Nur unter Windows nutzbar: Neuer Jailbreak für iOS 8.1.1 & 8.2-Beta

Erst vor zwei Wochen hatte Apple mit dem Update 8.1.1 eine Reihe von Sicherheitslücken geschlossen. Schon jetzt will die chinesische Gruppe TaiG einen Jailbreak für die neue Firmware bereitstellen können, der auch mit der Beta-Version iOS 8.2 ... mehr... iOS, Jailbreak, TaiG, iOS 8.1.1 Bildquelle: TaiG iOS, Jailbreak, TaiG, iOS 8.1.1 iOS, Jailbreak, TaiG, iOS 8.1.1 TaiG

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Es fällt auf, dass nach dem Besuch des Apple-Chef in China die Jailbreaks neuerdings ganz schnell von da kommen ;)
 
@iPeople: Was willst ud damit andeuten? Er hat ihnen persönlich die Lücken verraten?
 
@ger_brian: Na klar, jeder weiß doch, das iOS Backdoors hat , ohne Ende. Wahrscheinlich hat China dem Herrn Cook versprochen, die Foxcon-Mitarbeiter weiter klein zu halten, dafür hat Cook ihnen den Zugang zum iOS-Botnetz feierlich überreicht ;)
 
@iPeople: Wow... da ging wohl die Fantasie feierlich mit dir durch. :)
 
@SouThPaRk1991: Wow, Du erkennst Sarkasmus nicht ... und das von einem, der offenbar Southpark guckt ;) Welch ironie.
 
@iPeople: Doch den Sarkasmus hab ich durchaus erkannt. Ich fands nur sehr abgedreht, deshalb mein Kommentar.
 
@SouThPaRk1991: Es ist das, was immer behauptet wird.
 
@iPeople: Ach ich bitte dich. Als wären die Smileys deiner beiden Kommentare nicht eindeutig genug. Noch deutlicher wäre nur ein [Ironie]-Tag gewesen.
 
@SouThPaRk1991: Oh, Du bistz neu hier ? ;) Gibt hier sogar Leute, die Ironie-Tags "übersehen" ;)
 
gehts in der news nun um windows oder den jailbreak? bin mir nicht so ganz sicher oo
 
@Mezo: Es geht darum, dass MS und China zusammenarbeiten und der Jailbreak als Exklusiv-Titel nur für Windows erscheint ;)
 
@iPeople: ok, nun habe ich es verstanden ;)
 
Es muß unglaubliche Vorteile bieten sich sein sicheres System durch den jailbreak selber zu durchlöchern, ich nutze I-OS seit 6 Jahren und seitdem es das Notification Center mit den Schnelleinstellungen auch unter IOS gibt, gibt es kein Argument mehr dafür. Ausser man will unbedingt Raubkopien einsetzen
 
@Butterbrot: Du weißt aber schon, dass Jailbreak erst möglich ist, wenn man eine bereits bestehende Lücke im System ausnutzt?
 
@Butterbrot: Schwachsinn! Entweder das war ein ganz schlechter Troll-Versuch, oder die Gehirnwäsche von Apple & Co hat bei dir voll eingeschlagen.

Wer bei einem Jailbreak oder z.B. auch beim rippen von selbst gekauften BluRays, sofort an Raubmordkinderschänderterroristen denkt, dem ist nicht mehr zu helfen.
 
@Butterbrot: Alleine iKeyWi 2 und SwipeSelection rechtfertigen für mich einen Jailbreak. (Das sind übrigens Tastatur AddOns, die ich selbst mit den alternativen Keyboards unter iOS8 nicht ersetzen konnte)
 
@Butterbrot: man kann raubkopien auch ohne Jailbreak benutzen...
 
@iFroyo: siehe [re:6]
 
@M4dr1cks: Es ist aber Diebstahl geistiges Eigentums. Aber ja, ich gebe es zu, es juckt mich nen feuchten. Ich sehe es nicht ein, 15 eu für eine App (Final Fantasy z.B.) zu bezahlen, oder 30 für eine BR-Disk. Ich sehe es jedoch als eine Selbstverständlichkeit, für Apps zu bezahlen, die sehr toll sind (wie z.B. Rayman Fiesta Run, DraStic [Android])
 
@iFroyo: Ich sehe es schon ein für eine Blue-Ray 30 Euro zu bezahlen. Ich sehe es nur nicht ein, wenn man von Raubkopien spricht. Das ist eine Kriminalisierung, die einfach nicht zutrifft. Früher hat man sich aus dem Radio Musik aufgenommen und keinen hats interessiert. Ob jemand jetzt sich eine CD was auch immer kopiert geht niemanden was an und beraubt wird da auch niemand.
 
@Butterbrot: Dieses Sicher-Argument braucht ihr doch echt um euch die Büchsen mit dem iOS für Gegängelte schön zu reden.
 
@Butterbrot: Raubkopien gibt es nicht.
Der Raub (§ 249 StGB) setzt sich aus den Delikten Diebstahl und Nötigung zusammen.

Tatobjekt des Raubes ist (wie bei Diebstahl und Unterschlagung) eine fremde bewegliche Sache. Tathandlung des Raubes ist die Wegnahme der Sache unter Anwendung bestimmter Zwangsmittel.
 
@M4dr1cks: Wie man Gesetzestexte auf einmal so genau nimmt, wenns in den eigenen Kram passt, nicht wa? :D
 
@iPeople: Nö. Das Wort ist doch nur von der Lobby in den Raum geworfen worden, um die Leute zu kriminalisieren und jeder labert es nach, ohne drüber nachzudenken.
Das stört mich.
 
@M4dr1cks: Die "Lobby" kriminalisiert damit niemanden, das tut der Lausauger von ganz alleine.
 
@iPeople: Nö - es war mal legal. Die Lobby hat dafür gesorgt und die Politik eingespannt.
Edit: Es gibt schon einen Unterschied Zwischen einem Vergehen und einem Verbrechen.
 
@M4dr1cks: Wann war es denn legal?
 
@iPeople: https://www.youtube.com/watch?v=VWuSGtghgao
mit Leuten wie dir zu schreiben ist eh sinnlos.
 
@M4dr1cks: Frage nicht beantwortet. Auch Dein LINK zur Sendung von 1999 sagt eindeutig aus, dass man auch damals keine urheberrrechtlich geschützten Sachen einfach kopieren, weitergeben, downloaden darf. Oder habe ich die Textstelle verpasst?
 
"Aktuell gibt es keine gesicherten Angaben dazu, welche Lücken von dem Jailbreak ausgenutzt werden oder ob dieser ohne Schadcodes ausgeliefert wird."

Naja, bei einem 46 MB! großen "Tool", sollten da eigentlich keine Fragen mehr auftreten...
 
@doubledown: das Tool (redsn0w), das ich für iOS 6 verwendet habe, war über 100MB groß wenn ich mich recht entsinne.
 
@Link: Und? - genau so lächerlich.
 
@doubledown: Wieso lächerlich? Kennst du dich mit der Materie so gut aus, dass du behaupten kannst, dass es problemlos auch mit weinger geht?
Dein Kommentar impliziert, dass bei dieser Dateigröße sehr wahrscheinlich neben dem Jailbreak auch Schadcode in dem Tool enthalten sein muss. Redsn0w ist ein Tool, bei dem man davon ausgehen kann, dass es sauber ist und trotzdem ist es wesentlich größer. Also gibt es hier keinen Grund alleine wegen der Dateigröße anzunehmen, dass die Datei zusätzlich zum offenbar funktionierendem Jailbreak Schadcode enthält.
Im Übrigen sind Root-Tools für Android-Smartphones auch nicht gerade wenige KB groß, von daher versteh ich dein lächerlich noch weniger.
 
@Link: CWM + Busybox-Installer sind zusammen z.B. nur 3,3MB groß.

Es kann sein, dass in den 100MB schon diverse Apps und die App-Store-Alternative enthalten sind.

Um eine Sicherheitslücke auszunutzen braucht es nur sehr wenig code.
 
Und sobald Android eine Lücke hat, ist es einfach nur verbuggt. Bei Apple ist es etwas Positives.
 
@s3m1h-44: genau
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

iPhone 7 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.