noch Zeiten.
"Anruf: "Kannst mal kommen? Mein Computer spinnt irgendwie."
Und dann garantiert etwas in dieser Art. Klasse.
 
@wolftarkin: Zitat: "Mein Internet ist nur noch ganz klein, da kann man fast nix mehr sehen. Kannst du das wieder wie vorher machen?"

Ich vermisse die Zeiten nicht.
 
Wären schön wenn man Firefox und Chrome Add-Ons laufen lassen könnte 8-)
 
@dicks: ja, ohne Ghostery oder Adblock möchte ich nicht mehr ins Internet.
 
@Chiron84: Adblocker ist doch Standardmäßig im IE seit 8 oder 9. Muss nur aktiviert werden.
 
@Chiron84: IE hat seit ewigkeiten einen eigenen "Adblocker" der mit den Listen von Adblock arbeitet. Außerdem gibts ABP auch schon seit einigen Jahren für den IE
 
@dicks: Es spricht nichts dagegen, dass du Firefox laufen lässt.
 
WOW... sieht aus wie... wie ein... Browser! Könnte genau so gut ein Firefox oder Chrome oder sonstwas sein.
 
@dodnet: Alle anderen machen das ja nicht ohne Grund so. Warum sollte Microsoft mit aller Gewalt versuchen etwas Neues einzuführen? Wie gut sowas ankommt haben sie ja am Windows 8 Interface gesehen.
 
@Chiron84: also der Metro-Browser ist vom UI her innovativ und unschlagbar, wenn man ihn mit Touch-Browsern anderer Hersteller und auf anderen Plattformen vergleicht. Und ja, die Kacheln mag ich auch.
 
@sibbl: Ich hab es gar nicht kritisiert, mit dem ModernUI-Design komme ich gut klar. Aber wenn man den Hass der einem hier entgegenschlägt zum Massstab nimmt, sonst ja kaum jemand.
 
@sibbl: stimmt so unschlagbar, dass wenn man 10 Tabs öffnet, das erste Tab verloren geht ^^
 
@klarso: was hat das mit dem UI zutun? Aber es soll auch Betriebssystemhersteller gegeben haben, die es einfach auf 7 begrenzt haben... aber ernsthaft: hab es eben mal bis 40 probiert und dann aufgegeben.
 
@Chiron84: Nur weil alle dasselbe machen, muss das nicht unbedingt das beste sein. Wenn wir nach dem Motto handeln würden, gäbe es bald keinen Fortschritt mehr.
 
@dodnet: Das stimmt, aber wenn jemand was gutes erfindet spricht ja nichts dagegen sich daran zu orientieren, warum jedes mal eine Revolution los treten wenn's Evolution auch tut.
 
@Chiron84: Microsoft hat mit Windows 8 mit aller Gewalt was Neues eingeführt. Warum jetzt also aufhören?
 
@Niccolo Machiavelli: Weil sie gemerkt haben dass viele Menschen zu faul sind, sich schnell umzugewöhnen.
 
@Chiron84: Seltsam, warum dann so viele den Umstieg von Nokia-Smart-/Feature-Phones auf iPhones und Konsorten gewagt haben. Obwohl es total abweichende Nutzungserfahrungen sind. Oder liegts vielleicht doch daran, dass Windows 8 vieles anders, aber nichts besser macht? Denn Umgewöhung als Selbstzweck ist ökonomisch wie rational einfach nur Bullshit. Ansonsten kannst du gerne erklären, was das Upgrade von Windows 8 wert sein soll, das 120 Euro und Umgewöhung erfordert. Wenn selbst die Windows-8-Jünger Zweifler mit der Aussage zu überzeugen versuchen, man würde den Startbildschirm kaum zu Gesicht bekommen, kann es ja nicht so weit mit den angeblichen Vorteilen her sein.
 
@Niccolo Machiavelli: Ich kenne mittlerweile sehr viele Leute, die Windows 8 benutzen, darunter auch einige, die ich nicht als affines Personal bezeichnen würde. Darunter junge Leute, und mein Vater. Alle haben ein paar Tage gebraucht, um sich umzugewöhnen.

Ich kann dir sagen warum ich das Win8-Interface spätestens seit 8.1 besser finde als das Startmenü: Weil ich mir alles wesentlich einfacher übersichtlich sortieren kann. Mit Statusinformationen, wenn ich will, ohne, wenn ich nicht will. Ein Startmenü mit vielen Programmen drin war vor allem eins: Frickelig. Das fehlt mir überhaupt nicht. Weißt du was ich im Büro, wo wir noch mit Win7 arbeiten, überhaupt nicht benutze? Rate mal. Da seh ich mein ModernUI-Inferface zuhause öfter.

Vor ner Weile war bei meinem Lumia mal der Akku defekt, in den vier Tagen die der Austausch gebraucht hat habe ich ein Samsung Android bekommen, das war das schlimmste was ich jemals in der Hand hatte, da würde ich lieber wieder mein Siemens ST55 von vor 10 Jahren ausgraben. Meine Eltern haben beide Androiden, die sind hässlich, langsam, ruckelig und mit furchtbar verschachtelten Menüs. Von den Updates wollen wir gar nicht anfangen. Von der Firma hab ich vor einem halben Jahr ein iPhone bekommen. Das einzige was mir daran besser gefällt ist die 9gag-App. Der Rest ist Mist. Ohja und der Akku hält schön lange... das liegt aber wohl eher daran dass ich vermeide es zu benutzen.
 
