BMW will auf Windows Phone umstellen: Kauf von 57.000 Lumias?

Der deutsche Autokonzern BMW will offenbar zehntausende Windows Phones für seine Mitarbeiter erwerben. Damit möchte das Unternehmen laut bisher unbestätigten Angaben die in die Jahre gekommenen Dienst-Handys von Nokia auf Symbian-Basis ersetzen. ... mehr... Windows Phone 8.1, Nokia Lumia, Nokia Lumia 630 Windows Phone 8.1, Nokia Lumia, Nokia Lumia 630 Windows Phone 8.1, Nokia Lumia, Nokia Lumia 630

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ist doch okay. Ich nehme an, die haben bei BMW eine Exchange-Umgebung laufen. Irgendwas mit Android würde da wenig Sinn machen. Outlook auf allen PCs und natürlich ein Windows Phone. Was sonst?
 
@Alter Sack: Nicht zu vergessen die administratorischen Möglichkeiten, z.b. das verteilen von Unternehmens Apps, sperren von bestimmten Funktionen oder BitLocker oder oder oder...
 
@gordon2001: Ja. Das kommt noch dazu.
 
@gordon2001: japp korrekt! Ich glaube aber das sich via Windows Intune (also auch SCCM) auch iPhone und Androids verwalten lassen - und ja, nicht so gut wie Windows Phone aber es geht immerhin.
 
@kelox: Hahaha... Es gibt kein MobileOS System welches sich so gut verwalten lässt wie das iOS von Apple. Sorry... Und SCCM ist lässt die Geräte nur noch herumgurken! SCCM schluckt enorm viel Leistung! Schau dir einfach mal das Portfolio von JAMF an! MDM like a Pro!
 
@SystemEngineer: Mit der Software hatten wir schon manigfaltige Probleme... also, nein. Danke.
 
@gordon2001: Das sperren geht auch mit Android. Ob es bei iOS auch möglich ist kann ich leider nicht sagen.
 
@Alter Sack: Wir nutzen in der Firma Exchange und neben WP-Geräten auch Android-Geräte wie das HTC One. Android und Exchange schließen sich keineswegs aus.
 
@TiKu: Aufgrund dessen, dass Android kein Security Konzept hat (kein Proteced Boot, keine Prüfung der Apps im Store, keine Apps die virtualisiert laufen usw.), macht das nicht wirklich Sinn bei Enterprise Firmen auf Android zu setzten. Bei uns sind die aus der Betrachtung aus erstes rausgeflogen.
 
@RalfEs: Ich finde schon, dass es in einer Softwarefirma Sinn macht, den Leuten eben nicht vorzuschreiben, welche Handies sie zu nutzen haben. Bei uns darf man wählen. Manche haben Apple-Kram, manche haben Windows Phone, die meisten haben Android. So hat die Firma gleich Testgeräte, man bekommt besser mit was auf dem Markt so passiert, und die Angestellten sind zufrieden, weil sie nichts aufgezwungen bekommen.
 
@TiKu: Das mag in Bereichen mit geringen Anforderungen gehen, sobald es aber um sensible Daten und komplexe IT-Umgebungen geht, hat Windows Phone in einer Windows-Umgebung Vorteile (Domänen, Device Management, Geräteverschlüsselung, Remote-Wipe, Office-Umgebung inkl. Sharepoint, Deaktivierung bestimmter Funktionen/Hardware/Diensten...).

Ja das kannst Du alles auch unter Android realisieren, aber nur mit hohem Kosten- und Wartungsaufwand. Bei Windows Phone reicht das passende Feature-Pack von MS (http://www.microsoft.com/germany/visualstudio/knowhow/das-neue-windows-phone-8.1-fuer-den-business-einsatz.aspx). Wenn Du im Unternehmen eh schon ein entsprechendes Management hast, ist das Smartphone ähnlich schnell eingebunden wie ein neues Notebook.
 
@TiKu: auch in einer softwarefirma sollten sicherheitsrestriktionen gelten. nur weil entwickler sich ggf mit betriebssystemen auskennen heisst das nicht das sie auch automatisch wissen wie man sein handy schützt.

windows phone hat hier schon einige vorteile was das zentrale management angeht.
 
@Stratus-fan: so sehr ich dir insgesamt zustimme, solltest du aber nicht vergessen, dass trotzdem noch ein zusätzliches, kostenpflichtiges Intune Abo pro Gerät benötigt wird. Damit könnte man auch Androiden oder Äpfel verwalten.

Und wenn man eh sowas lizensieren muss, kann man auch genauso Good for Enterprise, Mobile Iron, Airwatch oder ähnliches lizensieren und damit dann genauso auch Androiden oder Äpfel verwalten. Insofern dürfte das jetzt zuerst mal kein Alleinstellungsmerkmal von Windows Phone sein.
 
@RalfEs: Ach ist das so? Und bei PCs mit Windows stellt das Fehlen sämtlicher von dir genannten Maßnahmen natürlich aber kein Problem dar...
 
@TiKu: Mit Exchange können alle Systeme umgehen, das ist quasi Standard. Aber Wartbarkeit ist bei Android- und iPhone-Geräten kaum gegeben. Stichworte: zentrale Softwareverteilung und Sicherheitsrichtlinien.
 
@TiKu: Also du hast immer erzählt du wärst auf der arbeit gezwungen ein Iphone und Ipads zu nutzten. Daher hast du ja deine Erfahrungen mit den Appleprodukten. Das waren doch nicht alles lügen?!?!...Ich meine mir war es klar... Gibt es diese "Arbeit" überhaupt?
 
@Fanel: Ich habe in Form von Testgeräten für Apps Kontakt mit dem Apple-Kram und beim Upload in den AppStore.
 
@TiKu: Bestimmt...hat sich damals ganz anders angehört...
 
Jetzt müssten nur noch die Car Hifi System von ihnen kompatibel zu WP gemacht werden. Here Drive + auf dem Autointernen Screen wäre der Hammer...
 
@b.marco: was ja dann eine logische folge wäre...

... kann mir nicht vorstellen, das die dann ihre Handys im auto nicht voll nutzen können
 
@baeri: Ich verstehe bis heute nicht, dass Autoradio Hersteller noch nicht so weit sind und einen Standard entwickelt haben, über den sämtliche Handybetriebssysteme mit einem Autoradio verbunden werden können. Von der Umsetzung her kann das nicht schwer sein. Damit wären sämtliche Probleme gelöst, was z.B. CAN Bus Adapter betrifft, wenn man sein Autoradio gegen ein anderes tausch. Bisher ist es immer ein Drahtseilakt, weil meistens dann irgendwelche Funktionen nicht mehr unterstützt werden. So wären sämtliche Funktionen noch immer im Radio und der könnte über eine Schnittstelle bedient werden. dann noch für das jeweilige Handy eine Dockingstation ins Handschuhfach, oder wenn man es nicht eindocken will per Bluetooth und es gäbe keine Notwendigkeit mehr, mit dem Handy zu telefonieren.
 
@b.marco: Bis auf die Dockingstation stimme ich Dir voll zu :) Ich denke, Bluetooth sollte heutzutage reichen. Und es wäre endlich mal angebracht, dass es im Auto mind. eine Ablageschalt mit Wireless Charing gäbe. Dann einfach das Handy reinlegen und gut ist.
 
@HeadCrash: ok, dann könnte natürlich die Docking wegfallen, nur befürchte ich dann dass das Handy in einem M5 vermutlich mehr herum geschleudert wird, als dass es läd ;)
 
@b.marco: Na, einfach mal etwas gesitteter fahren :-P
 
@HeadCrash: Dafür gibt es bei BMW sogar eine (dritthersteller)-Lösung für die Mittelarmlehne (für 3er, passt auch im 1er).
 
@Bautz: DU meinst diese Handyschale? Gibt es die für aktuelle WP-Geräte? Der Nachteil ist, dass man nur ein Handy anschließen kann und dass man es immer in diese Schale friemeln muss. Man muss ja mindestens mal den Micro-USB-Anschluss treffen. Das ist mit Bluetooth und Wireless Charging einfacher.
 
@b.marco: Stellt sich die frage "wer" unfähig ist...

Ich meine apple will sein eigenes ding (carplay), ms sein eigenes (miracast) und android ist momentan mit mirrorlink vorne dran (das ist aber nicht wirklich "edel").

Ein radiohersteller muss hier also ganz schön was leisten um "alles" zu unterstützen!
... Bluetooth Musik, telefonieren und kontaktsyncronisation funktioniert meines Wissens ganz gut!
 
@baeri: Ist Miracast nicht nur eine Bild- und Tonübertragung für Bildschirme im WiFi -Direct Standard? Das ist weder OS abhängig noch für eine Koppelung mit Naviceivern geeignet und hat eigentlich nichts mit Carplay zu tun, Airplay wäre das Apple Gegenstück mWn
 
@baeri: das ist ja genau mein Punkt... Wenn z.B. Pioneer hergehen würde und würde ein Autoradio bauen, das Standard Grundfunktionalität besitzt + einer Übertragungsmethode, da zu eine App für jedes Betriebsystem, dann haben die schon gewonnen. Ist das System dann so gut, dass es wirklich genutzt wird, wird es sich auch zum Standard ausbauen lassen, so dass es direkt von den Handy OS Herstellern integriert wird. (Siehe z.B. Airplay, Apple hat damit angefangen und mittlerweile gibt es Apps die darauf zugreifen können, wenn auch mehr schlecht, als recht). Oder aber ein Autohersteller investiert darin. Vorteil ist einfach, dass man sich nicht um die Sondersettings am Autoradio kümmern muss. Pioneer hat es ja versucht mit Apple, aber so abhängig wollte sich dann wohl doch keiner machen, weshalb ich dieses App Radio wahrscheinlich schon länger nicht mehr gesehen habe.
 
@baeri: miracast ist kein "MS ding" ;)
Das wird auch von Androiden teils unterstützt...ios natürlich nicht

hat aber im Auto eher nichts zu suchen
 
@0711: Bullshit... Spotify auf meinen iPhone läuft prima im BMW via >Original< BMW Mediabox! Auch das Abrufen von z.B. Mails, SMS, iMessage, Wetter & co. läuft via Bluetooth Problemlos! Ich steige in meinen Wagen und innert Sekunden ist alles gesynct (Adressbuch & co.)! Kann sogar auf meinem Navi Surfen via Tethering (Bluetooth). Auch werden mir die Blitzerwarnungen vom iPhone am BMW weitergegeben... Schaut mal über den Tellerrand! iOS ist weit verbreiteter im Premiumsegment als einige wahr haben möchten... iOS wird beinahe von jedem Premium Hersteller branchenübergreifend unterstützt, da das Klientel i.d.R. das nötige Kleingeld hat...
 
@SystemEngineer: hä was ist bullshit? von was redest du?
Miracast wird von iOS nicht unterstützt, das ist fakt...nur was das mit deinem geschriebenen zu tun hat kann ich nicht ergründen, damit hat es nämlich nichts zu tun...auch nicht mit Bluetooth oder sonst irgendwas von dem du da schreibst.

Hast du einen vergorenen apfel gegessen?
 
@0711: Ein heute registrierter Account und wirft mit "Apple ist geil"-Posts um sich...
 
@wertzuiop123: achte auf sowas normal nicht aber....danke fürs aufmerksam machen ;)
 
@b.marco: doch das ist problematisch weil auch die Handys keine eindeutige Schnittstelle bereitstellen...Bluetooth ist z.B. großer mist weil es hier das profilchaos gibt.
 
@0711: wieso haben sie keine eindeutige Schnittstelle? Bluetooht und USB sollten beide dazu funktionieren und für die unterschiedlichen Anschlüsse auf der Handyseite müsste man eben Dockingstations kaufen, die ins Auto integriert werden können. Neues Handy, neue Dockingstation und alles funktioniert wieder. Wäre natürlich noch besser, wenn endlich Mini USB 3.0 heraus käme.
 
@b.marco: leider ist das nicht so einfach

android liefert über usb mtp oder mass storage, Windows phone mtp, ios mittels Adapter mtp
Keines lässt sich hier entsprechend beeinflussen um die nötigen Funktionen darüber bereitzustellen - wobei das bei android mit root eventuell gehen würde.

Bluetooth ist wie schon geschriebenein einziges profilchaos, ios kann jenes und wp kann dieses und android kann ein anderes Profil nicht. Es gibt zig Profile und kein os unterstützt alle...Profile nachträglich hinzufügen (bei android unsicher) ist nicht.

Eine gemeinsame Basis findet man auf diese art und weise eher nicht...wäre schön, war auch mal so gedacht aber die einen sagen dann halt, rsap ist super, die anderen sagen sap oder eine Kombi aus hfp und pba ist super und die nächsten kommen mit goep und ctp ums eck...in summe ist das alles scheisse weil auch bei Bluetooth jeder meint die bessere Idee zu haben - streng genommen haben auch alle recht, denn ein wirklich univereselles bluetoothprofil gibt es so in der art nicht
 
@0711: ich denke, dass weniger die Machbarkeit das Problem ist, sondern die Finanzierung. Momentan legen sich die Hersteller vermutlich auf ein Gerät fest, damit die Lizenzierungskosten nicht den Rahmen sprengen.
Für mich persönlich wird es eh darauf hinauslaufen, dass ich mir eine kleine Endstufe anstelle eines Radios einbaue und dann ein günstiges Tablet als Bedienelement verbaue. Damit sind dann zwar meine Tasten am Lenkrad nicht mehr nutzbar und auch das Display in der Armatur wird nicht mehr funktionieren, aber dafür habe ich die volle Funktionalität eines Computers im Auto. Dann bin ich auch Betriebssystem unabhängig. (soweit die Theorie, die Probleme werden dann bei der Umsetzung kommen)
 
@baeri: Ja, das wäre traumhaft. iDrive ist ja schon recht gut, aber da jetzt windows drauf nutzen zu können ... *träum*
 
@Bautz: Braucht kein Mensch :-D läuft prima mit iOS!
 
@b.marco: Genau DAS dachte ich auch gerade. Einige Sachen funktionieren zwar schon ganz gut, aber ich hab immer wieder Probleme z.B. beim Wechsel zwischen Titeln. Und dass man das Album nicht wechseln kann, finde ich auch doof :(
 
Was für eine Fehlentscheidung!
 
@Sequoia77: lol... war klar das du sowas sagst^^
 
@L_M_A_O: Was ist denn an Windows Phone so viel besser als an G-Android? Wenn das was man in der Wikipedia unter Windows Phone sehen kann das Maß der Dinge sein soll, leuchtet mir sehr wohl ein, dass MS da keine Sonne sieht.
 
@Scarlett-TS: Was ist denn an Android so viel besser als an Windows Phone?
 
@HeadCrash: Billig, keine Intel-Heizkraftwerk-CPU´s .. man kann den Paketmanager öffnen und Software installieren, ohne das Google seinen Finger drauf hat (FreeDroids). Hohe Abwärtskompatibilität. Wenn man *.apk Files hat kann man die Dinger auch draufklatschen. Wäre so das was mir einfällt. WP sieht nach einem geschlossenem System aus. Die Piktogramme für den Programmaufruf sehen nach 16-Bit Grafik aus, vielleicht sogar mehr.
 
@Scarlett-TS: Es gibt auch billige Windows Phones. WP basiert nicht auf Intel (was aber möglich sein wird ab Windows Phone 10 (hat der Cheffe von MS gesagt) sondern auf ARM, Abwärtskompatibilität bis WP 8.0, .apx Files manuell installieren über MDM möglich (manuell soll das auch bei Firmen nicht gehen, da kommst ja sonst alles rein), 16-Bit Grafik... das ist eine persönliche Sache ob das jemanden gefällt oder nicht. Technisch denke ich, dass sich Windows Phone nicht verstecken muss.
 
@Scarlett-TS: Billig trifft es z.T. genau. Und damit meine ICH nicht preiswert ;-)

Ansonsten bitte erst mal schlau machen: WP nutzt KEINE Intel-CPUs, sondern wie alle anderen auch ARM. Man SOLL nicht einfach irgendwelchen Scheiß installieren können, zumindest nicht, solange man keinen Developer Unlock macht. Aus dem Grund gibt es auch keine Malware für WP, für Android aber zu genüge. Abwärtskompatibilität? Klar, vor allem bei OS-Updates ;-) Bei WP gibt es für fast alle Geräte aktuelle OS-Updates, bei Android sind die meisten Geräte beim Kauf schon veraltet und der Hersteller schert sich nen Dreck um Updates. Kompatibilitätsprobleme zwischen OS-Versionen gibt es bei Android-Apps ebenfalls zu genüge.

WP ist ein Mittelding zwischen dem vollkommen geschlossenen iOS und dem vollkommen offenen Android. Ist immer 'ne Gradwanderung, aber für die meisten vollkommen ausreichend. Schau Dir mal an, wie viele Android-Nutzer tatsächlich irgendwelche Apps über den Package Manager installieren oder eigene ROMs auf das Ding bügeln. Ich behaupte immer noch, dass wir da im einstelligen Prozentbereich sind. Die meisten nutzen das, was drauf ist oder laden Kram aus dem Playstore.

Die Piktogramme sehen aus wie auf jedem anderen OS. Vielleicht solltest Du Dir das System mal live anschauen. Einziger Unterschied zu iOS und Android ist, dass nahezu alle eckig statt abgerundet ist. Das ist natürlich ein wahnsinniger Unterschied.

WP ist ressourcenschonender als Android und kommt daher mit deutlich schwächerer und günstigerer Hardware aus oder liefert bei gleicher Hardware in der Regel bessere Laufzeiten (hat man ja schön beim HTC One M8 gesehen). WP hat ein deutlich besseres Security-Konzept und ist gerade für Firmen deutlich besser ins Unternehmensnetz integrierbar.
 
@HeadCrash: Klingt alles recht überzeugend. Ein Technik-Freak würde Dir Windows Phone abkaufen, aber .... Saturn-Media Holding haut Android-Smatphones raus .... so oft wie ich da war, hab ich kein Windows Phone gesehen.

Offensichtlich intressiert sich die Masse der Menschen nicht für technische überlegenheit, sondern eher für das was der andere hat.

Dafür das ich mein Smartphone nicht updaten muss, bin ich bei MS auch nicht von Update-Servern und Aktivierungspflichten abhängig.

Bei Google Android schalt ich den Kasten ein und er läuft, bis der Akku leer ist. Man muss nicht alle 6 Monate bei MS anrufen und fragen ob man sein Stück Hardware weiterbenutzen darf, welches man als sein Eigentum betrachten kann (käuflich erworben).
 
@Scarlett-TS: Zu den Piktogrammen möchte ich sagen: Es handelt sich dabei natürlich nicht um 16 Bit Grafik. Das sind meist zwei Farben. Eine Hintergrundfarbe für die Kachel und das Piktogramm in der Regel in weiß. Mehrere Studien haben ergeben, dass die Menüführung von Windows Phone deutlich usability freundlicher ist als von iOS und Android. Es ist in erster Linie die Gewohnheit, da Android und iOS Oberflächen besitzen, die denen eines Windows oder OS X Desktops sehr ähnlich sind. Zudem sollte man eine Oberfläche keines falls als schlecht bezeichnen solange man nach seinem eigenen Geschmack handelt und von Usability im allg. keine Ahnung hat.
 
@Scarlett-TS: Also sehen tut man die Geräte oft genug. Das Problem ist nur, dass viele einfach der Masse hinterherlaufen. Und natürlich ist es eine Gewohnheitssache. Wer einmal bei einem System ist, wird nur sehr selten wechseln, weil er sich an das System gewöhnt hat und evtl. sogar schon in das System investiert hat. Das ist vor allem bei Apple besonders extrem, wenn man erst einmal neben dem iPhone auch noch iTunes mit Gigabytes an Musik, Apple TV etc. pp erworben hat. Diese Investition wirft man dann nicht einfach so weg, um das OS zu wechseln.

Es gibt auch bei MS keine Aktivierungspflichten und keine Abhängigkeiten von irgendwelchen Updates. Du kannst das Gerät bis zu seinem Tod ohne irgendwelche Updates nutzen. Aber warum sollte man das wollen? Wenn man sich z.B. die Adoptionsrate von neuen iOS-Versionen anschaut (die letzte mal ausgenommen), sieht man sehr deutlich, dass Anwender scharf auf solche Updates mit neuen Funktionen sind. Und wenn man dann sieht, dass nur ein Bruchteil der Geräte versorgt wird, ärgert man sich.
 
@HeadCrash: Wenn man im Laden steht, weiss man es halt nicht, außer dass man wenn man MS hört, dass Aktivierungspflicht besteht für WinXP, Vista, 7, 8 und 8.1 und vieles mehr Office und so ....

Steht ja vermutlich nicht drauf, dass keine Aktivierungspflicht besteht. Alle Leute die ich kenne haben G-Android und man ist eben nicht "IN", wenn man es nicht hat.

Das Gerede von Fachverkäufern ist unverbindlich.

Man kauft halt das was alle anderen auch haben. Warum WP wenn man weiss das MS sowieso die Interoperabilität mit anderen Computerbetriebssystemen sabotiert (siehe NetBIOS/LanManager und Samba).

Wie auch immer, WP will keiner haben und rationale Gründe scheinen da nicht relevant zu sein.
 
@Scarlett-TS: Du kannst noch so sehr versuchen, das System schlecht zu machen, es wird dadurch trotzdem nicht schlecht ;-)

Und wenn Du ein bisschen die aktuellen Geschehnisse bei MS verfolgen würdest, wüsstest Du, dass Deine Aussage mit der Sabotage absoluter Blödsinn ist. MS arbeitet an Unmengen an Open Source-Projekten mit, sie tun alles, um möglichst viele Plattformen auf Azure zu bekommen (aktuell sind etwa 30% aller Azure-VMs mit einem Linux bestückt), sie haben gerade erst angekündigt, eine .NET-Version für Unix/Linux/Mac rauszubringen. Du sprichst von einem Microsoft, wie es 1990 war. Das ist lange Geschichte.

Und niemand behauptet, dass die Entscheidung für oder gegen ein System immer auf rationalen Überlegungen basiert. Nur sollte man auch nicht versuchen, die rational FÜR ein System sprechenden Dinge zu verdrehen ;-)
 
@HeadCrash: Naja .. also wenn ich bei Win7 das AeroUI abschalte kommt das gute alte GUI von Windows NT 4.0 zum vorscheinen. Wenigstens in diesem Punkt stimmen wir schonmal überein, insofern dass man eher von 1995/96 reden müsse.

Es eben so, dass es zunehmend Gründe gibt Windows nicht einzusetzen.

Wenn MS nicht langsam wieder sich seinem Kerngeschäft zuwendet und ein praktikables Betriebssystem liefert, statt die Leute mit Kacheln und Microsoft Stores zu Belästigen sobald man auf START drückt, wird MS bald ein paar tausend Leute entlassen müssen, während MS sich auf seinen Lorbeeren ausruht, portieren die Softwarehersteller ihre anwendungen auf Webbasierte Interfaces, die dann Systemunabhängig funktionieren ... und dann siehts für MS noch viel schlechter aus, weil sie dann auch diesen Zug verpasst haben aufzuspringen.
 
@Scarlett-TS: du solltest dich nur mal im Ansatz auf einen aktuellen stand bringen bevor du solche aussagen bezüglich samba und der Interoperabilität triffst...
 
@0711: Brauch ich nicht ... hab hier alles wieder auf Windows umgestellt, weil mit Linux und Windows nichts funktioniert hat wie es soll.

Ich brauch hier keine Ausbildung zum MCSE machen oder ein Informatik-Studium absolvieren, nur damit ich hier meine eigene Meinung äußern darf.

Entweder bin ich in deinen Augen völlig Schwachsinnig oder Du ... bist bei weitem nicht so schlau für wie Du dich hälst!
 
@Scarlett-TS: da fühlt sich aber jemand angegriffen...natürlich hast du ein recht auf deine eigene Meinung und ja dafür brauchst du nichts, nur ist
"Interoperabilität mit anderen Computerbetriebssystemen sabotiert (siehe NetBIOS/LanManager und Samba)"
eher eine tatsachenbehauptung denn eine Meinung. Der Vorwurf stimmt halt nicht, alle relevanten Protokolle sind öffentlich in Microsofts Open Specification Programm auf MSDN Dokumentiert ( http://msdn.microsoft.com/en-us/library/dd208104.aspx ). Die Fortschritte insbesondere bei Samba 4 sind praktisch alle auf die Zusammenarbeit mit MS zurückzuführen....das die Samba Entwickler nicht alles sofort und Fehlerfrei umsetzen (können) ist ein anderes Problem, was aber sicher nicht an MS liegt. Du hast ungefähr den Zustand von vor grob 10 Jahre beschrieben...MS geht hier nur schon seit Jahren einen anderen weg.

Ich sehe nicht warum du Schwachsinnig sein sollst...ich sehe lediglich dass deine Meinung auf Grundlagen fußt die min 10 Jahre her sind - eine lange zeit in der it
 
@Scarlett-TS: Na, dann warten wir mal ab, wann MS endlich irrelevant wird. Das sagen Leute wie Du ja schon seit Jahrzehnten voraus.

