Fernsehen verliert erstmals durch Internet-Angebote seine Nutzer

Über viele Jahre hat die steigende Nutzung von Internet-Angeboten den Fernseh-Konsum nicht geschmälert. Doch das scheint sich nun zu ändern. Der Konkurrenz der Streaming-Angebote sind die klassischen Sender schon jetzt kaum gewachsen, obwohl die ... mehr... Amazon, Streaming, Amazon Prime, Amazon Instant Video Bildquelle: Amazon Amazon, Streaming, Amazon Prime, Amazon Instant Video Amazon, Streaming, Amazon Prime, Amazon Instant Video Amazon

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich hatte noch nie einen Fernseher. Vielleicht habe ich mal damals, als ich bei meinen Eltern gewohnt habe als Kind TV geschaut. Selbst das relativ selten. Aber als das Internet kam, war Fernsehen bei mir sogut wie Geschichte.
 
@spackolatius: Geht mir genauso. Als ich ein paar Jahre in Irland lebte, schaute ich mehr TV, weil das Programm auch besser war. Seit meiner Rückkehr nach Deutschland vor 7 Jahren, habe ich aber auch keinen Fernseher mehr und schaue nur gezielt Sachen im Netz, die mich interessieren. Wenn ich dann bei Freunden oder meinen Eltern zu Besuch bin, kriege ich allerdings immer einen Kulturschock, was die Quantität an Werbung und den Anspruch der "Unterhaltungssendungen" und auch der "Nachrichten" angeht. Schlimm, wie sehr sich das alles in den letzten 20 Jahren verschlechtert hat.
 
@noneofthem: same here. Bin auch seit 2008 aus Irland wieder hier. Ab diesem Zeitpunkt schau' ich kein TV mehr, ich habe sogar den SAT-Receiver abgebaut. Serien (O-Ton) und Filme schaue ich schon noch, bin aber unabhängig von der Übertragungszeit.
 
@spackolatius: Vor 10 Jahren war es mit Streams via Internet aber nicht weit her. Selbst DSL 2000 Anschlüsse waren da noch Luxus. Und das Material war da eher Mäusekinoformat; nämlich weit jenseits von HD oder FHD.
 
@LastFrontier: Ja, zum Glück gab es damals auch schon 1080p im TV...
 
@LastFrontier: Ich habe nicht behauptet das ich von da an nur Streams geschaut hätte, auch wenn der Artikel in erster Linie um Streams geht. Man kann ja auch andere Dinge im Netz machen, z.B. lesen oder Musik hören/downloaden. Nur wie gesagt, als es das Netz gab und so langsam populär wurde ist mein sowiso schon geringer TV Konsum noch deutlich geringer geworden.
 
Ich will mich ja nicht toll hinstellen, aber die Argumente habe ich schon vor zehn Jahren genannt. Ich habe schon seit über 10 Jahren keinen Fernsehanschluss mehr. Und es erfüllt mich mit Zufriedenheit, nicht mal zu wissen, was RTL und Co heute für eine Scheiße senden.
 
@Skidrow: Da kann ich nur zustimmen! Seit zwei Jahren habe ich nicht mehr TV gesehen. Das Ding wird nur noch mit BluRays etc. gefüttert. Dieser ganze Müll den man dadurch verpasst.... traumhaft :)
 
@Skidrow: Das gefühl teile ich. Was mich weniger mit zufriedenheit erfüllt ist das ich trotzdem blechen darf. :<
 
"Fernsehen verliert erstmals durch Internet-Angebote seine Nutzer"
Wenn kino*.to und movie**.to bald dicht gemacht werden, wird sich das sicher wieder ändern.
 
@gutenmorgen1: Bei den Preisen von Netflix oder Amazon würde ich da nicht drauf wetten. Besonderes wenn man bedenkt daß viele ohnehin bei Amazon allein wegen des schnelleren Services bereits ein Prime Accounts haben.
 
@Johnny Cache: wenn das Angebot wenigstens halbwegs mithalten könnte wäre das allerdings die Alternative.
 
@CvH: Tut es zumindest IMHO natürlich nicht, es ist normalen TV haushoch überlegen.
 
@Johnny Cache: Wobei ich das Angebot von Prime Video nicht so berauschend finde. Netflix habe ich seit Tag 1 in Deutschland und das Angebot ist wirklich schon jetzt ziemlich gut. Unter anderem Blockbuster, welche noch nicht zu alt sind (Hobbit, 007) und was viel wichtiger ist: Massen an wirklich sehr hochwertigen Eigenproduktionen. Sei es House of Cards, The Killing, Orange is the new Black etc. Wirklich super!
 
@Johnny Cache: Das gleiche hier auch...Hatte wegen der Lieferzeit etc. Prime und als der Streamingdienst dazu kam, hab ichs natürlich ausprobiert...und für Serien ist das echt toll! Wenns aber um Filme wie Star Trek 2 zB geht, kommt eine Grafik/BildqualitätShure wie ich nicht umhin die BluRay anzuschaffen :D
 
@gutenmorgen1: Wenn die dicht machen, gehen die dortigen Zuschauer vor den Fernseher um sich RTL anzusehen... die machen dann interessantere Dinge.... sich erhängen zum Beispiel (erhängen nicht weil kinox dicht is soner weil TV so langweilig ist)
 
@gutenmorgen1: Das ist vollkommen egal ob Portale wie kino.to etc. zumachen. Du bekommst jeden Content in BD-Qualität zum Download aus anderen Quellen.
 
Ich besitze auch keinen Fernseher und möchte auch keinen. Sämtliche Infos besorge ich mir auch dem Netz. Auf die Nachrichten Gehirnwäsche kann ich nämlich ganz gut verzichten.
 
@McMOK: Yep, weil im Netz nur neutral berichtet wird, akribische, monatelange redaktionelle Arbeit geleistet wird und vor allem Du jederzeit und vollkommen sicher unterscheiden kannst, ob Dir im Netz Dein Hirn nicht auch gewaschen wird. Du mußt ein Übermensch sein, Bravo.
 
Besonderes lustig finde ich daß selbst mein inzwischen schon 82 Jahre alter Vater langsam auf den Trichter kommt daß Fernsehen nicht das gelbe vom Ei ist, nachdem er neulich feststellen "durfte" daß man bestimmte Sender noch nicht einmal aufnehmen darf. Und das nur wenige Wochen nachdem ich ihm ein Fire TV hingestellt habe. ;)
Wenn selbst diese Gruppe merkt daß Fernsehen Mist ist kann man sich ausrechnen wie lange sich das konventionelle TV noch halten wird... nicht daß das irgendwas an den Gebühren änderte.
 
@Johnny Cache: du gehst aber evtl von einer Schicht aus die normal oder besser gebildet ist, die Typische Bild-Zeitung Fraktion wird das wohl nicht so schnell annehmen. Denn die wollen berieselt werden ohne jeglichen eigenen Aufwand. Das sieht man ja schön an den Einschaltquoten von den Typischen H4 Programmen/Sendungen.
 
@CvH: Besser gebildete dürfen sich also nicht auch einfach mal "berieseln" lassen? Ohje, was für eine Einstellung...
 
@RebelSoldier: hab ich das irgendwo geschrieben ? Wenn ich deiner Argumentation folge, sagst du das jeder Bildzeitungsleser Geistig unterbemittelt ist. Das würde ich so nie behaupten. Wenn es um einen Typischen Vertreter einer Klasse geht, sind das nie 100% Werte !

@Johnny Cache: es ging um sogenanntes H4 TV (Irgendwas im Brennpunkt, Köln 301292, RTL2 News etc ...), ich hab keine Ahnung wie man das besser umschreiben will. Es ging nicht um H4 bzw Arbeitslose.
 
@CvH: Nenn es einfach beim Namen und sage daß es für geistig anspruchslose Leute gedacht ist, aber setze es nicht einer Personengruppe gleich. Das geht in den meisten Fällen in die Hosen.
 
@CvH: Ähh, ja. Zitat: "du gehst aber evtl von einer Schicht aus die normal oder besser gebildet ist, die Typische Bild-Zeitung Fraktion wird das wohl nicht so schnell annehmen. Denn die wollen berieselt werden ohne jeglichen eigenen Aufwand."

Das mag vielleicht nicht das sein, was du ausdrücken wolltest. Aber gemäß dieser Worte muss man davon ausgehen, dass sich "Hartz IV-TV" nur Flachzangen angucken und alle, die etwas gebildeter sind, sich "hochwertiges" Fernsehen anschauen oder auf ein anderes Medium umsteigen.

Ganz ehrlich: Wenn ich Fernsehen (sagen wir besser Spielfilme, denn TV gucke ich nur äußerst selten mal) schaue, möchte ich in der Tat "einfach nur berieselt" werden. Ich möchte abschalten und kurzweilige Unterhaltung haben.

Das - und nur das - ist der Grund, warum ich mir Spielfilme anschaue. Unterhaltung. Und die kann man durchaus auch bei anspruchsvollen Filmen haben, aber auch bei kurzweiliger Action-Unterhaltung á la Die Hard.
 
@CvH: Über die Bildung möchte ich gar nicht streiten, aber selbst die etwas einfacher gestrickten Leute werden früher oder später feststellen daß es besser ist daß man sich die gewünschte Sendung zu einer passenden Zeit ansehen kann. Das was im TV läuft ist auf jeden Fall ein Auslaufmodell, auch wenn es viele noch nicht einsehen mögen.
In zwanzig Jahren wird man sowas genau so fassungslosen Kids erklären müssen wie man Kids von heute erklären darf daß wir damals zuhause sein mußten wenn wir telefonisch erreicht werden wollten. Oder erinnert sich einer an diese topmodernen DVDs? Das ist auch gerade mal 15 Jahre her daß man nicht mehr rumspulen muß und auch diese Technik ist schon wieder von gestern.
Aber in zwanzig Jahren wird man auch Schwierigkeiten haben zu erklären daß mal Zeiten gab in denen die meisten Leute einen Job hatten, von daher würde ich an deiner Stelle von solchen H4-Kommentaren lieber absehen.
 
@Johnny Cache: Das ist zu einfach gedacht. Ich bevorzuge zwar ebenfalls Streaming und Streaming wird die nächsten 2 Jahre massiv in den Markt drängen und Veränderungen bringen, aber das klassische TV wird wohl nicht unter die 50% Marke fallen. Auch in 20 Jahren nicht. Es gibt so einige Dinge, mit denen Junge Leute nichts anfangen können und von denen ich schon seit über 10 Jahren sage, das gibts bald nicht mehr. Zum Beispiel die Kirche! Ein absolutes Auslaufmodell... So blöd das klingt, aber der Mensch mag auch gerne Regeln und Struktur. Wenn um 18 Uhr <bliebige Seifenoper> kommt, wird die eben da angeschaut, so wie jeder bei mir in der Arbeit schlag 12 in die Kantine rennt...
 
@FatEric: Religionen sind mit Sicherheit kein Auslaufmodell, da besonders die geistig eher schwachen Leute das Bedürfnis haben Dinge die sie sich nicht erklären können auf die einfachste Möglichkeit zu erklären, was nun mal der Glaube ist.
An sich ist das immer noch tragisch, aber zum Glück sind die meisten Religionen heute so zahnlos daß sie der Vernunft kaum noch im Wege stehen. Also zumindest in den Gegenden die wir heute gerne als zivilisiert bezeichnen.
 
Also meine Erfahrungen mit Streaming sind fast nur positiv. Seit ich Amazon Instant nutze dürfte das Verhältnis so bei 70% Streaming 30% klassisches TV liegen.
Beispiel: Da läuft abends Terminator 2... oh schon lange nicht mehr gesehen und bin hängen geblieben. Schon nach kurzer Zeit hab ich gemerkt, wie brutal geschnitten der Film ist. "Gib mir deine Kleider - SCHNITT - und Arni ist eingekleidet"... da fehlt doch was?! ...und schon kam der erste Werbeblock... Während der Werbung auf Amazon geschaut und der Film war verfügbar, wohlgemerkt in HD und ungeschnitten. Im TV hab ich nur SD weil ich zahle doch kein Geld für HD+! Ich war dann Dank der fehlenden Werbung vor der TV Austrahlung fertig!
Ich kann Serien der Reihe nach ansehen und nicht oft zufällig, wie sie gerade im TV kreuz und quer laufen. Das ist auch bei HIMYM nicht ganz unwichtig, da einige Gags auf Folgen davor aufbauen! Man denke an die Ohrfeigen, die Barney im laufe der Zeit kassiert oder die Ziege :). stehts schon 2:0 fürs Streaming.
Dann kann ich natürich schauen wann ich will und kann auch mal unterbrechen. 3:0

Einzig bei Liveübertragungen macht klassische Vertriebsweg sogar Sinn! Fußball macht auch nur live Sinn. Wenn ich schon weiß, wie das spiel ausgegangen ist, brauch ichs nicht mehr zu schauen (auch dazu gibts ne nette HIMYM Folge :) allerdings mitm Superbowl). Aber es nervt mich schon wieder, dass trotz GEZ von über 17€ Im Monat ARD und ZDF die Qualispiele an RTL abgegeben haben. Also Fußball wieder in SD... Aber Liveübertragungen gehören als Broadcast weiterhin über den klassischen weg übertragen um das Internet nicht zu verstopfen!

IIch habe mich sogar schon mehrfach dabei erwischt, beim klassischen TV die Pausetaste zu drücken... So sehr hab ich mich schon an Streaming gewöhnt! Und das alles für 4,10€ ... Und da ist noch kostenloser Versand dabei, den ich ebenfalls regelmäßig nutze.
 
Mit dem XBMC/KODI-AddOn "Dokumonster" sowie weiteren Video-AddOns, mit den Streamingangeboten von Amazon Prime Video, Maxdome, iTunes und Neflix bin ich allerbestens bedient. Der Fernseher wird bei uns tatsächlich nur noch dafür oder für DVDs/BluRays angemacht. Ich will diesen ganzen Müll nicht (mehr) sehen, den die privaten bringen und mich mit Werbeblöcken bombardieren lassen, die alle 20 Minuten einen Film unterbrechen. Fernsehen in der klassischen Form interessiert mich nicht mehr die Bohne. Ich möchte sehen was, wann und wie lange ich es will, um es zu einem späteren Zeitpunkt einfach fortsetzen zu können.
 
Immer mehr schnitte und immer mehr werbung im tv,dazu noch sendungen die wirklich schlecht sind und lange wartezeiten auf staffel fortsetzungen.

Mal abwarten dann verlang die sender irgend ein gesetz damit amazon,netflix und co an die zahlt, weil die ja so böse sind ~~
 
@Finsternis: Traue ich denen 100%ig zu!
 
Ein Schlag in die Fr***e für RTL und den ganzen verk***ten HD+-Verband.. ich freu mich :)

Die Werbeschaltungen werden immer penetranter, die Rechte am Tv immer weniger(dank HD+) und die Sendungen immer niveauloser(nur noch Castingrotz und pseudo Realitymist)
 
@bLu3t0oth: Das "konventionelle" TV ist mittlerweile so was von nervtötend, man denke nur an die inszenierten Reality-Shows, welche zum Teil das gesamte Tagesprogramm diverser Sender füllen. Gute Filme werden mittlerweile durch Werbeunterbrechungen auf fast die doppelte Laufzeit aufgebläht. Auf den ganzen HD+ Mist kann ich auch verzichten. Bei einigen Sendern wird sogar der Analoge Komponenten-Ausgang am Receiver abgeschaltet, so dass bei meinem Beamer ohne HDMI-Eingang die Leinwand schwarz bleibt.
 
@iPhoneKiller: Jup, die können ruhig so weiter machen.. die VoD-Konkurrenz wirds freuen... nächstes Jahr gibts mit Glück nen Smart-TV und dann gibts wohl auch Amazon Prime bei uns..
 
Wundert das ? Ich brauch keine 67847te Wiederholung von irgendwelchen unlustigen Commedy Sendungen,Weltraumdokus (find ich zwar höchst interessant,aber nicht ständig wiederholungen),Autosendungen mit immer den gleichen Themen,bis zur unverständlichkeit geschnittene Filme,Fake-Reality-Shows die so offensichtlich gestellt und unrealistisch sind,dass man nur den Kopf schütteln kann,Werbesendungen mit Filmausschnitte. Abnehmsendungen in denen Eltern ihre Übergewichtigen Kinder wie Vieh zur Schau stellen. Als obs die nicht schon "schwer" genug im Leben haben....
 
Wenn die TV-Anbieter in der Vergangenheit festsitzen und immernoch glauben, HD sei eine Zusatzleistung, die zusätzlich bezahlt werden muss, dann haben sie es nicht besser verdient! Beim Streaming kostet HD zwar auch mit unter einen Euro mehr, jedoch kann man das ruhig als den normalen Preis ansehen und die SD-Version für schwächere Rechner gekoppelt mit einer kleinen Entschädigung in Höhe genau dieses einen Euros.
 
Wen wunderts ...
Werbung, Werbung, geschnittene Filme/Serien, Werbung, miese Sendungen, Werbung, GZSZ & Co, Werbung ...
ach ja, hab die x-te Wiederholung von xyz vergessen
Jahrelang teilweise bis zur Erstausstrahlung, und dann nach 3 Episoden abgesetzt oder ins Nachtprogramm verschoben ...
Fernsehen im ursprünglichen Sinn hab ich schon längst abgeschrieben... maximal als Aufnahme, wo man vorspulen kann ... sonst nur via Internet
 
"streaming" das ich nicht lache. 99% der befragten gaben an lediglich kinox.to und andere dienste genuzt zu haben. das ist kein streaming, das ist mülleimer deckel qualität. die streaming dienste müssten sich einfach mal zusammen schließen und ihre inhalte abgleichen so das jeder alles hat. aber das wollen sie ja grade nicht. solange nicht alle inhaalte immer verfügbar sind wird das tv noch an der spitze bleiben. wenn ich mir nur maxdome ansehe kräuseln sich mir die fußnägel. sogar von aktuellen staffeln haben sie nicht alle folgen online. das film angebot ist unterirdisch, vorallem was klassiker angeht. sucht mal rambo oder terminator etc überall fehlanzeige. ich selbst gucke auch kein tv vorallem weil mir werbung tierisch auf den senkel geht. aber halt auch aus oben genannten gründen wie "ich will DAS sehen wann ich will" aber bei 50€ im monat für streaming dienste nur weil man alles abdecken will vergeht einem das lachen
 
@Tea-Shirt: So sehe ich das teilweise auch. Die Serien sind auf Maxdome und Co. auch nicht wirklich besser, CSI Buxdehude, Emergenyc Room Wanna-Eickel oder dieser Mist wo man vom "Publikum" darauf hingewiesen werden muss, wann man zu lachen hat, sind nicht mein Ding. Und die die es da so gibt, sind auch nicht gerade SO brandaktuell. Zum Beispiel "The Walking Dead", die einzige Serie die ich in letzter Zeit gesehen habe, Maxdome und Watchever Staffel 3, Episode 16, mehr gibt es da wohl nicht. Amazon ist immerhin schon bei Staffel 4 (Netflix, da kann ich das Angebot nicht ohne Anmeldung sehen). Dumme Sache nur, dass ich die Staffel 5 Episode 5 schon gesehen habe (sogar auf Deutsch). HD ist nett, wenn es das gibt, aber ist für mich auch kein Kaufgrund. Klassiker oder Filme abseits vom Mainstream sind da auch kaum zu finden. Wie auch immer, also für mich gibt das Angebot dieser Live-Streaming-Angebote auch nicht soviel mehr vernünftiges her, als das normale TV.
Ja, ich habe letzten Monat durchaus 3 mal "Streaming" genutzt, dummerweise für die Streaminganbieter war das 3 mal bei ARTE, da gehöre ich also wohl auch nicht zur Streaming-Zielgruppe.
 
@Tea-Shirt: Und genau hier krankt dieses ganze VOD und Streamingangebote. Keiner hat irgendwo etwas komplett und auch nicht aktuell und trotz der im einzelnen günstigen Preise wirst du in der Summe von mehereren Anbietern von den Kosten aufgefressen.
Diese ganzen Streamingangebote versuchen nur einen neuen Hype zu generieren der mehr Schein als Sein ist.

In der Realität ist es so dass es immer noch Downloadportale gibt die jedem Streamingangebot haushoch überlegen sind. In jeder Auflösung, zig Sprachen, immer aktuell, jederzeit verfügbar, auf jedem Gerät ausgebbar, unzensiert und beliebig oft anschaubar. Und das für unter 10.-€ im Monat (für den Zugang).

Solange aber Rechteverwerter, Sender, Produzenten, Anbieter nicht einig werden und alles in einen Topf werfen wird es nichts mit dieser grossen Multimedianummer für alle und alles; schon gar nicht günstig.
Es sind ausgerechnet die "Raubkopierer" die den kommerziellen vormachen wie komfortabler und einfacher Medienkonsum funktioniert - und das alles ganz ohne Grenzen.
 
Während sich das geistige Präkariat so was lächerliches wie dies http://www.moviepilot.de/files/images/0984/0606/Alarm_f_r_Cobra_11_-_bild.jpg anschaut, schaue ich True Detective und Fargo. Immer wenn ich eine Fliege beobachte, wie sie immer und immer wieder gegen die Scheibe fliegt, muss ich an RTL Zuschauer denken.
 
Naja beim Fernsehen kommt so oder so meistens nur Schund, der dann noch durch miese Werbeeinblendungen (bei den Privaten) während des Films gestört werden.

Beim Streaming finde ich es doof, das man hier kaum einen Vernünftige Tonspur findet, denn meistens findet man nur eine Stereo, in den seltestens Fällen eine Originaltonspur.

Außerdem lässt die Qualität dank der niedrigen Bitrate beim Streaming meistens zu wünschen übrig. Klar könnte man auch mit niedrigen Bitraten ein vernünftiges Video hin bekommen, aber diese Arbeit stecken die Streaminganbieter nicht in Ihre Angebote hinhein (Hier wird das Video durch einen Encoder mit Default-Werten geschickt).
 
Ich nutze ebenfalls immer öfter Streamingangebote. Jedoch vergeht nicht eine Woche, in der ich mich nicht einmal Abends einfach nur "berieseln" lasse.
 
Wir hatten in einer Schulstunde (Englischunterricht) mal nebenbei die Fernsehgewohnheiten abgehandelt. Zu der Zeit waren wir etwa 14. Ergebnis: Ich führte die Stundenzahl pro Woche deutlich an. Im Prinzip lief die Glotze rund um die uhr - und wenn nur als "Hintergrundgedudel".

Wenn ich heute meinem 14-jährigen Ich erzählen würde, dass ich die Glotze vor 10 Jahren verkauft hab und höchstens mal noch einen Stream (vor allem bei Länderspielen u.ä.) schaue, würde der mir einen Vogel zeigen.

Zeitsouveränität ist dabei nur ein Aspekt. Billigproduktions-Pseudoreality-TV erklärt den Rest. Schon mit 14 Jahren war ich von den nachmittaglichen Talkshows genervt - da gabs dann aber wenigst in den ÖR noch gescheite Dokus als Kontrastprogramm. Mitlerweile geben sich die Öffentlichen zu den Privaten aber nurnoch wenig, wenn es nicht grad die Spartensender der ÖR sind, die Nachmittags noch so etwas ähnliches wie Unterhaltung bieten, wie ich sie gern hätte - teilweise zumindest. Damit bekommt das TV mich nun aber auch nicht mehr zurück. :p
 
@Diak: Ähnlich bei mir. Ende der 90er, bis mitte 2000 habe ich auch sehr viel die Glotze am laufen gehabt. Durch diesen Billig Show Rotz ging es dann aber ganz schnell bergab mit der Nutzung. Mein TV nutze ich jetzt wenn noch 1-2 Stunden pro Tag für Sky oder Filme über HTPC schauen. Das wars dann auch.
 
Hab immer gern die DOKUS auf N 24 und NTV geguckt,aber da kommen die Widerholungen schon im Tagestakt
 
Was micht an der News stört?
Zu diesem "Massenmedium, das zentral konzipierte und produzierte audiovisuelle Sendungen unidirektional und synchron an ein disperses Massenpublikum vermittelt" [wikipedia] zählt seit Jahren das Internet.
Somit hat sich gemäß Inhalt der News rein garnichts geändert.
Einzigst könnte man sagen, dass sich die Nutzerqualität extrem gesteigert hat. Bis hin, dass man selbst enscheiden kann, was man wann konsumiert.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles