Talos Principle: Kreativer Kopierschutz setzt illegale Nutzer fest

Die Entwickler beim Spielehersteller Croteam haben sich für ihren neuesten Titel "The Talos Principle" einen ganz besonderen Kopierschutz einfallen lassen. Wer das Game nicht mit einer rechtmäßigen Lizenz benutzt, läuft in der Spielwelt nach einiger ... mehr... Rätsel, CroTeam, The Talos Principle Bildquelle: Croteam Rätsel, CroTeam, The Talos Principle Rätsel, CroTeam, The Talos Principle Croteam

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Mittlerweile ist diese Art des Kopierschutzes echt nichts neues mehr...
 
@LoD14: Das Stimmt. Gabs schon bei Siedler 3 (1998) mit der Schmiede die Schweine produzierte. Doof nur, dass es damals auch ehrliche Kunden mit bestimmten CD-ROM Laufwerken traff. Generell bin ich eher ein Freund aussagekräftiger Fehlermeldungen...
 
@winhistory: 1996 bei Siedler 2 schon ;D
 
@winhistory: sowie alle Nutzer mit XP oder höher, dafür mussten sie sogar noch einen XP-Patch bereitstellen. Also war der Kopierschutz eher Mist und pure Kundenvergraulung. Ich finde interessant das sich alle nur an das Schweineproblem erinnern, außerdem sind die Bäume nicht weiter ausgewachsen, somit hatte man kein Holz mehr und die Militäreinheiten haben ihre Befehle verweigert.

Abgesehen davon hatte sowas auch C&C Alarmstufe Rot 2, alle eigenen Einheiten sind direkt nach Spielstart gestorben. Durfte damals alle Save-Games löschen und das Original gekaufte neuinstallieren damit das wieder ordentlich ging.

Ich hasse solche Art von Kopierschutz, gerade wenn es dann halt blöderweise doch die Käufer der Spiele trifft und diese nicht wissen was los ist. Damals hatte man noch nicht unbedingt Internet um mal schnell zu checken was jetzt nicht stimmt.
 
@LoD14: Die neue Art von Entwicklern eine Demo zu veröffentlichen und dann auch noch von Portalen wie Winfuture gratis Werbung zu bekommen. Am Kopierschutz ist nu absolut nichts besonderes mehr und wahrscheinlich wird es sich um eine Version handeln die von den Entwicklern selbst ins Netz gestellt wird. Nach all den Jahren wird wohl keine Releasegruppe sowas veröffentlichen.
 
@terminated: Glaub mal, die Entwickler brauchen sich nicht die Arbeit machen, so etwas selber ins Netz zu stellen. Von jedem 08/15 Game gibt es in der ersten Woche eine kopierte Version im Netz. Das nutzen diese aus und lassen die "Piraten" die Arbeit für sich machen :)
 
@LoD14: Man erinnere sich an Crysis Warhead, wo man anstatt kugeln plötzlich Hühner verschießen konnte oder die Wackelkamera in GTA IV. Das war schon herrlich, wie sich die Leute dann in Foren deswegen beschwerten...
 
@Laggy: Finde ich auch. Ich meine, DEMOS gibt es ja mitlerweile nciht mehr und ich muss leider gestehen, dass ich mich nicht davon freisprechen kann, mir schon mal ein Spiel runtergeladen zu haben, um es zu Testen. Und wenn einem das Spiel dann solch einen lustigen Kopierschutz vorwirft finde ich es gut. Bsp "Game dev Tycoon" wo das studio nach X Tagen wegen Raubkopien Bankrott geht.
Nur schade, wenn's dann halt wirklich wie bei FarCry nach hinten los geht und auch "ehrliche" user davon betroffen sind und Features fehlen oder das Spiel abstürzt.
 
Immer wieder schön :D Aber die Idee dahinter ist nicht schlecht, sollte es für jedes Spiel geben... Kostenlose Demo.. wems gefällt kann dann vollständig kaufen .. Bewahrt einen vor Fehlkäufen...
 
@Mangoral: In Zeiten von "Preorder" und "Early Access" leider eine Utopie. Die Unternehmen nehmen von den Fehlkäufen zu viel ein um auf diese zu verzichten.
 
@Mangoral: Leider lebt die Spiele-Industrie von "Fehlkäufen", daher gibt es auch keine Demos mehr.
 
@hhgs: man wird doch wohl noch träumen dürfen ;D
 
@hhgs: Deswegen machen sich die Leute die Demos selber. Kenne genug, und ich selber habe es auch schon getan, mir Siele runter geladen um sie zu testen. Klar hab ich mir nicht jedes dann gekauft... wenn man Müll anspielt, kauft man es auch nicht (war mit Demos früher nicht anders). Aber das ein oder andere Game hat es so schon original zu mir geschafft. Btw. früher habe ich mir die Spiele zum testen in der Videothek ausgeliehen... aber bei uns gibt es leider von den gut eine Dutzend Videotheken noch eine einzige und die haben nur PC Games von vor 2010 ^^ Nur Konsolen haben die aktuelle Games. Alternative für mich, komplett auf die Games verzichten und somit ginge der Gameindustrie mehr Geld verloren als durch die Kopien.
 
@Mangoral: Gibt doch noch einige Demos. Also zumindest auf Steam. Evil Within und Civilization: Beyond Earth um mal bekanntere Vertreter zu nennen.

Zwar nicht mehr von allen "Triple-A"-Titeln, aber immerhin...
 
@Mangoral: also ich weiß noch von mir früher, als die kaufkraft noch gering war, habe ich mir nach der "spielbaren demo" *hust hust* das original eben meistens nicht gekauft, zu 95%. heute sieht es anders aus und sicherheitskopien kommen mir nicht mehr auf den rechner.
 
@stereodolby: Heute sieht es bei mir auch anders aus, allerdings geb ich nu nicht unbedingt mehr Geld für Spiele aus als früher, ich kauf mir die Spiele einfach erst wenn sie 1, 2 Jahre alt sind. Spaß machen die Spiele trotzdem, kosten dann aber oft keine 5€ mehr und sind außerdem soweit mit Patches durch das die auch vernünftig laufen.
 
@stereodolby: Heute zahlst du für ein Spiel aber auch keine +100€, die meisten Games gibts ja schon kurz nach Release extrem günstig das sich der Aufwand und die Enttäuschung beim Cracken kaum noch lohnen. Zumindest für den PC.
 
Aber ist das dann wirklich ein Kopierschutz? Oder stellt die Firma nur ein selbst präpariertes Spiel ins Netz?
 
@TYPH00N: Oder per Update nachgereicht?

KA, aber irgendwie klingt das nicht ganz schlüssig im Artikel.

oder muss man das Spiel Online Spielen?
 
@Kribs: hm, das könnte auch sein
 
@TYPH00N: Trotzdem hast du Recht, ein Kopierschutz ver,-/behindert das Kopieren, das wäre eher eine "Kopierfalle/Kopiertrojaner".
 
@TYPH00N: Wenn dann wohl im wahrsten Sinn des Wortes ein Spielverderber. Zum gewissen Prozentsatz aber auch ein Klauerouter ... per beim Hersteller nachfragen: ey alter (Spiele)Verwalter, wieso komm ich ums Verplatzen nicht weiter ?
Ich finds jedenfalls okay und lustig.
 
"einen ganz besonderen Kopierschutz" ... *gähn*
 
@monte: gähnen ist (auch) ne Form, von die Klappe mächtig weit aufreißen .. näh ? ;-)
 
@DerTigga: Etwas, was mittlerweile bei vielen Entwicklern gang ung gäbe ist, ist nun mal nichts "ganz besonderes" mehr. Ansonsten ist die Meldung ja okay, ganz normale Werbung halt.
 
@monte: hab ich nicht abgestritten, mir gings nur um deine Art, das bzw. sowas zu ..äähh.. "würdigen".
 
Autsch, was isn das bitte fürn Spiel? Sieht ja übelst langweilig aus.
 
Ich freue mich immer riesig wenn die Raubkopierer doof dastehen :D
 
@dd2ren: Ja, anfangs ist es lustig, wenn sich die Leute dann auch noch beschweren. Solche Mechanismen werden dann aber, sobald bekannt einfach per Crack herausgepatcht bzw. umgangen, damit der Kopierschutz den Crack nicht mehr erkennt und nicht mehr das entsprechende Verhalten des Spiels auslöst. Im Endeffekt gewinnen die Kopierer immer und der ehrliche Kunde ist meist der doofe. Selbst der angeblich unknackbare Denuvo DRM schutz von Dragon Age Inquisition wurde mittlerweile geknackt.
 
Ich habs ja schon bei den SIMS 4 gesagt und ich bleibe dabei. Wie bescheuert muss man sein sich bei nicht legal erworbenen Spielen zu beschweren. Was kommt als nächstes? Beschwert sich einer weil bei der Cam-Aufnahme eines Kinofilms ein Typ durchs Bild rennt? Nix für ungut aber in solchen Momenten zweifel ich daran das einige von uns wirklich einen Internet-Anschluss bzw. sogar einen PC haben sollten
 
@MarcelP: das ist leider völlig normal geworden. Wenn es um Receiver der Marke "Dream Multimedia" geht passiert das laufend. Die Leute kaufen billige Nachbauten und melden sich im Hersteller-Forum mit ihren Problemen.
 
@MarcelP: Schau dir doch die Threads an zum Thema Streaming an. Müssen unbedingt ganze Staffeln irgendwelcher Serien am Stück sehen, aber sind nicht bereit, der Industrie, die diese Streifen produziert, auch nur einen Cent zukommen zu lassen. Und von denen erwartest du Scham, wenn sie mit der Qualität/Funktionalität der erschlichenen Dienstleistung/Ware nicht zufrieden sind?

"Beschwert sich einer weil bei der Cam-Aufnahme eines Kinofilms ein Typ durchs Bild rennt?"
Überraschen würde es mich nicht mehr.
 
Diese Art des "Schutzes" ist schon sehr alt. Es gab ein Motorradrennspiel welches etwas ähnliches nutzte, eben so XIII, dort war alles schwarz weiß oder bei GTA 4, dort war man "betrunken". Gebracht hat es schon damals nie etwas, die Cracker suchen einfach die entsprechenden Trigger und ein Crack erscheint minimal verzögert...
 
Im Grunde sind ja auch Bugs ein Kopierschutz... :-)
 
"In einer Ausgabe der Reihe [B]Seriouos Sam[\B] bekamen sie es .."

Der Gute heißt aber Serious Sam :) nicht dass er noch euer Studio in Schutt und Asche legt ^^
 
Noch was besseres hab ich mal erlebt, habe mir anno 2004 Spellforce mit beiden Addos gekauft und konnte es nicht starten, habe dann die hotline angerufen um hilfe zu bekommen, dort sagte man mir folgendes, " dann laden sie sich doch einfach den Crack, dann läuft das Game" toller Kopierschutz den man dann trotz Orginal medium mit illegalen Methoden beheben soll.
 
LOL, das gabs schon bei Dungeon Master, und das Ding ist aus 1987. Hatte man eine Raubkopie, dann öffneten sich bestimmte Türen nicht und man kam nicht weiter.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles