WhatsApp für den Desktop: Codezeile gibt Hinweis auf Web-Version

WhatsApp hat sich zu dem beliebtesten Messenger-Service der Welt entwickelt. Viele Nutzer wünschen sich schon lange, den Dienst abseits von Smartphones auch auf dem PC nutzen zu können. Dieser Wunsch nach einer Desktop-Version könnte jetzt bald ... mehr... App, Logo, whatsapp Bildquelle: Whatsapp App, Logo, whatsapp App, Logo, whatsapp Whatsapp

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Dass ne Desktopversion kommen werden *muss*, ist eigentlich nur die logische Konsequenz aus den Plänen zur Telefonie-Funktion. Was ich gut finde...
 
Eine WA Version für Tablets wäre schöner. Ging ja mal. Dann gab es eine neue Version & es ging nicht mehr.
 
@Blubbsert: Brauchst doch nur eine prepaid Karte und die apk, wo ist das Problem?
Android jetzt mal vorausgesetzt.
 
@OttONormalUser: ...oder einfach mal Telegram nehmen...
 
@Jas0nK: ich nutz es leider gezwungenermaßen und es ist einfach eine (unsichere) Krankheit in meinen Augen.
 
@TurboV6: Als ob der Facebook Müll aus der Datenschutz und Sicherheitsperspektive auch nur einen Punkt machen könnte...Die breite Masse rennt dem größten Scheiss mak wieder hinter her. Jedem das seine.
 
@TuxIsGreat: stimmt. Deswegen ist Instagram auch den Bach runter gegangen und alle bösen Vorahnungen haben sich ausnahmslos bestätigt, nicht? Oh ne. War doch alles anders als gedacht ;-)
 
@TurboV6: Typisch Deutsch, für zwei Tage echauffiert man sich ehe man dem bequemen, gewohnten Weg nachgeht. Ist doch immer und bei jeder Angelegenheit das gleiche. Die wenigsten stehen zu ihren Überzeugungen und handeln entsprechen, Hauptsache kostenlos oder billig, alles andere egal.
 
@TuxIsGreat: a) bin ich nicht Deutsch. b) hat bisher keiner WhatsApp das Wasser reichen können.
 
@TurboV6: Habe ich auch nicht behauptet oder? ;) Ich hab meine Alternative, diese erfordet zwar etwas Überzeugungsarbeit, aber die wichtigsten Leute sind dahin gewechselt oder fahren zweigleisig und der Rest hat Pech gehabt, wenn er nicht umsteigt (kann denjenigen dann auch nicht wichtig sein und so kann man super ausmisten). ;) Aber egal, back to topic und schönen Sonntag noch.
 
@TurboV6: A) Österreicher sind nicht besser :D
 
@Knerd: auch nicht. Sorry.
 
@TuxIsGreat: Typisch Deutsch ist eigentlich das Bashing gegen Whatsapp. Sowas hab ich in keinem anderen Land mitbekommen. Gerade in Asien rennen sie nun WhatsApp die Türen ein. Südeuropa sowieso. Nur in DE ist das Bashing irgendwie riesig...
 
@TurboV6: Viel Wind um nix, jammern auf hohem Niveau, nix weiter. Spätestens wenn man merkt das die bessere Alternative wenige haben, kommt der gemeine Deutsche mit angezogenem Schwanz wieder reumütig angewatschelt und das wars mit den eigenen Überzeugungen. Konsequent sind im großen und ganzen leider viel zu wenige.
 
@TuxIsGreat: Ist bei mir genau dasselbe. Wer die bessere, hart verschlüsselte Open-Source-Alternative nicht benutzen/installieren kann oder will, der kann bei mir noch wählen, ob er lieber GnuPG bei sich installiert und mir verschlüsselte eMails schickt. Ansonsten bricht die Kommunikation eben zusammen, da ich unverschlüsselte eMails grundsätzlich direkt im Webfrontend ungelesen lösche. So habe ich habe dann mehr Zeit für andere Dinge. Das kommt mir eher entgegen.

Man muss wirklich nicht alle Dummheiten mitmachen, nur weil die Masse der Leute das tut.
 
@Jas0nK: Telegram ist finde ich müll!
 
@Hektik: warum denn das?
 
@Jas0nK: Weil ein Messenger ohne Kontakte auch so sinnvoll ist genau.
 
@OttONormalUser: wozu eine Prepaid ? Festnetzmummer geht auch !
 
@dasnettetom: Ja, irgendwas, wo man sms empfangen kann halt ;)
 
@OttONormalUser: du bruachst keine SMS du kannst auch angerufen werden und lässt Dir einen Bestätigungcode durchsagen
 
Gähn. Alles was Whatsapp in den nächsten 3 Jahren noch präsentieren wird (wenn überhaupt) kann Telegram schon lange: Tablets, Desktopclients, Webclient, etc etc
 
@Jas0nK: nur das mit den vielen Benutzern kann es leider nicht :(
 
@Jas0nK: Und? Es gab auch vor Whatsapp solche Dienste, die alles hatten. Was Telegram nicht bieten kann, sind die Leute.
 
"Was Telegram nicht bieten kann, sind die Leute." @Wuusah: Richtig, also uninteressant für mich und für viele viele andere.
 
@Jas0nK: der Web- und Desktop-Client ist ein Witz. Da wird immer WhatsApp wegen dem Datenschutz angeprangert und dann wird Werbung für Telegram gemacht, die bis vor kurzem NICHT MAL HTTPS kannten! Von lokalen Chats-Speicherungen im Klartext ganz zu schweigen. Telegram ist vor allem auf dem Desktop und im Web ein Sicherheitsabstieg!
 
Find ich gut! Funktioniert aber auch mit der jetzigen Version super, und zwar so: http://www.heise.de/download/special-whatsapp-auf-pc-mac-und-linux-nutzen-151141.html
 
@finnede: Ohne den Link anzuklicken: Bluestacks und co? Dann ist es keine echte Alternative, wenn man *seinen* Account auf Handy und Computer nutzen will
 
@Slurp: nee läuft auf einem Emulator "Genymotion".
Hab es seit 3 Mon. drauf und es funktioniert sehr gut.
 
@finnede: Genymotion ist der selbe mist wie Bluestacks. Einfach ein Android Emulator auf dem Rechner ist keine Alternative.
 
Das mit der QR-Anmeldung finde ich eine ziemlich gute Idee.
 
Whatsapp muss langsam handeln, es verliert langsam seine Stellung als Monopolist.
 
@LoD14: lol? welcher dienst holt denn gerade so stark auf um für whatsapp bedrohlich zu werden? ;)
 
@LuxSide: facebook messenger.
 
@LoD14: Ja, das wird echt sehr bedrohlich :D
 
@LuxSide: guck dir die aktuellen statistiken an. in einigen regionen hat der facebook messenger in sachen downloads whatsapp schon fast eingeholt bzw überholt.
 
@LoD14: Du weisst aber wem WhatsApp gehört und wie schlimm dies nun sein sollte?
 
@LuxSide: Wenn WhatsApp Nutzer verliert schadet das der gesamten Plattform und nur weil sie vorerst bei einem Dienst landen der der selben Firma gehört muß das noch lange nicht bedeuten daß sie dort bleiben.
Nutzer die man verloren hat kommen aber eben oft nicht wieder, weswegen das schon zu einem Problem werden könnte.
 
@LoD14: Logisch. WhatsApp hat ja auch schon (fast) jeder installiert.
 
@LoD14: Weil die Nutzer dazu gezwungen werden, deshalb :D
 
@Johnny Cache: Nur habe ich wohl andere Zahlen. Ich sehe keinen Nutzerschwund. Daher ist das gerade alles ein wenig unsinnig. Ich sehe eine gute Entwicklung trotz anderer Anbieter. Läuft also würde ich sagen und das trotz der vielen negativen Schlagzeilen.
 
@LoD14: Würde sagen das ist der Mutterfirma recht gleichgültig :D
 
@LoD14: Hat der Facebook Messenger vielleicht WhatssApp in sachen Download eingeholt weil er von der Facebook App getrennt wurde und Facebook Nutzer ihn Installieren müssen wenn sie weiter unterwegs in Facebook Chatten wollen? Ist nur ne Vermutung...
 
@picasso22: Die logische Frage ist dann aber... Wieso schreiben sie denn in Facebook wenn es keine Alternative und keine Gefahr für WhatsApp ist? Zumal die Downloadzahlen total für den Arsch sind und nichts aussagen. Es geht um Nutzerzahlen und da ist Facebook vor WhatsApp.
 
@hempelchen: Es ging um Downloadzahlen und auf nichts anderes bezieht sich meine Aussage wieso der Facebook Messenger aktuell mehr Downloads hat.

Und wieso Leute den FB Messenger nutzen? Vielleicht weil man damit mit Facebook Nutzern Chatten kann? Verrückt ich weiss. Es gibt doch tatsächlich Leute, grade Ältere, die Facebook nutzen aber kein Smartphone haben demnach auch kein WhatsApp. Abgesehen davon hat Facebook wohl auch mehr Nutzer als sonst ein Messenger.

Das macht Facebook aber nicht zur Alternative. Es ist einfach ein notwendiges Übel für die Leute die es nutzen wollen. Vorher ging es ohne diese App obwohl es sie schon lange gibt.
 
@picasso22: Der Zwang wurde nun wieder aufgehoben. Werden nun eh sehr viele deswegen installiert haben
 
@LoD14: häääää? Du hast schon mitbekommen, dass Facebook Whatsapp gekauft hat oder?
 
@LoD14: Sorry, verstehe mich nicht falsch, aber hast du die letzten Monate verschlafen? ;-) Dann informiere dich mal über WhatsApp + Facebook und dann überdenke bitte noch einmal deinen Kommentar!
 
@LoD14: ich denke dass der FB Messenger mal mit WA verschmolzen wird, das wäre sinnvoll, war ja auch mal nicht ganz billig
 
Ne Desktop-Version bitte schön, aber ne Web-Version? Wer will denn sowas im Browser ausführen?
 
@wingrill4: Warum willst du das auf dem Desktop haben? Dann lieber eine ordentliche HTML5-Variante mit Desktop-Notifications. Mit dem Internet verbunden sein musst du so oder so, Offline-Modus ist kein Argument. Wobei selbst das ja die Browser-App nicht ausschliessen würde.
 
@notepad.exe: Airdroid bietet Notifications auf dem Desktop. Reicht mir vollkommen.
 
@notepad.exe: Warum sollte man einen extra Browser nur wegen sowas offen lassen wenn ohnehin über 90% Windows nutzen? Im selben Browser wie den dem man zum normalen browsen verwendet wäre das ungefähr genau so unbrauchbar wie Webmail.
 
@Johnny Cache: Ich glaube es nutzen mehr Menschen Webmail als Thunderbird und Outlook zusammen. Selbst Microsoft hat darauf reagiert und bietet neben Outlook.com eine Webmail-Client an. Für Firmen gibt es das komplette Outlook als Webanwendung.
 
@klarso: Die meisten Leute sind auch nur auf maximal einer handvoll von Sites unterwegs, sobald man mehr benutzt sind WebApps unbrauchbar.
Nur weil viele Leute etwas nutzen oder machen bedeutet das noch lange nicht daß es auch gut ist. Allein die Tatsache daß ein Dienst der an die Telefonnummer gekoppelt ist so weite verbreitung findet spricht Bände. Und alle fragen dann mich wie sie das auch auf dem PC oder Tablet haben können.
 
@wingrill4: zum Beispiel koennte man es so auf www.facebook.com als messenger funktionalitaet einbinden :)
 
@-adrian-: die verknüpfung zu facebook wird früher oder später sicherlich kommen
 
@wingrill4: Das hätte ja nur Nachteile gegenüber einer Web-App. Wäre also ganz schön Quatsch!
 
@klarso: Nur Nachteile ist auch falsch. Ein Vorteil wären zum Beispiel Benachrichtigungen in der Taskleiste oder auch automatischer Start mit dem OS. Schau doch einfach mal die Features von Skype für den Desktop an oder das gute ICQ im Vergleich zu den Webcersionen ;)
 
@Knerd: Sorry are you from the past? Schau dir mal moderne Webanwendungen wie z.B. Google Hangout an. Nur so als Tipp.
 
@klarso: Ach, die startet mit dem OS zusammen? Das ja toll :) Und Benachrichtigungen in der Taskleiste bekomme ich damit auch? So im Stil von Skype in der Infobar (rechts neben der Uhr auf Windows).

PS: Es geht mir um fertige Standards, keine Drafts ;)
 
@Knerd: Bei deinen Kommentaren merkt man leider immer das fehlende Fachwissen. Ja das macht diese App, die ich als Beispiel genannt habe. Moderne Web-Apps bieten gegenüber Desktopanwendungen Vorteile ohne die Nachteile von Desktopanwendungen wie Installation und Updaterei auf den User abzulagern. Ein WhatsApp als Win32 Anwendung würde daher keinerlei Sinn ergeben.
 
@klarso: Dann benutzt Hangouts entweder einen HTML5 Draft oder ist in eine Desktop Anwendung gekapselt. Wenn sie es mit einem fertigen Standard machen dann zeig mir bitte welcher das sein soll. Und wie soll Hangouts bitte mit dem OS zusammen starten? Dafür muss der Browser im Autostart liegen. Ausser es ist keine Webapp.
 
@klarso: Auch wenn es etwas wie Telepathy unter Windows nicht gibt, aber wie soll man so was als Webapp umsetzen?
 
@Thaodan: wie ist die Frage jetzt gedacht? Das man es umsetzen kann, steht außer Frage, das beweisen ja moderne WebApps tagtäglich.
 
@klarso: ja aber nicht in dem Maße was Telepathy bzw dessen Frontends tut.
 
@Thaodan: https://www.youtube.com/watch?v=ZtmOWaq0M3s
 
@klarso: Das Video/Sprach Plugin ist nicht portabel bzw nicht Webbased und selbst die sind eh nur wieder Wrapper. MIt Qt ist das genauso Portabel Möglich nur eben Nativ. Es sieht halt aus wie ein Fremdkörper, aber das ist Chrome ja auch.
 
@klarso: Das ist Addonbasiert. Und keine Webapp. Sonst könnte ich das auch auf meinem WP nutzen.
 
@Knerd: Bullshit, die App ist vollständig in HTML5 geschrieben. Das du sie nicht auf WP nutzen kannst, liegt u.a. daran, dass du unter WP auf IE beschränkt bist.
 
@klarso: Dann sollte die ohne das Plugin laufen. Das tut es aber nicht.
 
@Knerd: Das Plugin ist für die Videofunktion, das würde zwar auch mit WebRTC gehen, aber das hat Skype ja in seiner Webanwendung auch noch nicht integriert. Textnachrichten gehen auch ohne, dass irgendein Plugin installiert wäre. Damit wären wieder bei re:2.
 
@klarso: Was ist jetzt an Textnachrichten so beeindruckend? Das mit den Hangouts in der Taskleiste sieht sehr nach Chromeonly bzw. Plugin aus. Ich habs grade mal im Firefox ausprobiert, ich bekomme kein Trayicon.
 
@wingrill4: Dann brauchst du keine Schad/Späh-Software zu installieren. Also ich finde es so besser.
 
Endlich, wird echt Zeit.
 
Ich war ja mal ein totaler WA Gegner, aber langsam kann man sich nicht mehr dagegen wehren. Leider kommt ja MS mit Skype absolut nicht aus dem Arsch :(
 
@dd2ren: Skype hat erst die Tage auf Windows ein Update bekommen welches das Fenster größer und unkomfortabler macht. Also untätig sind sie nicht. ;)
 
@dd2ren: Es gibt zahlreiche Alternativen zu Whatsapp, wie z.B. Hangout von Google oder Threema, usw. man muss sie halt nur nutzen.
 
@klarso: Was nützt es mir wenn es keiner benutzt.
Auf dem Smartphone habe ich auch mehrere. ( Skype,WA,Threema,Viber,BBM,SMS :D )

Nur sind 98% davon bei WA :(
 
ohne Werbung machen zu wollen aber die Verbindung von WhatsApp auf dem PC hab ich schon länger. Im Android Playstore gibt es eine App namens WhatsRemote - kostet zwar nen kleinen Obolus aber verbindet einen Browser per Googlekonto mit dem Handy und läuft, inklusive Empfang von Mediendateien echt super.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles