Apple öffnet seinen Lightning-Port für Hersteller von Zubehör

Apples proprietärer Lightning-Anschluss war bisher nicht für Dritthersteller offen, das wird sich aber bald ändern: Das kalifornische Unternehmen hat Zubehörhersteller informiert, dass sie demnächst im Zuge des Made-for-iPhone/iPad-Programms (MFi) ... mehr... iPhone 5, apple iPhone 5, Lightning Bildquelle: Apple iPhone 5, apple iPhone 5, Lightning iPhone 5, apple iPhone 5, Lightning Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"European Parliament Rules Apple must use the Micro-USB Standard Port for European iDevices by 2017" => warum machen sie's nicht gleich ordentlich?
 
@Lofi007: 3 Jahre Gewinne mitnehmen oder nicht ist schon ne Frage, wa?
 
@TurboV6: Ja, denn auf die Umwelt pfeifen sie, wie's aussieht.
 
@Lofi007: das gilt natürlich nur für Apple, richtig? Und dass Apple einer der wenigen Hersteller ist, die vollständige auf Gifte und Bürgerkrieg-Mineralien verzichten, das vergisst, wa?
 
@TurboV6: Apple ist jedoch der einzige Hersteller, der diese USB Rechtliche mit USB Ports nicht einhält.
 
@RalfEs: es gibt stand heute keine Richtlinie, sondern nur eine Empfehlung. Ab 2017 ist es eine Richtlinie. Soll ich Dir den Unterschied erklären, oder gehts?
 
@TurboV6: Wenn 99 von 100 Firmen auf USB setzen gibt es keinen Standard richtig. Wa?
 
@BartVCD: davon redet aktuell keiner. RalfEs spricht von einer Richtlinie, also einer gesetzlichen Verpflichtung. Diese gibt es aber heute nicht, sondern erst 2017. Apple kann also - gesetzlich - machen was sie wollen. 2017 müssen sie auf USB setzen - heute eben nicht. Und wenn 1000 Firmen auf USB setzen: Apple ist aktuell nicht dazu verpflichtet. Und offensichtlich funktioniert ja ihr Geschäftsmodell...
 
@RalfEs: Bis jetzt wohl aus gutem Grund. Micro-USB liefert zu wenig Strom für das Laden von Tablets, kann nur Strom entgegennehmen und keine Geräte damit beliefern, ist langsam ect.
Der neue TypC Stecker ist dem aktuellen Lightnig allerdings in so gut wie allen Bereichen weit überlegen. Bis auf die Tastache, dass ich wetten darauf abschliessen würde, dass ein haufen Nutzer über beschädigte USB-ports klagen werden, weil sie den kleinen Huppel der im Stecker ist, abgerissen haben.
 
@TurboV6: Apple könnte dies im Interesse ihrer Kunden machen. Aber wieso sollte Apple? Die haben kein Interesse an ihren Kunden, von daher passt doch alles.
 
@BartVCD: les mal gutenmorgen1 Kommentar durch. Lightning funktioniert in allen Bereichen, Mac, iPhone, iPad... mit Mini USB am PC fängst nicht viel an. Es ist also in meinen Augen für das Apple Ökosystem doch viel besser einen Stecker zu verwenden, der bei allen Gerätarten den Nutzen bringt. Am PC bringt Dir Mini-USB - stand heute - nichts.
 
@BartVCD: Also im meinem Interesse ist eher der Lightning-Port, da ich in Micro-USB keinen wirklichen Vorteil sehe, nur Nachteile. Alleine dass ich nicht darauf achten muss, wie rum ich den Stecker reinstecken muss, ist ein echter Vorteil...
 
@RalfEs: Wer will schon USB xD Bitte mann kann doch eine bessere eigenentwicklung nicht als schlecht ansehen :D
 
@Lofi007: oh gott nie und nimmer,,micro usb ust ja mal der mieseste anschluss der welt
 
@Lofi007: Apple wird sicherlich nicht von Lightning auf Micro USB switchen. Entweder sie legen jedem Gerät einen Adapter bei, oder sie integrieren irgendwie zusätzlich einen MicroUSB Anschluss, oder sie finden einen anderen Weg diese bescheuerte EU Regelung zu umgehen.
 
@Lofi007: auch 2017 wird Apple wieder ein Vorteil haben. US-Iphones werden dann weiterhin mit dem Anschluss geliefert und die Europäer müssen dann teures Zubehör kaufen, wenn sie ein Gerät aus den USA beziehen.....
 
@Lofi007: Muss der Micro USB Anschluss dann wirkich am Gerät sein oder gehts wieder auf Umwegen, dass Apple einen Adapter beilegen kann usw. ?
 
@mike4001: Wird derzeit noch spekuliert. Von dieser News könnte man ableiten, dass Apple Abhängigkeiten schaffen möchte und es daher ein Adapter wird. Jedenfalls haben die User wie immer den Nachteil. Angenommen du willst dein Telefon als MP3-Player an den Verstärker hängen. Mit einem Adapter ist das sicher blöd. Genauso via WLAN/Bluetooth, da das Gerät dabei nicht automatisch geladen wird.
 
@Lofi007: Adapter, um Musik auf der Anlage abzuspielen?!? Dafür gibt es Airplay, was wunderbar funktioniert, und das Handy hängt nicht an irgendeinem blöden Kabel (Außer, du willst es tatsächlich laden, aber dann hängt es halt am Ladekabel...)
 
@mike4001: Na, ich hoffe doch, dass es ein Adapter wird, den man einfach ignorieren/weglassen kann.
 
also ich glaube noch dünner sollten die Telefone aber nicht werden. denn dann ist das Risiko doch recht hoch dass es biegt oder gar knicken wird. und es wird auch dann unhandlich
 
@eltonno: Wenn der Anschluss weniger Platz braucht, muss man das Gerät ja nicht zwingend dünner machen. Den Platz kann man aber trotzdem anders gebrauchen.
 
@eltonno: nicht nur das, auch der Sound wird immer mieser. Ich frag mich, wer festgelegt hat, dass TVs und Smartphones/ Tablets immer dünner werden müssen. Für mich völliger Blödsinn.
 
Ich finde den Lightning Anschluss genial. Er ist klein, das Kabel bleibt gut im Anschluss, ich kann mit ein und demselben Kabel iPhone und iPad laden und muss nicht drauf achten, wie rum ich den reinstecken muss. Ich hoffe Apple bleibt dabei. Diese ganzen verschiedenen USB-Varianten fand ich immer schrecklich. Bis auf USB-A 3.0. Wohingegen FireWire einfach nur unnötig ist und ich ThunderBolt garnicht nutze. Also meine Devise: Auf Desktop / Laptop USB-A 3.0 und Mobil (Apple) Lightning.
 
@Vienesko: Ja, ist genial. Darfst dann aber nur noch teure Original-Kabel für 20.- kaufen und keine günstigeren von Drittanbietern (zumindest bis jetzt..)

Jaja, weiss...wer ein Iphone kaufen kann, der kann sich auch die Kabel leisten...:P
 
@frilalo: Erzähl keinen Schwachsinn, ich habe (außer dem mitgelieferten Originalkabel) nur 1€-Lightning-Kabel im Einsatz (und davon eine ganze Menge, eins im Auto, eins im Büro, eins in der Laptoptasche...) Die funktionieren wunderbar.
 
@RayStorm: wo hast du die denn her? habe auch mal solche gekauft, die dann aber aufgrund des integrierten Chips nicht funktionierten...
 
@frilalo: eBay... Frag mich nicht, welcher Händler das damals war, vermutlich nen Chinese. Waren 10 Kabel für ca. 10€ inkl. Versand, ca. 3 haben nicht funktioniert, die habe ich dann reklamiert und kostenlos ersetzt bekommen.
 
@RayStorm: Ich vermute du hast ein iPhone 5 und kein neueres?
 
@JasonLA: 5S... Die 6er sind mir zu groß. Ich hoffe immer noch auf eine kleinere Variante, wenn das 6S kommt.
 
@RayStorm: meiner Erfahrung nach gingen billig Kabel nur noch mit dem 5er (es kam aber ne Fehlermeldung), ab 5s und 6 gar nicht mehr. BTW: bin mit der Größe des 6er non-plus sehr zufrieden, komme vom 5er
 
@JasonLA: Wie gesagt, ich habe das 5S, damit gehen meine Billigkabel noch. Und ohne Fehlermeldung...
 
@frilalo: du willst nen kabel für 1€ regst dich dann aber auf wenn leute für einen hungerlohn arbeiten müssen? bei 1€ bleibt bestimmt viel beim Produzenten hängen, wenn man alles mit einrechnet...
Typische Generation geiz ist geil, weil ja auch 20 € so viel geld ist...
 
@Fanel: ich hab schon seit 2 Jahren kein Iphone mehr.
 
@frilalo: und jetzt?!?! es geht um ein 1 € kabel
 
@frilalo: Und trotzdem regst du dich über den Preis für ein originales Kabel auf.
 
@frilalo: Du kannst jederzeit zertifizierte Kabel kaufen. keiner muss original bei Apple kaufen. Was nicht funktioniert, sind nicht zertifizierte Kabel. Selbst in Mediamarkt gibt es Kabel für 9,99 mit Lightning. Aber wer 800 Euro für ein Smartphone ausgibt, wird wohl eher nicht jammern, wenn er mal ein Ladekabel für 10 Euro dazu kaufen muss, warum auch immer.
 
sehr schön na hoffentlich steht dann auch bald einer USB/Funk tastatur+maus beim ipad nichts im wege (abgesehen wenn es gejailbreaked ist)
 
@skrApy: Was spricht gegen eine BT-Tastatur?
 
@iPeople: Gibt nichts zum mekkern.
 
@iPeople: Dagegen spricht... bestimmt ne Menge. Ist halt keine USB-Tastatur, warum siehst du das nicht ein?
 
@iPeople: Mir gehts vor allem um das gleichzeitige benutzen von Tastatur und Maus, und ohne Jailbreak funktioniert keine Maus am IPad.
 
3,5 mm auf Lightning Adapter für nur 20 Euro :D
 
Finde ich ein guter Schritt.
 
Dünner? Na, dann kann man das Handy vor Wut auch zerknüllen :)
Generell aber guter Schritt. Würde es auch begrüssen, wenn ALLE Smartphone&Co Hersteller EINE einheitliche Buchse nutzen würden. Und mit Wumpe ob das nun Lightning oder so ein lüttes USB ist.
 
Die haben halt gemerkt, dass die Produkte mit direkter Integration weniger fremdprodukt-freundlich sind - nur deswegen unterstützen die das....
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte