iPod classic erzielt nach Produktionsende Rekordpreise

Eines der gefragtesten Geschenke bei Musikfans ist offenbar der in die Jahre gekommene Apple iPod classic. Der Multimedia-Player mit der integrierten Festplatte und dem charakteristischen Clickwheel wurde von Apple im Oktober aus dem Sortiment ... mehr... Apple, Ipod, Classic Bildquelle: Apple Apple, Ipod, Classic Apple, Ipod, Classic Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
finde ich gut. da passt halt alles drauf.
 
@HenryS: 128GB MicroSD-Karte ins Smartphone und gut ist. Die Nische wäre jetzt ein Smartphone mit 2 MicroSD Slots oder Sandisk muss endlich <hust> die 256GB rausbringen.

Ich finde allerdings diese "Mini"-HDD Technik aus dem iPod Classik wirklich nett und eine aktualisiertere Fassung mit einem komplett-Display (zum Videos schauen) anständiger Auflösung und von mir aus 1TB Platte, das hätte was.
 
.. dass sein Unternehmen keinen Zugriff auf die benötigten Komponenten mehr habe ... - ja genau ... *rolleyes*
 
@mike4001: finde ich auch etwas seltsam, aber wart's mal ab, wenn die Preise noch mehr steigen kommt das bestimmt doch ganz überraschend wieder xD
 
@mike4001: Die Sache ist mehr die: Das Design des iPods ist jetzt schon viele Jahre alt. Und die Elektronik-Branche wandelt sich schnell. Nun werden bestimmte Teile eingestellt, die im iPod verbaut werden, weil vermutlich der Absatz auch keine Sonderproduktion rechtfertigt. Ein Ausweg wäre nun ein Redesign des iPods. Und ich schätze da sieht Apple im Moment einfach nicht die finanzielle Rechtfertigung. Also wird der iPod abserviert. Ist natürlich sehr nett formuliert.
 
Wer bereit ist, für ein altes iPod Modell 700 EUR auszugeben, hat entweder zu viel Geld oder einen größeren Schaden im Hirn oder beides.
 
@der_ingo: Ja, lieber für weniger Eurodukaten nen besseren Cowon.
 
@der_ingo: Manche Menschen wollen ihre ganze Musiksammlung dabeihaben. Und manche Menschen möchten ihre Musik nicht mittels Kompression in der Qualität verschlechtern. Da liegt es doch auf der Hand, dass 160 GB ganz praktisch sein können.
Muss nicht jeder verstehen, aber das erwarte ich auch nicht von jemanden, der die gängigen 16 GB nicht füllen kann.
Ausserdem hat nicht jeder das Geld für einen Astell&Kern AK240. Der kostet nämlich 2500 Euro!
 
@Steve74: und diese Menschen haben dann grad so viel Musik, dass 160 GB ausreichen? ;-)
 
@Steve74: Gibts ne geniale Alternative....

WLAN-Festplatte mit 1-2TB im Rucksack und Smartphone in der Hand...
 
Warum nicht gleich ein iPhone 6 mit 128 GB zulegen statt 850 für einen iPod.
 
@fraaay: Weil ein Iph 6 viel größer ist als ein Ipod Classic. und es hat nur um die ca. 110GB nutzbaren Speicher. Außerdem kann man nicht blind zwischen den Songs wählen.
 
@P4ge: iPod Classic + Handy wird mehr Platz verbrauchen. Daher zähle ich das Argument nicht. Beim Speicher hast du natürlich Recht, mit 110GB kann man sich aber hoffentlich arrangieren, es ist weit mehr als im Artikel genannt 64. Was die Soundauswahl angeht, kann man das doch mit Kopfhörern viel einfacher.
 
@fraaay: da muss ich dir widersprechen.
Entweder man nimmt nur das Iphone 6 oder nur den Classic.

Defakto ist von den Abmaßen das 6er immer größer als der Classic. Höchstens wenn es ein Iphone mini gäbe, würde ich das einsehen. Außerdem, wer wie ich einen Classic mit 160GB kauft, packt auch soviel drauf das er 160GB braucht. Ansonsten könnte ich mir ja einen kleineren kaufen.

Es ist auch so, dass die Akkus der "normalen" Ipods viel kürzer halten. Nach nicht mal 1 Woche (3 x Sportliche Aktivität 3-4Std) gibt der schon den Löffel ab. da bin ich beim classic locker noch bei 80%.
 
Ich finde die Preise ja auch krass. Dennoch ist der iPod Classic der beste MP3 Player aller Zeiten und schlägt in sachen Laufzeit jedes Smartphone um längen.
Und die Festplatte kann man austauschen. Ich hab da auch noch zwei davon.
Sollte ich wohl mal ans verkaufen gehen ;-)

Gibt übrigens noch ein Apple Produkt das Mondpreise erzielt: MacBook 13" (alu, late 2008). Sind nicht unter 400.-€ zu bekommen.
 
@LastFrontier: Klar, Apple anbieten !! (LOL)
 
@Brassel: Und was willst du damit jetzt sagen?
 
@LastFrontier: Ironie !
 
@LastFrontier: Naja, gab zzt. des iPod auch schon besseres. Andere haben nur "Einmal Apple, immer Apple" nicht geschafft bzw. eh nur MP3 Player angeboten.
 
@Lastwebpage: offensichtlich aber nicht. Der iPod hat den MP3-Player-Markt ja regelrecht platt gemacht.
Eben wegen seines Bedienkonzeptes und Funktionalität.
 
@LastFrontier: Das irgendwann von 10 MP3 Player Benutzern, 8 einen iPod hatten, einer irgendwas vom Aldi-Wühltisch und nur vielleicht einer ein Apple Konkurenzprodukt, sagt für mich nicht zwingend etwas über die Qualität des iPods aus. ;)
 
@Lastwebpage: Ausnahmen bestätigen die Regel ;-)
 
@Lastwebpage: hier gehts nicht um die klangqualität. hier geht es rein ums bedienungskonzept, dass so simple wie möglich gehalten wurde. du kannst den ipod fast blind bedienen. das clickwheel scrollen ist meiner meinung nach immer noch das beste scrollsystem für ein mobiles gerät dass mit einer hand bedient werden muss. so ist mir mein ipod im gegensatz zu manch anderen mobilen geräten noch nie runter gestürzt.
noch dazu läuft er immer gleich schnell obwohl es schon seit ewigkeiten keine updates mehr gibt. ich habe noch einen nano mit clickwheel und einen classic. der classic ist aber eindeutig mein persönlicher favorit in sachen mobiles musikhören.

finde zum beispiel das touchinterface vom ipod touch gänzlich ungelungen. ausserdem brauchen die wenigsten die ganzen spielereien die der touch hergibt.

ich kann mir gut vorstellen, dass der ipod leider so sicher nie wieder auf den markt kommt. wenn, dann müsste eine streamfunktion ala spotify und soundcloud möglich sein. trotzdem sollten dabei die haptische steuerung nicht durch einen touchscreen ersetzzt werden.
 
@Lastwebpage: Genau... den Zune z.B.
 
@gutenmorgen1: Der Zune war eine Totgeburt und von der Bedienung einfach nur ein graus.
Zu dieser Zeit waren die Player von RIO die ultimativen Geräte.
Was den Ipod aber überlegen machte war nicht nur sein intuitives Bedienkonzept, sondern der iTunesStore der dahinter stand.
Und das hat allen Geräten vor dem iPod das Genick gebrochen.
Das ist Apples eigentliches Konzept und daher auch Fatal Apples Geräte nur auf seine Specs oder einzelne Funktionen zu reduzieren.
Apple gibt dir ein perfektes und funktionierendes Ökosystem. Zwar beschränkt auf die Apple-Welt aber perfekt für den der sich darauf einlässt.
Und über 500 millionen (zahlungskräftige) User wissen das zu schätzen.
Denen sind GHz, Kerne und andere Gimmicks vollkommen egal. Für solche Leute ist Technik nur Mittel zum Zweck und nicht Bestandteil des Lebens.
Laptop, Tablet, Smartphone etc. sind nur Werkzeuge. Ob ob das nun mit vier Kernen oder nur zwei erledigt wird ist vollkommen irreparabel - funktionieren muss es; je besser und unkomplizierter um so schöner.
Und dafür sind die Leute auch bereit zu zahlen. Ist in allen Bereichen so.
 
@LastFrontier: Ich habe zu Zeiten deines iPods lieber ein Smartphone genutzt und dieser "Vorteil" von iTunes ist/war ja auch ein großer Nachteil.
 
@M4dr1cks: Zu Zeiten des iPods waren Smartphones und Music-Stores ja wohl eher ein Witz als ein Einkaufs- oder Nutzererlebnis.
Erst durch den iPod wurde das ja richtig gepusht.
Weiss gar nicht was es an solchen Tatsachen zu rütteln gibt. Auch zu Zeiten des ersten iPod gab es die Möglichkeit diesen auch ganz ohne iTunes zu bestücken.
Auch heute brauchst du für einen iDevice kein iTunes. Machts die Sache aber wesentlich leichter.
 
@LastFrontier: Von mir ist das Minus nicht.
Mein N95 8Gig war top und alles ohne iTuneszwang.
Hat für meine "Unterwegsmusik" vollkommen gereicht.
Ein Freund von mir hatte ein Sony und da war auch alles besser als beim iPod.
Der iPod konnte/kann nichts als Musik abspielen und war/ist eh nur überteuert.
Apple eben - viel Geld für nichts.
 
ein ipod classic wäre wohl das einzige apple produkt was ich mir kaufen würde. schade das es nicht mehr weiterenwickelt wird.
 
@cs1005: seh ich genauso. aber heutzutage muss ja jeder immer online sein und alles posten können was er macht und hört etc. da will man halt alles unter einem hut im handy haben. erklärt warum soviel leute noch mit 8 gb iphones 4s rumrennen. die hören anscheind nur radio ^^
 
@Tea-Shirt: oder streamen modern? :-)
 
@Tea-Shirt: Habe ja nix gegen Streamen und Spotify. man kann ja Wunderbar die Playlisten offline Abspeichern, und Teile nur Selten meine Musik auf Facebook. Aber Ich hätte gerne einen Hochwertigen Player wo ich meine Musik Abspeichern kann, da wäre ein Ipod die beste wahl.
 
@cs1005: sieht wohl so aus. steamen und hochwertiger player wirst du nie über einbekommen. weil es den leuten einfach egal ist und kein spotify etc groß da rein investieren wird. ganz davon abgesehn is das mit dem offline speichern wieder ne speicher frage wo von halt viele nicht genug haben. aber selbst die leute wie ich die genug speicher frei haben kommen dann an die grenzen. bei spotify waren es glaube ich kanpp 10000 titel die offline gespeichert werden konnten. war mir leider zu wenig. vorallem weil er einfach immer wieder titel gelöscht hat um andere nach zu laden. also war keine playlist komplett. ich setz lieber weiter auf musik als mp3 aufm handy haben und poweramp nutzen.
 
die ipods waren definitiv ihrer zeit vorraus. hatte damals auch ein classic mit 128 gb der liegt sicher noch iwo rum. nur dieses itunes gedöns ging mir aufn senkel. jetzt hab ich einfach ne 64 gb karte im handy. und demnächst wird es eine 128 gb karte sein. mir gings einfach irgendwann auf die nerven immer 2 geräte bei zu haben. aber so an sich war das teil echt super.
 
@Tea-Shirt: nein, sie waren nicht ihrer Zeit voraus. Es war nur ein Apfel drauf und das entsprechende Marketing drumherum. Es gab auch vorher und später gute Musikplayer. Von denen übrigens keiner so umständlich befüllt werden musste, wie jegliche iPods.
 
@der_ingo: Sorry, aber du erzählst Quatsch. Jahrelang war der iPod Classic das einzige Gerät mit 160 GB. Wenn man auf den Platz angewiesen ist, gibts erst jetzt mit den grossen Speicherkarten oder 128 GB integriertem Speicher echte Alternativen. Natürlich gabs auch andere gute Player, aber wer viel Speicherplatz benötigte und keine Cloud wünschte (sei es wegen Reisen ohne Netz oder der Akkulaufzeit) kam um das Gerät tatsächlich nicht drumrum.
 
@Big_Berny: einfach nur eine größere Platte reinzustecken hat mit "der Zeit voraus" zu sein wenig zu tun.
 
@der_ingo: Der Zeit voraus ist vielleicht falsch. Aber den Erfolg immer nur mit dem Marketing zu begründen, ist auch nicht richtig. Von der Bedienung her war das Drehrad bis zum Aufkommen des Touch-Displays die komfortabelste Möglichkeit, um durch 20'000 Songs zu scrollen.
 
@der_ingo: sie wahren ihrer zeit definitiv voraus ;-)
 
Nach Polen müsst Ihr nicht. In Eisenhüttenstadt, Cottbus und co. liegen die Dinger massenhaft rum.
 
hier für knapp 180 teuros --> http://s.taobao.com/search?initiative_id=tbindexz_20141209&spm=1.7274553.1997520841.1&sourceId=tb.index&search_type=item&ssid=s5-e&commend=all&q=ipod%20classic%20160g&suggest=0_6&_input_charset=utf-8&wq=iPod%20classic&suggest_query=iPod%20classic&source=suggest
 
@Greengoose: klar, einfach aus China bestellen. Kommt bestimmt ein Original...
 
@der_ingo: also ich lebe jetzt seit knapp 8 jahren hier (in china) und bestelle mir eigendlich einen großteil via taobao und jetzt, oh wunder, alles war noch original. sowas aber auch ...
 
@Greengoose: wenn du da lebst, dürfte ein Umtausch auch einfacher sein und vermutlich sind die Händler bei Leuten aus China auch vorsichtiger. Bei den Dingen, die nach Deutschland von Händlern solcher Plattformen geliefert werden, ist die Gefahr groß, dass es im Zoll als Fälschung hängen bleibt und Umtausch kann man auch vergessen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte