Toshiba bringt Riesen-Tablet mit 24-Zoll-Display & Android

Der japanische Elektronikkonzern Toshiba bringt in Kürze ein für Business-Anwender konzipiertes Riesen-Tablet mit 24-Zoll-Display auf den Markt. Das als "Shared Board" bezeichnete Gerät läuft mit Android und soll im Firmenumfeld für Präsentationen und ... mehr... Tablet, Toshiba Shared Board, Toshiba TT301 Bildquelle: Toshiba Tablet, Toshiba Shared Board, Toshiba TT301 Tablet, Toshiba Shared Board, Toshiba TT301 Toshiba

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hurra, ich freue mich auf die ersten Menschen die mit dem Ding raus gehen und Fotos machen.
 
@cs1005: Ich dachte jetzt eher an die Leute die sich sowas in der S-Bahn ans Ohr halten. ;)
 
@Johnny Cache: Ob man dafür ein extra Ticket lösen muss?
 
@djatcan: Erst wenn es 6 Jahre alt ist oder so ähnlich. ;)
 
@cs1005: zumindest kann es nicht bei längeren sitzungen in die toilette fallen...
 
Es sollte wohl einen akku haben sonst wäre Eure überschrift in bezug auf "Tablet" ja falsch. dennoch so an sich ne gute idee ich weiß nicht wofür und auch nicht wer sowas brauchen könnte (wie es ja bei jedem tablet der fall ist) aber die größe wird schon für irgendwas nützlich sein. Vorallem das android drauf ist, ist natürlich genial. windows wäre ja auch schwachsinn. /ironie der dualcore sollte nicht das problem sein, der ram spielt oft ne wichtigere rolle meiner meinung nach.
 
@Tea-Shirt: Aber wenn wir mal erlich sind ist doch die ganze Hardware unterirdisch. Und dann vermutlich zu nem völlig überirdischem Preis. Ist ja Konkurenzlos, auch wenn ich es für Ramsch halte.
 
@djatcan: Ja und nein! Natürlich hat mein Telefon, zu welchem es inzwischen 2 Nachfolger gibt, deutlich bessere "innere Werte". Aber schau Dir die Zielgruppe an! "... soll im Firmenumfeld für Präsentationen und gemeinsames Arbeiten genutzt werden." Dafür reicht ein 1GHz-Dual-Core mit 1,5GByte RAM vollkommen.

Wenngleich ich ein solches Gerät nicht zu irgendwelchen Präsentationen schleppen möchte. Und ob für das "gemeinsame Arbeiten" Android wirklich die kluge Wahl ist, wage ich auch zu bezweifeln.
 
Ich lese "Toshiba bringt Riesen-Tablet mit 24-Zoll-Display". Ich bin begeistert. Ich lese weiter "& Android" - ich kanns nicht verstehen...
 
@frilalo: Zustimm: ich hatte gehofft, dass auf Win / PC - Basis so etwas herausgebracht wird. Dass das nicht als Phone Ersatz gedacht ist, war klar (?!). Und was kommt: nutzlose, für geschäftliche Anwendungen indiskutable Android - Sch...! Mannomann...
 
@frilalo: War auch mein erster Gedanke: Das ist was für Vaters Sohn. Aber dann Android *würg
 
Bei der Größe keine aktuelle, ordentliche SoC Hardware zu verbauen ist echt ne Schande. Davon ab glaube ich 24" ist bei einem Tablet echt schon viel zu groß. Ich wünsche mir schon größere Tablets, da ich vornehmlich spielen will, mir aber die Immersion bei den aktuellen 10" Geräten dafür nicht ausreicht. Ich schätze so 15" wäre dafür eine optimale Größe!
 
@Givarus: aber so 24" hätten auch etwas wenn man an brettspiele denkt ;D mensch ärgere dich nicht mit super duper 3d annimationen und effekten. lol
 
@Tea-Shirt: Dann aber mit Holodisplay! :D
 
@Givarus: 1 GHz , 1,5 GB Ram, 16 GB Platte... das klingt ja wie ein Rechner von vor 12 Jahren....
gut DualCore... ein WS-Board mit PentiumIII 1000 ging damals schon mit 1,5 GB Ram
 
Ich finde diese Anwendungsszenarie, die sich die Hersteller immer so vorstellen, wahnwitzig.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!