The Interview: FBI macht Nordkorea für Sony-Hack verantwortlich

Die US-Bundespolizei FBI geht nach eigenen Angaben davon aus, dass die massiven Hack-Angriffe auf das US-Filmstudio Sony Pictures Entertainment (SPE) tatsächlich von Nordkorea ausgehen. Dies begründet man damit, dass es zahlreiche Parallelen ... mehr... Sony Pictures, The Interview, Sony-Hack Bildquelle: IMDB Sony Pictures, The Interview, Sony-Hack Sony Pictures, The Interview, Sony-Hack IMDB

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Traurig ist, dass ich dem FBI mittlerweile so viel glaube wie Nordkorea.
 
@Freudian: Ich glaube dem FBI sogar noch weniger.
 
Klingt so als bräuchte Nordkorea nun also asap ein wenig DEMOCRACY
 
@Jas0nK: Die haben kein ÖL. Daher wird es bei den Sanktionen bleiben. Außerdem haben sie die BOMBE...
 
@Gorxx: natürlich haben die Rohstoffe. Vor allem Edelmetalle.
 
Hacker drohen mit Anschlägen und Hollywood setzt einen kompletten Kinostart ab. Aber natürlich ist das kein PR Gag von Sony.
 
@Butterbrot: ich glaube das würden viele US-Bürger nicht so einfach hinnehmen wenn es nur PR wäre. Anschlagsandrohungen sind da nen zacken zu unterirdisch.
 
@Butterbrot: Die Beste virale kampanie die man kaufen kann ;) Alle berichten drüber :)
 
Aha, die USA wollen sich jetzt mit noch einem weiteren Krisenherd in der Welt "rühmen". Ist der Nahe Osten (Syrien, Afghanistan, Irak usw. [inkl. IS]) und die Ukraine etwa noch nicht genug?

Aber was wollen die von Nordkorea? Die haben doch nichts! Ukraine hingegen ist klar: Da gehts um den Erzfeind Russland und um die Vorherrschaft in (Ost-)Europa. Im Nahen Osten gehts um Öl! Aber Nordkorea? Seltsam!? Vielleicht wegen der Nähe zu China?

Naja, nichts desto trotz freue ich mich schon auf diesen Film und werde ihn mir auf alle Fälle in irgendeiner Art und Weise anschauen. Egal ob im Kino, auf BluRay oder aus dem Netz (egal ob legal oder illegal). Denn so wie Sony im Moment die Werbetrommel für diesen Film dreht, kann ich einfach nicht anders! ;-)
 
@seaman: für die it Industrie ist nk sehr interessant....man schätzt dass nk eine der größten vorkommen seltener erden hat und auch sonstige bodeschätze findet man dort.

Im gelben Meer hat nk auch n durchaus lukratives Ölvorkommen

In summe gibt es in nk viel zu holen

Aber ich tendiere ja dazu in dieser Sache eher den verschwörungstheorektikern zu folgen und halte es nicht für unwarscheinlich dass hier gewisse überwachungsorgane ihre Fähigkeiten und Befugnisse ausbauen wollen....und auch von anderen aktuellen Problemzonen abzulenken kommt das sicher nicht ungelegen (auch in der eu hat man dadurch mal endlich wieder andere Meldungen und zwar welche die nicht unliebsan sind)
 
Wenn man sich den obigen Quell link durchliest, scheint es für diese Vermutung doch keine Beweise zu geben, nur sehr vage Indizien von "Ähnlichkeiten"?
Das soll jetzt kein Freispruch für Nord-Korea sein, nur verwundert mich das ein Bekanntes Angriffsszenario mit bekannten Technischen Mitteln aus einen bekannten Umfeld derart "Nachhaltige" Schäden verursachen konnte?
Das Auslands.- und Inlandsgeheimdienste, nichts davon mitbekommen haben oder es verhindern /behindern Konten?
 
@Kribs: wieso sollten sie es verhindern? Medienwirksam hochschaukeln um die Kritiker verstummen zu lassen, der Zeitpunkt könnte ja fast nicht besser sein aus mehreren Sichtweisen
- folterberichte der cia
- Überwachung durch nsa
usw usf

perfekter Zeitpunkt mal wieder die Kritiker verstummen zu lassen
 
@0711: Gibt es, außer der nachvollziehbaren Vermutung, irgend einen Beweis oder ein Aussagekräftiges Indiz das das Ganze eine PR Aktion ist?
Ich meine nicht den Politisch /Menschlichen Rahmen, sonder konkrete Hinweise die gegen die Aussage von Sony sprechen?

Für meinen "Geschmack" klinkt das ganze sehr Leichtfertig, insbesondere nach den Tendenziellen und Meinungsmachenden "Artikeln" hier bei WF.
Persönlich würde ich es als Propagandafeldzug werten.
 
@Kribs: mir wäre nichts konkretes bekannt...
 
@Kribs: Ich erinnere mich da an die Ausweispapiere eines Piloten, die nach einem Zwischenstop in einem Hochhaus, trotz einem Feuer, dass Metall schmilzt, unversehrt neben den Trümmern gefunden wurden. Gelohnt hat es sich ja, immerhin war der Krieg danach echt lukrativ für die Wirtschaft.
Soviel anders wirkt das hier grad nicht, bis dass als Initiator weniger Sterben mussten.
 
@erso: Ich dachte Flugbenzin kann Stahl nicht erweichen?
 
Das man das Onkel Putin nicht in die Schuhe schiebt wundert mich eigentlich!

"Dies sei nicht zu akzeptieren, weshalb die US-Bundespolizei nun indirekt mit Gegenschlägen droht."

So ist es richtig, nur die Kapitalfaschisten aus Übersee dürfen die ganze Welt ausspionieren und mit über 1000 Militärbasen weltweit Länder besetzen und bedrohen.
 
@marcol1979: Kaptialfaschichten ?? LOl dann zieh doch nach Nordkorea du Kommunist. In Deutschland wird dich keiner vermissen.
 
Achso, aber wenn die USA oder Israel das bei Iran usw. machen ist das natürlich vollkommen ok. Auch amerikanische Geheimdienste dürfen alles. Alles legal natürlich.
 
"Gemeinsam mit anderen Behörden im Inland und Ausland sowie Partnern aus dem Privatsektor werde man daran arbeiten, künftige Versuche, die Vereinigten Staaten oder deren Interessen mit Hilfe von "Cyber-Mitteln" zu bedrohen, zu identifizieren und zu verfolgen, um dann die dahinter stehenden Personen, Gruppen oder Nationen die Folgen spüren zu lassen."

Na da haben wirs ja auch schon. Überwachungsmaßnahmen ausbauen um die 'bösen Buben' dieser Welt zu schnappen. Darauf läufts wohl hinaus.
 
@Omegavirus: Bin gespannt, ab wann es der Allgemeinheit bewusst wird, dass wir uns seit Jahren in einem offenen Weltkrieg befinden. Das Schlachtfeld hat sich zwar seit dem 2ten ziemlich verändert, aber per Definition leben wir darin.
 
Die Bodenschätze die in Nordkorea liegen sind ja auch nicht zu verachten.
 
@merovinger: Wenn sich die USA mit NK anlegen, legen Sie sich auch mit China an. Die Amis sind dumm, aber so dumm auch wieder nicht.
 
@gutenmorgen1: Bist du dir bei der Dummheit so sicher?
 
@gutenmorgen1: China distanziert sich einstweilen schon von Nordkorea bzw. Kim Jong Un. Die Amis haben begonnen bzw. in Aussicht gestellt, Kubafreundlicher sein zu wollen - mit welchem Ziel wohl???
Und wer sagt denn, das es nicht sogar die Amis selbst waren? Einen Sündenbock finden die für alles (erinnert mich bissel an Farin Urlaubs Song "Nichtimgriff - der passt auch ganz gut auf die Amis).
Und wenn "... künftige Versuche, die Vereinigten Staaten oder deren Interessen mit Hilfe von "Cyber-Mitteln" zu bedrohen, zu identifizieren und zu verfolgen, um dann die dahinter stehenden Personen, Gruppen oder Nationen die Folgen spüren zu lassen." keine offene Kriegsdrohung gegen all jene ist, die sich gegen die Überwachungs- und Bespitzelungsmaßnahmen der Amis auf die eine oder andere Art zur Wehr setzen, dann weiß ich auch nicht weiter...
 
@gutenmorgen1: Dummheit wird erlernt, im Gegensatz zur Unwissenheit.
 
Bald fällt das Wort "Kriegshandlung" und es beginnt. Bitte nicht.
 
Wow, interessante Theorien hier am Start, das muss man ja allen Beteiligten mal lassen. Ich glaube, ich bringe mich morgen oder übermorgen um, schließlich muss ich ja in dieser verlogenen westlichen Gesellschaft mein Dasein fristen, weil die Demokratische Volksrepublik Nordkorea mich sehr wahrscheinlich nicht aufnehmen würde, da ich ja so naiv bin. Verdammt.
 
@DON666: Du hast recht. Ständig wird einem eingeredet wie schlecht der Westen (und damit auch ich) ist. Ich geh ja schon nicht mal mehr wählen aus Angst etwas falsch zu machen. Sollen doch die Leute über mein Schicksal entscheiden, die offensichtlich eine alles überblickende Intelligenz besitzen (wie viele winfuture-schreiber). Ich bin dazu nicht schlau genug.
 
@silvio.elis: Ich wollte damit gar nicht mal sagen, dass ich "dem Westen", und was da so abläuft, unkritisch gegenüberstehen würde, ganz im Gegenteil. Allerdings nimmt mir in letzter Zeit die absolute Schwarzmalerei einfach Überhand. Daran sind natürlich die Dinge, die - dankenswerterweise - durch Snowden und andere ans Tageslicht gefördert wurden, nicht wirklich unschuldig. Trotzdem sollte man die Kirche im Dorf lassen. Das Pendel schlägt für meinen Geschmack bei vielen mittlerweile zu sehr in die Gegenrichtung aus, so dass plötzlich Politiker, die sicher keine Waisenknaben sind - wie Putin oder Kim Jong Un - mit verbalen Samthandschuhen angefasst und beinahe schon als arme Opfer betrachtet werden. Dieser Trend geht mir tierisch auf die Nüsse, weil eben auch diese Leute völlig den Sinn für die Realitäten verloren haben - genau das, was sie solchen wie mir gerne vorhalten.
 
@DON666: Da hab ich dich dann schon richtig verstanden. Ich meinte mit Ich bin dazu nicht schlau genug, dass es sich hier einige sehr einfach machen, in dem sie sagen die USA ist immer und Grundsätzlich an ALLEM bösen in der Welt schuld. Obwohl sie dadurch selbst eine sehr infantile Denkweise an den Tag legen, sind sie sehr damit beschäftigt Andersdenkende für dumm zu erklären "wenn du die Zusammenhänge nicht verstehen kannst ..."
Deswegen lasse ich sie in dem Glauben, dass sie mit Ihrer unendlichen Weisheit die vollständige Gesamtheit der Dinge überblicken können. Verbunden mit der Hoffnung, dass auch sie irgendwann feststellen werden, dass in JEDEM Land gute und schlechte Menschen leben.
 
@silvio.elis: *signed* :)
 
@silvio.elis: Es wird ja nicht behauptet, dass Putin und Kim Jong Un nette Zeitgenossen sind, nur dass die Reaktionen auf deren Taten ungleichmäßig wie sonstwas sind. Bei diesen ganzen USA-Enthüllungen wird ein paar Tage lang darüber geredet, aber schlussendlich interessiert sich hier doch keine Sau darum. Bush steht noch immer nicht vor dem internationalen Gerichtshof (was sowieso nur symbolisch wäre), bei Nordkorea hingegen hat man gerade in der UNO für einen Prozess wegen genau diesem Fall gestimmt.
"Die von der nordkoreanischen Führung verübten Menschenrechtsverletzungen suchten "in der heutigen Welt ihresgleichen", heißt es in der Untersuchung. " Waterboarding ist ja nichts dagegen, nicht wahr?
In Spanien wurde gerade das Protestrecht abgeschafft - hast du bisher auch nur ein kritisches Wort von unseren Politikern gehört? Wie würden sie aber schimpfen, wenn das in der Türkei passieren würde?
 
@theBlizz: Ich hoffe du glaubst nicht, dass Russland oder NK im umgedrehten Fall anders reagiert hätten. Und gefoltert wird auch überall. Die Frage ist dann halt: rege ich mich nur über die eine Seite auf, pranger ich alle an, oderkümmer ich mich um keine Seite. Und hier wird sich einfach zu häufig NUR über die USA aufgeregt. Und ich sage es gerne nocheinmal: es gibt kein Land in dem alle Menschen schlecht sind.
 
Also irgendwie... Ich kenne den Film nicht, aber ich vermute mal so es ist einer dieser platten Klamaukfilme, und da sollte sich Sony Pictures vielleicht auch mal fragen, ob solche Art von Filmen wirklich nötig sind. Man hätte sich solche Art von Filmen ja auch über Putin, Xi Jinping (Genralsekretär China) , Reuven Rivlin (Israel) oder Ali Chamene’i (Iran) drehen können... (oder dann doch nicht...)
 
@Lastwebpage: Es geht darum, dass man Filme als Kunstform nicht verbieten darf. Wo soll das hinführen? Irgendjemand hat irgendwo gegen jeden Film irgendwas.
 
@silvio.elis: Bevor man dafür sorgt, dass Filme nicht verboten werden dürfen auch wenn Leute etwas dagegen haben, sollte man erst einmal sicherstellen, dass in Zukunft jeder Mensch seine Meinung frei äussern darf (wenn er diese als seine persönliche Meinung kennzeichnet) ohne gleich einen Anwalt vor der Tür stehen zu haben weil diese Meinung jemand anderem nicht passt. Nicht einmal das ist in Deutschland möglich. Einen Blog muss man schon auf einem Server im Ausland betreiben und dort dann möglichst nur per Anon-Netzwerk posten, sonst findet man sich schon vor Gericht wieder, wenn man bekannte Fussballpersönlichkeiten, die wegen Steuerhinterziehung hinter Gittern sitzen, als "Steuerhinterzieher" betitelt. Und dieser Zustand nennt sich dann grundgesetzlich garantierte "Meinungsfreiheit".
 
@resilience: da hast du vollkommen recht. Bestes Beispiel: Dieter Nuhr. Wie weit ist es in diesem Land gekommen, dass nicht einmal mehr Satire/Comedy eine Meinungsfreiheit besitzt.
 
Aha, unsere lieben Ami-Freunde sind wieder mal am fummeln. Die würden besser mal bei sich aufräumen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles