Schärfere Gesetze gegen Telefonwerbung weiterhin zahnlose Tiger

Auch die verschärften gesetzlichen Regelungen gegen unerlaubte Telefonwerbung helfen den belästigten Verbrauchern kaum. Die Zahlen gehen zwar zurück, aber es ist völlig unklar, ob dieser Trend auf die höheren Bußgelder zurückgeführt werden kann - ... mehr... Telefon, Tisch, Anruf, Telefonat, Zettel Bildquelle: starmanseries / Flickr Telefon, Tisch, Anruf, Telefonat, Zettel Telefon, Tisch, Anruf, Telefonat, Zettel starmanseries / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Bei mir rufen die dank der Fritzbox maximal einmal an, dann werden die ohne Nummer sofort auf den AB umgeleitet (es gibt ja immer noch Bekannte, die anonym anrufen - die müssen dann eben mit dem AB quatschen und werden gebeten, künftig ihre Nummer zu übertragen), und die, die mit (gefakter) Nummer was wollen, die werden nach dem ersten Anruf auf die 999999 ins Nirwana umgeleitet. Sind ja doch meistens die gleichen Nummern, die was wollen...
 
@ott598487: Das mit dem Anrufblocker mach ich auch, allerdings das mit den gleichen nummern kann ich nicht bestätigen...

Sicher nicht bei jedem, aber meine Erfahrungen zeigen das sich so ne Telefonnummer gut verkaufen lässt und viele meine Konversationsfreude genießen :D
 
@baeri: mmmhh, das sind zwar andere Verkäufer, aber per Saldo haben sich bei mir im Laufe der letzten 5 Jahre insgesamt ca. 40 Nummern angesammelt. Das ist jetzt nicht wirklich viel, und das Telefonprotokoll zeigt, dass nicht mehr viele Nummern dazu kommen, sondern fast immer aus diesem Nummernpool angerufen wird.
 
@ott598487: Ich habe, wenn die mit Nummer angerufen haben, die gleich auf der Fritzbox gehabt. Und dann habe ich die noch ausgefragt wer da anruft und in welchen Auftrag.

Nachdem ich diese Daten hatte, habe ich sie darauf hingewiesen, das Sie unerlaubte Telefonwerbung machen und das ich diese jetzt bei der Bundesnetzagentur anzeige.

Am besten war Vodafone, die mir nach der Anzeige einen Scheck von 100€ als Entschuldigung zukommen ließen :P
 
@ott598487: Fritzbox ist doch schick - aber warum ins Nirwana leiten? Sofern Du innerhalb des deutschen Festnetzes kostenfrei telefonierst und penetrant von ein und derselben Telefonnummer geärgert wirst, empfehle ich Dir, mal nach Hamburg und Zeitansage zu suchen. Dorthin leite ich so etwas gerne um.

Bislang hatte ich den fraglichen Spass zwar nur zweimal - aber die versuchten es laut Auszug der Telefonliste auch nurnoch wenige Male mehr, bevor sie es haben sein lassen. Schadet doch nix, den Callcenter-Agenten freundlich darauf hinzuweisen, wie weit doch noch der Feierabend ist.

Nebeneffekt: Viele solche Callcenter rufen gleichzeitig mehrere Nummern an. Der Erste der abhebt, hat Pech gehabt - der Rest einen Anruf in Abwesenheit (so wurde ich jeweils auf die Anbieter aufmerksam - Telfonnummernsuche und schauen, was sich dahinter verbirgt). Jetzt hebt meine Fritzbox ziemlich garantiert als erste ab. Das schont einen Moment lang andere Leute. ;)
 
Sehe ich das da richtig? Fast 10% der Leute geben da tatsächlich am Telefon ihre Bankdaten durch? Und über 10% werden von Leuten angerufen, die die Bankdaten schon haben?

Kein Wunder, dass die Masche nicht ausstirbt. Bei soviel Erfolg.
 
@Draco2007: Ich frag mich woher die die Daten haben. Bei mir wurde mal angerufen zwecks "auftragsbestätigung". Die hatten name, konto, Adresse und Geburtsdatum Oo und alles stimmte. Die versuchten mir einzureden dass ich da einen lotterievertrag hab den ich laufend verneinte und abstritt... 3 Tage später fehlten knapp 300 euro am Konto, welche ich sofort zurückbuchen lies. Verwendungszweck "6 monate mitgliedsbeitrag". -.-
 
@ExusAnimus: Deiste Banden...
 
@Draco2007: Interessante Info. Bei so viel Verblödung hilft auch kein Gesetz. Vielleicht sollte ich auch in das Business einsteigen.
 
Das mit der Fritzbox ist toll, jedoch hat die nicht jeder. Darum ist es ein leichtes der Politik
für seine Bürger Sicherheit zu schaffen.

"...dass Verträge überhaupt nicht am Telefon abgeschlossen werden können,
sondern hier im Nachhinein eine schriftliche Form zwingend notwendig wird..."

Was das überhaupt für ein Unsinn ist, die schneiden Ihre Gespräche mit und warten nur
auf ein "Ja" damit man Dir einen rechtsgültigen Vertrag ans Bein binden kann.
 
Meinen herzlichen Dank an die Nasen die dafür gesorgt haben daß diese Leute nicht mehr mit unterdrückter Nummer anrufen dürfen. Es war auch wirklich viel zu einfach Anrufe ohne Nummer einfach zu blocken. Schön daß dies effektiv verhindert wurde.
 
letztens mal wieder einen anruf mit dem uralt-trick von denen: bevor es losgeht, müssen sie sich identifizieren (die rufen mich an und ich mich zuerst identifizieren?!?! :))) ) Dann sag ich denen meinen namen (etwas geändert) und ein falsches geburtsdatum und die antworten dann "ja danke, diese daten habe ich auch..." ... ich denke, das peilen die wenigsten... gehört wirklich alles verboten... auch wie gefordert verträge übers telefon... und dann bitte gleich noch die ganzen "*"-hinweise auf webseiten verbieten... die wichtigen zusatzinfos sind erst mal versteckt mittlerweile oder teilweise mit schriftgröße 5, hellgrau auf weißem hintergrund angegeben... und niemand tut was dagegen... lächerlich...
 
Für solche Fälle habe ich extra eine Trillerpfeife beim Telefon.
Ich sehe bei unbekannten suspekten Telefonnummern beim 1. Mal nach, ob das ein Parasit ist. Das ist z. B. bei 08003008016 so.
Es dauert dann nicht lange, bis der Parasit zum 2. Mal anruft.
Dann nehme ich ab und dann beantwortet unmittelbar die Pfeife alle Fragen.
Zum 3. Mal hat ein Parasit noch nie angerufen!
 
@Grendel12: Du weißt aber, dass es sogar schon Urteile gibt, in denen die "Pfeifer" seitens der Callcenter-Anrufer erfolgreich auf Schmerzensgeld wg. Körperverletzung (Tinnitus etc.) verklagt wurden. Ich würde das dann doch eher lassen...
 
@ott598487: Es gibt auch schon Urteile die besagen, dass man niemanden ungefragt am Telefon belästigen darf. Wer selbst Unrecht tut, kann in dieser Sache nicht klagen, wenn sich das Opfer wehrt.
Ich gönne dem Parasit, dass ihnen 3 Wochen die Ohren klingeln und hoffe, dass er sich das dann auch merkt und eine Hemmschwelle empfindet wenn er nochmals einen anderen am Telefon betrügen will.
 
@Grendel12: war ja nur ein Hinweis - die, die am Telefon sitzen, sind meistens sowieso die ärmsten Schweine. Die, die das Geld machen, sitzen ja fast immer im Backoffice.
 
@ott598487: Auch das "ärmste Schwein" wird nicht gezwungen andere zu betrügen. Die Tätigkeit ist keine Zwangsarbeit sondern es hat seinen "Arbeitsplatz" freiwillig ausgesucht. Er (nicht das "Backoffice") betrügt bewusst Opfer, denn nur er (nicht andere) telefoniert ungefragt unter Verstoß gegen Gesetze.
 
@Grendel12: Leider bekam ich vom Jobcenter fast ausschließlich solche Callcenter Jobs angeboten, die ich nicht ablehnen darf !!!, zu meinem Glück bin ich mit meinen gesundheitlichen Einschränkungen für Callcenter unattraktiv, so das ich dort nie eingestellt wurde.
Das nur mal zu Thema "freiwillig".
 
@ott598487: Öhm, was kann denn der Gesprächsparter dafür wenn der sein Telefon zu laut eingestellt hat? Telefone sind ja keine Wundergeräte die beliebige Lautstärken übertragen sondern haben einen technisch klar begrenzten Bereich.
 
Nun bei mir ruft seit 4 Jahren auch keiner mehr an, aber gut ich bin auch sehr weit gegangen wenn es um meinen Spaß mit den Jungs der "Telefonwerbung" ging.
 
@Ehrenfried: lass' uns doch daran teilhaben, wie weit Du gegangen bist. Hast Du gepfiffen oder Granaten an die Callcenter geschickt? Oder Prozesse vorm BGH geführt.
 
@ott598487: Granaten aber immer nur mit unterdrücktem Absender verschicken. ;)
 
@Johnny Cache: :-)))
 
300.000 Euro Geldbusse ? Warum nicht mal endlich abschreckende Strafen ? Millionen, Milliarden, Gefängnis, Arbeitslager ?
 
@marcol1979: In schweren bzw. Wiederholungsfällen wär' ja: Headset aufessen müssen..ne echt abschreckende Strafe oder ? *fg
 
Ich sag da immer "Das klingt SUPER spannend, aber kleinen Augenblick, ich muss kurz den Kuchen aus dem Ofen holen, dann können sie mir das im Detail erklären", leg das Telefon weg und geh meiner Beschäftigung nach... Die rufen meist nie wieder an :-) (Der Rekord liegt bei ~ 13 Minuten bevor er/sie es geschnallt hat)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter