Lizard Squad legt PlayStation Network und Xbox Live lahm

Wer eine neue Konsole oder ein neues Spiel zu Weihnachten geschenkt bekommen hat, wird sich sicherlich auf die erste Aktivierung und eine durchgezockte Nacht gefreut haben. Doch nach einem erneuten Angriff auf das PlayStation Network und Xbox Live ... mehr... Sony, Logo, Playstation Network, Psn Bildquelle: Sony Sony, Logo, Playstation Network, Psn Sony, Logo, Playstation Network, Psn Sony

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Also mein Brettspiel in der gemütlichen Familienrunde läuft noch :)

Frohe Weihnachten euch allen ;-)
 
@baeri: Na ich weiß es nicht... "Mensch ärgere dich nicht" spielen, da hat es sich was mit "gemütlicher Familienrunde". ;)
 
@Lastwebpage: Auch schon lange kein Brettspiel mehr gesehen?

Tikal, Phase 10, Zug um Zug, oder ähnliches hat zwar nicht die Grafik von CS, Fifa oder Minecraft,... Bietet mir grad aber mehr...
Ich kanns ja Verstehen wenn man etwas "zocken" möchte... Aber kann man nicht wenigstens Weihnachten mal etwas Gesellschaftlicher sein?

-> ein solcher servercrash... Wäre lustig wenn bei Bild steht:
"Googleserver seit 12 Stunden offline, keiner hats gemerkt"
... Dann ist weihnachten wirklich schön...

... Aber Nichtmal ich habs geschafft "nicht" auf winfuture zu schauen :D
 
@baeri: Eine verdammtes Elend ist das in der Welt des mittlerweile vollkommen verkommenen Kommerz. Selbst schuld, wer sich selbst zur Geisel macht und in die Gefangenschaft und Gängelei von Xbox, Playstation, Steam, Origin, Uplay, usw. begibt. Schön vorgeführt von den Hackern diese Weihnachten. Auch wenn der Abgang sicher in der B Note dann später wohl etwas unschön ausfallen mag. Denn die organisierte Kriminalität wird wohl unbarmherzig zurückschlagen und den Hackern das Leben schwer machen, die diese Weihnachten ein wenig zur Unterhaltung beitrugen.
 
"So viel Chaos wie möglich stiften, ohne erwischt zu werden." :D sympatische Leute...bitte bewerft mich nicht mit Steine
 
Nehmt den Kiddies bitte ihre Rechner weg. Das nervt echt langsam.
 
@collimas: Ist bestimmt schwierig, wegen sofort massiv steigender Selbstmordgefahr bei denen.
 
@DerTigga: das juckt mich wenig...
 
@JS87: Ich hoffe, du denkst nicht, das ich denen nennenswert nachweinen würde..
 
@collimas: ich würde für sie spenden
 
@0711: Bitte, tu dir keinen Zwang an.
 
@d1ps3t: spendenkonto?
 
@0711: Ich hab mit denen zwar nichts am Hut, aber ich kann dir einen Spendenlink geben, der mir die Weihnachten versüßt :-D
 
@d1ps3t: Wenns nur darum geht würde ich dir auch direkt süsse stückle schicken :P
 
Also bei live geht wieder alles, aber gestern von 19uhr bis 1uhr in der früh ging gar nix...
Die ganze Woche kam ich nicht zum spielen und an dem einzigen Abend an dem ich Zeit fand, ziehen die diese Kindergartenschei*e durch -.-
Der tempoverbrauch bei lizard squad stieg gestern abend sicherlich ums fünffache...
 
@ExusAnimus: tja wer sich abhängig macht muss damit rechnen...ob nun äussere einflüsse oder dass der quatsch so mal zusammenklappt
 
@0711: Ein Abend in der Woche ist abhängig... Alles klar Oo
 
@ExusAnimus: du bist nicht an einem Abend davon abhängig sondern 24/7/365. Und für >dich< hat ja schon mal der Ausfall an einem Abend gereicht damit du die negativen Seiten dieser Abhängigkeit in voller Blüte zu spüren bekommst, ich freue mich für dich.

Dass dir die ständige Abhängigkeit scheinbar nicht bewusst ist spricht für die Verfügbarkeit der Dienste, da kann ich nur hoffen dass es künftig häufiger Probleme damit gibt.
 
@0711: Sry aber es geht dich einen schei*dreck an wie oft ich Spiele. Und vom allways on fühle ich mich keineswegs "abhängig"... Ganz im Gegenteil, ich genieße den Service und die damit verbundene Bequemlichkeit. Das gestern hat nichts mit abhängigkeit zu tun, sondern mit kleinen pubertierenden hosenschei*ern die meinen sich aufführen zu müssen weil ihnen keine Haare am sack wachsen.
Ich hab gestern die Zeit halt anders verbracht, ist ja kein beinbruch... Heute ist ja wieder alles beim Alten.
 
@ExusAnimus: natürlich geht's mich nichts an, es war nur auf deine aussage bezogen. Wieso darf ich mich nicht deiner eigenen hier gegebenen Beispiele bedienen? Bist du irgendwie merkbefreit?
Tja gestern warens die hosenscheisser, morgen ist es ein patch der dich nötigt 40gb runterzuladen bevor zu zockst, das nächste mal ist es sonst ein technisches Problem des dienstes usw usf.. Du bist abhängig, nichts anderes war meine aussage....deine aussage war "du warst nur gestern abend abhängig", was einfach Unsinn ist.
 
@0711: Die 40gb wären für mich mit 100mbit kein Problem. Kann es sein dass du ein Problem mit fortschritt hast? Ich bevorzuge die Bequemlichkeit von diensten wie xbox live, steam, Amazon prime, Netflix usw und fühle mich dennoch frei und von gar nichts abhängig, denn ich nutze es freiwillig und bezahle es gerne! Wo wir beim punkt wären. Ich zahle dafür. Welches recht nehmen sich die ddos kids heraus mir meine freiheit zu nehmen einen Dienst zu nutzen wie ich es will und wann ich es will? Ich verstehe nicht wie du auf deren Seite sein kannst, was hast du davon? Nur weil du so engstirnig und gegen alles bist was vielen anderen Spaß macht, befürwortest du es dass sie (die ddos Kinder) andere um ihre Freiheit berauben jederzeit dass zu machen was ihnen Spaß macht? Wenns nach dir ginge würden wir noch in höhlen leben... Oder besser, wir wären gar nicht erst von den Bäumen runter...
 
@ExusAnimus:selbst mit 100mbit haste da erst mal ne stunde gebraucht (sofern fullspeed verfügbar) und nach meinen eigenen Gewohnheiten hätte ich dann schon kein bock mehr und würde was anderes tun...

Ja du zahlst für xbl, du zahlst für spiele, du kaufst dinge die du aber nicht besitzt sondern bei denen der dienstbetreiber sagen kann, so jetzt ist der laden dicht weil du nicht unsere regeln befolgt hast - Investition im zweifel weg. Das sind nur die drastischeren Beispiele aber am ende kommt es immer aufs selbe raus, man kanns aus x gründen nicht nutzen wofür man bezahlt hat weil ein dienst aussteigt, weil jemand randalierend durchs Internet zieht oder oder oder

Mir ist egal was für ein recht sich die ddos kinder, Damen, herren oder sonstwas herausnehmen, der Ergebnis gefällt mir (und ja ich nutze sogar xbl)...und diese Veranschaulichung gab es bisher auch schon ohne ddos.

Ich habe davon dass die Schwachstellen dieser Systeme für jeden spürbar offengelegt werden und die Hoffnung dass die diensteanbieter eine alternative anbieten - irgendwann ist eine kritische ausfallzahl erreicht an dem die leute dann zumindest eine alternative haben wollen., wie gesagt wer sich einzig und allein an diese dienste binden will, steht ihm frei aber es sollte mindestens eine alternative geben nur gibt es diese nicht und mangels druck auf die anbieter sehen die natürlich auch kein bedarf da zu handeln denn so haben sie aktuell die kontrolle über alles, ob du spielen darfst, ob du spielen kannst, ob du nur ein bisschen spielen darfst usw usf (und nein verzicht zähle ich nicht als alternative).
 
@0711: Schalte die box auf schnellstart und du bekommst von den 40gb gar nichts mit weil alles sofort aktualisiert wird ;) im Grunde hast schon recht mit deinen bedenken, aber ich Nehm jetzt als Beispiel einfach mal steam weil ich es seit über 10 jahren nutze. Ich sehe in steam nur Vorteile. Man spart Geld und sprit mit den ganzen sales, man hat nicht hunderte spielehüllen im regal, man muss sich um keine updates kümmern, Installationen macht man mit wenigen klicks, man muss keine Spiele ins laufwerk legen... Es ist einfach bequem und in den 10 jahren hat sich nichts zum negativen geändert. Ich bin in dem punkt einfach zu verwöhnt und freu mich über die Einfachheit des ganzen und ich mach mir da keine sorgen bei steam oder ms dass die den Dienst von heute auf Morgen quittieren. Und so wie steam nutze ich auch xbl. Die meisten meiner Spiele sind digital. Und bevor du mit wiederverkauf daher kommst... Ich bin sammler, da wird nix verkauft ;)
 
@ExusAnimus: 1. meine box inkl tv und allem dran wird über eine steckdosenleiste ausgeschaltet, schnellstart ist da nur kontraproduktiv ;)
2. ich dagegen hatte als casual zocker durchaus schon so die unliebsamen Bekanntschaften mit steam, mal war es das anti cheat tool das nicht erkannt wurde und mit dann steam(!) nicht der Server ausm spiel geworfen hat, dann waren updateserver nicht verfügbar, dann steam selbst nicht...mir reichen diese Beispiele schon um grundsätzlich dagegen zu sein mir diesen dienst aufzuzwingen. Mit xbl hatte ich zwar bisher wenig Probleme aber im zweifel passiert mir dort dasselbe.
Die dienste werden sicher nicht von heut auf morgen quittiert, darum mache ich mir keine sorgen. Das maximale was jedem passieren kann ist dass der account gesperrt wird (und weg sind die spiele) oder halt im kleineren dass die Unterstützung für spiel x wegfällt.

Spielesammeln mit box und co verstehe ich, digital nicht :P
Ich persönlich hätte trotzdem gern die Möglichkeit dass ich meine spiele verkaufen kann

übrigens häufen sich aktuell die klagen bezüglich dem Login bei ea/fifa/bf :D
 
@0711: Meine steambibliothek umfasst über 200 titel, das betrachte ich schon als Sammlung. ^^ fifa zock ich nicht, deswegen kann ich da nicht mitreden ;)
 
@0711: "ich dagegen hatte als casual zocker durchaus schon so die unliebsamen Bekanntschaften mit steam, mal war es das anti cheat tool das nicht erkannt wurde und mit dann steam(!) nicht der Server ausm spiel geworfen hat, dann waren updateserver nicht verfügbar, dann steam selbst nicht...mir reichen diese Beispiele schon um grundsätzlich dagegen zu sein "

Nach der Logik bist du auch gegen Autobahnen, weil Stau ist, bist gegen Krankenhäuser, weil man in der Ambulanz Wartezeit hat. Du bist gegen öffentliche Verkehrsmittel, weil die aus technischen Gründen oder Unfällen mal ausfallen können....

Ich mein ich persönlich habe gar nicht mitbekommen, dass da irgendwas ausgefallen ist. Ich habe nur ne PS3 und dafür nur Gran Turismo... und ich war einfach zu Weihnachten nicht zuhause. Wenn ich es aber gewesen wäre und ich hätte nicht spielen können, wäre ich auch nicht glücklich darüber gewesen. Und wenn sich dann noch rausstellt, dass da so Deppen dran Schuld sind, die einfach nur stänkern wollen, dann ärgert das noch mehr. Schade, dass man die nicht mal vor die Linse bekommt...
 
@TeKILLA: ich bin gegen den zwang das nutzen zu müssen wenn ich z.B. den multiplayer nutzen will (oder das meine profileinstellungen ohne onlineverbindung bei vielen xbl titeln einfach nicht lokal verfügbar sind), deshalb macht dein Logik vorwurf keinen sinn.
 
@0711: Ja wie jetzt, du willst nicht online sein, aber Multiplayer daddeln?! P2P daddeln is halt nicht mehr... find dich doch damit ab. Ist ja keine Frage von Abhängigkeit, sondern mehr von Fortschritt. Denn früher konntest du vielleicht einzeln gegen andere Spielen, aber du hattest niemals solche ausführlichen Statistiken und Möglichkeiten wie heute bei vielen Spielen. Da brauchts eben nunmal Plattformen, die das irgendwie global leiten...

Ich bin übrigens ein riesen Fan von Steam und Origin, ich mag es einfach JETZT ein Spiel zu wollen und es auch JETZT zu bekommen, auch Sonn- und Feiertags... Und dieses Gerede von wegen, wenn die wollen ist alles weg hatte ich bislang noch bei keinem Spiel... Sogar Counterstrike kann man noch spielen :-)

Mein "Vorwurf" wie du es nennst macht deshalb Sinn, weil du einfach wegen normaler technischer Probleme schon gegen etwas bist. Also passt es doch... Dir gefällt es nur nicht, dass ich es mit anderen Dinge vergleiche ;-)
 
@TeKILLA: "P2P daddeln is halt nicht mehr" als Option wäre es schön aber hier ist man ja so oder so nicht von den angesprochenen diensten abhängig sondern zusätzlich(!) noch von den anbietern selbst die dann die masterbrowser anbieten (z.B. fifa -> ea+xbl). Das Fehlerpotential steigt dadurch natürlich erheblich
"find dich doch damit ab" wieso sollte ich? Masterbrowser meinetwegen nur wenn xyz erfüllt aber nicht zwang, genausowenig wie accountkoppelung von allen spielen und zwang zu zusatzsoftware wie steam, origin usw.
Über unerschwünschte Funktionen wie sie z.B. origin mitbrachte noch gar nicht zu reden.

"Und dieses Gerede von wegen, wenn die wollen ist alles weg hatte ich bislang noch bei keinem Spiel..."
dabei geht es um accountsperren, ist dein steam account weg, sind alle spiele weg die du damit verknüpft hast. Gleiches auch bei ähnlichen Plattformen wie origin und co.

Ich bin dagegen weil ich dazu gezwungen werde mich dem technischen unvermögen und im zweifel auch der willkür der "Dienstanbieter" auszuliefern
XBL hatte nach der attacke gleich mal noch 2 weitere ausfälle zu beklagen...
Auch die "länderzoneneinschränkungen" sind zum kotzen, rein von den agb kann dir beim umgehen dieser übrigens auch der account gesperrt werden. Globalisierung gibt's halt nur für Konzerne, nicht für Kunden ... so der wille der Industrie. Kannst ja gerne fan von Entmündigung sein, ich bins nicht.

Downloadortale (sonn/feiertags) spiele zu beziehen funktionieren auch ohne derartige zwangsplattformen, siehe z.B. gog da kann ich auch einkaufen

"normaler technischer Probleme ", die nur ein Problem darstellen können weil es diese zwangskoppelungen gibt...die ea Server liefern, xbl war aber down. Doch das scheint mir voll viel besser
 
@0711:

"dabei geht es um accountsperren, ist dein steam account weg, sind alle spiele weg die du damit verknüpft hast."

Ich habe Steam damals mit Halflife 2 bekommen, glaube das war so mit eins der ersten Spiele, die darüber aktiviert werden mussten. Ja das war damals ne Katastrophe, weils total überlastet war hehe.. Was ich damit sagen will, mein Steam account ist also schon ein paar Jährchen alt und wurde bislang nicht gesperrt. Wieso sollten die das auch tun?! Du bringst denen doch Geld, wenn du Spiele kaufst?!

"XBL hatte nach der attacke gleich mal noch 2 weitere ausfälle zu beklagen..."

Da kann aber doch XBL nichts für, wenn so dumme Spinner das dauernd attackieren, das ist es doch worum es geht.... Du redest/schreibst dich hier um Kopf und Kragen und kommst immer mehr vom eigentlichen Thema ab in driftest hin zu deiner generellen Abneigung und was eventuell passieren könnte, wenn denn jemand böses wollte...

"Auch die "länderzoneneinschränkungen" sind zum kotzen, rein von den agb kann dir beim umgehen dieser übrigens auch der account gesperrt werden. "

Halt dich doch einfach an die AGB und gut ist?! Die sind schließlich verbindlich solange sie nicht gegen geltendes Recht verstoßen...

Und wenn dir die AGB nicht passen, die überhaupt das alles nicht gefällt, weil dir die Bedingungen zu wider sind und du sowieso überall den Tod und den Teufel siehst und dir ja eh nur jeder ans Leder will und deine Accounts sperren will, dann musst du eben in den sauren Apfel beißen und auf diese Spiele verzichten ODER du gehst den illegalen Weg, den du dir mit deinen haarsträubenden Argumenten legal redest, und besorgst dir die Spiele ohne Steam, Origin oder was sonst noch und benutzt eben cracks dafür...

Ich klinke mich hier wieder aus, du driftest mir zu sehr in Verschwörung ab... Machs gut, guten Rutsch :-)
 
@TeKILLA: "Wieso sollten die das auch tun?! Du bringst denen doch Geld, wenn du Spiele kaufst?!" wie gesagt besteht die Möglichkeit für valve schon dadurch wenn du die ländergrenzen umgehst.

