Amazon soll Einstieg in das Reise- und Hotel-Geschäft vorbereiten

Beim weltgrößten Online-Versandhändler Amazon kann man inzwischen fast alles kaufen, Reisen und Hotels sind bislang aber nicht dabei. Das dürfte sich aber demnächst ändern, da das Unternehmen einen Einstieg in das Reise-Business vorbereiten soll. mehr... Amazon, Logo, Versandhandel Bildquelle: DPA Amazon, Logo, Versandhandel Amazon, Logo, Versandhandel DPA

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Einerseits ist es ganz angenehm, dass man auf einer Homepage so ziemlich alles einkaufen kann, zu meist super Preisen und anschließend eine Serie streamen kann usw. ...andererseits wird man so ein ungutes Gefühl nicht los, dass wenn fast alle Bedürfnisse von einem Anbieter gedeckt werden, man sich auch stark davon abhängig macht.
 
@bigspid: gerade im Internet ist die Konkurrenz nur ein Klick weit entfernt. Deswegen überleben da auch nur die besten.
 
Gegen Booking (13% Provision) haben es HRS (15% Provision), Expedia (15% Provision) usw. sogar schwer. Mal schauen wie es wird, falls sie damit anfangen. Für Hoteliers sind 13% bereits viel wenn man sich nicht ums Geschäft kümmert und nur solche Portale die Arbeit machen lässt.
 
Meine Herren. Jetzt weiß ich, wieso Amazon Auslieferungen mit Drohnen so forciert - so ein Hotel bekommt man ja auf keinen Laster geladen!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Amazons Aktienkurs in Euro

Amazons Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Kindle Oasis im Preis-Check