Tizen wird zu Vaporware: Samsung verschiebt Android-Alternative

Das alternative mobile Betriebssystem Tizen entwickelt sich zumindest im Fall von Samsung und seinen damit ausgerüsteten Geräten immer mehr zu einem Fall von Vaporware. Nach einer weiteren Ankündigung hat Samsung den Launch des ersten kommerziellen ... mehr... Samsung, Tizen, Samsung Z Bildquelle: Samsung Samsung, Tizen, Samsung Z Samsung, Tizen, Samsung Z Samsung

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ein Betriebssystem von Samsung. Das ist so, als würden BILD und RTL Schulen für Hochbegabte fordern.
 
@Skidrow: RTL hat ne Journalistenschule.

Aber mal im Ernst: Da kann nix bei rumkommen. Das ist in etwa so, als würde ich kochen. Oder ein Hund malen. Oder ein Stein singen...
 
@LoD14: Is doch logisch, dass die eine ham ... solch "niveauvolle" Leute findet man nicht auf der Straße, die muss man ranzüchten ^^
 
@Skidrow: Tizen stammt eigentlich von Intel, es ist ein Forge von MeeGo. Neben Samsung und Intel arbeiten auch NEC Casio, Panasonic, Mozilla, Adobe, Huawei und einige Netzbetreiber dran.
Die Hoheit für die Infotainmentsysteme im Auto mit Tizen liegt zB. Intel.
 
Hey, hey, hey, Samsung wird das neue Google ^^ Und dieses Tizen wird der Renner XDDD
 
@djatcan: Auf den Gear Smartwatches läuft es zumindest schon. Außerdem verwenden die beiden Kameras Samsung NX2000 und NX300 Tizen.
 
@floerido: Und läuft gar nicht so schlecht. Meine Gear (erste Generation) hält nun gute 14 Tage mit einer Akkuladung durch. Mit Android waren es noch 8 Tage.
 
Und das Trauerspiel geht in eine neue Runde...
 
The next Bada. Wers kauft bleibt Einzelgänger ohne Support und Ökosystem.
 
Mit Tizen für Smartphones verschwendet Samsung so viele Ressourcen, warum bieten sie nicht einfach mal neue Windows Phones an?
 
@Unglaublich: Wenn schon ein System, das keine nennenswerte Nutzerschar hat, dann doch eines, über das man als Hersteller volle Kontrolle hat, oder?
 
@TiKu: Und damit den Markt weiter fragmentieren? Was bietet Tizen den besonderes?
 
@Unglaublich: Es steht unter der GPL, was die Anpassung und Portierung auf andere Geräte erleichtert.
Wie wäre es eigentlich, wenn Microsoft sein gescheitertes Experiment Windows Phone einstampfen würde, um den Markt nicht noch weiter zu fragmentieren? Das müsste deinen Vorstellungen doch entgegen kommen, oder?
 
@Unglaublich: Es gibt doch schon so viele Windows Phones von Microsoft/Nokia/Lumia.
 
@chrisrohde: Gibt auch andere aber einige z.B. Huawei unterstützen das System leider nur halbherzig, d.h. mieser Support, teils "schlechte" Geräte, keine eigenen Apps oder anderes um sich irgendwie abzuheben.

Das Samsung ATIV S war und ist ein sehr gutes Gerät aber dabei bliebt es dann auch und wurde schnell abgeschrieben. (Immerhin hat es nun doch noch ein offizielles Update auf WP8.1 Update1 bekommen und der Kamerabug ist bei den meisten behoben.)
 
Warum sollten auch Entwickler von 3rd-Party-Apps sich jetzt den Aufwand machen, für eine Plattform zu entwickeln, die vielleicht nie veröffentlicht wird? Samsung sollte das Ding entweder raushauen und hoffen, das es läuft oder es einstampfen. Dieses Warten auf auf App-Entwickler, während die logischerweise auf das OS und die Möglichkeit zur Verbreitung ihrer Apps warten, ergibt so unglaublich wenig Sinn. Weder logisch, noch wirtschaftlich, noch sonst auch nur irgendwie...
 
@NewRaven: Samsung setzt Tizen meiner Meinung nach als Druckmittel gegenüber Google ein. Bei den Smartwatches hat es anscheinend schon funktioniert. Samsung hat Smartwatches mit Tizen rausgebracht, die besser liefen als mit Android. Und plötzlich kam Google mit Android Wear um die Ecke.
 
@TiKu: Auf Smartphones werden sie damit aber kein ernsthaftes Druckmittel haben und auch in absehbarer Zeit wohl nicht hinbekommen. Bei den Smartwachtes hingegen könnten die Karten wieder neu gemischt werden.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!