Verschenkt wurde zu Weihnachten Apple und nicht Samsung

Wer seinen Liebsten zu Weihnachten ein neues Mobilgerät schenkt, lässt sich nicht lumpen: Im bunten Papier finden sich zum überwiegenden Teil Produkte von Apple wieder. Das zeigen Tracking-Daten über die neu aktivierten Geräte an ... mehr... Apple iPhone, Apple iPhone 6, Apple iPhone 6 Plus Bildquelle: Apple Apple iPhone, Apple iPhone 6, Apple iPhone 6 Plus Apple iPhone, Apple iPhone 6, Apple iPhone 6 Plus Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich habe mir ein Nokia Lumia 930 und ein Lumia 730 für meine Freundin gekauft. Einfach super verarbeitet und es ist echt toll mal nicht so einen überteuerten Plastikschrott mit Bastel OS von Samsung in den Händen zu halten. Windows Phone ist einfach klasse.
 
@flooce207: Bin auch mit meinem 930 sehr zufrieden, auch wenn es nur ein Notgerät ist weil mein HTC zur Reparatur muss. Ich muss aber auch zugeben, das an Feinheiten noch gearbeitet werden kann. Das Lumia wird relativ stark warm beim surfen, eine Benachrichtigung/Lade LED gibt es nicht und der Lautsprecher für die Videowiedergabe ist auch relativ leise.
 
@Krucki: Das Lumia 930 hatte bei Erscheinen die lautesten Smartphone-Lautsprecher ;) Zu leise dürften die also nicht sein. Und im Winter finde ich es ganz gut, wenn es bisschen warm wird ^^ Im Sommer halt nicht so :D
 
@PranKe01: Nur blöd, dass einer der Entwickler die grandiose Idee hatte, den Lautsprecher auf die Rückseite zu setzen, wodurch ein Teil der Lautstärke verloren geht und alles eher etwas dumpf tönt.
Also beim 920 war das 100 mal besser gelöst und fand den Lautsprecher dort um ein vielfaches besser.
 
@PranKe01: Die von HTC sind deutlich besser zu hören, beim Lumia verpenne ich ständig, denn wer legt schon ein Smartphone aufs Display, nur damit man den Weckton besser hört?
 
@Krucki: Das ist richtig. Die Position ist blöd. Aber sie sind trotzdem lauter, als die HTC M7 Lautsprecher.
 
@Krucki: Also die Wärmeentwicklung macht sich besonders wegen dem Aluminium Gehäuse bemerkbar. Ist etwas ungewöhnlich, aber nicht weiter schlimm. Im Winter ist es sogar praktisch :-). Die Benachrichtigungs LED hätte ich mir auch gewünscht. Hatte ein HTC One M7. Beim ersten war die Kamera kaputt. Beim Austauschgerät schmierte ständig das OS ab und ständig die ewige Entwicklungszeit für Updates. Eine Custom Rom mag zwar abhilfe zu schaffen, hat jedoch bei mir nicht viel besserung gebracht. Am besten war noch der Super Gau wo ich morgens nicht geweckt wurde oder meine Urlaubsfotos plötzlich weg waren.
 
@flooce207: Danke fürs Update ;)
 
@flooce207: Ich werde mir in naher Zukunft auch ein Lumia kaufen. Meine Frau hat schon ewig eins, von der Verarbeitung her finde ich aber nicht, dass es wirklich besser als ein Samsung ist. Der Grund warum ich wechseln will, ist Updatet-Politik von Samsung. Die Zyklen bis ein Gerät nicht mehr unterstütz wird, ist deutlich zu gering. Dies wiederum führt zwangläufig zu Sicherheitsproblemen, sollte man es länger nutzen wollen. Es gibt alternativ Lösungen wie CM, aber da sind meine Bedenken ebenfalls auf die Sicherheit nicht befriedigend, weil man ständig nur Betatester ist.

Was die Software anbelangt, ob Android, oder WP, nun ja, Android ist zwischenzeitlich von der Bedienung usw. sicherlich ausgereift und grundsätzlich gibt es keinen Grund zur Klage. Wer da sich beschwert, jammert nun mal wirklich auf sehr hohem Niveau. Abgesehen von den Herstellerbugs, die wirklich manchmal zu Kritik Anlass geben.WP ist etwas gewöhnungsbedürftig, aber an sich gut. Mein Fazit ist: Wenn Samsung ihre Geräte länger mit Updates unterstützen würden, würde es für mich keinen zwingenden Grund geben zu wechseln.
 
@Rumulus: "Wer da sich beschwert, jammert nun mal wirklich auf sehr hohem Niveau. Abgesehen von den Herstellerbugs, die wirklich manchmal zu Kritik Anlass geben.WP ist etwas gewöhnungsbedürftig, aber an sich gut. Mein Fazit ist: Wenn Samsung ihre Geräte länger mit Updates unterstützen würden, würde es für mich keinen zwingenden Grund geben zu wechseln." Würde ich pauschal so nicht sagen, mir gefällt z.B. einfach das Design von Android nicht, auch der Nokia Android Skin ist für mich kein Ersatz für das WP aussehen, was ich lieben und schätzen gelernt habe. Auch die Designrichtlinien von Android gefallen mir persönlich einfach nicht, ich mag keine Verteilten Menüs sondern habe gerne alles zentral unten in der Appbar.
 
@L_M_A_O: Wie du schon schreibst, du persönlich magst das Eine und Andere nicht, meine Aussage ist eher allgemein gemeint.
 
@Rumulus: wegen samsung gehst du zu WP, und andere hersteller wie sony, deren handys sehr rasant sehr gut geworden sind wird keine beachtung geschenkt!? .... anhand chinesischer studenten seh ich wohin der trend zurzeit geht. es rennen viele mit sony geräten rum. und mein Z1 compact ist immer noch "amazing" und "wonderfull" :D

EDIT: früher sind die chinesen viel mit apple rum gerannt.
 
@Nomex: Wenn ich nun Sony geschrieben hätte, hätte sicherlich einer gefragt warum nicht WP, oder HTC usw.?

Ich hatte schon mal ein XPERIA da würde ich mal ganz subjektiv ein HTC vorziehen. Zu Lumia gehe ich, weil MS zur Zeit eines der besten Preis-Leistungs-Verhältnis hat und weil ich in der Hauptsache Windows nutze, somit soll der Geräte übergreifende Zusammenarbeit am besten gewährleistet sein. Urteilen werde und kann ich aber erst, wenn ich WP/Lumia eine längere Zeit im Einsatz hatte. Ich gehöre sicherlich nicht zu denen, die auf Grund persönlichen Ansichten und 5 Minuten Tests sich ein Urteil bilden.
 
