Razer zeigt Android-Konsole, mit der sich PC-Games streamen lassen

Google möchte mit Android TV in diesem Jahr endlich durchstarten, einer der Partner ist auch der Zubehör-Hersteller Razer. Das kalifornische Unternehmen macht aber keine Fernseher, sondern eine auf Android TV basierende Gaming-Konsole: Diese heißt ... mehr... Razer, Razer Forge TV, Forge TV Bildquelle: Razer Razer, Razer Forge TV, Forge TV Razer, Razer Forge TV, Forge TV Razer

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hoffentlich ein richtiges Spotify und nicht diesen Connect Dreck wie bei AFTV.
 
Das ist doch mal was richtig Geiles, Plattform offene Hardware ich hatte die Hoffnung schon aufgegeben.
Super mehr davon, ich werde es mir auf jeden Fall vormerken!
 
Super! Genau auf sowas habe ich gewartet. Offenes System mit allem drum und dran... man muss sich nicht nur auf einem Anbieter versteifen und hat alle Möglichkeiten Multimedia neu zu erleben. Werds auf jedenfall weiter verfolgen
 
Ich hoffe nur, der Controller ist aus Glas oder Aluminium. Diese Plastikscheiße nehme ich nicht mehr in die Hand. Haptik ist für mich das A und O!
 
@Skidrow: Dein Ernst?
 
@tisali: Nein. Ironie. Aber ich lese solche Aussagen ständig hier. Warum gilt das nur für Smartphones, nicht aber für Controller? Komisch oder? ;) Ein Zocker hat nen Controller immerhin öfter bzw länger in der Hand als sein Phone. Aber einen Controller zeige ich nicht im Bus oder auf dem Schulhof herum, vielleicht liegt's daran.
 
@Skidrow: Der Klassiker, Ironie wird im Internet einfach nicht erkannt :D

Aber ich vermute eher, dass die Aussagen daher rühren, dass man sich von den günstigen Dingen abheben will. Kein ernsthafter Technik-Interessent wird mit solchen Aussagen aufkreuzen, das sind nur die Jugendlichen auf der Suche nach Statussymbolen.
 
@tisali: Es gibt genug, de meinen sowas ernst und Ironie erkenne ich da nicht ;)
 
@PumPumGanja: Er hat es doch selbst gesagt, dass es nicht ernst gemeint war?
 
Ich hoff mal, der Controller hat ne ausreichend lange Akkulaufzeit oder lässt sich wenigstens auch per Kabel verbinden. Ich meine, nichts gegen kabellose Controller und so, aber egal, ob Controller, Headset, Tastatur oder anderes Zeug, ich kann es einfach nicht ab, wenn die Akkulaufzeit sogar noch geringer ist als die (m)eines Smartphones. Da vermisse ich die Zeiten der guten, alten Konsolen, bei denen man sich noch nicht um solch einen Mist kümmern musste. Ein wechselbarer Akku wäre dabei auch wünschenswert, samt möglichst detaillierter Anzeige zum Ladestatus.
Ansonsten bliebe nur noch die Frage, warum zum Henker eig. immer nur das Xbox-Layout genommen wird? Denkt denn niemand an die armen Playstation-Liebhaber? :o
 
@BloodEX: Mich netvt bei der ouya auch der batteriebetriebene Controller :/
 
@wertzuiop123: Gegen Batterien an sich hätte ich ja nichts, solange man auch einfach Akkus in Batterieform nehmen kann. Wenn ich mich nicht irre, dürfte es beim XBox One Controller auch so sein, dass man dort sowohl Batterien, als auch ein Play & Charge Kit nutzen kann.
 
@BloodEX: So ist es. Bin froh, dass ich auch einen Xbox 360 Controller anschließen kann über USB (Einen, ist egal, reicht. Soo oft spiele ich nicht zu zweit über einen Emulator). Wird vermutlich bei solchen Boxen dann auch gehen :)
 
Da kommt mir nur eines in den Sinn: WOZU?
Allein schon die Latenz bei der Steuerung. Bild vom PC zum Display dauert länger (Netzwerk), Steuerbefehl des Benutzers dauert ebenfalls.
Maximal bei Strategie oder Point-and-Click evtl einsetzbar.
 
@cptdark: Habe gestern mal ein Krüppel-Notebook (BJ 2009) mit Steam OS installiert und mal GTA IV drauf gestreamt... lief super... habs auch nicht glauben können, aber die Latenz lag im 2 stelligen ms bereich.... Ab sofort ist des Ding an meinen TV angeschlossen... scheiß auf Konsole :D
 
@Mangoral: schön wenn ihnen das schnell genug ist, aber 100stel Sekunden? wie misst man sowas nach gefühl?
lan oder wlan? verschlüsselt? auflösung?
 
@cptdark: unverschlüsselt 100 Mbit Lan Verbindung (Peer to Peer) und die Messung lief von Steam (muss ich zugeben) ^^ Bei online Games, muss man teilweise auch mit Pings von bis zu 100 ms zurecht kommen... und die Technik steckt ja noch in den Kinderschuhen... Du wirst nicht bestreiten können, dass hier auf jeden Fall potential vorhanden ist. Bevor gleich die Frage auftaucht, der Delay bezieht sich auf die Zeit Zwischen Aktion auf dem Joystick und Reaktion auf dem Schirm...
 
@Mangoral: okay, hätt ich jetzt ehrlich gesagt nicht so erwartet. dann hat das aber natürlich potenzial
 
@cptdark: Bitte erst mal ausprobieren bevor man gleich eine Technik schlecht redet (TV kills the Radio and so on) ;D
 
@Mangoral: wenn man das kann ohne erst investieren zu müssen klar. aber leider geht das ja nicht mit allem. (und Internet kills the Cinema :)
 
@cptdark: kann man sich bei Steam anzeigen Lassen, und alles über 20ms merkt jeder.
 
@cptdark: Ich habe meine PS4 verkauft und betreibe Steam In Home Streaming mit dem NUC. Nichts für 1st Person Shooter, aber für gepflegte Singleplayer-Spiele auf dem Sofa absolut zu gebrauchen. Die Latenz ist wirklich sehr niedrig, ich kann nur jedem Interessenten empfehlen, es mal selbst auszuprobieren. Es gibt auch Videos bei YouTube wo Host- und Client bei Steam Streaming parallel gezeigt werden, da sieht man wie niedrig die Latenz ist. Kommt natürlich auch auf das verwendete Netzwerk an. Ich benutze WLAN mit 300mbit/s Brutto, absolut stabile Verbindung da nur ein paar Meter vom Router entfernt und meine, da wird es mit Kabel auch kaum besser laufen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

CES Tweets