Zuckerberg schließt "Gefällt mir nicht"-Button nicht kategorisch aus

Facebook-Chef Mark Zuckerberg hat sich im Hauptquartier des sozialen Netzwerks wieder einer Frage- und Antwort-Runde gestellt und so manchen interessanten Einblick geliefert, allen voran zu den Überlegungen in Richtung eines "Gefällt ... mehr... Facebook, Social Network, Mark Zuckerberg, Zuckerberg Bildquelle: Facebook Facebook, Social Network, Mark Zuckerberg, Zuckerberg Facebook, Social Network, Mark Zuckerberg, Zuckerberg Facebook

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wird Zeit dafür, damit man endlich den immer mehr werdenden Nazi-Seiten "gefällt mir nicht" - Klicks verpassen kann.
 
@iPeople: Manchmal glaube ich wirklich, dass sich hinter diesem Account ein Kind verbirgt.
 
@Friedrich Nietzsche: Weil ich Nazis doof finde?
 
@iPeople: Nein. Nur weil du teilweise grenzwertig infantile Kommentare von dir gibt.
 
@Friedrich Nietzsche: Und das ist eigentlich Dein Part und nun biste beleidigt? Du, ich bin da nicht so, Du darfst ruhig auch weiterhin ebenso grenzwertig infantile Kommentare absondern.
 
@Friedrich Nietzsche: ja du scheinst recht zu haben
 
@walterfreiwald: Uff jeden Fall ... :D
 
@iPeople: Hahaha. Jedwede Art von Spionage-Buttons wie den (Dis-)Like Button von Facebook oder den +1 Button von Google sind auch nicht besser, als die Nazi-Seiten im Netz. Wer darüber nachdenkt, Nazi-Seiten im Netz einen "gefällt-mir(-nicht)"-Klick zu verpassen, der hat den Schuss noch nicht gehört oder ist Hoffnungslos verloren.

Leider kann ich dir nur ein Minus geben, aber du hättest 10 Minusse verdient, für diese absurd lächerlichen und schwachsinnigen Kommentar!

Ich blocke diese schwachsinnigen Buttons und natürlich die Tracker (dahinter) schon seit Facebook mit diesem Like-Button angefangen hat. Wenn FB also den Dis-Like-Button einführt, wird meine Block-Liste und die Block-Liste von den Leuten, dessen Rechner ich administriere noch länger.
 
@seaman: Wie blockst Du innerhalb von Facebook? Ich rede hier nicht von Homepages im Internet mit FB-Script. Da hast Du irgendwie was missverstanden.
 
@iPeople: Das weckt dann nur mein Interesse wenn jemand runtergewertet wird. Menschen sind nun mal Dumm, das ist die Ultimative Konstante.
 
@NaiZyy: Viele Menschen sind schlauer als du denkst.
 
@Flauschi: Programmiert ist nicht Schlau, nur weil die was gut können besitzen diese nicht gleich dir Breite einer Normalen Person.
 
@iPeople: Mark Zuckerberg möchte aber nicht, dass jemand bei Facebook traurig wird!
 
Also mir ginge es schon darum Unzufriedenheit auszudrücken.
 
@kkp2321: Dich gibts noch? :D Wo warst du den ganzen Monat? :P
 
@Knerd: Mit der Freundin in Schottland - ach ne, das war jemand anderes ;)
 
@wertzuiop123: :D Ich musste tatsächlich grinsen :D
 
@Knerd: Ich verfolge Winfuture nur noch mit halbherzigem Interesse. Aber schön das mich wer vermisst hat :P
 
@kkp2321: @Knerd: Ihr Beiden seid voll süß

@topic: Ich will alle Klickbaits (Heftig, etc) und facebook games disliken. Das würde mich tatsächlich dazu bringen mehr Zeit auf FB zu verbringen
 
Naja, ich kann auch verstehen warum er das haben will. Die Werbekunden merken halt, dass mit einem einfachen Like die Profile der Kunden zu ungenau sind. Mit Like/Dislike werden die Werbeprofile halt deutlich genauer.
 
@Sam Fisher: Ich denke mas hier wird das selbe Problem wie bei Amazon bestehen... Es posten mehr Leute bei Problemen, als wenn Ihnen das Produkt gefällt.. haben Fehlerquoten von weit unter 0,01% und haben trotzdem 500 x 5 Sterne und 100 x 1 Stern...
 
@Mangoral: natürlich ist das bei Produkten jeglicher Art der Fall - immerhin habe ich z.B. für den Monitor oder die Kopfhörer, die ich zurückschicke, schon bezahlt und trotzdem nicht das bekommen was ich haben wollte. Bei Facebook bezahle ich mit meiner Aufmerksamkeit; wenn ich dann nicht das bekomme was ich will, gibt es halt einen Dislike. Wenn aber das Produkt meinen Vorstellungen entspricht, heißt es nicht zwangsläufig, dass es ein Like gibt. Ein Like gibt es dann wenn das Produkt (oder eben auch ein Eintrag) meine Erwartungen übersteigt - und das passiert leider viel seltener als die Enttäuschung.
 
Vorweg ich bin nicht bei Facebook deshalb nachfolgendes als meine Allgemein Meinung.
Gefällt mir nicht Button oder gefällt mir Button sind ein und das selbe, eine Tendenzielle Momentaufnahme der Psychischen Konstitution eines Menschen.
Mir wäre es generell lieber das die Buttonlösung durch eine Erklärlösung ersetzt wird bzw. eine Erklärung dazu berechtigt den Button zu benutzen /ihn freischaltet.
Ich empfinde es als oberflächlich, per Tastendruck einen Menschen zu bewerten oder dessen Meinung oder sonstige Inhalte mittels Tastendruck zu Pushen oder zu bashen.
 
@Kribs: "Mir wäre es generell lieber das die Buttonlösung durch eine Erklärlösung ersetzt wird bzw. eine Erklärung dazu berechtigt den Button zu benutzen /ihn freischaltet." Das versuche seit gut 2 Jahren den WFlern zu sagen. Warum gibts das im Kommentarsystem nicht?
 
@Knerd: Weil man dann nicht mehr bestimmte User disliken (minussen) kann, nur weil es eben dieser User ist, egal ob derjenige Recht hat oder nicht.
 
@iPeople: Können tut man das rein technisch auch mit einem erklären "müssen" Feldchen. Denn ich bin ziemlich sicher, das da gleich reihenweise Leute nichts sinnvolles reinschreiben werden, sondern sich nen "Spaß" draus machen würden, recht sinnfreie Dinge, wie z.B. einfach das Wort: Erklärung reinzuschreiben und das so abzuschicken.
Dazu kommt vermutlich auch noch, das rein rechtlich gesehen die div. Modis hier auch all diese "Erklärungen" zu lesen haben, um Dinge wie illegalerweise eingebaute Beleidigungen, Schimpfwörter aber auch Spamverbreitung z.B. per Hyperlink wieder rauszuwerfen.
Klar gibts hier sehr selten dieselbe Menge an Zustimmungen oder Anlehnungen, wie in FB. Aber mal so rein theoretisch: ich glaube, es ist nicht jedermanns oder fraus Sache, da 30..40..50 solcher Erklärungen durchzuackern..
Von dem, für den Server, auf dem oder denen die WF Seite liegt, entstehenden Traffic, noch garnicht geredet. Bei dem was hier jetzt schon (ohne laufenden Ad&Spyblocker) abgeht, möchte ich echt nicht wissen, wie sowas finanziell aufgefangen werden würde.. *fg
 
@Knerd: Warum glaubst du schreibe ich das hier?
iPeople hat bedauerlicher Weise Recht, dieses hiesige System ist bei abnehmenden Inhalten das einzige Zugpferd, da es den "Sadismus" fördert.
Das Psychologische Profil der Schaulustigen bei öffentlichen Demütigungen dürfte bekannt sein.
 
@Kribs: Nee anders... auf WF treiben sich nur Masochisten rum, die auf Minusklicks stehen. :D
 
Hier ist ein schönes Beispiel mit drin was Leute so liken: youtube.com/watch?v=frd6hXF6Idc
 
Ich sehe schon, einige hier benutzten kein Facebook. ;)
Ein "Like" bedeutet bei FB nicht zwangsläufig, dass ich etwas mag. Man kann/muss das auch verwenden, wenn man über weitere Antworten oder Beiträge auf einer Seite automatisch informiert werden soll. Wenn man z.B. eine Seite liked, erscheinen bei einem neue Posts auf dieser Seite unter "Pages". (ich habe deswegen also z.B. die Tagesschau geliket)
Bei einzelnen Beiträgen wird man bei einem Like über neue Kommentare informiert.
Z.B. hat die CDU zzt. 89,124 likes , das heißt eben nicht zwangsläufig, dass diese 89000 alle die CDU mögen. ;) (Wenn sich einer über diese niedrige Zahl wundert, SPD hat auch nur 79708, die Linke 96781, Grüne 56088 Likes, es besteht offensichtlich also kein Zusammenhang zwischen FB Likes und Wahlergebnissen ) . Wie auch immer, "Like" kann eine positive Bewertung sein muss es aber nicht sein.
 
@Lastwebpage: Du musst keinen Beitrag liken, um über Kommentare informiert zu werden. Es reicht, wenn Du den Beitrag dementsprechend mit "Benachrichtigung aktivieren" markierst.
 
@iPeople: Nee muss man nicht, kann man aber auch so machen. ;) Wie auch immer "Like" bedeutet auf FB nicht in allen Fällen eine positive Zustimmung.
 
Mein Beileid mit der Familie eines verstorbenen Freundes mit "Gefällt mir" auszudrücken hab ich nicht wagen wollen.
 
Mit dem Like-Button hat man die narzisstische SocialMedia-Kultur nur noch weiter befeuert. Negativität ist ein wichtiger Teil realistischer Wahrnehmung. Nimmt man sie weg, wirkt alles nur noch fadenscheinig und die zwischenmenschliche Kommunikation wird gestört.
 
@Deep:
Genau deswegen fühlen sich auch so viele Menschen immer so schnell angegriffen. Kritik und Negatives ist für viel zu viele etwas schlimmes, dabei kann eine Demokratie ohne diese Dinge nicht existieren.
 
Da man tausende Likes kaufen kann und gerade Firmen dies auch ohne Scham machen, sind Dislikes eh sinnlos.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebook-Film im Preis-Check

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Interessante Links zu diesem Thema

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.