Kim Dotcom ist pleite und sagt, dass er nun wohl ins Gefängnis muss

Kim Schmitz alias Kim Dotcom führt seit mittlerweile drei Jahren in Neuseeland einen juristischen Kampf gegen seine Auslieferung in die USA. Das soll nach Angaben des gebürtigen Deutschen bereits rund zehn Millionen Dollar verschlungen haben. mehr... Kim DOTCOM, Kim Schmitz, Mega Bildquelle: MEGA Kim DOTCOM, Kim Schmitz, Mega Kim DOTCOM, Kim Schmitz, Mega MEGA

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das neue Mega spielt also kein Geld ein? Oder ist das doch in anderen Händen?
 
@hhgs: angeblich in den Händen seiner "Ex" Frau... Sorry, für mich ist das ein Fake. 20 Mio Abfindung an seine Frau + Mega. Wenn er dann aus dem Gefängnis wieder raus ist, wird er wieder bei ihr einziehen.
 
@b.marco: Er ist also gar nicht so dumm wenn es um sein Geld geht :)
 
@-adrian-: Stimmt... haben nur schon 1000.te vor ihm gemacht.
 
@-adrian-: Kommt drauf an wie dumm oder schlau seine Frau ist. Wäre nicht die erste die nur einen feuchten Händedruck zurück gibt.
 
@Tomarr: Da wär sie schön doof, auch wenn der gute Kimble ein Schlitzohr ist, der Mann hat die Lizenz zum Geld drucken.
 
@MartinaS: Ich weiß zwar nicht wie alt sie ist, aber selbst wenn sie erst 18 währe würden 20 Millionen wohl reichen um ein gutes Leben zu führen. Oder meinst nicht?
 
@b.marco: die Frage ist halt WENN und WANN er aus dem Gefängnis kommt. Mein weiß ja nie wie die Urteile ausfallen.
 
Na klar, die Anwälte haben alles abgegriffen und er konnte nichts dagegen tun. Vor allem wurde alles NUR für die Anwälte ausgegeben und für nichts anderes. Das ist völlig logisch, weil nienicht auch was anderes / andere Geld kostende Dinge / Tätigkeiten / Auftritte mit unter diese " Ich hab mich nur verteidigt" Aussage fallen können..

Ob wohl jemand einen Mega-Kim - Rettungsfond einrichten wird ? Wo sind nur die ganzen Leute hin, die ihn als beschützenswerten Robin Hood und ähnliches gesehen haben oder immernoch sehen ? *fg
 
@DerTigga: Leider auch so bei vielen Scheidungen die vor Gericht landen, die Verhandlung wird oft so lange in die Länge gezogen, bis das gesamte abschöpfbare Vermögen aufgebraucht ist, Anwälte halt !!!
 
@Helmut Baumann: Mir gehts eher um andere Dinge, die er so zu seiner Verteidigung unternommen hat. Pressekonferenzen bzw. Rechtfertigungsmeetings, Rundfunk, Fernsehen, Youtube usw usw. Gab ja so einiges dazu zu lesen hier bei WF.
Die Frage, die ich mir dabei stelle, ist einfach: War das alles kostenlos, hat nicht auch seinen Teil weggefressen, von diesen 10 Mille "Verteidigungshaushalt" ? Ich stelle diese Frage, weil ich ihm durchaus zutraue, den hingeschmissen habenden Anwälten auf die Art nen dickeren Tritt in den Allerwertesten verpassen zu wollen, als für die, rein rechnerisch betrachtet, gerechtfertigt ist.
 
@Helmut Baumann: Anwälte bei der Arbeit:
http://tinyurl.com/p8v8cqo
 
Warum kommt er nicht zurück nach Deutschland? Auslieferung außerhalb der EU ist sehr schwer, das Grundgesetz verbietet es sogar regelrecht bei Deutschen Staatsbürgern.
 
@knirps: Sehen die nicht noch Fluchtgefahr (nach D) und er hat noch die Fußfessel? Habe die Sache aber nicht verfolgt
 
@wertzuiop123: ich auch nicht. Aber das hätte er ja kommen sehen müssen, schon viel früher.
 
@knirps: passiert eben wenn man sich seiner Sache so sicher ist, wenn man das System für sich nutzen will, um es gegen sich selbst auszuspielen... ich finds lustig, dass er nun den Boomerang in die Fresse zurück kriegt...
 
@Rikibu: Der Typ ist wie Herpes, der kommt immer wieder zurück.
 
@knirps:
Haaaaaaaaalllllloooooooooooo!, die USA wollen ihn!
Wenn unsere Besatzer, äh "Freund" etwas will dann kannst du doch nicht mit dem Grundgesetz kommen, also bitte! Es hat schon seinen Grund warum wir als Top-Nation keine eigene Verfassung bekommen sondern nur ein Grundgesetz.
 
@KralekM: Es gab noch nicht ein Fall wo ein Deutscher Staatsbürger an die USA ausgeliefert worden ist. Also spare dir deinen Populismus. Und nochmals, Artikel 16, Absatz 2 verbietet das ausliefern Deutscher Staatsbürger außerhalb der Europäischen Union. Ausnahme sind internationale Gerichte, die meisten davon befinden sich in der EU.
 
@knirps:
Blödsinn es wurden schon tausende deutsche an die USA ausgeliefert, ganz populär und Bild-Pressetauglich als es z.b um das Blood&Honour Netzwerk ging.
Außerdem haben wir seit ´78 einen butterweichen Auslieferungsvertrag mit den USA, und da steht klipp und klar drinnen das die USA das Recht haben den Beschuldigten, komplett ohne Beweise!, bis zur Urteilsverkündung bei sich unter Gewahrsam zu stellen. Das kann sich dann auch mal Jahre hin ziehen. Danach kann er Antrag stellen um wieder in die BRD überstellt zu werden.
Einen kleine aber feinen Unterschied würde es machen wenn Kim hier in Deutschland verhaftet worden wäre, ist er aber nicht! PUNKT
 
@KralekM: Ich kann nichts konkretes finden, was dies bestätigt. Des weiteres muss man unterschieden zwischen dem Besetzten und souveränen Deutschland. Als besetzter Staat konnten die Besatzer machen was sie wollten, das geht heute nicht mehr.
 
