Galaxy Alpha: Samsung schickt Alu-Gerät nach kurzer Zeit ins Aus

Das Samsung Galaxy Alpha galt als eine Art Antwort des koreanischen Herstellers auf das iPhone 6, das Premium-Gerät sollte mit Metallrahmen und schickem Design überzeugen. Doch der zuletzt angeschlagene Konzern schickt das hochpreisige Smartphone ... mehr... Samsung, Samsung Galaxy, Galaxy Alpha, Galaxy A5 Bildquelle: Phone Arena Samsung, Samsung Galaxy, Galaxy Alpha, Galaxy A5 Samsung, Samsung Galaxy, Galaxy Alpha, Galaxy A5 Phone Arena

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Massive Absatzprobleme ... soso...
Es ist ja nicht so, das langsam mal alle mit Smartphones versorgt sind, und dank 24-Monats-Knebelverträge wenige vorzeitig ein neues kaufen. Und wenn ich mir so ein neues kaufe, soll das bei den Preisen auch ne weile halten (meines aktuell bei knapp 30 Monaten).
Und dazu kommen halt andere Anbieter bzw bessere Qualität oder niedrigere Preise bei anderen - je nach persönlicher Meinung und Anforderung
 
@cptdark: Was heisst hier 24 Monate Knebelverträge? Niemand zwingt dich einen solchen zu unterschreiben, es gibt auch solche für 12 Monaten, oder sogar ohne. Je länger die Vertragsbindung, desto günstiger bekommst du das Smartphone. Folglich bekommst du eine Gegenleistung, ohne Zwang und aber. Wenn dir solche Verträge nicht passen, dann kaufe dein Smartphone selbst und schliesse eine Vertrag ab ohne irgendwelche Bindungen. Es gibt heute schon günstige Prepaid Angebote die für den normalen Nutzer ausreichend sind. Selbst Abos ohne Smartphones und Flatrate kosten heute kaum etwas.

Also bitte, verurteile niemals die anderen für deine eigene Dummheit dich an ein 24 Monaten Vertrag zu binden.
 
@Ruderix2007: ich glaube, der Kern der Aussage ist ein anderer.
 
@Ruderix2007: Ich habe seit 2007 schon eine prepaid-Karte (Optinen je nach aktuellen Bedarf), und kaufe das Handy finanziert (entweder Finanzkauf oder (das letzte) via o2 MyHandy).

12-Monats-Verträge sind mir eigentlich keine bekannt, und ohne Laufzeit nur die Allnet-Flats, aber die 24er sind nun mal die gängigen, und die die sich damit kaum beschäftigen nehmen höchstens ein neues Handy zur Verlängerung - nicht zuletzt weil einige entweder keine Ahnung haben, oder sich von Anbieter beschwatzen lassen.
 
@cptdark: das man ein auto oder eine wohnung finanziert verstehe ich, aber ein handy? ...
 
@Greengoose: ein Auto?
 
@Greengoose: Z.T. sind Handys mit Finanzierung günstiger als im Sofort-Kauf. Ich habe damals auch mein HD7 über o2 MyHandy finanziert, weil es damit in Summe immer noch günstiger war, als hätte ich es sofort online bestellt und komplett bezahlt. Es lohnt sich einfach genau hinzuschauen und zu vergleichen.
 
@Greengoose: man muss die gesamtsumme betrachten. und z.B. myhandy ist ja eine feste finanzierung ohne zinsen, die man jederzeit sofort abbezahlen kann.
und was ist ein 24-monats-vertrag anderes, als eine finanzierung? du hast entweder einen extra-betrag fürs gerät oder es ist im tarif integriert - aber prinzipiell das gleiche.
 
@BachManiac: du hast recht, ein auto sollte man sich auch einfach kaufen können ;-)
 
@cptdark: myhandy kenne ich als ösi leider nicht , einige freunde von mir haben jedoch handys von telekom, drei oder A1 im vertrag auf 2 jahre gekauft da ist aber unterm strich nix mit billiger ;-)
 
@cptdark: Nur 30 Monate? Bei guter Pflege hält ein Smartphone doch mind. 4 Jahre und länger. Ich habe vor mein Note 3 noch lange zu behalten.
 
@Gordon Stens: Ich habe auch nicht vor es zu ersetzen, aber es ist jetzt halt seit 30 Monaten meins. (HTC One) ... hab damals eines der technisch besseren genommen, weil es ja auch lange halten soll. Und solange es funktioniert wird es nicht ersetzt.
 