"Da kann aber doch XBL nichts für, wenn so dumme Spinner das dauernd attackieren,"
zum einen waren das keine spinner sondern technische Probleme und zum zweiten, gäbe es die Abhängigkeit für "alle spiele" von einer Plattform nicht gäbe es das Problem nicht.

"Halt dich doch einfach an die AGB und gut ist?! Die sind schließlich verbindlich solange sie nicht gegen geltendes Recht verstoßen..."
wie gesagt, ich werde hier dann aktiv eingeschränkt dass ich mir die Globalisierung nicht zu nutze machen kann...wieso sollte ich also derart künstliche fesseln akzeptieren? Wieso sollte ich dann so einen dienst gut finden?
Den weg in anderen ländern zu kaufen mit illegalem handeln gleichzusetzen ist wohl an Dummheit nicht zu überbieten.

"Ich klinke mich hier wieder aus, du driftest mir zu sehr in Verschwörung ab... "
finde ich auch besser, bei dem bullshit den du verzapfst wie dass du es mit illegaler Beschaffung gleichstellst...selten so einen müll lesen müssen.
 
@0711: Aber ist es nicht egal, welche Platform man benutzt? Jede Spieleplatform hat seine Infrastruktur und wenn die gestört wird, kann man halt nicht spielen, oder wie meinst du das jetzt?
 
@M4dr1cks: wofür bräuchte ich diese Plattformen wenn es wie früher z.B. auch die Möglichkeit von online p2p gäbe ohne "Vermittler" bzw ganz simpel selbst hosten könnte?

Heute werde ich aber zu diesem Vermittler gezwungen und gleichzeitig bekomme ich auch dessen regeln aufgezwungen (updatestand etc pp), wie der nun heißt (steam, xbl, psn, origin, sonstwas) ist mir egal...alles für mich der selbe müll. Sicher gibt es hier Vorteile über "masterbrowser" und co aber dass ich diese optional nutzen kann sage ich ja nichts, dass ich dazu gezwungen werden, dagegen hab ich was.
 
@0711: Ja aber Spiele die über Online-P2P arbeiten, würden sich doch auch nur in einem bestimmten Bereich bewegen könnnen, oder nicht?
Dann hat man doch das selbe Problem, wie bei den Platformen.
 
@M4dr1cks: nö, ich bin nicht abhängig davon ob die dienste laufen/erreichbar sind ("ich habs in der Hand"), ich muss nicht patchstand xyz haben der mir vielleicht aus x gründen nicht gefällt einspielen (oder beispielsweise dass ich wie vor kurzem bei xbl 40gb noch mal ziehen muss was dann "heute spielen" praktisch für viele ausschließt), ich kann mods zocken wie ich mag und nicht wie irgendjemand meint wie weit er meine Handschellen anziehen soll usw usf

Dass ich mich optional den regeln der onlinedienste "unterwerfe", gern gesehenes Angebot, dass ich das machen muss, nein
 
@0711: Also können du und deine Mitspieler ihren Range vom Spiel individuell anpassen?
Und welche Spiele sollen das heut zu Tage sein?
Ich kann mir nicht vorstellen, dass man auf irgendwelche Toptitel trifft.
 
@M4dr1cks: simcity z.B.
ansonsten wäre ohne die onlinekopierschutzfunktionen und fesseln auch für viele andere spiele mods möglich aber das zu verfolgen ist einfach nicht sinnvoll weil man dafür die spiele fast alle von ihren onlinefesseln befreien müsste und so auch automatisch das Interesse der Allgemeinheit quasi verebbt
 
@0711: Braucht man für Simcity nicht Origin?
 
@0711: mehr ausfälle mehr zeit zum fi..en, mir ist beides recht ;-)
 
@M4dr1cks: ja, es gibt hier aber eingeschränkte moddingmöglichkeiten (ich dachte darauf war das bezogen), die natürlich ohne onlinefessel noch viel weitreichender möglich wären.
 
Kann man Lizard Squad nicht einfach mal Lahm legen und die dann gleichzeitig noch in den Knast schicken?
 
@L_M_A_O: Ich wünsche denen dass sie dann im Knast dann endlich eine Freundin finden... Ob die Freundin dann klaus oder hans heißt, ist mir egal ;)
 
@ExusAnimus: Oder man verzichtet auf eine Strafe und publiziert versehentlich einfach nur Namen & Adressen, das ist dann noch besser als Klaus und Hans zugleich ;-)
 
@aliasname: Oh behave :D
 
@ExusAnimus: Durch die Beschäftigung mit Sexualpartnern und den aus dieser Beschäftigung häufiger resultierenden Kindern macht man eigentlich schon genug Menschen mundtod bzw. verhindert wirkungsvoll, dass sie in ihrem Leben noch für etwas anderes Zeit haben als für Familie, Beruf, Schlafen und vielleicht noch irgendwelche anspruchslosen Allerweltshobby wie Autofahren bzw. Reisen, Musik hören, Computerspielen oder Fernsehen.

Ich finde es sehr lobenswert, wenn sich Leute bewusst gegen so ein uninteressantes Standardleben entscheiden und die ansonsten mit Beziehungskram und Kinderaufzucht vergeudete Lebenszeit zum Nachdenken nutzen und dann öffentlich auf Mißstände aufmerksam machen, wie es in diesem Fall offenbar ein paar DDoS-Spezialisten versucht haben.

Eine bessere und harmlosere Lehrstunde für alle Leute, die Software kaufen welche ohne Online-Verbindung nicht lauffähig ist und die die Folgen ihres Handelns offenbar nicht sehen, ist ja wohl kaum denkbar. So sehen diese Leute mal auf harmlose Weise, wie schnell sie "enteignet" werden können, wenn sie auf die Hilfe durch Server des Herstellers einer Software angewiesen sind um diese Software benutzen zu können.

Sowas sollten sich insbesondere jene Privatpersonen und Unternehmen gut ansehen, die ihre Daten "in der Cloud" speichern, denn bei denen ist es dann möglicherweise nicht mehr nur ein unbedeutendes Computerspiel, welches sie nicht mehr benutzen können, sondern wirklich wichtige Daten an die sie möglicherweise tagelang nicht mehr herankommen, wenn die Cloudserver durch einen DDoS-Angriff überlastet sind.
 
Das einzige was bei mir nicht ging waren die Community Funktionen, wie Nachrichten schicken und Freunde Feeds, spielen konnte ich aber problemlos, allerdings habe ich auch keine on-line Duelle gespielt, ja, es gibt tatsächlich noch Spiele wo man nicht in den on-line Modus gezwungen wird.
 
@BufferOverflow: wahre Worte, zudem das xbl sich kurz schüttelte,mwährend psn die ganze woche und immer noch zu kämpfen hat;)

Zudem war das ein gejaule gestern abend, unglaublich, die Leute drehten durch weil Sie nicht online angezeigt wurden und zockten dabei offline"kopfschüttel"
 
Vermutlich war es viel billiger für Sony und Microsoft eine fiese böse Hackergruppe zu erfinden die Schuld ist als an Weihnachten die Serverkapazitäten zu erhöhen ...
 
@Harald.L: lol der war nicht schlecht xD Wobei ich sagen muß das ich wirklich überhaupt keine Probleme mit Online hatte! Die ganze Woche und auch gestern und heute alles wie es sein soll.
 
Was man gestern, auf einer Seite, wo Angriffe live getracked werden, gesehen hat. Es kamen gestern zuhauf IPs aus Taiwan und wie immer China recht abwechselnd in großen Mengen. Als ob sich 2 Gruppen "Überbieten" wollen, die Gameserver in St. Louis lahm zu legen und nicht nur eine. Geht wohl nur um dem Fame... daher halte ich auch nichts davon, das diese Gruppen namentlich genannt werden. So machen sich Personen und Newsseiten zur Plattform von diesen Gruppen!

Naja, seit gestern Abend, also nach ca 2-3 Stunden war XBL wieder zu 100% online, so wie ich das mitbekommen habe. Sony hat leider nicht reagiert?

Hier kann man bei PSN und XBL nachschauen:
http://support.xbox.com/de-DE/xbox-live-status/
https://support.us.playstation.com/app/answers/detail/a_id/237/~/psn-status%3A-online
 
@DARK-THREAT: hat zwar nichts speziell mit xbox oder playstation zu tun aber nur der Vollständigkeit halber http://map.ipviking.com/ ist ganz nett gemacht.
 
@Lastwebpage: Jep, die Page meinte ich. Haupt-Ziele sind wohl immer noch die größten Gameserver in St. Louis und Seattle, wir wissen ja wer von da ist... Ich denk, dass Microsoft das hinbekommt.
 
@Lastwebpage: die seite ist reiner müll
 
@Lastwebpage: Man sollte dazu aber auch erwähnen, dass es sich bei den gezeigten Servern um Honeypot Server handelt und diese haben nichts mit den Servern von Sony oder Microsoft zu tun.
 
@Antimon: schrieb ich ja, hat nichts mit dem Bericht zu tun.
 
@DARK-THREAT: Bei mir ging von 19-1uhr gar nichts :(
 
@ExusAnimus: Offline zocken, BluRay etc pp wäre ja möglich gewesen.
 
@DARK-THREAT: Nope weil ich ohne live nicht an meine Spiele komm ;)
 
@ExusAnimus: schwachsin, auch ohne live kommt man an seine games, denken, dann blubbern
 
@Razor2049: Echt? Wie denn wenn ich mich nicht einloggen kann?
 
@ExusAnimus: xbox auf offline modus im menu stellen? Tadaaaa geht! Die welt kann soooo einfach sein
 
@Razor2049: Ok das wusste ich nicht, hab sie noch nicht so lang und die letzte Generation hab ich übersprungen. Also meine erste Konsole seit knapp 10 Jahren. ^^ danke für den tipp, beim nächsten ausfall weiß ich Bescheid und werds testen ;)
 
@DARK-THREAT: die seite hat nicht mal im Ansatz irgendwas damit zusammenhängendes gezeigt...das einzige was man da sieht sind schön blitzchen damit der Bildschirm nicht statisch wirkt
 
Balsam, jetzt noch steam, origin und co...am besten nicht nur n paar Stunden und es wird vielen vielleicht bewusst wie scheisse derartige Abhängigkeit ist
 
@0711: Balsam? Wirst du so gestört von fremden Menschen die nicht mit dir Spielen? Hast du keine anderen Probleme das du Leuten ihre Hobbys nicht gönnst?
 
@picasso22: ich gönne den leuten ihr Hobby aber stelle meine eigenen ansprüche darüber meinem Hobby nachgehen zu können ohne mit diesen diensten geknebelt zu werden.
 
@0711: Weil dich jemand zwingt dich bei diesen Diensten anzumelden? Nö macht niemand dann hör doch auf dich zu freuen wenn sie off sind. Hat doch niemand was von.
 
@picasso22: will ich spielen, muss ich mich da anmelden.

Es gibt praktisch keine aktuellen "Blockbuster" ohne derartige Kopplung und damit wird man beim willen das Hobby "auszuleben" zu diesen diensten praktisch gezwungen.

Nein da steht keiner mit der Pistole in meinem rücken.
 
@0711: Die Leute wollen doch verarscht und gegängelt werden, anders kann ich es mir jedenfalls nicht erklären, wieso man alle "6Monate" den gleichen Beta Mist von Fifa, Counter Strike etc. kauft (was im Grunde noch jedesmal das gleiche Spiel ist, was einem zum Vollpreis verkauft wird). Jedem das seine, ich bleib da lieber bei Nintendo. Hauptsache ne Playstation, da bin ich doch cool.^^
 
@TuxIsGreat: leider bietet nintendo für mich kaum interessante siele und auf dem pc sieht es ohne derartige dienste ebenso duster aus
 
@0711: Das ist Schade, Nintendo hat eben einen völlig anderen Kundenstamm als Microsoft und Sony, was ja auch OK ist, jedem das seine. Solange das Zeug aber gekauft wird, wird sich am Verhalten von EA und Konsorten aber nix ändern. Über das Verhalten und Regularien meckern ist das eine, dagegen was zu unternehmen das eine. Die Macht haben wir User, wenn wir unser Konsumverhalten nicht ändern und weiterkaufen, wird sich halt auch nichts ändern. Reagieren werden sie erst, wenn die Kasse nicht mehr stimmt.
 
@TuxIsGreat: Das ist richtig, ich verzichte auf einen Großteil aber eben nicht auf alles (so z.B. auf nahezu alle steam titel die mich interessiere)

ich weiß ich bin hier inkonsequent und dass ich eigentlich nicht richtig handle.
 
@0711: Richtig... Und dann noch die Stromwerke für einen Massenstromausfall, damit auch du merkst wie "unabhängig" du so bist.
 
@Minty_Insurrect: sollten derartige Systeme aus dem Internet angreifbar sein gehört der entsprechende Betreiber enteignet und es wäre völlig richtig diese lücken aufzuzeigen inkl deren folgen
 
@0711: Warum denn aus dem Internet? Ist doch egal von wo aus sie angegriffen werden, du bist so oder so abhängig. Macht auch keinen Unterschied ob eine Plattform per DDoS oder simultanes einbrechen und kaputtschlagen angegriffen wird.

Ob du willst oder nicht, du bist von anderen abhängig. Du warst nicht betroffen und lachst dir jetzt ins Fäustchen das andere sich abhängig machen und etwas nicht machen können, was sie gerne machen würden. Unterste Schublade.
 
@Minty_Insurrect: ich war betroffen ;)
 
@0711: Das hat dann aber schon was von Heuchelei die "scheiss Abhängigkeit" selbst zu unterstützen.
 
@Minty_Insurrect: stimmt schon aber die alternative wäre verzicht und dafür bin ich zu luxusverwöhnt und nicht bereit zu verzichten...es gibt vieles schlechte auf der welt was ich durch verzicht u.U. sogar verbessern könnte

Ist wie mit dem care pack für die dritte welt
 
@0711: Man könnte gewisse Dinge auch durch verzicht auf DDoS-Attacken oder Schwarzkopien verbessern... ;) Illegales ist jedenfalls nie der richtige Weg.
 
@Minty_Insurrect: der unterschied, beim ddos mach ich mich nicht strafbar weil das andere tun, bei raubmordkopie mach ich mich strafbar (von dem abgesehen dass ich durchaus den erstellern Geld für ihre arbeit gönne)

persönliche nutzen/risiko abschätzung
 
@0711: Befürworten von illegalen Dingen ist fast genauso schlimm für mich wie Aufruf zu illegalen Taten. Aber das ist eben Ansichtssache, joa.
 
@0711: Bitte WAS? Also wenn ich jemanden beauftrage dich zu ermorden mache ich mich nicht strafbar, weil das andere tun?

Was ist denn das für eine verquere Logik in deinem Hirn?
 
@Draco2007: wo habe ich denn jemand beauftragt? (von dem abgesehen dass in der tat der auftrag zum mord nicht dasselbe vergehen ist wie ein mord selbst)

Die verquere Logik herrscht einzig und allein in deinem hirn...
 
@Minty_Insurrect: ich gehe so oder so nicht ganz überein mit allen unseren gesetzen, insbesondere denen die es so in der it welt gibt.
 
@0711: "beim ddos mach ich mich nicht strafbar weil das andere tun"

Deine Aussage. Wenn DU den DDOS in Auftrag gibst, machst du sich sehr wohl strafbar, genauso wenn du einen Mord in Auftrag gibst.
Ja es sind getrennte Vergehen, aber keins besser als das andere.
 
@Draco2007: wir reden hier über einen bestimmten ddos (das ist ja hier nicht völlig lostgelöst von allem) und nein den hab ich nicht beauftragt, ich weiss dass die internethelden immer spitzfindig sind dass es kracht....meine aussage war also auf den ddos auf psn/xbl bezogen, damit auch du glücklich bist

Doch das eine vergehen ist zu recht anders bestraft wie das andere, denn der ausführende ist immer der schlimmere...
 
Und da sind die jetzt stolz drauf oder was? Bei denen wird sich niemand bedanken, dass sie ihre Weihnachtsgeschenke (neue Spiele) jetzt nicht vernünftig nutzen können... Die sollen ihre Energie mal lieber für was positives nutzen.
 
@Novanic: ich danke ihnen, leider sind die Ausfallzeiten zu kurz ausgfallen
 
@0711: Und warum? Was bringt dir das?
 
@Novanic: die Chance das mit steigender Ausfallrate die Unzufriedenheit mit dieser Art diensten wächst und dadurch die Anbieter gezwungen sind die Abhängigkeit zu reduzieren

Ich gebe zu etwas zu optimistisch aber die Chance gibt's wenn gruppen wie lizard das ganze intensivieren und am liebsten gleich noch auf steam und co ausdehnen.
 
@0711: Die Unzufriedenheit richtet sich dann aber logischerweise nicht gegen diese Dienste, sondern gegen diejenigen, die diese Dienste attackieren. Ohne diese Attacken würden die User die Dienste einfach ganz normal nutzen. Also warum hätten die Anbieter dann die Notwendigkeit, etwas zu ändern?
 
@iPeople: Ist aber schon etwas peinlich dass fast schon in 2015 die Dienste nicht gegen uralt DDOS Angriffe gesichert sind.
 
@DOSv2.0: Peinlich, dass die Gegner solcher Dienste zu solchen Mitteln greifen müssen, weil sie denken, damit was zu erreichen.
 
@0711: Steigende Ausfallrate? Habe nur Steam und da halten sich die Ausfallzeiten sehr in Grenzen. Warum soll also der Anbieter etwas ändern? Definiere bitte auch mal Abhängigkeit. Man ist immer abhängig, selbst offline. Z.B. das die Hardware läuft, Software kein Macken hat usw.
 
@Zwerg7: steam hatte für mich schon genug nervtötende Momente, vom "updateserver nicht verfügbar" (wegen überlast), bis hin das steam selbst nicht tat...aber selbst wenn ich das update nicht ziehen kann, kann ich ja auch nicht spielen. Nein danke...auf sowas kann ich verzichten

dass meine Hardware läuft, dafür kann ich selbst sorgen, bei derartigen diensten bin ich aber von dingen abhängig die ich selbst nicht beeinflussen kann und obendrein werde ich z.B. beim weiterverkauf eingeschränkt. Bei illegalem bezug hab ich weder den updatezwang, noch sonstwelche schranken

und steigende Ausfallraten, ja wie geschrieben halte ich die ausfälle derzeit noch als zu gering aber dass xbl und psn nun schon mehrfach dieses jahr über ein paar stunden weg waren ist halt auch super dufte. Gäbe es diese zwangskoppelung nicht, gäbe es das Problem nicht
 
@iPeople: ich bezweifel dass der Großteil der leute weiß wovon die ausfälle kommen, der dienst geht halt nicht...die gründe sind für mich auch völlig wurst, ich weiss aber woher die knebelung kommt und deshalb auch was die Ursache ist warum das überhaupt auf mich ernsthaften einfluss hat wenn der dienst weg ist. Wenn die anbieter oft genug nicht sicherstellen können dass die leute spielen können wird zweifellos die frage aufkommen wofür es diese ständige zwangskoppelung gibt...und sie kommen unter druck -> Chance davon loszukommen

und ja, "dann verzichte halt" wär die einzige Möglichkeit die aber wiederum fast gleich "spiel keine neuen spiele" ist

Ich weiß auch nicht ob lizard wirklich was gegen derartige dienste hat, mir auch rille...den Effekt finde ich aber gut
 
@DOSv2.0: Nenn mal eine wirksame Möglichkeit gegen DDOS Angriffe.
 
@Draco2007: das kommt auf die art und weise des ddos an, ein Patentrezept gibt es nicht. Grundsätzlich gibt es aber viele Gegenmaßnahmen die aber oft erst angewendet werden können wenn der angriff schon läuft damit man anhand des trafficmusters filtern kann (von solchen wegen wie "wir hauen einfach mehr resourcen drauf wie die angreifer" abgesehen, da diese i.d.R. unrealistisch sind oder exhorbitant viel kosten)
 
@0711: Ok, war eigentlich eine rhetorische Frage.

Ich weiß das...
Die Aussage war halt, dass es peinlich ist 2015 nicht gegen DDOS geschützt zu sein.
Deshalb wollte ich von der Person, die dies behauptet ein Patentrezept.
 
@0711: Der Dienst geht aufgrund äußerer Einflüsse nicht und hat nichts mit mangeldem Service zu tun. Wenn Gegner von etwas erst zu solchen Mitteln greifen müssen, damit sie hinterher mit dem Finger drauf zeigen können, ist das armselig und zeigt eigentlich nur, dass diese Kreaturen (und auch deren Bejubeler wie Du) nicht damit umgehen können, dass es nicht nach ihrer Nase geht.
 
@iPeople: Die Nachteile dieser dienste sind eben auch dass man durch ausfälle die durch äußere Einflüsse herbeigeführt wurden nicht darauf zugreifen kann...ddos ist halt nun mal in unserer bösen Welt eine real existente und nicht auszuschließende Gefahr für die Verfügbarkeit, genauso wie es sonstige technische Probleme sind (hw läuft Amok, update macht was kaputt, update will das man 100gb runterlädt, simple überlast usw usf)
Ich zeige nicht nur erst seit dieser Vorfälle auf die Nachteile der dienste, denn es gab auch schon ohne ddos ausfälle bei den betreffenden diensten diverser Ausprägungen.

Wenn eine Wahlmöglichkeit (ich will die dienste nutzen/ich nicht) "nach meiner nase ist", nehme ich das gerne auf mich
 
@0711: Deine Argumente kann man Dir nicht nehmen und das ist gut so, Gleichschaltung der Anschauungen finde auch ich nicht toll. Was mir aber an Deinen Ansichten nicht gefällt ist, dass Du es richtig findest wenn andere Leute geschädigt werden nur weil sie nicht so denken wie Du. Und ja: die Leute werden geschädigt weil sie für Dienste bezahlen und sie dann nicht nützen können.
Du bist also für Streiks der Wasserwerke weil Du kein Wasser magst und sowieso Pappteller benutzt? Du bist gegen Ärzte weil Du gesund bist?
DIESE Art der Grundhaltung macht mich stutzig, Deine Argumente seien Dir belassen.
 
@Milber: dass hier einzelne geschädigt werden ist eine Sache ich in kauf nehme (ich selbst bin ja auch geschädigter) damit den leuten die Nachteile bewusst werden

Entschädigung kommt mir nämlich bei einem dienstausfall auch nicht von den diensteanbietern zu, egal welche Ursache. Ob das nun ein überlasteter updateserver ist oder sonstwas...selbst wenn man gegen die Spielregeln der dienste verstösst bekommt man quasi seinen account und seine spiele entzogen, Entschädigung findet hier auch nicht statt.
Da die leute wissen müssten auf was sie sich da einlassen, habe ich da auch kein mitleid für übrig.
 
@0711: Kein Mitleid ist was Anderes als sich darüber zu freuen, dass es anderen schlecht ergeht. Die Gründe sind ja egal.
Wenn Du schreiben würdest dass es Dich freut wenn ein Anbieter Schaden nimmt kann ich das noch akzeptieren, aber wenn Du Freude dran hast dass es einem Kunden schlecht ergeht: dann wünsche ich Dir alle Krankheiten der Welt und keine Krankenversicherung.
Nicht wirklich, bin ja nicht 0711.
 
@Milber: ich freue mich auch primär darüber dass die dienste down sind (dass dadurch auch benutzer betroffen sind ist mir aber bewusst)...was anderes hab ich auch nie geschrieben
 
@0711: Doch, es freut Dich dass die Kunden so blöd sind diese Dienste zu nutzen oder nutzen zu müssen.
Deswegen: Wortwahl.
Dass Du es eventuell nicht so meinst ist möglich, aber Du hast es halt so geschrieben. Aber keine Angst: deswegen geht FÜR MICH die Welt nicht unter und ich habe keine One und keine 4.
 
@Milber: bitte zitiere es
 
@0711:
re1 um 16:24 Uhr z.B.
"@ExusAnimus: du bist nicht an einem Abend davon abhängig sondern 24/7/365. Und für >dich< hat ja schon mal der Ausfall an einem Abend gereicht damit du die negativen Seiten dieser Abhängigkeit in voller Blüte zu spüren bekommst, ich freue mich für dich.

Dass dir die ständige Abhängigkeit scheinbar nicht bewusst ist spricht für die Verfügbarkeit der Dienste, da kann ich nur hoffen dass es künftig häufiger Probleme damit gibt."
 
@Milber: das siehst du als aussage dass ich die user dieser dienste alle als dumm betitel weil ich ihm sage dass er die Abhängigkeit (welche er später eingesteht) nicht sieht?

Da haben wir in der tat eine völlig andere Auffassung und ich sehe da auch keine beleidung für alle user (bzw für irgendwen) oder gar etwas in der art das ich alle user dieser dienste für dumm halte.

Deshalb tue ich deine aussage auch mal als Unsinn ab
 
@0711: Okay, dann verstehen wir halt beide was Anderes darunter, ich deute es aber trotzdem so. Vielleicht WEIL Du Dich in meinen Augen ein wenig, naja, unglücklich ausgedrückt hast.
Ich kann das ja nur interpretieren und ich interpretiere das halt so wie ich es will oder kann.
 
Wenn sich diese Kiddies nur auf game server beschränken würden, könnte ich damit leben aber vor 2 Wochen haben die den Serverpark angegriffen wo ich meinen Server stehen habe. Seitdem geht kaum etwas mein Server ist nen haufen Hw schrott wird zwar ausgetauscht aber die Downtime von ca 14 Tagen ersetzt mir das DC nicht. Die kosten die sowas verursacht müsste man diesen Kiddes mal 1:1 aufs Auge Drücken dann hören die ganz schnell auf damit denn nur der eine Angriff auf iilad Network meinem Provider ist ein Mio schaden da knapp 2k Server ausgetauscht werden müssen.
 
@timeghost2012: aufgrund eines solchen angriffs muss genau 0 hw getauscht werden
 
@0711: in meinem und diversen fällen scheinbar schon denn nach dem angriff waren die hdds der ram sowie die cpu im eimer kann natürlich eine andere ursache haben aber vorher war alles io danach nichtmehr.
 
@timeghost2012: also über derartiges kann ich nur lachen...

dass, das zeug kaputt geht liegt u.U. an zu geringen kühlkapazitäten o.ä., sprich designfehler des rz und wenn sowas massenwweise passiert ist das peinlich für den anbieter (und ich würde mich hüten dort etwas zu hosten wenn dann auch noch so fadenscheinige Ausflüchte kommen, "dr ddos hat unsere Hardware kaputt gemacht")

Das ist einfach technisch totaler Unsinn was dir da aufgetischt wurde
 
Finde es Saublöd daß durch solche Deppen tausenden von Kindern und Jugendlichen, sowie deren Eltern, dadurch das Weihnachtsfest verdorben wurde. Sohnemann freut sich wie Hulle auf neue Konsole, und kann sie nur angucken. Idioten.
 
@onlineoffline: Die betroffenen Firmen sollten mal einen Sicherheitsvirus entwickeln, welche die Angriffs der Hackergruppen zurück verfolgt und deren Systeme komplett vernichten. Dann wäre mit den Angriffen durch den Hackergruppen auch schnell zu zu Ende.
 
@onlineoffline: Nix für ungut, aber das Internet kann halt auch mal ausfallen. Gibts keine Offline Spiele mehr bei Microsoft und Sony? Außerdem, es soll auch noch Gesellschaftsspiele und Mutter Natur geben..., müssen die Balgen laufend vor der Daddelkiste sitzen?
 
@TuxIsGreat: Ob Offline oder nicht, ob Gesellschaftsspiele oder nicht, darum geht es nicht. Du kriegst zu Weihnachten ein Auto, kannst aber nicht fahren weil alle Tanken boykottiert werden. Was machste dann? Fahrradfahren? Irgendwie hast du den Sinn meiner Aussage nicht verstanden.
 
@onlineoffline: Dann wurdest Du entweder falsch beraten oder wusstest es besser. Internet kann eben, aus welchem Grund auch immer, mal ausfallen. Da bei Sony offensichtlich Onlinezwang herrscht, sollte es einem dann doch auch klar sein, dass man dann gegebenenfalls in die Röhre schaut. Bleibt nur eins, entweder versuchen die Konsole zurück zu geben, oder das diktat von oben zu fressen.
 
@TuxIsGreat: Ist sinnlos, du hast den Kern immer noch nicht kapiert.
 
@onlineoffline: Beruht auf Gegenseitigkeit, aber verschmerzen wir beide. ;)
 
@onlineoffline: Tja.... sollte man halt doch ned diesen dauer-online zwangs DRM maulkob hochjubeln.
Nicht das ich derartige DDoS kiddie Aktionen gutheißen würde, aber es ist schon bisserl lächerlich wenn selbst jedes Hans und Franz single player game ne onlineaktivierung voraussetzt.
 
@onlineoffline: jeder kann spielen, nur nicht online,mwo ist das problem?
 
DDoS ist nun wirklich nichts womit man sich brüsten könnte, das ist so als ob ich mit dem Leopard 2 irgendein indigenes Volk ausrotte. Da sieht man einfach deutlich, dass diese Bängel einfach nur irgendein Defizit in ihrem kleinem Leben ausgleichen möchten.
 
@rAcHe kLoS: ach die waffen sind nicht ganz so unbalanciert...das Problem für die Gegenseite ist halt das erkennen
 
Kim hat's doch schon wieder geregelt...
 
@radyr: Specki Kim, konnte halt selber nicht mehr zocken.
 
Da sieht man mal was es bringt das das PSN jetzt Geld kostet. Sony hat offenbar kein bisschen in Hardware oder Sicherheit Investiert. Bei MS war man kaum von den Ausfällen betroffen. Da laufen 2 Apps nicht, wen interessierts? Bei Sony geht einfach garnichts. Saftladen.
 
@picasso22: Ich hoffe, das manche Leute so endlich die Augen auf machen. In Deutschland "Playsieland" sehe ich aber da schwarz...
 
@DARK-THREAT: Achso... weil irgendwelche Idioten die Server lahmlegen und Microsoft es schneller geschafft hat das Netzwerk wieder zum laufen zu bringen soll man zur X-Box greifen? *KOPFSCHÜTTEL*
 
@GeeXtaH: Nein sondern weil Sony Geld fürs Online Spielen verlangt um damit die Sicherheit und Hardware zu verbessern das aber offenbar nicht machen. Darum sollte man Sony meiden.
 
@picasso22: Sicherheit? Ok. Hardware? Willst du allen Ernstes mit reiner Hardware gegen einen DDOS ankämpfen? Das wird aber ein teures Vergnügen und praktisch nutzlos.

Selbst wenn Sony genügend Server hätte um den aktuellen DDOS abzufangen, dann wird eben ein zweites Botnetz dazugekauft. Kostet den Angreifer ohnehin nicht viel...

Und Sony hat dafür Kosten ohne Ende und einen Haufen ungenutzte Server nur für den Fall des Falles.
Und mit "Sicherheit" alleine kommst du nicht gegen einen DDOS an.
 
@picasso22: Grundsätzlich bin ich ja bei Dir, aber es gab gestern bei XBox Live auch Probleme mit dem Anmelden! Zwar nicht lange, aber es hat definitiv Probleme gegeben.
 
@Tintifax: Hat niemand was anderes behauptet oder? Beide wurden angegriffen das ist klar, das wurde auch angekündigt. Und dennoch war man bei MS nur kurz davon betroffen. Entweder weil sie sich drauf vorbereitet haben oder weil sie einfach besser Hardware und bessere Sicherheit haben. Sony wurde ebenfalls gewarnt hat aber offenbar nichts dafür getan das zu verhindern oder schnell unter kontrolle zu bringen. Dafür das man dafür zahlen muss ist das ne frechheit.
 
und ich dachte das normale Weihnachtschaos wenn alle ihre Geschenke testen und so das Netzwerk in die Knie geht.
 
dauern online und dauer cloud hat eigentlich nur nachteile. jetzt stellt man sich mal vor das das stromnetz auch dauer online seien soll. dann mal gute nacht leute ;)
 
Auch wenn es die frischen PS4 und XBone Besitzer nervt, es ist nur gerecht, dass solche Netzwerke lahm gelegt werden.

So begreifen Sony und Microsoft vielleicht mal, dass es einfach nicht sein kann, dass eine Konsole, für die man viel Geld hingelegt hat, nicht funktioniert. Ich selbst hätte das Gerät sofort zurückgebracht und mein Geld zurück verlangt. Es liegt rechtlich nicht in meiner Sphäre, dass Sony und Microsoft ihre Netzwerke nicht richtig pflegen bzw. es überhaupt erst nötig machen, dass die Dinger nicht rein offline genutzt werden können.
 
@Der_da: Absolut richtig, aber die Leute kaufens, ist halt cool, Herdentrieb.^^ Wurde der Onlinezwang nicht wieder aufgehoben damals? Egal was, aber ein Gerät das offline nicht nutzbar ist, ist doch fürn Arsch. Da gibt man Geld aus und kanns nicht nutzen, nur weils Internet nicht verfügbar ist. Ist doch lächerlich.
 
@TuxIsGreat: Gibst Du Dein Auto zurück weil die Tanke um 22 Uhr schließt?
Oh Mann, Linux-Knollis sind lustig. Aber jeden zweiten Tag eine Distri ziehen weil die einen Vorteil von zwei Klicks oder Sekunden bietet.
Oh Mann.
 
@Milber: Wie das kann man auftanken? Ich kauf jedesmal ein neues, wenn der Tank leer ist.
 
@Milber: Toller Vergleich. Echt toller Vergleich. Absolut aufschlussreiche Analogie. Schließlich besteht der Zwang, ein Auto aufzutanken ja nur, weil der Hersteller es so will. Früher gab es auch Autos, die ohne aufzutanken fuhren, aber seit VW den Auftankzwang entdeckt hat und alle anderen Hersteller nachgezogen sind, muss man Autos auftanken.
 
@Der_da: Darauf ist er sicher auch schon gekommen.^^
 
@TuxIsGreat: ??? Ist jetzt Hirn verboten?
Natürlich musst Du Auftanken, natürlich musst Du online sein. Beides keine Naturgesetze und vom Hersteller so gewollt. Und die Analogie ist nicht aufschlussreich sondern logisch, sonst wäre es ja keine Analogie.
Wenn man diese Dienste in Anspruch nehmen will muss man die Dienste auch nutzen, wenn man Auto fahren will muss man tanken. Ist das so schwierig?
Wenn ich zu Fuß gehe komme ich bis ins nächste Dorf, wenn ich kein Online will kann ich halt manches nicht spielen.
Aber jetzt kommt wieder eine Analogie-Erwähnung.
 
@Der_da: Wie alt bist du? 12? Und kannst immer noch ned lesen? Der Fehler ist MUTWILLIG einer Cyberterroristischen Organisation zuzuschreiben..
 
@DaKiFi: Ist doch gleichgültig ob Mutwillig, aus Versehen oder durch Technischen defekt, es muss sichergestellt werden das man die Sache weithin benutzen kann, wenn nicht trägt die Firma die volle Verantwortung.
Es sind ja nicht die Konsolen die nicht funktionieren sondern die Bereitgestellten Server der Firmen!
 
@Kribs: Du hast ein Patentrezept gegen DDOS? Na dann solltest du dein Wissen für viel Geld loswerden...
 
@Draco2007: Was hat das damit zu tun. Sony hat ganz einfach sicher zu stellen, das die Konsole auch offline nutzbar ist, Punkt. Das wäre für mich ein Ausschlusskriterium das Ding überhaupt zu kaufen. Soll sogar noch Haushalte geben die kein Internet haben. Dieser Onlinequatsch ist doch mumpiz, sieht man ja in dem Fall wohin das führt. Aber was red ich, in ner Woche ist das eh wieder gegessen.
 
@TuxIsGreat: Die aktuellen Konsolen lassen sich doch problemlos offline nutzen. Nur online spielen kann man dann logischerweise nicht.
 
@Chris81: Ah Okey, den Stand hatte ich eigentlich auch. Gut so, dann versteh ich den ganzen Wirbel umso weniger, dann zock ich eben mal alleine oder offline mit Freunden. Ausfälle, aus welchem Grund auch immer, kann es nunmal geben und sind meist nach kurzer Zeit ja wieder behoben.
 
Zeigt das nicht eigentlich wie suchtgestört die meisten heutzutage schon sind ?
Sobald Internet ausfällt bricht für viele die Welt zusammen und schon irren sie apathisch und ziellos umher.
Das sollte einem eher zu denken geben wie es um die Gesellschaft, vor allem an gerade jetzt an Weihnachten, gestellt ist!
Hat von denen keiner reale Freunde geschweige denn eine Familie ?
 
@marcol1979: Es geht ums Prinzip. klar mich hat es auch genervt das in Whats app in meiner PS4 gruppe alle druchgedreht sind und meinte auch ob die keine Familie haben wo sie Feiern können über weihnachten.

Jedoch Zahlen wir ja Geld für PSN+ und dann sollte das auch funktionieren, egal zu welcher Zeit.

Sony kann da auch nicht viel dagegen unternehmen. DDOS Attacken sind nicht einfach mal so ab zu wehren wie die meisten denken
 
Die wirklichen "Kinder" hier sind die sogenannten Hackergruppen. Für mich gehören die genau so bestraft wie alle anderen Verbrechen die dementsprechend Folgen nach sich ziehen. Internet Ausfälle die aus Gründen von defekter Hardware oder ähnlichem passieren habe ich auch kein Problem mit. Es ist ärgerlich, aber es passiert.

Allerdings sind solche Ausfälle wie jetzt bei Sony (auch öfter als nur diesmal) & Microsoft absolut nicht auf sowas zurück zu führen, aber auf solche idiotischen Typen wie in den ganzen Hackergruppen die meinen ein "Statement" mit ihren Taten abgeben zu müssen. Wenn sie persönlich was gegen Microsoft, Sony und was weiß ich wen noch haben, dann ist das ihr Problem. Millionen anderer Leute da mit einzubeziehen, das sehe ich nicht ein. Ich verteidige hier keine der Firmen die es vielleicht immer noch nicht geschafft haben, Ihre Systeme gegen solche Probleme abzusichern. Es geht mir hier um die Kunden, die nix dafür können was auch immer die Firmen tun, oder auch nicht tun. Es kann nicht rechtens sein das die Kunden das ausbaden müssen. Keine Gründe welche auch immer, können das rechtfertigen.

So Leute gehören meiner Meinung nach gesetzlich extrem bestraft. Wenn ich bedenke das heute schon die kleinsten kriminellen Machenschaften, die evtl. nur 1 oder 2 Leute betreffen, schon bis zu mehrere Jahre Gefängnis nach sich ziehen können, wie sehr müssten dann Leute bestraft werden deren Taten sich auf mehrere Millionen Leute ausbreiten.

DDOS Attacken sollten mit bis zu 10 Jahren Gefängnis bestraft werden. Mir ist klar das es nicht immer leicht ist, die Hintermänner solcher Angriffe zu finden, aber wenn dann sollte dementsprechend gehandelt werden. Hab ich mich gestern abend geärgert wegen der Sache ? Ja, weil ich mit nem Bekannten nach 3 Monaten Stress im Beruf und privat mal wieder ne Runde Online spielen konnte (ja, es gibt tatsächlich Leute die nur wenig Zeit dafür haben). Bin ich deswegen ein Kiddie weil ich mich, berechtigt, über sowas aufrege ? Nein, ich denke eher nicht.

Ich sehe aber auch die Seite derer die jetzt zu Weihnachten Geräte von o.g. Firmen bekommen hatten und sich dementsprechend drauf gefreut hatten gestern zu spielen. Geht deswegen die Welt unter ? Nein ! Aber rechtfertigt diese Ansicht die Taten ? Nein, bestimmt nicht.
 
@Wolfseye: Volle Zustimmung!
Nur eine Kleinigkeit: Man sichert seine Systeme nicht einfach gegen einen DDOS, das ist ja das Problem an der Sache.
DDOS ist billig, extem simpel (zumindest für den "Anwender") und kaum zu verhindern.

Vergleichbar mit einem taktischen Nuklear-Spengkopf in der Hand eines dreijährigen...
 
Die Finanzorliagarchen zittern bestimmt schon. Wenn das Proletariat nicht zocken kann, kommt bestimmt die Weltrevolution ^^
 
Was sind das denn für Kommentare? Natürlich konnte ich das Gerät auch weiterhin nutzen! Alle Spiele liefern im Offline Modus (es sei denn ich hatte sie digital erworben! Und dann bin ich selbst schuld!). Nicht Hacker müssen MS und Sony zeigen das Onlinezwang dumm ist, der Markt muss das tun!

Und MS wird bei solchen Attacken immer besser dastehen als Sony! Alleine aufgrund der gigantischen Serverfarmen weltweit für ihre Clouddienste... Und mehr technischen Knowhow!

Ich habe mir eine PS 4 zu Weihnachten gekauft, werde sie aber nächstes Jahr gegen die xboxo tauschen. Nicht wegen den Hack, ich bin einfach allgemein nicht zufrieden.

Und Menschen sind nicht süchtig nutzt weil sie sich an ersten oder zweiten Feirrtag darauf freuen Abends eine runde spielen zu können! Wie viele haben sich mit der Familie Filme angesehen? Seit ihr deswegen abhängig?
 
@Beenthere: manchmal müssen die Nachteile erst "spürbar" gemacht werden damit erkannt wird das etwas nichts ist...
 
@0711: Was für Nachteile denn? Dass eine Horde marodierender Kiddies die Systeme angreift? Was soll das für ein Nachteil sein?

Wenn dir jemand in der Nacht dein Auto abfackelt, siehst du dann auch erst die Nachteile eines "nicht-feuerfesten Autos"? Und merkst du erst dann, wie abhängig du von deinem Fahrzeug bist?

Nur weil DU persönlich die Systeme nicht magst, kannst du doch keine Straftaten gutheißen.
 
@Draco2007: dass man bei nicht Verfügbarkeit diverse dinge nicht tun kann...und das passierte ja nicht zum ersten mal und auch schon ohne einfluss "marodierender kiddies".

Der vergleich mit dem Auto finde ich viel passender wenn es nicht immer bremst wann ich will, z.B. dass es nicht bremst wenn kein handynetz in reichweite ist um sich das ok fürs bremsen von der leitzentrale bekomme (wenn ich vorher geflucht habe kommt da vielleicht ein "nö" zurück). Dass es dann auch nicht bremst wenn jemand n störsender an hat halte ich dann nicht für das eigentliche Problem, sondern dass, das Auto nur bremst wenn es bei jemand dritten nachfragen kann obs ok ist und erst dann bremst.

Das abfackeln ist nämlich etwas das im normalbetrieb nicht vorkommt, das mal im Internet ein dienst nicht verfügbar ist kommt vor - das wissen auch ALLE diensteanbieter, nicht umsonst schlägt man sich mit "five 9ers" als höchstes der Gefühle rum.
 
@Beenthere: Auch die digital gekauftenSpiele kann man nach dem Download komplett offline nutzen.
 
Da sieht man mal, wohin der ganze Aktivierungswahn führt.
 
Wenn man den Gamer wäre, und irgendwie einen Grund erfahren würde warum das Spiel nicht 100% funktioniert, könnte einem vielleicht auch "Hacker, Anonymus, Snowden und dieses ganze Weltverbesserungs Gesocks" durch den Kopf gehen. Das ganze ist eher kontraproduktiv.
 
Krieg der Hacker-Gruppen! Morgen sind dann die kritischen Systeme dran und man brüstet sich dann wieviel Menschenleben der Angriff gekostet hat.
 
@esbinich: Und irgendwelche Deppen werden kommen und sagen "Ha, selbst schuld wenn ihr euch in die Abhängigkeit begebt"...
 
Das die Xbox und PSN - Server durch diesen Angriff nicht mehr zugänglich waren/sind und es wahrscheinlich so einige den Spaß verdorben hat ist natürlich schade.
Was mich aber eher beunruhigt ist, wenn mal solch eine Gruppe auf die Idee kommt solch eine ähnliche Aktion (nicht mittels DDoS-Angriffe) mit den selben Folgen (lahmlegen des Systems) auf lebensnotwendige Systeme durch zu führen, die für den alltäglichen Gebrauch von Nöten sind. Ich hoffe, dass es niemals soweit kommen kann und das hoffentlich für diese lebensnotwendigen Systeme, sei es z.B. bei Krankenhäuser oder Stromanlagen, die nötigen präventiven Vorkehrungen für die Sicherheit getroffen werden und dort auch nicht gespart wird, wie es so oft in vielen Unternehmen gemacht wird. Eigentlich kann man diesen Vorfall der Lizard-Gruppe nicht damit vergleichen, weil man generell nicht viel machen kann gegen DDoS-Angriffe und dafür sein System abgegrenzt ("Offline") verwalten muss, aber allein die Tatsache, dass es sich hier um relativ große Systeme von Microsoft und Sony handelt, macht die Vorstellung nicht mehr so unrealistisch, solch einen ähnlichen Vorfall bei weit aus beunruhigenden und wichtigeren Systemen zu erleben, da wir uns ja stets weiter entwickeln mit unserer IT und sich dadurch immer neuere Möglichkeiten entwickeln, diverse Systeme anzugreifen.
 
@WilliamWVW: Wer immer noch glaubt, dass derartige Szenarien unrealistisch wären, sollten sich mal folgenden Artikel durchlesen.

http://www.heise.de/newsticker/meldung/31C3-Wie-man-ein-Chemiewerk-hackt-2507259.html
 
So langsam nervt das! es vergeht kein Monat ohne das PSN offline geht. die Letzten wochen aber lief PSN nahezu einwandfrei bis die kiddis kam und behaupten hacken zu können was sie wollen. Ich hoffe Bungie verängert den Aufenteilt von Xür im Tower, ansonsten muss ich wieder eine Woche warten.
 
Also mir fällt auf, dass diese "Pro Lizard Squad" "Die Gesellschaft und Monople sind böse" 0711 Type hier sich mit JEDEM Post angesprochen fühlt :-)

Lustig. alles so zu lesen.

PSN ist übrigens immer noch down, auch, wenn hier einige behaupten "bei mir nicht".
Es geht nicht. Down ist down ;-) Wird schon wieder laufen in den nächsten Tagen... Schade, ausgerechnet über Weihnachten, aber ist auch kein Weltuntergang.

Lizard Squad wird schon irgendwann geschnappt. Bin ich mir auch sicher.
 
"Pünktlich zur Bescherung am 25. Dezember" -> Äh?
 
@karstenschilder: passt schon ;) in den USA (und ich meine England auch) gibt es die Geschenke am 25.
 
Ich finde man sollte den Leuten von Lizard Squad dankbar sein, weil sie mit dieser Aktion auf harmlose Weise der ganzen Welt vor Augen geführt haben, wohin die Reise mit Datenspeicherung in der Cloud und Online-Aktivierungs- bzw. Abomodellen geht.

Daran werden einige Firmen noch denken, wenn tausende Mitarbeiter weltweit zum Däumchendrehen verdammt sind, weil die Server des Cloudanbieters, bei dem die Unternehmensdaten lagern, tagelang unter einer DDoS-Attacke stehen und daher niemand mehr mit den Daten arbeiten kann.

Auch mit einer Windows-Aktivierung oder der nötigen Aboverlängerung um im Geschäftsbetrieb weiterhin mit MS Office 365 arbeiten zu können steht man ziemlich dumm da, wenn Microsofts Aktivierungsserver durch eine DDoS-Attacke ausser Gefecht gesetzt werden.

Im Prinzip ist das was der Lizard Squad hier veranstaltet also eine Art des Whistleblowings. Illegal, aber die einzige Möglichkeit die Öffentlichkeit über ein drohendes Problem aufzukären bevor es zu spät ist.
 
@resilience: Es ist paradox. Ohne diese Attacken gäbe es das Problem nämlich gar nicht. Ist in etwa das Selbe, als wenn jemand Dein Auot sabotiert um die zu zeigen, Dein Auto wäre störanfällig, aber ohne diese Sabotage gäbe es kein problem mit dem Auto.
 
@iPeople: EA hat durch das Aus bei GameSpy dieses Jahr einen ganzen Haufen Online-Games von der Bildfläche verschwinden lassen, die man allesamt nicht mehr spielen könnte, wenn sie nur über eine Online-Verbindung anzustarten gewesen wären, wie die meisten heutigen Titel. In Zukunft hat mal als Gamer in so einem Fall nur noch teuer bezahlten, aber nutzlosen, da nicht mehr auf legalem Wege anzustartenden Datenmüll auf der Festplatte. Dieses Problem ist somit auch ohne DDoS-Angriffe existent. q.e.d.
 
@resilience: Eine Art Whistleblower?
Das wäre vergleichbar, wenn Snowden die Verbrechen höchstpersönlich begangen hätte, die er später anprangert...
 
Rechtlich gesehen hat Snowden der NSA eine Zeit lang zumindest geholfen diese Verbrechen zu begehen. Er ist somit zumindest der Mitwisserschaft, wenn nicht gar der Mithilfe bei Millionen Straftaten gegen die Datenschutz- und Freiheitsrechte von Menschen schuldig.

Mit seiner Entscheidung diese Machenschaften der Weltöffentlichkeit zu präsentieren hat er dann gleich auch noch einen Haufen anderer amerikanischer Gesetze gebrochen und potentiell Menschenleben von NSA-Mitarbeitern und Informanten gefährdet, die durch seine Unterlagen enttarnt werden könnten.

Snowden hat also genauso Verbrechen begangen um die Öffentlichkeit auf Mißstände aufmerksam machen zu können wie die Leute vom Lizard Squad. Das ist imho durchaus vergleichbar.
 
XBox live ist doch schon seit November 2013 sehr häufig fehleranfällig. Da kam schon in den 24 Monaten jede Woche irgendein Fehler. Xbox live ist eine ziemliche verarsche und Microsoft erzählt noch ihre Märchen mit den 300.000 Servern. Wenn die wirklich über 300.000 Server hätten wäre ein DDoS wirklich kein Problem.
 
@Menschenhasser: Also jetzt mal im ernst, im vergleich zu PS Notwork ist Xlive eine wahre Revolution und der Weltbeste Gamingonline Service! Es reicht nur eine Meldung das 2 Apps bei Xlive nicht funktionieren und schon kommen die ahnunglosen Kiddys und behaupten das Xlive genau so wie PS Network offline ist. Und wenn Sony tatsächlich ihre Server auf 50.000 erhöht haben so wie sie es behauptet haben dann gäbe es solche Probleme nicht! Ganz im Gegenteil, mit der Ps3 ist man öffters On als mit der Ps4 die ja angeblich mehr Server Kapazität haben soll und man desshalb jetzt fürs Online zahlen muß!
 
Bei vielen Kommentaren hier, kann ich nur mit dem Kopf schütteln...
Wenn der Zweck die Mittel heiligt, scheinen bei einigen von euch sämtliche Moralvorstellungen verloren zu gehen, dass die ddos-Wursties lediglich ihre Pseudo-Macht zelebrieren wollen und dabei nicht mal die gleichen Werte wie ihr vertreten interessiert nicht, der Möchtegernweltverbesserer in euch kann da einfach drüber hinweg sehen und stilisiert sich die ddos-Spacken zum freigeist-cyber-guerilla...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Xbox One S, 500 GB im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles