Nach dem Sony-Hack: USA starten neue Sanktionen gegen Nordkorea

Das US-Schatzamt hat heute in einer Presseerklärung eine Ausweitung der Sanktionen gegen Nord-Korea bekannt gegeben. Präsident Barack Obama verschärft mit der neuen Anordnung die Handelsrichtlinien mit dem kommunistischen Staat und schließt weitere ... mehr... Sony Pictures, The Interview, Sony-Hack Bildquelle: IMDB Sony Pictures, The Interview, Sony-Hack Sony Pictures, The Interview, Sony-Hack IMDB

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Da sind ja zertifizierte Lügner glaubwürdiger. Tz, tz. Ob die wohl damit durchkommen?
 
Obama wirkt immer lächerlicher.
 
@shivaz: Und die Merkel hängt bei dem so fest drin,die kommt da
nicht mehr raus....
 
gibt es denn eigentlich Beweise, das Nordkorea der "Hacker" war?
 
@frust-bithuner: Als würde Amerika für irgendwas Beweise brauchen? Das interessiert die doch eh nicht.
 
@frust-bithuner: Jo, so viele wie es Massenvernichtungswaffen im Irak gab.
 
@Antimon: was ist eine Massenvernichtungswaffe? Sturmgewehre kommen von Deutschland, er ist derdritt grösste Lieferant. Hier geht's um Geld.
 
@realGoliath: Eine Massenvernichtungswaffe zünde ich einmal und habe X tausende, zehntausende, hunderttausende oder gar Millionen von Toten und nein, ein Sturmgewehr fällt nicht unter diese Klassifikation. Und ja um Geld geht es inzwischen in allen Konflikten auf diesem Planeten und die Art und Weise, wie wir für Dumm verkauft werden ist einfach nur widerlich.
 
@frust-bithuner: Da wird es wohl ganz bestimmt ein paar aussagekräftige Powerpoint-Folien geben ;-)
 
@frust-bithuner: Es gibt mindestens genauso viele Indizien, die dagegen sprechen. In den Mails der Erpresser war etwas in nordkoreanisch geschrieben. Laut Muttersprachlern vollkommen falsch und höchstwahrscheinlich ein Produkt von Google Translate.

Noch viel wichtiger: Wieso sollten staatliche Hacker Lösegeld für die Daten fordern?

Meiner Meinung nach wieder nur eine Taktik der USA um von eigenen Problemen abzulenken. Hast du seitdem nochmals was in den News gehört zu den Folterungen der CIA? Ich nicht...
 
@hario: Davon hat keiner mehr öffentlich geredet.
 
Ich finde das einfach nur noch lächerlich wie daraus ein Selbstläufer wird. Ich meine, es haben schon dutzende internationale Experten ausgesagt, dass Nordkorea dazu gar nicht in der Lage sei. All deren Zensur-Technik ist nämlich nur von westlichen Firmen eingekauft und nicht selbst entwickelt. Aber hauptsache es reicht zur Panikmache ...
 
"mit dem kommunistischen Staat" Wo is dieses land Kommunistisch, A. es wiederspricht jedem gesetzt des Kommunismus und seiner lehre und B. Es hat noch nie ein Kommunistisches Land gegeben.
es ist Traurig wie man diesen Namen für Solche Diktaturen verwendet
 
Soso, mit dem nordkoreanischen Geheimdienst duften US-Firmen bisher noch ihre Geschäfte machen.
 
Irgendwie kann ich aber auch nachvollziehen, dass Nordkorea wegen des Films angepisst ist. Man stelle sich vor jemand dreht einen Film in dem der amtierende amerikanische Präsident getötet werden soll. (Namentlich gleich und bildlich dem Vorbild entsprechend) Die USA wären auch mehr als angepisst und würden wohl alle diplomatischen Beziehungen spielen lassen, dass so ein Film nicht gezeigt werden dürfte.
 
@Memfis: Das ist absolut richtig, nur jedes land sollte kritik vertargen aber ich will nicht wissen was die Ammis machen wenn jemand sie auf diese art Kritisieren würden
 
@Alexmitter: Mit dem Finger auf irgendjemanden zeigen, der sich als Terrorist qualifizieren könnte, angreifen und nebenbei noch ein paar Ölquellen sichern *hust* Demokratie verbeiten meinte ich natürlich.
 
@d1ps3t: Aber die USA Verbreitet doch gerne ihre "Demokratie" und Ihre "Freiheit". aber ganz erlich, macht doch eh keinen sinn, mir tut nur die amerikanische unterschicht leid
 
haha, ich seh es schon kommen, 3. weltkrieg, ausgelöst durch ein film^^
 
@hellboy666: Hoffentlich überträgt das ZDF in HD, damit sich meine GEZ Gebühren zum Ende hin nochmal gelohnt haben...
 
Ich denke dass man damit der nordkoreanischen Bevölkerung keinen Gefallen tut. Denn anstatt zu versuchen den relativ jungen Präsidenten positiv zu beeinflussen und eine Politik der Öffnung in die Wege zu leiten, drückt man ihn an die Wand und stärkt damit die militanten Hardliner, die wahrscheinlich nur darauf lauern das "Bübchen" zu entmachten.
 
@noComment:
Das schlimme ist ja dass die Hauptgründe für das Leiden der Bevölkerung in Nordkorea diese massiven Sanktionen sind. Und dann erdreisten sich die meisten auch noch den Finger auf sie zu zeigen... Die Welt ist einfach nur noch verrückt.
http://www.theguardian.com/commentisfree/2013/feb/13/west-loves-sanctions-not-much-dictators
http://news.stanford.edu/news/2014/october/korea-night-lights-102714.html
http://www.forbes.com/2010/08/04/north-korea-sanctions-clinton-leadership-citizenship-rein.html
http://www.eastasiaforum.org/2013/10/10/north-korea-sanctions-punish-the-whole-population/
 
Dazu empfehle ich nur folgendes: http://youtu.be/TrstKTKWjKY

Sehr geil und wahr..
 
@newmatrixman: musste auch daran denken!
 
"Die Anordnung tritt heute in Kraft und wird als erweiterte Sanktion Nord-Korea noch weiter ins Abseits vom Weltmarkt stellen, heißt es in der offiziellen Bekanntgabe. Man werde sich dieses Mittels gern noch weiter bemächtigen, um den Druck zu erhöhen"
Wie schön dass sie auch ein ziel benannt haben....
Wie schön dass auch irgendwas bewiesen wurde was da vorgeworfen wird....
Wie sinnvoll und fundiert das ganze wirkt...
 
@0711: beweisen müssen die dir garnix. Das wasdu erfährst ist das was die preisgeben aber nicht die Wahrheit.
 
Laut dem was ich auf Telepolis gelesen hatte waren es nicht die Nordkoreaner mit dem Sony Hack , wahrscheinlicher soll es wohl ein Insider gewesen sein. Aber das ist wiedermal diesselbe Politik wie bei der MH17, es gab keine eindeutigen Beweise das es eine russische Buk war aber trotzdem wurde Putin mit Sanktionen bestraft. Die Amerikaner machen mit CIA und NSA was sie wollen aber keinem regt es in der Welt auf und ich weiss auch wieso , niemand will es sich mit dem amerikanischen Bankensystem verscherzen , nachdem das mit riesigen Schuldenbergen sowieso nurnoch auf Reserve läuft und alle Angst vor dem nächsten Crash haben !
 
@~LN~: "Die Amerikaner machen mit CIA und NSA was sie wollen"
Bei den vorgegebenen Sachen haben sie mit denen ja offensichtlich auch nichts gemacht...sondern einfach gesagt so isses.
 
Das ist wie in der Serie Jericho :-)
Wahrscheinlich hat die USA sich selbstgehackt.

Wenn man sieht wie oft die einen Krieg angezettelt haben, und sich als die guten dargestellt haben.
Ist nur ne Frage der Zeit bis es den großen 3. Weltkrieg gibt..

Danach leben wir alle wieder in der Steinzeit.
 
@Amiland2002: nukelies.org
 
Obama sollte mal ein Wahrheitstrunk einnehmen und dann Rede und Antwort stehen..
Jede Wette das dann jedem Menschen weltweit die Kinnlade auf den Boden fällt. ;-)
 
So Langsam wird das echt zu einer Farce das FBI weiß doch durch die Beweise die ihnen von Norse übergeben wurden das es sich um einen Insiderjob gehandelt haben muss. Ich finde es echt erbärmlich wie sich die Amis verhalten, wenn sie sich mal auf ein Ziel eingeschossen haben rücken sie davon nicht mehr ab. Die wollen wahrscheinlich bloß nicht zugeben dass sie sich schon wieder geirrt haben so wie mit dem Irak und so weiter schlimm sowas Hauptsache sie wahren ihr Gesicht.
 
@Quasyboy: die usa haben sich im irak nicht mit den massenvernichtungswaffen "geirrt". das allein war ihre legitimation, mit dem irak krieg zu führen und, noch wichtiger, an iraks ölquellen ran zu kommen. warum haben sich die usa denn nicht in den kosovo krieg eingemischt, der ja auch schlimm war? ich sags dir, im kosovo wachsen nur kartoffeln und die können die usa auch selbst anbauen. ich hoffe, du verstehst, was ich meine.
 
@stereodolby:
Naja, die Einmischung war da später auch ein riesen Fehler. Zeigt auch dass die EU/NATO nicht viel besser sind als die USA bzw von denen gelenkt werden.
 
@stereodolby: Das siehst du etwas einseitig. Es geht nicht immer nur um Öl. Sondern auch schlichtweg um gezielte Einflussnahme auf bestimmte Regionen.
Machen Russen und Chinesen aber genau so.
Solltest dich mal drüber schlau machen was die Chinesen so im Pazifik treiben.
 
niedlich wie viele nordkorea-anhänger es hier gibt...die scheinbar auch noch all das glauben, was deren schwachsinniges propagandaministerium verbreitet...

das die angepisst sind über den film und über die lächerlichmachung ihres "gottes" dürfte niemand bezweifeln. das die dazu nicht in der lage sind, mit ihren 650 internetusern überhaupt, ist auch gar nicht der punkt. nordkorea steht hinter dem angriff, den man einfach in auftrag gegeben hat, zb an ihre besten freunde, die chinesen zb und das ist welten realistischer und dafür hat nordkorea auch kohle, nicht aber um ihr eigenes volk zu ernähren. nicht umsonst verkauft man eigene staatsangehörige an russische holzfäller, führte die 6tage-arbeitswoche + einen tag "freiwilligenarbeit" ein nd von den konzentrationslagern ganz zu schweigen.

scheinbar finden das einige hier echt super und regen sich auch noch drüber auf, dass man dieses "land" boykottiert, wo es nur geht und dafür jeden kleinen grund als ausgangspunkt nimmt, ist für jeden normal denkenden eher verständlich. lächerlich sind nur die sympathisanten, die derartige länder auch noch in schutz nehmen, gegen derartige idioten sollten die usa mal gezielt vorgehen...
 
@Warhead: Zeig einen einzigen Beitrag hier, wo Nordkorea in Schutz genommen wurde? Ich sehe hier keinen einzigen Sympathisanten. Wenn man die Lügen der USA kritisiert, was auch richtig ist, heißt es nicht, dass man Nordkorea damit in Schutz nimmt. Hier in diesem Fall hat Nordkorea Recht. Das ist richtig. Niemand sympathisiert jedoch mit einer Diktatur. Nur manche Amerika-Versteher sind nicht in der Lage berechtigte Kritik zu erkennen. Und die Kritik war hier eindeutig berechtigt. Du kannst nicht ein Verbrechen erfinden und auf der Basis deiner eigenen Lüge ein Land bestrafen, welches damit nichts zu tun hat. Und vor allem, dass die USA das ununterbrochen macht, gewöhnlich starten Sie sogar Krieg auf Basis eigener Lügen. Und wir sehen wohin es in diesem Fall hinauslaufen soll. Wenn USA Truppen aus Afghanistan oder Irak abzieht, bedeutet es für die, es sind jetzt genug Ressourcen für neuen Krieg da. Was anders kennen die nicht.
 
@yournightmare: "Lügen der USA" => Belege?
 
@McClane: Haben USA schon jemals die Wahrheit gesagt? Ich kann mich an sowas gar nicht erinnern. In dem Fall Zweifeln nun mal alle IT-Experten, dass Nordkorea etwas damit zu tun hat nur USA beharrt auf eine andere Position. Das klingt wie Massenvernichtungswaffen in Irak oder der Flugzeugabschuss über Donezk, wo die doch tatsächlich ein Facebookeintrag als Beweis präsentiert haben und sonst nichts. War denen nicht mal peinlich. Es gibt Länder, die machen mal eine Dummheit lernen aber etwas daraus. USA ist NICHT eines dieser Länder. Lügen ist immer noch deren Staatsräson.
 
@McClane: Oh Gott er braucht Belege.... Dann schau dir halt die Geschichte der letzten 50 Jahre an. Liegt ja jetzt vieles offen, nur interessiert es keinen, da ja eh schon vorbei. Wie soll man dir auch Belege für 50 Jahre Lügen vorstellen, du würdest nichtmal einen Beleg durchlesen und den wahrscheinlich als Propagande oder Verschwörung abtun...
 
@Ex!Li: Und alle anderen sagen immer die Wahrheit? Gott wie NAIV!
 
@McClane: Wenn das FBI die Akten selbst aufmacht und es dann drin steht. Heißt es dann für dich, die haben damals nicht gelogen und jetzt lügen sie? Oder wie soll deine Theorie hier funktionieren? Dass niemand die ganze Wahrheit weiss oder sie wissen kann ist mir klar, da man immer nur Fragmente mitbekommt und je nachdem wie man diese zusammen setzt eine andere "Wahrheit" etnsteht. Aber das ist eine philosophische Frage zum Thema Wahrheit. Dass die USA aber praktisch IMMER lügt wie gedruckt und sich da auch keine große Mühe mehr gibt dies zu verschleiern, brauchen wir bei der USA garnicht erst von Wahrheit zu sprechen.
 
Wenn ich aus den wahrscheinlichsten Szenarien wählen müßte, wie der Hack tatsächlich abgelaufen ist, würde ich sagen: es waren us-amerikanische Hacker. Ob dieser Umstand der US-Regierung bekannt ist, oder gar vorsätzlich von jener herbeigeführt (siehe auch Verschwörungstheorien zu 9/11) lasse ich mal lieber offen.

Was man sich aber vor Augen halten sollte: ob sie es waren oder nicht... was sagt es über die USA aus, daß man es ihnen angesichts ihrer Geschichte immerhin zutrauen muß?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles