Google Glass: Neue Daten-Brille kommt 2015 mit Intel Inside

Der Internetkonzern Google will im nächsten Jahr eine neue Version seiner Datenbrille Google Glass auf den Markt bringen, bei der man den bisher verwendeten ARM-Prozessor möglicherweise durch einen x86-Chip ersetzt. Auf jeden Fall soll es sich um einen mehr... Cyberbrille, Augmented Reality, Google Glass, Project Glass, Videobrille Bildquelle: Google Cyberbrille, Augmented Reality, Google Glass, Project Glass, Videobrille Cyberbrille, Augmented Reality, Google Glass, Project Glass, Videobrille Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ist da dann auch ein Lüfter drin? :-)
 
@wingrill4: kannste an deinen blutkreislauf anschließen, dann wirds auf konstante 37°C gehalten!
-> gleichzeitig, kühlt dein Körper nicht so schnell aus!
 
@baeri: Zusätzlich werden die Werte überwacht und gegebenenfalls eine automatisierte Suche nach Telefonnummern von Ärzten in der direkten Umgebung gesucht ;)
 
@baeri: Das ist echt gar keine so blöde Idee ^^
 
@Draco2007: naja... wenn man bedenkt, das ab 41°C das Eiweiß gerinnt könnte man soweit Spinnen, das "HACKER" Apps entwickeln können die den Prozessor überhitzen ... und es den Träger der Brille töten...

das war nicht mal annähernd ernst gemeint :)

=> wobei ich schon von einen Konzept gehört hab, das man am Körper theoretisch eine Schnittstelle "bauen" kann, das zur "geringfügigen" Energiegewinnung dient (ob da Bewegungs- oder Wärmeenergie oder etwas was ich nich kenn "Nervenströme" umgesetzt wird, weiß ich nicht).
 
welche datenbrille hat google denn bisher schon auf den markt gebracht?...
 
Ich finde das Vorgehen von Google clever - anstatt ein halbfertiges Produkt auf den Markt zu werfen geben Sie es nur an professionelle User weiter, sammeln Daten und Erfahrungen, verbessern das Produkt um es dann an die breite Öffentlichkeit zu verkaufen... stellt euch mal vor Samsung hätte solch eine Brille... dann hätten wir jetzt schon S Glasses S Plus, S Plus Beam, S Beam, R, R Plus, S Plus Zoom, S Plus ZOOM LTE DUO und so weiter und so fort... ohne, das nur ein Produkt was getaugt hätte.
 
@SpiDe1500: professionelle User? Das ist für mich irgendwie ein Widerspruch.
 
@knirps: Weshalb? Ein User ist ein Benutzer. Einer, der bei Probleme das Gerät nicht frusritert in die Ecke wirft, einer der ggf. auch selbst mit dem SDK individuelle Lösungen für sich entwickelt. Solche User bringen die Plattform nach vorne.
 
@SpiDe1500: Dann sprichst du von einem Entwickler und nicht von einem User.
 
@knirps: Seh' ich anders. In Krankenhäusern werden die Dinger sicherlich vorher entsprechend individualisiert und dann trotzdem von normalen Usern genutzt.
 
@SpiDe1500: Genau, normale Nutzer. Nicht professionelle.
 
@knirps: Normale professionelle Nutzer. Ein Arzt, der seinen Dienst (Dienst = Profession/professionell) tut ist ein normaler (nicht IT)-professioneller Nutzer.
 
Ich freu mich auf ne Integration von Ingress und würd mir dafür vielleicht sogar eine zulegen. Videos gibt es ja schon genug dafür :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!