@Rumulus: mit dem unterschied, die software von samsung ist extrem voll gestopft und z.t. grenzwertig zur hardware. bestes beispiel war das S3, was am ende mit dem letzten update einfach total schlecht lief, obwohl die hardware bis heute völlig ausreichend wäre. mit CM läuft es ja. und deshalb bin ich von samsung weg und habe mal die einzige firma gewählt, die top hardware, in kleine phones pack genommen, und das sind nun mal son. und bis jetzt läuft meins top. bin gespannt, wie es wohl mit android 5 laufen wird
 
@Rumulus: mit dem unterschied, die software von samsung ist extrem voll gestopft und z.t. grenzwertig zur hardware. bestes beispiel war das S3, was am ende mit dem letzten update einfach total schlecht lief, obwohl die hardware bis heute völlig ausreichend wäre. mit CM läuft es ja. und deshalb bin ich von samsung weg und habe mal die einzige firma gewählt, die top hardware, in kleine phones pack genommen, und das sind nun mal son. und bis jetzt läuft meins top. bin gespannt, wie es wohl mit android 5 laufen wird
 
@flooce207: Absolut. Bin auch schon sehr auf WP10 gespannt, was sogar die WP8 Anfangsgeräte bekommen :D
 
@L_M_A_O: Das 8.1 Update brachte viele neuerungen mitsich. Bin auch sehr über das Ergebnis von WP10 gespannt.
 
"Verschenkt wurde zu Weihnachten Apple und nicht Samsung." - Also 17% als nichts zu bezeichnen ist auch eine sehr interessante Definitionssache.
 
@dancle00001: Steht ja auch nicht "nichts". Aber das Wort "primär" hätte schon in den Satz gepasst ;)
 
@tomsan: Also ich lese in der Überschrift ein eindeutig "nicht", was eventuell auf LG zutreffen würde.
 
@dancle00001: tja, so ist das halt mit der Wahrnehmung. Ich lese halt aus der Überschrift, Apple=Renner Samsung=Penner. Da *steht* ja auch "nicht". Du meinst ja "nichts". Und wenn sich etwas "nicht verkauft hat", können trotzdem ja welche verkauft worden sein... nur halt unter den Erwartungen. Anders halt, wenn nichts verkauft wurde.

Aber wie gesagt, ist nicht perfekt formuliert die Überschrift. Passiert ja in letzter Zeit hier öfter, gibt ja auch mehr Kicks ;)
 
@dancle00001: Für den Verbreitungsgrad der Samsunggeräte ist das durchaus auch ein Wert der eher durchschnittlich/schlecht ist.
Beim angebissenen angegammelten Apfel denken scheinbar paar leutchen, dass es besser sei, aber das ist Ansichtssache.
Das wiederum ausgerechnet Nokia immernoch seine gerundeten 6% hatte an Weihnachten ist eher aussergewöhnlich, da Nokia hier in deutschen Landen bei den meisten als abgestorben gilt seit der Fabrikschließung und verarsche gegenüber Regierung (inzwischen geklärt worden) und Arbeiter.
Wie siehts eigentlich mit HTC aus derzeit an weihnacht :-D?

Greetz Nivi

Edit: Typo^^
 
@Niviaracerco: Gerade das aktuelle Lumia 535 ist weggegangen wie warme Semmeln, Amazon hat es teilweise nicht einmal geschafft die Nachfrage nach dem Gerät zu liefern.
 
@dancle00001: wenn dem so wäre würden dann nicht alle Lucias zusammen im wichtigsten Geschäft des Jahres auf mehr als 5,8 % kommen?
 
@dancle00001: kann auch daran gelegen haben, weil die Nokia-Teile in nicht genügend Mengen produziert/geliefert wurden
 
Tja. Ist und bleibt ein Statussymbol für viele. Vor allem für Kids.
 
@Mactaetus: Naja mich hat letzte Woche beim Essen mit entfernten Kollegen jemand angerufen - iPhone rausgenommen und alle so "Wow, du auch ein iPhone? Wow lass mal sehen,..." Als ob ich den heiligen Grahl rausgeholt hätte -.-
 
@wertzuiop123: Ja, ging mir mit nem HTC Desire auch mal so :D
 
@iPeople: Lass mich raten. Und alle meinten zum Desire "Lass mal dein iPhone sehen" :D Kommt auch nicht selten vor
 
@wertzuiop123: Grins ... ne, das Ging mir damals mit dem HTC HD2 so ;) 2 mal auch mit dem HTC Diamond. Mein Onkel war die Krönung, er hätte sich ein iPhone gekauft ... es war ein Samsung Star S5230 :D
 
@iPeople: xD das ging mir sogar damals mit meinem HTC Prophet/Xda Neo so, als ich gefragt wurde ob das Gerät mit Windows Mobile 5 auch ein IPhone sei^^
 
@wertzuiop123: Mit meinem damaligen Galaxy S ist mir etwas ähnliches passiert. Am Bahnhof meinten zwei junge Mädchen "schönes iPhone". Natürlich musste ich lautstark korrigieren "das ist kein iPhone".
 
@wertzuiop123: iPhones gibt's doch wie Sand am Meer - wieso wundert sich da noch jemand, wenn man eins hat? :P
 
@adrianghc: Fragst du mich
 
@wertzuiop123: Rhetorische Frage.
 
@adrianghc: Das ist das Entsetzen derer, die immernoch der Meinung sind, ihr iPhone wäre ein Statussymbol und es kaum fassen können, dass sie nicht die Einzigen damit sind :D
 
@wertzuiop123: Duu kennst Leute.... ;-)
 
@Mactaetus: Erstaunlich, wie ein Massenprodukt "Statussymbol" sein kann. Ist ein VW Golf nun auch Statussymbol? Welchen Status hat man eigentlich mit einem iDevice? Und bitte jetzt mal ohne die Schlagworte "Jünger", "dumme Konsumenten", "Herdentrieb" und "Hipster". Bin gespannt ;)
 
@iPeople: Ein Statussymbol wird nicht nur durch den Preis und Verbreitungsgrad definiert. Sondern mehrheitlich durch das was die Leute dafür halten. Nicht nur das iPhone auch andere Geräte, ohne die die Subventionen (Handyabos) der Tel.-Anbieter könnten sich die meisten ein solches Gerät nicht leisten. Darum ist es eben auch finanziell gesehen immer noch ein Statussymbol.
 
@Rumulus: Eben , "die Anderen". Der Statussymbol-Blödsinn beim iPhone kommt nämlich zu meist von den anderen.
 
@iPeople: Nein überhaupt nicht, Apple lebt ja davon und will es, dass ihre Geräte einen gewissen Satus suggerieren. Dies ist eine kluge und gewollte Werbestrategie.
 
@Rumulus: Beweis durch Behauptung? Apple lebt vom Verkauf der Geräte. Wer sich für was besonderes hält, weil er so ein Ding hat, hat ganz andere Probleme.
 
@iPeople: GENAU! :-)
 
@Rumulus: Gebe Dir hier vollkommen Recht. Das ist ja die Marktstrategie.
Andere Unternehmen wie Hollister versuchen dies ähnlich, indem Sie Nachfrage künstlich suggerieren (Warteschlangen vor den Läden)... okay, das war damals. Heute steht da keiner mehr schlange.
 
@Mactaetus: Ich habe Hollister mal gegoooogelt, aber habe nur Kleidung gefunden. Smartphones oder Handies scheint es unter diesen Namen nicht zu geben.
 
@Traumklang: Wo hat er das behauptet?
 
@iPeople: Niemand hat irgendetwas behauptet. Ich dachte nur es sei eine Smartphone-/Handy-Mark, da er Hollister in diesem Kontext nannte. Stellte aber fest dass es sich um eine Bekleidungsmarke handelt, die ich ebenfalls bis dato nicht kannte.
 
@Traumklang: Es ging um "Marktstrategie" und er nannte ein Beispiel.
 
@iPeople: Dies ist eine Website, auf der es Primär um Technik wie halt Computer und Smartphones geht. Von Kleidung war hier nie die Rede. Ich mach ja auch niemanden einen Vorwurf. Habe halt gedacht, dass Hollister ein Technologiekonzern oder ein Smartphonehersteller ist. Wo ist dein Problem? Es ging auch nicht wirklich um Marktstrategie sondern um Marktstatistiken welches Ökosystem für SMARTPHONES an Weihnachten sich am besten verschenken/verkaufen liess. Kleidung kam dort nicht vor oder? Daher schlussfolgerte ich dass Hollister ebenfalls etwas mit DIESER Branche zu tun hat.
 
@Traumklang: Meine Güte. Ruhig Blut ihr beiden. Es ging um die Marketingstrategie. Mehr nicht. Lediglich ein Vergleich :-)
 
@Rumulus:
Sehr witzig. Selbst Azubis und arme Studenten laufen damit rum.
 
@Freudian: Lese re:2, dass erklärt deine Aussage. Mama und Papa zahlen ja die ABOS! Mhhhhh .......
 
@Freudian: Ein iPhone 6 kosten zwischen 700 und 1000 Euro! Ja diese armen Azubis und Studenten können sich ja gerade noch das lebensnotwendige iPhone leisten. Ist ja klar, dass sie 700-1000 Euro lieber dafür ausgeben als für Essen und Wohnen, wenn sie ja so arm sind. Ein iPhone ist ja auch so günstig, dass sich dies arme Studenten und Azubis auch sicherlich leisten können.

Ich bin ja auch Applebefürworter, aber manche übertreiben es gewaltig und bekommen dafür noch Zuspruch .... bitte einfach mal Hirn einschalten bevor man hier so ein Stuss von sich gibt! Mit solchen Aussagen schadet ihr euch und Apple nur.
 
@Ruderix2007:
Nö, das zeigt eher wie wichtig sowas mittlerweile als Statussymbol ist.
Die Azubis und Studenten die ich kenne "kaufen" es per Mobilfunkvertrag oder sparen extra dafür. Der Artikel ist schon wichtig, nur du hast es offenbar noch immer noch gerafft. Dein iPhone ist nichts besonderes mehr. Unter Profis sogar eher Grund für Hohn.
 
@Rumulus:
Teilweise, ja. Aber die muss man davon ja auch erstmal überzeugen wie wichtig so ein iPhone angeblich ist. Das bestätigt ja nur die These im Artikel.
 
@iPeople: Mit diesem Kommentar hast du aber so eine Antwort wie die von blisss geradezu herausgefordert ;)
Um deine Frage zu beantworten:
Da heutzutage sowieso ein Grossteil der Menschen von Vorurteilen geleitet werden, kannst du dir aussuchen, welchen du dich aussetzen möchtest:
Hipster, Angeber, Jünger oder Leute mit zu viel geld: iOS
Nerds und frickler: Android
Bescheuerte, Dumme oder MS Fanboys: Windows
Das einzige, was alle Leute unabhängig vom System haben, das sie nutzen:
Sie haben keine Ahnung, weil das jeweils andere ist das bessere.
 
@glurak15: Die Herausforderung lag aber darin, genau OHNE diese Begriffe auszukommen ;) Auch Du hast es nicht geschafft ;)
 
@iPeople: Diejenigen, die diese Begriffe nicht nutzen, setzen die Leute auch nicht in Gruppen ;)
 
@glurak15: Was für den tief liegenden Horizont derjenigen spricht, die ohne diese begriffe nicht auskommen, wenn es um Apple-News geht ;)
 
@glurak15: Ich hatte bis vor kurzem noch ein iPhone 3Gs. War immer damit zufrieden, bis es anfing aufgrund von Verschleisserscheinungen grobe Fehler zu bekommen. Bedienung war immer ok, Batteriezeit (Ca 8 Tage) ebenfalls super. Ich verstehe nicht warum Android-User auf iPhone-User rumhacken und umgekehrt. Beides hat seine Vorteile aber auch Nachteile. Beim iOS ist es ohne Frage iTunes was extrem nervt und die geschlossene nur durch Jailbreak zu öffnende Monokultur.
das iOS an sich ist ohne Zweifel sehr gut bedienbar, stabil und gut strukturiert. Ach ja ich vermisse Speicherkartenslots.
Beim Android find ich dass die Bedienung ebenfalls sehr gut geworden ist (fast so gut wie bei Apple), aber dafür die Optionen/Einstellungsmöglichkeiten deutlich umfangreicher sind. Wer darauf Wert legt, der ist mit Android besser bedient. Der nicht vorhandene Zwang von Programmen wie iTunes ist ebenfalls ein riesen Vorteil. Speicherkartenslots in den meisten Androiden runden das ganze ebenfalls positiv ab. Was ich allerdings negativ finde, sind der extrem fragmentierte Android Markt. Es zirkulieren etliche verschiedene Versionen vor allem auf älteren Smartphones, welche es sehr schwer machen für Programmierer Apps zu programmieren, die auf wirklich allen Geräten gut laufen. Dazu kommt noch die teils extrem kurze Updatezeit die manche Hersteller für Geräte haben. Es ist schlichtweg Betrug am Kunden, wenn nach Eineinhalb Jahren Updates nur noch durch Frickelei mit Hilfe von Foren und Hacks möglich sind. Für mich wohl eher kein Problem, aber für Leute wie meine Frau oder andere, ne schlicht unmögliche Sache.
da war ich mit meinem iPhone 3Gs deutlich besser dran.

Nun legen aber nicht Alle Wert auf diese Dinge und können also auch mit iOS wunschlos glücklich werden
 
@Mactaetus: Hm. Ist es das? Ich bin mir nicht so sicher, ob die iPhone-Nutzer das selbst (immer noch) so sehen, dafür kommt es mir einfach zu weit verbreitet vor (wenn über 50% aller zu Weihnachten verschenkten und von Flurry erfassten Smartphone iPhone sind, dann kann man sich damit eigentlich nicht von der Masse abheben, sondern gehört vielmehr genau zur Masse dazu ;)).

Meine These: Es war mal so, dass iPhone Statussymbole waren (genauso wie auch Mobiltelefone an sich vor so einigen Jahren mal Statussymbole waren). Dies hat sich in manchen Kreisen bis heute als das Bild des iPhones gehalten, auch wenn es inzwischen überholt ist. Quasi ein Schatten der Vergangenheit, der sich hartnäckig in manchen Köpfen hält :) Wobei wir bei den Köpfen sind: meist wird vom iPhone als Statussymbol von denen gesprochen, die keines haben. Was irgendwie dafür spräche, dass sie bewusst oder unbewusst neidisch sind ;) (eventuell auch nicht auf das Gerät selbst, sondern vielleicht auf den Erfolg, den Apple damit hat, was zwar eigentlich unlogisch ist, da das persönliche Wohl ja vom Erfolg von Apple in keiner Weise abhängt, aber es kommt dennoch vor).

Vielleicht liege ich aber auch falsch und es ist nach wie vor ein Statussymbol, nur ich merke davon nichts weil es für mich einfach ein Smartphone wie andere High End Smartphones auch ist (und jeder das Gerät nutzen mag, das ihm am besten taugt).
 
@FenFire: Das liegt aber nicht nur an den iPhones. Apple hatte schon immer den Ruf des besseren, besonderen, elitären. Auch vor dreissig Jahren war ein Apple-Gerät nichts für arme Leute. Hinzu kam dass es gerade im Print-Bereich nahezu keine Alternative zu Apple gab. Unter Windows schon gar nicht. Mit iPod, iPhone und iPad hat Apple den Konsumer-Markt revolutioniert. Sie haben diese Geräteklasse zwar nicht erfunden aber massentauglich gemacht und auf grund der Funktionalität dieser Geräte Apples Ruf noch verfestigt.
 
@LastFrontier: Aber wer hat denn diesen Ruf kreiert? Es sind nicht die Nutzer gewesen, sondern meist die, die kein solches gerät hatten/haben. Immer auch schön zu sehen an den Kommentaren hier ;)
 
@iPeople: So ist es. Denn in den 80ern und 90ern konnten sich normal sterbliche einfach keinen Mac leisten. Macs gab es nur in Firmen und bei Leuten die richtig Geld verdienten. Also Druckereien, Werber, Grafiker, Immobilien- Finanzmakler.
Also alle die ich aus dieser Zeit kenne waren "gestopft". Und auch die Leute die Apple verkauften und im Service arbeiteten waren keine armen Menschen. Und ganz toll auch das Verhältnis zwischen Kunde, Verkäufer, Techniker - das war eine einzige grosse Familie die auch recht locker miteinander umging.
Das ist wie bei Automarken und deren Image. das hat man oder hat es nicht.
Aber von nichts kommt auch nichts.
Also ich war anfang an bei Apple dabei. Wenn auch nur ein kleines Rädchen - aber wir haben die Welt verändert. Nicht weil Apple hip oder hype war, sondern weil wir davon überzeugt waren. Und der Erfolg hat uns recht gegeben.
Aber Erfolg produziert auch Neid und Missgunst. das muss man aber ganz gelassen sehen.
 
@FenFire: Nun, es geht ja eher darum, dass Apple Telefone auch wesentlich Teurersind als die Android Telefone. Zumal ist es gerade bei Kids (siehe meine Tochter in der Klasse) unglaublich en vogue, schon ein iPhone zu haben. Es gibt auch tatsächlich Eltern, die Ihren Kindern ein iPhone 6 kaufen, was ich unglaublich finde.

iPhone 6 ist beliebter bei den Kids als (Zitat) Plastikschleudern. Bis ein neues Samsung kommt. Dann ist das wieder modern. Die wechseln ja auch die PrePaid Simkarten Provider wie Unterhosen.
 
@Mactaetus: es ist doch jedem selbst überlassen was er seinem kind kauft. solltest du dir für dich z.b. einen mercedes kaufen der die ganze zeit vor dem haus steht, bedeutet das dann das du den als Statussymbol hast oder kaufst du dir den eher weil du a) es dir leisten kannst und b) du zufrieden bist damit?

apple gerät sind auch teuer das ist korrekt, sie bieten aber auch einen sehr guten wiederverkaufswert was somit das ganze auch wieder relativiert.
 
@Balu2004: Weiß ich. :-) Deshalb liegt hier auch ein iPhone, iPad und ein Macbook ;-)
 
@Mactaetus: wie definierst du denn Statussymbol? ich nutze ein iphone weil es für mich z.b die beste usability bietet. habe bis auf blackberry os bisher windows phone (lumia 920/925/1520) android (Nexus 4/5, Samsung Galaxy Note 3) getestet und für mein anwendungsprofil und meinen workflow ist es optimal.
 
@Balu2004: GEnau so wie Du. Ich liebe die Usability und vor allem aber die grafische UI. Finde es sehr ästhetisch, während auf anderen Telefonen die Apps alle immer etwas unterschiedlicher aussehen.
Funktionell bevorzuge ich jedoch Android. So zum Basteln und Frickeln. Macht Spaß und kann einiges. Selbst und für's Geschäft wird dennoch iPhone genutzt. weil es einfach funktioniert, für jeden leciht erklärbar ist und eine, wie Du sagtest, tolle usability bietet.
 
@Mactaetus: achso .. dir war es nur langweilig und du wolltest den Leuten mal klarmachen was Statussymbole sind ...
 
Also den "Mehrwert" bei MS Windowsphone kann ich beim besten willen nicht erkennen. Die App-Landschaft sieht aus wie ne Wüste - ein Großteil der von mir verwendeten Apps ist auf Windowsphone garnicht verfügbar und als "Briefbeschwerer" taugen die Teile auch nicht. Solange sich an der App-Situation nichts ändert, sind die Teile leider nutzlos.
Und die "Mondpreise" vom angebissenen Apfel bezahl ich nicht mehr - das ist einfach lächerlich, was dieser "Chinamüll" kostet!
 
@Zonediver: Immer so große Worte. Wenn sie angeblich so nutzlos sind, wieso kann ich seit fast zwei Jahren eins haben und die meiste Zeit über ziemlich zufrieden damit gewesen sein? Der quantitative Unterschied des WP-Stores zu iOS und Google Play lässt sich nicht abstreiten, aber gleich von einer Wüste zu sprechen, ist auch ziemlich übertrieben. Es kommt halt sehr stark drauf an, was man für Apps benutzt, aber ich persönlich vermisse momentan nichts (zumindest fällt mir jetzt eben auf die Schnelle nichts ein) - es sei auch gesagt, dass mir die neuesten Spiele egal sind, da ich fast nie auf dem Handy spiele und auch auf diversen sozialen Netzwerken treibe ich mich nicht herum. Mir ist klar, dass es viele Leute gibt, die mit dem momentanen App-Angebot auf WP nicht zufrieden sein können und das ist ja völlig okay und kein Problem - nur gibt es auch welche, die es schon sind. Ich möchte jetzt nicht die nicht sehr gute App-Situation schön reden - ich will nur erinnern, das nicht alle Menschen die selben Bedürfnisse haben.
 
@Zonediver: Welche App fehlt dir denn? Einiges ist schon eingebaut, z.B. QR code reader, Live Übersetzung von Bildern etc. Whatsapp und FB gibts, genau wie nen File Explorer. Office is auch da.
Bis auf drucken und smb support (eine kostenpflichtige app ist vorhanden) fehlt mir eigentlich nix
 
@blisss: jüngstes beispiel: hearthstone
 
@Mezo: Hab mal nach gesucht, scheint es auch nicht für Android zu geben? Nur iOS?
 
@blisss: https://play.google.com/store/apps/details?id=com.blizzard.wtcg.hearthstone&hl=de
 
@Mezo: Heartstone ist auf einem 7" Tablet schon unspielbar und du möchtest es af einem Handy spielen? Bei Tablets ist Android auch die letzte unterstützte Plattform, ein 3/4 Jahr nach iOS und über ein Jahr nach Windows x86. Android muss so eine App Wüste sein für Tablets wenn da alles immer erst Jahre später kommt. Neustes Beispiel: Heartstone
 
@Zombiez: oh wow. hier gehts darum was fehlt und da ich recht habe, redest du erst mal das game schlecht und anschließend das os worauf es läuft.
 
@Mezo: Ich finde es aber recht ungünstig ausgerechnet ein Spiel zu nennen wenn es um die Nachteile oder Vorteile von verschiedenen Appstores und Betriebssystemen geht. Spiele sind wohl das absolut allerletzte, das man als Wichtig ansehen könnte. Geht es bei einem Smartphkne nicht eher um die Möglichkeit und Auswahl der Nutzung von Apps, die das alltägliche Leben/Arbeiten in Sachen Planung und Ähnliches erleichtern sollen? Klar, ich hab auch Spiele auf meinem iPhone gehabt (als es noch existierte) oder jetzt auf meinem Android Tablet von Samsung. Aber das sind Gimmicks, deren Vorhandensein oder eben Nichtvorhandensein keinesfalls über Gut oder Schlecht eines Betriebssystems und deren Appstore als Maßstab herhalten können.

Ist es nicht wichtiger, dass das eingebaute GPS mit den im Appstore verfügbaren Navigationsapps funktioniert? Nur mal so als Beispiel
Ich bin ja auch kein WP Fan (ich find das Kacheldesign milde gesagt komplett bekloppt, aber manch Anderer findet es halt Grossartig und ist damit sehr glücklich.
 
@Zonediver: Kann persönlich eigentlich nicht nachvollziehen was dir da so fehlt. Bei WP7 Veröffentlichung mag das vielleicht gestimmt habe, aber heute ist die Auswahl bei WP doch riesig?
 
@L_M_A_O: Wiso schreiben immer alle, dass ihnen nichts fehlt [jetzt nicht auf dich bezogen ;) - fällt mir fast immer auf]? Vielleicht fehlt ihm was? Kein Grund sich gleich zu rechtfertigen, dass einem selbst nicht fehlen würde.

Was MIR sehr fehlen würde bei theoretischem Umstieg
Die bräuchte ich oft: BubbleUPnP, Audials Pro, Chromecast, Lakitu, nextstop Pro, Südtirol pass (aber nicht soo wichtig), poweramp, schoener fernsehen, sowas wie sport live sat (könnte man aber auch im browser nachsehen)

Folgende gibt es für mich :-) ausreichend viele Messenger, ... ,Fotmob, ein Offline Navi, Sparkasse netbanking, tripadvisor, google maps
 
@wertzuiop123:
BubbleUPnP: kenn ich zwar nicht aber wp hat screen mirroring eingebaut womit man einfach sein display auf den Fernseher packen kann, und das sogar recht fix (muss der Fernsehen unterstützen) für Chromecast kenne ich bisher nur TubeCast, aber wie gesagt ich kann ALLES auf den Fernseher bringen mir mirroring

Audials: Ist das Radio Streaming? da gibts mix radio oder radio.de - scheinbar gibt es eine Windows app - möglich dass die da in Zukunft eine Universal app raus machen?
Chromecast: einige apps u.a. tubecast unterstützen das. Da ich auch ein Chromecast habe würde ich mir mehr Unterstützung wünschen

Eine gute App zum Fernsehen nehme ich "German TV" (u.a. Pro7) hat aber auch andere Länder

Ansonsten muss man mal etwas suchen und ausprobieren ich hab schon einige Überraschungen erlebt und richtig hochwertige Apps, teils sogar kostenlos.
 
@blisss: Screen Mirroring über Miracast muss nicht nur der Fernseher unterstützen, sondern auch die Handy-Hardware und das tun die meisten Low-End-Modelle wohl nicht.
 
@blisss: Sorry BubbleUPnP ist DIE App. Da gehe ich keine Kompromisse sein. (Weit mehr als Mirroring) Erst wenns die (und nextstop pro) gibt kann ich über einen Umstieg erst nachdenken ;)

Deine Radio Apps haben wohl keine Chromecast Unterstützung. (Oder ich habs übersehen)

"German TV" wär schon mal ein Anfang :)
 
Egal ob Apple, Android oder WP. Hauptsache keinen Samsung schrott. Soviele probleme wie mit Samsung "Smart"phones hab ich noch nirgends erlebt.
 
@picasso22: Mein Reden, hatte Apple, HTC, LG und nun Nokia, aber was man über Samsung und vor allem deren Support hört ist schon fast gruselig. Ein Grund für mich kein Samsung (zumindest im Bereich Smartphone) zu kaufen... Monitore und Fernseher hab ich jedoch
 
@picasso22: Ich hatte damals das Samsung Omnia 7 - war ein klasse Smartphone, wie ich finde. Wie es inzwischen mit der Qualität aussieht weiß ich nicht, da ich (wegen der Software) zu Nokia gewechselt bin.
 
Dann will ich auch mal, aber ich fasse mich kurz:
- Samsung-Notebook, Akku hat Feuer gefangen als es auf meinem Bett stand. Garantie/Gewährleistung/Schadenersatz/irgendwas? Nö.
- Samsung-Fernseher: Gelbstichiges Display, nicht mit den Bord-Einstellungen zu kompensieren. Umtausch: Gelbstichig, Rückgabe und LG-Gerät gekauft: Null Probleme.
- Samsung-Drucker: Papiereinzug nach zwei Blättern defekt. Umtausch: Papiereinzug von Anfang an defekt. Rückgabe: Canon-All-In-One gekauft: Null Probleme.
- Samsung HDD: Unzählige gehabt, keine hat länger als ein Jahr gelebt.
- Samsung-Monitor: Pünktlich zum Ablauf der Garantie ist das Plastik des Displays porös geworden und die Flüssigkeit ausgelaufen.
- Samsung Galaxy S3: Gerät 1: Antennenprobleme. Gerät 2: Display hat Streifen gehabt. Gerät 3 hatte einen defekten SIM-Schacht.
- Samsung Galaxy S5 (Diensthandy): Der "Lack" hat sich nach wenigen Wochen vom Plastik abgelöst + Akkuprobleme (hat sich aufgebläht wie ein Ballon).
- Samsung-Kühlschrank: Das Gefrierfach hat geheizt, nicht gekühlt!

Fazit: Samsung? Nie wieder!!!!
 
Mein Dad hat sich auch ein iPhone 6 gewünscht. Hatte bis dahin ein iPhone 5. Als ich fragte, wieso er ein neues wollte (da er es meist nicht mal bei sich trägt), sagte er, weil er 128GB Speicherplatz wolle ^^ Hätte er sich damals einfach mal ein besseres Smartphone geholt, könnte er einfach die SD-Karte austauschen und sich die knapp 1000€ sparen...
 
@PranKe01: Nutzt dir bloss nichts wenn du auf der SD-Kart keine Programme installieren kannst. Zudem musst du dann richtig schnelle und damit auch teure SD-Karten kaufen; ansonsten ist das auch wieder nur ein Krampf.
Und selbst andere Hersteller gehen dazu über keine SD-Slots mehr zu haben.
SD-Karten ist was für arme Leute die keine Cloud und kein Geld für mobile-Flats haben.

Oder machst es so wie ich: nimm eine 2,5" WiFi Platte (mit Akku) und du kannst fast deine gesamten Daten immer mitnehmen. Funktioniert nicht nur mit iOS sondern auch mit jedem anderen WiFi Gerät. Zusätzlich kann man die WiFi-Platte auch als Akkupack für das Smartphone verwenden. Da sind SD-Karten dagegen lächerlicher Kleinkram und Schnee von gestern.
 
@LastFrontier:
Das ist doch immer wieder "witzig"!

Erst sagst Du (oder "Ihr", Du bist mit der Argumentation ja nicht allein), dass SD-Karten nichts taugen, weil man da ja keine Programme (mehr) drauf installieren kann.
Dann sprichst Du aber plötzlich von DATEN!?
Was denn nun?

128GB für Programme braucht wohl niemand?!
Ich hab ein Sony Z2 mit 16GB von denen, mit allen Apps die ich verwende, noch 7,9GB frei sind.
Zugegeben ich bin kein Gamer, aber selbst dafür wäre mit ~8GB doch noch genügend Platz, oder?!
Und es gibt ja auch bei Android geräte mit 32GB und 64GB?! Für diejenigen die das für Apps tatsächlich brauchen sollten.

Und eine mobile 2,5" Platte als Alternative? Ernsthaft?
Die SP werden schon so immer größer, auch die iPhones inzwischen(!), so dass man kaum weiß wohin mit denen unterwegs, da "schlepp" ich dann noch ne Platte mit?
Ja, richtig clever! ;-)

Nein!
SD-Karten sind da deutlich comfartabler!
Auch wenn sie langsamer sind!
Ich mein, auf eine 128GB Karte dürfte wohl, zumindest bei den meisten Leuten, recht locker die gesamte Musiksammlung drauf gehen? Und selbst wenn das lang dauert tut man das nur einmal!?
Selbst wenn da eine Karte nicht reichen sollte ist es wohl sehr viel einfacher mehrere SD-Karten mit sich zu führen als ne Platte?!

"SD-Karten ist was für arme Leute die keine Cloud und kein Geld für mobile-Flats haben."

Und das ist genau so ein Ding.
Wobei ich da gar nicht von dem "Großkotz-Getue" bezüglich "arme Leute" reden will!

SD-Karten sind zu langsam, die Cloud aber nicht?
SO viel schneller sind die Uploads selbst bei dicken Festnetzleitungen in den meisten Fällen auch nicht!?
Und welche "mobilen Flats"?
Mir ist nicht eine wirkliche(!) Flat im mobilen Bereich bekannt. Das sind alles Volumina.
 
@OPKosh: Wo ich dir Recht gebe - die allermeisten Leute kommen mit dem Speicher in ihren Geräten zurecht und benötigen bzw. nutzen SD-Karten überhaupt nicht.
Also weder auf dem iPhone noch auf dem iPad vermisse ich SD-Karten. Mit meinem Samsung-Smartphone könnte ich das zwar - nutze es aber nicht.
Spiele habe ich auch auf dem iPad (64 GB) - trotzdem bringe ich das Teil nicht voll.
Das geile an so einer WiFi-Platte ist einfach dass jedes WiFi-Gerät unabhängig von seinem OS darauf zugreifen kann. Sogar mehrere gleichzeitig. Ist wie ein mobiler Server.
Und was die grösse betrifft: also eine 2,5" Platte dürfte einen durchschnittlichen gesunden Menschen nicht an seine Belastungsgrenze bringen.
 
@LastFrontier:
"Wo ich dir Recht gebe - die allermeisten Leute kommen mit dem Speicher in ihren Geräten zurecht und benötigen bzw. nutzen SD-Karten überhaupt nicht."

Netter Versuch! ;-)
Das hab ich nicht gesadt!
Ich sagte: 128GB ("Festspeicher"!) für Programme braucht wohl niemand?!

"Und was die grösse betrifft: also eine 2,5" Platte dürfte einen durchschnittlichen gesunden Menschen nicht an seine Belastungsgrenze bringen."

Und auch wenn "absichtliches Mißverstehen" sehr beliebt ist, mit "schleppen" meinte ich nicht das Gewicht, sondern die Größe!
Wobei incl. Akku das Gewicht einer solchen Platte durchaus auch nicht ganz zu vernachlässigen sein dürfte.
Denn eine 2,5" Platte, mit Gehäuse und vorallem mit Akku, ist wohl noch größer, und auch schwerer, als ein 5" -5,5" SP?!
Und deren Größe und Gewicht waren, zumindest bis September ;-), besonders den Apple Usern schon zu viel!?
 
@OPKosh: Grösse 12,7 x 8,6 x 3 cm bei 349 g
In der Richtung bewegen die sich alle.
Gibts ab 99.-€ mit 1 TB-HD. Und wers leichter und stromsparender haben will packt da eine SSD rein. Da blödel ich doch nicht mehr mit SD-karten rum.
Was ist daran bitte gross? Und was hat das mit Apple-Usern zu tun?
 
@LastFrontier:
" Grösse 12,7 x 8,6 x 3 cm bei 349 g ... Da blödel ich doch nicht mehr mit SD-karten rum."

Du trägst also ständig von der Größe 1 und vom Gewicht 2 zusätzliche SP mit dir rum?
Sorry, aber wenn das nicht "rumblödeln" ist weiß ich ja nicht.

"Und was hat das mit Apple-Usern zu tun?"

1.) es geht hier grad hauptsächlich um Apple?!
2.) propagiert gerade Apple die Unsinnigkeit von SD-Karten?!
3.) waren vorallem Apple Usern große und sperrige Geräte ein Dorn im Auge und dann trägt man lieber sowas noch zusätzlich mit sich rum als ne SD-Karte zu verwenden (wenn möglich)?!

Sorry, aber die Logik erschließt sich mir nicht!
 
@OPKosh: Ich brauche auch für mein Samsung keine SD-Karte.

Wenn du auf SD-Karten stehst ist das ja dein Ding.
Meins ist es nicht (mehr).
 
@LastFrontier:
Nicht nur(!), aber gerade Apple, geht es doch besonders um Comfort?!
Du findest es comfortabler 2 Teile mit Dir rum zu tragen?!
Noch dazu eines mit 350g?! (Und das hat nichts mit "Vitamienkrüppel" zu tun.)

Also ich nicht!

Nochmal!
Für Urlaubs-, Dienstreisen oä., ok!
Aber für den alltäglichen Gebrauch, nee!
 
@OPKosh: Ich "schlepp" das Teil auch nicht immer mit mir rum.
Meine mobilen Geräte (also Smartphone, Tablet) haben alle mindestens 32 GB RAM. Und nicht mal die bekomme ich voll.
Ich müll da aber auch nicht jeden Mist drauf.

Guten Rutsch wünsche ich dir noch
 
@LastFrontier:
Guten Rutsch auch Dir!
 
@LastFrontier: Dann nimmt man halt ein OS, dass es erlaubt Apps auf SD zu speichern ;) Wie z.B: WP. Abgesehen davon hat mein Dad eher Musik - und die jedes mal zu streamen ist ätzend - besonders im Urlaub!
 
@PranKe01: Ich sage nur dass das "Problem" mit den Erweiterungen über SD-Karten lächerlich ist. So etwas entscheide ich bevor ich ein Gerät kaufe.
Nachdem es aber WiFi-Platten in Smartphonegrösse gibt ist eine SD-Karte obsolet.
Das brauche ich nicht mal für meine Kamera. Einfach die Bilder/Movies per WiFi auf die mobile Platte.
Hast deine Cloud praktisch immer dabei. Was ist daran ätzend?
 
@LastFrontier:
"Was ist daran ätzend?"

Erst war "Euch" alles >4" zu viel und zu sperrig, und dann tragt "Ihr" lieber noch ne Platte, die größer und schwerer als selbst ein Note sein dürfte, extra mit "Euch" rum?!

Für ne Urlaubs- oder längere Dienstreise mag das ja schleichen.
Alltagstauglich ist das, im Vergleich zu einer SD-Karte, aber jedenfalls nicht.
 
@OPKosh: Alter Schwede - mir persönlich geht das mit dem immer kleiner gewaltig auf den Sack und habe ich auch nie probagiert.
Ich bin weder Vitaminkrüppel noch spaziere ich nackig durch die Gegend und könnte deshalb vielleicht nichts einstecken oder mitnehmen.
Also rede hier nicht von "ihr".

Zudem geht es hier darum, dass SD-Karten durch alternative, vorhandene, bezahlbare und funktionierende Technologien obsolet sind.
Wenn ich dann noch Geräte habe, bei denen ich den Deckel des Smartphones entfernen muss um dann die SD-Karte rauszufummeln, geht mir ein Rad ab.

Ob sich das nun jemand leisten kann oder will, ob das einem zu klein, zu gross oder zu schwer ist, ist hierbei vollkommen irrelevant.
In spätestens fünf Jahren wird es keine Geräte mehr mit SD-Karten geben.
Wozu auch?
 
Ich habe ein kleines Tastentelefon und brauch auch nichts größeres weil mein Lüm.... groß ist. Dazu habe ich ein Nexus7, weil ich damit besser meine Firmenfiles sichten kann beim Kunden. Immer wieder lästern welche über mein Tastending, letztens meinte ein 9jähriger Schrotthandy. Das ist mir sowas von egal und über die Appelgegängelten kann ich nur traurig lächeln. Wenn mir einer sowas schenkt könnte ich nur sagen, nett gemeint, aber nicht so richtig brauchbar. Umwege habe ich schon auf Straßen und brauche keine um an meine Files auf meinem Pad zu kommen.
 
@mulatte: Alleine nach deinem ersten Satz erübrigt sich eigentlich schon das weiterlesen. Dich nimmt doch niemand ernst, wenn du wirklich glaubst dein Handy Modell anhand der Größe deines Lümmels auszuwählen. Mit solchen Aussagen, kann eher dich nur jeder müde belächeln.
 
@mulatte: Nur Typen mit Komplexen reden dauernd über ihren Lümmel. Der Rest nutzt ihn einfach, egal welches Telefon sie haben :D
 
@iPeople: Ihr beiden habt den Post nicht so richtig gelesen. Das hab ich geschrieben weil einer meinte das Leute mit kleinen Lüm..... ein IPhone als Ersatz nutzen. Ernst gemeint war das jedenfalls nicht, aber ihr beiden springt da voll drauf an. Man könnte fast denken das ihr ein besonders großes IPhone braucht.
 
@mulatte: Du hast meinen Smilie bemerkt? ichklaue mal Deinen Satz, denn den kannst Du Dir ebenfalls auf die Fahne schreiben: Ernst gemeint war das jedenfalls nicht, aber Du springst da voll drauf an.
 
@iPeople: Der erste Satz hatte keinen Smilie.
 
@mulatte: Dann guck nochmal hin. re:2 hatte sehr wohl einen.
 
@iPeople: Nur der 2. Satz hat einen. Am besten du schreibst dazu wenn du was nicht ernst meinst. So spart man sich wo welcher Smilie steht und was genau der denn nun an der Stelle bedeutet oder ob der für den Satz davor, dahinter, dadrüber usw.
 
@mulatte: Warum sollte auch nur hinter dem ersten Satz ein Smilie stehen, wenn der ganze Post ironisch war?
 
@iPeople: Siehste so unterschiedlich kann man das sehen.
 
Da gibt aber einer so ein RIESEN FALSCHE INFORMATIONEN an die Öffentlichkeit. Der Satz: "Das zeigen Tracking-Daten über die neu aktivierten Geräte an den Weihnachtsfeiertagen, die von der Yahoo-Tochter Flurry erhoben wurden". Ist ja auch kein Wunder. Denn Apple Geräte (wie bei Software) müssen auch aktiviert werden, wie ein Aktivierungszwang. Aber alle anderen Hersteller so gut wie nicht! Meinen iPhone muss ich aktivieren, aber meine Samsung Geräte ( mittlerweile 6 schon hier :-) ) habe ich keines hätte aktivieren müssen. Habe freiwillig den S5 aktiviert oder besser gesagt registriert, falls es verloren geht. Solche Aussagen sind deswegen nicht von Bedeutung. Viele Hersteller bauen mittlerweile Super Phones. Der einzige unterschied: Preis und Name! Mein 30.-€ Smartphone tut das gleiche wie ein teures, bis aufs Spielen und Fotografieren. Wer das braucht!
 
@emrah: Das wär eine Argument. Wäre natürlich hilfreich zu wissen, wie die das ermitteln und was "aktiviert" bedeutet
 
@emrah: Was also heisst du hast ein klassisches Telefon mit einem grösseren Display.
So krass wie du es darstellst ist es definitiv nicht. Egal von wem nun das Gerät ist.
So eine Schwurbel habe ich auch. Damit kannst du aber tatsächlich nur telefonieren und sonst nichts.
Wem´s reicht.....
 
@emrah: Flurry trackt nicht die Aktivierungen der Hersteller, sondern errechnet die Menge aus "neuen" Devices, die sich per bestimmten Apps zu ihrem Werbenetzwerk verbinden. Im Endeffekt ist die Statistik ziemlich wertlos, der "margin of error" dürfte jenseits von gut und böse liegen.
 
@Overflow: Danke! Wenn sowas man in einer News stände, hätte sie tatsächlich mal Informationsgehalt. Meistens muss man sich die Wahrheit/Erklärung für ein Phänomen in den Kommentaren ganz unten suchen )
 
Man sollte auch noch mal deutlich dazu sagen, dass das Zahlen für die USA sind - und Apple dort eh einen vergleichsweise hohen Marktanteil hat. Dass man gerade in der Weihnachtszeit führend ist, ist somit nicht so überraschend.

Überraschend ist dann tatsächlich eher, dass gerade in den USA, wo Windows Phone eine deutlich kleinere Rolle spielt als in Europa, doch knappe 6% Microsoft Geräte dabei waren, plus die paar WP Geräte von den anderen Herstellern.
 
@der_ingo: "new device activations worldwide" http://www.flurry.com/blog/flurry-insights/apple-and-apps-dominated-christmas-2014#.VKKlNsAHo

Wie beschrieben liegts eher daran, dass Asien nicht Weihnachten feiert / an diesen Daten nichts verschenkt. Finde die Anmerkung von o10 eher interessant
 
@wertzuiop123: sorry, hatte mich von der Grafik mit den App-Installs at Christmas verwirren lassen. Die waren nämlich US-only.

o10 finde ich eher nicht interessant, denn die greifen ja nicht auf die Primärdaten von Apple oder Google zu, sondern auf Sekundärdaten, d.h. Werbenetzwerke und bekommen somit auch die Geräte, die nicht aktiviert werden müssen.

Da ist eher die Frage, ob die Nutzer mancher Plattformen mehr Apps mit Werbung installieren. ;-)
 
so ein käse. lieber ein halbes jahr nicht zu essen hauptsache apple kake verschenkt. wie krank ist das den??? es scheint nur noch neureiche zu geben. und nein, ich bin nicht neidisch auf apple zeugs, mir langt mein altes handy zu!
 
@snoopi: Diese ganzen "Neureichen" (ich würde sie eher Berufstätige Bevölkerung nennen) Bezahlen Dir Deine Rente.
 
@snoopi: Ach komm, mit den ABOS kann sich heute jeden ein iPhone leisten. Deswegen muss sicher niemand hungern. Alles auf pump wie man bei uns so schön sagt.

Dies ist nicht minder krank, als die ewigen Übertreibungen und Unterstellungen. Dir reicht dein altes Handy, bin mir aber sicher, dass du etwas hast, oder nutzt, was andere als überflüssig betrachten.
 
@Ruderix2007: WAs spricht gegen eine Finanziereung? beispiel: iPhone per 0%-Finanzierung bei Mediamarkt kaufen. Das Geld, was man eigentlich bar hingelegt hätte, legt man mit aufs Tagesgeldkonto und lässt es arbeiten. Schwupps, hat man sogar noch Geld gesparrt. Klappt auch mit dem Autokauf so, allerdings leider nicht ganz Zinsfrei. Aber mit guten Kreditkonditionen kann man schon Schnäppchen machen. Das hat nichts mit "auf Pump" zu tun, sondern ist einfach nur cleverer.
 
@iPeople: Wenn man etwas nicht gleich Bar bezahlen kann, ist es auf Pump! Ratenzahlung ist ja auch der Grund warum Leute Produkte haben die sie sich eigentlich gar nicht leisten könnten. Egal ob dies nun 0% Raten sind, oder über ein Abo ist, dagegen spricht eigentlich nichts, solange es nicht in die Verschuldung führt.
 
@Ruderix2007: man kann sich etwas erst NICHT leisten, wenn man mit den Ratenzahlungen in Verzug ist. Etwas auf Raten zu kaufen ist nunmal etwas völlig Normales. Wer sich dabei verschuldet, ist selber schuld ... man sollte schon den Überblick behalten.
 
Trotz der ewigen Schlechtreder hier und dort... Glückwunsch Apple!!! :-)
 
@wingrill4: Apple verdient es auch. Ihre Geräte sind gut und ich bin vollends zufrieden damit!
 
Könnt ihr mal aufhören mit dem ganzen "iPhone ist nur ein Statussymbol" und "Samsung ist ein billiger Plastikbomber"?
Fakt ist doch nun unbestreitbar, dass Windows das wohl schlechteste System auf dem Markt ist, deshalb verdienen ja auch so viele Unternahmen durch "Tools", die eigentlich Teil des OS sein müssten. Und ja, ich habe sogar ein gewisses Verständnis dafür, dass man im Lauf der Zeit Scheuklappen angelegt bekommt und nicht mehr sieht, wie bescheiden der microsoft'sche Versuch eines Betriebssystems ist. Und ja, auch kann ich nachvollziehen, dass man sich - an den Win-Schmarrn gewohnt, mit dem gleichen Schmarrn auf dem Handy sogar klar kommt. Aber: Es ändert doch nichts daran, dass Windows einfach schlecht ist!
Wieso also kauft ihr den Mist? Ich denke, wir wären in der IT erheblich weiter, wenn es Billy damals nicht gelungen wäre, den Typen von IBM ein verfrickeltes CPM als "Betriebssystem" aufzuschwatzen.
Vielleicht ist aber doch etwas dran, an der angeblichen Gesetzmäßigkeit, dass sich das schlechteste System durchsetzt (z.B. VHS), das wurde es zumindest erklären.
 
@Exceljupp: Ganz deiner Meinung. Bin froh das ich Windows los bin, sowohl beruflich wie auch privat. Jetzt ist alles viel entspannter :-D
 
@Gimbley: geht mir auch so. Ich habe seit 1994 immer nur Windows eingesetzt und war immer weniger zufrieden. Schon 1994 habe ich lieber OS2/Warp benutzt - sehr viel fortschrittlicher als Windows. Hat sich aber leider - wie so oft - das schlechtere System durchgesetzt. Seit 2011 bin ich dann nach und nach auf iOS und OS X umgestiegen und wir sind jetzt ein glücklicher und stressfreier windowsfreier Haushalt. Der Aufwand für mich mit Updates, Treibern, Backups. etc. läuft seit dem für mich gegen 0. Auch meine Frau hat das "Meckern" über nicht funktionierende Dinge, einfrierende Programme, etc. nun einstellen können. Alles sehr schön entspannt.
 
Wenn Smartphones auf blind zu Weihnachten verschenkt werden, dann meist von Kompetenzbefreiten (Großeltern) für Kompetenzbefreite (Konsum-Kids). Ein Smartphone kauft man sich selbst, oder der Schenkende weiß wirklich, was der Beschenkte will. Ich weiß auf jeden Fall, was ich mit Geräten von Apple und Samsung machen würde: ebay. Und zwar Originalverpackt. Dafür gibts jede Mange Kohle für XBox- oder PC-Games, PC-Hardware zum auf- oder nachrüstren oder ein neues Lumia.

However... Guten Rutsch an Redaktion und Community
 
Bei uns lief es andersherum, Jung schenkt an alt. Und nu?
 
Ich habe auch ein iPhone Verschenkt.
Es bietet meiner Meinung nach das einzig stimmige Gesamtkonzept für die Generation 50+
 
@toco: das kann ich von meinen Senioren im Computer Club bestätigen. Natürlich gibt es dort vielen mit Android-Geräten. Die kommen aber kaum klar, machen außer Internet und Wetter nix damit. Und dann gibt es vielen mit iPhone und iPad. Ich hab sogar 2 87jährige dabei, die mit dem iPad alles machen und den Laptop abgeschafft haben. Die machen damit Fotobearbeitung, Online-Banking, E-Mails schreiben, etc. Bin immer wieder begeistert wie schnell Ältere mit iPhone und iPad klarkommen. Android ist anscheinend für Ältere ungleich schwerer zu bedienen. Zu Windows Phone kann ich nix sagen - kein Einziger der Senioren hat so ein Gerät.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles