Maniac Mansion-"Nachfolger" erreicht Ziel und wird umgesetzt

Ron Gilbert und Gary Winnick, die Väter des Kult-Adventures Maniac Mansion wollen einen "geistigen Nachfolger" des bekannten LucasArts-Spiels umsetzen. "Thimbleweed Park" soll ein klassisches Point & Click-Spiel werden, dafür sammelte man Geld auf ... mehr... Adventure, Lucas Arts, Lucasarts, Ron Gilbert, Maniac Mansion, Thimbleweed Park Bildquelle: Ron Gilbert Adventure, Lucas Arts, Lucasarts, Ron Gilbert, Maniac Mansion, Thimbleweed Park Adventure, Lucas Arts, Lucasarts, Ron Gilbert, Maniac Mansion, Thimbleweed Park Ron Gilbert

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sehr cool! Ich hoffe, dass das alte Adventure-Genre dadurch mal wieder etwas Schwung bekommt.
 
@HeadCrash: Aber bitte nicht mit einer solchen Grafik.
 
@knirps: Doch, genau mit einer solchen Grafik. Dann müssen sich die Spielehersteller nämlich mehr Gedanken über den Inhalt machen.
 
@HeadCrash: Naja, aber langsam geht einem die Pixel Grafik echt auf die nerven. Jedes "Coole" und "Hippe" Handyspiel hat die Grafik. Es verlangt ja niemand die neue Unreal oder Crytech Engine aber etwas mehr könnte es schon sein.
 
@starchildx: naja aber guck dir doch mal die "moderneren" spiele an. Die Dinger werden teilweise erst nach nem day 0-patch überhaupt spielbar. Teilweise sind sie dann immer noch extrem verbuggt. Bei den alten pixelspielen gab es sowas ehr selten.
 
@MarcelP: Das stimmt. Die früheren Spiele hatten weniger Bug. Dafür wenn sie einen hatten dann hattest du pech. Da gabs keinen Patch. Du kannst aber nicht sagen dass ein Alt-Aussehendes Pixelspiel weniger bugs hat. Wie gehts, ich möchte kein neues Crysis, aber mehr wie 8 bit sollte die Grafik schon haben (auch 16 sind zuwenig ;)).
 
@HeadCrash: Wenn ich an die Special Editions von Monkey Island 1 und 2 denke, die ich mit nem Kumpel nochmal durchgezockt habe muss ich leider sagen, dass uns die aufgehübschte Grafik deutlich mehr Spass gemacht hat. Wir haben zwischendurch für bestimmte Szenen immer mal auf Original umgeschaltet, aber auf Dauer war das nichts und teilweise hat es uns echt gegruselt.
Klassische Point & Click Adventures wären sicherlich mal wieder was ganz Großes, aber um massentauglich zu sein müsste die Optik auch stimmen. In Nostalgie zu schwelgen bringt langfristig leider zu wenig Umsatz.
 
An alle nach 1999 geborenen: Es ist der Inhalt, der ein Werk ausmacht, nicht die Verpackung. Die alten Sindbad-Filme mit Stop-motion-Effekten von Ray Harryhausen hatten deutlich mehr tiefe als all die super 3D-Computereffekt-strotzenden Blockbuster der Michael Bays dieser Zeit (ja, auch für Avatar gilt dies). Und ein Pixelhaufen, den man mit Gehirnschmalz durch die Gegend schicken muss, ist zehnmal besser als die inhaltslose dreidimensionale Effekthascherei, die heutzutage gespielt werden muss, damit man hip ist.

Es ist verdammt noch mal ein Spiel! Ein Spiel lebt nicht von oberhypermegaaffeng**ler Grafik sondern vom Inhalt. Besinnt euch auf die wahren Werte eines Spiels! Und wenn ihr bessere Grafik wollt, nehmt eure Familien an die Hand und spielt "Mensch ärgere Dich nicht!" Eine realistischere Abbildung von Personen als die eurer Mitmenschen werden ihr nicht bekommen. :D
 
@Der Lord: Kann ich auch 10x ein Plus vergeben?
 
@Der Lord: ich bin vor 1990 geboren und wünsche so eine Grafik nicht mehr zu sehen.
 
@HeadCrash: Das ist auch der Grund, weshalb "McPixel" für mich so ein geiles Spiel ist. Seit einiger Zeit mal wieder ein Spiel gewesen, was ich ohne Unterbrechung durch ein anderes Spiele durchgespielt habe...
 
Am bemerkenswertesten an der ganzen Sache finde ich daß der Mindestpreis für das Spiel bei $20 liegt, im Schnitt aber ganze $37 dafür gebackt wurden. Da soll noch mal einer behaupten daß die Spieler zu knausrig wären und immer nur das mindeste bezahlen wollen.
Schön zu sehen daß ich nicht der einzige bin der die 80er geliebt hat oder immer noch liebt.
 
@Johnny Cache: Hängt doch davon ab, was "das mindeste" ist. Riesen Schwung Leute zahlt ja 50 USD und die "Your name could be a solution"-Chance im Spiel verewigt zu werden.
 
@Johnny Cache:
Außerdem ist mit dem höhere Preis die raubkopierte Manian-Mansion-Version von früher nachträglich legalisiert.

Und ich denke wir können davon ausgehen das 80% aller Kickstarter-Spender das Teil nicht gekauft hatte *g*
 
Haha... das Stretch-Goal von 425.000 => 425.001 ist ja prima :)
 
@tomsan: Jup, Boris ist nicht umsonst eine Legende. Wollen wir mal hoffen daß er immer noch drauf hat. ;)
 
Als nächstes bitte einen Nachfolger von Mad TV! M.U.D. TV lass ich mal nicht zählen.
 
in der Optik von day of the tentacle würds mir nen tick besser gefallen^^
 
@hellboy666: Ich mag ja allein sein (oder einfach alt...), aber ich fand damals schon die Grafik von DOT oder Sam&Max zu 'comic-haft'. Keine Frage..supi Spiel...aber wenn man ManiacMansion/Zak/MonkeyIsland gespielt hat liebt man einfach die Pixel....und da kann ich mir nur anschliessen zu sagen:
"We like big pixels. Huge ones. Pixels that have their own Zip Codes. Pixels a family of six could live inside of and still have room for Uncle Pete when he drops in unexpectedly on his way to the coast."

und alle die sich ueber die Grafik aufregen: Hallo...ihr seid nicht die Zielgruppe.....
 
Man hab ich verpennt. Wach auf, kuck hier rein und stell fest es ist schon Weihnachten.

Und an alle Grafik Nörgler und nicht Nörgler. Spielinhalt und Bedienung stehen an erster stelle.
Leider hat auch dieses Genre im laufe der Zeit schöne Grafik zum Vorschein gebracht aber die Bedienung wurde verhunzt.
Z.b. Curse of Monkey Island hat tolle Grafik aber die Bedienung hat mich damals enttäuscht (trotzdem liebe ich es).
Aber es geht auch mit schöner Grafik und Bedienung wie z.b. Ankh oder Jack Keane.

Ich denke es hat wohl was damit zu tun mit was man groß geworden ist.
 
"Ich will ein spiel machen mit 30 Jahre alter Grafik... bitte gebt mir Geld!"

"Oh ja, darqauf haben wir 30 Jahre gewartet. Hier all mein Geld. BTW... Die Scheiß Konsolen behindern die PC-Game-Entwicklung."

:3
 
@Chris Sedlmair: Machen sie ja auch, oder glaubst du, dass die Konsolennoobs für so ein Spiel geistig in der Lage sind? :P
 
@klein-m: Laß es mich so formulieren... Konsolenspieler verfügen vermutlich nicht über das dafür nötige geistige Potential, um 20 Euro für ein Spiel mit 30 Jahre alter Grafik zu investieren. ^^
 
@Chris Sedlmair: ...und sie haben auch nicht das geistige Potential um zu erkennen, dass man doch eher Geld für Spielspaß und schlechterer Grafik ausgeben sollte als für bessere Grafik und 0 Spielspaß.

Naja, selbst die Grafik da oben bekommen die CurrentGen-Konsolen ja nicht mal in 60FPS hin... :D
 
@klein-m: Niemand hält dich auf, 20 Euro für das Spiel hinzublättern. Ich werde das nicht tun. Weder auf PC noch auf XBox One ^^
 
Oh je...
Wieviel KB RAM braucht man um es zu spielen? VGA ? Soundblaster....
Hat noch einer DOS 6.1?
;)

Spaß beiseite. wird es auch in SCUmMVM laufen? dann könnte man es auch auf nem Tablet nutzen.
 
@DonS: Ja ich hab zwei DOSen. Eine mit Voodoo 1 und eine mit Voodoo3 2000 :-)
 
@DonS: Wenn Du Dir den Kickstarter angesehen hättest, hättest Du festgestellt, dass ein Stretch Goal (bisher noch nicht erreicht) eine iOS und Android Version ist. Noch ca 100k $ to go, aber bei 22 Resttagen bin ich zuversichtlich.
 
@Thunderbyte: Kickstart? Also auch fürn Amiga :-p
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte