Für Retro-Fans: Britischer Bastler verkauft Commodore-64-Laptops

Schon bei der Erwähnung des Namens Commodore 64, noch besser bekannt unter der Abkürzung C64, werden viele Leser feucht-nostalgische Augen bekommen: Völlig zu Recht, der Brotkasten war für eine ganze Generation der Einstieg in die Welt von Bits und ... mehr... Laptop, Commodore, C64 Bildquelle: Rod Hull Laptop, Commodore, C64 Laptop, Commodore, C64 Rod Hull

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Für mich sieht das Gerät wie ein leicht modifizierter Asus EEE-PC aus den Anfangszeiten aus mit und für den Preis kauf ich mir lieber ein Original EEE-PC, installiere dort Windows/Linux und mach das per Emulator...
 
@MarcelP: Hab nen Emu auf meinem Acer drufgepackt, da bekommt das teil sogar Touch ;)
Funktioniert ziemlich einwandfrei (das und nen AMIGA-Emulator und und und)
 
@MarcelP: darum gehts aber doch gar nicht...
 
@Slurp: erkläre es mir bitte
 
@MarcelP: Ein C64 ist Kultobjekt.. Genauso Kult war es auch schon immer, die Teile umzubauen, anzupassen, neu zu modeln, usw... nicht die Software an sich, sondern das komplette System, dahinter... Klar, um einfach nur die Anwendungen zu benutzen reicht n einfacher pissels Emulator.

Als Beispiel: es gibt etliche Frickler, die sich Röhrenverstärker aus den 50ern/60ern besorgen und sich für riesen Kohle wieder flott machen, obwohl heutige Verstärker (egal ob Transistor oder Röhre) billiger sind und das gleiche leisten. Aber auch da gehts nicht um den Effekt sondern das Gesamtwerk.
 
@Slurp: Ich kenne den C64, hatte damals selber einen. Ich weiß auch worauf du jetzt hinaus willst aber dennoch reizt es mich halt nicht 750 EUR dafür auszugeben. Klar der Aufwand usw. aber dennoch. Nagut jedem sein Hobby.
 
@MarcelP: Wollte dich nu auch gar nich drauf beschwören "KAUF DIR SON TEIL! DAS IST GUT" ;)
 
@Slurp: und ich wollte ja nur kundtun wie das Gerät für mich aus erster sich aussah/aussieht :D schön das wir drüber gesprochen haben :P
 
@MarcelP: ^^ perfekt. Ach, und: KAUF DIR SON TE... neeeein :D
 
Darf er das rechtlich überhaupt anbieten? Commodore ist immerhin als Markenname geschützt!
 
@ROMSKY: Ja das ist kein "Neubau" sondern ein "Umbau", die Technik beruht auf einen Joystick mit eingebauter Platine.
Siehe hier: http://www.c64-wiki.de/index.php/C64DTV
Die Platine wurde auch in eine Playstation 1 erfolgreich eingebaut.
 
@ROMSKY: Naja, den Markennamen sehe ich da jetzt nicht so kritisch, immerin ist das ja nur ein umgebauter offizieller C64-Nachbau der da verkauft wird.

Da finde ich die vorinstallieren ROMs schon riskanter, Bubble Bobble war z.B. nicht auf dem Original-DTV und ist auch noch immer Eigentum von Taito.
 
Hab einen C64 DTV(1) zu Hause - immer wieder spaßig ;)
 
Oh ja GEOS lang ist's her.
 
Bubble Bobble. Da hatte er mich...
 
also das gehäuse von dem laptop sind die ganz billigen laptops mit android 2.2 oder windows ce welche man für 70€ hinterher geworfen bekommt.
 
wie geil ist das denn. nochmal bubble bobble, california games oder paper boy daddeln :)

aber nicht für 750 euro ...
 
Edit: War Blödsinn was ich zuerst hier schrieb. Habs Gerät verwechselt.
 
???
Irgendwie bin ich zu doof, um sogar den Unsinn dieses Gerätes zu erkennen. Und was hat das mit Retro zu tun?
Er sieht nicht aus wie ein C64 (Brotkasten sehen anders aus), er hat ein anderes Betriebssystem, man kann wahrscheinlich die alte Hardware nicht benutzen .......
Auch wenn Vergleiche mit anderen Produktgruppen, besonders Autos, meist nicht gut ankommen, mir fällt trotzdem nur eines ein: möchtet Ihr gerne eine BMW Isetta, die aussieht wie ein VW Käfer und den Motor eines Messerschmitt Kabinenrollers hat? Ehrlich? Nur weil man den Sitz so überziehen kann wie bei der Isetta?
 
@Milber: lol..du hast nicht verstanden..in diesem ding steckt ein echter....und die "alte" hardware läuft auch damit ;)
 
Ich weiß nicht... wenn schon "Brotkasten" dann aber richtig... is doch nix halbes und nix ganzes dieses gefrickel...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen