Mediakraft laufen die YT-Stars weg - Ungespielt stellt Kanäle ein

Die deutschen Medien haben ihren nächsten Shitstorm: Ungespielt-YouTube-Star Simon Unge beendet nach einem Überwürfnis die Zusammenarbeit mit seinem Vermarkter Mediakraft und wäscht dreckige Wäsche. mehr... Youtube, Ungespielt, Mediakraft, Simon Unge Bildquelle: YouTube Youtube, Ungespielt, Mediakraft, Simon Unge Youtube, Ungespielt, Mediakraft, Simon Unge YouTube

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Mir egal. Kenne auch den Typen nicht.
YT Stars werden sowieso überbewertet.
 
@dd2ren: Geht. Ich kenne ihn auch nicht. Aber Youtube ist für mich eine ernste alternative zum Fernsehen. Mitlerweile 1 Jahr ohne TV, und ich vermisse nichts ;) Toi,Toi,Toi!
 
@LivingLegend: Ich schaue auch schon Jahre "kein" Fernsehen mehr, weil das sowieso nur zur "Gehirnwäsche/Verblödung" genutzt wird.
Ich schaue immer Serien und Filme auf Watchever/Netflix und das langt mir voll zu.
 
@dd2ren: Ist das nicht auch im Grunde "Fernsehen"? Da gibt es doch auch Werbung...
 
@DARK-THREAT: Da gibts doch keine Werbung. Online-Videothek.
Werbefrei
Kostet ja auch mtl. Geld. :D
 
@dd2ren: Erklärs mir bitte: Wo ist beim TV die "Gehirnwäsche", die bei Netflix nicht ist?
 
@Tintifax: Nachrichten wo alles falsch erzählt wird! Oder Werbung die man so lange reingefeuert bekommt bis man sich beim kauf irgendwann dran erinnert.

Neuestes Bsp. http://www.welt.de/politik/deutschland/article135617171/RTL-macht-rechte-Stimmung-bei-Pegida-in-Dresden.html

Seit Pegida kommen auf allen Sendern öfter Dokumentationen die zeigen wie lieb und integrationsbereit doch alle Asylanten sind. Was das alles für liebe Menschen sind! Ach komm, ich kotze gleich wenn ich an den Mist denke.

In den Nachrichten kann man nur noch die Hälfte glauben, oder die Leute die es nicht peilen glauben dann auch dort was die erzählen. Das geht weiter über Gerichtssendungen wo die Schauspieler so grottenschlecht sind das man Schmerzen bekommt, aber viele Leute glauben das es echt ist. Ich könnte hier Seitenweise drüber schreiben aber das ist mir jetzt die Zeit nicht wert. Muss jetzt noch lachen über die Kallwass als die sich einem fehlgeleiteten Mann mit einer Pistole in ihrer Sendung sich in Weg stellt und sagt " Nur über meine Leiche" und anschließend ein völlig verstörter Polizist reinkommt und nachfragt wo es hier ein Amoklauf gibt! Anschließend nimmt der den Typ an die Hand und zerrt ihn raus. Von Barbara Salesch fange ich gar nicht erst an :D Es gibt massig Beispiele dafür.
 
@dd2ren: Und du meinst dein Link ist keine Gehirnwäsche? Gerade die Springer-Presse ist doch eher dem konservativen rechten Lager zuzuordnen und manipuliert entsprechend in diese Richtung. Genau der Artikel zielt eben darauf die Pegida-Demos zu verharmlosen, weil es in die politische Ausrichtung des Blattes passt.

Die Medienerziehung und wie man richtig mit diesen umgeht ist ein wichtiges Element der Bildung, deshalb sollte man sich vielleicht verschiedene unabhängige Medien suchen um seine Meinung zu definieren.

Gerade der Pegida Abschnitt zeigt doch deine politische Gesinnung. Du wirfst Asylbewerber, Asylberechtigte, Ausländer und deutsche Muslime in einen Topf und dann regst du dich über falsche Berichterstattung in den Medien auf? Übrigens Asylant ist ein Begriff der fast nur in der rechten Szene zur Diffamierung benutzt wird, da hast du dich also selber geoutet.

Wenn man sich kritisch mit dem Thema auseinander setzt, dann sind die Pegida-Anhängern ohne weiteres den Rechtsradikalen zuzuordnen. Sie benutzen ähnliche Werkzeuge und Phrasen wie sie in den 30er Jahren gegenüber den Juden angewandt wurden. Übrigens damals wurden die normalen Medien auch als "Lügner" abgetan und deshalb eigene Installiert.

Foren, Kommentarsysteme und Blogs wären vermutlich auch für die Propaganda eine gerne gesehene Plattform gewesen um ihre Hetze zu verbreiten.
 
@floerido: Oh bitte ! "Wenn man sich kritisch mit dem Thema auseinander setzt, dann sind die Pegida-Anhängern ohne weiteres den Rechtsradikalen zuzuordnen."

Wenn ich den Mist lese lohnt sich keine Diskussion.
Und ob ich rechts oder links bin ist doch völlig egal. Aber zu deiner Info, ich stehe in der Mitte.

*Die Medienerziehung und wie man richtig mit diesen umgeht ist ein wichtiges Element der Bildung*

Alles klar! Du redest hier hoffentlich nicht von unseren Medien denn dann liegst du völlig falsch. Ich suche mir meine News im Internet, auf Seiten wo nicht gelogen wird. Ich weiß , wer will das einschätzen was stimmt und nicht stimmt, aber da ich aus Dresden komme und auch bei der Pegida mit dabei bin kann ich dir sagen das dort eher die Minderheit rechts ist. Das sind alles normale Leute. Aber an dir sieht man ja bestens das solche Aktionen wie in Dresden sowieso immer nach rechts gedrückt werden. Ehrlich gesagt ist mir das völlig egal und ich bin stolz drauf dort dabei zu sein. Vorurteile sind mir also völlig egal. Dann bin ich für dich eben ein Nazi und ich bin da stolz drauf! ;) Habe da schon lange kein Bock mehr drauf mich zu rechtfertigen.
 
@dd2ren: Das eine sind Nachrichten die dir nicht passen (um dann eine Meldung, die dir passt, als wahr zu posten), das andere sind fiktive Serien. Hat recht wenig mit Verschwörungstheoretischem "Gehirnwäsche" Schwachsinn zu tun. Im übrigen kommt mir das kotzen wenn ich Absatz 2 oder 3 les... So, ich bin raus, weil ich nur wissen wollt was "Gehirnwäsche" sein soll, und keine hirnbefreite Diskussion über ach so böse Asylanten..
 
@dd2ren: Da ja deine rechten Gedanken, sind ja angeblich nicht so schlimm. Man bezeichnest sich ja selber in der Mitte, obwohl man sich eindeutig rechts verhältst. Das sind eben die üblichen Maschen um sein Gedankengut unbemerkt unter die Leute zu bringen. Natürlich wildern die Bauernfänger auch in der Mitte, die dann immer weiter zur rechten Seite gezogen werden, ohne es sofort zu bemerken.

Der Umgang und die Bewertung der Medien beinhaltet bei mir natürlich auch internationale Medien, die man durch die vernetzte Welt leicht erhalten kann.
Wobei man dann auch öfters den "Übersetzer" bewerten muss, falls es eine nicht vertraute Sprache ist.
Man muss möglichst viele Quellen zu Rate ziehen und bewerten. Man darf sich nicht nur die Rosinen raus picken, die der eigenen Meinung am ehesten entspricht.
 
@Tintifax: Wiederholung ist Gehirnwäsche zumindest bei denen wo es wirkt.
 
@dd2ren: welt de
ist also für dich was repräsentatives?
Diese Seite steht für mich auf der Höhe von Bild XD
 
@Alle: Welt.de, Gehirnwäsche, Rechts? Dann nennt doch mal eine Alternative. Spiegel, Focus, Süddeutsche, taz... ? Der eine mag dem eher konservativen Lager angehören, dem zu folge liest er vielleicht lieber die Frankfurter Allgemeine, der anderer eher Links und hat die taz in den Favoriten. Beim Fernsehen ist es nicht so besonders viel anders, auch wenn das da mit den politischen Richtungen vielleicht nicht so direkt hinhaut. So ganz neutral ist Phoenix, zumindest manchmal, auch nicht, n24, mit z.B. Friedmann, naja... Das setzt sich eben auch im WWW fort. Nein, kommt mir jetzt nicht mit "unabhängigen Nachrichten" im WWW, wie neopresse.de, hintergrund.de, propagandafront.de usw. da muss man noch um einiges besser aufpassen, was den Inhalt betrifft.
Und ein Wort noch zu Pegida, ich weiß nicht ob der Einzelne da wirklich dem rechten Lager zuzuordnen ist oder eher dem konservativen Lager (NEIN! Das ist nicht zwangsläufig das selbe!!!), und in wie weit die Medien da irgendwas irgendwie manipulieren. Wie auch immer, trotzt der etwas diffusen Zielen von Pegida und den vielleicht noch diffuseren Vorstellungen der einzelnen Teilnehmern, immerhin ein positives sehe ich da, es gehen noch Leute für irgendwas auf die Straße, im Gegensatz der Mentalität von so Manchen.
 
@M4dr1cks: Die News steht nicht nur dort sondern auf mindestens 10 Seiten wo ich lese.
 
@dd2ren: Du bist bei der Pegida mit dabei? Lies das mal: http://www.sueddeutsche.de/politik/psychologie-von-pegida-sehnsucht-nach-dem-feind-1.2269476 .. Etwas redundant geschrieben, aber "it fits". Hauptsache einen Feind. Und nein, natürlich ist keiner rechts, nein. Niemals.

Du bist eine witzige Modeerscheinung, die sich für clever hält, weil sie denkt, die Medien durchschaut- und die Realität verstanden zu haben. Alles, was deine Meinung nicht vertritt lügt. Das ist einfachste Kinderpsychologie, und du fällst voll drauf rein. Glückwunsch.
 
@Lastwebpage: Die Pegida-Heinis gehen aber nicht für, sondern gegen etwas auf die Straße. Gegen andere Menschen, gegen die Werte des Grundgesetzes, gegen Menschlichkeit. Wer sowas unterstützt kann sich nochsosehr der Mitte zuordnen, er ist genauso rechts wie Nazis mit Bomberjacke und Springerstiefel!
 
@dd2ren: Tja, da ja für dich welt de was repräsentatives ist, sind das andere von dir auch nur irgendwelche Käseblätter für BILDungsgenies
XD
 
@Lastwebpage: Das schlauste ist sich nicht nur von einer einzigen Zeitung verblöden zu lassen, sondern möglichst viele unabhängige Quellen zu benutzen. Jeweils mit Bewertung der potentiellen Absichten der Redaktion.
 
@M4dr1cks: Wer sagt denn das welt.de was repräsentatives ist?? War das erste was ich auf die schnelle gefunden habe. Lese auf welt.de überhaupt nicht. Ihr solltet nicht soviel in ein Link reininterpretieren.
 
@andryyy: sueddeutsche.de :D :D Wer dort auch liest ist selbst schuld! :D Sry , aber die kann man nicht ernst nehmen!
 
@dd2ren: Welche Zeitung ist denn für dich akzeptabel? Die National-Zeitung? Der Ruhrstürmer? Oder nur die guten alten, Völkischer Beobachter und Stürmer?
 
@nicknicknick: Playboy ganz klar
 
@LivingLegend: Also auf YouTube läuft mir zu viel Werbung mehr als im FreeTV als kehre ich der Plattform den Rücken.
 
@dd2ren: Die Videos dieser "YT Stars" sind das letzte, was ich mir bei YT reinziehen würde. Billig produzierter Müll für 12-Jährige.
 
@Gordon Stens: Wo du Recht hast hast du Recht. :D
 
@Gordon Stens: Kommt auf den Youtuber an. Viele Youtuber werden immer professioneller (erwachsener) je berühmter sie werden. Ich persönlich finde dabei geht dann leider sehr viel Charm verloren und man achtet mehr auf Quantität als Qualität. Schönes Beispiel hier für sind für mich die Jungs von Bullshit TV.
 
@Gordon Stens: Das kannst du natürlich auch beurteilen wo du sie ja nicht schaust.
 
@dd2ren: Da bin ich einen Schritt weiter. Ich kenne weder den Typen, noch den anderen erwähnten Typen, noch Mediakraft und ich habe irgendwie keinerlei Ahnung um was es überhaupt geht. :D
 
@dd2ren: Jetzt kennst du ihn ;) und er hat wieder ein paar Klicks mehr...
 
@dd2ren: Wer is das?

Noch nie gehört oder gesehen
 
Mensch mit Publikum nutzt Publikum um zu bekommen, was er will. Ist ja was ganz neues. Egal wer wo wie wann Schuld hat, ist doch erstmal vollkommen egal. Er steigt aus einem Vertrag aus, an den er noch länger gebunden ist. Da muss er aufpassen, dass er sich da nicht ein Bein stellt. Vor Gericht könnte Mediakraft ordentlich Schadensersatz zugesprochen bekommen.
 
@Wuusah: „… das ein Mitarbeiter von Mediakraft gedroht hat, wenn wir das ganze vor Gericht bringen, werden wir in die Privatinsolvenz gehen…“

Also wenn ich das richtig verstehe hat ein Mitarbeiter der Firma gesagt das sie Insolvenz beantragen wird falls sie verklagt werden.
 
@esbinich: Nein.
 
@esbinich: Nein, die Firma hat ihm gedroht, Sie würden Ihn in die Insolvenz treiben..
 
@Wuusah: Stimmt ist eine gefährliche Sache und grenzt meistens schon stark an Abzocke... viele der Leute dort sind minderjährig, diese werden mittels Verträgen gezwungen Videos zu produzieren .. weigern die sich gibts ne Schadensersatzklage in Höhe des eventuell produzierten Umsatzes? Wie kann man diesen Umsatz produzieren? Wer gibt diese an... achja der Kläger
 
Ich kenne den auch nicht
 
Den einzigen deutschen Youtuber, der mir was sagt ist AlexiBexi. Andere kenne ich nicht und will ich auch nicht kennen.
 
@DARK-THREAT: dann verpasst du aber einiges. es gibt verdammt viele gute Deutsche Youtuber, und auch außerhalb der Letsplay Szene.
 
@DARK-THREAT: @cs1005: Ich hab 1 mal so nen YouTuber bei Battlefield 4 getroffen. Alle im Chat völlig ausgerastet. Hatte noch nie von ihm gehört. Und ich war besser. Mir doch egal, was diese YouTuber so den ganzen Tag YouTuben. Völlig überhyped.
 
@DARK-THREAT: Denn kenne ich wiederum nicht.
 
@knirps: Macht gute Reviews zu Handys, Kameras, andere technische Geräten. Und auch Musik...
 
*schulterzuck* who cares.. gibt wichtigeres als wen, der nach etlichen musikern nu erfährt, dass vermarkter nicht für die leute arbeiten, die sie vermarkten
 
Schon faszinierend daß jemand so viele Fans haben kann während hier anscheinend noch keine Sau von ihm gehört hat. Nachdem ich mir jetzt auch mal ein Let's Play von ihm gegeben habe muß ich sagen daß man da auch wirklich gar nichts verpaßt hat.
Natürlich isses mies daß er von seinem Netzwerk so schlecht behandelt und sogar bedroht wird, aber bloß weil ihn anscheinend viele Leute kennen muß er noch lange kein "Star" sein.
 
@Johnny Cache: Na ja, IMHO sind die einzigen Lets Plays, die man sich ansehen kann und die wirklich professionell gemacht sind sind die von "Gronkh" und evtl "Sarazar". Der rest der mir bekannt ist, sind nur irgendwelche Jungendlichen, die entweder ständig ins Micro brüllen oder einfach nur gelangweilt vor sich hin spielen, als hätte man ihnen ne Schlaftablette gegeben. Die Qualität schwankt da schon extremst, selbst unter den angeblichen stars. Von den Amateuren brauchen wir ja gar nicht erst zu reden. Gefühlt jeder zweite YouTuber scheint LetsPlays zu machen. Es artet einfach aus...
 
@Laggy: Wenn selbst die von dir genannten professionell sein sollen ist in Deutschland wohl wirklich Hopfen und Malz verloren. Von ihren ausländischen Kollegen trennen sie wirklich Welten.
 
@Johnny Cache: Mag vielleicht daran liegen das die Ausländischen ein viel grösseres Publikum haben? Das macht sie aber nicht besser. Von den Englischsprachigen die ich mittlerweile gesehen habe hat mich niemand wirklich gefesselt. Viel zu aufgedreht viel zu gestellt.
 
@picasso22: Das Publikum hat mit der Qualität der Produktion rein gar nichts zu tun. Aber gut, jeder hat seinen eigenen Geschmack, auch wenn ihn andere nicht nachvollziehen können.
 
@picasso22: Und genau dieses gestellte und hektische finde ich äußerst nervig.. Aber ist wohl jetzt gerade "Mode", siehe TV-Sendungen wie Berlin Tag und Nacht und ganz RTL..
 
@Laggy: Let's plays sind eben sehr günstig und schnell zu produzieren. Durch die fortlaufende Handlung gibt es auch viele Folgeklicks. Da wird eben fast ideal das Belohnungssystem von YouTube ausgenutzt. Hier ist es mal Dargestellt am Beispiel PewDiePie insbesondere ab ca. 5:30 wird es aufgeschlüsselt. (http://youtu.be/EgMqhEMhVV8).
 
@Laggy: Neben den beiden kann man noch Zombey und Debitor empfehlen, vorausgesetzt man mag die Spiele. Gute Moderation guter Humor und kein bisschen abgehoben wie jemand der 12 Klicks hat. Und sie brüllen nicht ins Mikro wie manch andere.
 
@Laggy: Gronkh und Sarazar waren mal ganz ok. Aber mit dem Hype/Erfolg ist bei denen auch die ein oder andere Sicherung durchgeknallt. Manche Lets Plays von denen sind noch ganz ok, aber wenn du dir mal ein GTA 5 Multiplayer Lets Play von denen anschaust, weisst du welche Zielgruppe die ansprechen. Das hat mit Professionalität nichts mehr zu tun und ist einfach nur peinlich.
 
@Laggy: Gronkh und Sarazar ahahahaha das ist wie im Fernsehen die Scheisse wird einem bei Youtube unter Lets Play leider immer zu erst angezeigt.
 
@NaiZyy: Dann nenne mir bitte bessere Alternativen. Jeder Vorschlag ist willkommen.
 
@Laggy: CommanderKrieger oder LetsPlays ohne nervende Kommentare.
 
@Johnny Cache:
Das ist so wie meistens: Leute wie er sprechen nur junge Mädchen ohne Selbstbewusstsein an, weil er ja so "süß" ist. Ähnlich bei Pewdiepie und anderen. Wenn ich da irgendwie reingekommen wäre, würde ich das wohl auch machen, da die Bezahlung für so viel Müll eben verdammt gut ist.
 
In dem Video zu sagen "YouTube ist mein Leben" fand ich ziemlich krass. Aber letztlich ist er alt genug um zu wissen, was ihm gut tut und wie er weiter kommt. Kann natürlich auch in die Hose gehen. Daß er in 10 Jahren keine 15jährigen Kiddies mehr begeistern wird, sollte ihm klar sein. Und die Leute, die dann in seinem Alter sind, werden wohl mittlerweile andere Interessen haben.
 
@Alter Sack: Im Grunde kann alles schiefgehen, was man anpackt oder sich vorstellt.....
 
@Alter Sack: Kennst du einen gewissen Gronkh? Der ist auch schon keine 20Jahre mehr und trotzdem sehr erfolgreich mit seinen Youtubevideos.
 
@Alter Sack: Und wieso sollten die Leute, die dann in seinem Alter sind, andere Interessen haben? Ich sehe für mich z.B. nicht den geringsten Grund, warum ich nicht auch mit 40 noch meine Freizeit genauso mit Spielen verbringen sollte wie jetzt mit 24. Meinen Freunden geht das nicht anders. Videospiele haben per se nichts mit Kindern und Jugendlichen zu tun, sondern sind genauso auch Erwachsenenunterhaltung. Kenne genug gute BF4-Spieler im Altersbereich 30-50.
 
@Alter Sack: Und was unterscheidet Youtuber dann von irgendwelchen Schauspielern? Für die ist das auch ihr Leben und kann morgen vorbei sein. Was genau ist daran jetzt krass? Das ist halt eine neue Generation.
 
@Alter Sack: Naja, er verdient all sein Geld mit youtube, es ist sein hobby minecraft zuspielen und die videos hochzuladen, er hat seine freundin über youtube kennen gelernt.. zur zeit ist youtube halt sein Leben
 
@Alter Sack: Du... das würde ich auch öffentlich sagen wenn ich damit 5 - 7 Tausend € im Monat damit verdiene ;)
 
Wer is das?
 
Bildfuture Titel wieder mal. Wegen 2 Personen, bei so einem riesigen Netzwerk, tja ja.
 
Oh nein ... ich bin zutiefst betroffen ... NICHT (im Klartext: das interessiert wirklich keine Sau)
 
Ich wünsche ihm alle Gute (auch wenn ich kein Abonnent von ihm bin) und dass er diesen Rechtsstreit finanziell gut übersteht. Man muss ihn nicht mögen, aber einige Kommentare hier sind wirklich nur bedauernswert. Und ja, Youtube kann ein Job sein wenn man damit gut Geld verdient.
 
YT "Stars" haben mich eh nie interessiert. Abgesehen davon aber: was hat er erwartet? Firmen wollen nur Kohle - der Rest ist ihnen egal. So sieht die "harte Realität" aus - übrigens fast überall.
 
So ist es halt in der Unterhaltungsindustrie wenn man von Vermarktern/ Managern profitieren will, zB. Cross-Promotion und Verlinkung, dann muss man auch gewisse Regeln einhalten. Er hätte ja alles selber aufbauen können. Ob er da so "bekannt" geworden wäre? Jetzt wo er durch den Vermarkter bekannt wurde, will er plötzlich seine eigenen Regeln machen? Eigentlich sollte man da etwas mehr Loyalität erwarten.
Das ist doch auch so bei Schauspielern oder Fußballern auch nicht viel anders. Das Beispiel der Fußballer passt da ja ziemlich, die Berater (Vermarkter) sind meistens ziemlich vernetzt mit den Scouts der Vereine. Ohne einen Berater kann man natürlich mal Glück haben, dass ein Verein auf einen Aufmerksam wird, aber das ist doch eher unwahrscheinlich. Der Regelfall ist der, dass die Vereine ihre Scouts los schicken für einen Spielertyp und diese sich dann einige Spielerprofile von Beratern geben lassen. Entsprechend verdient der Berater auch später noch gut an Starspielern (ca. 15% von Transfersumme / Handgeld), obwohl sie auch ohne ihre Berater zu Top-Vereinen wechseln könnten.
 
Alter Falter, ist es denn so schwierig zu schreiben, was der Kerl auf YT gemacht hat? Ich kenne ihn nicht und würde in so einem Artikel schon erwarten, dass zumindest in einem Nebensatz mal steht, was der vor seiner Kamera macht.
 
@lobotomisator: ich vermute "let's plays"
 
@TeamST: Er spielt an sich vor der Kamera? Ich dachte dafür ist Chatroulette da.
 
Ich fasse mal zusammen:
Der Typ trennt sich von seinem "Managment" damit er die komplette Kohle selbst einstecken kann, verständlich ... da braucht man aber keine 15min dumm rum quatschen. So verdient der Herr keine größeren 4 stelligen Beträge pro Monat wie er vor ein paar Monaten bei SternTV verkündet hatte sondern steckt den kompletten hohen 5 stelligen Betrag komplett ein.
 
and nothing of value was lost. deutsche youtuber sind sowieso alle dreck.
 
@tmo: Mit Sicherheit nicht, es gibt auch vernünftige deutsche YouTuber. Coldmirror oder die Rocketbeans.
 
die welt geht auch ohne diese nasen weiter ...
bitte noch alle anderen auch "einstellen" (lassen) ... dann hat man bei youtube mal wieder anderes auf der startseite zu sehen als gronkh, dner und die ganzen anderen pappnasen
 
@TeamST: Ich finde es immer wieder erstaunlich, wie sich einzelne Leute hinstellen und meinen, sie selbst seien der Nabel der Welt.
 
Wenn ich mir die Kommentare hier durchlesen wird mir echt schlecht. Soviel Intoleranz... Normal liest man so Kommentare nur auf Bild.de.
 
@Hektik: *applaus*
 
YT-Star? Wer ist der Kerl?
 
Leute was ist Youtube? LOL Mal ehrlich wer schaut sich solchen Mist an. Ich gehe mal in Youtube wenn mir ein Freund einen Link schickt zum anschauen, ansonsten ist das Dingens überhaupt nicht auf meinem Radar. Da zocke ich auch lieber ein paar Stunden auf der PS3 als mir sowas anzutun.
 
Eigentlich heult der Typ nur rum ohne ein einzigstes Argument zu nennen. Und ja dieses "Mediakraft schenkt mir kein Geld *schnüff*" zählt nicht.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture auf YouTube

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles