Facebook verschiebt neue Datenschutzbestimmung auf Ende Januar

Die neuen Facebook-Richtlinien für den Umgang mit personalisierter Werbung im Newsfeed werden erst Ende Januar in Kraft treten. Facebook hat die eigentlich für den 31. Dezember 2014 geplante automatische Umstellung auf Druck von europäischen ... mehr... Facebook, Design, Timeline, chronik Bildquelle: Facebook Facebook, Design, Timeline, chronik Facebook, Design, Timeline, chronik Facebook

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die Jünger der Sekte facebook werden es akzeptieren und weiter folgen
 
@Butterbrot: ...und auch verfolgt werden...
 
@LastFrontier UND [o1] Butterbrot: .....und deshalb dürfen die (Jünger) sich auch nicht beschweren!!!
 
Rechtlich bedenklich ist das Verfahren sicher. Denn eine Umstellung OHNE explizite / ausdrückliche Zustimmung ist eben unzulässig laut gültiger Rechtssprechung. Einfach umstellen ist nicht zulässig, umstellen mit der Maßgabe wenn der User das weiter nutzt hat er quasi zugestimmt ist ebenfalls unzulässig. Der User muß ausdrücklich und "eigenhändig" zustimmen. Anerkannt ist im elektr. bzw. Internet-Verfahren die Haken"setzung", d.h. der User muß eine entsprechende Änderung im wahrsten Sinne des Wortes "abhaken", also in einem entsprechenden Kästchen einen Haken setzten.
 
@Kiebitz: Was ist daran rechtlich bedenklich? Wenn ein Vertragspartner einseitig die Bedingungen ändert kannst du doch fristlos kündigen und aussteigen.
 
@LastFrontier: Wenn die bisherigen / alten Vertragsbedingungen aber für mich günstiger / besser waren als die neuen und mein Vertrag noch ´ne Weile läuft ist es für mich von Vorteil wenn dieser Vertrag bis zum ursprünglich vereinbarten Ende läuft. Ist doch wohl logisch - oder?! Und da nützt mir eine fristlose Kündigung gar nichts, denn der fianzielle / vertragliche Nachteile bleibt doch zu meinen Lasten bestehen. Auch logisch -oder?! Also nützt mit das Aussteigen gar nichts bzw. ist zu meinem Schaden - auch logisch oder?! Kurzum: Dein Argument ist keines!
 
@Kiebitz: Na - dann klage halt vor Gericht.
 
@LastFrontier: Du hast nicht wirklich verstanden worum es geht-oder?
 
@Kiebitz: Doch - die Vertragsbedingungen werden von Facebook einseitig gekündigt und du kannst nichts dagegen machen - ausser klagen.
Oder: einfach nicht nutzen diesen ganzen Schmarrn.
Jeder mantelt sich über Facebook nur auf - aber genutzt wird es trotzdem.
Da frage ich mich schon, wer hier die Spacken sind.
 
man kann sich aber auch so weit wie es geht schützten.
Adblocker Cookies löschen .
Was nützt die personalisierte Werbung wenn diese nicht bei mir auf dem Bildschirm erscheint?
Wird aber auch ein Katz und Maus spiel werden was die Blocker betrifft.
Das persönliche Daten auch für andere Sachen benutzt werden kann leider nicht mehr verhindert werden
Wenn mal das neue Handelsabkommen unter Dach und Fach ist haben wir eh keine Rechte mehr.
Wir sind nur eine zu benutzende Sache die Gewinn abwerfen muss.
wird die Zeit kommen wo auch Adblocker und Konsorten verboten werden und Cookies nicht mehr löschbar sind alles zu Wohl des Menschen.
Es gibt eine Gen- bedingte Seuche und die nennt sich Gier diese wird uns schon zu Strecke bringen
 
@wolle707: Richtig+ ! Und darum so´n Zeugs (Dienste) eben ignorieren / nicht nutzen bis die ihre Bestimmungen / Verfahren wieder datensicher machen. Werden aber leider nur die Allerwenigsten so machen.
 
@wolle707: Der Kapitalismus führt IMMER auf dauer zur Herrschaft des Kapitals, wir haben uns im 20 jahundert führ den kapitalismus entschieden und jetzt müssen wir dafür Bluten.
Das Handelsabkommen ist nur der erste schritt, menschen sind nichts mehr wert, und somit seine rechte nicht mehr existent
 
@Alexmitter: Oha! Etwas scharf aber nicht ganz unrichtig+
 
@Kiebitz: thx
 
Ja, ich nutze es. Auf meinem Smartphone habe ich dank root der fb app alle Rechte entzogen die einem da so angegeben werden. Auf dem Rechner dank Werbeblocker und Tracking Erweiterung wird wohl auch manches unterbunden.
100% schützen kann man sich nicht. Schon gar nicht wenn man da angemeldet ist und auch als Gast.- Dann wird eben anhand der IP geschaut was Du so alles machst. facebook kennt dann vielleicht dein Namen nicht aber die Seiten die Du besuchst.

Bedenklicher finde ich ja fast schon was die Leute da alles teilen & hochladen...
 
@Eagles: Sehe ich auch so. Wie überall, das Werkzeug ist total harmlos, bis es ein Idiot in die Hand nimmt. Dann wirds zur Gefahr.
 
@Eagles: Und Deine "Freunde" und deren Fotos (Fotoerkennung / Zuordnung als Stichworte!) bei Dir und damit sind die dann auch erkennbar und erfaßt usw. usw. Du brauchst das also gar nicht selbst nutzen / dort angemeldet sein. Reicht schon wenn ein "Freund" Daten von Dir hat!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check