Nintendo 3DS nach 3 Jahren geknackt: Hacker nutzt QR-Funktion aus

Häufig geht es recht schnell, bis Hacker bei neuen Geräten einen Weg gefunden haben, Software-Schutzmechanismen zu überwinden. Der 3DS von Nintendo konnte 3 Jahre allen Hack-Versuchen widerstehen. Jetzt wurde der Handheld-Konsole ihr QR-Code-Feature ... mehr... Spielkonsole, Nintendo, 3d, Nintendo 3ds Bildquelle: Nintendo Spielkonsole, Nintendo, 3d, Nintendo 3ds Spielkonsole, Nintendo, 3d, Nintendo 3ds Nintendo

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das hat wahrscheinlich nur so lange gedauert weil Leute 18+ sich mit dem Ding nicht so beschäftigen wie mit einer PlayStation (egal welche) oder XboX oder sonst was.
 
@Aaron 86: Die abgesetzten Geräte sind aber trotzdem schon eine Menge. Der erste DS hatte schon relativ schnell ein Hack-Problen. Deshalb kann ich mir gut vorstellen, dass Nintendo bei der Qualitätskontrolle besonders aufgepasst hat.
 
@Aaron 86: Würde ich nicht sagen, weil der 3DS ist nichts anderes als sein Vorgänger DS, oder die WII. Und beide wurden bereits nach dem Erscheinen nach kurzer Zeit geknackt.
 
@Aaron 86: Grad bei den Leuten 18- finden sich die fittesten Hacker
 
@Aaron 86: Es ist zum einen ein Unterschied ob man eine mobile oder eine stationäre Konsole hat. Konkurrenz für den 3DS ist keine XBox, sondern Playstation Vita und Smartphones bzw. Tablets.
Inzwischen gibt es auf Smartphones und Tablets viele gute Spiele, die insgesamt auch günstiger sind. Zu DS Zeiten hatten viele einen, ich hab ebenfalls noch einen rumliegen. Aber eigentlich nur aus einem Grund, wie Wii und Co auch: Die Mario Spiele. Ob die 2D Jump n Run, 3D, Mario Kart und alles, ist so eigentlich Konkurrenzlos und halt nur bei Nintendo zu bekommen. Für alles andere nutze ich meinen PC oder das Tablet. Und da viele Kinder inzwischen auch Smartphones haben und dort zu Genüge spielen, wird die mobile Nintendo Konsole immer uninteressanter. Anfangs konnte man den 3DS nicht knacken, inzwischen ist die Nachfrage vielleicht auch einfach nicht mehr so. Für mich gibts eigentlich nichts mehr was mich reizen würde, höchstens Mario Bros 2 für 3DS. Und für ein Spiel lohnt es sich nicht, egal ob ne geknackte Konsole oder normal.
 
@Aaron 86: Es zocken viel mehr Erwachsene mit der 3DS/Wii als du denkst, da gerade bei den Älteren die Marke Nintendo einen unantastbaren Nostalgiewert hat. Ich würde immer einer Wii vor einer PS4 oder Xbone bevorzugen, da diese mir viel mehr Spielspass bietet mit der gesamten Familie/Freunde zuhause zu zocken. Wenn ich grafisch anspruchsvolle Spiele zocken will, tue ich das am PC.
 
@Peter Griffin: Auf jeden Fall. Ich überlege mir den 3DS zu kaufen (den new 3ds) wegen OoT 3D, Majoras Mask 3D und div. anderen Klassikern :D
 
@Peter Griffin: Sehe ich auch so. Wenn ich überhaupt noch zum Spielen komme, dann nur Jump and Run Spiele von Nintendo. Und am liebsten natürlich mit Mario ;-)
 
@Aaron 86: Ganz schwacher Hate.
 
@Aaron 86: Geh' und fress' deinen roten Hering.
 
Interessant - denn ich hab schon vor zwei drei Monaten von den ersten FlashCards gelesen die problemlos raubkopierte Spiele spielen können.
 
@Ludacris: Ich verstehe die News auch nicht ganz, es gibt wirklich schon sehr lange Flashcards... ist jetzt irgendwie nur ne andere Lücke und es geht mit der aktuellen Firmware... Komische News :)
 
@Yamben: Naja verstehen tu ich sie schon, hier handelt es sich um einen exploit in einem spiel / dem QR Leser der es ermöglicht Software von der SD Karte zu starten - ähnlich wie bei der Wii wo ich den Homebrew Kanal installieren kann, ausdem ich wiederum weitere Tools wie ScummVM oder andere Homebrew Software installieren kann. Die Flashcards sind ja im Prinzip nur karten deren chip die Infos eines anderen spiels besitzt und somit als legales spiel erkannt wird. Das ganze startet dann eine art sd-gameloader der dann Spiele aus einem MicroSD Slot im Flashcard modul laden kann.
 
@Ludacris: Über die Flashkarten kann keine Homebrew abgespielt werden. Emulatoren sind z.B nicht möglich. Homebrew und Sicherheitskopien sind zwei unterschiedliche Dinge. Es gibt tatsächlich Leute die gerne Homebrew Installieren und sich aktuelle Spiele dennoch Original kaufen wollen.
 
@Ludacris: Die Karten die DSTwo gibt es sogar schon Jahre ;)
 
@tomsan: Nicht nur diese. M3, R4, Acekard, Edge, DSTT und wie sie alle heißen gibt es seit 10 Jahren. 3DS-"Backups" spielen meines Wissens aber nur 1-2 Flashcarts richtig ab.
 
@tomsan: Ja aber die liefen nicht auf dem 3DS und das ist der clou hier ;)
 
@Ludacris: Vorsicht, gefährliches Halbwissen, aber ich bin de Meinung sie liefen eben doch genau in dem Umfang wie der neue Exploit. Und es wurden genauso dafür bestimmte Spiele gebraucht, da aber das Save-Game modifiziert. Aber wie gesagt, genau wissen tue ich es nicht... :)
 
@Ludacris: DSTwo läuft seit jeher und kann damit auch wunderbar mit SCUMM Klassiker. Auch alle "gefundenen" ROMs sollten laufen, nur keine 3D Spiele (aber bin da nicht so drin. Meine paar Spiele sind 3D&Original, bzw aus dem Shop)
 
@tomsan: Aber nur im DS Modus, nicht im 3DS Modus. Heißt also die Mehrleistung und div Hardwarefeatures waren bisher verwehrt.
 
@klaus4040: Ah, OK. Na DAS ist ja dann doch ne News. ;) Nicht so rausgearbeitet hier. Für die "Raubkopierer" ändert sich also nicht, aber die Homebrewscene könnte nettes Neues schaffen.
 
@Ludacris: Sowiet ich weiß funktionieren die A nur mit einer sehr alten Firmware, und B können nur signierte Game-ROMs (Raubkopien) abspielen und nicht original Homebrew-Software.
 
@Matti-Koopa: Ja genau. Und da ist eben der unterschied zu dem hier.
 
Also die News hier bringt das ganze völlig falsch rüber.
1. Gibt es schon einen Exploit für den 3DS. Dieser war nur nicht öffentlich. Dieser Exploit wird von den FlashCard herstellern genutzt und ist nur bis Firmware Version 4.5 auf dem 3DS möglich.
2. Es ist in sofern neu, da dieser Exploit der erste öffentlich zur Verfügung gestellte ist. Es gibt noch einige andere, aber diese wurden bisher nur von den "Entdeckern" noch nicht an die breite Masse verteilt.
3. Außerdem ist es nur teilweise richtig, das der Exploit auch mit der Download-Version von CubicNinja funktioniert. Es funktionierte nur mit der japanischen Version und diese ist innerhalb von 24 Stunden aus dem OnlineStore von Nintendo verbannt worden. Um den Exploit zu nutzen benötigt man bisher noch die Retail Version aus dem Laden.
 
@Rakiem: Cubic Ninja gibt und gab es nie im deutschen eShop. Daher ist die News in dem Punkt richtig. Ob eShop oder Retail ist latte.
 
Bisher durfte die FW nicht größer als 4.5 sein und solche Geräte gibt es noch im Handel. Aktuell kommen aber Updates für die Flashcards raus mit dem man dann auch mit der aktuellen FW kopierte Games spielen kann.
 
Und schon werden schwachsinns Summen für das Game bei Ebay verlangt...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

New Nintendo 3DS im Preisvergleich