Das Ende der Clipart: Office nutzt jetzt Bilder aus Bing-Bildersuche

Wer kennt sie nicht, die Präsentationen und Office-Dokumente, die mit antiquiert wirkenden Bildern und Clipart aus der altehrwürdigen Office Clipart-Galerie garniert wurden. Jetzt ist damit Schluss, denn Microsoft ersetzt die Clipart-Galerie in ... mehr... Microsoft Office, Bing Bildersuche, Office Clip-Art Bildquelle: Microsoft Microsoft Office, Bing Bildersuche, Office Clip-Art Microsoft Office, Bing Bildersuche, Office Clip-Art Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Naja, dann suche ich eben bei Bind nach "Cliparts" und schon ist es backward compatible ;) Aber was macht ich wenn ich in Zug an einer PPT arbeite und kein Internet habe?
 
@Sam Fisher: dann nutzt du keine Cliparts ;)
 
@Sam Fisher: Da hat sich nichts geändert. Die Bilder im alten Clipart-Manager waren auch nur Online, bis man eines bei der ersten Verwendung runtergeladen hatte.
 
@Lastwebpage: das muss dann aber eine neuere Variante gewesen sein, im dem wirklich alten wurden die bei der Office-Installation mitinstalliert (oder eben nicht, früher dürfte man ja noch selber entscheiden, was auf dem eigenen Rechner installiert werden soll und was nicht).
 
Und wer haftet, wenn dann doch mal ein Bild reinrutscht, dessen Verwendung nicht frei ist?
 
@Memfis: Vermutlich der, der es verwendet. Das war ja gerade der Vorteil von den Cliparts im Office :(
 
Oh, das ist schade... Wir nutzen die intern, um nicht gegen das Urheberrecht zu verstoßen. So finde ich zwar auch welche die vom Urheberrecht passen (müssten)... Wenn das nicht stimmt, weiß man nicht, woher das Bild wirklich ist :( Da war Office schon eine gute Sache. Mal sehen, wie wir die Arbeitsanweisung ändern? War das nicht aber mit dem Office mitgekauft?
 
@schmidt787: nuja aus einem älteren office die clipart dll kopieren...in win registrieren und den filter (flt) nach office cammon files(WMFIMP32.FLT+WPGIMP32.FLT)... schon kann man clipart weiter benutzen...oder work6-9 converter pack (mspage) laden...

urheberechtlich macht es kein unterschied ob du die cliparts einer älteren version (die lizensiert ist) benutzt.
 
@schmidt787: Wie gesagt, ich kann bei meinem Office auch nach wie vor auf Office.com nach Cliparts, Bildern usw. suchen. Diese sind, meines Wissens, alle frei verwendbar.
Ich gehe sogar davon aus, irgendwo in den Gruppenrichtlinien von Office, lässt sich da irgendwas einstellen.
 
Ich weiß jetzt nicht mehr, wie ich kompetent wirken kann...
 
@DanielXP: ComicSans
 
@DanielXP: WordArt
 
@DanielXP: Worte auf den Folien in Kreise, Kästen und Wolken einschließen und jene durch Pfeile verbinden.
 
Warum nur? :/ Ich hab die zwar ewig nicht benutzt, aber sie waren immer schön zu haben :)

Vllt. gibts die dann ja als Office App ^^ Wo sind eigentlich die Cliparts in 2013 hin? :D
 
Wird es bestimmt als DLC Pack geben :D
 
Der Artikel bzw. der Blog scheint mir an ein paar Stellen nicht zu stimmen oder mein Office 365 entspricht nicht dem Artikel. 1) Bei mir heißt es Onlinegrafiken 2) Der Artikel/Blog scheint mir nicht so brandaktuell zu sein, ich suchte die Clipartgallerie schon vor mindestens 2 Wochen vergebens 3) Man kann da auf Bing, die Bilder/Cliparts auf Office.com (soviel auch zu den obigen Kommentaren mit dem Urheberrecht) , auf dem lokalen Rechner suchen oder Bilder von Facebook und Flickr einbinden.
 
@Lastwebpage: office 365 ist kein office...im üblichen sin...2010 war noch ein richtiges office...
 
@anon_anonymous: Was ist denn der "übliche Sinn" einer Office-Software, dem Office 365 nicht entspricht?
 
@anon_anonymous: Es ist immer noch ein lokal installiertes Office, lediglich mit einer anderen Lizenzierung. Schlecht getrollt.
 
@anon_anonymous: ist alles genau das selbe, außer 1) Es entspricht einem lokal installierten Office 2013 2)Man muss das Abo jedes Jahr verlängern 3)Die 365 Home darf man nicht gewerblich nutzen. 4)Man bekommt Skype Freiminuten 5) Man bekam auf OneDrive mehr Speicher, ich weiß nicht ob das noch aktuell ist.
Es gibt Office 365 auch für Unternehmen, dass ist aber was komplett anderes und hat dann z.B. noch Exchange Postfächer.
 
R.I.P Strichmännchen. Die einzigen Cliparts, die ich verwendete :P
 
nuja microsoft wird immer mehr zu spionage hilfsmittel... es ist für mich eine arrogantes und unfreundliches verhalten..was übrings ALLE us firman haben.
office benutze ich nicht mehr seit 2010 version... mir is da zuviel spinage support in office (wozu ich auch cloud zähle, da von industriespionage aus zu gehen ist).
die einbeziehung von bing als standard sehe ich als bestätigung der industriespionage...da spielt es übrings keinerlei rolle ob bing oder google..beide firmen mißbrauchen ohne schuldbewustsein ihr monopol...ausserdem entspricht office NICHT dem ISO standard...ebend us scheiße.
 
@anon_anonymous: Okay, diesmal hast du ausnahmsweise mal nicht dein Lieblingswort "bespizelung" (sic!) benutzt, ansonsten kommt da aber immer dieselbe Grütze.
 
@anon_anonymous: Ok, wo hat Bing bitte ein Monopol? Auch Google hat nirgends ein Monopol. Sie haben eine marktbeherrschende Stellung, das ist aber eine andere Sache.

Und wo ist Bing ein Firma? :D

Ich möchte dir nicht zu nahe treten, aber hast du eine Rechtsscheibschwäche? Die meisten Browser haben Rechtschreibhilfen drin :)
 
Hm, klingt nach typischen Outsourcing. Warum soll Microsoft eigene Bilder bereitstellen, wenn im WWW doch alles voll von UserGeneratedContent ist, den man einfach nutzen kann.
 
Nicht alle CC-Lizenzen erlauben die kommerzielle Nutzung, deswegen auch der Hinweis in der Bing-Suche sich die spezifische Lizenz genau anzuschauen. Vielleicht sollte man das im Artikel etwas differenzieren.
Man muss auf jeden Fall etwas genauer hinschauen, manchmal muss man z. B. auch den Autor angeben.
Mehr unter: http://de.wikipedia.org/wiki/Creative_Commons
 
Bravo Microsoft, wieder ein Paar Lizenzdollar gespart.
 
So kann man auch die Leute dazu bewegen, Bing zu nutzen. Ich frage mich aber auch, wie genau der Lizenzfilter von Microsoft dann ist und wie lange es dauert, bis es zu den ersten rechtlichen Streitereien kommt.
 
"Diese Bilder lassen sich ohne Einschränkungen sowohl für private als auch geschäftliiche Zwecke nutzen." Ich empfehle DRINGENDST, den Text der Creative Commons Lizenz noch mal durchzulesen, bevor Ihr solche Geruechte in die Welt verbreitet.
 
Das alles ist ein riesengroßer Quatsch. mit dem Word habe ich auch das Recht auf Cliparts miterworben. Das muss sowohl Online als auch Offline gehen. Ansonsten ist es Betrug am Kunden!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!