@knirps: Bei den Leuten, die immer wieder die Souveränität Deutschlands anzweifeln, nur weil der Name halt "Grundgesetz" lautet, und nicht "Reichsverfassung" (oder sonstwas mit dem Wort "Verfassung" drin), weiß man doch fast immer gleich, aus welcher politischen Richtung der Wind bei diesen "Kameraden" weht, siehe sein komisches "Blood & Honor"-Beispiel. Die Diskussion kann man sich da glücklicherweise i. d. R. sparen... ;)
 
@DON666: Ich danke dir :)
 
@knirps: Einfach mal kurz suchen: http://www.gesmat.bundesgerichtshof.de/gesetzesmaterialien/16_wp/dt_amerik_zsarb/bgbl280s0646.pdf und in Ergänzung das Auslieferungsabkommen EU/USA von 2010: http://europa.eu/legislation_summaries/justice_freedom_security/judicial_cooperation_in_criminal_matters/jl0053_de.htm
 
@MaikEF_: Sind schon klare und recht scharfe Regeln die ich alles andere als butterweich bezeichnen würde.
 
@knirps: Aber es gibt eben doch solche Auslieferungsabkommen, einerseits zwischenstaatlich zwischen GER/USA und anderseits zusätzlich zwischen EU/USA. Über das (nicht von mir in den Raum geworfene) "butterweich" sehe ich jetzt ersteinmal hinweg.
 
@MaikEF_: Das hängt davon ab wo man sich befindet. Als Deutscher in Frankreich gillt das EU-Abkommen wenn die USA an mir interessiert sind. Als Deutscher in Deutschland dürfte es für die USA fast unmöglich sein an mir heran zu kommen.
 
@knirps: Hmmm, ich sag mal so: Es kommt erstens darauf an, weswegen ausgeliefert werden soll. Politische motivierte Straftaten fallen da schon mal raus... Und wären diese Verträge in ihrer Form nicht dazu geeignet, Auslieferungsersuchen erfolgreich zu stellen, gäbe es sie so nicht. Natürlich kann man auch anders (siehe Fall Murat Kurnaz).
 
@MaikEF_: Nun ist er aber auch in Afghanistan festgenommen worden und nicht in Deutschland. Des weiteren ist Kurnaz kein Deutscher Staatsbürger sondern türkischer.
 
@KralekM: wenn wir wirklich keine eigene Verfassung hätten und immer noch unter Besatzung stünden, warum muss dann die USA (die uns doch angeblich besetzen) dann überhaupt Auslieferungsverträge mit Deutschland schließen?!..................................

einmal nachdenken wäre wohl zu viel verlangt?! als quelle können natürlich dubiose internetquellen dienen, die zudem noch einseitig, undifferenziert und nur einem gewissen subjektiven Ziel dienen. aber es sollten definitiv noch andere (bzw. besser nur andere) quellen herangezogen werden! und generell gilt, dass man diese sachlich verarbeitet und nicht kategorisch dies oder jenes ausschließt oder von vornherein irgendetwas glaubt, weil man das so möchte und in den kram passt, herr Kamerad!... sehe das genau so wie DON666! und sollte es sich bei dir nicht um einen Kameraden handeln, so gilt das obige genau so!...

was ein Blödsinn durch das internet verbreitet wird!... wir haben keine eigene Verfassung... ja klar! dann überleg mal, wie es hier wäre, wenn wir wirklich unter einer Besatzung stünden oder schau dir an Beispielen an, wie es war...
 
@larusso: Wieder was gelernt. Wusste gar nicht das Kamerad genauso ein verpöntes Wort ist wie Autobahn.
 
@larusso: Das Deutschland noch besetzt ist, ist den wenigsten bekannt, weil sie es nicht wahrhaben möchten. Außerdem wird diese Tatsache auch heruntergespielt, damit das Deutsche Volk irgendwann nicht rebelliert! Es fängt mit der Nato an, dass Deutschland von jedem angegriffen werden darf ohne ein Grund, den nicht vorhandenen Friedensvertrag und hört damit auf, das Rammstein zur USA gehört!
Ob natürlich ein Krieg anfängt ist ein anderes Thema. Außerdem würde bei einer Auslieferung, die dann auch noch öffentlich ist, das Volk aufschreien. Und davor haben die Führungskräfte auch Angst.
Daher bin ich in diesem Thema sehr zwiegespalten. Rein rechtlich gesehen wäre es nicht so das Problem, wenn die USA ihn haben möchte. Da er aber doch eine gewisse Populität hat...

Grüße

Forster
 
@DON666: Souverän - ja, nein, vielleicht...
Wenn dann noch nicht lange: youtube.com/watch?v=zS_ZfLoZLPI
Nur wäre da halt noch der Überleitungsvertrag.
Aber ich bin kein Jurist und da bei uns ja sowieso jedes Gesetz 1000 Ausnahmeregelungen hat und durch diesen und jenen Paragraphen aufgehoben werden kann.
 
@Forster007: Rammstein haben sich 1994 in Berlin gegründet. Die haben zwar einen Song namens "Amerika", sind dort auch sehr erfolgreich, gehören aber deshalb noch lange nicht zur USA. Meines Wissesn haben die alle deutsche Pässe. ^^ (Sorry, den KONNTE ich mir nicht verkneifen...)
 
@DON666: Aber genau das zeigt es doch. die Band mit dem gleichnamigen Namen, ist so Erfolgreich in der USA mit dem Lied Amerika. Warum bloß? ^^

Grüße

Forster
 
@Paradise: nein, natürlich ist kamerad nicht so verpönt. ich hab es nur in diesem Kontext aufgegriffen, weil es hier von einem anderen schon so benutzt wurde. wollte es mir bloß einfacher machen. ;)
autobahn finde ich übrigens auch nicht verpönt.
 
@Forster007: sie wollen es nicht wahrhaben?!?... ich habe eher das Gefühl, dass die andere Fraktion sich ein nicht souveränes Deutschland gerade zu ersehnt. also eben genau das wahr haben möchte....
inwiefern ist es denn bitte eine Tatsache, dass Deutschland besetzt ist?! und bitte, ich kenne die "üblichen" Antworten auf diese frage. aber bitte beantworte sie mir doch mal so, als würdest du es nicht gerne wahr haben wollen, dass Deutschland besetzt sei! ;) ich finde nämlich, dass es sich bei den "üblichen" Antworten um geschönte Schlussfolgerungen irgendwelcher gesetze, Verträge und den Handlungen anderer darauf handelt (gesetze und Verträge, die gerade diese besatzungsfürwörter scheinbar noch nicht mal wirklich kennen. zumindest ist das ganze bei denen irgendwie nicht konsistent...). und was müsste tatsächlich vorherrschen, wenn es sich bei der angeblichen Besetzung um eine Tatsache handeln würde und wie würde sich das nun mal in Deutschland bemerkbar machen?

und ich hab keinen Schimmer, was du nun mit rammstein willst. weder höre ich diese band, noch habe ich mich jemals in irgendeiner weise mit dieser auseinandergesetzt (und hier auch gar keine Behauptungen bezüglich Rammstein und den USA aufgestellt).
 
@Paradise: nur wenn jemand behauptet, dass Deutschland noch unter Besatzung steht, weil es keinen Friedensvertrag gab/gibt... naja, ich hab mal gelernt, dinge und Aussagen kritisch zu hinterfragen. viele andere scheinbar leider nicht. also wird die Behauptung ohne beleg gleich geglaubt. solch eine Behauptung kann natürlich als Anregung zum nachdenken und recherchieren sein, aber das machen ja die wenigsten (und wenn doch, dann auch falsch, da sie schon bestimmte Beweggründe haben und ein bestimmtes Ergebnis erzielen wollen/erwarten (auch wenn sie ihnen evtl. selbst nicht bewusst ist)).
und zur Recherche dieser Behauptung wären dubiose internetquellen, die wieder gleich das selbe Behauptung definitiv die falschen quellen!... ich hoffe, das ist jedem klar!

außerdem können vertäge, abkommen usw. immer noch gebrochen werden :D
 
@larusso: Hinterfragen ist immer gut! Und wie schon gesagt, du kannst gerne den Natovertrag wälzen. Ich habe diese Aussage von meinem Bruder, der beim Bund als Offizier dient. Denke daher, der wird schon wissen, was ungefähr abgeht!
Daher, kannst es mir glauben oder sein lassen.
Wenn du mir aber glaubst, dann ist Fakt, dass es noch keinen Friedensvertrag gibt und dann immer noch das Problem mit dem Angegriffen werden besteht. Deutschland darf ohne Grund angegriffen werden und dieser Angreifer braucht keine Angst zu haben, von der Nato deshalb gemaßregelt zu werden.
Dann bleibt immer noch der Stützpunkt Rammstein übrig. Warum ging dieses Land nicht in den Besitz der Deutschen über?
Wie ich schon sagte, würden die Amerikaner es an die große Wand hängen würden, dann würden die Deutschen dagegen aufblühen und sich wären. Was daraus werden könnte, sollte die Geschichte doch bewiesen haben. Da Amerika aber seinen Einfluss ja nicht zurückzieht, machen die es so und hoffen, dass die Leute das nicht merken oder nicht denken. Und es klappt ja auch ganz gut. Das Beste Beispiel ist doch hier, wenn Leute sofort dagegen Wettern und sagen, Deutschland wäre ein freies und unbesetztes Land.
Zum Rest würde ich mich wiederholen. Natürlich ist das ganze sehr heruntergebrochen und ist natürlich in der Realität viel komplizierter.

Grüße

Forster
 
@Forster007: ich denke, dein letzter Satz bringt es eigentlich ganz genau auf den Punkt (wobei ich mir nicht zu 100% sicher bin, worauf sich das nun genau bezieht :D). Aber in der Realität ist die gesamte Problematik sicher viel komplizierter, als dass es irgendjemand im internet einem weiß machen will und ganz plump und so eineindeutig darstellen will!
und das trifft sicher auf beide Seiten im internet zu (und den realen gesprächen mancher untereinander, nachdem sie davon gehört haben). also sollte man nicht zu schnell urteilen und sich auf eine Meinung festlegen. zumal ich weder in Gesprächen beurteilen oder herausarbeiten kann wer nun richtig liegt, da du ja selbst schon vom wälzen der natoverträge sprichst (und das macht man eben nicht im Gespräch), noch kann ich beurteilen, ob dieses wälzen die Personen hinter sich haben, die im internet eben solches behaupten.
 
@larusso: ich hab es auch nicht hinter mir. Glaube aber da meinem Bruder. Denn warum sollte der mich belügen?
Aber wie schon gesagt, wenn jemand das kontrollieren will, dann wäre das halt eine Möglichkeit.

Grüße

Forster
 
@Forster007: naja, es geht ja vielleicht auch gar nicht darum, dass jemand einen belügen will. das will ich hier deinem Bruder jetzt auch gar nicht unterstellen.
ich hatte hier auf winfuture z.b. vor kurzem eine diskussion mit jemanden, der der Meinung war, dass wir nie auf dem Mond waren und dass die ganzen etablierten Theorien nicht stimmen und ich nur alles nachplappern würde. während ich aber selbst so einiges in meinem Studium schon durchgerechnet habe und Theorien prinzipiell verstanden und wirklich durchgearbeitet habe, wodurch ich mir ein fundiertes Bild machen kann, hat er nur irgendwelchen dubiosen videos glauben geschenkt und billige internetseiten durchgelesen und sich davon vollschwafeln lassen. ohne auch je nur eine einzige Rechnung selbst zu machen. und mit genügend wenig physikalischem wissen eines anderen, könnte ich auch "nachvollziehbare" Rechnungen anstellen, da ich gezielt auf unwissen aufbauen kann und damit entsprechende information weglassen kann und so eine Rechnung (falls die esoteriker sowas machen) "plausibel" machen könnte (evtl. wäre da auch ein gewisses physikalisches Unverständnis der anderen person nötig. zumindest kann ich einem physikalisch ungebildeten auch mit "Erklärungen" und ohne Rechnungen etwas bestimmtes weiß machen, obwohl es völliger quatsch ist, was ich da schwafele. hab ich selbst schon bei freunden ausprobiert und dann gelacht. hab sie natürlich danach aufgeklärt). als ich eine Rechnung von ihm jedenfalls sehen wollte, kam plötzlich gar nichts mehr... und wie gesagt, hier geht es um wissenschaftliche Fakten. und selbst hier sind menschen zu wirrem zeug in der Lage. sie lassen sich also von anderen im internet einen solchen quatsch zusammenreimen, dass sie der Wissenschaft schon gar nicht mehr glauben wollen (Einstein sei laut ihm wegen einem billigen video auf youtube z.b. widerlegt. völliger quatsch! wissenschaftliche belege vs. youtube video?).
wenn es also um politische dinge geht, ist noch viel weniger Überzeugungskraft nötig, um menschen (die einfach nur an bestimmte Sachen glauben wollen) so einen quatsch glauben zu lassen. und deswegen bin ich sehr vorsichtig, da irgendeiner Seite blind einfach mal zu glauben. egal wer nun aufgrund welcher sachen was behauptet.
grade auch das internet ist so eine Sache. eigentlich eine tolle Sache. aber es gibt auch aus Auswüllstungen, auf die naive menschen nur all zu leicht hereinfallen...

ich habe die Sachen auch nicht alle durchgearbeitet. dafür hab ich auch gar keine zeit. und wahrscheinlich auch gar nicht das nötige wissen, um Verträge usw. richtig zu beurteilen (das traue ich einem normalen bürger, der so wie ich, keine entsprechende Bildung in diesem Bereich genossen hat, genauso wenig zu wie mir selbst. sollte auch so ein Punkt zum nachdenken sein...). die Sachverhalte sind evtl. eh erst mal viel zu komplex, um als Neueinsteiger bei diesen dingen gleich sofort den durchblick zu haben.
ich jedenfalls stelle mir ein Deutschland unter amerikanischer Besatzung ganz bestimmt nicht so vor, wie wir es hier zur zeit erleben!...
 
@larusso: Genau, aber ob nun besetzt oder nicht, das kann auch unterschiedlich aussehen.
Da kann man die DDR und die BRD als Beispiel nehmen. Wie die Russen es aufgefasst haben und die anderen Alliierten.
Was die Mondlandung betrifft, bin ich sehr skeptisch. Will auf keinen Fall behaupten, dass sie nicht stattgefunden hat. Aber auch nicht, dass sie Stattgefunden hat. Man sagt, man kann die Fahne wehen sehen, Das ist ein Indiz, aber kein Beweis. Wenn das Video direkt nach dem aufstellen gemacht wurde, ist klar, dass diese sich noch bewegt. Wahrscheinlich sogar noch länger, als auf der Erde.
Aber um hier eine genaue 100% Aussage zu treffen, bin ich einfach zuwenig in dieser Materie. Ich bin Elektrotechniker und kein Physiker.
Und was die Besetzung betrifft, kann ich nur das sagen, was mein Bruder gesagt hat. Und wie schon gesagt, dem glaube ich hier. Und wie ja auch schon gesagt, ist es natürlich leicht gesagt, aber die Begebenheiten sind natürlich immer komplizierter.

Grüße

Forster
 
@Forster007: um nochmal etwas zur Mondlandung zu verlieren. es gibt überhaupt keine Zweifel an der Echtheit der Mondlandung! das mit dem wehen der Fahne ist eben kein Indiz, dass es sich um einen Schwindel handelt, sondern eher der beweis, dass sie tatsächlich auf dem Mond waren! so wie so ziemlich alle anderen punkte, die angeblich einen fake herausstellen sollen, auch... das problem ist, dass eben die verschwörungstheoretiker und der Laie, der diesen glaubt (oder durch sie zumindest etwas zweifelt), nicht genügend physikalisches wissen haben.
die Fahne muss nämlich so stark wehen, weil es auf dem Mond keine Atmosphäre gibt, die die Bewegung der Fahne abbremsen könnte. denn die Luft auf der erde erzeugt eine Reibung, wodurch eine Fahne ihre bewegungsenergie verliert. auf dem Mond geht das ja schlecht... also, gerade wenn die Fahne nicht so ungewöhnlich schwingen würde, wäre erst das ein Indiz dafür, dass es keine Mondlandung gab. und ich hab mir alle Kritikpunkte angeschaut und diese sind alle (!), ausnahmslos physikalisch zu erklären! es gibt auch genug videos, die die verschwörungstheoreitker widerlegen (man muss sich ja nur mal die andere Seite anhören). und das ist dort auch alles verständlich gemacht. so wie es die verschwörungstheoretiker eben auch "verständlich" aufbereiten, dass die Amerikaner angeblich nicht auf dem Mond waren. ich z.b. bin Physiker und weiß daher welcher Seite ich glauben kann!...
als Laie ist es eben einfach, etwas vorgemacht zu bekommen. das mit der Fahne ist ein Beispiel von vielen! man muss nur selbstbewusst und klug genug rüberkommen, um die Unwissenheit einer person auszunutzen! ich könnte dir nun auch höchst fragliche "physikalische Erklärungen" geben, warum dies oder jenes so ist und wenn du ein Laie bist, wirst du niemals meine lüge entdecken können. wie auch?...
daher, gerade als Laie sollte man sich über die dinge, von denen man nicht genug weiß, erst mal beide Seiten anhören. und das auch, wenn es um politische Themen geht. ;)

außerdem wurden doch inzwischen Fotos vom Mond gemacht und veröffentlicht, die die Landefähre usw. zeigen?! (jaja, ist auch wieder ein fake...)
wie wärs dann mit den 380 kg mondgestein, das die Astronauten mitgebracht haben und das untersucht wurde? sind wohl vom Himmel gefallen?!...
oder, du kannst auch selbst einen Laserstrahl zum Mond schicken, und wenn du den reflektor, den die Astronauten damals aufgestellt haben, damit triffst, dann wirst du ein signal zurückerhalten. wie kann das sein, wenn es keinen Reflektor dort gibt? und wie haben dann Wissenschaftler mit einem solchen Laser dann bestimmt, dass der Mond sich jedes Jahr um, ich glaube, 1,2 cm von uns entfernt?...
usw. usw. usw.....

und wenn wissenschaftliche Erklärungen dir keine Bedeutung entgegen bringen, dann gibt es das ultimative Gegenargument, dass die Sowjetunion damals (so wie jeder andere auch) durch einfache triangulation die Richtung der funkstrahlen, die von der Mondlandung übertragen wurden (sowohl das Bildmaterial als auch die Funksprüche der Astronauten etc.), ganz simpel überprüfen konnte. und wenn selbst der größte Konkurrent der USA nicht mal annähernd so einen quatsch behauptet hat und keine Unstimmigkeiten gefunden hat, dann sollte das doch wohl mal alle Zweifler zweifeln lassen!...

außerdem (zumindest wenn ich richtig informiert bin) hat die NASA nie ein offizielles statement zur Echtheit der Mondlandung abgegeben. und zwar weil: wenn es wissenschaftlich keinen einzigen Punkt gibt, der zu Ungereimtheiten oder unstimmigkeiten führen könnte, warum sollte die NASA dann auf so einen quatsch überhaupt erst eingehen?! wenn jemand mit wirklich wissenschaftlich standfesten punkten kommt, wäre auch die NASA bereit darüber zu diskutieren und eventuelle Missverständnisse zu beseitigen.
sollte das also tatsächlich so sein, hat die NASA für diese Aktion meinen größten Respekt verdient.

und zum Schluss möchte ich mich nochmal wiederholen: gerade als Laie sollte man sich über die dinge, von denen man nicht genug weiß, erst mal beide Seiten anhören. und das auch, wenn es um politische Themen geht. und das betrifft mich, dich und auch deinen Bruder. ;)
die dinge sind zu kompliziert und vor allem umfangreich (woher will der Laie nun wissen, dass er alle Informationen hat? übertragbar auf die Physik, als auch auf die Politik), als dass man sich grad mal was durchliest und sofort den durchblick hat! im Zweifel würde ich sogar behaupten, sollte man gar keiner Seite glauben.
 
@larusso: Naja, was die Fahne betrifft, liegst du falsch. Das ist ein Indiz. Denn dort gibt es eine Schwerkraft, die aber sehr gering ist. Also auf die Dauer gesehen, wird die Fahne irgendwann nach unten fallen, sofern kein Stock oder ähnliche Möglichkeiten dieses verhindern. Dann würde es aber nicht mehr wehen können.
Aber dieser Effekt ist sehr langsam, worauf man dann schon wieder auf die Wahrheitsgemäße Landung schließen könnte, wenn man diesen Punkt wirklich nur alleine betrachten würde.
Wie auch schon gesagt, warum sollte dann ein entsprechender Text in der Natoverfassung (nenne ich einfach mal so) drin stehen, wenn Deutschland gleichwertig mit den anderen Ländern wäre? Und dass das drin steht, glaube ich meinem Bruder als Fakt. Da ist es egal, was er da interpretiert oder ob er sich da mit auskennen würde oder nicht!
Daher kann man nun von dieser Aussage verschiedene Schlussfolgerungen schließen. Warum ist Deutschland nicht gleichberechtigt? Warum darf Deutschland einfach angegriffen werden? Wenn man sich dann noch Rammstein anschaut, da bin ich dann sehr skeptisch, ob wir wirklich ein freies Land sind.
Wenn man dann noch den Fall "Snowden" betrachtet...
Aber, wie ja auch schon gesagt, so einfach ist das dann auch nicht, aber die Aussage, Deutschland wäre gleichberechtig und frei, halte ich für falsch!

Grüße

Forster
 
@Forster007: nein, mit der Fahne liege ich eben nicht falsch! die Fahne ist an der oberen kante noch zusätzlich durch einen Stab aufgespannt (kann man auch eigentlich sehen). und die eine seitliche kante ist doch doch durch einen stock gestützt. d.h. die anderen zwei Seiten der Fahne sind frei und da es keine Atmosphäre auf dem Mond gibt, muss die Fahne so frei nachschwingen können! denn durch jede Bewegung der Astronauten wird die Fahne natürlich in Bewegung gesetzt! einfachste Physik!...
inwiefern du jetzt darauf kommst, dass die Fahne ohne stock aufgestellt wurde und sie wegen der Schwerkraft runterfallen müsste, verstehe ich nicht. die Fahne ist natürlich nicht ohne stock frei in der "luft" aufgehängt worden, sonst würde sie natürlich runterfallen (deshalb ja der stock. und damit die Fahne aufgeweitet wird, ist zusätzlich der Stab für die obere kante da). schließlich gibt es auf dem Mond auch eine Schwerkraft. aber warum diese Schwerkraft nun verhindern sollte, dass die Fahne so schwingt, wie sie schwingt, musst du mir erst mal erklären!...
warum sollte die Schwerkraft verhindern, dass eine Fahne ohne umgebende Atmosphäre so schwingt, wie das videomaterial es zeigt??

zu Deutschland: ich habe nicht umsonst das argument mit dem nicht vorhandenen wissen oder den nicht vorhandenen Informationen gebracht. noch ein Beispiel: in der hessischen Verfassung ist die Todesstrafe ganz klar erlaubt! es ist fakt, dass das da drin steht! und trotzdem ist die Todesstrafe in Hessen nicht erlaubt! warum? ja versuche ich ja schon die ganze zeit klar zu machen. die Gesetzeslage ist oft ziemlich kompliziert und komplex. was da steht, kann anderswo anders stehen und das vorherige wieder aufheben usw. so steht z.b. die deutsche Verfassung über der hessischen. und in dieser wird eben die Todesstrafe nicht erlaubt. in diesem fall ist die Hierarchie noch ganz simpel. aber auch hier, muss man erst mal wissen, dass es da sowas wie eine Hierarchie gibt. und dann muss man wissen wie sie ist usw. enthält dir im internet also einer dieser typen eine information vor (geht besonders leicht, wenn das ganze Konstrukt nicht so simpel ist, wie mein obiges Beispiel), so denkst du dann natürlich, dass in Hessen die Todesstrafe erlaubt sei. genauso, wie wenn eben z.b. dein Bruder die Gesetzeslage in der hessischen Verfassung gelesen hätte und dir dies so weitergibt. was heißt das also?...
warum sowas also, wenn überhaupt, in der "natoverfassung" drin steht? keine Ahnung! aber ich hab eben auch keine Ahnung, ob irgendeine andere "Verfassung" dieses oder jenes aufhebt! und deshalb wäre ich vorsichtig mit solchen Äußerungen bzw. Ansichten!
 
@larusso: Also dürften Springende Menschen auf den Mond nie auf dem Mond landen. Da dieses aber doch der Fall ist, muss auch die Fahne irgendwann nach unten Fallen. Ok, wenn sie natürlich durch eine Starreverbindung daran gehindert wird, ist es was anderes. Das gleiche ist für das wehen. Da dort Schwerkraft wirkt, wird die Fahne irgendwann anhalten. Nur dauert das viel länger, als bei uns auf der Erde.

Dann müsste nun ergründet werden, welche "Verfassung" vor der Nato kommt. Die Europäische? Denke nicht, denn was wäre dann mit der USA? Wobei, nun könnte man durch das Stück Land "Rammstein" sie auch als Europäer ansehen.
Aber, da ich mal stark von ausgehe, dass die USA sich nicht als Europäer ansehen werden, auch nicht durch dieses Stück Land, wären wir wieder davor. Wie kann da also die Europäische Verfassung davor stehen?
Welche Verfassung gäbe es dann noch, die über der europäischen ist? Mir fällt da nun keine Ein. Aber ja, es ist kompliziert.

Grüße

Forster
 
@Forster007: hast du denn das selbe videomaterial gesehen wie ich? also das, das ich kenne, zeigt eindeutig, wie die Fahne mit einem stock durch einen der Astronauten aufgestellt wird. klar kann sie nicht einfach so frei in der "luft" schweben. denn die Astronauten konnten auf dem Mond rumhüpfen. also hat der Mond masse und damit Schwerkraft. sonst würde ja auch der Mond nicht um die erde kreisen können.
dann gibt es wie erwähnt den zweiten starb an der oberen kante der Fahne, damit die Fahne aufgeweitet ist. und die Fahne weht ja. sie weht eben nur stärker und länger nach, da auf dem Mond keine Atmosphäre, also keine Luft, vorhanden ist, die das wehen abbremsen könnte. das wehen der Fahne sollte irgendwann evtl. schon stoppen, da die Fahne eine innere Reibung entwickelt, wodurch die fasern eben kinetische Energie in Reibungs- bzw. wärmeenergie umwandeln. die innere Reibung ist aber deutlich geringer, als die luftreibung. und dadurch weht die Fahne eben länger. und sie weht ja auch ganz anders, als auf der erde. ;)
(aber das letztliche anhalten der Fahne hat nicht zwangsläufig etwas mit der Schwerkraft zu tun. ;) so würde ein Objekt, das durch einen Tunnel fällt, der durch den erdmittelpunkt geht, auch eine cosinus Schwingung für alle Zeiten vollführen, sofern die masse der erde komplett homogen wäre.
EDIT: wobei ups, sorry. :D doch klar, das Gravitationspotential der Fahne wäre am geringsten, wenn sie einfach komplett nach unten zeigt. deswegen hat die Schwerkraft doch etwas damit zu tun, dass die Fahne irgendwann nicht mehr weht. nur ist eben die Wirkung der luftreibung größer, sodass ein stillstehen, welches nur durch die Schwerkraft auf dem Mond oder auch auf der erde verursacht wird länger dauert.)

naja, das mit der hessischen und deutschen Verfassung war ja nun ein konkreter fall. also in diesem fall war eben eine solche Hierarchie gegeben (die deutsche vor der hessischen). habe ja versucht zu verdeutlichen, dass das im fall der nato nicht zwangsläufig auch so sein muss, dass da eine klare Hierarchie vorgegeben ist (ist ja auch keine Verfassung. hast ja selbst geschrieben, dass du es einfach mal "Natoverfassung" nennst. ;) ). sowas geht sicherlich auch komplizierter als mit einer einfachen Rangfolge. ;) Juristen wissen sich da vielleicht zu helfen...
aber wie das in diesem fall nun ist, weiß ich auch nicht. deswegen (und wegen dem mehr oder weniger geschickten vorenthalten anderer Informationen) bin ich ja auch vorsichtig mir nun eine Meinung zu bilden bzw. gleich der anderen Seite einfach mal zu glauben. ;)
 
@knirps: Erzählen Sie das mal Herrn Kuniz, der mit Wissen unserer Regierung verschleppt und in Guantanamo gefoltert wurde. Sie haben Recht, der wurde nicht von Deutschland ausgewiesen, aber man hat ihn einfach den USA überlassen.
 
@9inchnail: Unsere Justiz hat außerhalb unserer Grenzen keinen Bestand. Die USA Feindlichkeit ist groß in unserem Land und wird sich auch in künftigen Generationen in unserer Politik wiederspiegeln. Die Reaktion kommt, nur verzögert.
 
@knirps: Damit erklärst du doch auch gleich den Grund für die USA Feindlichkeit. Unsere Justiz hat denen nichts zu sagen, umgekehrt interessiert es die Amis nen Scheiß.

Wobei ich es nichtmal als USA Feindseligkeit sehen würde. Es ist eher mitleid. Sie hatten die allergrößte Chance ein wirklich freies und demokratisches Land zu werden und zu sein. Doch sie selber haben es auf allen Ebenen vermasselt.
 
@Tomarr: Die Menschen der USA waren niemals demokratisch, würde ich sagen. Man siehe den Bezug zur Religion, das zwei-Parteiensystem welches das Land blockiert, die schlechte Bildung, das schlechte soziale Netz, die Mangelnde Gesundheitsversorgung, der Umgang mit Waffen, ein fehlendes Melderegister... mir ist ein Rätsel wie dieses Land überhaupt funktionieren kann.
 
@knirps: Na sage ich doch. Ich habe nicht gesagt dass sie ein freies und demokratisches Land waren, ich habe gesagt sie hätten die Chance gehabt eins werden zu können. Wobei die Freiheit Waffen zu tragen, sich entscheiden zu dürfen wie man sich absichert gegen Krankheit und Arbeitslosigkeit etc. gehört halt zu einem freien demokratischen Land dazu. Das sind gar nicht die Punkte die ich meine die das ganze einschränken.

Polizeigewalt, ständige Überwachung, hier Zwang da Zwang, und sich überall einmischen zu wollen nur weil sie das Gleiche machen wie die USA aber deswegen als Schurkenstaaten gelten, das sind die EInschränkungen die die guten Vorsätze der USA vereitelt haben.
 
@Tomarr: Ich kann die Polizeigewalt in den USA nicht enischätzen, da ich kein Amerikaner bin.
Eine Waffe tragen ist niemandes Recht meiner Ansicht nach, denn niemand hat das Recht wen umzubringen und Waffen sind einzug und allein aus diesem Grund hergestellt. Die Waffenfreizügigkeit unterstreicht eigentlich wie unfreiheitlich die USA ist, da sie sich anders nicht mehr zu wehren wissen.
In einer Gesellschaft gehört das recht auf soziale Absicherung und dem Gang zum Arzt dazu. Man ist in einer Gesellschaft sich auch gegenseitig verpflichtet.
Um das Thema dennoch kurz anzuschneiden, halte ich es für richtig, das die Polizei die gleichen Mittel und Methoden einsetzen kann, wie es Kriminelle tun. Dazu gehört auch die Digitale, temporäre, Überwachung. Der Rechtsstaat muss auch Online umgesetzt werden können, und das geht leider nur mit einer Temporären Überwachung. Ist zumindest meine Meinung, das schneidet auch niemandes Freiheit ab.
 
@knirps: Das Recht sozial abgesichert zu sein haben die Amis ja, sie müssens halt nur selber tun über Versicherungen oder ähnliches. Aber Amis leben halt nach dem Motto "Wird schon gut gehen". Deswegen schließt keiner eine Zahnversicherung oder Krankenversicherung ode ähnliches ab, weil sie halt das Geld lieber für andere Dinge ausgeben.

Was die Waffen angeht, ich bin selber Waffenträger. Nein, die Waffe ist nicht dazu gebaut worden um jemanden zu töten, ich benutze sie als Schutz vor Leuten die das nicht verstanden haben. Waffen töten nicht, der dahinter hat die Wahl ob er abdrückt oder nicht.
 
@Tomarr: Waffen werden nur mit dem Ziel zu töten hergestellt!
 
@knirps: Dann benutze ich meine Waffe wohl falsch, weil ich habe noch nie jemanden getötet.
 
@Tomarr: Du behältst es dir aber vor, indem du eine Waffe besitzt.
 
@knirps: Wenn mich jemand töten will behalte ich mir das Recht vor doch lieber am Leben zu bleiben, das ist richtig. Aber ich denke das kann jeder nachvollziehen.
 
@Tomarr: Wenn Waffen der Öffentlichkeit gar nicht erst zur Verfügung stehen würden, würdest du dich gar nicht genötigt fühlen eine besitzen zu müssen.
 
@knirps: Das dumme ist nur dass die bösen Jungs es einen Scheißdreck interessiert wie die Gesetzeslage ist. Denen ist es absolut egel wie illegal es ist, also ob nur ein bisschen oder ganz doll illegal, wenn sie eine Waffe haben, bei sich tragen oder auch damit schießen wollen dann tun sie das. Ich könnte natürlkich mit meinem letzten Atemzug auch hauchen das es illegal ist jemanden zu töten, ich glaube aber kaum dass dies was bringen würde.
 
@Tomarr: ich weiß nicht aus welchem Land du kommst bzw. du gerade lebst, innerhalb Deutschland finde ich deine Argumentation absolut daneben.
 
@knirps: Ich bin Deutscher und lebe in Deutschland. Aber die Argumentation passt hier genau wie in jedem anderen Land ob es dir passt oder nicht.

Vor nicht all zu langer Zeit wurde wegen eines AMoklaufes das Waffengesetz doch wieder verschärft. Glaubst du wirklich das irgendeiner der eine illegale Waffe besessen hat diese danach abgegeben hat? Das bezweifel ich stark.
 
@Tomarr: Ich halte die Wahrscheinlichkeit eines Lotto Gewinns in Millionenhöhe für größer als Opfer von Schusswaffengewalt zu werden. Sei es tödlich oder nicht.
 
@knirps: Da verschätzt du dich gewaltig. Man schätzt das es genau so viele illegale Schusswaffen in den Haushalten gibt wie Deutschland einwohner hat. Also etwa 80 Millionen. Viele Angaben schwanken auch auf 40 Millionen, aber das ist eigentlich eher absolut egal, es sind recht viele. Sprich es haben auch einige mehrere illegale Waffen. Also sooooo gering ist die Chance gar nicht.

Wobei ich natürlich im Wertransportunternehmen anfälliger bin, das mag wohl sein.
 
@9inchnail: Kuniz? Wer ist Herr Kuniz?
 
@knirps: "Wenn Waffen der Öffentlichkeit gar nicht erst zur Verfügung stehen würden" - es gibt noch andere Waffen. Ich Arbeite im Sicherheitsbereich und war auch eine Zeitlang Schusswaffenträger. Willst Du dich mit einem Messer wehren wenn Du mit einem Messer angegriffen wirst? Viel Glück und Hoffnung das Du Messerübung hast und der andere nicht.
Und dann wären da noch Frauen die noch schlechtere Karten haben wenn sie mit einem Messer bedroht werden.
Ich kann dir einiges erzählen mit was du es im Sicherheitsdienst alles zu tun hast und wenn ein Zugekokster anfängt aus zurasten, dann ist es dir ziemlich egal das man hier nicht mal Pfefferspray einsetzen darf. Wir müssen für unsere eigene Sicherheit sorgen und dazu gehören neben Westen auch Dinge die wir nicht haben dürften.
Nein ich bin nicht für das Tragen von Schusswaffen, aber in Deutschland ist ja alles verboten was wirkungsvoll ist zur Verteidigung.
Im übrigens gibt es in Amerika sogar ein Kaff wo es Pflicht ist eine zu tragen: "Kennesaw".
Und alle Waffen werden gebaut um Menschen zu töten? Was ist mit Jägern?
 
@Paradise: Da triffst du den Nagel auf den Punkt. Ich kam nur irgendwie nicht drauf. Ich weiß ja nicht in welcher Gegend du Sicherheitsdienst machst, aber ich komme aus Hamburg.

Dort wurden sogar Glasflaschen auf der Reeperbahn verboten weil sie als Schlagwaffe eingesetzt werden könnten. Geschweige denn Pfefferspray, Messer oder gar Schusswaffen.

Das Problem ist nur dass diejenigen die eigentlich für den Schutz eingestellt wurden sich daran halten, die Bösen aber nicht. Mit anderen Worten es wird dort ein Gefährliches Ungleichgewicht erzeugt.

Irgend ein schlauer Mensch sagte mal "Das Böse hat schon gewonnen wenn die Guten nichts tun."... Nur was ist wenn die Guten gar nichts mehr tun können weil sie zur Verteidigungsunfähigkeit verdammt wurden?
 
@Tomarr: Offenbach, Frankfurt und Umgebung und was gerade in Offenbach war hat wohl jeder mitbekommen. Diesmal richtig schlimm ausgegangen und deshalb konnte unsere Presse das schön vermarkten. Nur die Fälle die öfter vorkommen und nicht ganz so schlimm sind werden halt nicht breitgetreten.

Dem Sohn von meinem Cousin hat einer mit nem großen Messer an der Bushaltestelle iPhone und Jacke abgenommen. Sein Pech war aber das mein Cousin bei der Krippo ist und somit war er nach einer Stunde einkassiert :D

Ja, die die auf Stress aus sind halten sich nicht dran. Die stehen mitm Schlagring vor dir - ob verboten oder nicht.
 
@KralekM: 3 Zeilen, eine Menge Aussage und Inhalt. Hut ab KralekM!
 
@knirps: ich vermute ganz stark das er bedenken hätte (selbst wenn er ausreisen dürfte) das irgendwas dafür sorgt das er dann doch ausgeliefert wird. Alleine schon der Fall das "per Zufall" die Flugroute über die USA geht und rein "zufällig" dort gelandet werden muss. Oder irgend solche Spielereien.
Auf der anderen Seite bin ich mir nicht ganz sicher ob man ihn auch Deutschland nicht doch einfach ausliefert aufgrund eines Abkommens welches noch nie jemand gehört oder gesehen hat aber halt plötzlich da ist.
 
@Knirps: Sollen wir alle straffälligen wieder heimholen? Als er Kohle hatte war im Deutschland auch egal- soll er bleiben wo der Pfeffer (Kiwi) wächst!!!
 
@KingBolero: Nicht heim holen, er muss von selber kommen. Sein gutes Recht wäre es.
 
@knirps: und warum ist dann snowden nicht nach deutschland?
 
@Manuel147: Weil er kein Deutscher Staatsbürger ist.
 
@knirps: Deutschland ist das einzigste Land, welches seine Mitbürger ausliefert, besonders gern an die USQ.
 
Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass das Konglomerat aus Film/Musikindustrie und US-Behörden genau darauf hingearbeitet hat.
 
Gauner, Verbrecher, Winkeladvokaten und jene die sich hinter fragwürdigen Rechtsauffassungen verschanzen, sollten eben weggesperrt werden... schön das der Herr jetzt mal geerdet wird.
 
Lächerliche Showveranstaltung ... genau wie sein angekündigter Selbstmord vor vielen Jahren. Mit Countdown bis zu seinem Ableben auf kimpire.com -.-
 
@interactive1: Also wenn Kim mal stirbt dann bestimmt nicht durch Selbstmord. Deswegen hast du mit Showveranstaltung recht. Etwas Drama muss ja sein. :P Also wenn die aussagen stimmen was man im Netz so über ihn liest dann wird er entweder am Übergewicht/Diabetes sterben oder durch irgendwen der Hass auf ihn hat.
 
Klingt für mich eher wie: sieht eigene Chancen schwinden, also mal flott das Geld an die Frau oder sonstwo geparkt. Dann (eh unabwendbar) Arm ins Gefängnis, reich wenn wieder draussen. Kein Mitleid mit dem Typen.... er hat gewiss die Millionen nicht durch anständige & ehrbare Arbeit erhalten
 
@tomsan: und in der Zwischenzeit krallt sich einer seiner Alte und brennt mit ihr durch :)
 
@M4dr1cks: *das* wäre auch nicht das erste Mal, das so ein Plan sich genauso entwickelt ;)
 
@tomsan: Ajoh
 
@tomsan: Haben die wenigsten.
 
@Memfis: Och, die Lautesten hier schon. Er ist doch der Robin Hood, der es den kapitalistischen Film/Medianbossen mal so richtig zeigt. Und das die ganzen Gurkenfilme zu einem fairen Preis (nämlich umsonst) zur Verfügung stellt. OK, bereichert sich so um Millionen, aber HEY das könnte die "Böse Industrie" ja auch, wenn die mal so clever wie er wären. So macht man Geschäfte! ;)
 
Kim hin Kim her, er hatte eine fette Zeit und das kann ihm keiner mehr nehmen.
Mir persönlich shice-egal, was mit ihm passiert.
 
@M4dr1cks: wann hatte er denn mal nicht eine "fette zeit"? :)
 
@MaloRox: Tja, ich würde sagen, als er sich leisten konnte, was er wollte, ohne darüber nachdenken zu müssen. Das kann man wohl als eine fette Zeit bezeichnen.
 
Kim wer ????
Wen interessiert es das wer auch immer pleite ist ?
Der soll einer ehrlichen Arbeit nach gehen, dann wird das auch was.
 
@Brassel: Das konnte der noch nie und wird er auch nie können.
 
gott was will die menschheit denn eigentlich mit diesem konfektionsgrößen nicht kaufenden lautbläser? frag ich mich seit der sein unwesen treibt. don't feed the troll, aber der typ wird geradezu gemästet! lasst ihn ins all aufsteigen und hofft dass er mit seinem umfassenden erschienungsbild nicht noch die sonne verdunkelt. situation gelöst.
 
Bekommen die Amis ihn nicht sofort im ganzen, dann eben scheibchenweise bis dass er aufgibt. - nur mal so nebenbei.
 
Der Aufstieg und Fall des großen Kim Dotcom
 
@Gordon Stens: Wüsste nicht was an ihm groß sein soll...
 
@alh6666: Er hats im Gegensatz zur dir zu großem Reichtum und Medienpräsenz gebracht. Dass ihm nun sein Reichtum abgenommen wurde, ist nicht seine Schuld. Dein Minus kannst du darüber hinaus behalten, du Troll.
 
@Gordon Stens: Also genau wie Jenny Elvers Dingeskirchen ?
Sorry, aber abgesehen davon das er sich gut verkaufen konnte, habe ich nichts nennenswertes gelesen was er geleistet hat.
Dafür hat er aber das "Talent" (wie Jenny Dingsbums), permanent den Leuten auf den Keks zu gehen, weil er meint er müsste uns mal wieder irgendwas sagen.
 
@Brassel: Habt ihr, denen er oder andere Z-Promis auf den Sack gehen, echt keine anderen sorgen im Leben? Und obwohl sie euch so auf den Sack gehen habt ihr dennoch nichts anderes zutun als ihnen ihren ruhm zu neiden. Das beweist ihr mit solchen Kommentaren "wie unwichtig ihr sie doch findet" jedenfalls immer wieder. Peinlich.
 
"Kim Schmitz alias Kim Dotcom", wieso "alias"? Er hat sich in Dotcom umbenannt...
 
@Michael96: Fraglich, daß das rechtlich haltbar ist. Vielleicht in Neuseeland... Ich denke nicht, daß in seinem deutschen Pass als Name "Kim Dotcom" steht.
 
@Alter Sack: Doch, tut es.
 
man hasst ihn oder mag ihn - ich finde es allerdings bemerkenswert zu welchem wohlstand er es gebracht hatte. und er hat diesen eben genossen - wer von euch würde das anders tun?
 
Da lassen wir also lieber erstmal die Finger von mega.co.nz :-)
 
weg mit dem fett.
 
Denn wenn Aussicht auf einen Gewinn der ganzen Aktion in Aussicht stehen würde, wäre sein Geld nicht mehr eingefroren und sie würden ihr Honorar bekommen...Da waren die Anwälte wohl Aasgeier...
 
das ganze war absehbar. ein kleiner fisch hat sich eben mit den übelsten verbrecher aus regierung & globalisierten konzernen angelegt. der hat doch nicht wirklich gedacht das er das durchstehen wird.
dann hat er sich auch noch in neuseeland niedergesetzt. dem reich des commonwealth, des britischen imperiums.
wenn er schlau gewesen wäre dann hätte direkt in amerika sein unternehmen gegründet. per verfassung ist das recht auf waffenbesitz und selbstverteidigung garantiert. auch das rechtsystem ist da um einiges fairer als im commonwealth :)
auch wenn die verfassung amerikas von der eigenen regierung mit füßen getreten wird findet sich immer wieder je nach bundesstaat ein vernünftiger richter.
naja, genug geld hat kim warscheinlich imemrnoch noch. jetzt kann er nur noch hoffen das er nicht allzu lange in den bau muss und das sein frau ihn nicht bestiehlt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum