Psys "Gangnam Style" hat YouTubes Zugriffs-Zähler umgehauen

Man könnte meinen, für einen Konzern wie Google sollte es zu den leichteren Aufgaben gehören, die Zugriffe auf ein YouTube-Video hochzuzählen. Doch beim berühmten "Gangnam Style"-Clip des südkoreanischen Künstlers Psy zeigte sich, dass auch hier ... mehr... Youtube, Psy, Gangnam Style Bildquelle: Youtube Youtube, Psy, Gangnam Style Youtube, Psy, Gangnam Style Youtube

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich kanns Original nichtmal sehen, also Wayne.

PS: Scheiss Gema!
 
@LivingLegend: Das war mal! Link: http://youtu.be/9bZkp7q19f0

EDIT: Da kennst sich wohl ein Minus-Klicker nicht aus und hat nicht mal versucht das Video ohne Proxy zu öffnen *lach*
 
@Der_Nachbarino: Das ich nen Proxy brauche um etwas zu sehen das 2 Milliarden Menschen auf der Welt getan haben, aber zumindest offiziell kein Deutscher ist halt nen Witz.
 
@LivingLegend: Das sich jemand im Internet und auf Youtube bewegt, aus Deutschland, und keinen Proxy oder sonstiges Addon hat was die Gema Sperren umgeht ist mir echt ein Rätsel.
 
@picasso22: ja, wie kann man sich nur über die chinesischen zensurmaßnahmen oder die in nordkorea beschweren, es gibt doch wege drum rum....

Selten ein derart schwaches "Argument" gesehen....
 
@0711: Hab ich behauptet das man sich nicht drüber beschweren darf? Nö hab ich nicht, also spar dir den vorwurf. Hier sperrt übrigens keine Regierung irgendwas, dein Vergleich ist also nicht nur falsch sondern auch total albern.
 
@picasso22: warum kommst du dann mit dem tollen verweis auf einen Proxy? das ist unisono "stell dich nicht so blöd an"

Der vergleich ist richtig, genau so funktioniert Zensur...siehe die gesperrte Folge von "Die Anstalt" oder die dollen Pornofilter in UK...jo nutz halt n Proxy dann kannste trotzdem (deine Antwort)
 
@picasso22: ich beweg mich ohne proxy addons oder sonstiges auf youtube - gibt eben für mich nichts überlebensnotwendige, was ich so verpassen würde -- ich klick auch ein video weg, was eine ellenlange werbung hat --- wenn ich auf youtube gehe, dann i.d.r zum zeitvertreib -- und wieso den aufwand machen und über langsame auslandsproxys was laden, sich durch langweilige werbung aufhalten und am ende eventuell aufregen?
 
@picasso22:
Guter Witz, selbst verständlich wird hier auch in Deutschland die Google Suche politisch korrekt zensiert!
 
@LivingLegend: Ein Kommentar lesen und das Gelesene verstehen, sind immer noch zwei paar Schuhe. Les dir den Kommentar und vor allem das Edit nochmal in Ruhe durch und denk drüber nach, dann wirst du bemerken, dass man für den Link eben keine Regionalsperre umgehen muss. Deine Antwort ist also völlig unpassend, du brauchst eben keinen Proxy für den Link...
 
@LivingLegend: Empfehle dir ZenMate für Firefox oder Chrome. Dann einfach auf dein gutes, kleines Nachbarland (Schweiz) umstellen und schon funktioniert alles :-)

Verstehe Euren Behördenblödsinn auch nicht.. Bei uns in der CH darfst du Musik sogar für den persönlichen Gebrauch legal herunterladen!
 
@LivingLegend: Dafür haben wir wenigstens den Hitler Gangnam Style. https://www.youtube.com/watch?v=_tILqds7-jg
 
@tacc:
Wenn schon dann Link zur 10h Version!
https://www.youtube.com/watch?v=5fCgPMMH4vA
 
@LivingLegend: Mittlerweile geht es.
 
@LivingLegend: Scheiß Google! Selbst Schuld.
 
PS: Beim Video direkt in YouTube mit dem Mauszeiger über den Besucherzähler fahren ;-)
 
Kann mir das mal einer erklären: Wenn der Zähler auf 32 Bit ausgelegt ist warum ging es dann nicht normal auf den doppelten Wert, also 4,2 Mrd.? Weil von -2,1Mrd auf +2,1Mrd zu zählt ergibt ja keinen Sinn, warum dann nicht von 0 bis +4,2Mrd zählen oder geht das einfach nicht?
 
@XP SP4: Bei postiven bzw. negativen Werten ändert sich lediglich eine Zahl (0 zu 1 oder 1 zu 0), die Stellenanzahl wird dadurch nicht verändert/verlängert. Aus diesem Grund ist der Max-Wert negativ wie postiv möglich.
 
@Der_Nachbarino: Das war aber dann sinnlos. Bei jeder DB kann man den Int-Wert auch auf "Unsigned" einstellen (sprich uint32), und damit ginge die Range von 0 bis 4.294.967.295 und nicht wie bei "Signed" von -2.147.483.648 bis 2.147.483.647. Da hat der Programmierer damals schlicht einfach nur gepennt und nicht berücksichtigt, dass Counter gar keine Negativranges brauchen. ^^ Mit einem zusätzlichen Index auf die Counter-Spalte würde mit "Unsigned" sogar noch eine Performancesteigerung rauskommen, da der DB-Index dann erst ab 0 beginnend angelegt wird und nicht bei -2.147.483.648 - sprich über 2 Mio (sinnlose) Einträge weniger zum durchsuchen für die Datenbank (zB zum Sortieren der Videos mit den meisten Views).
 
@Trashy: Du denkst ein wenig zu relational ;)
 
@Trashy: War vermutlich ein Java Programmierer :D Da gibt es unsigned nicht oder wurde das endlich auch dort mal eingeführt? Das Problem wäre aber trotzdem früher oder später aufgetreten. Ist bekannt was Google nun nutzt? Ein (unsigned) long ist zwar ein enormer Sprung, erscheint mir aber die einzige sinnvolle Lösung zu sein.
 
@orioon: Google nutzt angeblich generell nur signed integer
 
@Ben22: Weiter unten wird gesagt das Google auf MangoDB setzt, welches kein unsigned unterstützt. Das macht es zumindest sehr naheliegend darauf bei YouTube und co zu verzichten. Bei Android kommen hingegen mit hoher Sicherheit unsigned Datentypen vor, dafür ist die Verknüpfung zum Linux Kernel zu eng und Performance spielt bei Embedded Geräten noch immer eine Rolle in der Programmierung soweit mir bekannt ist.
 
@XP SP4: Weil man typischerweise eine vorzeichenbehaftete Zahl nimmt. Möglicherweise hat man bei Google hier auf eine vorzeichenlose Zahl umgestellt.
 
@Kirill, @XP SP4: Google verwendet MongoDB als Datenbank. Es gibt hier keine unsigned Werte, da dies im sogenannten Bson-Format nicht vorgesehen ist. Es gibt nur NumberInt und NumberLong.
 
@TurboV6: Danke für die Info.
 
@Kirill: wie würde Sheldon sagen: Kein Ding mein Alter!
 
@XP SP4: Int wie auch unsigned int haben 32 Bit. Der Unterschied ist nur, dass zB 11111 Int eine andere Dezimaldarstellung hat als unsigned hat. Du kannst unter der Haube den Typ nicht einfach umstellen, weil sonst die Dezimaldarstellung eben nicht stimmt. Du bist hier zwungen die Werte zu konvertieren. Jetzt kommen wir aber zum fachlichen Teil. Google verwendet MongoDB als Datenbank. Hier gibt es keine unsigned Datentypen. Es gibt nur Integer (NumberInt) und Double (NumberLong). Das liegt am sogenannten Bson-Format, das MongoDB verwendet.
 
@TurboV6: die werte an sich sollten direkt genommen werden können, und evtl liegt das eher am php/javascript teil und gar nicht an der datenbank ...
 
@cptdark: Google nutzt Java bzw. JSP als Backend. PHP ist eine Krankheit (Sorry Jungs, lebt damit ;-)).
 
@TurboV6: sagen wir mal so, alles dreies hat seinen einsatzzweck, aber im grunde ist jede typenlose programmiersprache ein risiko - und das betrifft sowohl JavaScript als auch php ... wie es be jsp aussieht weiss ich nciht
 
@cptdark: JavaScript ist mit ECMA6 nicht mehr untypisiert und kann somit als Programmiersprache bezeichnet werden. Es kann sogar nun echte OOP. PHP hat den Nachteil, dass die Performante-Werte mit ASP und JSP nicht mal ansatzweise mithalten können, was wie Du sagst schon an der Typenlosigkeit und der fehlenden Kompilierfähigkeit liegt. JavaScript schreibst Du heute in großen Anwendungen nur noch selten direkt. Normalerweise arbeitest Du mit Zwischensprachen wie TypeScript oder CoffeeScript, die sowas wie Intellisense und starke Typen unterstützen.
 
@TurboV6: "und kann somit als Programmiersprache bezeichnet werden." Weil? Persönliche Präferenz?

"JavaScript schreibst Du heute in großen Anwendungen nur noch selten direkt. Normalerweise arbeitest Du mit Zwischensprachen wie TypeScript oder CoffeeScript, die sowas wie Intellisense und starke Typen unterstützen." Halte ich für ein Gerücht. Intellisense hat erstmal gar nichts mit der Sprache zu tun, Visual Studio kann sie mit JavaScript und Typen haben auch wenig damit zu tun.

EDIT: Die fünf "Most Starred" npm packages sind alle in JavaScript geschrieben ;)
 
@Knerd: dann muss ich leider deine professionelle Kompetenz anzweifeln. Intellisense in Visual Studio in Javascript funktioniert nur innerhalb einer Funkion und untypisierten Elementen. In TypeScript arbeitest Du immer mit Objekten und Intellisense funktioniert auch in großen Projekten. Visual Studio erkennt bei anonymen Returns was für ein Objekt zurück gegeben wird, sodass immer das korrekte Intellisense angezeigt wird. Zudem hast Du von Haus eine Typen-Prüfung was den Testaufwand senkt (weißt Du was Testen ist?). Das Musterbeispiel hierfür ist Angular. In JavaScript arbeitest Du immer gegen $scope und hast überhaupt keine Ahnung, welche Properties wie noch irgendwo verwendet oder injeziert wird. In TypeScript löst Du das mit Interfaces, die von ng.IScope implementieren. Sowas nennt sich auch DefinitelyTyped. Eine Programmiersprache im höheren Sinne beinahltet die OOP. In JavaScript war bislang nur Prototyping möglich; nicht aber echte Klassen. Das macht eine "echte" Programmiersprache aus. npm packages würde ich jetzt nicht unbedingt als Referenz sehen... aber bitte... TypeScript ist sowieso nur eine Zwischensprache und hat mit der Endsprache JavaScript absolut nichts zutun.... Fehlt da evtl. Fachkompetenz?
 
@TurboV6: "nicht aber echte Klassen. Das macht eine "echte" Programmiersprache aus" Das ist schlichtweg Schwachsinn. Ich glaube eher bei dir fehlt es da an Fachkompetenz. Du hast grade C, ASM und vielen anderen Sprachen abgesprochen Programmiersprachen zu sein.
 
@Knerd: C würde ich noch zu den höheren Sprachen zählen, aber ASM eher nicht. ASM ist Low Level und C alles andere als Modern. Du weißt schon, dass diese Sprachen nur noch dort verwendet werden, wo sie verwendet werden müssen und im Prinzip nichts mehr mit der modernen Softwareentwicklung zutun haben, oder?
 
@TurboV6: Wie aktuell ist dein PHP Wissen? PHP ist mittlerweile auch sehr objektorientiert (bzw. kann so genutzt werden). Typisierungen werden auch unterstützt (optional) wodurch man das deutlich besser optimieren kann. Ich habe zugegeben auch noch nicht damit experimentiert, ist mir noch zu unausgegoren das Ganze, aber die Ansätze sind da. C = höhere Sprache? Auf keinen Fall! 'ASM eher nicht' - selbstverständlich nicht! Mehr Low-Level geht doch gar nicht solange man nicht direkt binär programmiert ;)
 
@orioon: OOP gab es in PHP schon sehr früh, aber Performance nicht. Zudem gibt es keine Trennung von GUI und BL, nur zB durch Zend. Ob C zu höheren zählt kommt auf die Einstufung an. Wenn man nur von modernen Sprachen ausgeht, also der dritten Generation, die viele als Beginn der Hochsprachen sehen (obwohl dazu auch BASIC gehört....), dann gehört C dazu. Geht man von anderen Definitionen der Hochsprachen aus, dann gehört C nicht dazu.
 
@TurboV6: was hat modern damit zu tun?
OOP ist keine Voraussetzung für eine Programmiersprache
C ist in vielen Belangen C++ (mit OOP) und allem .NET-Kram bzw JAVA weit überlegen - beim Speed und Speicherbedarf (Embedded Systems).
Und Assembler mit den richtigen Makros ist auch recht "einfach".
Und Treiber u.ä. mit JAVA / .NET oder auch OOP wird wohl schwer bis gar nicht machbar sein. (v.a. der Teil des Hardwarezugriffs) - da muss dann Assembler oder C ran - ist einfach so (nebenbei ich bin Anwendungsentwickler)
 
@TurboV6: die performance von php ist auch vom server abhängig, wenn der nichts taugt, bzw so viele seiten hostet das er fast überlastet ist, ist die performance natürlich mies. ansonsten werden zeitkritische anwendungen nicht unbedingt mit php gemacht, sondern eher parts, die vom clienten (und seinen einstellungen wie noscript u.ä.) unabhängig sein müssen
 
@TurboV6: Laut BSON Spezifikation gibt es Byte (8bit), int32 (32bit), int64 (64bit) und double (64-bit IEEE 754 floating point).

Siehe hier: http://bsonspec.org/spec.html Aber recht hast du, es gibt keine unsigned Typen.
 
@Knerd: Schau Dir mal die Spezifikation genau an. Int64 wird durch zwei signed Integer (Int32) simmuliert (man nennt sowas two complement). Einen echten Int64 Typ hat Bson nicht. Das ist mit Absicht so, damit Bson auf allen Plattformen neutral genutzt werden kann (zB Int64 auf einem Int32 System). Byte ist kein fokussierter Zahlentyp, daher hab ich den außen vor gelassen.
 
@TurboV6: DAS nennt man 'two complement' ? Halte ich für ganz großen Blödsinn, schau dir noch einmal ganz genau an was ein Zweierkomplement ist! Ob es für das was du ansprichst eine genaue Bezeichnung gibt, ist mir aber gerade auch nicht ganz klar... (Nicht-Native Datentypen?)
 
Eine Sache habe ich wie auch hier noch nie verstanden wieso, wenn ein Theoretischer Endpunkt bekannt ist, wird die Zählung nicht vorher angehalten und "Neu" begonnen?
 
@Kribs: Weil keiner damit gerechnet hat.
 
@Kribs: Wozu ist ein Zähler überhaupt wichtig? Das Video ist weder besser oder schlechter, wenn es 1, 1000, oder eine Million User angesehen haben. Ausser die Gebührenkassierer und die Werbeterroristen braucht das niemand
 
@Kobold-HH: auch die inhalteanbieter verdienen daran...die werbeterroristen sind essentiell für derartige plattformen
 
@Kribs: nicht in der IT. Man nennt sowas Integer Overflow. Damit eine Anwendung dadurch nicht abstürzt gibt es einen soft workarround. Der Standard sagt dazu "If an integer addition overflows, then the result is the low-order bits of the mathematical sum as represented in some sufficiently large two's-complement format. If overflow occurs, then the sign of the result is not the same as the sign of the mathematical sum of the two operand values." Was soviel bedeutet wie: "Nach 0b1111111111111111111111111111111 kommt eben aus binärer Sicht 0b0000000000000000000000000000000".
 
@TurboV6: Ich verstehe zwar das ihr meint/erklärt, aber das ist (für mich) keine Begründung das man (Programmierer) es überhaupt so weit kommen lässt.
Wen frühzeitig eine Exception greift kommt es nicht zum Zählerüberlauf (overflow), der ja immer verhindert gehört.

Wenn meine Geringen Kenntnisse zutreffen?
 
@Kribs: es ist keine Exception. Wenn es dir niemand sagt, dann merkst Du das eigentlich nicht. Der Zähler fängt einfach von vorne an. Und bei Integer ist vorne eben nicht die 0, sondern -2^31 bzw eben -2147483648.
 
@TurboV6: .... Najaa. Nicht so ganz. Das Overflow-Flag und das Sign-Flag werden eigentlich "immer" (= bei Operationen) gesetzt und wieder gelöscht. Sonst könnte man nicht 1b + 1b = 10b ausrechnen. Es ist eigentlich nur eine Interpretationsfrage.
 
@RalphS: das kommt nun auf die Sprache an und ist nicht im eigentliche Sinne enthalten gewesen.
 
@Kribs: Weil bei vorzeichenbehafteten Werten die erste Stelle als Vorzeichen behandelt wird (-/+). Der PC zählt intern zwar korrekt weiter, es wird dann aber aus einer großen positiven Zahl eine große negative Zahl, ist eigentlich nur ein Anzeigefehler. Spätestens wenn der komplette Bereich ausgereizt ist, sollte es wieder bei 0 losgehen.
 
@dodnet: Ich verstehe zwar das ihr meint/erklärt, aber das ist (für mich) keine Begründung das man (Programmierer) es überhaupt so weit kommen lässt.
Wen frühzeitig eine Exception greift kommt es nicht zum Zählerüberlauf (overflow), der ja immer verhindert gehört.

Wenn meine Geringen Kenntnisse zutreffen?
 
@Kribs: Steht doch im Text dass damit niemand gerechnet hat. Und so ist es meist bei Programmfehlern. Die treten dort auf, wo niemand damit rechnet. Und alle Möglichkeiten in einem Programm zu berücksichtigen ist nicht möglich (ohne sinnvollen Zeitaufwand).
 
@Kribs: Exception geht nicht - wer oder was soll die auslösen? Das ist letztlich ein Problem, was immer auftreten kann. "Irgendwie" müssen die Werte ja gespeichert werden. Klar könnte man sowas wie einen "1024-Bit Integer" bauen...da paßt dann auch alles rein. Aber der Ressourcenverbrauch steigt ins Unermeßliche.
 
@dodnet: Es gibt in der Praxis keine Datentypen mit Vorzeichenbit in diesem Sinne, stattdessen wird ein Zweierkomplement verwendet. (Vorzeichenbit hat z.B. auch den Nachteil das +0 != -0) http://de.wikipedia.org/wiki/Zweierkomplement Für das Verständnis der Problematik sollte das aber dennoch ausreichen :)
 
@orioon: Nichts anderes meinte ich. Hier wird das höchstwertige Bit als Vorzeichen (0=+, 1=-) behandelt.
 
Integer mit Vorzeichen.. Total professionell *rolleyes*
 
@Slurp: Da spricht der Meisterprogrammierer
 
@Slurp: Weil? Nicht überall gibt es usigned ;)
 
@Knerd: Stimmt. In der Datenbank, die Google verwendet, zum Beispiel, gibt es keine vorzeichenlosen Ganzzahlen.
 
Als ich die Musik zum ersten Mal gehört hab', hab' ich immer "Gangbang-Style" verstanden.
 
@departure: Mein Mathelehrer hat immer gesagt, Füße waschen, dann rutscht der dreck nach und man kann besser hören...
 
so wie früher die Kilometerzähler in den Autos. Bei Golf 1 waren die Dinger anfangs auch nur 5-Stellig weil sich keiner vorstellen konnte das jemand mehr damit fahren würde.
 
@-=[J]=-: oder weil sich keiner vorstellen konnte dass die kiste länger durchhält xD
 
@crusher²: Heute sind sich aber viele darüber einig, dass der Golf 1 länger hält als so manch aktuelles Auto :)
 
@r3m4: Ja und das ist äußerst beschämend für eine Industrie die sich eigentlich immer weiter entwickelt und damit wirklich für zumindest ein Menschenleben bauen könnte. Aber heute baut an ja so, dass der Kunde möglichst häufig in die Werkstatt kommen muss. Selbst Birnchen kann man heute nichtmal mehr selber wechseln.
 
@Memfis: hast schon mal mazda oder toyota gefaheren? die können das. Ich fahre gerade einen 12 Jahre alten Mazda. da war auch noch nie was dran.
 
@r3m4: insbesondere länger und pannenfreier als so macher vw von heute xD
 
@crusher²: Das wäre die Argumentation von heute.
 
Sicher nicht der beste Sänger und auch nicht die beste Musik. Aber mit dem Clip sehr unterhaltsam, ich habe es mir heute gerne noch mal angesehen :)
 
"Internet-Mem" WTF!?
 
ich wäre für Boolsche Variablen als Zähler ;) Entweder das Video wurde angeklickt, oder nicht :D :D :D
 
und das trotz GEZ sperre in Germany...zeitweise jedenfalls
 
Das es immer noch Leute gibt die sich dieses Gehampel angucken wollen...
 
Die sollen sich mal am Counter für die Staatsverschuldung orientieren.
Die Anzeige zählt zuverlässig und kontinuierlich in realtime hoch ohne sich an solchen Limitierungen zu stören ;).
 
@erso: Genau dort wäre ein Überlauf aber sinnvoll...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture auf YouTube

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles