Xbox One: Entwickler bekommen Zugriff auf mehr CPU-Leistung

Kurz vor Jahreswechsel hat eine Hacker-Gruppe namens H4LT das aktuellste Software Development Kit (SDK) für die Xbox One durchsickern lassen. Der Blick darauf erlaubt zahlreiche interessante Informationen, vor allem darauf, dass damit nun der ... mehr... Xbox One, Xbox One weiss, Xbox One weiß, Xbox One White Bildquelle: Microsoft Xbox One, Xbox One weiss, Xbox One weiß, Xbox One White Xbox One, Xbox One weiss, Xbox One weiß, Xbox One White Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ist doch löblich das sie es nicht dabei belassen, sondern sich zumindest bemühen, die Leistung zu optimieren. Nachdem der RDRAM besser nutzbar gemacht wurde, nun ein weiterer Schritt. Die Kinekt-Features wurden doch eh kaum genutzt
 
@EffEll: Ich nutze kinect gerne und häufig, aber nie beim spielen ^^ beim fernsehen usw ist es viel praktischer :D
 
@ExusAnimus: Mein letzter Satz bezog sich auch nur auf Spiele. Ansonsten ist Kinekt, vor allem aber die Sprachsteuerung, ne feine Sache
 
@EffEll: Also gerade bei Forza Horizon 2 oder NfS:Rivals ist die Sprach navi sehr nützlich. Oder das Auswechseln in FIFA.
 
Dieses "aber" ist zu reißerisch. In Forza Horizon 2 sind ja auch schon Kinectfeatures, bis eben auf Spiel- und Systemsprachkommandos deaktiviert, da es eben in einem solchen Spiel keinen Sinn hätte.
Finde ich völlig ok, dass man hier Ressourcen frei gibt, die sowieso brach gelegen hätten für kommende Games. Andere Spiele hatten gar keine Kinectfeatures und hatten dann auf diese Mehrleistung keinen Zugriff.

Die System-Sprachsteuerung wird aber immer funktionieren. Somit ist dieser Vorteil weiterhin da. War bei der 360 mit Kinect ja nicht anders. Auf die Idee zu kommen, dass die Systemsprachsteuerung deaktiviert wird ist schleierhaft. In Sunset Overdrive ist Kinect auf komplett deaktiviert und die Kinect-Systemfeatures funktionieren!

Das die CPU weniger wichtig als die GPU ist, ist auch nicht wahr. Jede Komponente muss zueinander passen, egal ob CPU, GPU, Speicher, die Bandbreiten zueinander usw. Wenn eine Komponente überpowert ist, zb die GPU der PS4 im Vergleich zum CPU und die Bandbreiten zueinander (nur 10GB/s bei der PS4 statt 30GB/s bei der XBO) bringt es garnix! Bzw sagt es weniger aus.
 
dann wird es ja vielleicht noch was mit next gen /ironie off
 
@Mezo: Nö. Ist Current-Gen
 
@Shadow81: /ironie off nicht verstanden. 5 und setzen ;-)
 
Juhu 5 FPS mehr. Die CPUs der "Next-Gen" Konsolen sind der reinste Witz. Die Entwickler sollten schauen das sie voll auf die GPUs gehen und sich nicht mit dieser schwachbrüstigen AMD CPU aufhalten.
Hoffentlich wird bei der nächsten Console-Gen nicht wieder auf diese AMD Hardware gesetzt.
 
@Smilleey: "Juhu 5 FPS mehr."

Ich bezweifle, dass die Leistungssteigerung bei der XB one tatsächlich derart hoch ausfallen wird. :)
 
@KoA: Das war auch Sarkasmus.
 
@Smilleey: Ich weiß. :)
 
Wahrscheinlich wäre es besser gewesen Kinect auf einen seperaten Chip auszulagern, z.B eine kleiner ARM Chip, so das die CPU nur für OS und Spiele ist.Also kA wie aufwenidg Kinext Bild und Spracherkennung ist, aber ARM CPU's sind ja jetzt auch nicht so schwach.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Xbox One S, 500 GB im Preisvergleich