Alter Schwede: Markus Persson kauft 70-Millionen-Dollar-Mega-Villa

Markus "Notch" Persson, Erfinder des Klötzchen-Megahits Minecraft, hat diesen im Herbst an Microsoft verkauft und darf sich seither (zumindest) Multimillionär nennen. Und was macht man mit so viel Klötzen Geld? Richtig: Man kauft sich für 70 ... mehr... markus persson, notch, minicraft, Villa Bildquelle: John Aaroe Group markus persson, notch, minicraft, Villa markus persson, notch, minicraft, Villa John Aaroe Group

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sieht genauso aus wie die Villa aus GTA V, wo Franklin dann einzieht.
 
@ethernet: Du solltest dir eine Brille kaufen!
 
Will man so was wirklich?
 
@clownger: Das Haus ansich auf jeden Fall, nur ne Lage
 
@Cykes: Gerade die Lage wird den Großteil der 70 Millionen $ ausmachen... aber du hast Recht, wäre auch nicht mein Fall, in Beverly Hills zu wohnen. :)
 
@dustyOn3:
Ist das eine schöne Villa? Ich finde (imho) Nein... sieht aus wie ein billiger Betonbau... ansonsten ist sie recht protzig aber einen individuellen Charakter ( dat Dingen ist seelenlos ) ? Kein Stück... nee ich kann mir nicht helfen.. hab alles durchgesehen...
würde ich nicht kaufen, selbst nicht für 7 Millionen.. und einen Black Friday Rabatt
Mir scheint es ein Klötzchen zu sein... wer drauf steht...

Von mir gäbe es jedenfalls keine Ahhs und Ohhs...
und meinen Eltern würde das auch nicht gefallen, soviel kann ich behaupten
 
@clownger: An den Pool würde ich ja eher ein paar sexy Poolboys positionieren. Just sayin'.
 
@clownger: Ich könnt mir sowas nichts anfangen.
 
@clownger: Wenn man es sich leisten kann, will man auch so etwas.
 
@DK2000: Allerdings ist Geld und Geschmack teilweise eine Schere die auseinander geht. Gerade bei Neureich.
 
@clownger: wenn das kleingeld stimmt, auf jeden fall. warum auch nicht? schöne architektur ist an sich schon was ganz tolles, wenn man dann auch noch selbst sowas besitzen darf, nimmt man das gerne an. nur beverly hills ... das würde ich nicht wollen. dieses haus in den bergen, mit blick auf gipfel und wald und natur? gekauft.
 
@clownger: Och die Bude ist ganz nett. Der rumstehende Klimbim würde mich stören. Geschmack ist das freilich nicht. Für so eine ausgestattete Villa sind die Fernseher in den Schlaf und Gästezimmern auch recht mickrig. Das einzige Foto auf dem sie Geschmack beweisen ist Bild 31. Auf dem Screen läuft "The Art Of Flight". ;)
 
Tolle Aussicht - das hässliche LA.
 
Ich hoffe es gibt noch Programmierer, die eine sinnvollere Motivation haben.
 
@HerrAnleiter: als für den Lebensabend vor zu sorgen? ^^
 
@HerrAnleiter: "sinnvollere Motivation"? Und das wäre?
Ein Programmierer mit Geld kann mehr erreichen und verändern als ein armer Schlucker. Da kann man mir noch so viel erzählen, dass Geld ja angeblich nicht glücklich macht.

Wenn mir ein Algorithmus Probleme bereitet, dann fahre ich lieber ne runde mit dem Ferrari, um einen klaren Kopf zu bekommen, statt in einer 40m2 Wohnung nur das Fenster aufzumachen!
 
@gola: Das sagst du jetzt. Und wenn du dich in der Situation befindest, ist der Ferrari so alltäglich für dich geworden, dass er den gleichen Mehrwert für dich hat, wie in einer 40m² Wohnung das Fenster zu öffnen :-)
 
@d1ps3t: Aber die Mädels gucken dir eher im Ferrari hinterher als dich beim Fenster öffnen in deiner 40m2 Wohnung zu beobachten^^
 
@Dr. Alcome: Er sprach davon, einen klaren Kopf zu bekommen, wenn ein Algorithmus ihm Probleme bereitet. Ich wusste nicht, dass er beim Öffnen des Fensters direkt Mädels aufreißen will :-D
 
@gola: Programmier mal lieber für den Weltfrieden :)
 
@gola: Herrlich!
 
@HerrAnleiter: Geld allein macht vielleicht nicht glücklich, aber wenn ich die Wahl habe weine ich doch lieber im Bentley als im Bus ;)
 
@HerrAnleiter: Sinnvoll liegt immer im Auge des Betrachters. Ansonsten gilt auch hier wieder der alte Spruch, Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich erarbeiten. Herr Persson hat es geschafft und sich den Neid erarbeitet, dazu gratuliere ich ihm.
 
"eigene Wodka- und Tequila-Bars" ..... Kneipentour im eigenen Haus! :D
 
Das Navigationsgerät ist im Preis übrigens nicht inbegriffen.
 
@upLinK|noW: wenn man was im Kopf hat und ihn sich nicht zudröhnt, kommt man bald klar mit der Orientierung. Alles eine Sache der Gewohnheit.
 
@Druidialkonsulvenz: Ansonsten fragt man einfach einen seiner Angestellten nach dem Weg.
 
Ganz nett.
 
Solche Leute kaufen sich auch teure Sportwagen, um beim Autoquartett zu beeindrucken.
Es gibt wahrlich schönere Villen für deutlich weniger Geld.
 
@Tomelino: Da muss ich dir recht geben. Die Bude ist zweifelsohne Toll, aber für dne Preis??
 
@Tomelino: gibt es. schmöker mal durch architektur seiten, die schöne eigenheime zeigen. da gibts wesentlich bessere hütten für einen bruchteil des geldes.
 
@Tomelino: Die Lage macht den Preis, wie so oft. Das Haus ansich wird in diesem Fall auch nicht gerade ultra viel gekostet haben... da gibt es für 10 Mil. $ in abgelegenen Teilen der USA deutlich, deutlich größere Villen.
 
Ich vermisse die Gognac-Bar!
 
Ich stell mir das grad so vor: "Hey Beyoncé und Jay Z. Das mit dem Haus wird nichts. Persson hat euch in Grund und Boden geboten". Und die so: "Wer?"
 
@tacc: Und er so: "Lernt lieber mal n anständigen Beruf, dann könnt ihr euch auch so eine Hütte kaufen" ;)
 
@tomsan: Naja, letztendlich hatte Persson ja auch nur riesiges Glück, dass sein Hobby-Projekt so bombig einschlägt. Das war von ihm garantiert weder geplant, noch kann man einen derartigen Hype um ein Spiel wirklich vorhersehen - auch Notch nicht. Der hat das Game ja nicht mit dem Ziel entwickelt Multimillionär zu werden. ^^

Er ist eben der eine, der einen Glückstreffer mit seiner Entwicklung erlangte. Aber kein Entwickler kann etwas vergleichbares gezielt angehen. Wenns so einfach wäre, würde es ja jeder machen. ^^
 
Die Eifersucht die einige immer bekommen wenn ein anderer sich etwas leisten kann, einfach erbärmlich. Mir muss es nicht gefallen, aber der Typ hat recht, wenn man Geld wie Heu hat soll man es auch ausgeben und sich seine Träume erfüllen.

Nicht ohne Grund sagt man: Das letzte Hemd hat keine Taschen ......

Für die Heuchler und Moralaposteln hier, was habt ihr in eurem Leben schon geleistet, dass ihr euch ein Urteil über andere Menschen erlaubt?
 
@Rumulus: Neid ist das richtige Wort, nicht Eifersucht. Persönlich brauche ich keine Riesen-Villa. Ich lebe ein sehr bescheidenes und einfaches Leben, auch wenn ich durchaus "mehr" haben könnte. Ich mache mir nicht sonderlich viel aus Besitz. Aber ich verstehe auch, dass das andere eben anders sehen. Soll er doch machen was er will, schon richtig.
 
@nablaquabla: Sogar anders, Mißgunst. Ich persönlich bin verdammt neidisch! Aus der Perspektive, dass ich das auch gerne hätte - trotzdem gönne ich es dem anderen aber - bzw. sollte es egal sein. Mißgunst ist etwas fieses. Hammergeile Villa!! Ein Traum.
 
@Rumulus: Aber was macht man mit 12 Toiletten? Und vor allem wessen Traum ist es 12 Toiletten zu haben? ^^
 
@wolle_berlin: Hier ich :D
 
@Knerd: Ja eben! Brauchen tu ich sie eigentlich nicht, aber wie sagte mein Versorgungs-Uffz immer so schön: Haben ist besser als brauchen!
 
@wolle_berlin: Hm. Dann muss man ja auch auf alles Toiletten die identische WC-Lektüre haben....... hui, nur Probleme!
 
@tomsan: Einfach in jedes Scheißhaus nen Kindle :D
 
@Knerd: LOL..... ja stimmt. Beste Lösung :D
 
@wolle_berlin: Und die auch noch alle sauberzuhalten, will gar nicht wissen was die instandhaltung von dem Haus im Monat kostet. Wieviel hat denn der Herr Persson insgesamt jetzt mit Minecraft und dem Verkauf an Microsoft verdient? 70 Millionen muss selbst bei dem ein ziemliches Loch ins Portmonnaie reißen.
 
@dYnAm1c: 2.5Mrd hat MS bezahlt, keine Ahnung ob da noch andere Geld bekommen. Mit Putzfrauen ist auch so eine Sache, die lassen gern mal was mitgehen und ich hätte eh kein bock drauf, wenn da immer fremde in der Bude rumrennen
 
@wolle_berlin: hab mir die frage auch gestellt...8 schlafzimmer (?!), 15 (!!!!) badezimmer...what???? das entzieht sich meinem Vorstellungsvermögen wofür man soviel braucht ...
 
@wolle_berlin: ich würde jeder Toiletten eine Stunde der Uhr zuordnen :-P
 
@Rumulus: Milliardäre dürfen also nur von Milliardären beurteilt werden? Ansonsten heißt es doch immer dass alle Menschen gleich seien. Aber ich glaube gerne, dass man in höheren Kreisen das Prekariat gerne um das Stimmrecht bringen würde.

Und ich glaube auch nicht, dass es hier darum geht, jemanden etwas nicht zu gönnen. Aber wenn man gerade für eine Firma, die ein einziges erfolgreiches Spiel veröffentlicht hat, 2,5 Mrd (in etwa die finanzielle Lebensleistung von 20 Menschen) erhält, dann darf durchaus mal die kritische Frage stellen, inwieweit die Teilhabe des Kapitalismus funktioniert. Das deutsche Durchschnittsvermögen liegt bei rund 83.000 Euro (was bei weitem nicht alle haben). Dass ein (deutscher) Vermögender so viel wie ein Notch besitzen kann, und dass trotzdem der Durchschnittswert erreicht wird, setzt voraus, dass über 30.000 Personen nichts besitzen. Oder eben viel mehr Personen sehr wenig. Da darf man schon mal nachfragen. Und Notch gehört noch bei weitem nicht zu den vermögendsten Menschen dieses Planeten. Aber hey: Wenn wir nur alle hart genug arbeiten, können wir alle Millionäre werden. Da aber bei weitem nicht alle gleichzeitig Millionäre sein können und das auch sehr wenig mit Glück zu tun hat, ist das subversive Botschaft der Vermögenden an die Normalos, versagt zu haben.
 
@Friedrich Nietzsche: Das habe ich nie gesagt, dass nur Milliardäre, Milliardäre beurteilen dürfen. Die Grundessenz meiner Aussage/Frage war, dass meistens Leute über andere Urteilen die selbst nie etwas geleistet haben und wegen ihrer Unzulänglichkeit neidisch auf die sind die Erfolg und etwas dafür geleistet haben.

Ich glaube von der Heuchelei das alle gleich sind, sollten wir gar nicht diskutieren. Das Gleichheitsprinzip gilt doch für die meisten nur solange sie selbst benachteiligt sind, sobald einer sich mehr herausnehmen kann, macht er/sie es und die Moral der Gleichheit wird zu einer Farce!
 
@Rumulus: "Das Gleichheitsprinzip gilt doch für die meisten nur solange sie selbst benachteiligt sind, sobald einer sich mehr herausnehmen kann, macht er/sie es und die Moral der Gleichheit wird zu einer Farce!" Klar, allerdings ist ist zurzeit weder die Gleichheit gegeben (welcher Normalbürger hat die Möglichkeit, einen Lobbyisten zu beschäftigen oder Zehn- bis Hunderttausende an Euros an die Politik zu spenden?), noch stellt die Politik sicher, dass sie herrscht.

Zudem leisten die allermeisten Menschen sehr wohl tagtäglich ihre Arbeit und auch mehr ab. Die oft noch deutlich härter ist, als die Arbeit eines Hedgefondsmanager, die simple Entscheidung, in Firma X zu investieren. Jedoch ohne Chance, dadurch je wohlhabend zu werden. In der letzten Studie, die ich zu diesem Thema gelesen habe, hat ein Drittel der Millionäre ihr Vermögen ererbt, ein weiteres Drittel bekam so viel, dass der Aufstieg zum Millionär nicht mehr schwer war und nur ein Drittel hat sich das Vermögen "selbst" erarbeitet.

Ja, es wird auch geheuchelt und ja, die Ansicht ist sehr davon abhängig, wo man selbst steht. Aber eine (überproportionale) Besteuerung von (Super-)Reichen richtet im Zweifel weniger Schaden als als die Verelendung der Massen. Aber hey: Solange für Manche das Recht auf 15 Badezimmer immer noch höher steht als das Wohl der Allgemeinheit, ist es nur gut, dass sich über die groteske Vermögensverteilung so stark beschwert wird, wie nur möglich. Die Verteilung heute unterscheidet sich nicht wirklich von der in einem mittelalterlichen Feudalstaat.
 
@Friedrich Nietzsche: Ohne jetzt zu persönlich zu werden, deine Ansichten mögen ethisch in Ordnung sein, aber leider auch sehr realitätsfern und ein Hauch von Eifersucht ist da sicherlich auch drin.
 
@Rumulus: Wenn jeder an sich denkt, ist an alle gedacht. Dann tun wir am besten gar nichts. Die typische Einstellung eines verwöhnten Wohlstandsgör das vermutlich noch nie für etwas wirklich (selbst) arbeiten musste.
 
@Rumulus: Findest du auch es genauso ironisch wie ich, dass du die, die du ansprichst als Heuchler und Moralaposteln verurteilst? :)
 
Ich wüsste mit so einem großen Haus gar nichts anzufangen... aber der Süßigkeitenspender und die Garage sind cool :-D
 
@Dr. Alcome: OK... Ich nehm das Haus und Du ziehst in die Garage... den Süßigkeiten-Spender darst Du mitnehmen. Bin eh zu fett. :D
 
Also ich würde die Villa definitiv auch nehemen wenn ich die Möglichkeit dazu hätte. Nur wenn meine Frau dann wieder mal ihr Handy verlegt wirds irgendwie übel.
 
@Tomarr: Im Preis ist bestimmt auch eine hausweite Beschallungsanlage per Bluetooth mit drin. Wenn du deine Frau anrufst klingelt das ganze Zimmer, dann kannst du ja mehr oder weniger eingrenzen wo es liegt ;-)
 
@Dr. Alcome: Na wenn es denn überall schallt ja erst recht nicht ;)
 
@Tomarr: Bei dem Preis ist sicher jedes Zimmer einzeln schaltbar ;)
 
@Dr. Alcome: Pffff. viel zu umständlich. Ich würde sie dort Zukunft selber suchen lassen und gut ist.
 
@Tomarr: Verlegt es deine Frau auch immer? XD
 
@wertzuiop123: Aber sowas von. Ich nenne sie ja nicht mehr Schatzi sondern meine "Wo ist mein Handy" Frau.
 
@Tomarr:
Wenn man so eine Hütte hat, dann kann man schon mal die Frau verlegen - die Variablen sind unendlich. xD
 
Tolle News - danke! Hab mich beim Lesen köstlich amüsiert. :D
 
Für 70 Mio gibt es besseres. Dort bezahlt man nur die Lage und den Ausblick. Der Ausblick ist natürlich der Hammer mit den ganzen Panoramafenstern . Es ist natürlich ein nettes Anwesen und ich würde es auch gerne nehmen, aber es haut mich nicht vom Hocker. Denke mal in einem anderen prominenten Viertel bekommst du so was zum halben Preis.
 
Mensch, für die Hälfte hätte er so traumhafte riesige Anwesen an der Küste in Malibu bekommen können - nähe Zuma Beach oder Malibu Hills. Also meine keines der direkten Strandhäuser, sondern die hinterm Pacific Coast Highway im Hang gelegenen. Viel Natur, klare Luft, tolle freie Straßen, Strände in der Nähe, man kann schnell die Küste rauf und runterfahren, es ist sicher, man hat gute Schulen und Unis(Pepperdine) direkt vor der Tür ohne lange im Verkehr festzusitzen und hat - ich weiß hört sich etwas komisch an - die bodenständigen Reichen als Nachbarn die in T-Shirt und FlipFlops im Supermarkt an der Kasse stehen und auch normale Autos fahren und sich normal verhalten - trotz Häuser die im Schnitt 10 - 30 Millionen und aufwärts kosten. Ich war zuletzt im Sommer drüben und Beverlly Hills und Hollywood sind so ziemlich das überbewerteste überhaupt. Wenn man nicht gerade direkt an den Studios wohnen muss weil man beruflich damit zu tun hat oder direkt in LA seinen Job hat, ist es ein - für Kalifornien - grässlicher Platz zum leben. :/ Das schlimmste ist aber der Verkehr - außer ab etwa 21 Uhr: da kann an heizen wie in GTA :D Nun ja, die Villa die er nun hat ist ne typische "ich hab zu viel Geld ich wills allen zeigen"-Villa, mit (zu) wenig Qualitäten für das Geld ... :( PS: Wer sich gerne mal einen eigenen Überblick über die Immobilien dort machen will: realtor.com Und für einen Urlaub dort: Airbnb, Malibu. Dort gibts die Nacht schon für 100-140 Euro(insgesamt, nicht pro Person) in traumhaften Häusern.
 
Schöner repräsentativer Palast, da kann man bestimmt tolle Riesenpartys drin feiern, aber will man in so einem Haus wirklich dauerhaft leben? Ich würde mich in so etwas "kaltem", unpersönlichem nicht wohl fühlen.
 
@nicknicknick: der amerikanische durchschnittsgeschmack in bezug auf einrichtung ist sehr komisch für uns deutsche. kommt dann noch (viel) geld dazu, verkommt er zu groteskem irrsinn ;)
 
Bei diesen superteuren Villen gefällt mir selten die Einrichtung. Neidisch bin ich trotzdem, der Luxus ist einfach unglaublich. Scharf wäre ich auf das Kino, das Wetter und den Ausblick. Allerdings sind die 15 Bäder doch reinste Platzverschwendung, oder? Da würde ich mir lieber noch was anderes hinstellen.
 
@hhgs: Naja, 15 Bäder sind denke ich schon in Ordnung wenn man die Gesamtgröße der Villa betrachtet. Ich hab gerne ein Bad welches nicht weit entfernt ist, und wenn diese Villa nur ein oder zwei Bäder hat, dann müsste man unter Umständen Minuten durch die Gegend laufen um die Toilette zu erreichen. Schlimmer wird, denke ich mal die Zeit die er braucht um sich in allen 15 Bädern heimisch zu fühlen. :D
 
Hammerding, aber ich glaub, das würde nicht zu meinem Lebensstil passen, selbst wenn ich so viel Geld hätte.
 
Es gibt ja immer wieder Geschichten wo es Millionäre schaffen irgendwann doch wieder an die Armutsgrenze zu fallen. Da hoffe ich, dass der Herr nicht größenwahnsinnig wird und sein Geld nicht in der Wallstreet verzockt sondern lieber ein gutes Tagesgeldkonto hat.
 
@Peter Griffin: Also hier ist ja schon mal Potential für Geldverbrennung. Haus zu Höchststand gekauft. Und die laufenden Kosten hier bei der Bude werden wohl auch entsprechend sein. Aber muss nun jeder selbst wissen....
 
"acht Schlafzimmer, 15 Badezimmer"... jetzt mal ganz ehrlich: Wofür?!
 
@Fallen][Angel: Um es haben zu können ;)
 
@Fallen][Angel: schon mal vorgesorgt, wenn Hugh Hefner seine Bunnys nicht mehr möchte ;)
 
Selbst die Bücher gibt es nur als Poster... also ne reine Poser-Bude. Und was billig, nur eine Reproduktion des James Dean-Motorrades. Ach ne, das wär mir zu proletenhaft, mit dieser Nachbarschaft.
 
Soso, er kauft sich also eine "Maga Villa". Und der letzte Absatz ist wirklich unsinnig. Hier wird ja gerade so getan, also wenn hier die Spiele Programmierer reihenweise die Multi Millionäre werden. Die Realität sieht doch wahrlich ganz anders aus. Das sollte man auch so darstellen.
 
@Hinweis: Man kann auch augenzwinkernd schreiben, ohne einen Zwinkersmiley dahinter zu machen. Bezweifel, dass nun irgendjemand sich sagt: "So! Nun mache ich auch mal meine ersten Milliarden mit einem Videospiel."
 
Warum zieht man von Schweden in die USA? Das ist ja ein Abstieg sondergleichen. Nur als kurze Info, in Schweden wurden Gefägnisse zurück gebaut, weil sie zu wenig Gefangene hatten ;)

Auch sonst ist Schweden doch echt schön :) Aber gut, jedem das seine.
 
@Knerd: Aber in Schweden hast Du halt nicht die Möglichkeit, die teuerste Bude von LA zu kaufen *g*
 
@tomsan: Das ist wahr :D Wobei schon, und dann teurer weiter verkaufen :)
 
@Knerd: Vielleicht malt er ja ans Haus Klötzchen und verkauft die auch an MS? Die sind ja recht spendabel und legen dann paar Mille mehr drauf :D
 
Erst den dicken Moralapostel spielen und nun selber ein verschwenderisches Leben führen. Schön blöd wer damals auf seine "bösen geldgierigen Konzerne Predigten" reingefallen ist.
 
@Krucki: Er hat das Geld ehrlich verdient, warum sollte er es nicht auch ausgeben dürfen ? Ich würde wenn ich so viel Asche hätte mit Sicherheit nicht so viel Geld für ein Haus ausgeben, aber wenn er seine Kohle so weg bomben möchte bitteschön. Und ja ich glaube nach wie vor das er das was er gesagt hat auch dahmals Ernst gemeint hat, egal was er meint mit seinen Geld zu kaufen müssen.
 
@Keldrim: Mir ist egal was er mit seinem Geld macht und ob er es ausgibt oder nicht, aber Wasser predigen und Wein trinken passt nicht zusammen. Wenn er so viel anders ist, als die geldgeilen Konzerne die er anprangert, dann hätte er die Firma ja für deutlich weniger verkaufen, oder seinen Partnern einfach so überlassen können.
 
@Krucki: Sie es doch mal so er hat die Konzerne die er nicht leiden kann ordentlich geschröpft, hättest du es anders gemacht wenn du ein Spiel erfindest was am Ende nun mal scheinbar so krass viel wert ist wie Minecraft ? Und ich kenne nicht jeden einzelnen Tweet den notch jemals gepostet hat, aber was gegen diverse Arten der Konzerne zu haben und schlicht und einfach Geld zu nehmen was jemand dir vor die Nase hält hat nichts miteinander zu tun. Ich hasse auch meinen Arbeitgeber aber am Ende Geld stinkt nicht und bei dem was er bei dem MS Deal raus geschlagen hat wird Geld nie wieder seine Sorge sein es sei den er dreht durch wie Michael Jackson und verpulvert wirklich Alles.
 
@Keldrim: Ich verstehe zwar deinen Standpunkt, aber für mich ist er trotzdem verlogen. Ich würde auch sofort das Geld nehmen, ich habe aber nie öffentlich den großen Unternehmen Geldgeilheit vorgeworfen. Er wäre zum heutigen Standpunkt nur noch glaubwürdig, wenn er das Geld gespendet hätte.
 
@Krucki: Genau das. Statt 70 Millionen Villa in LA, 2 Millionen Haus in Schweden und den Rest in neue Indie-Projekte investiert.

Dann hätte er nicht nur die großen geschröpft, sondern auch die kleinen unterstützt.
 
weiß noch einer was er von MS bekommen hat?
 
@Timmo: Ich meine 2,5 Milliarden.... :D Also da kann er auch noch die Nachbarhäuser mitkaufen, damit die nicht rumlärmen ;)
 
@tomsan: leck mich fett o_0 und das alles mit "blöden klötzchen"
 
@Timmo: Ja.... also das kann man nun wirklich nur noch schwer jemand zB körperlich hart arbeitenden Menschen erklären ;) (OK. *irgendjemanden* egal was der arbeitet oder nicht erklären. Geht nicht. Ist einfach unglaublich. Hey, der kann sich sogar einige Fussballspieler kaufen, von denen man auch sagt, die Millionen stehen in keinem Verhältnis.... die kann er als Poolboys einstellen :D)
 
Sind die Frauen bei Bild 27 auch im Kaufpreis?

Aber mir ist die Villa etwas zu Steril. Und zu aufgeräumt.
Aber immerhin ist dort eine Jogginghose die richtige Hose. Bei den Wegen!

Wobei man wohl eh nur in dem Candy Raum rumsitzt. Oder im Kino.

Notch spielt MC jetzt bestimmt auf den 3 90 Zoll Bildschirmen.
 
Geld Geld Geld gEld Geld.... ach herjee wenn wird man je verstehn....das das nicht alles ist, sondern es wichtigere Dinge gibt!
 
@legalxpuser: Genau DAS denkt er sich wohl und kauft sich einfach das Hause. It's Only Money ;)
 
@legalxpuser: klar gibts wichtigere dinge. fliegt einem aber zufälligerweise viel geld zu, muss mans ja auch irgendwie investieren ;)
 
@legalxpuser: was gibt es denn wichtigeres? Mir fällt nichts ein, was man nicht mit Geld kompensieren könnte.
 
@Yepyep: richtig! In unserer heutigen Welt muss man natürlich dazu sagen!
 
Absolut nichts für mich. Wenn ich schon auf die Kacke hauen wollte, dann würde ich eher ein altes Haus beziehen, das etwas von einem Horrorhaus hat und drinnen dann alles mit High-Tech vollballern: Automatische Lichtschalter, die auf Bewegung reagieren, Steuerung von Licht, Jalousien und elektrischen Geräten via Smartphone und/oder Sprache, ein ordentliches, kleines Kinozimmer, ein Musikzimmer, eine Bibliothek und fertig. Das müsste auch alles nicht riesig sein und ich hätte von 70 Mio sicherlich noch genug übrig, um das für gute Zwecke auszugeben oder von den Zinsen zu leben und dann meine Zeit damit zu verbringen, was mir Spaß macht.
 
@noneofthem: Er hat ja 2.5 Milliarden beim Verkauf bekommen. Also hat er bei 70 Mio nicht feilschen müssen ;) Aber generell hast Du Recht. Richard Garriott hat das da stilvoller gemacht. Schlossartiges Haus umgebaut, incl Wasserfall, Geheimgänge, Sternwarte und Co :)
 
@tomsan: Ja. Das klingt auch toll. Und klar braucht er sich um die 70 Mio keinen Kopf zu machen. Für mich wäre das da oben auf den Fotos aber halt nichts.
 
@tomsan: Notch hat sicher keine 2,5 Milliarden beim Kauf bekommen ;) Das ist der Kaufpreis für die gesamte Firma Mojang un dem Produkt Minecraft, Notch seine Anteil von dem 2,5 Milliarden wird sich auf "ein paar hundert Millionen" Dollar beschränken.
 
@noneofthem: Ein Schloß eher, das hat richtig Style und macht auch was her wenn man Besuch bekommt, aber die Bude jetzt ist nicht so der Bringer bis auf den Ausblick.
 
News, die ITler wirklich interessieren...
 
@Awake: Joah - ein bischen Rubrik: Bild. Find diese Nicht-News aber auch mal ganz entspannend. Kann ja nicht immer nur über Patent-Klagen gehen. ^^
 
@Diak: Sicherlich, aber alleine schon "Alter Schwede" und O.o übertreffen die Bild noch bei weitem... ;)
 
Joah, nette Buchte. Über die Lage darf man allerdings streiten. Und das optische aufhübschen des Pools mit den kleinen Sprinklern hätten sie sich allerdings sparen können (oder besser machen). Oder fällt noch jemandem auf, dass das Wasser irgendwie nicht recht in den Pool passt? :D
 
Ich bin schon in Kreisen mit sehr viel Geld verkehrt und die leben eigentlich ziemlich bescheiden. Nur wenn es um bestimmte Dinge, wie Häuser, Autos, Klamotten, Gesundheit und Jachten ging, war der Geiz vorbei. Die rechnen bei einer Jacht ab 10m pro Meter mit 1Mio. , so kann man schön sehen wer was bezahlt hat. Dort lernte ich auch, dass man mit einer Jacht genau zweimal etwas aufregendes erlebt, beim Kauf und beim Verkauf! Dazwischen kostet sie nur. Das Leben in Cape Coral Florida ist aber auch zu schön...
 
Erstaunlich! Soooo viele Kommentare dazu! NUR eine bescheidene Frage: Wen interessiert das wirklich! Mich nicht!
 
lol...für so viel Geld ein Blick auf eine Großstadt. Da kann man für einen Bruchteil des Geldes etwas mit besserer Aussicht erstehen.

Für drei 90-Zoll-Röhrenfernseher hat es dann aber auch bei ihm nicht gereicht. Da hätte er wohl noch einmal den Preis des Hauses drauflegen müssen.
 
Typische Bonzenbude und dazu nichtmal sonderlich schön.
 
@Memfis: Über Geschmack lässt sich bekanntlich nicht streiten :D
 
@Memfis: da kann ich nur zustimmen. Auch wenn mir moderne, futuristische einrichtungen gefallen, das was er da gekauft hat ist einfach nur Potthässlich. Auch wenn die Möbel hochwertig sind, das design ist richtig billig und plump. Überhaupt nichts besonderes. Ich würd da erstmal alles rausreißen und neu möblieren. Zudem wirkt es sehr steril. Man mag zwar meinen, sterilität wäre bei moderer einrichtung unvermeidbar, aber wenn man es richtig macht, dann können auch moderne einrichtungen sehr gemütlich wirken. Ich behaupte, dass ein normaler besserverdiener das ganze schöner hinbekommt. Nur halt nicht so groß...
 
Also die Lage ist nice, aber ich würde die Hütte abreißen lassen und ne Villa ala Minecraft-Style hinzaubern :-) (und Eintritt verlangen xD ).
 
die besten kommentare "nee das wäre nix für mich"
blödes gelaber Oo
 
@TheoRetisch: Quatsch... was willst du alleine in so einer großen Bude... für den Moment denkt man vielleicht "wow" .. aber zum glücklich sein gehört definitiv etwas anderes zum Leben... siehe auch [42].
 
Im vergleich zu anderen hat er sich die Villa verdient. Er hat etwas tolles geschaffen, und hatte damit erfolg.
 
Ich kann mir nicht vorstellen, dass er damit / darin glücklich wird.
Als schüchterner, introvertierter Schwede braucht er wahrscheinlich etwas anderes.
Aber hey, bei 1,75 Mrd kann man sich auch mal was gönnen, wovon man vielleicht einfach als Kind mal geträumt hat. Selbst, wenn es nur ein Ferienhäuschen wird :D
Verdient hat er es auf jeden Fall und ich gönne es ihm auch wirklich!
 
Tja, da sieht man mal wie abhoben manche Leute werden, sobald sie die Kohle haben... ich persönlich kann es nachvollziehen, habe aber mittlerweile wirklich die Einstellung zum Geld wie folgt: "Reich sein ist wie cheaten bei einem PC Spiel... du kannst dir dann alles kaufen, aber wirklich Spaß macht es dann nicht mehr" ... zumindest geht es mir so, dass es mehr Spaß macht, wenn man sich etwas erarbeitet. Diese Millionenschwemme durch ein Spiel wie Minecraft zählt definitiv nicht dazu. Das Spiel hat einen Hype, den ich trotz meiner grade mal 29 Jahre, absolut nicht nachvollziehen kann.
 
Und wo ist der Fitnessraum????? :D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles