ChatOn: Samsung stellt seinen WhatsApp-Konkurrenten ein

Der koreanische Elektronikriese Samsung hat bestätigt, dass er seinen Messenger ChatOn mit 1. Februar 2015 einstellen wird. Als Grund werden die sich verändernden Marktbedingungen genannt, was aber vermutlich eine diplomatische Umschreibung für ... mehr... Samsung, Logo, Samsung Logo Bildquelle: Samsung Samsung, Logo, Samsung Logo Samsung, Logo, Samsung Logo Samsung

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Nie davon gehört
 
@wertzuiop123: hast nix verpasst...
 
@wertzuiop123: Hast nix verpasst. Die APP gibts zwar für alle gängigen Betriebssysteme (Android sowieso, iOS, Windows Phone) aber wenn wenig Nutzer im Freundeskreis sind bringt diese nichts. Das ist, so finde ich, genauso wie mit vielen anderen (threema, usw.). Sie mögen interessant und eventuell gut/sicher sein aber wenn der Freundes- und Bekanntenkreis das nicht nutzt, dann muss man ebend dort bleiben wo die Hauptuserzahl ist.
 
Haha böses Winfuture...berichtet über das Aus eines Instant Messengers und verlinkt darunter die APK des Konkurrenten :D
 
War neben der BILD App eine der ersten Apps, die am ersten Tag deinstalliert wurde.
 
@Skidrow: wie ist die BILD App überhaupt auf dem Smartphone gelandet? :D
 
@treyy: die ist vorinstalliert
 
@Nomex: Krass, wo gibts denn das? Oder ist das bei allen neuen so üblich? Hab kein neues seit 4 Jahren :P
 
@treyy: Wahrscheinlich bei Samsung. Bei Motorola und meinen Nexus-Telefonen ist mir sowas bisher erspart geblieben.
 
@M!REINHARD: Möglich, ich finds ja schon abstoßend wenn ich sehe, dass die neuen Base Tarife inkl BILD beworben werden..
 
Verstehe bis heute nicht warum jeder immer alles anbieten will?! Gerade im Messenger-Bereich mit vielen Alternativen kann man doch damit keine Kunden binden, sondern nur Geld "verbrennen".

Aber die Konzentration auf weniger Produkte / Dienste könnte Samsung natürlich helfen, wieder erfolgreicher zu sein. Vorausgesetzt diese ganzen Ankündigungen der vergangenen Monate sind kein reines Sparprogramm.
 
Wäre toll, wenn dieses vorinstallierte ChatOn dann deinstalliert werden kann. Bis jetzt ist dies auf meinem Galaxy S3 nicht möglich. Ich hoffe, dass Samsung da was macht. Habe ChatOn derzeit deaktiviert.
 
@MatzeB: Sie haben nicht die Möglichkeit auf die schnelle was zu machen.
Sie werden diese App höchstens beim nächsten Android-Update für dein Gerät nicht mehr mit einbauen. Eher hast du jedoch wahrscheinlich eine neues Gerät.
 
@wertzuiop123: ein Android-Update wird da nicht mehr fürs S3 kommen. Bin aber im Mai sowieso mit Vertragsverlängerung dran, dann gibs ein neues Gerät
 
@MatzeB: Android-Update und neue Android-Version sind zwei verschiedene Dinge. Samsung koennte schon ein Android-Update bringen, das nur die 24 MB (so viel sind es bei mir) wieder frei gibt.
 
@JanKrohn: Das wäre schon toll :) hoffen wirs, aber bei mir würde es ja erst wieder zu t-mobile gehen, und das dauert dann auch wieder. Samsung soll ja ein Update rausgebracht haben nicht deswegen, aber t-mobile hat dieses noch gar nicht freigegeben.
 
@MatzeB: Rooten, dann kannst du es mit Titanium Backup "einfrieren" oder deinstallieren.
 
@Skidrow: genau das Rooten wollte ich vermeiden ;)
 
@MatzeB: Warum? Pack dir cynogenmod m12 drauf und sieh, was ein BS alles leisten kann. Ich erstelle dir gerne eine Liste mit geilen Features :)
 
@Skidrow: Nix für ungut aber warum um alles in der Welt wird immer behaarlich versucht jemanden das Rooten anzudrehen?! Es mag ja eine schöne sache sein aber nicht jeder möchte das. Da können die Features noch so geil sein.
 
@MarcelP: Mit Lesen kannst du dir die Frage einfach selbst beantworten.

"Wäre toll, wenn dieses vorinstallierte ChatOn dann deinstalliert werden kann." Er würde gerne ChatOn deinstallieren, und vielleicht auch einige andere Dinge tun. Das geht aber nur mit Rooten.
 
@MarcelP: Hä? Mit einem Update kann er festinstallierte Apps deinstallieren? Du hast jetzt nicht so wirklich Ahnung, oder?
 
@Skidrow: nun stell dich mal bitte nicht so an. Es gibt durchaus (System-/Firmware-)Updates in denen die Deinstallationsroutinen freigegeben wurden und man die betroffene APP dann entfernen konnte. Das gibts nicht erst seit Android sondern schon zu Zeiten von Symbian und co..
 
@MarcelP: Mag sein, aber der Sinn des Rootens geht weit weit über das Deinstallieren von Apps hinaus. Und ich will selbst entscheiden, wann ich eine App deinstalliere (und installiere) und mich nicht von Samsung abhängig machen. Und du hast das rooten ja aufs Deinstallieren von Apps reduziert, dabei hat das Rooten so viele Vorteile mehr.
 
hieß es nicht vor kurzen schon, dass man ChatOn einstellen möchte, darauf hin aber Samsung es dementiert, dass es nicht wahr sei und es weiter geht! Und nun nach paar Wochen später nun offiziell bekannt gegeben wird, dass man es doch einstellt? O.o ? Egal, hab damit eh nichts zu tun ^^
 
Hatte Chaton mal ne Chance gegeben, weil es auf sehr vielen Plattformen lief (inkl. Symbian, (generell java-basiert möglich) bada und ios). Den Funktionsumfang empfand ich als positive Sache. Problematisch war, dass die Zustellung teilweise recht lange gedauert hat. Von Android-Gerät zu Android Gerät (jeweils Samsung-fremd) hat es teilweise über eine Stunde gedauert während man sich die ganze Zeit über über WhatsApp unterhalten konnte. Wenn man die App dann geöffnet hat kamen die Nachrichten sofort an, aber das ist ja im Prinzip nicht Sinn der Sache.
 
Das war ein Konkurrent?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Samsungs Aktienkurs in Euro

Samsung Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Samsung Galaxy S7 im Preis-Check