LTE mit bis zu 450 Mbit/s: Samsung stellt Galaxy Note 4 LTE-A vor

Anfang des Monats gab es erste Gerüchte, dass Samsung sein aktuelles Galaxy Note-Modell mit neuer Hardware aufrüsten wolle. Jetzt hat der koreanische Konzern die neue Version unter dem Namen Galaxy Note 4 LTE A etwas überraschend offiziell ... mehr... Samsung Galaxy Note 4, Galaxy Note 4, Samsung Galaxy Note Bildquelle: Samsung Samsung Galaxy Note 4, Galaxy Note 4, Samsung Galaxy Note Samsung Galaxy Note 4, Galaxy Note 4, Samsung Galaxy Note Samsung

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich bin mir sicher, daß die schnelle LTE-Übertragung insbesondere in Deutschland kaufentscheidend ist!
 
Langsam komme ich ins grübeln. Für was braucht man denn LTE-A ? Geht doch schon mit umts schnell genug. Wenn es richtige billige Flats geben würde dann wäre es der perfekte Hotspot, aber so. :) hmmm
 
@dd2ren: 2-3 MBit über UMTS findest du schnell genug? Oder gehst du vom Maximum aus (42,2MBit)

Dass niemand 450 MBit erreichen wird sollte klar sein, aber die Geschwindigkeit pro Nutzer wird größer. Und davon abgesehen erhöht sich auch die Zellenkapazität
 
@ThunderKiller: was hat das nun mit dieser news zu tun und wann merken wir mal davon was? man könnte ja deiner theorie schon heute jedem ne 1mbit flat anbieten, aber wo ist diese?
 
@ThunderKiller: Zum mobilen Surfen sind 2-3 Mbit tatsächlich genug (wobei dann, sicherlich, auch kein LTE-Vertrag abgeschlossen werden muss). Verschickst oder bekommst du nun Mails mit riesen Anhängen, synchronisierst deinen Fileserver auf deinem Mobiltelefon oder schaust dir Video-HD-Streams an... okay - dann bin ich völlig bei dir.

Leider nur, wie andere auch schon geschrieben haben, bringt es nur in D nix, weil es keine Fullspeed-Flatrates gibt (ich vermeide jetzt mal, die Flatrate an sich zu verneinen. Weil ins Netz komme ich ja trotz Datendrossel auch weiterhin ganz normal - nur eben "etwas" langsamer).
 
@RebelSoldier: Es ist halt die Macht der Gewohnheit. Alleine der Unterschied zwischen WLAN und Mobil (Smartphone-Nutzung). Ich persönlich möchte da keinen Unterschied mehr haben. Und der Unterschied (habe zu Hause 50 Mbit) ist beim aktualisieren von Facebook z.B. locker 2 Sekunden. Klar ist das "meckern" auf ganz hohem Niveau, keine Frage.

Mit der Flat seh ich ganz genauso wie du...
 
@ThunderKiller: Hier muss ich dir leider widersprechen. Die Zellenkapazität sinkt eher als das sie steigt. Denn wenn ein Gerät 3Verbindungen braucht, dann stehen den anderen eben zwei weniger zur Verfügung. Denn hier ist das Endgerät gemeint und nicht der LTE Hotspot des Providers.
 
@skyjagger: Dein Argument mit den 3 Verbindungen und dem Hotspot verstehe ich nicht. Durch die Nutzung von mehreren Geräten über ein Gerät als Gateway verändert sich doch auf der Funkseite nix?!
 
@ThunderKiller: Jain, dein LTE Gerät, beansprucht dann aber statt einen 150Mb Kanal gleich drei. Die zwei zusätzlichen werden ja der Funkzelle des Providers entzogen. Also können sich theoretisch 2Leute (Geräte) weniger in die Zelle einbuchen. Das ganze würde auf der Providerseite nur Sinn machen, wenn du zum Beispiel vier normale LTE Geräte über deinen Hotspot betreibst. Diese wären dann aber langsamer als wenn sich jedes einzeln in die Funkzelle des Providers einbucht.
 
Solange es keine richtige Flat gibt, bringt mir die schnelle Leitung rein garnichts...
 
@C47: So schauts aus. Also für den deutschen Markt völlig nutzlos.
 
*lol* Was bringt mir ein 1000PS Auto, wenn nach 10km der treibstoff alle ist. So lange wie es keine wirklichen LTE-Flat angebote gibt, ist das einfach nur nutzlos..
 
@Horstnotfound: "WORD"!
 
@Horstnotfound: Wie beim Auto muss man dann halt nachtanken ( gibt ja auch keine Benzinflats), wobei das hier bei der Telekom 5€ je weitere 250MB bedeutet. Naja ein Sportwagen ist ja auch nicht billig im Benzinverbrauch ;)
 
@Horstnotfound: Der Vergleich hinkt, denn anders als ein Auto mit großem Motor verbraucht eine schnellere Verbindung nicht automatisch mehr Traffic, sondern eher das Nutzerverhalten. Wenn Du mit LTE das Selbe machst, wie mit UMTS, hast Du den Geschwindigkeitszuwachs ... das Limit kratzt das nicht an, es sei denn, Du änderst Dein Nutzerverhalten.
 
juhuu... dass ist dann 225 mal so schnell wie mein DSL Anschluss zuhause... >_<
 
@jesus2k:
juhuu... dass ist dann 225 mal so schnell wie mein DSL Anschluss zuhause... >_<

und gleich Teurer !!!
Braucht keiner.
Bekommen noch nicht mal Lollipop 5.02 gebacken.
Sollten mal dass alte Note 4 Optimieren.
Nur Probleme damit.
Camera immer noch Scheiße.
Battery,Bluetooth,Netzwerk,und externe Kartenunterstützung immer noch Scheiße.
Ich mache die Hype nicht mehr mit.
Jetzt kommt mir mindenstens 4 Jahre kein neues Handy ins Haus.
Wass ich mir wirklich Wünsche ist immer fast vorhanden, aber eben nur fast.
Dass ist doch voll Absicht.
 
@eichixpk: Das man schlecht Updates bekommt, weiß man doch aber bei Android vorher oder?
 
Oh, dann wäre ja rechnerisch in 18 Sekunden das schnelle Datenvolumen von sagen wir mal 1 GB verbraucht. Das führt zur eigentlichen Frage: Wann kommen endlich größere Datenvolumen in bezahlbar??!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebtes LTE-Modem im Preis-Check