TransferJet: Austausch zwischen iOS-Geräten mit bis zu 375 Mbit/s

Toshiba hat zur CES 2015 endlich eine Lösung für den schnellen Datenaustausch auch unter iOS-Geräten mitgebracht. Das japanische Unternehmen präsentierte heute einen TransferJet-Adapter mit Lightning-Anschluss. Bislang gab es die Dongle nur für Android- und ... mehr... Iphone, Adapter, Transferjet Bildquelle: Toshiba Iphone, Adapter, Transferjet Iphone, Adapter, Transferjet Toshiba

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Krass, dass man für den komfortablen Datenaustausch bei Apple Zusatzhardware braucht.
 
@TiKu:
Normaler Weise würde ich ja auf derartige News ähnlich reagieren! :-)

Aber hier hast Du wohl nicht ganz richtig gelesen!?

Diese Teile gibt es ebenso für Android- und WP-Geräte! Und das scheinbar auch schon länger.

Das hier ist etwas Anderes als die üblichen NFC, BT, und WiFi Geschichten!
Denn es ermöglicht deutlich höhere Übertagungsgeschwindigkeiten als diese!

Das einzig Neue ist wohl, dass es die Dinger jetzt eben auch für Apple gibt.

Der Artikel fällt wohl eher unter die, hier nicht so seltene ;-), Überschrifft: "Schlecht gewählter Titel".
"TransferJet: Schneller Datenaustausch jetzt auch für iOS-Geräte", oder etwas ähnliches, wäre wahrscheinlich besser und auch korrekter gewesen?!
 
@TiKu: wozu brauch man das, wenn man Airdrop nutzen kann? und das geht ja nun auch mit N-WLAN Speed (mind. 150Mbit)
 
@silk:
Weil es mehr als zwei mal so schnell ist?
Je nach Datenmänge kann sich das schon deutlich bemerkbar machen!?
Und bei bis zu 128GB Geräten...?! ;-)
 
@silk: Airdrop setzt iOS 8 vorraus. Ältere Geräte bleiben damit außen vor.
 
@TiKu:
Das muß nicht zwingend Problem sein?!
iOS ist verfügbar bis runter zum 4s?
So viele noch ältere Geräte als 4s dürften kaum noch im Einsatz sein?!

Vorausgesetzt AirDrop ist da ebenso vorhanden!
Ich kenn mich zugegeben bei Apple nicht aus, aber ein OS-Update muß nicht unbedingt alle Funktionen beinhalten?!
Manche können ja auch technische Voraussetzungen haben, die bei älteren Geräten schlicht noch nicht gegeben waren?!
Siehe ApplePay (NFC)?!
 
@TiKu: iOS8? Informier dich mal ordentlich bevor du deinen üblichen Saich ablässt.
 
@PinoColado: Nun, so steht es in der News.
 
@TiKu: Sogar das ist falsch, kannst du nicht einmal was richtig verstehen?
 
@TiKu: airdrop geht ab iphone 5, ipad mini, ipad 4, ipod touch (http://support.apple.com/en-us/HT204144 und http://de.wikipedia.org/wiki/AirDrop). airdrop geht ab ios7 und kann auch auf macbook/macbook pro/imac und macbook pro mit mindestens osx lion genutzt werden .

google hat zum einen beam und hat den hersteller der app bump übernommen da anscheinend der sogenannte "standard" nicht von jedem übernommen wurde oder er so out of the box funktioniert wie google das gern hätte .. samsung selbst machte z.b. s-beam welches propietär ist und nur auf samsung geräten funktioniert (http://appleinsider.com/articles/14/11/02/google-to-resurrect-bump-app-as-copresence-like-apples-airdrop-without-privacy). funktioniert z.b. sbeam mit beam auf nexus?

davon abgesehen geht es hier um die geschwindigkeit der übertragung und nicht um die funktionalität der übertragung. die geschwindigkeit bei android / windows geräten bei direktem datenaustausch dürfte auch bei diesen out of the box nicht so schnell sein :)

im übrigen gibt es vieleicht die ganzen dinge wie beam, airdrop, sbeam und wie sie alle heissen .. in meinem bekanntenkreis nutzen die meisten whatsapp zum austausch von informationen weil oftmals gar nicht bekannt ist das es die features gibt.
 
@TiKu: "Ältere Geräte bleiben damit außen vor." Damit hätte man möglicherweise bei Samsung und Co Probleme, aber selbst das iPhone 4S (erschienen Ende 2011) hat iOS 8 bekommen (mal abgesehen davon, dass AirDrop ab iOS 7 und ab dem iPhone 5 funktioniert). Dein bashing funktioniert diesmal nicht ganz so gut ;P
 
@TiKu: krass das es bei einer apple news bei dir immer zu geistigen durchfall kommt ;-)
 
Nun, bei Android ist es nur eine weitere Möglichkeit des komfortablen Datenaustauschs. Wie in der News zu lesen ist, sind die Möglichkeiten bei Apple generell begrenzt und das noch am ehesten brauchbare Airdrop (Apple-typisch eine Insellösung) funktioniert nicht mit älteren Geräten.
EDIT: Sorry, blauen Pfeil vergessen.
 
@TiKu:
Wie ich sagte, es ist eher ein schlecht/irreführender Titel des Artikels.

Es geht hier bei weniger bis gar nicht drum ob "komfortabel" oder nicht, hier bei geht es ausschließlich um Übertragungsgeschwindigkeit.
Die Geschwindigkeiten dieser Teile erreichen eben auch die noch so "komfortablen" Möglichkeiten bei Android oder WP nicht, weshalb es diese Dinger eben auch schon seit Jahren für Android und WP Geräte gibt.
Und das TROTZDEM die anderen Möglichkeiten seit langem da sind.
 
Wer nimmt wirklich so einen Frickelkram in Anspruch? Ich nutze das iPad mit 128GB mMn ziemlich intensiv. Dateiaustausch reicht dicke per AirDrop. Doppelte Geschwindigkeit will ich nur dann haben, wenn es eingebaut ist, nicht wenn ich Zusatzteile dafür benötige - und das unter jedem OS. Da jedoch iOS das bietet, nur halt "langsamer" kann ich gut und gerne darauf verzichten. :-)
 
@wingrill4:
Da muß ich Dir Recht geben!

Geschwindigkeitsgewinn gut und schön, aber extra so ein Teil dafür zusätzlich mit sich rumtragen?
 
Ich finde TransferJet-Adapter nicht so sicher, falls ich es verloren. Und die persönliche Dateien von andere gewusst werden. Für ich, ich will auf den Computer eine Software AnyTrans (http://www.imobie.de/support/apps-vom-auf-ipad-mini-uebertragen.htm) oder Tool herunterladen. Mit der Software kann ich die Dateien zwischen iOS-Geräte austauschen. Es gibt viele Sorten der Dateien. Und kann die Dateien nicht preisgeben.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

CES Tweets