@Gordon Stens: Dann pflege ich meine Handys scheinbar nie entsprechend bzw. benutze sie als das, als was ich sie angeschafft habe - als Gebrauchsgegenstand. Die meisten meiner letzten Telefone haben nach den "magischen" 2 Jahren (oder sogar darunter) die ersten Macken gezeigt, weswegen ich im Endeffekt dann auch im Zwei-Jahres-Rhythmus mir ein neues Handy zugelegt habe. Dabei waren es auch nie billige Krücken.
 
@-Basti-: Welche Handys genau gingen denn kaputt?
 
Bei den Modellreihen von Samsung verliert man schnell den Überblick. Was ist nun deren aktuelles Flaggschiff? Das S5 oder das angeblich bessere Galaxy Alpha was dann doch wieder etwas "schlechter" sein soll?! Die eignen Modelle machen sich gegenseitig Konkurrenz da kein Gerät sein "eigenes Gebiet" hat.
 
@Unglaublich: da haben es andere einfacher, die bringen nur ein sauteures model und da verlert man auch keine übersicht. ich würde nur samsung kaufen da ich mit denen sehr zufrieden bin! egal ob handy oder smartphone!
 
@snoopi: Samsung hätte sich ja ebenfalls für diese Strategie entscheiden können, oder?

Sie haben sich ja bewusst für das gleiche OS wie alle anderen - Android - entschieden sowie für eine breite Produktpalette. Natürliche ist es schwerer, Entwicklung, Marketing, Verkauf für viele Modelle zu entwicklen als für ein oder zwei Modelle. Aber es war ihre Entscheidung. Da die Produkte technisch, vom Design und vom OS absolut austauschbar sind rächt sich diese Strategie mit der nachrückenden Konkurrenz aus China jetzt. Das lässt sich auch nicht so schnell korrigieren. Samsung wird die Marktführer in den nächsten 2 Jahren sicherlich abgegeben und selbst von Apple überholt werden - in den aktuellen Verkaufszahlen ist Apple ja schon deutlich vorne. Samsung hat in den vergangenen Jahren - auf der Höhe des Erfolges - so ziemlich alles falsch gemacht und deshalb wird der Absturz auch weiter gehen.
 
@SteffenB: Vllt werden sie dann ja kreativer, wenn die Marktführerschaft weg ist.
 
@bmngoc: könnte ich mir vorstellen. Jedenfalls werden sie sich in weiten Teilen neu erfinden müssen.

Blindwütige Kürzungen bei Marketing und Produktpalette werde sie jedenfalls nicht retten.
 
@SteffenB: In welchen Verkaufszahlen liegt Apple denn vor Samsung?
 
@Overflow: sowohl im Vergleich iPhone 6 zu Galaxy 5 (16,8 Millionen in 14 Tagen zu weniger als 5 Millionen in einem Monat) als auch iPhone 6+ zu Galaxy Note 4 (4,2 Millionen in 14 Tagen zu 4,5 in einem Monat). Das sind ja jeweils die beiden Hauptprodukte.
 
@snoopi: Und wenn du "nur" Samsung kaufst, weil du mit denen zufrieden bist, kannst du u.U. nie erfahren, ob du mit anderen Herstellern noch zufriedener wärst, denn du hast sie von vornherein disqualifiziert, weil es nicht Samsung ist.
 
Samsung wirkt gelinde gesagt reichlich konzeptlos. Wenn die Koreaner mal etwas mehr Qualität als reine Quantität liefern und die reine Zahl der Modelle etwas abspecken würden, wären die Zahlen sicherlich auch besser.
 
@elbosso: Naja, wenn die Display Diagonale beim S7 dann wieder wächst, dann können die ja die Note und S Reihe zusammenlegen. Wieder gespart :)
 
@elbosso: Ehrlich gesagt finde ich die Qualität ihrer Phones ausgezeichnet und weit besser als der Durchschnitt.
 
Gerade das Galaxy Alpha sprach mich als allererstes Galaxy überhaupt sehr an. Der Aluminiumrahmen macht schon einiges her. Die Rückschale mit dem Kunstleder wirkt besser gar nicht übel. Ja, der Preis war übertrieben hoch für das, was es konnte/hatte.
Mal gespannt, wie die neue A-Serie wird.
 
Habe mich schon immer gefragt, wie schwer es sein kann, ein gutes UI mit 3 verschiedenen Geräten zu machen.
Mini, Normal, Phablet.

Will Google eigentlich für Vanilla - Android MEHR Geld haben, oder denken die Hersteller immer noch sie brauchen ihre eigene Rotze, damit man ein Alleinstellungsmerkmal hat?

Wenn ich mir den Markt so anschaue, würde ich denken, ach wie einfach wäre es ein ordentliches Smartphone auf den Markt zu bringen. Vanilla- Android , 3 Preisklassen, Release des Smartphone angepasst an SoC Release, und ganz wichtig, den Händlern Preisvorgaben machen.
 
@HideAndSeek: Dass das Nexus 4 und 5 so unglaublich günstig waren lag eher daran, dass Google ihr Betriebssystem noch stärker in den Markt einbringen wollten. Das Nexus 4 war ja eine ziemliche Kampfansage. Das Galaxy Nexus wurde ja vorher sehr hochpreisig vertrieben und richtete sich ja weniger an die breite Masse.
 
Die Leute haben Samsung nicht gekauft, weil sie Samsung toll fanden, weil sie das Design der Geräte ansprach oder weil sie mit Samsung einen Lifestyle verbanden. Sie haben die Geräte gekauft, weil sie früher deutlich billiger als Apple Geräte waren aber technisch etwa das gleiche boten.

Das hat Samsung nie gecheckt. Samsung hat keine Fanbase wie Apple, die zu hohen Preisen das Gerät kauft, weil ein Apfel drauf gemalt wurde. Sie haben gedacht, "oh, alle kaufen Samsung, wir sind jetzt in. Erhöhen wir die Preise, wir haben die Kunden an uns gebunden mit einem gewissen Kult und Corporate Identity." Nö. Samsung wurde teuer, auf Niveau von Apple. Das hat begrenzt beim S3 noch funktioniert. Aber was passierte dann?

Die Leute ziehen weiter. Zu OnePlus, Oppo, Xiaomi und wie sie alle heißen. Es drängen neue Hersteller auf den Markt, mit technisch sehr gut ausgestatteten Geräten. Zum Kampfpreis. Wie einst Samsung mit dem S1/S2. Für Samsung ist der Zug abgefahren. Die werden wohl auf mittelfristige Sicht im einerlei der Hersteller untergehen...
 
@LoD14: wenn man dann seinen Erfolg noch auf x Modelle aufsplittet:
- Galaxy
- Galaxy Ace, Ace Duos, Ace Plus
- Galaxy Beam
- Galaxy Chat
- Galaxy Express
- Galaxy Fame
- Galaxy Fit
- Galaxy Gio, Gio Duo
- Galaxy K Zoom
- Galaxy Mini
- Galaxy Music
- Galaxy Player
- Galaxy Pocket
- Galaxy Pro
- Galaxy R
- Galaxy S, S Advance, S Duos, S Plus, S WIFI, S Zoom, S Mini
- Galaxy SL
- Galaxy Spica
- Galaxy W
- Galaxy XCover
- Galaxy Y, Y Duos, Y Pro, Y Pro Duos, Y Young
 
@SteffenB: Oh Mann, wie kannst Du nur S LTE vergessen... ;-)
 
@moribund: das stimmt natürlich und rundet das Bild ab ;-)
 
@LoD14: Hier in Europa und in den USA sind 1+, Oppo oder Xiaomi eher Nerd-Marken, die die breite Masse nicht kennt. Hier oder in anderen Technik Foren durchaus vertreten und bejubelt, aber ich denke, bis diese Marken ins Bewusstsein der Kunden hier tritt, dauert es noch ein wenig. Da zieht noch nichts weiter. Samsung ist immer noch eine Macht neben Apple. Ist ja schon so weit, dass Samsung in die Medizintechnik eintritt und alteingesessenen Konkurrenz macht. Andersrum eher weniger.
 
@bmngoc: Ich bin nicht zu begeistert von 1+ und Oppo. 1+ kommt mit der Herstellung scheinbar nicht hinterher, ihre "only on invite" Aktion, um ein Gerät zu bekommen, ihre anderen Fettnäpfchen. Und Oppo leistet sich auch diverse Fehltritte (z.B. http://www.xda-developers.com/android/oppo-find-5-coloros-fiasco/)
Und Menschen, die Smartphones kaufen weil "jeder hat ein [Marke einfügen]" werden frühestens bei Oppo, 1+ oder Xiaomi landen, wenn fast jeder eins hat. Du darfst nicht vergessen, dass ihr Smartphone auch unbedingt auf jeden wirken muss und jeder kennt Samsung im Gegensatz zu Oppo, 1+ und Xiaomi.
 
@d1ps3t: Sagte ich ja auch nicht. Bin auch kein Fan von 1+. Oppo schon eher, aber auch nicht komplett überzeugt.
Samsung ist medial halt sehr sehr stark vertreten. Sie schalten sehr viel Werbung, egal auf welcher Plattform. So erreichen sie halt jeden. Ab dem ersten Galaxy S wurde ja massiv Werbung betrieben, damit es jeder kennt. O2 Shops haben damals einen extra Galaxy S Stand aufgestellt, wo nur das Handy beworben wurde. Galaxy Spica, oder wie es heißt, kam ja gar nicht bei der Masse an. Und nachdem das Galaxy S hervorragend vom Kunde aufgenommen wurde, macht man so weiter.
Andere Marken machen da weniger Werbung (außer Apple). Da ist klar, dass man mehr erreicht.
Und das Oppo Find 5 Fiasco ist mir bekannt ;)
 
@LoD14: Genau das ist die einzig wahre Wahrheit die den Kopf auf den Nagel trifft. Hoffentlich raffen Sie es nie und verschwinden vom Markt. Ich denke die haben die Leute jetzt lange genug abgelutscht und es wird Zeit das der nächste mal aufsteigt.
 
@LoD14: Das Note Edge zumindest sieht extrem gut aus
 
Samsung ist und bleibt halt billig. :-D
 
@wingrill4: Das bezieht sich hoffentlich nicht auf den Preis.
 
@wingrill4: Und ich habe noch kein Handy von denen gesehen, das auf deutsch die kompletten Menüpunkte (also die textuelle Bezeichnung) auf der Bildschirmbreite unterbringt.
 
Man will sich also mehr auf billige Geräte konzentrieren. Die Galaxy Reihe ist im Grunde sehr gut, den schlechten Ruf hat sich Samsung aber selbst zuzuschreiben. Inzwischen sieht ein Smartphone wie das andere aus. Wenn mein S3 und mein S5 nebeneinander liegen verwechsel ich die sogar als noch. Und das Hauptproblem: Support. Update kommen viele Monate zu spät oder gar nicht. Bugs werden so kaum gefixt. Ich musste z.B. mit meinem Note 8.0 1 Jahr warten bis mit dem Update das Gerät wieder voll nutzbar war. Dann würgen sie der Community mit eFuse und Knox noch eins rein, die Samsungs Inkompetenz bei den Updates wenigstens ausgebügelt hatte. Und dann wundert sich einer dass die Kunden abwandern? Klar, bei Billig Handys muss man nichts mehr supporten, das sind dann wohl eher Wegwerf-Geräte.
 
@CrazyWolf: Muss ich dir recht geben. Ich habe schon einige Samsung Geräte mein Eigen nennen können und auch viele Verwandte, Bekannte, Arbeitskollegen sind mit ihren Samsung Geräten sehr zufrieden. Nur mit den Update's hapert es leider. Wieso kann/will Samsung denn die jeweils neueren Android Versionen nicht freigegen, bzw Updates anbieten. Wäre doch auch in ihrem Interesse, wenn die Kunden noch zufriedener mit den Geräten sind.
Im Gegensatz zu einigen wenigen Leuten die ich kenne, aber ein i-Phone haben, die kommen mit den Dingern teilweise gar nicht klar. Eine rennt seit fast 2 Jahren ständig in den Apple-Store, weil wieder irgendwas nicht hinhaut mit dem Gerät, oder weil sie mit irgendeiner Funktion nicht klarkommt.
Da liebe ich die einfache Bedienung der Samsung Geräte.
 
waren auch absolute müllphones.

dazu die grottige software und null updates.
haha, untergehen sollnse bitte einfach ganz :D
 
Die Samsung-Manager gehören auch wirklich zu den ganz dummen. Wenn man ein hochpreisiges Telefon anbietet, sollte es auch ein hochqualitatives sein. Einfach nur über den Preis Apple Konkurrenz machen zu wollen und ein Telefon mit ähnlichem Preis aber schlechterer Ausstattung auf den Markt zu werfen und sich dann zu wundern, dass es keiner kauft, ist wirklich selten blöd.
 
@Karmageddon: was viele vergessen: anderes als Samsung und Microsoft verhandelt und programmiert Apple teils 2,3 Jahre vor der Vorstellung von Produkten, um ein gutes Ökosystem (das den Kunden beim Produkt hält) und Partner (die das Produkt unterstützen) zu haben.

Das hat Samsung nie geschafft. Gibt es dann andere Produkte, bei denen ich wegen der Google-Bindung dann auch ganz schnell meine Daten und alle Apps habe, sind die Kunden eben weg. Und genau das passiert nun.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Samsungs Aktienkurs in Euro

Samsung Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Samsung Galaxy S7 im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte