Powerbank für die Hüfte: Xoo Belt bringt Zusatz-Akku im Gürtel unter

Egal ob rund, eckig, handlich oder eher klobig: Powerbanks gibt es in vielen verschiedenen Formen und Farben. Jetzt haben Entwickler einen Gürtel mit integriertem Stromspeicher vorgestellt. Der Xoo Belt soll per Crowdfunding finanziert werden. mehr... Gadget, Akkupack, Zusatzakku, Akku-Gürtel Bildquelle: Nifty Gadget, Akkupack, Zusatzakku, Akku-Gürtel Gadget, Akkupack, Zusatzakku, Akku-Gürtel Nifty

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich habe irgendwie wenig Vertrauen in solche Modeakkus, zB. Armband. Solche Batterien können mir da zu einfach bei falscher Behandlung gefährlich werden. In Smartphones oder Hartschalengehäusen sind sie vermutlich besser als in solchen elastischen Dingen vor Beschädigung geschützt.
 
@floerido: wird dann wahrscheinlich in die Hose gehen...
 
@Wumps: Das erweitert dann allerdings die Käuferschicht immens... nicht umsonst ist (anscheinend) derzeit Strom bei Sexspielzeugen der Hit... :)
 
@HellsDelight: also DER Gürtel im Falle "wenns mal wieder länger dauert"? Interessantes Anwendungsgebiet...
 
Sieht sehr interessant aus :) Wobei ich sagen muss, wie gut das geht ist eine andere Frage...
 
Gab ja mal eine Zeit, da liefen viele mit so Gürteltaschen rum. Vielleicht kommen auf diesem Wege diese Herrenhandtaschen auch wieder in Mode...

"entspannt in der Hosentasche aufgefrischt werden" aha... oder man befestigt das Smartphone gleich an der Gürtelschnalle nach unten, sieht bestimmt auch toll aus.
 
2100 mAh? eigentlich ein bissel wenig, weil die meisten neuen aktuellen Smartphones deutlich mehr Akkuleistung haben. Unter 5000 mAh sollte doch eigentlich kein externer Akku sein. Aber nur wieder mal hübsch aussehen
 
@frust-bithuner: Da gebe ich dir Recht. Um mein OPO voll aufzuladen sind die 2100mAh lange nicht genug. Dass der Akku flexibel ist ist schön und gut, aber die geringe Kapazität macht diesen neuen Akku nicht wirklich zu einer Evolution. Ich denke es wäre sinnvoller wenn sie einen gewöhnlichen Akku direkt in die Gürtelschnalle verbaut hätten.
 
@frust-bithuner: Wie man am SD-Karten Adapter sehen kann kommen die Designer wohl aus dem Apple-Lager. Bein iPhone 6 gibt es eine Kapazität von unter 2.000 mAh, bein Plus von ca. 2.500 mAh für die reicht es also schon eher.
 
Hmm "Nett" [...].
Sicher hilfreich, wenn man ein extrem benutzer-/wartungsunfreundliches Gerät sein eigen nennt.

Zugegeben wäre es cooler gewesen auf der letzten Tour son Gürtel anstatt einen WechselAkku fürs Smartphone gehabt zu haben. Oder besser gleich 3 Gürtel, damit es an die Kapazität herankommt. Und man eben 2 Wochen ohne Steckdose schafft.

Wie oft kann man den Spass eigentlich laden? Wie hoch ist der Verlust der Maximalkapazität pro Zyklus? Wie teuer ist der Spass? Ledergürtel,OK! Wie verhält sich der Spass bei Bewegung am Material? Kabel- bzw Akkubruch? Is sowas dan selbstverschuldet und nicht garantiefähig?

Ist die News vlt. nur wieder sone Deviantart Design Präsentation?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Weiterführende Links