@Chiron84: "Ich kenne mittlerweile sehr viele Leute, die Windows 8 benutzen, darunter auch einige, die ich nicht als affines Personal bezeichnen würde. Darunter junge Leute, und mein Vater." Das tun sie laut einigen einsamen Streitern in Foren alle. Nur in der Realität sieht man niemanden. Laut Foren ist es immer nur eine Frage der Zeit bis zum Durchbruch.

Ginge es laut den Behauptungen der Meute hier vom letzten oder vorletzten Jahr müsste Windows 8 und WP schon die dominierenden Systeme sein. Beispielsweise Knarz1981, der seit Jahren stumpf daherlabert, wie genial das Microsoft-Konzept doch sei, und dass es nur noch eine Frage der Zeit sei, bis das alle bemerken. Und dann kommen die Statistiken, die zeigen, dass es eher noch nach unten als nach oben geht. Und die abstrusen Erklärungen, dass es nur an der Faulheit und einer Weltverschwörung der Presse läge. Nur die plausibelste und einfachste Erklärung - ein Großteil der potentiellen Kunden findet die Systeme einfach scheiße - die kann auf gar keinen Fall der Grund sein.
 
@Niccolo Machiavelli: GZ zur selektiven Wahrnehmung.
 
@crmsnrzl: Selektive Wahrnehmung? Sorry, aber die 5-6 Prozent an WP-User sind auch so schon schwer genug zu finden.
 
hmm, irgendwelche infos wären interessant gewesen. einen browser habe ich schon mal gesehen...
 
@Mezo: Ich glaub, man kann nur solche Informationen rausrücken, die es auch bereits gibt. Korrigiere mich bitte, falls ich falsch liegen sollte. ;)
 
@Mezo: Inhalt dieser Nicht-Nachricht ist, dass Neowin anhand von Gerüchten und eigener "Erkenntnisse" ein Mockup einer Browseroberfläche veröffentlicht hat... anhand von zumindest zweifelhaften Screenshots, von denen einige erwiesenene Fakes sind.

Was genau erwartest Du Konkretes?
 
klingt für mich nach einen marketing-gag. man benennt einfach den gehassten IE um. mir kann niemand erzählen, dass die nichts übernommen haben vom IE.
 
@coolbobby: Das ist einfach nur der Codename. Genau so, wie Windows 10 Threshold hieß. Die finale Version wird mit Sicherheit trotzdem Internet Explorer 12(?) heißen.
 
@coolbobby: sie sagen ja auch nicht dass sie nichts übernehmen....und was aus dem Codenamen wird ist auch noch offen.
 
@Druidialkonsulvenz: Ich bevorzuge Waterfox gegenüber Pale Moon, da subjektiv deutlich flotter.
 
@Drachen: Ich persönlich Cyberfox, hat nämlich immerhin einen AMD Build (ja, die AMD Nutzer GIBT es!) und ein Forum, was bei Waterfox schon seit mehreren Monaten angeblich wegen Wartung nicht erreichbar ist. Hatte zuvor Pale Moon auch als Hauptbrowser benutzt, doch bei Tests merkte ich leider deutlich das Änderungen in den neuesten Firefox Versionen einfach Vorteile gebracht haben, zum Beispiel das wenn ich eine Webseite aufrufe die ich zuvor besucht habe, dass das Laden aus dem Cache nicht mehrere Sekunden dauert. Trotzdem werde ich weiterhin Pale Moon im Auge behalten, weil vor allem für Android finde ich es genial, besonders für ältere Geräte. Und Pale Moon ist nicht so CPU und RAM intensiv.
 
@Tester100: hab nix gegen AMD und Cyberfox hat es wie diverse andere Browser aus mangelndem Bedarf noch nicht in meine sporadischen Tests geschafft. Pale Moon nutze ich weiter wie auch andere Browser (z.B. Chrome und Opera), da hat sich eine gewisse Routine eingeschlichen. Am Waterfox fand ich überraschend und anfangs gewöhnungsbedürftig, dass er das Profil des Firefox nutzt samt aller Lesezeichen und installierten AddOns. Da er im Gegensatz zum Firefox auch nach stundenlanger Nutzung sehr zügig geschlossen wird, habe ich inzwischen sogar die Verknüpfung auf der Taskleiste ausgetauscht.
 
Ich verstehe diesen ganzen Hype, der grade um einen Browser gemacht wird, nicht wirklich. Einfach nur lächerlich wie das aufgepusht wird.
 
@picasso22: ich glaube den "hype" gibt es nur hier auf winfuture. hier gibts eine news mit 20 screenshots, wenn sich nur die build nummer ändert.
 
@picasso22: welcher Hype? Ich seh keinen.
 
@treyy: Du siehst keinen Hype wenn andauernd ellenlange News geschrieben werden über einen Browser der irgendwann mal kommt?
 
@picasso22: Das ist doch garnichts im Vergleich zu irgendwelchen neuen Apple Geräten und deren Gerüchten :P
 
@picasso22: von Microsoft erwartet man es mittlerweile halt nicht mehr, dass sie einen Browser entwickeln können. Da darf man doch mal überrascht sein :D
 
Ich würde mir eine bessere Usability wünschen und nicht zwecks Cleaning alles rauswerfen. Die neuen Browser sind in der Standardkonfiguration allesamt nur zum Kotzen.
 
wow, schaut aus wie ein Browser!
 
Hier ist meine Meinung, wie der IE12 aussehen sollte^^: http://lgkonline.com/ie12concept/
 
Gibt's ein unterschied zwischen modernui und desktopui?
 
Hä? Wie können solche "Fotos" heutzutage überhaupt noch möglich sein? Haben die eine Kontaktlinse auf einen Legostein geklebt?
Nö, solche Fotos sind keine Fotos sondern irgendwie eine Blaupause ans Schlüsselloch gehalten.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles