Re-inventing Email: IBM Verse ist die Kommunikation der Zukunft

Weniger Durcheinander und mehr Funktionen in einem Platz - mit diesen Worten stellte IBM heute sein neu erdachtes Email-Kommunikationssystem mit Namen Verse vor. Das System startet bereits in die geschlossene Beta-Phase. mehr... Ibm, email, Verse Bildquelle: IBM Ibm, email, Verse Ibm, email, Verse IBM

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Notes reinvented?
 
gut von MS abgeschaut
 
@Gordon Stens: Schön, dass ich nicht der einzige bin, dem das aufgefallen ist!
"Die neue Plattform verfolgt neben dem Ansatz, eine intuitive Zusammenarbeit mit verschiedenen Geräten unabhängig vom Arbeitsort anzubieten, vor allem die Vereinfachung der täglichen Aufgaben. Verse dreht sich um den Menschen, nicht um die E-Mail, erklärt IBM."

Hab ich in meinem WinPhone auch... ich geh auf einen Kontakt und dann auf Verlauf und mir wird jegliche Kommunikation als Timeline angezeigt.

Wow und das als Nichtfirmenkunde^^
 
ist das nur nichts für mich oder bin ich altmodisch? ich hätte gerne meine ordnung/struktur und keine "intelligente". google inbox habe ich gleich wieder deinstalliert. vielleicht müsste man sich daran nur gewöhnen
 
@wertzuiop123: neue Werkzeuge für's TEAM (Toll ein Anderer machts). Das wird ein richtiger Knaller.
 
@wertzuiop123: Meiner Meinung nach hat es nichts mit altmodisch zu tun wenn man seine Arbeitswerkzeuge so benutzt, dass man am besten und vor allem zuverlässig damit arbeiten kann. Ich hätte zum Beispiel keine Lust jemandem zu erklären warum irgendwelche wichtigen Emails nicht bearbeitet wurden weil mein "intelligentes" All-in-One Email/Messenger/Planungs/Wasauchimmer-Programm diese automatisch in den "Unwichtiges"-Ordner verschoben hat.

Und ständig nachzuschauen ob die Software wie gewünscht arbeitet macht das Ganze auch irgendwie obsolet :D
 
Irgendwie meint heute jeder Dreikäsehoch-Entwickler, mit einer bunten, lahmen Oberfläche und kopierten Tools irgendwelche anderen Anwendungen ersetzen zu können. Betreibt heute überhaupt noch wer natives UI-Design? Krass, Avatars mit Kreisen drum rum! Eine grafische Anzeige für den Mail-Header. Wie Revolutionär. Genauso sinnlos finde ich das Konzept der "intelligenten Posteingänge". Was soll das? Nicht jeder braucht einen Idioten, der einem die "wichtigen" Mails hinter her räumt. Wer nur Mails bekommt die irrelevant sind, macht an anderer Stelle was falsch.
 
@Nigg: ohne mich jetzt mit dem Produkt direkt auseinandergesetzt zu haben glaube ich geht das weit über einen "mailclient" raus....
 
@0711: steht ja auch ein bißchen im Artikel.. aber ich glaub letztlich nicht dran, dass alle Punkte wirklich durchdacht und gut umgesetzt sein werden. Instant Messaging und Filesharing kann man auch schon jetzt halbgar für Thunderbird haben und das mit dem Projektmanagement ist eh eine Sache, wo die ganzen "Experten" nochmal ordentlich Geld verbraten müssen, weil das vorhandene Tool XY nicht zufriedenstellend ist.
 
@Nigg: nicht dass ich erwarten würde dass, das wirklich gut umgesetzt ist....immerhin geht es hier um ibm aus deren feder auch der Moloch Tivoli oder eben das für mich vergleichbare notes kommt.
 
Alle, die Microsoft Produkte nicht mögen, werden es cool finden. Für mich ist das nichts anderes als Lotus Notes in modern.
 
sieht schwer nach Google Buzz aus.
 
Warum sterben eigentlich "reine" Mailprogramme wie Thunderbird oder Outlook aus ?
Ich bearbeite / schreibe alle meine Mails mit Thunderbird. Das wird jedoch nur nur "am Leben" gehalten, aber nicht mehr weiter entwickelt.
Outlook ist tot.
Ich will meine Mails nicht in irgendeiner Cloud oder einem Online Mailprogramm liegen haben.
Was gibt es da noch als vernünftige brauchbare Alternative ?

Nachtrag: Ich rede hier von Outlook Express und Thunderbird.
Beides sind / waren Mailprogramme die ich auf meinem Rechner installiert habe und mit denen ich meine Mails offline verwalten kann / konnte.

Also nicht an Outlook festbeissen...... Mich interessieren Alternativen.
 
@Brassel: Naja Outlook stirbt nicht, es ist nur stärker mit einander verzahnt, aber es ist immer noch Eigenständig.
 
@Arhey: Stimmt. Es ist verzahnt und ich MUSS dafür online also angemeldet sein.
Thunderbird ist auf meinem Rechner, ich kann die Internetverbindung trennen um Mails zu schreiben, etc.
Ich bin nicht ständig und überall online. Ich gehöre zu den Menschen, die auch mal vom Internet getrennt etwas erleben oder unternehmen können.
 
@Brassel: Bei Office 365 ja, aber es gibt auch lokale Version von Office 2013, das geht auch Offline und ohne Anmeldung... Und dann gibts noch Office 2010.
Also ist deine Argumentation schwach ;)
 
@Arhey: Deine Begründung ebenfalls.
Ich habe kein Office und somit kein Outlook.
Ich will es mir auch nicht kaufen, da es für das Office mehr als ausreichende kostenlose Alternativen gibt.
Desweiteren habe ich meinen Kommentar etwas überarbeitet, da es scheinbar ein paar Verwirrungen gab.
 
@Brassel: Dennoch stimmt deine Aussage, dass man online angemeldet sein MUSS nicht. Auch von Microsoft gibt es kostenloses "Outlook" von Microsoft. (Windows Live Mail)

Und verzahnt war vielleicht falscher Ausdruck, es ist besser in einander integriert. Das heißt Interaktionen zwischen den Programmen laufen problemlos, aber man muss es nicht nutzen.
 
@Brassel: nanü, warum ist Outlook denn auf einmal tot? Und seit wann ist Outlook ein reines Mailprogramm?
 
@der_ingo: Outlook gibt es nicht mehr als kostenloses Mailprogramm für Win7. Nur noch in Verbindung mit MS Office oder die Online Version.
 
@Brassel: Outlook gab es nie als kostenloses Mailprogramm für Windows. Es gab mal Outlook Express, was später Windows Mail hieß. Technisch hatte das nichts mit Outlook zu tun.
Und es gibt immer noch Windows Live Mail als Nachfolger von Windows Mail. Als ganz normales Mailprogramm.
 
@der_ingo: Ich meinte auch Outlook Express. Eine stark abgespeckte Version von Outlook.
Windows Live Mail ist keine Alternative, da ein Online Mailprogramm.
 
@Brassel: Windows Live Mail kann offline arbeiten und Outlook 2013 auch.
Solange du keine IMAP-Verbindung verwendest, sondern via POP/SMTP oder EAS mit deinen Konto verbunden bist, kannst du deine Mails auch offline bearbeiten.
 
@Brassel: Microsoft Outlook war noch nie kostenlos. Und Outlook ist eben kein reines Mailprogramm, sondern ein PIM. Kostenlos war Outlook Express sowie Windows Mail (Vista). Seit Windows 7 gibt es Windows Live Mail, das aber nur deshalb "Live" im Namen trägt, weil es aus dem Live-Paket, das nun mal eben so heißt, stammt (aus dem man sich auch andere Anwendungen herunterladen kann). Windows Live Mail wird lokal installiert (es ist eben KEIN Online-Programm, das im Browser laufen muß), und auch mit Windows Live Mail kann ich offline eine E-Mail schreiben, die Mail verbleibt solange im Postausgang, bis der Rechner wieder online ist. Also genau wie bei Thunderbird. Ich weiß ehrlich gesagt nicht, was Du uns sagen willst.
 
@departure: @K-Ace: Windows Live Mail habe ich mir nie auf meinen Rechner installiert. Hat aber auch damit zu tun, daß ich (außer beruflich) nicht mit Outlook Express gearbeitet habe. Ist von der Bedienung her nicht so ganz mein Ding.
Da ich einen Microsoft Account habe, kenne ich natürlich die Online Version davon.
Ich suche nach einer Alternative. Ein Mailprogramm das ich auf meinem Rechner installiere.
 
@Brassel: The BAT! wird immer wieder gelobt. Ist aber leider auch nicht kostenlos.
 
@Brassel: ja Himmel, genau das ist "Windows Live Mail" doch. Ein ganz normales offline Mailprogramm. Der direkte Nachfolger von Outlook Express und Windows Mail. Du kennst es nicht, schreibst du selber. Und trotzdem schreibst du irgendwelchen Unsinn drüber und wiederholst das auch noch, obwohl du von mehreren Leuten drüber aufgeklärt wirst. Ist das jetzt Sturheit?

Eine "Online Version davon" gibt es auch nicht. Es gibt "Outlook.com" als Webmailer, der aber technisch und optisch rein gar nichts mit dem Programm "Windows Live Mail" gemeinsam hat.

Und nein, "Outlook Express" und "Outlook" sind nicht einmal verwandt - außer beim Namen. Outook Express war nie eine abgespeckte Outlook Version, sondern eine komplett eigenständige Software mit vollkommen eigener Basis.
 
@der_ingo: DU verstehst es nicht. Lies dir doch mal meine Kommentare durch.

Ich will Microsoft Mail nicht, egal welchen Namen das Teil trägt. Online Mail, Live Mail, Microsoft Live online hau mich tot Mail oder Outlook / Express. Ich will es nicht nutzen - ist das jetzt klar soweit ???

Ich habe nach Alternativen gefragt die ich offline auf meinem Rechner installieren kann.
 
@Brassel: Habe früher mal TheBat! genutzt. Bis auf den miesen Kalender eines der mächtigsten Email-Tools.
 
@Bautz: Ich war mal auf der Homepage. Leider nicht kostenlos, Schade.
 
@Brassel: Du willst ein Mailprogramm, das deine Daten offline vorhält. Das habe ich verstanden.

Deine Alternativen sind also:
- Thunderbird
- The Bat!
- Postbox
- Windows Live Mail
- Microsoft Outlook

Was du davon nutzen _willst_ oder nicht, ist mir vollkommen egal. Du könntest aber eines davon nutzen, denn es sind alles offline nutzbare Mailprogramme. Programme, die ganz normal wie früher jedes einzelne Mailprogramm deine Mails lokal vorhalten. Somit würde jedes deine grundsätzlichen Anforderungen erfüllen.
 
@Brassel: Tu doch nicht so, die Auswahl ist gross: http://en.wikipedia.org/wiki/Comparison_of_email_clients
 
Alles schön und gut, aber im Endeffekt ist es aber immer noch das selbe alte email-System wie bisher.
Unter Reinventing hätte ich jetzt schon was neues wie damals Google Wave verstanden, was eben die alten Zöpfe auch gnagenlos abgeschnittten hat.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles