Ende der Kooperation: Facebook entfernt Microsofts Bing-Suche

Wer bei Facebook eine Suchanfrage startet, bekam bisher neben Inhalten des sozialen Netzwerks Suchergebnisse angezeigt, die von Microsofts Bing-Suchmaschine zur Verfügung gestellt wurden. Wie Facebook mitteilte, wird diese Kooperation jetzt beendet. mehr... soziales Netzwerk, Suche, Social Media, Facebook Graph Search Bildquelle: Facebook Facebook, Graph Search, Facebook Graph Search Facebook, Graph Search, Facebook Graph Search Facebook

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
die angebote Übersetzung von bing war auf jeden fall bedeutend schlechter wie die von google
 
Hast du diesen Kommentar etwa mit Bing übersetzt?
 
@bst265: Zumindest kann bing im Gegensatz zu dir "wie" und "als" korrekt einsetzen....
 
@chronos42: Tja, die Korrektheit hängt sehr davon ab, wo man herkommt. Oder willst du nun Mundarten zum falschen Deutsch erklären?
 
@Friedrich Nietzsche: eklatant ist es bei asiatischen sprachen. die google Übersetzung ist schwer verständlich, aber bei der bing muss man schon massiv interpretieren...
 
Man entfernt also einen externen Anbieter, der in dieser Sicht den Content durchsucht und verwendet die eigenen Daten für eine Suche. Wooow... sollte die News nicht eher lauten "Facebook sieht Fehler ein"?
 
Nein, wieso? Sollte eigentlich schon aus dem ersten Absatz rauskommen wer hier was durchsucht.
 
Na gut, ich meine, gibt es denn irgendwo einen Browser, der nicht irgendwo ein Suchfeld hat? Von daher, funktional eigentlich kaum ein Verlust. Im Gegenteil vielleicht sogar, wenn ich auf irgendeiner Webseite bin die ein Suchfeld hat, erwarte ich eigentlich auch nur Ergebnisse, die irgendwas mit der Seite zu tun haben.
Den einzigen Verlust sehe ich hier vielleicht bei Bing, ich weiß jetzt nicht ob die Facebook-Bing-Suche, in irgendwelchen allgemeinen Bing Statistiken auftauchten.
 
Kann nur besser werden. Mal sehen, was kommt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!