Datenaustausch von Smartwatches lässt sich problemlos mitlesen

Der Einsatz von Smartwatches öffnet Angreifern einen neuen und nicht gerade komplizierten Weg, verschiedene sensible Informationen über einen Nutzer zu entwenden. Der ideale Angriffspunkt ist dabei die Verbindung zum Smartphone, die nur geringfügig ... mehr... Sony, smartwatch, Uhr Bildquelle: Sony Sony, smartwatch, Uhr Sony, smartwatch, Uhr Sony

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Schon interessant, dass den Herstellern das wohl relativ egal zu sein scheint. Kann ja nicht sein, dass die da nicht von selbst drauf kommen...
Wie im Artikel schon geschrieben: Für Privatnutzer nicht sooooo dramatisch (wenn auch ärgerlich), aber für Geschäftskunden ein triftiger Grund, solche Hardware nicht zu benutzen
 
@Robs0815: Warum ist das so schlimm? Weil Mrd Menschen damit NICHT rumlaufen?
Man kann auch wirklich ALLES aufblasen *grins*
 
"Silviu Popescu....testing....sync u bloody bastard....Guy Fawkes...." :D
Da hat jemand Humor.
 
war für mich zumindest von Anfang an der bittere Nachgeschmack, immer Bluetooth anhaben zu müssen. ich mein man kann Handys sogar per NFC Übernehmen/Fernsteuern, was da sojemand 5Reihen weiter im Zug veranstalten könnte...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!