Übrigens: MS liefert einige der besten Technologien für die Erstellung solcher Webanwendungen und betreibt einige der leistungsfähigsten Webanwendungen. Nur so viel zum Thema Zug verpassen ;-)

Und wir wissen ja alle, wie schlecht Windows ist, deswegen ist der Marktanteil ja auch so hoch. Und das Kerngeschäft von MS ist nicht Windows. Interessant, wie wenige Leute offenbar wissen, was MS so alles tut.
 
@0711: Microsoft war aber nicht sehr entgegenkommend aus sich selbst heraus. Erst als die EU gesagt hat, "Veröffentliche die Schnittstellen" oder wir machen dein Drecksladen zu, erst dann hat sich der MS-Konzern dazu herabgelassen einen etwas weniger parasitären Eindruck in der IT-Branche" zu erwecken.

DirectX ist das nächste Problem und das wird so wie ich das verstanden habe von der Spieleindustrie auch grad gelöst, indem ähnlich wie bei Java eine weitere Abstraktionsschicht eingebaut wird.

Dann hat MS nur noch seinen Internet Explorer und der ist nicht wirkich Konkurrenzfähig.
 
@Scarlett-TS: Wüsste nicht dass vieles davon auf druck der eu geschah...bei Office, ja...sonst eigentlich nicht, insbesondere nicht bei dingen wie den exchangeschnittstellen oder ad (und auch allem anderen was samba betrifft)

dx kann ich nichts zu sagen, zu wenig überblick in diesem Bereich.

ich sehe ehrlichgesagt nicht dass der ie nicht konkurrenzfähig ist....er ist energiesparender als andere browser, er ist ähnlich schnell, er hat n integrierten werbeblocker....mir reicht das schon
 
@HeadCrash: Also im Smartphone und Tablet-Bereich ... war Microsoft praktisch über Nacht "Weg vom Fenster" ... und das wird überall woanders das selbe sein.

DirectX war das Spiele-Interface schlechthin, heute ist Sony-Playstation 4 das Maß der Dinge.

Mir ist nicht ganz klar worauf deine "selbstzufrieden Selbstsicherheit" die du hier vorspiegelst basiert.

Deine Koketterie scheint hier ganz fürchterlich auf Kosten der Wahrheit zu blühen.
 
@0711: Also bei der NT 5.x Linie ist der IE8 das maximum, der aber den ACID3 Test nicht besteht, der für alle anderen Konkurrenzprodukte nichtmal Ansatzweise ein Problem darstellt.

Alle die mit WinXP/Server2003 weitersurfen wollen oder müssen, haben dann schon das Konkurrenzprodukt in der Tasche und sich daran gewöhnt und alle Zusatzfeatures nutzen gelernt.

Wer also seine gewohnte Softwareumgebung schon bei sich hat, wird sich kaum noch die Mühe machen sich beim IE11 einzufummeln.

Wenn MS den IE11 nicht für WXP liefert, liefern andere und dann ist MS auch in diesem Bereich "Weg vom Fenster".

Gibt nämlich ne Menge Leute die sich von MS nicht vorschreiben lassen Win7 zu benutzen, nur weil keine Patches mehr geliefert werden. Der Kasten läuft dann ohne Updates weiter und fertig.

Da mittlerweile die meisten Win-PC´s eh hinter Linux-Router mit Firewalls arbeiten ist das auch nur noch ein sehr geringes Risiko, weil der Router alle Angriffe von außen Abwehrt (je nach Konfiguration).
 
@Scarlett-TS: nt 5.x ist halt aus der Wartung...wer mit xp weitersurfen will, gerne....ist nur riskant.

muss sich niemand gezwungen fühlen den ie zu nutzen, die aussage "nicht konkurrenzfähig" ist nunmal falsch
xp verschwindet übrigens immer mehr Richtung Bedeutungslosigkeit ;)
Wenn du es "vorschreiben" nennst wenn mal nach 7-8 jahren nicht mehr kostenlos gepflegt wird...kannst du so sehen, finde ich aber vertretbar.

die meisten "angriffe von aussen" sind per web auf plugins oder unvorsichtigen usern, da hilft der router davor nicht...

bin dann aber mal raus
 
@Scarlett-TS: Liest und verstehst Du auch, was Du da selbst schreibst? Bisher kam von Dir noch nicht eine einzige korrekte Aussage.

Einen Tablet-Bereich gab es vor dem iPad quasi gar nicht, also konnte MS auch nicht weg vom Fenster sein. Windows Mobile war nicht über Nacht weg, sondern starb zunächst langsam und dann recht rapide, weil MS einfach überhaupt nicht gegengesteuert hat. Da waren sie wirklich dumm.

Die PS4 ist das Maß der Dinge? Okay, das muss man denke ich nicht kommentieren, so weit wie es von jedweder Realität entfernt ist. DX IST immer noch das Maß der Dinge im PC-Bereich und ich glaube nicht, dass sich das so schnell ändern wird.

Meine Selbstsicherheit basiert auf all den Fakten, die ich in meinen Kommentaren liefere. Ich hoffe ja immer noch, dass von Dir irgendwann einmal konkrete Argumente kommen, aber im Moment finde ich Deine Aussagen einfach nur sehr, sehr amüsant. Die haben schon eine sehr - wahrscheinlich unfreiwillige - tragische Komik. ;)
 
@Scarlett-TS: "DirectX war das Spiele-Interface schlechthin, heute ist Sony-Playstation 4 das Maß der Dinge.
"Wie kommst du den auf so einen Unsinn?
 
@Scarlett-TS: Es ist immer noch besser wen BMW auf WP umstellt, als wenn sie auf IOS umstellen würden.
 
@Scarlett-TS: keine bekannte Malware, bei Android hab ich schon selbst solch eine bei einem Mitarbeiter gesehen (sie haben einen Virus, bitte klicken sie hier um ihn zu entfernen ^^).

100%ige Exchange Anbindung inkl. administrativer Fernlöschung bei Verlust oder wenn der Mitarbeiter das Unternehmen verlässt und mit Windows 10 wird es noch mal ne Stufe besser, denn dann soll auch endlich der Unternehmenstore was taugen.
 
@b.marco: Was dann aber eher features für Unternehmen sind. Dann steht es nicht in Konkurrenz zu Android, sondern eher zu Blackberry.
 
@Scarlett-TS: Kinderecke finde ich z.B. auch Klasse... das Synchronisieren von One Note und Bilder, damit ich am Windows 8.1 PC nichts mehr von Hand syncen muss.
 
@b.marco: deine genannten Exchange Features bei der Anbindung bietet auch Android...
was da bei Windows 10 besser werden soll weiß ich bis heute nicht

Wenn sie mal wieder den funktionsumfang von Windows mobile 6.5 schaffen, dann ist das ein Argument aber sonst ist exchangeanbindung wohl kaum ein Argument für wp
 
@Scarlett-TS: ein paar dinge: man bekommt updates, läuft auf weniger leistungsfähigen hardware geschmeidig. intiutiver als android (geschmacksache - für mich schon), höhere sicherheit
 
Auch wenn das Lumia 920 älter ist - alle Anwendungen laufen und es gibt weiterhin Updates dafür.
 
Das Lumia 920 war nicht Nokias Flaggschiff des Jahres 2013 sondern des Jahres 2012. Das Lumia 1520 war das Flaggschiff des Jahres 2013 ;)
 
Ich weiß ja nicht -- aktuell haben wir bei BMW Nokia C1 und Nokia C2 als Diensttelefone (von Symbian kann da keine Rede sein) ;). OK, die Chefs haben iPhones.
 
@mrmag: ich dachte, die Dinger haben Symbian Series 40?
 
Lumia 930?

Tja wenn nur Schrott im Portfolio...dann muss man halt nehmen was da ist.

63*, gute Wahl soweit....
 
@0711: Was hast denn du für ein Tolles Gerät? Aldi Smartphone?
 
@Edelasos: Ein 920 und 930

Das 930 hat haufenweise Kinderkrankheiten von denen einige bis heute nicht behoben sind und wohl auch nicht behoben werden (2g flimmern, komisches verhalten der Kamera bei schlechten licht wenn man wackelt)
In Summe ist das 930 ein Konstruktionsfehler, es leuchtet auch ein dass man das Icon erst nicht weltweit bringen wollte, nachdem man aber das eigentlich geplante HighEnd Gerät mit Gestensteuerung und co absägte hat man wohl irgendwas gebraucht und da hat man eben was aus der Restekiste genommen...
 
@0711: 2g flimmern?! Habe ebenfalls das 930 und kann das nicht bestätigen. Was für ein komisches verhalten bei der Kamera? Und was ist beim 920? Hab ich ebenfalls noch zuhause.
 
@Edelasos: Das 920 hat keine Kinderkrankheiten, hab ich auch nicht gesagt.

MS/Nokia hat bereits bestätigt dass es eine Serienmacke beim 930 ist
2G Flimmern
https://www.youtube.com/watch?v=gadgNsscde4
http://1drv.ms/1kV7IUl
Bestätigung durch Nokia/MS http://discussions.nokia.com/t5/Lumia/Lumia-930-Displayprobleme/m-p/2875589#M20875 (was mir übrigens auch per Twitter, Mail und Telefon bestätigt wurde)

Kamera
http://www.youtube.com/watch?v=5-_Dfni7BiE
http://1drv.ms/1kV8ikW

Ich hatte zwischenzeitlich 3 930, alle dieselben Probleme. Bei der Kamera zugegebenen bei manche mehr, bei anderen weniger aber in summe, Problem vorhanden. Probleme die z.B. ein 920 nicht hat, auch ein 925 nicht.

Für ein High End Gerät für mich indiskutabel schlecht, eben ein Gerät für die Krabbelkiste.
 
@0711: Exakt dieses Flimmern hat das 920 auch, wie ich es zuhauf bei meinem 920 gesehen habe. Das mit der Kamera müsste ich mal testen, ich mache selten Aufnahmen bei wirklich schlechtem Licht.

Ansonsten halte ich das 930 für das deutlich bessere Gerät. Allein zwischen den Displays liegen Welten. Auch die Verarbeitung scheint beim 930 etwas besser zu sein. Beim 920 hatte ich innerhalb kürzester Zeit massiv Staub in der Frontkamera, beim 930 bleibt sie sauber.
 
@HeadCrash: Laut MS/Nokia tritt das beim 920 nicht auf und ich kann es unter den selben Bedingungen auch nicht nachstellen wie beim 930. Auch kenne ich kein Statement seitens MS dass, das bestätigt...ebenfalls kenne ich keine anderen fälle die das beim 920 zeigen und höre bei dir zum ersten mal davon.

Das 920 hatte ein Problem mit staub unter der frontkamera, hier wurde mit einer hardwarerevision gegengesteuert (da sind jetzt gummipuffer aussen rum) dass,d as nicht mehr passiert. Das Problem wird bei einer Reklamation über die garantie behoben (displaytausch)
 
@0711: das Flimmern beim 920 kann ich aber auch bestätigen, je nach Lichtintensität war das manchmal relativ stark. Beim 930 hatte ich bisher keines der von dir genannten Probleme.
 
@0711: Wir hatten im Büro fast alle 920er und das Flimmern trat bei fast allen auf. Ob es dieselbe Ursache hat wie beim 930er, kann ich natürlich nicht sagen, aber geflimmert hat meines immer wieder. Das habe ich bisher beim 930er tatsächlich noch nicht gesehen, was natürlich nicht heißt, dass es nicht noch auftreten kann.

Das mit der Hardwarerevision wusste ich noch nicht. Interessanterweise unser Kommunikationsdienstleister, der für die Handys zuständig ist, auch nicht. Schade. Aber nun hab ich ja eh das 930.
 
@0711: Ich würde mal sagen Kameraprobleme werden BMW relativ egal sein... Dafür schaffen sie die Dinger ja nicht an.
 
@Chiron84: es gehört zum funktionsumfang und wie man die obere riege kennt nutzen sie das auch.
Es bleibt ein für seine Kamera beworbenes gerät ein eklatanter mangel, so oder so
 
@0711: Das stimmt zwar, aber ich glaube wie gesagt nicht dass es für BMW oder für Firmenkunden allgemein ein KO-Kriterium war. Für die Vorteile die WP für Business-Kunden bietet werden sie das wohl in Kauf genommen haben, auch wenn das vielleicht für die, die letztendlich ein solches Gerät bekommen, ab und zu ärgerlich ist. Besser als unnötig einen Haufen Geld für iPhones ausgeben oder sich an Androids tot zu konfigurieren.
 
Wash das für ne news bitte? Ist bei uns in der firma auch so, welch Alternative bleibt denn? Ios hat die chef etage, um den kleinen damit auszustatten zu teuer, wäre aber mit abstand am besten. Was bleibt also, ein billiges wp alla lumia 520/530. den Android tut sich ne firma freiwillig eigentlich nicht an,mdas wollen nur die hexacore, 8gb ram, ich hab root boot wut jungs und den kängsten:)
 
@Razor2049: Was ist denn in Firmenumgebungen am iPhone besser als an Windows Phones?
 
@Chiron84: Alle MDM Lösungen können damit vernünftig umgehen (das ist bei wp mitnichten der fall)
Alle iOS Geräte werden Zeitnah mit demselben OS und den selben Funktionen ausgestattet, bei WP kann es schon mal n halbes jahr dauern und das kann ein Problem sein. Siehe VPN, 8.1 brachte VPN aber für wen? Kaum für jemanden...Update 1 hat dann immerhin nachgebessert aber das ist bei vielen geräten nicht. So einen zustand gibt es bei ios nicht.
 
@0711: Bei Apple haben dann auch alle Geräte zeitnah mit den selben Bugs zu kämpfen, weil Apple lieber Bananensoftware zeitnah ausrollt, anstatt den Kram vorher mal zu testen.
 
@TiKu: als es bei MS noch nie Probleme mit updates gab, also das ist kein argument
 
@0711: Stelle also fest, in dem Punkt ist da kein Unterscheid zwischen Apple und WP :D Im Fall von BMW oder anderen Großkunden erledigt sich die Frage nach Apple-Geräten aber denke ich von selbst...Stell dir mal vor, die würden in den Stückzahlen iPhones kaufen, die würden sich doch dumm und dämlich zahlen bei den hohen Preisen, die Apple abruft.
 
@Chiron84: hab ich ja auch nicht als Nachteil/Vorteil aufgelistet.

Da kostet der Arbeitsplatz halt 200€-300€ mehr, halte ich für vertretbar (es muss kein ip6 sein, apple vertreibt auch noch vorjahres und vorvorjahresmodelle)...man geht hier auch denselben weg wie bei Desktops oder Laptops, hier zahlt man auch oft ordentliche aufschläge für "Business" geräte um z.B. lange die gleiche konfig geliefert zu bekommen und ersatzteillieferungen u.ä. zu sichern.
Das iPhone hat ganz klar auf seiner seite, nahe jeder kennts, user Schulungen sind überflüssig. Auch ein punkt den wp in der art nicht erfüllen kann und damit höhere einführungskosten generieren kann.

Das ist immer ein "wie rechne ich"...dann rechne ich dir iphones billiger als ein lumia 630 oder umgekehrt.
 
@0711: Die gleichen Rabatte kriegst du auch bei Microsoft.

200-300 Euro mehr hältst du für vertretbar? Im Fall der hier diskutierten BMW-Order sind das elfeinhalb- bis siebzehn Millionen Euro!

Dass iPhones einfacher zu bedienen sind als Windows Phones ist Quatsch. Wer nicht in der Lage ist ein Windows Phone einigermaßen intuitiv zu bedienen wird auch mit einem iPhone nicht klar kommen. Und für die Administratoren ist das Arbeiten mit WP einfacher als mit Apple, und erst recht viel einfacher als mit Androiden.

Eine einheitliche Lumia-Landschaft hat den Vorteil, dass die von dir erwähnte gleiche Config auch auf allen läuft, dass die Anbindung an eine auf MS-Produkten basierende interne IT viel einfacher ist, dass man für interne IT und mobile Endgeräte den gleichen Support-Provider hat.... das alles spart Geld.

Ob die Lumias die besseren Geräte sind, ist Geschmackssache, in meinen Augen sind sie es. Für Unternehmen mit riesigen Umgebungen wie eben BMW sind sie auf jeden Fall die bessere Wahl sowohl was Gesamtkosten als auch was Administrationsaufwand angeht.
 
@Chiron84: Keine Ahnung von anderen Systemen, aber davon ganz viel? Oder wie soll ich diesen Post verstehen? Schon mal was von MDM gehört? Oder von JAMF? Natürlich nicht... Ich erwarte manchmal zu viel von den Menschen... Sorry...
 
@0711: "Auch ein punkt den wp in der art nicht erfüllen kann und damit höhere einführungskosten generieren kann." Dafür ist WP aber sehr intuitiv, da müsste man mal testen, inwiefern Email und co.-Tile kompliziert ist. Über MDM kann man auch nur die Apps verteilen, die die Mitarbeiter je nach Rolle brauchen und der normale Store kann herausgenommen werden. Auch die Updatesteurerung der WPs läuft über MDM super. All dies ist unter iOS Geräten einfach ein kraus, Einbindung in Windows Welt mit Rechten, Domaine, Verschlüsselung und co kann man vergessen, dazu noch die vollkommen überzogenen Preise...
 
@L_M_A_O: Einbindung in eine Domäne gibt's bei wp auch nicht, rechten und co auch nicht...auch das mit der verschlüsselung war bei wp (siehe Office dokument verschlüsselung) länger ein Problem als bei ios.
Ansonsten kann ich vom mdm auf wp und auf ios die Daten des benutzers automatisch in sein eas, vpn und co Profil klopfen.

Inwiefern läuft updatesteuerung auf wp`s über mdm super? das musst du mir näher bringen!
 
@Chiron84: Welche Rabatte? Ich habe von keinerlei Rabatten gesprochen?!

Anschaffungskosten sind wie Lizenzkosten i.d.R. nicht die großen Kostenfaktoren, ja ich halte den Gerätepreisunterschied nur bedingt für wirklich interessant.

Ich habe nicht gesagt das iPhones einfacher zu bedienen sind, iOS ist aber bekannter und der Großteil der potentiellen Nutzer dürfte schon einmal ein ios gerät in der Hand gehabt haben....bei wp wird das anders aussehen. Windows kennen die leute auch von zuhause und man kann sich die grundsätzlichen dinge sparen, bei linuxmigrationen muss man die Anwender eher mitnehmen und auch auf Grundfunktionen hinweisen...gleiche Situation, nur andere Systeme.
Wieso ist für "Administratoren" das arbeiten mit WP einfacher? Weil man z.B. in der rdp app keine remoteapps nutzen kann? Oder weil derartige apps von ms selbst nicht als erstes auf wp zur Verfügung stehen? Oder weshalb? Weil WP Update ewig brauchen bis sie bei allen geräten installierbar sind? Könntest du das näher erläutern

Ich wüsste nicht welche Synergien man bei wp erreichen kann was Support Dienstleister angeht und die "interne it" auf MS Basis hat für WP praktisch keinen nennenswerten einfluss, wo denn? SharePoint? Der integrierte Client ist eher mee....das integrierte Office ist mee...drucken über ios? möglich, wp? nö. Das sind produktivitätsverluste die MS da verschenkt. MS könnte viel aus wp rausholen, macht es aber nicht
"Eine einheitliche Lumia Lanschaft" gibt es nicht, die Updates für 630 und 930 werden garantiert unterschiedlich terminiert usw usf. alles wie gehabt, alles wie bekannt.

Bei der Administration sehe ich keine Vorteile, Gesamtkosten kann man sich hinrechnen (drucken = produktivitätsgewinn = wp = 0, ios = x, remoteapp nutzen = produktivitätsgewinn = wp = 0, ios = x usw usf)
 
@0711: "Inwiefern läuft updatesteuerung auf wp`s über mdm super? " Laut MS kann man die App Updates und die Software Updates über MDM machen: Device Management/ http://msdn.microsoft.com/en-us/library/dn756285.aspx oder http://www.microsoft.com/en-us/download/details.aspx?id=42508 Zum Thema Rechte, man kann den Benutzer eigentlich sogut wie alles verbieten.
 
@0711: "Das iPhone hat ganz klar auf seiner seite, nahe jeder kennts, user Schulungen sind überflüssig" Hahaha, guter Witz! Das iPhone kennen vielleicht mehr als WP, aber von "nahe jeder" kann keine Rede sein. Schulungen sind gerade bei der unintuitiven iOS-Oberfläche angebracht.
 
@TiKu: ich würde ios nicht wirklich als vollkommen unintuitiv bezeichnen...aber auch nicht wp. Trotzdem ist die Bekanntheit der ios Oberfläche so weit vor wp dass hier wp nichts vergleichbares in die Waagschale werfen könnte
 
@L_M_A_O: also mobileiron kanns nicht soweit ich sehe und bei airwatch hab ich auch nichts dazu gefunden. Das würde ich gerne mal in einem realen Produkt sehen /bezüglich systemupdates
App updates, jo das sieht so ähnlich wie bei ios aus...wirklich besser ist da wp so wie ichs kenne nicht.

Rechte kann ich auch auf ios so gut wie alles verbieten, da sehe ich kein Vorteil. Ich dachte du redest da eher von rights Management und co...
 
Das halte ich für eine gute Entscheidung. Auch in Österreich gibt es nach und nach Firmen welche entweder auch von Symbian nun auf WP oder eben nun von Samsung Androids auch auf WP umsteigen.
Vor allem der Umstieg von einem Samsung Android auf WP wird von jedem gelobt.

Bei dem 630er kann man um diesen Preis wirklich nicht klagen, wenn der Mitarbeiter es auch für Privat nutzen darf (erreichbar sollen ja alle sein) ist ein Großteil damit zufrieden.

Wie schon einige sagen, ein IPhone wäre auch zu teuer für die normalen Mitarbeiter und wenn dann nur für die Chefetage wenn die das denn wollen.
 
Gibt es bei WindowsPhone eigentlich eine so komfortable Backup-Funktion wie unter iOS - also an den Rechner stöpseln und Backup verschlüsselt auf der Platte ablegen?
 
@doubledown: Ist mir nicht bekannt, aber wie oft macht man das? Und auf ein Backup von vor 3 Monaten kann man auch fast verzichten. Die Online-Sicherung funktioniert aber sehr gut, zum Beispiel wenn man das Gerät wechselt.
 
@fazeless: Unter WP7 war es aber schon praktisch, wenn man per Knopfdruck auf das Backup wechseln konnte. Vor allem in Verbindung mit der Developer Preview wäre das für WP8+ sehr schön, wenn man richtige Backups anlegen könnte.
 
@L_M_A_O: Wenn man ein WP 8.1 neu aufsetzt, wird es automatisch alle Apps neu laden und Kontakte und Kalender neu synchronisieren. du musst dich halt bei Apps die das brauchen überall neu einloggen und deine Startseite neu aufbauen. Das war's auch schon.
 
@Chiron84: Und was ist mit der Musik und den eigenen Dateien? Ich würde schon gerne ein komplettes Backup machen und einfach alles einspielen wenn ich es brauche.
 
@L_M_A_O: Ich bin mir gar nicht so sicher, weil ich das selbst nicht brauche... aber ich glaube das kann man auch über OneDrive synchronisieren.
 
@Chiron84: Das würde stimmen, wenn man den seine gesamte Musik bei OneDrive hätte und genug Zeit hätte, mit 1,2MB/sek seine GB an Musik herunter zu laden^^
 
@L_M_A_O: schon witzig wie die wp user nie was brauchen:)

Backup, brauch jch nicht
Apps, brauch ich nicht

&#128514;&#128514;
 
@L_M_A_O: Wenn du einen MicroSD Kartenslot im Smartphone hast, kannst du deine ganzen Dokumente, Bilder, Videos, etc und Apps auf die SD-Karte verschieben, und mit dem "USBImageTool" einen kompletten Backup der SD-Karte auf dem Computer erstellen.
 
@Chiron84: "und deine Startseite neu aufbauen" - der Homescreen wird auch Komplett synchronisiert. (Anordnung, Ordner+Namen, Kachelfarbe)
 
@PakebuschR: War bei mir nicht... vielleicht hab ich ja aber auch was falsch gemacht.
 
Lol, wie soll das nachher aussehen: "Hier ihr Lumia 920, hier ihr x6-Dienstwagen." - "Cool, und wie verbinde ich das nun mit meinem iDrive für die Musikwiedergabe?" - "Wir unterstützen leider nur iPhones in vollem Umfang. Sie können aber Bluetooth benutzen um zu sprechen".

(Habe selbst ein 920 und einen BMW - the struggle is real... Mehr als Freisprechen ist trotz Multimedia-, Innovation- und Hifi-Paket für mehrere tausend Öhren nicht möglich. Snap-In Adapter sucht man sowieso vergebens...)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebtes Windows Phone

Beiträge aus dem Forum

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles