Transformer Book Chi: Asus zeigt bisher dünnste Windows-Tablets

Der taiwanesische Hersteller Asus hat im Rahmen der CES in Las Vegas sein neues Lineup an Windows-Tablets vorgestellt und man deckt dabei eine große Bandbreite ab: Asus hat vier Modelle seiner Chi-Reihe vorgestellt, es geht bei einem günstigen ... mehr... Asus, Transformer Book Chi, Chi T90 Bildquelle: Asus Asus, Transformer Book Chi, Chi T90 Asus, Transformer Book Chi, Chi T90 Asus

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das T90 ist gekauft, sobald der Preis etwas fällt.
 
Leider ist der Artikel fehlerhaft. Nur in dem Topmodell T300 kommt der Core M zum Einsatz.
Der T90 und der T100 haben foglenden Prozessor:
Quad-core Intel Atom Z3775 Processor BayTrail-T@1.46GHz

http://www.asus.com/Notebooks_Ultrabooks/T90chi/
http://www.asus.com/Notebooks_Ultrabooks/T100chi/

Edit: wurde vom Autor korrigiert. Besten Dank.
 
Laut TabTech (und die dabei gezeigten Bilder) ist nur beim 300er ein Core M Prozessor dabei.
Bei den anderen ist ein Atom Quad Core eingebaut.

Ups. da war AndreHahne schneller.
 
"was die beiden Chi-Top-Geräte laut Asus-Chef im Vergleich zum MacBook Air "doppelt so schnell" mache"

Da sollte der gute Mann die Specs vom MacBook Air nochmal lesen, das hat immerhin doppelt soviel RAM, nen Core i5, ne HD5000 GPU und PCIe-SSD ... ich wette drauf, dass das Asus Teil nicht mal gleich schnell ist, vor allem nicht bei Grafik intensiven und speicherlastigen Anwendungen. Von der SSD-Geschwindigkeit fang ich gar nicht erst an.

Das Asus Teil mag für sich betrachtet ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis haben, mit einem mehr als doppelt so teurem Macbook kann es sich aber natürlich nicht messen, da werden Äpfel mit Birnen verglichen :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

ASUS Zenbook im Preisvergleich