Steam-Betriebssysteme: Windows 8.1 gewinnt, Windows 7 dominiert

Valves PC-Distributionsnetzwerk Steam erfasst und veröffentlicht die von den Nutzern eingesetzte Hard- sowie Software und für den November zeigt sich, dass Windows 8.x an Popularität dazugewinnt: Aktuell spielt fast jeder dritte Steam-Nutzer über ... mehr... Windows 8, Steam, Valve, Pin Steam Bildquelle: Valve Windows 8, Steam, Valve, Pin Steam Windows 8, Steam, Valve, Pin Steam Valve

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
mit statistik kann ich mein "erfolge" schön rechnen.. 2% BS! ein update ist kein upgrade.. nur weil ms es so nennt. wenn man alle windows 8 x64 in eine kategorie bringt ist das plus 0,68.... wie gesagt .. BS!
 
@mfgmfh: Ich weiß gar nicht, was Du hast? Erstens ist das keine Statistik von Microsoft, also auch kein "Erfolg, den sie sich schönrechnen wollen" und zweitens zeigt es zumindest, dass von den Steam-Nutzern immer noch gute 95% mit Windows unterwegs sind und Windows 8/8.1 dort immerhin schon auf fast die Hälfte der Windows 7-Nutzer kommt.

In meinen Augen ein Zeichen dafür, dass Steam unter Linux zumindest bisher keinerlei signifikante Auswirkungen hat und dass Windows 8 bei Steam-Nutzern gar nicht sooo schlecht ankommt.
 
@HeadCrash: MacOS verliert sogar noch an Anteil bei den Gamern. Nur noch 3.27% nutzen das auf Steam.
 
@RalfEs: Hmm, das ist insofern interessant, als dass Apple ja gerade erst verkündet hat, dass die Mac-Verkäufe stark angezogen haben. Werden dann wohl alles keine Gamer sein.
 
@HeadCrash: ne denk eher die mac user wissen was gut ist und haben konsole, habsteam auch drauf, nutz ich s nur nie:)
 
@Razor2049: "wissen was gut ist" und das wort "konsole" in einem satz. respekt fuer diesen gekonnten drahtseilakt :)
 
Und ich dachte mit SteamOS wäre da jetzt der durchbruch in sachen gaming on Linux...
 
@Clawhammer: Es ist etwas unfair, wenn man nur auf Grund einer Plattform gleich von einem Durchbruch sprechen würde, in dem Fall müssten auch die Spielentwickler mitziehen damit Linux eine reale Chance hätte.

Aber ich kann durchaus den Sarkasmus verstehen, kaum wird etwas für Linux gemacht, schreien einige schon den seit Jahrzehnten ersehnte Durchbruch lautstark in die Welt. Dass sie damit Linux und der Glaubwürdigkeit der ganzen Community Schaden zufügen, werden sie wohl nie begreifen. Dies machen ja nicht nur kleine Fanboys, sondern auch namhafte Linux Befürworter. Aber dies ist wohl ein ewiges Thema und jegliche Diskussion bringt nichts, solange es an der Einsicht fehlt .....
 
@Clawhammer: Der Durchbruch von Linux auf dem Desktop wird in einschlägigen Kreisen seit Jahren propagiert.
 
@Kirill: Also genau so wie der Weltuntergang in anderen Kreisen. ;)
 
@metty2410: Apropos. Nachdem's 2012 mit dem Weltuntergang nicht geklappt hat, was ist die aktuelle Vorhersage?
 
@Kirill: Herbst '15, irgendwas von wegen Wiederkehr Jesu weil man vier Mondfinsternisse hat oder so.
 
@metty2410: Das wird Probleme geben... 2016 sollen doch die Nazis vom Mond zurückkommen und aus der Hohlerde/Neuschwabenland... mit unterstützung der Nordic Aliens vom Aldebaran.
 
@Chris Sedlmair: Da war 'ne junge Frau vom Aldebaran, die hatte am Körper...
 
@metty2410: Vll. wird dann ja doch das Jahr des Durchbruchs von Linux auf dem Desktop, wer weiß.
 
@Kirill: 2038, wenn der Unix-Timestamp überläuft.
 
@Bautz: Ich mal mitbekommen, die haben den inzwischen erweitert.
 
@Clawhammer: weil steam os ja schon final ist und die steam machines in den regalen stehen. Genauso gut könnte ich zu dem zeitpunkt fragen warum win10 bei 0.16% liegt...
 
@blume666: Warum liegt Stem OS nicht bei 0,16%??? ^^
 
@Chris Sedlmair: Steht doch in meinem Kommentar: Weil es in der beta ist und für Wohnzimmer-PCs konzipiert ist, die noch nicht in den Verkaufsregalen stehen. Außerdem muss das Ganze gegen einen gewissen Platzhirsch antreten.
 
@blume666: Und was ist eine "Technical Preview" eines "gewissen Platzhirsches"? Keine Beta? Würde sogar sagen Alpha....
 
@Chris Sedlmair: Win10 ist im Gegensatz zu Steam OS ein vollwertiges Desktop OS. Ich erwähne dann zum 3. mal, dass Steam OS für Wohnzimmer PCs gedacht ist, die noch nicht einmal verkauft werden. Es fehlt also die fertige Software und die Hardware, es sei denn man bastelt sich selbst etwas zusammen, was der Normalverbraucher kaum tun wird. Aber ich weiß auch, dass das hier eine Pro MS-Plattform ist und man sich eine Konkurrenz nicht vorstellen will oder mag. In einem Jahr kann man die Diskussion gern nochmal anstoßen. Bis dahin sollte SteamOS ja mehr oder weniger gefruchtet haben.... wer weiß.
 
@blume666: Ähm.... auf Winfuture wurde und wird Steam OS vorgestellt. Hier gibt es - für mich unverständlicherweise - jede Menge Android-, Playstation-, Apple- und sogar Linux-Fans. Es gibt einen absoluten PS-Fanboy bei den Autoren der Artikel. Also Pluralismus ist hier absolut gegeben. Was hier fehlt ist ein redaktionell verordentes oder selbstverordnetes Microsoft-Bashing, wie auf Golem (wo ich auch gelegentlich kommentiere) oder Heise. Hier gibt es auch Intel- Amd- und Nvidia-Fans. Obwohl mir einiges gegn den Strich geht, finde ich es hier am sachlichsten. Was den unterschied zu anderen Plattformen angeht: Hier entspricht die Verteilung am ehestem den realen Marktverhältnissen. WEnn man bei Golem PArtei für MS ergreift, kommt man auf den Scheiterhaufen. :D
 
@Clawhammer: Solange die Unterstützung der Hardware Hersteller mit Treiber nur sporadisch statt findet und Spiele fast schon an einer Hand abgezählt werden können, bleibt Linux ein Nischen OS.

Ich selbst habe Erfahrungen gemacht mit, Suse Linux, Ubuntu, Mageia Linux - um nur einige zu nennen.
Aus Erfahrung, installiere ich Linux nur auf etwas älterer Hardware. Denn dafür gibt es dann auch vernünftige Treiber.
Alltagssoftware ist in ausreichendem Umfang vorhanden. Aber eben kaum Spiele.
 
@Clawhammer: Also ich habe aufgrund vom Release von Steam auf Ubuntu gewechselt und bereue es kein bisschen. Alles was ich will, gibt es mittlerweile. Dead Island, Borderlands 2 & The Pre Sequel usw. Linux läuft jetzt seit 1 Monat ohne das kleinste Problem, davon konnte ich bei Windows nur träumen ;D (Was mitunter ein Grund war, warum ich Linux eine Chance geben wolle). Und ich wurde in keinster Weise enttäuscht. Klar muss man sich umgewöhnen und das "Gewohnte" umkrempeln, aber wo ein Wille, da auch ein Weg :D

Sollte man doch irgendwie auf ein Windows Programm angewiesen sein, gibts immer noch die Möglichkeit von Dual Boot oder Wine. Ich habe Win 8.1 paralell laufen, aber ich boote es nur noch 1 mal pro Woche, wenn überhaupt. Der Rest wird mit Wine realisiert. PS CS2 & Office 2007 laufen perfekt. Selbst ältere Windows Games laufen in Wine perfekt.

Dual Boot habe ich deswegen, weil meine Windows Spiele - Datenbank in Steam mittlerweile 280 Games umfasst. Davon gibt es 64 schon auf Linux. Und es werden Monatlich mehr :) Worms Clan Wars kommt als nächstes usw :D Klar will man alle seine Käufe nicht missen, darum muss man auf mehrere OS setzen, aber trotzdem habe ich Linux ins Herz geschlossen und boote Windows nur noch wenn es sein "muss".
 
Mal weg vom BS.
Schade mansche der Steam Statistiken sich nicht konsequent bis zum Ende dargestellt.
Zum Beispiel ist der Anteil von DX 10/11 GPU rund 25% daraus könnte ich schließen das 75 % DX9 GPU sind (DirectX 9 XP / 11 7), was indirekt eine wahrscheinliche Tendenz für DX12 ableiten lässt.
Weiter untern sind noch mehr Statistiken, darunter das der Sprachanteil "Deutsch" 4,81% ausmacht.

http://store.steampowered.com/hwsurvey/
 
@Kribs: In Sachen Sprache würde mich mal interessieren, was genau hier gemeint ist. Systemsprache oder Steam-Sprache. Steam hab ich bei mir auf Englisch gestellt (da meist der O-Ton wesentlich besser ist als synchronisierte Fassungen), das System selbst ist aber ganz normal auf Deutsch.
 
@RebelSoldier: Steam-Sprache.
 
@RebelSoldier: Du weißt schon, dass du Steam auf Deutsch und Spiele auf Englisch einstellen kannst?
 
@Kirill: Ja, weiß ich. Allerdings mag ich die Steam-Oberfläche auch lieber in Englisch.
 
@Kirill: Aber lange nicht jedes Spiel.
 
Berücksichtigt man die Werte oben in der Statistik, und diese sind repräsentativ, denn andere Statistiken ergeben ein ähnliches Ergebnis, dann fällt mir nur das Stichwort "DirectX12" ein.
Was ist denn jetzt dran an dem angeblichen Gerücht, dass Windows 7 kein DirectX12 bekommen soll? Wenn sich das bewahrheiten sollte, dann "schlägt Microsoft wieder mit dem Hammer auf die Schraube". Das wird nicht gut gehen und für großen Shitstorm sorgen.
Ich hoffe inständig, dass die Herren (upps! und Frauen ;)) bei Microsoft sich das nochmal genau überlegen.
Nur wegen DirectX12 kaufe ich mir das neue Windows nicht. Allerdings war es früher ähnlich: Willst Du das neue DirectX, dann musst Du das neueste Windows haben. Ich finde es schade, dass gerade die Abwärtskompatibilität immer so mit Füßen getreten wird. Und kein Programmierer kann mir erzählen, dass es zu viel Aufwand ist, eine Version für Windows 7 rauszubringen.
 
@Aloysius: Stimmt, diesen Erpressungsversuch gab es bei Vista und 7, letztlich waren es aber die Publisher die nur langsam Inhalte in DX10 oder DX11 herausgebracht haben.
Dies ändert sich zur Zeit da DX 11 immer mehr im Kommen ist, und dadurch DX12 wie DX10 sehr wahrscheinlich unten durch fällt?
 
@Aloysius: Microsoft machtt alles, damit mal die neuen Windows Versionen nutzt, damals bei Vista hat man den Machern von JustCause 2 viel Geld bezahlt, damit es nur DX 10 unterstützt und somit nichtmehr auf XP luft.
 
@Aloysius: Ich würde sagen, die Diskussion darüber kann man aufschieben, bis bekannt ist, was da denn dran ist. Von AMD hieß es auch mal, es würde kein DX12 geben.
 
@Aloysius: Mainstream-Support für Windows 7 läuft im Januar aus und geht in Extended Support über, also nur noch Sicherheitsupdates, keine Features mehr.

Soweit ich weiß setzt DX12 auch WDDM 2.0 voraus, was auch Windows 8.1 derzeit nicht unterstützt, das ist erst WDDM 1.3. Und ich glaube nicht das Microsoft ein Betriebssystem das aus dem Mainstream Support fällt noch mit einem neuen Grafiktreibermodell aufrüstet. Chancen das DX12 auf Windows 7 erscheint stehen somit recht schlecht.
 
@Aloysius: WEr sich wegen DX ein neues Betriebssystem kauft, ist nicht ganz richtig im Kopf. Ich werde mir Win 10 holen - völlig unabhängig von DX 12. So wie ich auch auf Vista verzichtet habe trotz DX10. Ich freue mich auf DX 12, aber nur deshalb ein neues OS finde ich - höflich gesagt - bescheuert. Aber ich kann nachvollziehen, warum DX 12 nicht für Win 7 oder 8(.x) kommen könnte. Viele verwechseln Microsoft mit einer Wohltätigkeitsveranstaltung. Falls Microsoft tatsächlich Win 10 kostenlos für Win 8.x bringt und günstig für Win 7 (30 Euronen waren mal im Gespräch), dann braucht sich auch keiner beschweren, daß es DX12 nur für Win 10 gibt. Einen riesigen aufwand betreiben, damit Win7 nutzer in den Genuß von Programmierleistung kommen, ohne was zum neuen OS beizutragen, kann niemand ernsthaft verlangen. Das komplette Treibermodell von Win 7 müßte modifiziert werden. Es ist mit einem neuen DX nicht getan. Im System müßte viel verändert werden.
 
@Chris Sedlmair: Alles richtig, was Ihr schreibt. Aber schaut Euch doch die Nutzerzahlen an. Das sind Gamer-Nutzerzahlen! Hier fließen nicht die Milliarden Bürorechner in die Statistik, die (in den meisten Fällen) sowieso kein DirectX benötigen.
Das sind nur die Nutzer von Steam. Fast 48% aller PCs, die zum zocken genutzt werden, haben Windows 7 64bit drauf.
Dass ich mir wegen DirectX12 kein neues Windows kaufe, ist klar. Gut ist oben falsch rübergekommen. Ich freue mich selber auf Windows 10.
Ich schrieb das nur, wegen der Nutzungsstatistik.
Außerdem ist mir auch klar, dass selbst wenn es so wird, dass nur "10" "DX12" bekommt, sämtliche Spielehersteller Ewigkeiten brauchen werden, bis mal ein Game rauskommt, was DirectX12 unterstüzt.
 
@Aloysius: Na, wenn Win 10 gut und günstig wird für win 7 user, dann können sie doch umsteigen. Also man versucht den Traditionalisten ihre Bedienung wiederzugeben und Metro beizubehalten. Also die integration von 2 Konzepten wovon beide profitieren sollen. Es gibt also weder für 8.x-Nutzer noch für 7-Nutzer einen Grund, bei ihrem SYstem zu bleiben. Wer dennoch auf stur macht, muß halt auf DX 11 bleiben. Die Spiele werden das noch ein paar Jährchen unterstützen. Also keinen Streß auf allen Seiten. :) Daß selbst die Technical Preview von 10 schon erfaßt wird, ist doch ein gutes Zeichen. Wird also angenommen.
 
@Aloysius: Es wird sicher nicht viel Aufwand sein. Aber der Support-Zeitraum für neue Features läuft in bälde aus. Diese Regeln macht Microsoft, um nicht bis zum Sankt Nimmerleinstag abwärtskompatibel sein zu müssen. Wäre ja auch irrsinnig, wenn man DX12 unter Windows 3.1 lauffähig machen würde.

Es ist einfach so, dass man nicht mehrere Betriebssystemversionen unterstützen möchte. Und das ist das gute Recht von Microsoft. Bei Linux fliegt auch hier und da mal was raus, was dann nicht mehr unterstützt wird. Da wird dann von anderen Stellen geforkt, was das Zeug hält oder aber alte Versionen versucht umzubasteln, bis sie wieder laufen.

Debian wird derzeit wegen eines zentralen Konflikts wohl auch wieder einmal geforkt. Da blickt doch nachher kein Mensch mehr durch. Es gibt Windows 8.1. Und das seit ca. einem Jahr. Das unterstützt alle heutigen Techniken. Egal ob SSD, und was weiß ich, was noch alles. Warum also über ein Jahrzehnt auf veraltete Technik setzen?

Und soweit ich mir das vorstellen kann, wird Windows 10 eh die letzte Version von Windows sein. Ab dann kommen Rolling Releases und Windows 365 klingt eh sehr interessant.
 
Und wieviele von wievielen haben überhaupt abgestimmt? ... Womöglich stimmen die meisten der XP-Nutzer gar nicht ab. Nur so als Beispiel ...
 
@cptdark: Es wird nicht abgestimmt, sondern aus den Steam-Installationen ermittelt O.o
 
@cptdark: Die Wahlbeteiligung liegt bei 99,99999%. Total unfreiwillig... ^^
Wurdest du bei Steam schonmal aufgefordert bei einer Umfrage mitzumachen?? ;-)
 
@EffEll: Ja vor 3-4 Jahren hat Steam da zuerst nachgefragt ob man an einer Umfrage teilnehmen möchte. Da konnte man auch noch manuell Sachen eintragen wenn Steam es nicht erkannt hat.
 
@Darknesss: Ich wurde in diesem Jahr mindestens 2 mal gefragt. Die Steam-Survey hat sich kein bisschen verändert...
 
@EffEll: Ich wurde schon mehrmals von Steam gefragt, ob ich damit einverstanden bin. Zuletzt vor einigen Wochen.
 
@EffEll: ja, wurde ich
 
@cptdark: Jap. Wenn die Daten mit dem nicht übereinstimmen, was deiner Meinung nach richtig ist, sind die Daten falsch. Kauf dich 'nen Aluhut.
 
@Kirill: Wo gibts einen? nebenbei find ich die Statistik trotzdem "gefälscht" - schließlich fehlen sowohl Mac- als auch Linuxnutzer ...
ach ich vergaß ... WINfuture ...
 
@cptdark: Hier fehlt nichts, WF hat nur den Win-Teil abgebildet http://store.steampowered.com/hwsurvey/
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Videos zum Thema

  • Neueste
  • Beliebte
  • Empfehlung

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles